Archiv für die Kategorie ‘y) Gedanken zum Landschaftsschutz (September 2011)’

Gedanken zum Landschaftsschutz (Sep./Okt./Nov./Dez. 11, Jan. 12)

Dienstag, 06. September 2011

28.02.2012

Es ist sehr beunruhigend, daß die Weltregierung mit ihrem Propagandainstrument, dem Amerika hörigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk,  aus allen Kanonen auf Wladimir Putin feuert.  Am 26.02.2012 in 3SAT:  “Zarendämmerung, Wladimir Putin hat in Teilen der Bevölkerung keinen Rückhalt mehr”, heute morgens schon in SWR2 um 8:15 Uhr ein Gespräch mit Jens Siegert von der Heinrich-Böll-Stiftung aus Moskau

http://russland.boellblog.org/

Um 17:05 in SWR2-Forum Diskussion zum Thema “Putin vor der Wahl”.  Um 20:15 Uhr in Arte “I love Democracy:  Rußland”, am 04.03.2012 “Chodorkowskij, Ein russischer Prozeß”.

Die Weltregierung kann es Putin offensichtlich nicht verzeihen, daß er die Bodenschätze ihr nicht zur Ausbeutung zur Verfügung stellt, sondern sie für Rußland behalten will, daß es mit Rußland bisher nicht so elegant klappt wie in Libyen.

Heute wurden alle EU-Botschafter aus Weißrußland zurückgezogen.  Wieder sind es Demokratie und Menschenrechte, die zu Wirtschaftkriegen herhalten müssen.  Dabei sind wir Deutsche von den Gas-Importen aus Rußland abhängig und haben gar kein Interesse mit den Russen in Konflikte gedrängt zu werden.  Die Amerikaner haben wiederum ein Interesse daran durch Unruhen in der Welt den Dollar als Weltwährung zu stärken.

Wie willkürlich und wenig rechtsstaatlich es bei uns selbst zugeht, konnte ich heute wieder einmal persönlich beobachten, als die Beamten der Stadt Frankfurt entgegen unserer Beschwerde einfach meinen Zaun gegen Diebe und Vandalen abrissen und damit bewiesen, daß ihnen die Rechtsweggarantie Art. 19 Abs. 4 GG völlig Wurst ist.

#####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9590-banken-1-bio-von-der-ezb

# 8 Jürgen Kremser 28. Februar 2012 – 14:45 0
In Griechenland beruht der schon eingetretene Staatsbankrott recht eigentlich auf dem Versagen der dortigen politischen Klasse. Bei uns wird es auch nicht anders sein: Für unseren absehbaren Staatsbankrott trägt die Verantwortung einzig und allein die politische Klasse, die sich allerdings bisher geradezu unglaublich privilegiert.

27.02.2012

Verschwörungstheorie bei MMNEWS gefunden:

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9577-iran-kriegsgefahr-weltboersen-poker

# 7 27. Februar 2012 – 07:05 + 2
“Beim Freitagsgebet in Teheran pries der konservative Ayatollah Khatami den Plan und nannte das Embargo gegen die EU als göttlich….” :21.02.2012 – Iran profitiert finanziell von Sanktionen – Sorgen vor einer Eskalation des Konflikts treiben den Ölpreis an, wovon der Iran als Exporteur profitiert.
de.reuters.com…

06.11.2011 – Israel hat Milliarden in Öl-Futures investiert – Wetten auf geheimes Wissen über bevorstehende Ereignisse, die zu Öl-Preissteigerungen führen, und zwar trotz aller Anzeichen auf das Gegenteil. euro-med.dk…

27.01.2012 – Sheik Imran Hosein: “Der Krieg soll den Übergang der Macht der USA als der herrschende Staat in der Welt auf einen Nachfolgerstaat als den herrschenden Staat in der Welt herbeiführen, und dieser Staat will Israel sein.”
www.politaia.org…

Kommentar – Karl Heinz sagt: DIE AMIS SIND GENIAL – Ein Anruf bei den europäischen Vasallen, und der wertlose Petrodollar ist gerettet. Noch genialer – Iran stoppt die Lieferungen, wie vorhergesehen, noch früher. Der Ölpreis wird, bei vollen Tanks und Lagern, explodieren. Das war in den 1970ern genauso. Das ist das europäische Dollar-Rettungspaket – sonst gar nichts.
www.deutsche-mittelstands-nachrichten.de…

Purim – Krieg gegen Iran am 7.- 8. März 2012 ??? PURIM ist eine Zelebrierung von Rache aus biblischen Zeiten der Jüdischen Nation gegen die Perser. Sowohl der Irak-Krieg als auch die Invasion Libyens wurden anlässlich PURIM begonnen. beforeitsnews.com…

Besehe ich mich so den künftigen Tempel Solomons … dann sehe ich wenigstens, wo alles gold der Welt hin soll.

Fotomontage des künftigen Salomons Tempel:
www.solomonstemple.com…

23.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9552-deutschland-no-zum-euro

# 19 Jürgen Kremser 23. Februar 2012 – 17:44 0
“In Brüssel sehen die Fraktionen der deutschen Regierungskoalition keinen Spielraum für eine Aufstockung des dauerhaften Rettungsschirms ESM”, die Oppositionsfraktionen dafür umso mehr. (Die Grünen haben ja schon ausgerechnet, mit dem Vermögen der Deutschen könnte man spielend ganz Europa entschulden!) Da einerseits das Nein der Regierungskoalition – wie schon die ganze Zeit – nur taktisch bedingt sein dürfte, das Ja der Opposition aber totsicher, werden wir uns auf Anweisung der Geheimlogen in den Abgrund laviert, da können wir wählen, wen wir wollen.Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9543-g20-will-hoeheren-euro-rettungsfonds
# 1 Jürgen Kremser 23. Februar 2012 – 05:32 + 17
Hier wird wieder einmal phantastisch Verwirrung getrieben. Rings um den Erdball unterstützen sich die Banken gegenseitig, daß sie aus dem von ihnen verursachten Schlamassel kostenlos herauskommen: „Die Ankündigung von Privatsektorbeteiligung hat zu Ansteckungseffekten in anderen europäischen Ländern geführt.“Der Notenbankchefs eines Staates, der 1981 selbst wegen Überschuldung Staatsbankrott beging und in dem jedes Jahr Tausende von Drogentote zu verzeichnen sind, gibt uns gute Ratschläge, in welchem Sumpf wir unsere Steuergelder versenken sollen: für die Finanzierung der privat geführten Banken. Einfach abartig!

Warum unterstützt auch MMNEWS die völlig unnötige Denglisierung unserer Sprache:

“In Deutschland hat besonders die Commerzbank ein hohes Exposure von entsprechenden Anleihen der Südschiene.”

Aus: www.mmnews.de…

“Allein für russische Airlines bedeute die EU- Abgabe rund 20 bis 25 Millionen Euro Mehrkosten im Jahr.”

Muß ich jetzt auch noch MMNEWS in

gruenguertel.kremser.info…

als geistigen Umweltsünder anprangern?

Antwort
# 4 sogar auf dem land ……. 23. Februar 2012 – 06:25 + 22
…wird nur mehr scheiss gesprochen und geschrieben. ………………………….­..
MOST-EVENT ………… SALE……………BIKERWEG …………BABY-SCHOOL……
…………….FAIRTRADE-GEMEI­NDE und so weiter
# 64 Jürgen Kremser 23. Februar 2012 – 09:37 0
Der ESM wird vermutlich dazu führen, daß das Gold unserer Vorväter an die Finanzhaie, wie z. B. den IMF, verpfändet werden muß und somit endgültig verloren geht!!! Mit irgendeiner Vertragskondition lassen sich unsere “superklugen” Poltiker und Geheimbund-Marionetten bestimmt zu einer Bürgschaft dieser Art überreden! Hinterher werden sie dann sich wieder herausreden, es sei nur ihre Dummheit gewesen, wegen derer sie über den Tisch gezogen worden seien, also die Unschuldslämmer spielen, wobei sie eigentlich nur ihre Feigheit bemänteln wollen.

21.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9527-banken-zeiten-hoher-renditen-sind-vorbei

# 14 Jürgen Kremser 21. Februar 2012 – 14:36 + 3
“Die Zeiten hoher Renditen sind vorbei.” D. h. die einigermaßen wohlhabenden Unternehmen wurden inzwischen durch das Investmentbanking meistenteils ausgeschlachtet. Schuld ist die von Schröder und Fischer auch in Deutschland eingeführte Steuerfreiheit bei der Veräußerung des Betriebsvermögens für die Kapitalgesellschaften. Nachdem KKR das System erstmals durch den Kauf von Nabisco eingeführt hatte, hätte man dies bei uns unbedingt vermeiden müssen. Leider wollten das linke Geschäftemacher partout nicht verhindern, weil sie vermutlich meinten, sowieso als Quasi-Baamte ohnehin eine hohe Pension später zu bekommen.1999 habe ich einen ganz zutreffenden Artikel bei der IGM gehalten: “Das Produktionskapital im Würgegriff des Finanzkapitals.”

#########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9526-gr-kriegt-130-mrd

Das neue dunkle Zeitalter, Unheilsprohezeiungen, eines unbekannten Kommentators:

http://www.youtube.com/watch?v=o1l5zTNML7A&feature=related

# 22 Griechenland ?? 21. Februar 2012 – 11:17 + 4
Hier geht es nicht um Griechenland, sondern um die New World Order (NWO), die neue Weltordnung, bei der eine handvoll insbesondere US-Banker das Sagen, oder besser Ausbeuten des Restes der Welt haben.Griechenland dient nur dazu, die Souverenität der noch existierenden Nationalstaaten zu zerschlagen und das Volk an eine ungeahnte Ausbeutung zu gewöhnen.
Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, sehen Sie sich folgende Videos an:

Das unsichtbare Imperium [Deutsch] : www.youtube.com…
die verschienden Zeitgeist Filme wie:ZEITGEIST Moving Forward – Deutsche Synchronisation
Endgame: video.google.de…
Das neue dunkle Zeitalter :
www.youtube.com…

Für mich war es erschreckend. Meine Welt ist nach diesen Filmen nicht mehr die von vorher.

Den Ausführungen von Frau Teerstegen in dem Video kann ich nur voll zustimmen.

#####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9526-gr-kriegt-130-mrd

# 2 Jürgen Kremser 21. Februar 2012 – 07:14 + 6
Es ist vollbracht.
Antwort
# 14 Jürgen Kremser 21. Februar 2012 – 08:58 0
Johannes 19, 30:”Da nun Jesus den Essig genommen hatte, sprach er: Es ist vollbracht! und neigte das Haupt und verschied. Da er jedoch anschließend wieder auferstand, bedeutet dies auf Griechenland bezogen, daß die jetzt veröffentlichte Mitteilung auch nicht die endgültig letzte sein muß.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9525-banken-fuerchten-rating-zensur

# 22 Jürgen Kremser 21. Februar 2012 – 08:46 0
Bitte sei mal ein guter Deutscher und kehre zu unserer guten alten Orthographie zurück. Die neue wurde zu unserer weiteren Entfremdung vorsätzlich eingeführt. Also schreibe:”was für ein Scheißdreck, dann sollten wir uns alle gleich erschießen”

19.02.2012

Aus:  http://www.news25.de/news.php?id=46599&title=Staatsanwaltschaft+beginnt+mit+Ermittlungen+gegen+Wulff&storyid=1329562857374

“Die Staatsanwaltschaft Hannover hat am Samstag offiziell mit den Ermittlungen gegen den früheren Ministerpräsidenten von Niedersachsen begonnen. Das sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft in Hannover, Hans-Jürgen Lendeckel. “Mehr werde ich dazu nicht sagen. Auch zum weiteren Fortgang des Verfahrens werde ich mich nicht äußern”, sagte Lendeckel.”

Und zwar wird sich auch in Zukunft Lendeckel nicht äußern, weil es keinen Grund zu den Ermittlungen gab, höchtens in der Angelegenheit Porsche gegen VW!

#####################

Wir kleinen Leute sehen fassungslos zu wie ein Teil der Elite:  öffentlich-rechtlicher Rundfunk, Bildzeitung, Spiegel, “Mainz bleibt Mainz”, usw. gegen den Bundespräsidenten Christian Wulff putscht und stehen da wie die Gefangenen im Platonschen Höhlengleichnis

http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6hlengleichnis

und fragen uns warum.

Wenn seine Immunität von der Staatsanwaltschaft Hannover aufgehoben worden sein sollte, um ihn als Aufsichtsratsvorsitzenden  von VW in der Angelegenheit “Porsche will VW kaufen”, wegen derer sich Adolf Merckle am 9. Januar 2009 vor den Zug warf,

http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Merckle

auf Schadensersatz von ca. 2 Milliarden Euro zu verklagen, so würde das bedeuten, daß die Verschwörer und Verteidiger des Papiergeldsystems den deutschen Steuerzahlern um ca. 2 Milliarden Euro schädigen wollen, da Wulff nur als Vertreter der öffentlichen Hand im Aufsichtsrat saß, und der Steuerzahler für seine potentiellen Versäumnisse aufkommen muß.

18.02.2012

# 5 Jürgen Kremser 18. Februar 2012 – 08:01 + 3
Heute ist der Tag 1 nach dem Rücktritt von Christian Wulff und die Massenmedien, insbesondere der amerikanische öffentlich-rechtliche Rundfunk, die Blödzeitung und der Spiegel, haben ihre tiefe innere Befriedigung erhalten, viele andere wie ich sind aber wie betäubt über die Art und Weise wie es in unserer Obst-Republik wieder mal zugeht.Jetzt muß wegen eines kurzen Sylturlaubs von Wulff, dem die Staatsanwaltschaft nie wird nachweisen können, daß er ihn nicht bar bezahlt hat, mehr als tausend Menschen nach Berlin kommen um ein nicht erforderliches repräsentatives Amt neu zu wählen. Kosten bestimmt mehr als 1 Million Euro, dazu ist Wulff sicher nur zurückgetreten, nachdem ihm Angi zusicherte, daß er seinen Ehrensold bekommt. (Geschenke auf Kosten des Steuerzahlers sind die Stärke der “eisernen Kanzlerin”. Das fing schon beim Briten-Rabatt an.) Die Elite will das Bargeld abschaffen; deswegen hat vermutlich Jauch die Bargeldzahlung für den Sylturlaub sinnigerweise plastisch im Fernsehen mit Scheinen gezeigt, um Wulff dadurch lächerlich zu machen.

Wenn der Journalismus und Informationen so hohe Werte sind, warum hat dann das Fernsehen seine Lindau-Rede gelöscht?

www.youtube.com…

Gestern war der Amerikas Interessen vertretende öffentlich-rechtliche Rundfunk pausenlos dabei sich zu rechtfertigen und seine Intrige zu zerreden. Er brachte fast nur Sympathisanten seiner Intrige, notgedrungenermaßen auch wenige ausgewählte schwache Gegner seiner Intrige. Man kann meiner Meinung nach anhand der Befürworter der Intrige ganz gut die Rotte der Geheimloge einsortieren. Diese befindet sich zweifelsohne auch in “Mainz bleibt Mainz”, wo gestern zwei seiner Gegner, Till und Jürgen xy, bei allem sonstigen Scharfsinn es nicht lassen konnten sich insoweit zu entblöden auf die Staatsanwaltschaft als Begründung zu verweisen. “Mainz bleibt Mainz” hat seinerzeit auch auf die wehrlose Eva Hermann eingedroschen als Kerner sie aus seiner Sendung verwies.

# 7 Jürgen Kremser 18. Februar 2012 – 08:27 0
Fortsetzung zu Nr. 5:Der Blödzeitung kann nicht abgenommen werden, daß sie aus moralischen Gründen gegen Wulff vorgegangen ist. Ich kann nicht glauben, daß eine Zeitung, die die Schamlosigkeit bei jungen Frauen fördert, indem sie ihnen eine Plattform bietet, um sich für Voyeure zu prostituieren, anderweitig für hohe ethische Werte eintritt.

Bei der gestrigen Schlagzeile einer lesbisch (verheirateten) evangelischen Pfarrerin, die mit 46 ein Kind kriegt:

www.bild.de…

bin ich sofort auf die Schamlosigkeit der Blödzeitung gestoßen:

www.erotik1.de…

Unser öffentlich-rechtlicher Rundfunk ist insofern diabolisch, als der Teufel, diabolos, der Verleumder und die Geister verwirrenden ist:

Aus: de.wikipedia.org…

“Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich ‚der Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘; lateinisch diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

Er spielt in der christlichen und der islamischen Theologie eine besondere Rolle als Personifizierung des Bösen.

Führende Kirchenlehrer, Päpste und Reformatoren charakterisieren den Teufel auch als real existierende Person mit dem Namen Satan (heb. שָׂטָן, Satan ‚Ankläger‘, Arab.: شيطان, Šayṭān). Der hebräische Begriff Satan hat jedoch eine entscheidend andere Bedeutung als im biblischen Christentum.

Im Buddhismus nimmt Mara[1] oder auch Devadatta die Stelle eines „teuflischen“ Dämonenwesens ein.”

# 33 Jürgen Kremser 18. Februar 2012 – 12:33 0
Wenn die Blödzeitung jeden Tag mit weiblichem Körper Werbung macht,www.erotik1.de…

dann sollte sie mal bedenken, welchen Kummer sie deren Eltern verursacht. Ich kann mir kaum vorstellen, daß ein Vater oder eine Mutter sich freut, wenn sie ihre Tochter schamlos in der Zeitung sehen müssen, diese sich für Voyeure prostituiert, und millionenfach veröffentlicht allen ihren Nachbarn in dieser Pose bekannt ist, wodurch sich ihre Heiratsmöglichkeiten nicht unbedingt verbessern dürften.

Selbt wenn die 500,- Euro für den Syltaufenthalt bewiesen werden könnten, was meiner Meinung nach für die politisch agierende Staatsanwaltschaft Hannover unmöglich sein dürfte, ist doch der eigentliche Skandal, d. h. die Unmoral hoch drei, daß die Blödzeitung, Wulff moralische Verfehlungen vorwirft und jetzt dem Staat ungeheure Kosten für die Neuwahl eines Bundespräsidenten aufbürdet.

Joachim Gauck scheint noch nicht entschieden zu haben, ob er das repräsentative Amt, einem Schießbudenziel, annehmen will.

http://www.youtube.com/watch?v=MJwBHoA3hEQ
Wenn er noch alle Tassen im Schrank hat, wird er darauf dankend verzichten. Mal sehen, ob dann als Alternative ein echter Krimineller sich um das Amt bewirbt!

15.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9485-margot-honecker-lobt-ddr

# 3 Jürgen Kremser 15. Februar 2012 – 09:44 + 7
“Dass der Staat Andersdenkende mit Bildungsverbot bestrafte, indem er sie trotz guter Noten kein Abitur machen ließ oder sie von den Universitäten verwies, seien nur Einzelfälle gewesen”, was durch eine promovierte Physikerin im Kanzleramt bestens beweist.
Antwort
# 5 Jürgen Kremser 15. Februar 2012 – 09:47 + 8
“Die vielen Menschen, die Ausreiseanträge aus der DDR stellten oder in den Westen flohen, hat nach Honeckers Ansicht nur das „bessere, bequemere Leben“ gereizt.” Stimmt vermutlich, vor allen Dingen die Reisemöglichkeit im amerikanischen Imperium.
# 8 Jürgen Kremser 15. Februar 2012 – 09:53 + 5
Die Eliten bzw. Beamten aller Staaten haben immer versucht ihre “Schutzbefohlenen” in ihrem Sinne zu erziehen. Insofern kann man das der DDR nicht vorwerfen, denn bei uns ist es doch auch nicht anders. Das sagte sogar Schopenhauer:Aus: gruenguertel.kremser.info…

27.01.2012
Arthur Schopenhauer, „Parerga und Paralipomena“, zu den Menschen und damit auch indirekt über die Probleme in der Demokratie.

Schopenhauer führt in „Über die Universitäts-Philosophie“ aus, daß die Gesellschafts- bzw. Sozialwissenschaften immer auch dem staatlichen Interesse dienen müssen, also nicht wirklich wissenschaftlich frei sein können:

„Inzwischen verlangt die Billigkeit, daß man die Universitätsphilosophie nicht bloß, wie hier geschehen, aus dem Standpunkt des angeblichen, sondern auch aus dem des wahren und eigentlichen Zwecken derselben beurteilt. Dieser läuft nämlich darauf hinaus, daß die künftigen Referendarien, Advokaten, Ärzte, Kandidaten und Schulmänner auch im Innersten ihrer Überzeugungen diejenige Richtung erhalten, welche den Absichten, die den Staat und seine Regierung mit ihnen vorhaben, angemessen ist. Dagegen habe ich nichts einzuwenden, bescheide mich also in dieser Hinsicht.

Denn über die Notwendigkeit, oder Entbehrlichkeit eines solchen Staatsmittels zu urteilen, halte ich mich nicht für kompetent, sondern stelle es denen anheim, welche die schwere Aufgabe haben, MENSCHEN zu regieren, d. h. unter vielen Millionen eines, der großen Mehrzahl nach, grenzenlos egoistischen, ungerechten, unbilligen, unredlichen, neidischen, boshaften und dabei sehr beschränkten und querköpfigen Geschlechtes, Gesetz, Ordnung, Ruhe und Friede aufrecht zu erhalten und die wenigen, denen irgend ein Besitz zu Teil geworden, zu schützen gegen die Unzahl derer, welche nichts als die Körperkräfte haben. Die Aufgabe ist so schwer, daß ich mich wahrlich nicht vermesse, über die dabei anzuwendenden Mittel mit ihnen zu rechten. Denn „ich danke Gott an jedem Morgen, daß ich nicht brauch’ fürs Röm’sche Reich zu sorgen“, – ist stets mein Wahlspruch gewesen.“

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9488-banken-zinsmanipulation

# 2 Jürgen Kremser 15. Februar 2012 – 15:05 + 34
Es ist schon eine ziemliche Gemeinheit, daß die Banken sich bei der EZB zu 1% finanzieren können, aber bei Überziehungen die Kunden bis ca. 19% Zinsen bezahlen müssen. Warum haben nicht alle europäischen Bürger, wie die Bundesbankmitarbeiter, ein Konto bei der Zentralbank, das einerseits kein Ausfallrisiko hat und andererseits dann auch zu 1% überzogen werden könnte? Das ganze System ist wieder einmal so angelegt, daß die Kleinen nicht hochkommen und für die Eliten Frondienste leisten müssen, indem ihnen hohe Zinsen aufgedrückt wird.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9483-gr-pleite-bei-banken-eingepreist

# 5 Jürgen Kremser 15. Februar 2012 – 09:33 0
Schuld an der ganzen Misere sind die Statthalter Amerikas im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, gestern weil sie wieder aufbrüllten und einen Vorschlag der Jungen in der CDU in Grund und Boden verdammten, der die Geburtenrate der autochthonen Deutschen vielleicht erhöht hätte. Wie fürchterlich! Der öffentlich-rechtliche Rundfunk unterschlägt schon seit dem Zweiten Weltkrieg die nun einmal nicht zu leugnenden kulturellen Unterschiede zwischen den Völkern. Denn Eigenschaften, die sich seit vielen Generationen gebildet haben, sind relativ konstant, auch wenn es dem Rundfunk nicht paßt. [Man lese mal meine Zitate bei Necla Kelec:gruenguertel.kremser.info…]

Paradebeispiel dafür ist Griechenland, das ca. 500 Jahre lang unter türkischer Herrschaft stand, bis 1829 die europäischen Großmächte die türkische Flotte in der Schlacht von Navalino zerstörten: de.wikipedia.org…

Eine solche lange Fremdherrschaft prägt natürlich ein Volk, so ähnlich wie die lange Fremdherrschaft der Deutschen nach dem Zeiten Weltkrieg. Auch in Süditalien und Sizilien hat sich kulturell bzgl. Maffia nichts wesentliches geändert, seitdem 1860 Garibaldi dieses Land eroberte:

de.wikipedia.org…

Geheimbünde mit “omerta” (Verschwiegenheit) zersetzen ein Land, das jahrhundertelang von Franzosen und Spaniern beherrscht wurde.

Der kulturelle Unterschied zeigt sich sogar noch bei den Nachfolgestaaten Österreich-Ungarns, in denen die Tschechei, Slovakei, Slowenien, Ungarn ökonomisch wesentlich erfolgreicher sind als die ehemaligen Donaufürstentümer Serbien, Bulgarien, Rumänien bzw. Bosnien, Mazedonien die erst durch den Berliner Kongreß 1878 bzw. 1913 in die Unabhängigkeit vom OsmanischenReich entlassen wurden.

de.wikipedia.org…

Die Ignorierung der kulturellen Unterschiede durch die Statthalter Amerikas im öffentlich-rechltichen Rundfunk sind somit verantwprtlich für die Fehleinschätzung der Politiker, Ökonomen und des breiten Publikums im Falle Griechenlands.

14.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9477-dresden-warum

# 9 Jürgen Kremser 14. Februar 2012 – 09:26 0
Der Bombenterror der Alliierten stand im Widerspruch zum Haager Kriegsrecht und wurde immer nur politisch korrekt aufgearbeitet. Während die an den Deutschen verübten Opfer von den Statthaltern Amerikas im öffentlichen Rundfunk immer nach unten korrigiert wurden, wurden die von Deutschen verübten Opfer amtlich und strafrechtlich als Maxime der Staatsraison festgestellt, so ähnlich wie die Heilige Dreifaltigkeit oder die Jungfrauengeburt bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Erich Schwinge ist gegen den Bombenterror intellektuell vorgegangen und wurde zum Märtyrer so ähnlich wie jemand, der jetzt noch im Gefängnis sitzt, und sich so ähnlich für sein Volk opferte wie Jesus.

12.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9467-euro-zone-protektorat-der-banken

# 2 Jürgen Kremser 13. Februar 2012 – 06:38 0
Die Staaten der Eurozone sind nur noch bloße Marionetten des Bankensystems bzw. der die Staaten dominierenden Geheimlogen. Eigene politische Entscheidungen sind nicht mehr möglich, weil man an die entscheidenden Hintermänner nicht herankommt.  Umgesetzt wird, was Banken und Großkapital fordern, und zwar zulasten des kleinen Mannes zur Bereicherung der Plutokratie. Politiker sind nur noch Statthalter der Wall Street bzw. der Bilderberger, Illuminaten und einiger anderer Cliquen, die man besser hier nicht erwähnt, welche deren Vorgaben in Parlamenten und beim Volk durchzusetzen haben. Die hierzu nötige Medienpropaganda wird vom Spiegel, der Blödzeitung und der Zeit gemacht sowie von dem Amerikas Interessen vertretenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk. Viele derjenigen, die zur Verschwörerclique gehören, haben sich bei ihrem Kampf gegen Christian Wulff zu erkennen gegeben und somit offenbart.

11.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9449-usa-aufruestung-wegen-buergerkrieg

# 11 Jürgen Kremser 11. Februar 2012 – 07:46 0
11.02.2012Guantanamo und das Abu-Ghuraib-Gefängnis (arabisch ‏سجن أبو غريب‎ Sidschn Abū Ghuraib) sind ein deutlicher Hinweis, daß für die die Welt beherrschenden Geheimlogen die Demokratie nur ein Propagandainstrument für ihre Herrschaft ist, das sie aber weder wesen können noch wollen. Welch ein Aufschrei des Entsetzens als Papandreou das Volk wegen dem Schuldenschnitt befragen wollte:

www.pnn.de…

“Das Volk sei der Souverän, es müsse in einer „historischen Stunde“ wie dieser unmittelbar und selbst entscheiden, begründete der Premier seine Entscheidung. „Wir vertrauen den Bürgern, wir glauben an ihr Urteilsvermögen“, sagte Papandreou.”

Voriges Jahr wurde Libyen, dieses Jahr Syrien durch die Medienpropaganda “reif” für die Demokratie gemacht, die Mullahs im Iran werden vermutlich durch einen Krieg zur Demokratie bekehrt.

Die permanente Volksverdummung durch das Fernsehen, durch ungeheuerliche Geschichtsfälschungen bei gleichzeitigem Druckverbot der sich damit befassenden Originalliteratur, Erziehung zu entwürdigender Pornographie kann doch nur das Ziel haben, aus freien mündigen Bürgern Mitglieder einer Ochlokratie (Pöbelherrschaft) zu produzieren, der dann alle bürgerlichen Freiheiten mit einer gewissen Berechtigung weggenommen werden kann.

10.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9443-linke-euro-rettung-mit-hoeheren-loehnen

# 2 Jürgen Kremser 10. Februar 2012 – 06:14 0
“Linken-Chef Klaus Ernst hat zur Stabilisierung der Euro-Zone … höhere Löhne gefordert.”Das ist der sichere Weg um die Inflation herbeizuführen! Denn die Geldschöpfung durch die EZB muß nicht unbedingt zur Inflation führen, solange die Kreditzunahme in Maßen bleibt. Optimal für die Inflationsstrategen, zu denen vor ca. einem Jahr auch der Chefvolkswirt der IWF gehörte, wäre eine Zunahme der Löhne bei gleichzeitiger Zunahme der Arbeitslosen. Dann muß Papiergeld unters Volk gestreut werden, dem keine Arbeitsleistung gegenübersteht, und die Politiker haben dann endlich den erwünschten Erfolg von 1923: Ihre kriminelle Politik wird von den Sparern mit ihrer Lebensarbeit bezahlt!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9439-sueddeutschland-ohne-gas

# 8 Jürgen Kremser 9. Februar 2012 – 18:02 + 50
“Weil zu wenig russisches Erdgas über Österreich nach Deutschland fließt.” Bedankt Euch bei der amerikanischen 5. Kolonne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk für ihre Putin-Hetze, daß die Russen sich jetzt für uns auch nicht mehr die Beine ausreißen.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9444-eu-elektroautos-duerfen-nicht-bellen

# 2 Jürgen Kremser 10. Februar 2012 – 06:00 0
Aus: gruenguertel.kremser.info…10.02.2012

Es besteht eine erhebliche Interessendivergenz zwischen dem Amerikas Interessen vertretenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk und der autochthonen deutschen Bevölkerung, die irgendwann sogar zu einem Bürgerkrieg führen kann.

09.02.2012

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/02/08/fbi-kriminalisiert-goldbugs-und-rational

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]
*****
Wir befinden uns erst in den Anfängen der Aufschuldungsperiode einer unerbittlich wachsenden weltweiten Zinseszinsschuld, die in der Geschichte immer zu fürchterlichen Verheerungen geführt hat. Man vergleiche die Französische Revolution oder der schon vor 1914 erwartete russische Staatsbankrott, der wesentlich zum Ersten Weltkrieg beigetragen haben dürfte.Bevor die Aggressionen auf den Siedepunkt steigen, werden schon vorher alle diejenigen, die vorgesorgt haben, von der amerikanischen 5. Kolonne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Staatsfeinde diffamiert werden.Wie gut das funktioniert, kann man derzeit sehr gut an Christian Wulff sehen. Eine vergleichsweise kleine Lappalie, die für Politiker gang und gäbe ist [*)], wird ununterbrochen konzertiert aufgebauscht: gestern in der Blödzeitung und in Phoenix, heute im SWR2 bei einem Gespräch mit einem Professor von Arnim.

Hierbei wird die Moral politisch instrumentalisiert – trotz geringer Verfehlungen – um jemanden zu vernichten, wobei die eigentlichen Motive zu dieser Diffamierungskampagne offensichtlich nicht geeignet sind.

Um wieviel unmoralischer wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk sein, um diejenigen mit Neid aufzuhetzen, die sich von ihm einlullen ließen und deswegen nicht vorgesort haben!

******
*) => Ergänzung Peter Boehringer: Auch und besonders für EU-Politiker sind die “Lappalien” nicht nur gang und gäbe, sondern auch noch exorbitant groß. Besonders “tüchtige” EUrokraten genehmigen sich und ihren Ausschuss-Buddies schon mal eben 49.000 EUR Reisebudget ohne jeden Kostennachweis…

08.02.2012

Zu:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9426-merkel-will-eu-dikatatur

Die “grundlegenden Mängel in der Konstruktion der Wirtschafts- und Währungsunion” waren von Anfang an bestens bekannt und sollten als Argument für die Schaffung der “Vereinigten Staaten von Europa” dienen, die so ähnlich wie der Rheinbund für Napoleon als Hilfstruppen der  amerikanischen Weltmacht dienen sollen.  Der grundlegende Unterschied zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika zu dem avisierten europäischen Ziel ist jedoch, daß es sich in Europa um autochthone Völker handelt, die erhebliche kulturelle Unterschiede aufweisen.  Trotz Volksverdummung durch ununterbrochene Berieselung sowie massive Geschichtsfälschungen  durch die amerikanische fünfte Kolonne in den europäischen Medien ist dieser Unterschied auch noch nicht aufgehoben worden und wird sich aller Voraussicht nach nicht aufheben lassen, so daß demnächst wieder einmal ein Experiment zulasten der deutschen Sparer ad acta gelegt werden muß.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9424-gr-zeche-25-milliarden-fuer-deutschland

# 1 Jürgen Kremser 8. Februar 2012 – 05:26 + 7
Der von der Weltregierung geplante Regimewechsel in Syrien erforderte die Schein-Legalität eines UN-Beschlusses, zu der sich allerdings Rußland und China nicht willfährig zeigten. Die Frage ist, was war geplant, wenn diese Schein-Legalität erlangt worden wäre. Die Tatsache daß die USA, Großbritannien und die sechs Golfstaaten jetzt ihre Botschafter abgezogen haben, könnte darauf hindeuten, daß die ursprünglich geplante Aktion jetzt auch ohne den UN-Beschluß erfolgt. In den nächsten Tagen wird man sehen, was der Abzug der Botschafter zu bedeuten hat.
Antwort
# 6 kommt auch ohne mandat 8. Februar 2012 – 06:56 + 3
aus dem okt. 2011Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen macht künftige Auslandseinsätze der Militärallianz nach dem Modell der Libyen-Operation nicht von einem Mandat des Uno-Sicherheitsrats abhängig. Ein solches Mandat sei zwar wünschenswert, sagte Rasmussen am Donnerstag. Aber auch klare moralische Prinzipien könnten einen Einsatz legitimieren.

www.ftd.de…

# 2 Jürgen Kremser 8. Februar 2012 – 05:40 + 4
Frankfurt am Main, wo ich wohne, wird auch ganz besonders wieder unter dem Rückgang der Gewerbesteuer leiden, die die zahlreichen hier angesiedelten Banken zahlen, so daß eine Erhöhung der Grundsteuer nicht auszuschließen ist. Der Rückgang der Gewerbesteuer hatte sich besonders nach der Banken-Krise 2008 bemerkbar gemacht. Die einzige Möglichkeit den Frankfurter Haushalt zu sanieren ist deswegen die Parteibuchwirtschaft drastisch zu reduzieren und wie in Griechenland die unnützen Beamten zu entlassen. In Anbetracht der weltwirtschatlichen Fanale ist mir unklar, daß der Magistrat seelenruhig das Technische Rathaus abreißen ließ um Fachwerkhäuser zu bauen. Hat der Magistrat kein Gespür dafür, wie gefährlich es ist Schulden zu machen bei einer immer mehr zurückgehenden deutschen Bevölkerung?

07.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9423-china-importiert-ueber-400t-gold

# 5 Jürgen Kremser 7. Februar 2012 – 15:16 0
“Nach wie vor gibt es keine Einigung in den Verhandlungen über eine Restrukturierung griechischer Staatsanleihen.” Weil es eine solche Einigung weder geben kann noch wird, es sei denn den Griechen würden alles geschenkt, was aber auch gar nicht zum System paßt. Es gibt also nur zwei Alternativen: die Griechen übereignen ihr Land, das durch die Schlacht von Navarino von den Türken gewonnen wurde, komplett ans Kapital und machen als Nation dicht, oder sie verlassen den Euro und gehen wieder allein ihrer Wege, wodurch sie sehr bald wieder gesund werden würden, genauso wie die Deutschen!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9420-juncker-der-euro-wird-uns-alle-ueberleben

# 6 Jürgen Kremser 7. Februar 2012 – 10:00 + 26
“Juncker signalisiert Ja zu Griechenland-Sonderkonto.” Das Griechenland-Sonderkonto wird nie und nimmer kommen. Daß man so hirnverbrannt sein kann wie Merkel, Sarkozy, Juncker und das öffentlich vertreten, zeigt wie ungerecht die Einkommensverteilung bei uns ist; denn als Rentner bekomme ich noch nicht einmal 1% deren Bezüge.

06.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9411-business-monitor-bullish

# 1 Jürgen Kremser 6. Februar 2012 – 06:37 + 11
Aus: gruenguertel.kremser.info…06.02.2012

Das weltweite Schüren von Unruhe und Revolutionen unter der Freiheitsparole dient dazu den Dollar als Weltwährung zu stärken. Wenn es jetzt gelingt Rußland zu destabilisieren, müssen die Russen sich bemühen Dollar-Banknoten für ihren Lebensunterhalt zu beschaffen. Dasselbe gilt für die verbündeten Staaten Syrien und Iran. Wenn sie in Wirtschaftskrisen oder Kriege gestürzt werden, dann braucht der ganze Nahe Osten Dollar-Banknoten und finanziert somit das US-Außenhandelsdefizit. Die US-Propaganda ist in Europa einstimmig und wird bei uns von der amerikanischen 5. Kolonne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk betrieben.

Antwort
# 11 Murksel 6. Februar 2012 – 12:22 + 2
Die USA muß auch offensichtlich den Verlust der Vorherrschaft des US-Dollar befürchten.
Da einige Länder dazu übergehen Handel in anderen Währungen zu treiben.
U.a. auch Rußland, der Iran und China.
s.Link:
antikrieg.com…
Der Anfang vom Ende des US-Dollars als Welt-Reservewährung.Das könnte die USA in große Probleme stürzen. Es sei ihnen gegönnt.

05.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9407-deutsche-bank-gewinn-mit-wette-auf-den-tod

# 28 Jürgen Kremser 5. Februar 2012 – 11:12 0
“Gewinn mit Wette auf den Tod” ist zwar nach landläufigen Vorstellungen ziemlich makaber, paßt aber gut ins System und führt dann dazu, daß Leute wie Breivik durchdrehen.Wenn ich als Motto meines Blogs schreibe: “Die Verwaltungsgerichte sowie das Bundesverfassungsgericht sind der Hort der Unmoral und der Sittenlosigkeit.” finden das bestimmt viele Leser auch übertrieben, weil sie die Gemeinheiten des Systems nur in den seltensten Fällen persönlich mitbekommen.

Aus:  http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/02/05/sonntagsansichten-aufruf-an-das-deutsche-volk/#comment-98873

Dein Kommentar muss noch moderiert werden.

Alle Streitschriften von Luther wären jetzt zeitgemäß verändert neu unter die Menschen zu bringen:

Von der babylonsichen Gefangenschaft der Kirche

http://bitflow.dyndns.org/german/MartinLuther/Von_Der_Babylonischen_Gefangenschaft_Der_Kirche.html

Da müßte man schreiben „Von der babylonischen Gefangenschaft des deutschen Volkes“, das von einem öffentlich-rechtlichen Rundfunk unterdrückt wird, der heimlich zu 100% nur die Interessen Amerikas vertritt.

„An den christlichen Adel deutscher Nation von des christlichen Standes Besserung“

http://www.lutherische-bekenntnisgemeinde.de/Luther%20An%20den%20christlichen%20Adel%20deutscher%20Nation%201520.htm

muß sich an die noch deutsch denkenden Intellektuellen und Politiker richten.

Von der Freiheit eines Christenmenschen

http://www.heiligenlexikon.de/Literatur/Martin_Luther_Freiheit.html

nach Freiheit zu streben und sich nicht durch DSDS und Dschungel-Camp einlullen zu lassen.

„Aber wer glaubt unsrer Predigt und wem wird das Wort des Herrn offenbar?“
Jesaja 53,1

Die Feinde des deutschen Volkes haben tatsächlich die Frechheit uns die Nutzung unseres eigenen Grund und Bodes streitig zu machen, um diesen ihren Geschäften dienstbar zu machen und um uns auf das Niveau der Ausländer herabzuwürdigen!

http://www.fnp.de/nnp/region/lokales/frankfurt/aerger-ums-sossenheimer-unterfeld_rmn01.c.9557972.de.html

Einen schönen Sonntag wünscht Jürgen Kremser

04.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9398-ww-rohstoff-zugang-mit-waffengewalt-

# 3 Jürgen Kremser 4. Februar 2012 – 09:06 + 31
Die Grünen als fünfte Kolonne Amerikas sind sicher mit solchen Überlegungen auch einverstanden, vorausgesetzt es handelt sich nicht um genuin deutsche Interessen und bringen uns wirklich echten weltweiten Haß ein.
Antwort
# 22 Jürgen Kremser 4. Februar 2012 – 10:42 + 6
Bei dem Rohstoffkrieg, der wegen Libyen geführt wurde, hat Westerwelle noch dafür gesorgt, daß sich Deutschland im Sicherheitsrat der Stimme enthielt. Nachdem ihn die fünfte amerikanische Kolonne im “unserem” Rundfunk deswegen unentwegt angefeindet hat, hat er jetzt einen Kehrtwendung vollzogen.

Aus: http://www.mmnews.de/index.php/politik/9395-monti-italien-sicher

# 1 Jürgen Kremser 4. Februar 2012 – 05:47 + 24
Aus: gruenguertel.kremser.info…04.02.2012

Die Tatsache, daß der “deutsche” öffentlich-rechtliche Staatsrundfunk eine fünfte Kolonne der Amerikaner ist, wird jetzt für uns aller sehr gefährlich. Wir haben uns sehr gefreut, daß die Sowjets ihr Imperium liquidiert haben und die Russen abgezogen sind. Nicht so die Amerikaner. Sie blieben in Deutschland und haben sofort angefangen die Russen einzukreisen, indem sie die – vermutlich von ihrem Geld an die Macht gelangten – Regierungen der Nachfolgestaaten in die Nato aufgenommen haben. Im Georgienkrieg 2008 stand unser amerikanisch geführter Staatsrundfunk sofort auf der Seite der Georgier und trat für deren Staatsintegrität ein, obwohl es sich dort um sezessierende autochthon fremde Völker handelte, was er bei historischen Interessen nachweislich deutscher Gebiete nie gemacht hat.

Es ergibt sich jetzt erstmalig ein wirklich eklatanter Widerspruch zwischen dem deutschen Interesse und dem amerikanische Interessen verfolgende öffentlich-rechtliche Rundfunk. Die Amerikaner hassen Putin, weil er den Ausverkauf der russischen Rohstoffe an sie verhindert hat, namentlich die von Michail Chodorkowski angezettelte Intrige zum Verscherbeln russischen Öls an sie. Deswegen mischt sich unser Rundfunk unter moralischen Vorwänden unentwegt in die russische Innenpolitik ein. Da die Russen nicht so blöd sind zu meinen der Raketenschutzschirm wäre nicht für sie gemeint, besteht die echte Gefahr, daß bei weiterer Eskalation der Krise diese militärisch auf unserem Gebiet Auswirkungen hat, namentlich auch weil die Zentrale des Raketenschutzschirms in Rammstein sein wird. Diese müßten die Russen im Ernstfall unbedingt vernichten.

# 3 Jürgen Kremser 4. Februar 2012 – 06:07 + 2
“Mit Blick auf den wachsenden, auch gegen Deutschland gerichteten Unmut in seinem Land.”Der Euro hat uns kein Glück gebracht, sondern nur den Haß unserer Nachbarn: den Griechen, Italienern, der Rest folgt! Die wollen einfach nicht unsere kulturellen Sitten übernehmen. Die Deutschen wären die letzten, von denen sie sich bevormunden lassen. Deswegen ist es so gefährlich, daß ein Land wie unseres, das noch nicht einmal in seinem eigenen Haus etwas zu sagen hat, weil es von ausländischen Massenmedien beherrscht wird, nach Zoellicks Vorstellungen eine Führungsrolle übernehmen soll:

“Deutschland benötigt zudem eine Vision, die über die Euro-Zone hinausgeht. Das Land sollte Polen den Weg zum Euro-Beitritt ebnen, Großbritannien als aktiven Teilnehmer einbinden, Streitigkeiten um unwichtigere Themen vermeiden und eine Kreditkrise im Südosten Europas verhindern.”

Aus: www.ftd.de…

# 11 4. Februar 2012 – 07:32 + 11
War das mit Polen und Großbritanien ein Tippfehler oder meinst du das wirklich ernst.
# 48 Jürgen Kremser 4. Februar 2012 – 10:50 + 3
Es handelt sich um ein Zitat aus der FTD.Der salbungsvollen Ton, in dem die Briten seit jeher sich selbst präsentieren, ist ein deutlicher Beweise dafür, daß sie nie sich von einem schwachen etwas sagen lassen, zuallerletzt von den geistig fremd besetzten Deutschen!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9399-i-oekonom-kritisiert-monti

# 4 Jürgen Kremser 4. Februar 2012 – 18:54 0
Das einzige wirkliche Hilfsmittel für ganz Europa ist den öffentlichen Dienst zu beschneiden und den Parteibuchfilz brutal auszumisten, insbesondere auch wie jetzt in Griechenland die Beamten zu entlassen. Als Andreas von Schöler hier in Frankfurt Oberbürgermeister wurde:http://de.wikipedia.org/wiki/Andreas_von_Schoeler

hat er aus Parteibuchgründen ca. 1000 grüne öffentlich Bedienstete in der Stadtverwaltung eingestellt, die als verkappte Kommunisten die Bürger seitdem nur schikanieren. Wenn die rausgeschmissen werden, wirkt sich das (fast) nicht nachteilig für die Wirtschaft aus, während ein allgemeines Quetschen der Bürger durch Steuerentzug nur dazu führen kann, daß der Staat auch weniger einnimmt. Insofern ist es anders als beim Individuum. Wenn ein einzelner spart, um seine Schulden zu begleichen, die anderen aber nicht sparen, kann er sich entschulden, nicht aber der Staat wenn er alle gleichmäßig quetscht.

03.02.2012

Aus: http://www.mmnews.de/index.php/politik/9384-scharia-in-deutschland

# 1 Jürgen Kremser 3. Februar 2012 – 06:03 0
Um die Sittlichkeit der deutschen Weiber zu fördern, sollten neben der Scharia auch einige andere Vorschriften des Propheten bedacht werden:Aus: gruenguertel.kremser.info…

S. 102: „Nicht nur des Propheten, sondern aller Gläubigen Weiber sollen beim Ausgehen einen dichten Schleier umwerfen und auch daheim sich vor fremdem Männern nicht unverhüllt sehen lassen. Ausgenommen sind: der Ehegatte, Eunuchen und uralte Greise (Sure 24, 31), ferner die Väter, Söhne, Brüder, Brüdersöhne und Schwestersöhne der Frauen sowie ihre Kammerfrauen, Sklaven und Sklavinnen (Sure 33, 59). – Das ist das erste Haremsgebot, das wir im Koran finden, hervorgegangen aus der Eifersucht des alternden Propheten.“ … „Auch die islamitische Sitte, daß die Frau nur auf dem Haupte Beharrung haben darf, ist altorientalisch und z. B. im Thalmud mehrfach bei den Jüdinnen erwähnt.“

# 2 Jürgen Kremser 3. Februar 2012 – 06:06 0
“Ministerpräsident Beck steht hinter den Äußerungen, die der Justizminister des Landes Rheinland-Pfalz gemacht hat.” Denkt aber über die eigene Vorhautbeschneidung derzeit noch nicht nach:gruenguertel.kremser.info…

02.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9377-baltic-dry-index-funkt-sos

# 59 Jürgen Kremser 2. Februar 2012 – 09:58 + 9
Aus: gruenguertel.kremser.info…02.02.2012

Bis zur Französischen Revolution waren sowohl der Adel als auch die Geistlichen von Steuern befreit, was vom dirtten Stand der Bürger entschieden angeprangt wurde als Ludwig XVI. die Ständeversammlung nach mehr als hundert Jahren zur Vermeidung des Staatsbankrotts einberufen mußte. Heute sind von Abgaben die Abgeordneten und die höheren Beamten befreit, weil sie keine Sozialversicherung bezahlen und durch die Beihilfe sowie die steuerfreien Pauschalen zulasten des Staates privilegiert sind und insoweit an die Stelle des Adels und der Geistlichkeit traten. Es ist deswegen davon auszugehen, daß die Privilegien der Beamten und der ihnen gleichgestellten Politiker auch in der nächsten Revolution beseitigt werden.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9378-silber-vor-aufschwung

# 2 Jürgen Kremser 2. Februar 2012 – 11:50 0
Das Silber wird vermutlich – wenn überhaupt – das Gold als Währunngsmetall ablösen und die Globalisten und ihre Zentralbanken ziemlich arm aussehen lassen. Beide haben nämlich keine nennenswerten Silberbestände, so daß es ihnen vergleichweise schwer fallen dürfte die Leute diesbezüglich durch Manipulationen zu verar$chen. Im übrigen hat jeder es selbst in der Hand durch den Kauf eines vergleichsweise kleinen Silberbetrags seine Abneigung gegen die Globalisten und ihre antinationalen Manipulationen durch Bohren in ihrer Achillesferse zu befriedigen. Das ist die Grundaussage der Kampagne von Max Keiser, hinter der möglicherweise auch die russische Regierung steht:rt.com…
# 6 Jürgen Kremser 2. Februar 2012 – 12:32 0
Der Kampf des öffentlich-rechtlichen Staatsrundfunks gegen Wulff geht wieder weiter wegen – für Politiker – unglaublich geringfügigen Verfehlungen, man vergleiche die 6 Millionen Euro, die Kohl von seinen Ehrenmänner zur Begleichung seines Strafbefehls erhielt.Da der Staatsrundfunk zu 100% im amerikanischen Auftrag arbeitet, muß Wulff etwas fürchterliches gegen die Globalisten verbrochen haben. Leider können die Geheimlogen uns dies nicht sagen warum wegen ihrer “omerta”, statt dessen bohren sie heuchlerisch an Lappalien herum, beschädigen Wulffs Ansehen, obwohl sie selbst höchst unmoralisch sind und die größten Heuchler.

01.02.2012

Aus: http://www.mmnews.de/index.php/gold/9372-gold-gut-unterstuetzt

# 11 Sehr gescheites Volk, die…. 1. Februar 2012 – 14:06 + 11
Chinesen, was ihre Zukunftsabsicherung betrifft. Sogar die einfachen Leute dort haben schon begriffen was werthaltig und beständig ist. Das ist eben nur Gold und Silber.
Immerhin wissen sie, daß man Gold zur Deckung ihrer eigenen Währung sehr bald brauchen wird im Gegensatz zu manchen europöischen Länder, die alle ihre Goldbestände für billiges wertloses FIAT Geld verscherbeln.
Antwort
# 17 Jürgen Kremser 1. Februar 2012 – 14:48 + 6
Die Chinesen waren auch das erste Land, in dem Papiergeld gedruckt wurde, wissen also daß es sich dabei immer nur – früher oder später – um einen Betrugsversuch der Eliten handelt. Sie haben nach meiner Kenntnis auch nie eine Goldwährung gehabt, sodern immer nur eine Silberwährung, an welcher sie deswegen vermutlich wieder anschließen werden.”Gegensatz zu manchen europöischen Länder, die all seine Goldbestände für billiges wertloses FIAT Geld verscherbeln”. Gemeint ist Gordon Brown, der als Sozialist (???) zwar nicht verhinderte, daß tausende von englischen Rentnern im Winter erfrieren, aber aus ideologischen Gründen auf Geheiß der Geheimlogen England vom Staatsgold zum ungünstigsten Zeitpunkt entblößte.
# 4 1. Februar 2012 – 12:38 + 4
“Sorgen um Griechenland und Portugal lassen die Nachfrage nach Gold hoch bleiben” – vor allen Dingen aber die Info, daß der Iran in Zukunft sein Öl zwangsweise nur gegen Gold verkauft – “und unterstützen damit den Preis.” “Die Staatsschuldenkrise wird die Märkte also noch eine ganze Zeit lang beschäftigen und sollte den Goldpreis unterstützen”, und zwar bis der Euro falliert bei hoffentlich nicht allzugroßem Chaos.

Aus:   http://www.mmnews.de/index.php/politik/9373-krise-oskar-hat-die-loesung

# 35 Jürgen Kremser 1. Februar 2012 – 14:55 + 20
“Oskar Lafontaine präsentiert sich als linker Heilsbringer”, wenigstens ein ehrlicher wie etwa Jesus. Was immer auch seiner Politik sein mag, Lafontaine hat ein Opfer für seine Überzeugungen gebracht und steht deswegen haushoch höher dar als einerseits die Heuchler wie xyz – ich denke an einen Dicken – und andererseits Politiker wie Schröder, Koch, Steinbrück, Mappus, die sich eine warme, gut bezahtle Sinekure in der Wirtschaft haben geben lassen.

31.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9362-zeitenwende-2012

# 32 Jürgen Kremser 31. Januar 2012 – 08:57 + 2
Wir sollten uns Venezuela als Vorbild nehmen:www.handelszeitung.ch…
# 27 Jürgen Kremser 31. Januar 2012 – 08:49 + 3
“Und die überwiegende Zahl der Politiker und Menschen in Euroland hat endlich erkannt, dass die Verbündeten jenseits des Ärmelkanals und des Atlantiks gegen sie einen Krieg führen.” So auch Elmar Brokwww.welt.de…
# 29 Jürgen Kremser 31. Januar 2012 – 08:53 + 7
Und das hat sogar meine Wenigkeit erkannt und folgendes geschrieben:Die amerikanischen Eliten tun alles was sie können, um den Dollar als Weltwährungszentralbankgeld weiter zu erhalten und zu verstärken.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9363-eu-kritik-an-deutschlands-staerke

# 6 Jürgen Kremser 31. Januar 2012 – 08:25 + 13
Seltsam, daß wir uns noch immer halten, obwohl wir doch pahtologisch krank sind und nationalen Selbstmord begehen.Aus: gruenguertel.kremser.info…

Das Ausland wundert sich, daß die Deutschen wie die Leminge kollektiv Selbstmord begehen und ihr Staatsrundfunk, der von amerikanischen Interessen infiziert ist so wie viele ihrer Politiker (Ischinger, Polenz, Mißfelder, Guttenberg und viele mehr), Aussagen wie die von Jürgen Trittin nicht pausenlos unters Volk bringt: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”

In Japan findet man den Selbstmord-Pakt schon merkwürdig:

www.youtube.com…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9361-rwe-chef-rueckkehr-ins-private

# 2 Jürgen Kremser 31. Januar 2012 – 08:34 + 3
“Der Multimillionär ist Eigentümer des Stahlherstellers Georgsmarienhütte und will zudem den Dortmunder Gebäudedienstleister RGM, der ihm zu 90 Prozent gehört und zuletzt rund 130 Mio. Euro umsetzte, internationalisieren.”Insofern ist verständlich, daß er zum Euro sagte: “Es wäre die größte Torheit überhaupt, diese Errungenschaft wieder aufzugeben. Soll es dann wieder Wechselstuben an der französischen Grenze und Kurstransaktionen geben? Undenkbar.”

www.mmnews.de…

Allerdings hat er als Multimillionär mit den wenigsten der Bürger eine Interessengemeinschaft , so daß er schon seine andersgearteten Gründe für den Euro haben mag.

30.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9354-iran-krieg

# 4 Jürgen Kremser 30. Januar 2012 – 07:19 + 23
“Nach Auffassung Ischingers muss Deutschland in Europa künftig die „Rolle des gutmütigen Hegemons“ übernehmen, die die USA in der Welt ausfüllten.”Quatsch, wir sollen uns als amerikanischer Prellbock in Europa hergeben. Die Amerikaner, die die Weltherrschaft angestrebt haben, sollen gefälligst die Suppe jetzt alleine auslöffeln. Sie sind auch kein gutmütiger Hegemon, sondern allüberall verhaßt, so daß wir Deutsche, die so unselbständig sind, daß unser Staatsrundfunk nur offen amerikanische Interessen vertritt, sich nicht als deren europäischer Hegemon verbraten lassen sollten.

Im übrigen einige Erkenntnisse:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

Die Gedanken und Meinungen der Menschen bilden sich, indem sie ihre Interessen mit den ihnen bekanntgewordenen Tatsachen abwägen, so daß die Herrscher auf beides Einfluß nehmen müssen. Bei uns bemühen sich die Herrscher darum, die Deutschen einerseits zum Materialismus zu erziehen, um durch die Gier der Untertanen die eigene besser zu befriedigen, andererseits werden die Tatsachen in der Gegenwart (=Nachrichten) und in der Vergangenheit (= Geschichte) so ausgesiebt, daß das gewünschte Ergebnis im Gehirn der Untertanen zustandekommt.

28.01.2012

Die amerikanischen Eliten tun alles was sie können, um den Dollar als Weltwährungszentralbankgeld weiter zu erhalten und zu verstärken. Deshalb jetzt der eiskalte Angriff gegen den Euro: Der Euro war zwar schon immer Quatsch, wird aber gerade jetzt von ihnen aus der Schublade herausgeholt, um endlich seine Fehlkonzeptionen darzustellen und ihn abzuservieren.
Der Euro wurde anfangs von ihnen unterstützt, um zunächst einmal die DM und andere stabile Währungen durch den Euro zu Fall zu bringen.

Je mehr Unruhe in der Welt vorsätzlich geschürt wird, um so sicherer steht der Dollar als Krisenwährung da, erhalten und garantiert von der Nuklearmacht USA, und damit können die USA weiterhin noch einige Zeit die Welt mit ihrem Papiergeld versorgen und somit ihr Außenhandelsdefizit durch weltweite Einspeisung ihrer Dollars finanzieren.

Da die USA zur Erhaltung und Stärkung des Dollars alle stabilen Währungen untergraben müssen, können sie auch keinesfalls Gold als Zahlungsmittel zum Ersatz des Dollars akzeptieren. Jeder der das versuchen sollte, kann sich schon einmal auf einen Krieg mit einer Nuklearmacht gefaßt machen.

Es handelt sich somit um dasselbe perfide Verfahren, das bereits im Ersten und im Zweiten Weltkrieg gegen das Deutsche Reich angewandt wurde, wobei die Deutschen diesmal das besondere Problem haben, daß ihr Staatsrundfunk tatsächlich heimlich im Auftrag der Amerikaner arbeitet.

# 12 Jürgen Kremser 30. Januar 2012 – 09:25 + 7
Der von der Weltregierung vorsätzlich und unnötig vom Zaun gerissene Wirtschaftskrieg gegen den Iran hat den für sie unangenehmen Nebeneffekt, daß das Gold als Zahlungsmittel tatsächlich auf die Agenda gekommen ist. Da der Iran den Dollar als Reservewährung notwendigerweise ablehnen muß, verkauft er jetzt sein Öl nur noch gegen Gold. Indien muß jetzt sein Öl gegen Gold im Iran beziehen, so daß die Sanktionen der EU ein Goldverbot ihrer Banken beinhalten.Der Kampf des Iran gegen die imperiale Nuklearmacht ist zwar ziemlich aussichtlos, zeigt aber immerhin, daß Gold das Freiheitsmittel derjenigen Staaten in Zukunft sein muß, die sich gegen die Weltherschaft auflehnen.
# 13 30. Januar 2012 – 09:30 + 5
Was wird diesmal als Vorwand für den Krieg missbraucht?
http://www.youtube.com/watch?v=Bo29UFKwaIc
Antwort
# 14 30. Januar 2012 – 09:44 + 15
In diesem Video wird behauptet, es könnte demnächst ein altes US-Schiff von den Amis oder ihren Verbündeten im Persischen Gold selbst versenkt werden, das dann den Iranern in die Schuhe geschoben werden könnte und den Kriegsgrund gegen sie abgeben würde. Das wäre dann also das Muster der ausgemusterten Arizona 1941 in Pearl Harbor, der Maine 1898 in Havanna, der Greer (man vergleiche die Darstellung bei Erich Schwinge) sowie der Gulf of Tonkin Resolution wegen der Bombardierung Nordvietnams.
# 32 Jürgen Kremser 30. Januar 2012 – 15:59 0
“die USA gerne einen Krieg gegen den Iran” Gerne bestimmt nicht, aber doch nicht unwahrscheinlich. Im Ersten Weltkrieg haben die Deutschen niemals damit gerechnet, daß die Amerikaner sie angreifen schon wegen ihrer Unschuld und ihrer 5. Kolonne in Amerika. WAs ging Amerika das Deutsche Reich und umgekehrt Amerika das Deutsche Reich im Ersten Weltkrieg an?Im Zweiten Weltkrieg hat Hitler den USA zweimal Repressalien gegen die Juden in Europa angekündigt, was alles ihren Angriff gegen das Deutsche Reich nicht verhindert hat. Auch hier ist die Lage für die USA nicht ungünstig. Die Chinesen finanzieren schon seit Jahren ihre Kriege und wollen ihre zwei Billionen Dollar Guthaben nicht verlieren. Den USA und die Engländer wird es ein leichtes sein, die Perser zu vernichten unter Mithilfe der Nato, wobei die Deutschen wieder wie in Libyen mit Marsch-Flugkörpern aushelfen werden.

Und die arabische Halbinsel wurde schon gegen die Perser aufgehetzt, wobei die frommen Wahabiten, die Hüter der islamischen heiligen Stätten, erneut eine äußerst unglückliche Rolle spielen werden. Denn sie müssen einerseits die heiligen Stätten des Islam verteidigen, andererseits haben sie den Tempelberg in Jerusalem schon aufgegeben. Die Strategie zielt also nicht nur auf die Vernichtung des Christentums, sondern auch auf die des Islams, so daß beide angeblich häretische Sekten, das Christentum und der Islam, getroffen werden!

28.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9343-sap-allianz-negativ

# 3 Jürgen Kremser 28. Januar 2012 – 10:39 0
28.01.2012Die amerikanischen Eliten tun alles was sie können, um den Dollar als Weltwährungszentralbankgeld weiter zu erhalten und zu verstärken. Deshalb jetzt der eiskalte Angriff gegen den Euro: Der Euro war zwar schon immer Quatsch, wird aber gerade jetzt von ihnen aus der Schublade herausgeholt, um endlich seine Fehlkonzeptionen darzustellen und ihn abzuservieren.Der Euro wurde anfangs von ihnen unterstützt, um erst einmal die DM und andere stabile Währungen zu Fall zu bringen.

Je mehr Unruhe in der Welt vorsätzlich geschürt wird, um so sicherer steht der Dollar als Krisenwährung da, erhalten und garantiert von der Nuklearmacht USA, und damit können die USA weiterhin noch einige Zeit die Welt mit ihrem Papiergeld versorgen und durch ihr Außenhandelsdefizit sowohl Dollars einspeisen als auch in Umlauf bringen.

Da die USA zur Erhaltung und Stärkung des Dollars alle stabilen Währungen untergraben müssen, können sie auch keinesfalls Gold als Zahlungsmittel zum Ersatz des Dollars akzeptieren. Jeder der das vesuchen sollte, kann sich schon einmal auf einen Krieg mit einer Nuklearmacht gefaßt machen.

27.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9335-telekom-cyber-security-summit

# 2 Jürgen Kremser 27. Januar 2012 – 09:22 0
“Dabei: der ehemalige CIA-Chef Michael Vincent Hayden, die EU-Kommissarin Neelie Kroes, der italienische Verteidigungsminister Giampaolo Di Paola und Eugene Kaspersky.”Dabei fehlte allerdings der erst kürzlich avancierte Herr von und zu Guttenberg, weil er einerseits von der Sache herzlich wenig verstehen dürfte und diesen Job auch nur als gut funktionierende Marionette der Geheimlogen erhalten haben dürfte.

Horst Seehofer hat es allerdings unendlich leid getan, daß Guttenberg uns in der nächsten Bundestagswahl 2013 nicht beglücken will!

#####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9338-ms-zu-ezb-anleihenkauf-grenze-ist-der-himmel

# 4 Jürgen Kremser 27. Januar 2012 – 09:40 0
“Das bedeute keineswegs, dass die Inflationsrisiken dadurch automatisch wüchsen.”Denn der Inflations-Schlamassel beginnt erst, wenn die Schuldenkrise mit den dazu einhergehenden Kriegen dazu geführt hat, daß die entlassenen Arbeitnehmer entweder auf ihre Ersparnisse und/oder Sozialleistungen zurückgreifen müssen.

Dann wird da sein gähnende Leere und viele werden äußerst überrascht sein!

“Da wird sein Heulen und Zähneklappern.” Stridor dei denti. Matthäus 8,12

26.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9327-eu-blackout-wegen-strom-mangel

# 3 Jürgen Kremser 26. Januar 2012 – 07:20 + 8
Die Menschheit muß versuchen von der Nukleartechnik wegzukommen; denn diese schafft Probleme von einer Dauer, die im Verhältnis zu ihrer eigenen Lebensdauer nicht überschaubar sind. Da allerdings die USA diese Technik aus Deutschland durch Emigranten im Zweiten Weltkrieg bezogen hat und daraus anschließend ihre Weltherrschaft aufbaute, sehe ich Probleme für die Zukunft der Menschheit, da nicht aller anderen Völker ihre Freiheit der amerikanischen Hegemonie unterordnen wollen.
Antwort
# 34 Jürgen Kremser 26. Januar 2012 – 09:10 0
Der Mensch ist schon ein widersprüchliches Wesen. Einige von ihnen orientieren sich an ihrer eigenen Vorstellung von Gott (1. Mose 1, 27): “Gott schuf also den Menschen als sein Abbild; als Abbild Gottes schuf er ihn.” Diese Projizierung paßt allerdings weniger gut für die Politiker und Beamten des höheren Dienstes. Gemäß Schopenhauer wird der Mensch wie die Tiere erhalten durch den Willen zum Leben, der seinen Körper zwingt jeden Augenblick zu atmen, zu verdauen und sich unentwegt in Bewegung zu halten. Deswegen ist es höchst widersprüchlich, daß ihm sein Gehirn die Möglichkeit eröffnet hat die Nukleartechnik zu erschaffen, durch welche er sich sein Ende bereiten wird bei den ihm innewohnenden Atavismen, insbesondere dem Willen zur Macht.Auch die Amerikaner wollen die Weltherrschaft, die sie durch die Vernichtung des Deutschen Reichs, ihres einzigen ebenbürtigen Gegners, erlangt haben, aus ihrem Streben nach Macht heraus behalten. Wie denn Thukydides sagt im Melier-Dialog, Buch V, Kapitel 105: “Wir glauben nämlich, vermutungsweise, daß das Göttliche, ganz gewiß aber, daß alles Menschenwesen, allezeit nach dem Zwang seiner Natur, soweit es Macht hat, herrscht. Wir haben dieses Gesetz weder gegeben noch ein vorgegebenes zuerst befolgt, als gültig überkamen wir es, und zur ewigen Gültigkeit werden wir es hinterlassen, und wenn wir uns daran halten, so wissen wir, daß auch ihr und jeder, der zur selben Macht wie wir gelangt, ebenso handeln würde.”

#####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9331-fed-treibt-gold-auf-2000

# 4 Jürgen Kremser 26. Januar 2012 – 11:56 0
Der vermutlich erfolgende und seit langem erwartete Anstieg des Goldpreise ist weniger ein Gewinn in Euro oder Dollar, sondern nur ein Beweis für das Mißtrauen in das Papiergeld, dessen erwartete Entwertung wegen der sich in einiger Zeit abzeichnenden Inflation.Obwohl ich nicht sicher bin, ob Aktien wirklich als Sachwerte anzusehen sind, haben sie in der großen Inflation parallel zur Geldentwertung auch reüssiert.

#####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9330-ihrplatz-insolvent

# 2 Jürgen Kremser 26. Januar 2012 – 12:10 0
Vielleicht ist als nächster auch Lidl dran. Lidl hat in den letzten Jahren phantastisch expandiert mit zahlreichen neuen Filalen, wie mir scheint ohne Rücksicht auf Verluste. Bei uns ist die Siegener Straße selten voll, eher besser geht es im Sossenheimer Weg. Und der nächste ist schon in Eschborn und Niederhöchstadt. Also ziemlich mutig diese Expansion.Sorgen mache ich mir auch wegen dem Aldi. Früher konnte er durch seine niedrigen Preise auf Werbung verzichten, und das gesparte Geld kam seinen Kunden zugute. Aber jetzt hat er auch allüberall expandiert, wirbt in Zeitungen und läßt seine Reklameblättchen in den Anzeigenzeitungen mitverteilen. Diese starke Werbeaktion ist eher als Zeichen von Schwäche anzusehen, treibt seine Kosten hoch und geht zulasten der Preise seiner Kunden. Also zu Schlecker: vestigia terrent!

25.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9324-co2-wahn-indien-attackiert-eu

# 12 Jürgen Kremser 25. Januar 2012 – 17:49 0
Soeben hat Hans-Jürgen Maurus, Redakteur der Politischen Redaktion des SDR in Stuttgart,http://www.ard-hauptstadtstudio.de/korrespondenten/radio/swr/maurus100_backId-radiokorrespondentenswr100.html

für Euro-Bonds geworben und gesagt ein Londoner Banker habe gesagt, sie seien in spätestens drei Monaten da, da könne sich Frau Merkel auch noch soviel zieren.

Die Euro-Bonds, die von Anfang an Cohn-Bendit wollte in seltener Einheit mit Jean-Claude Juncker sind also fest entschieden, und werden wieder wie das Versailler Diktat eine ganze deutsche Generation versklaven. Druck hat jetzt auch Soros, Inkarnation der Eigennutzes, ausgeübt, bestimmt nicht aus persönlicher Wertschätzung für das deutsche Volk als vielmehr aus Wertschätzung seiner 23 Milliarden Dollar Vermögen, die er erhalten und vergrößern will.

####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9317-kapitalismus-am-ende

# 25 Jürgen Kremser 25. Januar 2012 – 08:29 0
Weltbank-Präsident Zoellick fordert genauso wie Lagarde, die Deutschen müßten eine Führungsrolle in Europa übernehmen.Davon kann ich nur dringend abraten. Insgeheim mögen uns die Engländer nicht. Schäuble hatte beim Bankentag unlängst gesagt, nach dem Zweiten Weltkrieg wären wir zu keinem Zeitpunkt souverän gewesen. Da wir nicht souverän sind, haben wir mit einer Schein-Führungsrolle nichts gewonnen. Wenn es gut geht, bleiben wir abhängig im Fellachenstatus, wenn es schlecht geht, werden die unterirdischen Medien-Aktionen uns diffamieren und den dritten punischen Krieg vorbereiten.

Die Amerikaner und die Engländer haben mit dem Zweiten Weltkrieg die Weltherrschaft angestrebt und sollen sie jetzt auch auslöffeln. Wir stellen uns am besten dumm und tun so als hätten wir ihre Offerten nicht verstanden.

###################

# 31 Jürgen Kremser 25. Januar 2012 – 08:45 0
Aus derselben Überlegung heraus sollte sich die Bundeswehr auch nicht an Auslandseinsätzen beteiligen. Wir sind nicht souverän, dienen mit unserem Blut und Geld nur den anderen und haben uns schon deswegen unendlich viel unnötigen Haß zugezogen. Aman Ullah, König von Afghanistan, ist an unserer Seite in den Ersten Weltkrieg gezogen – wenngleich etwas verspätet -, so daß wir bei den Afghanen, die sich übrigens für einen der versprengten Stämme Israels halten, großes Ansehen genossen, bis Schröder und Merkel unser Ansehen restlos zerstörten, wie letztere es jetzt auch beim Iran macht, dessen Ahmadinedschad Merkel einen Versöhnungsbrief schrieb, den die Medien-Maffia nicht veröffentlichte.
# 48 Jürgen Kremser 25. Januar 2012 – 09:01 0
Ich lese gerade das Buch von Patrick J. Buchanan: “Churchill, Hitler und der unnötige Krieg”. Alle Ursprünge insbesondere auch Hitler führen auf den Ersten Weltkrieg. Und da schreibt Buchanan auf S. 20: “Hinter dem Rücken des (britischen) Kabinetts und des Parlaments hatte eine winzige Verschwörerclique einen Entscheid gefaßt, der sich für Großbritannien, sein Reich und die Welt schicksalhaft auswirken sollte. … Diese geheimen Kriegspläne wurden von den Mitgliedern der Liberalen Partei ausgeheckt, die an die Macht gelangt war, indem sie unter der Losung “Frieden, Rückzug und Reform” gegen den in weiten Kreisen der Bevölkerung unpopulären Burenkrieg Front gemacht hatte.”Auch Wilson kam zur weiteren Präsidentschaft durch den Slogan: He kept us out of war.

Dies zeigt ganz nebenbei, daß die Demokratie eine Staatsform ist, die von finanziell mächtigen Verschwörercliquen stets in ihr eigentliches Gegenteil des Volkswillens verkehrt werden kann, wie dies auch bei der Schaffung des Euro erfolgt ist.

24.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9310-stimmung-gegen-banken

# 6 Jürgen Kremser 24. Januar 2012 – 08:31 + 9
Heute morgen war wieder nur Viktor Orban Diffamierungsobjekt, Wulff wurde plötzlich nicht mehr erwähnt. Offensichtlich zeigt sich wieder einmal, daß die Medien-Maffia nicht zwei Diffamierungsfronten gleichzeitg unterhalten kann oder will.

########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9311-allianz-rente-mit-67-reicht-nicht

# 40 Jürgen Kremser 24. Januar 2012 – 13:30 0
“Von daher werden wir irgendwann darüber sprechen müssen, dass 67 nicht mehr ausreicht, und wir zu flexibleren Modellen kommen,” weil auch mit 70 die Rente in Zukunft unter dem Existenzminimum bzw. Grundeigentum liegen wird.Leute werdet Beamte im höheren Dienst oder Abgeordnete! Dann habt Ihr als Arbeitnehmer keine Sorgen wegen Arbeitslosigkeit oder als Unternehmer Konkurs, könnt Euer Einkommen als Sahne bei den anderen abschöpfen und sie darüber hinaus schikanieren und bevormunden. Und außerdem könnt Ihr mit der Beihilfe Euch als Privatpatient behandeln lassen. Da macht es wenigstens Spaß alt zu werden!!!

#####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9314-oel-embargo-wann-wirds-kritisch

# 31 Jürgen Kremser 24. Januar 2012 – 22:10 0
Die Chinesen stecken vermutlich mit den Amis unter einer Decke; denn sie finanzieren deren Kriege. Wenn die USA den Krieg der Engländer gegen das Deutsche Reich finanzierten:http://de.wikipedia.org/wiki/Leih-_und_Pachtgesetz

“Das Leih- und Pachtgesetz (engl.: Lend-Lease Act), das der US-Kongress am 18. Februar 1941 verabschiedete, ermöglichte es den damals noch offiziell neutralen, aber völkerrechtlich betrachtet bereits de facto am Zweiten Weltkrieg beteiligten Vereinigten Staaten, Großbritannien und andere Staaten leihweise mit kriegswichtigem Material bis hin zu Kriegsschiffen zu beliefern.”

so finanzieren jetzt die Chinesen die Kriege der Amerikaner. Die Chinesen sind damit aber auch die stärksten Unterstützer und Erhalter der Papier-Dollars, aller Desinformation zum Trotz, weil sie sich ansonsten am meisten schaden würden.

23.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9302-rogoff-volkswirtschaftslehre-wertlos

# 42 Jürgen Kremser 23. Januar 2012 – 13:22 0
Die Privilegierung der Politiker ist allgemein bekannt und in keiner Weise zu rechtfertigen und wird tausenden von Politikern und Beamten zuteil. Die interessante Frage ist nur, warum hier die Medien-Maffia wie von Zauberhand geleitet sich auf Wulff stürzt und mit inzwischen läppischem Sumpfwühlen ihm etwas anhängen will. Gestern abend fragte Günther Jauch: Warum findet das Medieninteresse an Wulff kein Ende? Welche fürchterliche Heuchelei von Jauch! Er muß doch selbst am besten wissen, warum das Thema nicht zum Ende kommt und ihm auferlegt wird.Viktor Orban ist jetzt wieder mal aus der Schußlinie, so daß Wulff liquidiert werden kann. Orban hat einerseits den EU-Eliten gesagt, Ungarn braucht sie nicht unbedingt, und dann mußte erst man die Wahl der Kroaten abgewartet werden; denn Kroatien gehörte früher immer zum Königreich Ungarn.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9305-oel-embargo-gegen-iran

# 14 Jürgen Kremser 23. Januar 2012 – 12:59 0
Wenn die Iraner klug sind, machen sie es wie Jesus, d. h. wenn man ihnen zuerst auf die rechte Backe schlägt, halten sie anschließend ihren Angreifern auch die linke Backe zum Schlagen hin.Daß sie sich eine Atombombe bauen wollen, kann ich nur zu gut verstehen, weil sie sich unsere Domestizierung vor Augen halten können.

Der wesentliche Kriegsgrund gegen das Deutsche Reich dürfte schon im Zweiten Weltkrieg das Kopf- an Kopfrennen gewesen sein, das sich die Deutschen mit den Amerikanern um die Atombombe geleistet haben. Wenn es nicht gelingt im Iran noch eine kapitalistische Regierung zu installieren, ist der Angriff auf den Iran unvermeidlich.

#######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9295-the-first-cut-is-the-deepest

# 26 Jürgen Kremser 23. Januar 2012 – 08:45 + 1
Es hatte keinen Zweck das Gesindel im Mai 2010 mittels Griechenland zu retten, anstatt nur die unschuldigen kleinen deutschen Sparer. Jetzt werden sie immer frecher und gehen sogar zur Richter-Maffia, bei der auch nur die Politik der Geheimlogen entschieden wird. Im Mai 2010 war die harte Entscheidung erforderlich, auf die auch Jesus in seinem Gleichnis aufmerksam machte:Matthäus 18, 22
# 33 Jürgen Kremser 23. Januar 2012 – 08:51 0
Wo sind meine Menschenrechte, wenn ich mein Eigentum durch einen Zaun gegen Diebe schützen will? Sämtliche Gerichte halten sich nicht für zuständig und überlassen mich auch meinen grünen Peinigern:gruenguertel.kremser.info…
gruenguertel.kremser.info…
gruenguertel.kremser.info…
gruenguertel.kremser.info…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9300-gr-unrettbar-portugal-vor-schuldenschnitt

# 10 Jürgen Kremser 22. Januar 2012 – 14:57 + 29
“Auch wenn die privaten Gläubiger Griechenlands auf bis zu 70 Prozent ihrer Forderungen verzichten sollten, dürfte dies dem Land kaum noch helfen.”Wenn das so ist, warum werden dann keine Konsequenzen gezogen??? Warum sagen dann Merkel und Schäuble nicht: Die Befehle der Geheimlogen waren uns im Mai 2010 wichtiger als das Wohl unserer Wähler? Warum war der Euro so wichtig für das Überleben Europas, wenn sogar England noch nicht einmal in der Währungsunion ist und sogar die Außenministerin der EU stellt? Wieso soll der Euro Kriege in Europa verhindern, wenn England noch nicht einmal den Euro hat?

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9301-200-mio-arbeitslose

# 14 Jürgen Kremser 22. Januar 2012 – 15:13 + 12
So ist es. Die Menschen gehen fast immer einer Beschäftigung nach, auch wenn sie nicht erwerbstätig sind. Nur der parasitäre Staatssektor bauscht deren geldlose Tätigkeit so negativ auf, weil er an dieser Tätigkeit nicht absahnen kann, so daß die Beamten die entschiedensten Feinde der Freiheit, der Eigenverantwortung und der Selbstversorgung sind.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9302-rogoff-volkswirtschaftslehre-wertlos

# 17 Jürgen Kremser 22. Januar 2012 – 22:13 + 6
Es gab einmal eine wunderbare Schule deutscher Volkswirte wie Wilhelm Roscher, Gustav von Schmoller, Werner Sombart. Große historische Gelehrte, die auch wunderbar volkswirtschaftlich denken konnten. Ich denke gerade an Sombarts “Deutsche Volkswirtschaft  im 19. Jahrhundert”. Leider wurde dieser Richtung durch dem Methodenstreit mit Carl Menger, dem Führer der österreichischen Schule, der garaus gemacht. Seitdem erscheinen mir die Volkswirte leider irgendwie ungebildet, linear und einseitig. Die ahistorische Denkweise wurde vermutlich vorsätzlich forciert, um die Menschen zu verdummen und ihnen eine Dimension zu nehmen; denn nichts können die Eliten weniger gebrauchen als kluge und einsichtige Menschen!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9299-neues-jahr-alte-problem

# 15 Jürgen Kremser 22. Januar 2012 – 08:18 + 6
Die Politik von Frau Merkel hat uns mit höheren Schulden belastet als das Versailler Diktat nach dem Ersten Weltkrieg und soll jetzt von einer schwachen nachfolgenden Generation zurückbezahlt werden, was gar nicht geht.Damit steht Deutschland vor seinem dritten punischen Krieg, den es nicht überleben wird.

Auch die Sowjetunion ist an ihren Schulden zerbrochen, genauso wie Jugoslawien und auch das alte Israel, als es in die Reiche Israel und Juda zerfiel:

Hintergrund: König Salomon hatte vom Volk zuviele Steuern eingetrieben, um seinen Luxus zu befriedigen. Von seinem Nachfolger Rehabeam forderte das Volk Steuererleichterung.

2. Chronik 10, 1 ff.

####################

# 13 Jürgen Kremser 22. Januar 2012 – 08:05 + 5
Dazu gehört auch, daß wenn ein Bürger wie ich seine Obstbäume mit einem Zaun gegen Diebe und Vandalen schützen will auf die geschlossene Phalanx der Eigentumsfeinde bei den städtischen Beamten der Stadt Frankfurt und den Verwaltungsgerichten trifft, wobei der Richter alle Eilanträge gegen die Pfändungen wegen Zwangsgeld vorsätzlich vor der Abbuchung verstreichen läßt und dann hinterher sagt, es bestünde ja kein Rechtsschutzbedürfnis mehr, weil mein Konto ja schon geplündert sei:gruenguertel.kremser.info…

gruenguertel.kremser.info…

So sieht das Recht aus in “unserem” Staat und der Kampf seiner Beamten gegen die Freiheit seiner Bürger!!!

21.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9292-aaa-das-war-einmal

# 4 Jürgen Kremser 21. Januar 2012 – 07:08 0
Das Deutsche Reich hatte ab 1933 auch mit dem Wirtschaftskrieg zu kämpfen, wie jetzt der Iran, und bekam von den Ratings nach meinem Kenntnisstand D, d. h. “default” oder pleite.Die Alternative der Nationalsozialisten war Selbstversorgung und eine geschlossene (nationale bzw. europäische) Wirtschaft. Hitler lehnte Gold ab. Am 10. Dezember 1940 sagte er zu den Rüstungsarbeitern in Berlin: “Unserer Überzeugung nach ist das Gold überhaupt kein Wertfaktor, sondern nur ein Faktor zur Unterdrückung, das heißt besser, zur Beherrschung der Völker. Ich habe als ich zur Macht kam, nur eine einzige Hoffnung besessen, auf die baute ich, das war die Tüchtigkeit, die Fähigkeit des deutschen Volkes, …”

D. h. damals wie heute wurde Gold abgelehnt und durch Papiergeld ersetzt. Diesmal jedoch von einer anderen Tyrannis.

###################

# 7 Jürgen Kremser 21. Januar 2012 – 07:20 0
Eine Goldwährung hat nur geringe Chancen; denn die globalen Eliten können mit dem Papiergeld bestens die Welt beherrschen und an der Arbeitskraft der anderen parasitieren.Sie hätten nur dann ein Problem, wenn das Vertrauen in das Papiergeld soweit gesunken ist, daß die Arbeitsteilung zum Erliegen kommt, weil jeder nur noch Selbstversorgung betreibt. Dann könnten sie nicht mehr an uns parasitieren und müßten uns einen Anreiz zur Arbeit schaffen.

Dann hätten wir allerdings einen gigantischen Rückgang unseres Wohlstands und würden uns im Winter von Kartoffeln, Steckrüben und Grünkohl ernähren statt wie jetzt von Avocados, Brokkoli und Zucchini.

###################

# 102 Jürgen Kremser 21. Januar 2012 – 12:06 0
Ich habe mich nicht dagegen ausgesprochen, daß jemand einen Teil seines Vermögens in Edelmetallen anlegt. Denn diese hatten schon immer ihren Wert, und werden es sicher auch in Zukunft behalten. Ich wollte nur darauf hinweisen, daß die Eliten mit aller Macht verhindern werden, daß die für sie günstige Papierwährung durch eine Edelmetallwährung ersetzt wird und welche Probleme für die Käufer entstehen können, wenn das Gold nicht als staatliches Zwangsgeld anerkannt und sogar noch verboten wird oder mit einer Luxussteuer belegt wird.Mein Großvater Martin Plank hat in der großen Inflation 20000 Goldmark verloren, d. h. ca. 7,7 kg Gold. Diese hätten auch heute noch einen Wert, allerdings nicht soviel wie damals vor dem Ersten Weltkrieg.

###################

# 9 Jürgen Kremser 21. Januar 2012 – 07:30 0
Die Herabstufung des Euros ist Teil der weltweiten amerikanischen Strategie, den Dollar als bereits bestehendes Parallel-Weltwährungs-Zentralge­ld zu stärken.Aus: gruenguertel.kremser.info…

“Je mehr Unruhe es in der Welt gibt, wird weltweit der Dollar verstärkt als Krisenwährung benötigt werden von dem Garant der Nuklearmacht USA und damit können die USA weiterhin noch einige Zeit die Welt mit ihrem Papiergeld versorgen und durch ihr Außenhandelsdefizit sowohl Dollars einspeisen als auch in Umlauf bringen.”

Man lese Elmar Brok:

www.welt.de…

######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9293-frankreich-bald-ramsch

# 3 Jürgen Kremser 21. Januar 2012 – 07:44 0
“Deutschland sei zunehmend in der Führungsrolle in Europa.”Das darf nicht sein; denn um das zu verhindern hat uns England schon zweimal den Krieg erklärt, und Mitterand auf die Abschaffung der DM gedrungen!!!

Bitte nicht schon wieder die Intrigen der City von Londen gegen uns hervorrufen!!!

Bertolt Brecht warnte uns vor dem dritten punischen Krieg als Karthago vom Erdboden vertilgt wurde. Ich schlage vor, es ist besser, wenn wir jetzt die Arbeit einstellen als hinterher wegen Tüchtigkeit von den Intrigen der City erschlagen zu werden.

##########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9294-irland-schuldenschnitt-in-griechenland-toedlich

# 5 21. Januar 2012 – 12:25 0
“Vor diesem Hintergrund war es tödlich, eine Debatte über Schuldenschnitte zu Lasten der privaten Gläubiger anzufangen. Das hat die Märkte verrückt gemacht.”Wieso konnten die Märkte, d. h. Soros und Konsorten, dies ernsthaft erwarten??? Wenn ein Privater unschuldig seine Schulden nicht mehr bezahlen kann, wird er rigoros zwangsversteigert. Warum kann eine Bank weiterhin jedes Quartal 5 Milliarden Euro als Gewinn ausweisen und gegebenenfalls an die Anteilseigner auszahlen, weil die von ihr unterwanderten Staatseliten ihre Verluste den Steuerzahlern aufbürden???

Darauf hat schon Jesus in einem schönen Gleichnis aufmerksam gemacht, daß es nichts bringt, den Banken großzügig ihre Verluste zu vergeben oder zu erstatten:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

Matthäus 18, 22

“23 Darum gleicht das Himmelreich einem König, der mit seinen Knechten abrechnen wollte.
24 Und als er anfing abzurechnen, wurde einer vor ihn gebracht, der war ihm zehntausend Zentner Silber schuldig.

20.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9283-spanien-verfehlt-defizitziel-fuer-2012

# 6 Jürgen Kremser 20. Januar 2012 – 08:45 0
Die Krise in Spanien tut mir wirklich leid; denn wir verdanken auch den Spaniern unseren hohen Lebensstandard. Wir können jetzt mitten im Winter frische Brokkoli und Zucchini essen, während unsere Altvorderen um diese Zeit höchstens Schwarzwurzeln, Steckrüben und Grünkohl essen mußten.Allerdings haben die Spanier mit ihrem Bauboom sich in geradezu ungeheurer Hybris verfangen. Als ich im Juni 2011 wieder in Puerto Soller war, haben sie dieses kleine Städtchen durch einen Tunnel an das Hinterland angeschlossen und waren dabei die letzten schönen schroff abfallenden Klippen durch einen riesigen Hotelkomplex zu verschandeln.

Am 24.06.2011 habe ich geschrieben:

gruenguertel.kremser.info…

“Heute wanderten wir sechs Stunden lang durch arkadische Gefilde vom Mirador de ses Barques zur Finca Balitx d’Avall.

Da es in Puerto Soller kaum noch Parkplätze gibt, wurde auf ein Mietauto verzichtet, so daß wir ein Taxi nahmen (16 Euro). Vom Mirador aus hat man einen prächtigen Blick auf das Hafenbecken, dessen Blick allerdings durch den geplanten riesigen Hotelkomplex gerade an den Meerresklippen etwas verschandelt wird. (Übrigens: Am Hafenbecken hat man die große Inschrift “Todo per la patria” (Alles für das Vaterland) abgebaut. D. h. auch die Spanier befolgen dem Befehl der Illuminaten den männlichen Nationalstaat abzubauen.) Nach dem Erklimmen einer kleinen Steigung ging es dann ununterbrochen einsam durch uralte Olivenhaine bis zu einer Wasserquelle, deren Fassung noch aus arabischen Zeiten stammt.”

19.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9277-industrie-wegzug-wegen-hoher-strompreise

# 5 Jürgen Kremser 19. Januar 2012 – 09:10 + 10
“Industrie: Wegzug wegen hoher Strompreise.” Das ist das Ergebnis grüner Wirtschaftspolitik, die uns jetzt schon in zunehmende Armut führt. Wie kann man ernsthaft die kleinen Leute massenhaft aufmuntern, Solarstrom in dem dafür ungeeigneten Deutschland durch Verschuldung zu erzeugen, damit sie das dreifache dessen bekommen, was sie selbst bezahlen? Jeder Teilnehmer an diesem Scheeballsystem meint, er könne auf Kosten der anderen einen Rebbach machen. Wenn das alle machen, zahlt jeder soviel wie er bekommt! Der Solarstrom widerspricht also klar dem Kantschen Imperativ.Es wird nicht mehr lange dauern, bis ein Schlaumeier (der Geheimlogen?) sich an das Bundesverfassungsgericht wenden wird und dieses dann die Solarsubvention rückwirkend abschafft, wie es 1965 mit der Ende der Sozialbindung verkündete, die bis dahin bei Tilgung der öffentlichen Darlehen, auch einer Subvention, beendet werden konnte.

###########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9278-deutsche-bank-krise-so-schlimm-wie-2008

# 11 Jürgen Kremser 19. Januar 2012 – 11:13 + 4
“Irgendetwas stimmt nicht. Das Vertrauen ist verschwunden.” Woran die Deutsche Bank nicht ganz unschuldig ist, weil sie mit dem Investment-Banking auch die Axt an die Produktionsbetriebe weltweit gelegt hat. Das haben alle Fachleute gut sehen können; denn schon 1999 habe ich, als KKR Tenovis übernahm, bei der IGM einen Vortrag gehalten: “Das Produktionskapital im Würgegriff des Finanzkapitals”. Vgl. auch:gruenguertel.kremser.info…

Und Schröder und Fischer haben sogar noch die Filetierung unserer Industrie unterstützt, indem sie für die Deutsche Bank, KKR usw. die Veräußerungsfreiheit des Betriebsvermögens für die Kapitalgesellschaften eingeführt haben.

####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9276-ungarn-muckt-auf

# 8 Jürgen Kremser 19. Januar 2012 – 08:52 + 11
Die Linken und die Grünen können vermutlich den Ungarn nicht verzeihen, daß sie so männlich waren und sich 1955 gegen die Sowjetunion erhoben und 1989 die Grenze nach Österreich bei dem Freiheitsfest überschreiten ließen. Sie wollen nur dressierte Massen nach Art von Schweinemästereien und ängstliche Fellachen, geführt von femininen Alpha-Weibchen, ohne männliches Nationalgefühl.
# 5 19. Januar 2012 – 08:34 + 18
“Zu der Frage, warum seine Regierung fast nur aus Männern bestehe, sagte Orbán: “Ich denke bei Frauen weniger in der Kategorie `zu viele` oder `zu wenige`.”Die Frauenemanzipation ist Teil des Konzepts der Weltregierung zur Zerstörung der hauptsächlich männllch dominierten Nationalstaaten:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

# 10 Jürgen Kremser 19. Januar 2012 – 09:21 + 11
Ergebnis der Frauenemanzipation:Vier Frauen in Merkels Kabinett haben zusammen 1 Kind, und zwar das nur die Familienministerin, weil sie vermutlich unbedingt ein Verlegenheitskind aus beruflichen Gründen nachweisen mußte. Diese vier Frauen beherrschen mit ihrer Politik maßgeblich die Männer, ohne selbst ihren biologischen Pflichten nachgekommen zu sein!

18.01.2012

Aus:  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2508

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9269-zentralbanken-verleihen-gold-an-banken

# 7 Jürgen Kremser 18. Januar 2012 – 13:52 0
“Denn per gestern wurden die Importsteuern auf Gold und Silber (in Indien) erhöht, um die Nachfrage abzukühlen.”Dieses Marterinstrument wartet auf unsere geschätzten Goldfreunde vermutlich im Ernstfall auch noch. Waigel hatte seinerzeit die Mehrwertsteuer auf Gold abgeschafft, sie aber auf Silber und Platin beibeihalten. Der uns allen so überaus teure Wolfgang Schäuble wird vermutlich irgendwann auch einmal für eine überraschende Luxussteuer auf Gold sorgen. Eine Luxussteuer von 50 % läßt dann den Goldpreis um ca. 30 % fallen. Begründung: Gold brauchen die Leute doch wirklich nicht, das sei reiner Luxus. Dann bleibt nur noch der Schwarzmarkt übrig.

#########################

Aus:   http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2148

Die Medien-Hetzjagd gegen Christian Wulff ist wie von Zauberhand zum Erliegen gekommen.  Es sind nur ca. 500, von den Geheimlogen straff geführte, Journalisten und Politiker, die als sogenannte öffentliche Meinung die Meinung der restlichen 80 Millionen usurpieren und bestimmen.  Seine Frau Bettina vorzuführen haben sie sich dann doch letztendlich gescheut.  Vermutlich mußten die Lumpenhunde den Angriff abbrechen, weil sie sich jetzt zur gemeinsamen Hetzjagd auf Viktor Orban versammeln müssen.  Das Trommelfeuer auf diesen hat begonnen.  Der Lügenrundfunk, angeführt von Kleber und Konsorten, schafft es nicht auf zwei Personen gleichzeitig ein Trommelfeuer zu unterhalten;  denn die 80 Millionen sind mit der Diffamierung zweier Personen überfordert.  Deshalb kann sich jetzt Wulff bei Orban bedanken!

##########################

Aus: http://www.mmnews.de/index.php/politik/9265-ungarn-knickt-ein

# 9 Jürgen Kremser 18. Januar 2012 – 13:26 + 1
Eben regte sich Sabine  Henkel im HR darüber auf, daß Viktor Orban nach Straßburg gehen will, um sich mit den europäischen Linken zu treffen und zu diskutieren. Besonders anstößig fand sie, daß er Barroso als Linken bezeichnet hat. Tatsächlich war jedoch Barroso urspünglich Maoist:www.youtube.com…

Auch die anderen Altgrünen waren in ihrer Jugend Kommunisten: z. B. Tom Koenigs, Kretschmann und Cohn-Bendit. Letzterer wurde von Konrad Lorenz als solchen bezeichnet in seinem Buch, “Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit”: „Selbst als geübter Ethologe finde ich es schwer, auf die schöne blaue Bluse des wohlsituierten Kommunisten Cohn-Bendit nicht mit Zorn zu reagieren, und man braucht nur den Gesichtsausdruck solcher Leute zu beobachten, um zu wissen, daß dieses Wirkung erwünscht ist. All dies verringert die Aussichten auf eine Verständigung auf ein Minimum.“

Aus: gruenguertel.kremser.info…

Tom Koenigs hat in seiner Jugend im reifen Alter von 29 sein väterliches Erbe dem Vietcong gespendet:

gruenguertel.kremser.info…

Insofern hat Viktor Orban recht, in den europäischen Grünen und der EU-Kommission verkappte Kommunisten zu vermuten.

# 10 Jürgen Kremser 18. Januar 2012 – 13:32 0
Die Ungarn scheinen nicht bereit zu sein, sich alles gefallen zu lassen und verbrennen schon die EU-Flagge!!!www.youtube.com…

16.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9252-der-sichere-hafen-gold

# 2 Jürgen Kremser 16. Januar 2012 – 15:01 0
“Allerdings zeigt sich auch der US-Dollar fester, der sich selbst mehr und mehr als „sicherer Hafen“ herauskristallisiert, wodurch Preissteigerungen bei Gold begrenzt werden.”Die amerikanischen Eliten schüren vermutlich die Unruhe und das Chaos in der ganzen Welt, um den Dollar als Parallel-Weltwährungs-Zentralba­nkgeld zu befördern. Der Emir von Katar jetzt gegen Syrien, Kriegsdrohungen gegen den Iran, Drohnen-Tote in Pakistan, Rußland wird dem Vorwurf ausgesetzt, es sei nicht demokratisch, China wolle sich im südchinesischen Meer ausbreiten und soll militärisch eingegrenzt werden. Alles dient nur dazu, den Leuten Angst zu machen, so daß sie sich einen Notgroschen in Dollar zulegen und damit das enorme amerikanische Außenhandelsdefizit mit billigem Papier finanzieren.
# 4 Jürgen Kremser 16. Januar 2012 – 15:08 0
Und in Europa stufen diejenigen Rating-Agenturen, die Lehman jahrelang gestützt haben, gerade zu dem Zeitpunkt als sich der Ankauf von Staatsanleihen von Italien und Frankreich erholt, diese Länder herab. Es ist doch ganz klar, daß von dem jetzt eintretenden Chaos in Europa nur der Dollar davon profitieren kann! Honni soit qui mal y pense???

##########################

Auch Manuel Barroso war wie Tom Koenigs, Kretschmann und Cohn-Bendit in der Jugend ein Kommunist:

http://www.youtube.com/watch?v=wAHv3UnXvmM

Tom Koenigs hat im reifen Alter von 29 Jahren sein väterlilches Erbe dem Vietcong gespendet:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tom_Koenigs

“Koenigs schenkte 1973 sein Erbe dem Vietcong und chilenischen Widerstandskämpfern, nach seinen Angaben „irgendwas zwischen 500.000 und fünf Millionen Mark.”

14.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9238-downgrade-hammer-wird-rettungskatastrophe

# 121 Jürgen Kremser 14. Januar 2012 – 12:41 0
“Alleine die Herabstufung von Frankreich und Österreich führe dazu, “dass Deutschland nicht mehr rund 40 Prozent, sondern fast 75 Prozent zum Triple-A des Euro-Rettungsfonds EFSF beiträgt”.”Man sollte nicht aus dem Augen verlieren, daß der Sinn der Herabstufung eine Intrige der City gewesen sein könnte, um den Haß gegen Deutschland zu schüren.

Mit diesem Haß kann man dann zum dritten Mal in 100 Jahren uns für unsere Tüchtigkeit bestrafen. Es wäre für uns besser, wir wären weniger tüchtig, hätten auch das Rating verloren und würden uns dadurch nicht mehr den Neid und den Vorwürfen der City aussetzen.

13.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9233-ezb-keine-inflation

# 28 Jürgen Kremser 13. Januar 2012 – 08:37 0
Ich habe mal gelesen: Im Jahre 1920 glaubten viele Leute tatsächlich , sie würden immer reicher, weil sie zunehmend mehr Geld hatten, und das obwohl seit dem August 1914 der Goldumlauf ausgesetzt worden war, und die Reichsbank immer mehr gedruckt hatte. So kann man sich irren!!!Wir müssen beobachten, ob nicht durch die Unruhen und Kriege der Dollar als Parallel-Weltwährung eingesetzt werden soll. Wir haben praktisch eine Einheitspartei, und die ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Er ist stärker als alle anderen Parteien und attackiert Wulff ununterbrochen und wird ihn bestimmt zum Abschuß bringen. Der Rundfunk bemüht sich auch in der letzten Zeit immer mehr uns zu anglisieren und verunstaltet unsere Sprache immer mehr zu einem häßlichen denglisch. Ist denglisch die Vorbereitung des Dollar als Weltwährung???

12.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9223-bild-killt-wulff

# 4 Jürgen Kremser 12. Januar 2012 – 07:11 + 6
Ich verstehe nicht, warum die Blödzeitung und der Lügenrundfunk nicht immerfort in die Mengen feuert, daß Jürgen Trittin gesagt hat: „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”Die ganze grüne Riege äußert staatsfeindliche Parolen und freut sich über den Untergang des verhaßten Deutschlands, das sie als Politiker mit Diäten bestens finanziell ausnutzt, wird aber in keiner Weise propagandistisch ans Messer geliefert.

Dann soll man auch den Wulff in Ruhe lassen!

11.01.2012

Aus:  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165

Das Kesseltreiben gegen Christian Wulff wegen einiger Lappalien geht unvermindert weiter.  Nach Jauch und  Plasberg wurde gestern auch im BR von Ursula Heller das Thema zum tausendsten Mal ohne jedwede neue Facette unverdrossen weiter breitgetreten.  Der Lügenrundfunk, der geradezu der Inbegriff der Immoralität par excellence ist, wirft heuchlerisch  Wulff  amoralisches Verhalten vor.  Wenn Wulff einen so günstigen Kredit bekommen hat, dann unter anderem auch deswegen weil die Beamten unkündbar sind und die mit ihnen gleichgestellten Politiker eine unverdiente gute Bonität bei Kreditanträgen haben.

Gestern wurde der 76jährige Ron Paul der zweite bei der Wahl der Republikaner in New Hampshire.  Heute wurde nach meiner Meinung zum ersten Mal nach langem Verschweigen sein Name im HR erwähnt, und er als eigenwillig apostrophiert.  Er ist gegen das Fluten der Welt mit der Weltwährung Dollar und will die Soldaten aus Europa zurückholen.  Letzteres dürfte denjenigen, die mit den amerikanischen Bajonetten bei uns regieren, besonders mißfallen.

Auf der HMS New Hampshire ging einst einer der Kriegstreiber des Ersten Weltkriegs, Herbert Kitchener, unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Kitchener,_1._Earl_Kitchener_of_Khartoum

Es wäre schön gewesen, wenn Ron Paul sich in einem zweiten Beispiel in New Hampshire hätte durchsetzen können.  Statt dessen gewann ein kinderreicher Mormone.

#################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9218-commerzbank-stunde-der-wahrheit

# 20 Jürgen Kremser 11. Januar 2012 – 18:37 0
Ernst ist der Anblick der Notwendigkeit.
Schiller: Wallensteins TodHeute würde er schreiben: Zum Tod der Commerzbank

Unser Problem ist, daß unsere Eliten eben zum großen Teil unfähig und dumm sind und auch zu charakterlos sind sich einem falschen Trend entgegenzustellen. Die Uniformisierung unseres Lebens kann man sehr gut daran erkennen, daß charaktervolle Einzelpersonen nicht mehr zu Geltung kommen dürfen, weil die Geheimlogen nur noch windelweiche Typen ans Ruder lassen kommen. Das sieht man jetzt sehr gut an dem Kampf des Lügenrundfunks gegen Wulff. Da ist auch kein einziger Journalist, der mal eine zweite Meinung zuläßt, alles wird einseitig berichtet. Und eben diese Geisteshaltung zeigt sich auch am Versagen der Commerzbank, und das ist ein sehr schlechtes Omen für unser aller Zukunft. Keiner unserer Politiker ist einer, von denen man früher gesagt hätte: Männerstolz vor Fürstenthronen. An der Spitze des Staates stehen nämlich keine Charakterköpfe sondern Skalvenseelen!

10.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9209-merkel-spaltet-europa

# 8 Jürgen Kremser 10. Januar 2012 – 08:51 0
Merkt Ihr auch, daß man geradezu körperlich spüren kann, daß überall Feuer gelegt wird und die Welt systematisch immer mehr mit Unruhe und Problemen erfüllt wird?Und dies kommt alles dem Dollar zugute: Wenn jetzt im Iran oder Syrien der nächste Krieg anfängt, muß sich der ganze Nahe Osten mit Dollars versorgen, um für Notfälle ein universelles Zahlungsmittel zu haben. Die Russen werden auch derzeit attakiert und haben schon einmal den Dollar als Parallelwährung gehabt.Auch die Griechen, Spanier, Italiener dürften eher in den Dollar fliehen als in den Euro wegen der jämmerlichen unvernünftigen Rolle, die noch die AAA-Staaten spielen.

Mit der dummen Griechenland-Rettung im Mai 2010 hat uns Frau Merkel selbst den Untergang gebracht.

Als die Titanic unterging, mußten die wenigen in Booten überlebenden auch hart zu denen sein, die bettelnd in ihr Boot wollten. Ansonsten:

Aus: www.mmnews.de…

# 24 Jürgen Kremser 27. Dezember 2011 – 15:48 0 “Steht das Finanzsystem schon wieder am Abgrund?”

Nein, noch nicht!

Je mehr Unruhe es in der Welt gibt, wird weltweit der Dollar verstärkt als Krisenwährung benötigt werden von dem Garant der Nuklearmacht USA – vielleicht jetzt auch in Rußland – und damit können die USA weiterhin noch einige Zeit die Welt mit ihrem Papiergeld versorgen und durch ihr Außenhandelsdefizit sowohl Dollars einspeisen als auch in Umlauf bringen.

09.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9204-bricht-der-euro-2012

# 21 Jürgen Kremser 9. Januar 2012 – 08:42 0
09.01.2012Die Geheimlogen dürften das Video gelöscht haben, in dem Wulff die Finanzindustrie kritisierte: www.youtube.com…

Es dürfte vom Lügenrundfunk stammen; denn deren Journalistin gab den Kommentar dazu ab. Ohne deren Einverständnis hätte es nicht gesendet werden dürfen, da ansonsten ihre Persönlichkeitsrechte verletzt worden wären.

Fazit: Relativ unauffällig verschwindet die Ursache aus den Medien wegen derer man Wulff attackiert hat, um endlich auf die 1,8 Mrd. Dollar-Klage zugunsten der Plutokratie vorbringen zu können, für die ja doch nur letztendlich der Steuerzahler aufkommen müßte:

www.mmnews.de…

Der popelige Kredit hat jetzt vermutlich ausgedient, statt dessen kommt Wulffs Kriegserklärung gegen die Bildzeitung hoch. Warum darf denn dieser nicht der Blödzeitung den Krieg erklären? Das ist doch jedermanns gutes Recht, solange er den Krieg nicht ungesetzlich führt. Ich habe auch unter “Preisbeobachtung” am 2. Mai folgendes geschrieben:

gruenguertel.kremser.info…

“Die Blödzeitung, offizielles pornographisches Staatsorgan der Plutokratie zur deutschen Volksverarschung, hat den Preis von 0,60 auf 0,70 erhöht.”

Kriegserklärung bedeutet nichts anderes als das Schundblatt nicht kaufen!

Armes Deutschland! Wie sehr wirst Du belogen und manipuliert! Dabei wird Dir Deine Dummheit wenig nutzen, weil Du Dich für unschuldig hältst, wenn Dir die Rechnung der Geheimlogen präsentiert wird! Im Ersten Weltkrieg trugst Du auf dem Koppelschloß “Gott mit uns”, Gott ist aber nur mit den Tüchtigen und moralisch klar denkenden, nicht mit den indolenten.

06.01.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9193-wulff-droht-milliardenklage

# 3 Jürgen Kremser 6. Januar 2012 – 18:16 0
Das ist ja unerhört. Die ganze Zeit wurde kolportiert, Wulff wollte dem ESM nicht unterschreiben und deswegen mußte er von der Medien-Clique abgeschossen werden, und jetzt soll er abgeschossen werden wegen der Spekulationen des Wendelin Wiedeking, wegen derer sich Adolf Merckle von Ratioharm vor die Eisenbahn warf und zerquetschen ließ. In beiden Fällen würde man aber ganz deutlich sehen, daß die Ursachen der Pressefehden für uns wie das Höhlengleichnis bei Platon völlig im Dunkeln bleiben und bei uns Emotionen von den Medien in Gang gesetzt werden wie bei einer Maschine, die auch nicht weiß, wozu sie laufen soll.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9187-strauss-abrechnung-mit-euro-krisen-politik

# 15 Jürgen Kremser 6. Januar 2012 – 09:05 0
„Der politische Betrieb ist heute wie ein Pudding, in dem unpräzise Wortmeldungen herumwabern, die nur verwirren, aber niemanden wirklich informieren.” Das hätte sein Vater auch sagen können. Der Meinungsmacher- und Umerziehungsrundfunk zerredet bei seinen Zuhörern jede etwa noch bestehende vernünftige Gehirnmasse. Man kann zur Zeit am Fall Guttenberg und Wulff sehr gut erkennen, wer die Handlanger der Geheimlogen sind. Es sind wieder sehr viel Weiber, die auf Seiten der Weltregierung für deren Interessen kämpfen: Bettina Freitag usw.Wenn Herr Ackermann 12 Mio. Euro Jahresgehalt bekommt für das unsere Industrie zerstörende Investment-Banking, da finde ich die kleinen Vorteile von Christian Wulff nicht so berauschend. Als Kohl sich 6 Millionen Euro von unbekannten Spendern für seine Strafgebühr besorgte, hat sich die Bild-Zeitung auch nicht aufgeregt. Wulff muß unter Druck gesetzt werden, damit er beim ESM so funktioniert, wie Axel Weber nicht funktionieren wollte.

#################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9189-sarrazin-neues-buch

# 6 Jürgen Kremser 6. Januar 2012 – 09:47 + 6
“Über Kanzlerin Angela Merkel (CDU) schreibt Sarrazin, sie habe „feinsinnig“ erklärt, „Sarrazin habe von seinem Recht auf freie Meinungsäußerung Gebrauch gemacht. Es sei aber keine Einschränkung der Meinungsfreiheit, wenn er wegen dieser Meinungsäußerung sein Amt verliere.“”Auch Franz Schönhuber hat nach seinem Rausschmiß aus dem bayrischen Rundfunk in dem Buch “Freunde in der Not” mit der politischen Klasse abgerechnet und insbesondere Edmund Steuber schwer kritisiert. Auch er verlor seine Arbeit wie Eva Hermann und hat dann gerichtlich gewonnen. Was sind das aber für Staatsverhältnisse, in denen man rausgeschmissen wird, wenn man nicht funktioniert und auf die verschwiegenen Probleme der zwangsweisen Islamisierung aufmerksam macht , aber gerichtlich rehabilitiert wird. Verstehe ich so Freiheit und Demokratie: Die Meinungsäußerung führt zum Verlust des Arbeitsplatzes, aber wer Geld hat um sich einen Rechtsanwalt zu beschäftigen, bekommt dann die verdiente Abfindung?

05.01.2011

Aus:  http://jennyger.blog.de/2012/01/04/krisenvorsorge-keine-panik-12393455/

“Viele Menschen sind abhängig. Sie beziehen ihr Einkommen vom System und leben “von der Hand in den Mund”. Diese Menschen können keine Krisenvorsorge machen. Ob dies so gewollt ist oder ob es sich um einen Zufall handelt kann ich nicht sagen.”

Ich aber schon, denn es ist ganz klar, daß die Abhängigkeit systematisch gewollt ist und im Ernstfall dazu führen kann, daß viele Menschen umkommen werden.

Vor 20 Jahren habe ich angefangen Grundstücke zu kaufen und Bäume zu pflanzen (ca. 200!), einerseits für mein Alter als Nebenerwerb (29 veredelte Walnüsse und 8 veredelte Eßkastanien), andererseits wegen der Gesundheit und Selbstversorgung. Obwohl wir in unserem Staat angeblich soviel Freiheit haben, dürfen wir Grundstücke im Außenbereich nicht einzäunen, so daß alles geklaut wird und niemand pflanzen mag. Deswegen sind fast alle alten Obstbaumgrundstücke in Frankurt am Main verbrombeert. Die deutsche Selbstversorgung wird von den beamteten Grünen verhindert unter dem Deckmantel des Landschaftsschutzes, tatsächlich aber weil die Grünen verkappte Kommunisten sind.

Aus Steuermitteln finanzieren wir Beamte, die uns das Wasser abgraben und unsere Eigenvorsorge für den Ernstfall verhindern!!!

Die Grünen sitzen bei uns im Hessischen VGH, wo der Grüne Ruppert von Plottnitz sie dort hingehieft haben dürfte und schikanieren die Eigentümer nach Strich und Faden.

Ein einziger Beschluß des hessischen Richterrechts, das Einzäunungsverbot einer Schafsherde, wird als Argument angeführt, warum ich mich nicht gegen Diebe wehren soll. Diese gehirnverkleisterten Verwaltungsrichter setzen “die ordnungsgemäße landwirtschaftliche Bodennutzung” mit “der erwerbswirtschaftlichen Bodennutzung” gleich und verbieten damit die private genutzte Bodennutzung im Außenbereich.

Fazit: Die Beamten im Höheren Dienst werden bestens bezahlt, sind aber selbst meinstens faul, meinen im Ernstfall selbst keine Selbstversorgung zu brauchen und verhindern deswegen auch Aktivitäten der anderen.

03.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9176-wulff-anzeige-wegen-noetigung

# 71 Jürgen Kremser 3. Januar 2012 – 18:20 + 2
Ja, ich schreib’ was:Ich bin dafür den Bundespräsidenten abzuschaffen. Jetzt kommt wieder eine Wahlversammlung von mehr als 1000 Leuten in Berlin zusammen, darunter vielleicht wieder so illustre Persönlichkeiten wie die Fürstin Gloria, um auf Steuerzahlerkosten ein rein repäsentatives, nutzloses Amt zu wählen, nutzlos so ähnlich wie das der Königin von England. Solche nutzlose, repräsentaive Ämter stellen immer eine Manipulation der Massen dar, um ihnen etwas vorzutäuschen, was nicht besteht, weil es von den Kulissenschiebern nur vorgeschoben wird.

Im Altertum hatte auch mal einer keine Lust mehr nur Kulissenschieber zu sein. Pippin der Kurze setzte Childerich III. als König ab:

de.wikipedia.org…

Da kommt Wulff noch gut weg, da er bei seiner Absetzung nicht ins Kloster muß und nicht geschoren wird!

############################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9174-die-renten-luege

# 40 Jürgen kremser 3. Januar 2012 – 08:58 + 25
Laßt Euch nicht von den Politikern wegen der Rente einseifen, versucht eher als Beamte ohne Renteneinzahlung aus Steuermitteln gut zu leben!Man läßt die Leute schuften und dann hinterher in die Röhre gucken, macht es aber so vorsichtig, daß es möglichst unauffällig abläuft.

Ich hatte schon den Bescheid wegen 7 Jahren Ausbildung bei der Rente in der Tasche, als dann plötzlich diese 7 Jahre nachträglich gestrichen wurden, und die Grünen sagten, den Akademikern ginge es doch sowieso gut.

Auch für das Kinderjahr meines ältesten Sohns, der heute 30 wird, wurde mir angekannt, brachte aber gar nichts, weil sowohl ich als auch meine Frau gearbeitet hatte. Außerdem ist die Rente nicht mehr steuerfrei, obwohl diese jahrzehntelang überwiegend aus versteuertem Einkommen bezahlt werden mußte. Maffiöse beamtete Figuren wie Rürup werden auch in Zukunft ins Fäustchen lachen, daß sie die Fleißigen ausgenommen haben.

Antwort
# 47 stimmt nicht 3. Januar 2012 – 09:08 - 5
NACHTRÄGLICH wurde nichts gestrichen. Bitte keine falschen Sachen schreiben. Die meisten kennen sich mit den Rentenzeugs überhaupt nicht aus und glauben sowas auch noch. Ansonsten stimmt aber was Sie sagen-
# 115 Jürgen Kremser 3. Januar 2012 – 10:23 0
Natürlich stimmt es , was ich sage. Ich hatte den Bescheid über 7 Jahre Ausbildung (3 Jahre bis zum Abitur sowie 4 Jahre Uni) schon erhalten, wobei ich übrigens Diplom-Mathematiker und Diplom-Kaufmann bin. Diese 7 Jahre erhielten dann bei dem Rentenantrag keinerlei Vergütung.

01.01.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9165-walter-weint

# 10 Jürgen Kremser 1. Januar 2012 – 12:31 0
01.01.2012Bei Betrachtungen zur Wirtschaftsmoral muß ich immer an die folgenden Ausführungen von Sombart denken:

Die deutschen Volkswirtschaft im neunzehnten Jahrhundert von Werner Sombart, 1913:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Sombart_Volkswirtschaft.pdf

S. 113: „Ich möchte in etwas anderer Fassung drei Seiten des jüdischen Nationalcharakters als besonders bedeutsam für die Rolle betrachten, die die Juden im modernen Wirtschaftsleben spielen: das Vorwalten des Willens, den Eigennutz und die Abstrakheit ihrer Geistesbeschaffenheit.“

S. 114: „In dem Maße, wie in diesem (Wirtschaftsleben) die reine Geschäftsmoral zur ausschließlichen Geltung gelangt, der Grundsatz als selbstverständlich anerkannt wird, daß man alles darf, was man kann (innerhalb der manchmal sehr dehnbaren strafrechtlichen Schranken) – und das gilt im wesentlichen heute – müssen, das ist wiederum klar, sich Vorteile für eine Rasse ergeben, die in besonders hohem Grade eigennütziger Gesinnung fähig ist. Hiermit hängt wohl auch das zusammen, was man als Skrupellosigkeit im jüdischen Wesen bezeichnet.“

31.12.2011

Aus:  http://jennyger.blog.de/2011/12/31/neujahrsansprache-hetze-gegen-die-demokratie-12374981/

31.12.2011

“Die Zukunft Europas hat nichts mit der Zukunft des Euros zu tun”, und zwar rein gar nichts.

Der Euro ist nur das Werk von Geheimlogen,

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1223

die eine Art von napoleonischem Rheinbund in Europa schaffen wollen als willfährige Interventionsallianz für ihre Wirtschaftskriege.

Napoleon war auch eine Kreatur der Illumimaten, d. h. von Adam Weishaupt und Konsorten, und hat Rußland wegen eines Wirtschaftskriegs angegriffen, als es die Kontinentalsperre durchbrach und den Amerikanern den verbotenen Handel gestattete.

Daß der Euro mit der Verhinderung von Kriegen in Europa nichts zu tun hat, kann man am besten daran sehen, daß die Außenministerin der EU, Catherine Ashton, aus Großbritannien kommt, das dem Euro nicht beigetreten ist und auch nie beitreten wird.

Allerdings war Großbritannien schon immer ein willfähriger Handlanger der Geheimlogen, so daß die Teilnahme der Engländer am Euro auch nicht nötig war.

#########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9162-us-gb-lassen-eurozone-haengen

# 10 Jürgen Kremser 31. Dezember 2011 – 11:48 0
“Die Bundesbank hatte eine Aufstockung der IWF-Mittel um 45 Milliarden Euro in Aussicht gestellt,” und meint damit, daß sie sich gegebenenfalls auch an der Fortführung des Schuldenkarussells beteiligen will, indem sie uns, arme Schweine, noch mehr verschuldet.Vermutlich geht es bei der IWF-Erhöhung nur darum, daß die Deutschen entweder das Gold ihrer Vorväter direkt einbringen, oder es verpfänden, so daß sie es früher oder später durch die Europa-Politik von Frau Merkel (“alternativlos”) sicherlich verlieren werden. Frau Merkel hat schon angedeutet, daß sie zum Gold unserer Vorväter keine Beziehung hat, vermutlich weil es von der DDR nicht erwirtschaftet wurde.

29.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9155-euro-aus-2012

# 10 Jürgen Kremser 29. Dezember 2011 – 06:16 + 4
Im nächsten Jahr könnte es für den Euro schwierig werden, weil das von den Ratingagenturen auferlegte Sparprogramm in Europa eine wirtschaftliche Abwärtsspirale eingeleitet hat. Wenn erst mal angefangen wird zu sparen, gehen alle Multiplikatoren der Arbeitsteilung nach unten wie sich an einer Input-Output-Tabelle sehr gut nachweisen läßt. Ausgleich wäre der Welthandel außerhalb Europas. Aber da sieht es auch nicht so gut aus.Der Euro wird zusätzlich auch von dem Dollar bekämpft, weil Papiergeld das wesentlich einzige ist, was die Amerikaner als Exportgut zur Verfügung stellen können.

Wenn es jetzt in Nahost los geht oder vielleicht auch demnächst in Rußland brauchen die Menschen in ihrer Not ein universales Zahlungsmittel, und das ist der aus dem Außenhandelsdefizit der USA zur Verfügung gestellte Dollar.

28.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9146-iran-will-strasse-von-hormus-schliessen

# 21 Jürgen Kremser 28. Dezember 2011 – 08:55 0
“Die USA und die EU hatten daher Sanktionen gegen den Iran verschärft.” und damit den casus belli mutwillig geschaffen. Wenn die Iraner sich jetzt in irgendeiner Weise militärisch wehren, wird mit 100mal stärker zurückgeschlagen. Dann wird es den Iranern genauso wie den Japanern gehen, als sie sich gegen die amerikanischen Sanktionen wehrten: Verbot des Schrotts und Öls an Japan, und deswegen vor 70 Jahren Pearl Harbor angriffen, wo allerdings sinnigerweise wohlweislich alle wirklich wertvollen Flugzeugträger vorher ausgelaufen waren.Der derzeitige Wirtschaftskrieg ist nur die Vorbereitung des demnächst einsetzenden militärischen Kriegs. Man vergleiche mal Thukydides:

gruenguertel.kremser.info…

23.11.2011

Ein Wirtschaftskrieg ist häufig der Vorläufer des blutigen Teils des Krieges und zeigt an, wer Krieg führen will, wie denn Thukydides in der “Geschichte des Peloponnesischen Krieges” zu dessen Präliminarien schreibt (Buch I, Kapitel 66): “ Unter den vielen, die da auftraten und einer um den anderen ihre Vorwürfe erhoben, erklärten namentlich die Megarer, neben weiteren nicht geringfügigen Streitpunkten, vor allem würden sie von den Häfen des Athenischen Reiches und vom attischen Markt ausgeschlossen gegen den Vertrag.” Buch I , Kapitel 139: “Später aber kamen die Spartaner noch öfter nach Athen und verlangten Abzug des Heeres von Poteidaia, Gewährung der vollen Unabhängigkeit an Aigina, und was sie als das Allerwichtigste mit der größten Entschiedenheit erklärten: der Krieg sei vermeidbar, wenn der Beschluß über die Megarer aufgehoben würde, der lautete: sie seien ausgeschlossen von allen Häfen des Attischen Reiches und vom Handel in Attika. Aber die Athener gingen auf nichts ein, …”

27.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9141-gabriel-will-eu-total

# 58 Jürgen Kremser 27. Dezember 2011 – 08:44 0
„”Wir brauchen eine Fiskalunion, zu der Haushaltsstabilität gehört, aber auch eine gemeinsame Steuer- und Finanzpolitik“, sagte Gabriel und meinte damit folgendes:Sobald die SPD die FDP wegen Schäffler eliminiert hat, und die CDU vermittels Wulff geschwächt wurde, wird die SPD unter ihm analog zur Slowakei gemeinsam mit der weiteren Bilderberger-Einheitspartei CDU/CSU eine große Koalition bilden, die Frau Merkel sowieso von Anfang an besser gepaßt hätte, und den deutschen Nationalstaat beenden.

Daß dann der SPD eine erneute Dolchstoßlegende vorgeworfen werden wird, kümmert ihn herzlich wenig.

25.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9135-fed-verbietet-weihnachtssymbole

# 81 Jürgen Kremser 25. Dezember 2011 – 11:34 0
Das Problem ist, daß bei uns vorsätzlich muslimische Einwanderer hereingeholt wurden, die persönlich ganz nett sein mögen, aber deren Unterschied zu uns bei dem langen kulturellen Entwicklungsunterschied sich nicht wegwischen läßt.Während die Christen im Prinzip die christliche Selbstverleugnung vertreten, war Mohammed realitätsnäher und betrachtete Frauen als Eigentum und Lustobjekt des Mannes. Aus diesem Unterschied folgt dann ein ganzer Rattenschwanz von Unterschieden wie Frauenkauf und Einsperrung, die bei uns seit Jahrtausenden nie üblich waren.Man vergleiche auch das Frauenbild im Koran:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

24.12.2011

Als Jugendlicher fiel mir zum ersten Mal aus folgendem Grunde auf, daß der Rundfunk die Deutschen manipuliert:  Mein Großvater Martin Plank hörte gerne am 24. Dezember im HR die Sendung “Glocken läuten die Weihnacht ein”.  Mit einem gewissen Schauer hörten wir dann immer, wenn die Glocken der schon längst untergegangenen Dome von Breslau und Königsberg im Radio tönten.  Später läuteten dann nur noch westdeutsche Dome, so daß klar war, daß der Rundfunk längst vor der Zeit der Ostverträge sowohl die Ostgebiete als auch die DDR abgeschrieben hatte.

#######################

 

#########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9131-kardinal-marx-besorgt-ueber-europa

# 11 Jürgen Kremser 24. Dezember 2011 – 06:55 + 6
“Ich würde mir wünschen, dass Europa seine geistigen und geistlichen Wurzeln wieder findet – einen Zusammenhalt, der über das Ökonomische hinaus geht”, Wie soll das aber entstehen, wenn der Meinungsmacherrundfunk als Ort der Kommunikation ein unglaublich niedriges Niveau hat, und einen oberflächlichen, historisch manipulierten, intellektuell verbogenen Menschentyp erzeugt, der mittels unechter Humanität dressiert wird.? In den Redaktionen des Rundfunks dürfte es kaum noch Christen geben bzw. solche, die überhaupt wissen was Christentum ist. Statt dessen gibt es dort als Volkserziehung politisch instrumentalisierte affektierte “Humanität”.Der Blick auf das heutige Weihnachtsprogramm zeigt fast nur Komödien und Persiflagen von Weihnachten, unechte Sentimentalität, aber kein echtes Weihnachtsgefühl oder – erkenntnis. Armes, wirklich armes Deutschland!!!

Komödien, Sitcom, Slapstick: “Oh Tannenbaum”, “Hapes zauberhafte Weihnachten”, “Es ist ein Elch entsprungen”, “Schöne Bescherung”, “Ein Hauch von Nerz”, Krimi: “Pfarrer Braun: Schwein gehabt”.

Der Untergang unserer Kultur und Europas könnte sich nicht besser manifestieren als an dem Unvermögen der Massenmedien Weihnachten würdig zu begehen.

# 22 Zustimmung 24. Dezember 2011 – 09:48 + 3
Ich muss Ihnen einfach und ausdrücklich zustimmen.Deutschland befindet sich im geistigen Niedergang trotz steigender Abiturzahlen (Reifezeugnisse?) und “Bildungsanstrengungen”. Hauptschüler haben oft mehr geistige Substanz.

Wenn wie zu befürchten ist, bald ein materieller Niedergang hinzu tritt, “ist’s aus”.

Hat Goethe schon die Fernseh-Manipulateure gekannt?: “Sie schmähen Gott und preisen den Dreck”
Heinrich Waggerl: “Wir müssen wieder ärmer werden, um reicher zu werden”

Vaclav Havel “Die Tragik des modernen Menschen ist nicht, dass er immer weniger über den Sinn seines Lebens weiss. sondern dass es ihn immer weniger stört.”

Die größten Manipulaeure und Heuchler befinden sich ganz klar, wo Sie sie verortet haben

# 28 Jürgen Kremser 24. Dezember 2011 – 10:36 0
“Es ist ein Elch entsprungen” ist eine besonders geschmacklose Blasphemie, denn es handelt sich um das Kirchenlied “Es ist ein Ros’ entsprungen”, wobei mit der zart duftenden Rose Jesus gemeint ist.

###########################

# 27 Jürgen Kremser 24. Dezember 2011 – 10:31 0
24.12.2011In Deutschland gibt es einflußreiche Kreise, auch in den Medien, die von Jesus und dem Christentum gar nichts halten dürften, so daß die christliche Bevölkerung in einem Nahost-Staat sich sehr vermindert hat, im Irak, Syrien und Ägypten gefährdet ist, und wo Evangelien verbrannt werden.

Aus: gruenguertel.kremser.info…

“Dr. Erich Bischoff legt in seinem Thalmud-Katechismus dar, daß Jesus als jüdischer Ketzer in diesem durchaus schlecht wegkommt. “Der Thalmud kennt das “Evangelium” sehr wohl, und wenn er es auch spöttisch “Avon gilajon” (Rand des Unheils) nennt, so sind die Thalmudisten doch vielfach stark von christlichen Ansichten beeinflußt worden.” … “Ausführlich findet der Leser in H. Laible’s Schrift “Jesus im Thalmud” (Berlin 1891). Hier sei nur erwähnt, daß die Thalmudisten (in den von der Zensur getilgten Stellen) Jesus “Jeschu” nennen [Abkürzung für: Jimmach schemo wesichro = Sein Name und Andenken vergehe!], ihn als “ben Stada” (Sohn eines Stadaios = Feldsoldaten), “ben Pandira” (ursprünglich wohl: “hyios ponerias” oder porneias, Sohn der Bosheit oder der Hurerei) und “Bileam” bezeichnen und von Maria im Ehebruch (mit einem der Brautführer) erzeugt sein lassen. Er habe Zauberei und Götzendienst getrieben, … nun sei er in der Hölle in siedendem Kot befindlich.

Maria wird in Verwechselung mit Maria Magdalena zu Megaddelah, d. h. Friseuse, und erzählt dem Rabbi Akiba selbst ihre Schande.”

Übrigens: Bileam, des Sohn des Beor, wird im 4. Mose 22 – 24 als Inbegriff eines närrischen Propheten erwähnt.

23.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9121-rot-gruen-46-prozent

# 10 Jürgen Kremser 23. Dezember 2011 – 06:08 0
Ist mir egal. Ich gehe sowieso nicht mehr wählen.Die eigentliche Macht in unserem Staat ist der Umerziehungs- bzw. Meinungsmacherrundfunk, auch Lügenrundfunk genannt, und den kann man nicht abwählen:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165

Zur Wahl zu gehen, bedeutet durch Autosuggestion sich selbst zu täuschen in der Meinung, man könne etwas bewirken, was gar nicht möglich ist. Tatsächlich wird der Staat von Geheimlogen und ihren Handlangern im Rundfunk regiert, denen ich durch eine Scheinwahl nicht die unverdiente Legalität geben möchte. Ich kann die heimliche Tyrannis auch ohne Wahl hinnehmen, bin mit mir aber im Reinen.

############################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9120-wulff-tut-deutschland-gut

# 7 Jürgen Kremser 23. Dezember 2011 – 06:34 0
“In Berlin werde „über manches viel zu aufgeregt diskutiert“, kritisierte Schavan. „In den letzten Tagen habe ich zigfach erlebt, dass mich Kollegen aus anderen Ländern gefragt haben: Was ist eigentlich bei Euch los?“Schavan: Da habe ich ihnen geantwortet, unser Volk befindet sich in einer echten Sinnkrise, weil unser Gehirn durch den Rundfunk intensiv geschädigt wurde, so daß sogar die Grünen, bekannt auch als Nationhaßvertreter sowie Ökofaschisten, jubilieren dürfen, daß Deutschland jeden Tag etwas schwächer wird, und massenhaft gewählt werden:

gruenguertel.kremser.info…

##########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9120-wulff-tut-deutschland-gut

# 22 Jürgen Kremser 23. Dezember 2011 – 09:00 0
23.12.2011Die Blödzeitung wird jetzt vermutlich als nächstes versuchen den Bundespräsidenten Wulff abzuschießen, weil seine Frau möglicherweise eine einigermaßen lustige Jugend geführt hat:

http://www.doriangrey.net/index.php?issue=16&page=article&p=1&id=a&c=2

Diese Heuchelei der Blödzeitung ist an Niedertracht kaum noch zu unterbieten, weil sie täglich junge nackte Frauen als Blickfang für schwache Männeraugen anbietet. Hunderttausende junger Frauen haben sich der Pornoindustrie verdungen, allein bei der Sat-Antenne dürfte man ca. 60 Pornosender zählen, um durch diese vorsätzliche weibliche Entsittlichung und Schamlosigkeit unser Volk aufs schwerste zu schädigen. Pornographie war eben eines der geplanten Mittel der Politik:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2345

Das System ist an sich absolut unmoralisch, weil es sich gar nichts dabei denkt dem Playboy-Gründer einen Abend zu widmen :

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1848

“Am 19.11.2011 brachte VOX eine Doku “100 Jahre Hollywood” “Playboy-Gründer Hugh Hefner berichtet aus seinem bewegten Leben”. Beim Playboy wurde vor einigen Wochen ein Kongreßabgeordneter eingestellt bzw. entschädigt, weil er unzüchtige Schriften bei Facebook verbreitet hatte und deswegen sein politisches Amt verlor!”

Das System schämt sich auch nicht, die Opfer seiner Verführung an den Pranger zu stellen, die sie selbst zur Schamlosigkeit verführt hat und einen Mann wie Wulff deswegen abzuschießen, weil er gegen die Euro-Bonds polemisierte, die Cohn-Bendit als einer der ersten  wollte.

22.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9115-euro-aus-in-6-monaten

# 15 Jürgen Kremser 22. Dezember 2011 – 10:40 0
“Viele Bundesbürger würden von dieser Lösung laut Bofinger sogar profitieren. „Die derzeitigen Mickerzinsen sind eine Enteignung der deutschen Sparer zugunsten des Staates.”Das wäre mir ganz neu, daß ein Gewerkschaftsvertreter auch mal an die kleinen Sparer denken würde. Der Sparer wurde bisher offiziell nicht gedacht, weil sie durch die staatliche Streichung der Risikoprämie (=Zins) unauffällig rasiert werden sollen. Die Eurobonds sind der Regierung verwehrt; denn dann würden sich die Zinsen auf unsere Staatsschulden sofort verdoppeln oder verdreifachen.

Aber die EZB dürfte gestern schon Herrn Bofingers Willen erfüllt haben: Sie stellt jetzt Zentralbankgeld nicht nur für den Geldmarkt zur Verfügung sondern auch für den Kapitalmarkt (Laufzeit 3 Jahre und 1 Monat). Damit wissen alle, daß die Habenzinsen mindestens für die nächsten drei Jahre weiterhin bei 1 % verbleiben werden und sich jeder ernsthaft überlegen sollte, inwieweit er in Form von Papiergeld für sein Alter vorsorgt.

20.12.2011

Der Historiker und Philosoph Oswald Hauser

http://de.wikipedia.org/wiki/Oswald_Hauser

schrieb einmal, er war erstaunt bei der Durchsicht der amerikanischen Akten zum Zweiten Weltkrieg, daß hier eine weltumfassende Konzeption vorgelegt wurde, die den nur in europäischen Dimensionen denkenden Diktatoren wie Hitler und Mussolini vollkommen abging.  (Wenngleich die Amerikaner ihre eigenen Pläne Hitler untergeschoben haben!)

Ein ähnlich kühner Plan wird derzeit weltweit durchgeführt, und zwar die Abschaffung sämtlicher Währungen zugunsten des dann allein als Weltwährung dastehenden Dollar.  Bereits jetzt finanzieren die USA ihr Außenhandelsdefizit, indem sie ihr Geld weltweit als Zirkulationsmittel im Rohstoffhandel, wie Öl, Gold usw., – notfalls mit Waffengewalt – durchgesetzt haben.  Der Kampf ihrer Ratingagenturen gegen den Euro sowie den Druck auf China wegen seinem Renmimbi, auf Rußland wegen seiner versuchten Unabhängigkeit  kann nur das eine Ziel haben, den Dollar als alleinige Weltwährung weiter zu erhalten und stärken.  Ihren Papierdollar weiterhin als alleinige Weltwährung durchzusetzen, hätte dasselbe Ergebnis, wie wenn man vor 100 Jahren in Zeiten der Goldwährung eine kostenlose Goldmine entdeckt hätte.

Zu dieser Strategie paßt ganz gut, daß weltweit unter dem Vorwand der Humanität von ihren Massenmedien Revolutionen aufgestachelt werden.  Die allgemeine Verwirrung steigt, selbst in Deutschland, wo zum zweiten Mal ein Bundespräsident, der wieder aus unklaren Gründen bei den Bilderberger-Illuminaten in Ungnade gefallen ist, exemplarisch exekutiert werden soll, und zwar aus Gründen, die für die Angreifer absolut belanglos sein dürften.

Diese weltweite Verwirrung dürfte die uneinnehmbare Festung der Plutokratie, Amerika, herzlich wenig kümmern.  Einerseits sind die Amerikaner als Egozentriker nur auf sich konzentriert und andererseits ist ihr Waffenarsenal so ungeheuerlich, daß das Ende der sich widerstrebenden Menschheit eingeläutet worden sein könnte.

19.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9095-bcg-spielt-euro-bruch-durch

# 15 Jürgen Kremser 19. Dezember 2011 – 14:14 0
Ich habe fast den Eindruck, daß die Amerikaner den Dollar als Weltwährung einführen wollen und deswegen alle anderen Währungen kaputtmachen. Dann könnten sie bestens für die ganze Welt eine einheitliche Währung produzieren und ohne Arbeit von der weltweiten Geldschöpfung ohne Streß leben. Der einheitliche Welt-Dollar paßt dann auch gut zu ihrem ungeheuren einheitlichen Militärarsenal!

18.12.2011

In:  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1715

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9089-dgb-will-reichensteuer

# 6 Jürgen Kremser 18. Dezember 2011 – 10:42 0
“DGB-Chef Sommer fordert Steuererhöhungen für Spitzenverdiener”, um überhaupt das Steuerkarussell wieder zum Laufen zu bringen. Als nächstes wird vermutlich wieder die Vermögenssteuer eingeführt, die es schon einmal bis 1997 gab:http://de.wikipedia.org/wiki/Verm%C3%B6gensteuerSchick von den Grünen trat sowieso dafür ein, die Staatsschulden auf diese Weise zu beenden, vgl. auch:

http://www.egon-w-kreutzer.de/0PaD2010/35.html

Es ist wieder äußerst inkonsequent, einerseits den Grundbesitz zu besteuern, demnächst auch via Rundfunkabgabe für Wohneinheiten, aber die Nutzung durch Einzäunung zu verbieten und die Eigentümer deswegen zu pfänden. Vgl:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3841

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=4288

Die Nationhaßvertreter, auch Ökofaschisten genannt, freuen sich nicht nicht nur, daß das deutsche Volk zum Aussterben gebracht wurde, sondern versuchen auch via Naturschutz die Selbstversorgung der wenigen noch nicht dekadenten und an ihrer Erhaltung interessierten Deutschen mit Pfändungen zu verhindern, vgl. auch

http://www.politaia.org/politik/deutschland/die-okofaschisten-auf-dem-weg-zur-macht-deutschland-muss-verschwinden-politaia-org/

Es gibt aber auch einige, die nicht mit der Masse der Leminge untergehen will, auf die es allerdings in einer Massendemokratie offensichtlich kein Anrecht gibt:  “Angst-vor-dem-Crash”

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1515174/Selbstversorger

17.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9087-hre-55-mrd-fehler-geklaert-neue-fehler-aufgetaucht

# 22 Jürgen Kremser 17. Dezember 2011 – 22:11 0
Christian Wulff wird zur Zeit systematisch exekutiert wegen nebensächlicher Dinge. Er war einer ihrer Kreaturen, der in irgendeiner Art und Weise – vermutlich in Bezug auf die Moral der Banken – ihnen in die Quere gekommen ist und jetzt – wie ein Maffia-Verräter – zur Strecke gebracht wird.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9084-fdp-mitgliederentscheid-nichtig

# 1 Jürgen Kremser 16. Dezember 2011 – 12:47 + 31
Auf solche Feinheiten kommt es nicht drauf an. Der Mitgliederentscheid wäre auch bei Ablehnung des ESM abgebügelt worden wegen der nomativen Kraft des Faktischen, so daß sich die Demokratie mehr oder weniger erübrigt hat.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9088-stark-packt-aus

# 2 Jürgen Kremser 17. Dezember 2011 – 10:11 + 8
„Da gibt es ein großes Thema, das dies begründet: dass ich nicht zufrieden bin, wie sich diese Währungsunion entwickelt hat“, sagte Stark in einem Interview mit der „WirtschaftsWoche“ und stellt sich damit als gelernter Wirtschaftswissenschaftler in Gegensatz zu der promovierten Physikerin und Pfarrerstochter, die in einem kommunistischen Land aufgewachsen ist und von diesem geprägt wurde.

15.12.2011

Heute fand bei 3 sat eine Diskussion mit Scobel über Jesus statt, Teilnehmer waren sowohl ein evangelischer als auch katholischer Theologe sowie die Jüdin Ruth Lapide.  Scobel hat sich vermutlich in das Thema eingearbeitet mit dem Jesus-Buch von Benedikt XVI.  Es wurden Fragen gestellt wie:  “Was sagte Jesus?”  So z. B. Lukas 12, 49 ff.:  “Ich bin gekommen, um Feuer auf die Erde zu werfen.  Wie froh wäre ich, es würde schon brennen.”  Ich weiß nicht, ob es pietätvoll ist, die Säule der christlichen Religion mit einer jüdischen Theologin zu diskutieren. Denn Dr. Erich Bischoff legt in seinem Thalmud-Katechismus dar, daß Jesus als jüdischer Ketzer in diesem durchaus schlecht wegkommt.  “Der Thalmud kennt das “Evangelium” sehr wohl, und wenn er es auch spöttisch “Avon gilajon” (Rand des Unheils) nennt, so sind die Thalmudisten doch vielfach stark von christlichen Ansichten beeinflußt worden.” … “Ausführlich findet der Leser in H. Laible’s Schrift “Jesus im Thalmud” (Berlin 1891).  Hier sei nur erwähnt, daß die Thalmudisten (in den von der Zensur getilgten Stellen) Jesus “Jeschu” nennen [Abkürzung für:  Jimmach schemo wesichro = Sein Name und Andenken vergehe!], ihn als “ben Stada” (Sohn eines Stadaios = Feldsoldaten), “ben Pandira” (ursprünglich wohl:  “hyios ponerias” oder porneias, Sohn der Bosheit oder der Hurerei) und “Bileam” bezeichnen und von Maria im Ehebruch (mit einem der Brautführer) erzeugt sein lassen.  Er habe Zauberei und Götzendienst getrieben, … nun sei er in der Hölle in siedendem Kot befindlich.

Maria wird in Verwechselung mit Maria Magdalena zu Megaddelah, d. h. Friseuse, und erzählt dem Rabbi Akiba selbst ihre Schande.”

Übrigens:  Bileam, des Sohn des Beor, wird im 4. Mose 22 – 24 als Inbegriff eines närrischen Propheten erwähnt.

Befremden ist, daß ein Journalist und Laie wie Scobel ausführt, Paulus sei wegen des 1. Korinther 15, 1 ff.  der Erfinder der Auferstehung gewesen, dabei schaute er die ihm gegenüber sitzende Jüdin an, die daran natürlich nichts auszusetzen hatte.

12.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9051-prognose-2012-gold-4500-silber-150

# 34 Jürgen Kremser 12. Dezember 2011 – 10:52 + 1
“Gold ist Geld und spiegelt nur die Entwertung des Papiergelds wieder.”Das stimmt in der Tat, soweit ganz gut; allerdings gilt dies in einer solchen Krise für alle Sachwerte und impliziert deswegen noch nicht, daß eine neue Edelmetallwährung eingeführt werden wird.

Die Weltregierung muß sich erst etwas einfallen lassen, wenn der Glaube bei ihren Leibeigenen schwindet, durch Ersparnisse für ihr Alter oder sonstige persönliche Investitionen Papier-Ersparnisse zu bilden. Da dann die Arbeitsteilung zusammenbricht, muß sie zu ihrem Vorteil dann unbedingt handeln und wird zunächst einmal – wie 1923 – die alte Papierwährung versuchshalber durch eine neue ersetzen.

Auf die Hoffnungen bzw. Illusionen von Carl Jentsch wird man also vermutlich noch etwas warten müssen:

gruenguertel.kremser.info…

Carl Jentsch schreibt in seiner Volkswirtschaftslehre zu den „Volkswirtschaftlichen Lehren des Weltkriegs“ 1919: „Doch ist das Gold niemals zu entbehren. Abgesehen von seiner Funktion als Wertmesser, in der es unersetzlich ist, muß es als Deckung den Wert der vom Staat ausgegebenen Geldscheine verbürgen. … Schon aus ästhetischen Rücksichten muß jedermann schöne Goldstücke lieber haben als häßliche, zerknüllte, schmutzige Papierfetzen. … Im Golde hat man nun einmal einen sicheren unzerstörbaren Besitz. Das Papierzettelchen kann verbrennen, von spielenden Kindern zerrissen werden, und fällt’s dem Bauer in die Krippe, so frißt’s die Kuh. Das Goldstück kehrt selbst aus dem Magen des Tieres unversehrt, aus dem Feuer als Goldklümpchen zu seinem Eigentümer zurück. Und es verleiht dem Verkehr das Gepräge der Solidität. … Gewiß: das goldene Rad statt des wohlfeilen Papierrades ist ein Luxus, aber ein gewisser Grad von Luxus ist dem Staat wie dem Privatmann zur Aufrechterhaltung seines Anscheins notwenig; …“

11.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9050-fast-die-haelfte-gegen-eu

# 11 Jürgen Kremser 11. Dezember 2011 – 11:17 0

Seit der Lehman-Krise im September 2008 versucht die (heimliche) Weltregierung verstärkt mit aller Gewalt Europa zu amerikanisieren und denselben entindividualisierten, gruppenabhängigen (“to keep up with the Joneses”, http://en.wikipedia.org/wiki/Keeping_up_with_the_Joneses), amorphen, geschichtsunkundigen, Pornographie-abhängigen, isolierten (“die einsame Masse”) , fetten, domestizierten Menschentyp zu produzieren, weil sie diesen auch in Amerika unangefochten beherrscht.

Ihre Handlanger im öffentlich-rechtlichen Meinungsmacher-Rundfunk zwingen uns in jeder Hinsicht Amerikanismen auf, damit wir einerseits ihre Begriffe nicht verstehen, aber andererseits der kulturelle Wandel vorangetrieben wird.

Das Paradebeispiel hierfür ist das Wort “Job”, das sie anstatt des Worts “Arbeit” eingeführt haben, um dem deutschen Wort “Arbeit” seine ethische Bedeutung als Dienst am Nächsten zu entkleiden, so daß jetzt auch die Ausführungen autochthoner  (heute:  indigener) Bevölkerungen automatisch als “Job” übersetzt werden.

Vgl. auch:  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2818

###########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9045-schaeuble-euro-propaganda

# 81 Jürgen Kremser 10. Dezember 2011 – 11:23 0
Großbritannien wird jetzt schäumen vor Wut, daß es nicht mehr in seiner “splendid isolation” ist: d. h. mitbestimmen ohne sich zu engagieren. Wenn man bedenkt, wie Großbritannien vor dem Ersten Weltkrieg unterirdisch überall nur Probleme machte bei der Annexion Bosniens durch Österreich-Ungarn und den Algeciras-Konferenzen wegen Marokko muß man erst noch seine unterirdischen Aktionen abwarten.

###########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9052-gb-eu-austritt-kein-drama

# 18 Jürgen Kremser 11. Dezember 2011 – 19:09 0
IW-Chef Hüther: „EU-Ausscheiden Großbritanniens wäre kein Drama“. „Wirtschaftlich wäre der Nachteil für Großbritannien angesichts seiner Industrieschwäche und seiner Abhängigkeit vom Finanzsektor viel ausgeprägter als für die EU.“Aber sehr gefährlich wäre dann der heimliche Haß der englischen Elite, den sie sowieso seit der Staatsgründung 1871 latent gegen die Deutschen hegt. England wird nicht absaufen, ohne vorher Deutschland noch gründlich ruiniert zu haben. Und wie gefährlich sie sind, haben sie mit den 40000 Toten der Frauen und Kinder der Buren in Konzentrationslagern gezeigt sowie die Zerstörung aller deutschen Großstädte im Zweiten Weltkrieg entgegen dem Haager Kriegsrecht und jetzt als Vorreiter beim rechtswidrigen Angriff gegen Gaddafi.

Das normannische Wolfs- Erbe liegt noch in ihnen (man siehe ihre Hooligans!), und deswegen halte ich es für sehr wichitg und sinnvoll dies zu berücksichtigen und immer im Auge zu behalten. Großbritannien hatte bisher in der EU vorteilhaft seine bisherige Politik der “splendid isolation”, d. h. mitzuentscheiden ohne sich zu engagieren. Wenn die Engländer das Gefühl haben sollten, eine ausgestoßene Isolation zu haben, werden sie sich heimlich rächen, hauptsächlich gegen uns Deutsche!!!

08.12.2011

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2011/12/06/stuft-barroso-die-usa-gb-die-eu-den-eur

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher] · http://gruenguertel.kremser.info
*****
08.12.2011
Meine Meinung:

Die normative Kraft des faktischen, wie sie von Schäuble, Merkel, Sarkozy, Barroso und anderen konzipiert worden ist, wird dazu führen, daß der ESM kommt, der Mitgliederentscheid in der FDP hin oder her.

Die Eurobonds können nicht kommen, weil die Verdoppelung der Zinsen auf die Staatsschuld der gerade noch tragfähigen Nationalstaaten deren Bevölkerung nicht vermittelt werden kann.

Also muß die EZB die europäischen Staatsschulden, die jetzt niemand mehr haben will, monetarisieren. Das hat auch Thorsten Schulte (Silberjunge) so gesehen:

http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=17914&seite=0

„Für uns steht fest, dass nur die Europäische Zentralbank über massive Anleihenkäufe den Schlüssel zur “Problemlösung” in der Hand hält. Natürlich lassen wir keinen Zweifel daran, dass die Aushöhlung der Kaufkraft unserer Papierwährung die Folge ist. Politik und Zentralbank würden also nur einen Pyrrhussieg erringen.“

Die Zahlen der Reichsbank ab 1914 zeigen, daß der Aufbau der Geldentwertung sich durch die Unkenntnis vieler Zeitgenossen noch einige Zeit verschleiern läßt, vgl. S. 244 in:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_1922.pdf

Zu Ihren Ausführungen: „Rein technisch-formal ist eine 99,9%ige Entwertung kein Ausfall. Faktisch aber doch.“ Kommentar: Für die Gerichte wird es nur auf die rein formal-technische Ansicht ankommen [Anm. Peter Boehringer: ja, unbestritten]; denn in der Weimarer Republik hat das Reichsgericht als Präzedenzfall das berühmte Mark-gleich-Mark-Urteil bereits verkündet, durch das ein Schuldner mit wertlosem Papiergeld die vom Gläubiger geliehenen Goldmark zurückzahlen durfte (RGZ 107, S. 78 – 94, vom 28.11.1923).

Der Irrweg von Frau Merkel im Mai 2010 in der Griechenland-Entscheidung hat dazu geführt, daß wir mit Target2-Salden, EFSF, EZB-Käufen usw. schon munter auf eine Billion Euro zusätzlicher Staatsschulden marschieren.

Unsere Schuldner sitzen in der ganzen Welt und werden unerbittlich ihre Forderungen gegen uns geltend machen. Rußland mußte auch die Staatsschulden der Sowjetunion übernehmen und konnte sie auch nicht durch eine Staatsänderung abschütteln.
08.12.11 @ 10:38
Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher] · http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1194
*****
Fortsetzung meines vorherigen Schreibens:Dabei sind auch historische Vergleiche interessant: Frau Merkel hat unsere Staatschulden in nie erreichte Höhen, des point of no return, katapultiert. Interessant ist wie zäh bis Ende des 20. Jahrhunderts die russischen Staatsschuldner um ihre Darlehen aus der Zeit bis 1917 kämpften, deren Hintergründe Manes erläutert:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_9_1922.pdf

Oder ein weiteres Beispiel: Der Kampf um die schlesischen Staatsobligationen nachdem Friedrich der Große 1740 Schlesien erobert hatte:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Menzel_Adolf_1855.pdf

Bis zur Veröffentlichung des Buches im Jahr 1855 war das Problem noch immer nicht geklärt!

Frau Merkel hat uns also auch bereits mit den bisherigen Verpflichtungen ein wahrhaft bleibendes Problem eingebrockt!!!

********
=> Ergänzung PB: Gute Hinweise. Und dabei kann das Manes-Buch von 1922 ja nur die Entstehung dieser Schulden erläutern und die weitere Entwicklung in den “frühen” Jahre nach dem Zarenreich. Ich kann aber bestätigen, dass in der Tat noch bis Ende des 20. Jhdts von Russland zaristische Schulden bedient wurden – wenn auch nach langer Unterbrechung in der Sowjet-Zeit. Es kam meines Wissens am Ende zur kompletten Tilgung nach über 80 Jahren. Und auch die neueren russischen Schulden aus der Zeit des faktischen russischen Staatsbankrotts von 1998 wurden in der Folge von Putin komplett bedient. Sie standen zwischenzeitlich auf unter 20 (100 = pari)!

=> So zählebig sind Staatsschulden. Merkel schafft derzeit ein Jahrhundert-Problem für Millionen heute noch gar nicht geborener deutscher Michels. Es werden [schon seit Schmidt, Genscher, Kohl, Waigel, Schröder - aber noch dramatisch verstärkt seit dem EFSF I von Mai 2010] derzeit mehrere Generationen an Schuldsklaven kreiert. Ungefähr die Geburts-Jahrgänge 1940 bis 2040. Helmut Schmidt wird nicht mehr darunter sein. Er hat die Gnade der frühen Geburt – und sollte daher zum Thema seine hanseatische Schnauze halten!

08.12.11 @ 18:11

06.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9017-totaler-rating-krieg-gegen-europa

# 16 Jürgen Kremser 6. Dezember 2011 – 14:27 + 3
Es war doch von Anfang an ganz klar, daß als letzte der Währungen der Dollar abtritt und implodiert; denn daß der Dollar pleite geht, wir aber noch gut dastehen, wäre ein Ding der Unmöglichkeit gewesen.Der letzte, der abtritt, hat nämlich auch große Vorteile. Wer als letzter in einer Hausse verkauft, macht auch den größten Gewinn, und die Amerikaner können bis zum letzten Augenblick noch mit ihrem Papiergeld weltweit Sachwerte erwerben, die sie mit ihren Atombomben anschließend auch verteidigen können.

#######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9014-sap-deutschland-negativ

# 27 Jürgen Kremser 6. Dezember 2011 – 05:03 0
“Als Begründung für die negative Bewertung wurde genannt, dass die Euro-Zone im kommenden Jahr in eine Rezession rutschen könne”, und im Falle Deutschlands sei dieses besonders abzustrafen, weil es im Mai 2010 sich auf so eine dämliche, von Geheimlogen inspirierte, Politik begeben habe.Man kann in einer relativ kurzen Zeit einen soliden Staat ruinieren, wie es Frau Merkel jetzt tatsächlich geschafft hat.

Als die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 % erhöht wurde, bestand noch das Ziel eines ausgeglichenen Staatshaushalts, auch als Steinbrück mit Koch die unselige Pendlerpauschale einführten diente diese immerhin noch dem Ziel, den Staatshaushalt vor der Zerrüttung zu bewahren, auch als die Rentenerhöhung auf 67 beschlossen wurde

Seit Mai 2010 haben sich aber unsere Staatsschulden relativ schnell in Richtung eine Billion Euro erhöht: Target2-Salden der Bundesbank von ca. 500 Milliarden, die niemand wieder wird ausgleichen können, ca. 250 Milliarden EFSF-Anteil, und jede Woche wird es mehr.

Unsere ganzen Opfer waren umsonst, weil die Politiker ihren Amtseid, dem deutschen Volk zu dienen, gebrochen haben, wobei die Abgeordneten in Nordrhein-Westfalen diese Eidesformel ehrlicherweise schon abgeschafft haben.

Besonders wichtig wäre es, daß die Redakteure des öffentlich-rechtlichen Rundfunks einen solchen Eid auf das deutsche Volk schwören. Da sie diesen nicht schwören können, weil sonst vermutlich alle meineidig, wären wir sie endlich los.

05.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/mmnewstv/9008-endspiel-fuer-den-euro

# 3 Jürgen Kremser 4. Dezember 2011 – 20:14 + 32
Die Darstellung ist ziemlich euphemistisch pro-Eurobonds. Wir müßten “eventuell” mehr Zinsen zahlen, wenn wir für die anderen mithaften! Das Euro-Abenteuer hat uns schon genug Schulden eingebrockt: die Target2-Salden der Bundesbank und die gesetzwidrigen Aufkäufe der EZB.Die Eurobonds haben deswegen keinen Sinn, weil sie das Karusell doch nur eine ganz kleine Runde weiter schieben.und das dicke Ende doch kommt und dann immer schlimmer. Deswegen plädiere ich – wie schon im Mai 2010 – lieber jetzt ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Lieber jetzt eine kontrollierte Katastrophe als später mit Millionen von Toten!
Antwort
# 26 woher weiss er das so sicher 4. Dezember 2011 – 22:45 - 1
dass es Millionen Tote gibt ? Und was passiert, wenn die EURO Bond nicht kommen ? Tausende Griechen kommen nach Deutschland und wollen Arbeit und Kindergeld.Wer sagt, dass die Menschen sich gegenseitig umbringen werden bzw. dass es Schrecken ohne Ende geben wird. Vielleicht gibt es auch Solidarität und die Menschen helfen sich gegenseitig über die Runden.

Bitte nicht immer so schwarz sehen. Danke.

# 34 Jürgen Kremser 5. Dezember 2011 – 09:07 + 1
In Italien ist jetzt die Mehrwertsteuer auf 21 % erhöht worden und hat dort schon ziemlich deprimiert. Bei uns wurde schon vielfach die Grunderwerbssteuer erhöht, die Vermögenssteuer soll wieder eingeführt werden, Schick von den Grünen sagt, bei dem großen deutschen Immobilienbesitz könnte doch die Schuld leicht geschultert werden. Die Grünen wollen jetzt die einfache Mehrwertsteuer abschaffen. Die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Lebensmittel wird dazu führen, daß die Discounter als Trittbrettfahrer kräftig erhöhen werden, was wiederum die unteren Bevölkerungskreise, darunter auch viele Ausländer, hart trifft. Die Politiker wiederum sind vom Volk völlig abgehoben und genehmigen sich selbst unentwegt Diätenerhöhungen.Haben Sie nicht das Gefühl für die Gefahren einer schuldeninduzierten Aufschuldung, vor der Paul C. Martin schon in den 90iger Jahren warnte?

Der Finanzdruck wird jetzt langsam und (fast) unmerklich steigen, bis die Arbeitsteilung zusammenbricht, auch durch Arbeitslosigkeit, und damit die bisherige innere Rebellion in die äußere umschlägt.

Ich würde wirklich gerne mal wissen, was im Thalmud, Mischnah (“Unterrichtung”), Seraim (“Saaten”), Schebiith (“Erlaßjahr”) (5. Mose 15, 1 ff.) über den Schuldenerlaß steht. Vielleicht könnten wir da von den zehn Kapiteln etwas für unsere augenblickliche Situation lernen. Aber das behandelt Guido Knopp natürlich nicht!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9012-piigs-hoffnungslos

# 14 Jürgen Kremser 5. Dezember 2011 – 16:55 0
“Die südeuropäischen Schuldenstaaten Italien, Griechenland und Spanien können sich trotz ihrer Reformprogramme nicht aus der Krise befreien – im Gegenteil, sie geraten immer tiefer hinein.” Das Problem ist, daß den Deutschen ihr Rundfunk einredet, sie könnten diese Entwicklung verhindern, indem sie sich selbst auch opfern, was sie seit Mai 2010 schon weitgehend getan haben. Aber genauso gut wie man nicht drei Nieren zur Organspende abgeben kann, können wir auch diesen Völkern leider nicht helfen. Was bringt es in eine Gruppe Ertrinkender zu schwimmen, in der Hoffnung sie alle über Wasser zu halten? Man wird dann selbst auch ertrinken!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9011-schmidt-will-enteignung-deutschlands-zur-eurorettung

# 55 Jürgen Kremser 5. Dezember 2011 – 16:36 + 7
Eigentlich soll man das Alter ehren, aber Helmut Schmidt hat auch einige problematische Züge. Meiner Meinung nach gehört dazu, daß er den Untergang des deutschen Volkes riskierte, indem er die Stationierung der Pershings ermöglichte und Deutschland als Kampfplatz des Kalten Krieges hätte untergehen können. Zu dieser Entscheidung hattte er kein Recht, weil es eine furchtbare Anmaßung ist den Tod eines ganzen Volkes selbstherrlich zu riskieren! Vermutlich mochte er keine Idealisten, denn Oskar LaFontaines Bereischaft für seine Überzeugungen sich zu opfern, gefiel ihm gar nicht. Auch Franz Schönhuber äußerte sich sehr enttäuscht über ihn in seinen Büchern als Wehrmachtsoffizier. Hier mal die Meinung des Claudius von der Bach Zelewski:gruenguertel.kremser.info…

02.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9003-steinbrueck-euro-aus

# 23 Jürgen Kremser 4. Dezember 2011 – 07:28 + 33
Steinbrück dürfte ein Vertreter der Bilderberger sein und wurde dieses Jahr auch in St. Moritz bei ihnen gesichtet. Die Frage ist nur: Der Euro ist eine Schöpfung der Bilderberger, vermutlich um eine große europäische Interventionsarmee vorhalten zu können, und die Rating-Agenturen, die jetzt zerstören, gehören ebenfalls zu den Bilderbergern. Wie paßt das das zusammen?Sollte es derzeit letztendlich nur darum gehen, die Deutschen zu ruinieren? Denn unser Schuldenstand, den zuletzt noch Steinbrück mit Koch durch die Pendlerpauschale zwar ungerecht aber immerhin tatsächlich konsolidieren wollten, befindet sich seit der Aktion “Griechenland” vom Mai 2010 am point of no return.
Antwort
# 26 Passt nicht 4. Dezember 2011 – 07:47 - 49
weil diese Verschwörungstheorie von den sogenannten Bilderbergern nur amüsant zu belächeln ist. Es gibt keine Bilderberger die die Welt führt. Absoluter Schwachsinn
# 21 Jürgen Kremser 4. Dezember 2011 – 07:16 + 28
“Denn ohne den Euro droht ein Rückfall Europas.” D. h. die von Anfang an nicht begründete Illusion der Schaffung eines Superstaats (“Die Vereinigten Staaten von Europa”) wird sich wieder in Luft auflösen, weil die e-Funktion kein Erbarmen kennt und neben den hypothekengesicherten Wertpapieren offensichtlich auch die plötzlichen Rating-Aktionen eine weitere anglo-amerikanische Intrige sind. Der wirtschaftliche Rückschritt ist zwar gegeben, aber auch keine Katastrophe in Anbetracht des geradezu unglaublichen Wohlstands. England und die Schweiz leben ohne den Euro auch ganz gut.

03.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8998-oettinger-eurobonds-notwendig

# 57 Jürgen Kremser 3. Dezember 2011 – 04:48 0
Eurobonds bedeuten Transferunion, und Transferunion bedeutet Ausplünderung der deutschen Arbeitskraft, der deutschen Sozialsysteme und Rentner. Außerdem widersprechen Eurobonds den Maastricht-Verträgen! Wenn Frau Merkel jetzt wieder – wie schon mehrmals – umfällt, angefangen mit dem Britain-Rabatt für die Beiträge der Engländer zum EU-Haushalt, dann bricht sie das Gesetz und muß persönlich für alle Konsequenzen haften. Das Interesse aller Deutschen geht hier ausnahmsweise auch einmal mit dem Interesse ihrer Beamten gemeinsam, die ihre fetten Pfründe gesichert haben und ungern den Bach runtergehen sehen in dem zu erwartenden chaotischen Finanzstrudel.Frau Merkel kann jetzt nachweisen, ob für sie das Wort Shakespeares zutrifft:

„Schwachheit, dein Name ist Weib.“ (Hamlet)“

Let me not think on’t—Frailty, thy name is woman!

http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_william_shakespeare_thema_schwaeche_zitat_18488.html

http://www.enotes.com/shakespeare-quotes/frailty-thy-name-woman

01.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/8986-notenbanken-droht-weimar-ii

# 45 Jürgen Kremser 1. Dezember 2011 – 08:31 0
“Konflikt mit dem Iran droht zu eskalieren” und “Börsen-Kursfeuerwerk” deswegen vermutlich “nachhaltig”!Heute Bild-Zeitung: “Iran plant Anschläge auf Deutschland.” Also nach Wirtschaftskrieg jetzt auch Medienkrieg nach Art der Hearst-Presse im Ersten Weltkrieg gegen Deutschland:

http://de.wikipedia.org/wiki/William_Randolph_Hearst

Um den Krieg gegen den Iran zu fördern, wird jetzt ein Zusammengehörigkeitsgefühl von den Kriegstreibern produziert, indem man eine fiktive Bedrohung unter die Leute streut, die vermutlich frei erfunden ist.

Ferner Kommentar Nr. 73:

# 73 Jürgen Kremser 1. Dezember 2011 – 08:57 0
“Achtung: der Iran-Konflikt spitzt sich zu. Großbritannien hat nach dem Sturm der britischen Botschaft im Iran alle Botschaftsangehörigen abgezogen. Deutschland und Frankreich folgten auf dem Fuße. Großbritannien droht jetzt sogar mit einem Krieg gegen den Iran, wovor der iranische Primier warnte. Die Situation könnte dort nach den verschärften Sanktionen wegen des mutmaßlichen Baus einer Atombombe schnell eskalieren und das würde die Weltbörsen auch schnell wieder auf Talfahrt schicken. Problematisch bleibt auch die Situation in Syrien. Hier drohen die nächsten „black swans“.”Periculum in mora: Auch Thorsten Schulte (Silberjunge) warnt vor geopolitischen Problemen, die leicht in der wirtschaftlichen Sphäre ungeahnte Auswirkungen haben könnten.

30.11.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8983-konzerne-vorbereitung-auf-euro-untergang

# 1 Jürgen Kremser 30. November 2011 – 14:10 0
Ich empfehle sicherheitshalber darauf zu achten, daß man nur Zentralbankgeld mit der Nummer “X” hat. Die anderen Nummern könnten bei uns ganz plötzlich mal  ausgesondert werden müssen:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

Zum €uro-Experiment

Die folgende Mitteilung erfolgt ohne Gewähr!

In

www.goldseiten.de…

wird darauf hingewiesen, daß unsere Banknoten Länderkennzeichen haben , z. B. die Banknoten Deutschlands haben X , Griechenland hat das Kennzeichen Y.

X = Deutschland

U = Frankreich

P = Niederlande

L = Finnland

Z = Belgien

M = Portugal

V = Spanien

F = Malta

S = Italien

G = Zypern

H = Slowenien

E = Slowakei

N = Österreich

Y = Griechenland

T = Irland

Luxemburg läßt seine €uro-Scheine in anderen Ländern erstellen und weist dann die Kennung dieser herstellenden Länder aus.

Und was machen die deutschen Geldvermögensbesitzer, die ein Konto in Luxemburg haben, wenn sie bisher gewöhnt sind ihr Geld dort in Banknoten einzuzahlen und abzuheben? Ist Luxemburg dann berechtigt ihnen €uro-Scheine mit griechischem Kennzeichen Y auszuzahlen?

#######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/8969-usa-der-groesste-knast-der-welt

# 11 Jürgen Kremser 30. November 2011 – 05:04 + 17
“USA – der größte Knast der Welt”, vor allem geistig, aber auch physisch. Mit diesem Aktivum kann man dann die Bundesrepublik Deutschland amerikanisieren, denglisieren und sich allüberall aufspielen als Schiedsrichter der Welt, Vormacht der “westlichen Wertegemeinschaft”, Vertreter der “internationalen Gemeinschaft”.Dabei wurde die Bevölkerung systematisch zu Konsumidioten erzogen:

gruenguertel.kremser.info…

29.11.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8971-fitch-usa-negativ

# 21 Jürgen Kremser 29. November 2011 – 05:20 0
“Dass die US-Schulden immer noch mit der Bonitäts-Höchstnote AAA versehen werden, ist ein Stück aus dem Tollhaus”, das jedoch zu allem Übel mit unzähligen Atombomben bestückt ist und in schnellen Schritten zum Krieg eilt: Thorsten Schulte (Silberjunge)http://www.goldseiten.de/content/diverses/artikel.php?storyid=17997

Die Situation ähnelt an die Zeit vor dem Angriff auf Pearl Harbor. Damals haben die Amerikaner den Japanern heimlich ein Ultimatum gestellt, das sie zum Angriff auf Pearl Harbor bewog. Nachdem die Japaner in diese Falle getappt waren, gab es endlich den Krieg mit Deutschland und Italien, die nämlich beide damals sofort den USA den Krieg erklärten. Diese Methode der Kriegsherbeiführung nannte C. C. Tansill “die Hintertür zum Krieg”:

http://www.amazon.de/Back-Door-War-C-Tansill/dp/B0006D7CDE

Damals schrieb der US- Senator Arthur H. Vandenberg:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Vandenberg_Dezember_1941.pdf

gruenguertel.kremser.info…

“But I say that when, at long last, Germany turned upon us and declared war against her most aggressive enemy on earth, it is no contribution to “historical accuracy” (to put it mildly) for us to pretend to say that this war has been “thrust upon us”.

So sieht es jetzt in Syrien aus. Der Bürgerkrieg in Syrien ist der Vorwand zum Angriff auf dessen Staatsführung, das jedoch mit Iran verbündet ist, so daß es über die Hintertür zum Krieg mit dem Iran kommen wird, dem eigentlichen Ziel. So wie das eigentliche Ziel der Provokation der Japaner die Kriegserklärung des Deutschen Reiches war.

# 26 29. November 2011 – 06:04 + 4
Letztendlich dürfen es aber auch nicht der Iran sein. Iran s gegenseitiges Bündnis mit Russland und vorallem CHina ist der ausschlaggebende Punkt. Die Angelsachsen wollen vorallem China einkreisen und letztendlich vernichten. Große Erdöllieferung von Iran erfolgen an CHina. China ist darauf angewiesen!Die HIntertür ist nicht Iran, Syrien und Lybien sonder in erster Linie China. China hat sich in den letzten 25 Jahren zusehens als 4. Macht hinter USA und Russland etabliert.
# 107 Jürgen Kremser 29. November 2011 – 08:52 0
Ich glaube nicht, daß China das Ziel des nächsten Krieges um den Iran wird. China und die USA verbindet zweifelsohne eine gewisse Komplizenschaft; denn die letzten von den USA geführten Kriege seit Afghanistan wären nie möglich gewesen ohne die Finanzierung der USA durch den Ankauf der US-Staatsanleihen seitens China. Wer jedoch das Geld eines anderen Staates kauft, ist auch sein Unterstützer, hat auch am Wohlergehen des anderen Staates Interesse. Die angeblichen ideologischen Differenzen sollen nur die heimliche Komplizenschaft verbergen.Problematischer ist es mit Rußland, das tatsächlich von dem Nato-Schutzschirm bedroht wird, und nicht bereit ist, sich durch alberne Beweggründe einlullen zu lassen. Die Russen wissen auch, was eine Fremdherrschaft ist, denn im frühen Mittelalter bestand auf ihrem heutigen Staatsgebiet das Reich der Goldenen Horde, d. h. der Mongolen.

de.wikipedia.org…

“Goldene Horde (mongolisch Алтан Орд Altan Ord; tatarisch: Altın Urda;[1] russisch Золотая Орда Solotaja Orda) war die Bezeichnung eines mittelalterlichen mongolisch-turkischen Khanates, das sich von Osteuropa bis nach Westsibirien erstreckte.”

Die Russen haben den Kriegstreibern gegen den Iran auch einen üblen Streich gespielt, als sie die Flugplätze zum Angriff auf den Iran 2008 in Georgien zerstört haben.

28.11.2011

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8965-elite-statt-euro-bonds

# 3 Jürgen Kremser 28. November 2011 – 05:06 0
“Der Zinssatz der neuen Anleihen soll zwischen zwei und 2,5 Prozent liegen”, meinen die Beamten, weil sie die Märkte für dummer einschätzen als sie sind. Tatsächlich werden die Zinsen eher höher als 5 % liegen, weil wir dank der Merkelschen Politik des vergangenen Jahres inzwischen so verschuldet sind, daß auch wir ein Risiko für die Märkte darstellen.Diese Idee löst nicht das prinzipielle Problem. Das inzwischen auch hochverschuldete Deutschland soll zusammen mit dem weidwunden Frankreich und einigen Fliegengewichten, von denen Österreich wegen Ungarn angeschlagen ist und die Finnen den Griechen nur gegen Gold leihen wollten, gegen die City von Londen ankämpfen und dem phlegmatischen Rest im Süden aus der Patsche helfen.

Nigel Farange hat schon gesagt, die Welt will nicht am deutschen Wesen genesen:

http://www.propagandafront.de/191290/eu-parlamentarier-eu-fuhrer-sind-undemokratische-nichtgewahlte-hyanen-meute.html

“Wir leben jetzt in einem von Deutschland dominierten Europa. Etwas, das das europäische Projekt ja angeblich verhindert sollte, etwas, wofür jene, die vor uns lebten, in Wirklichkeit sogar einen schweren Blutzoll zahlten. Ich will nicht in einem von Deutschland dominierten Europa leben, und genausowenig wollen das die Bürger Europas.”

Das Bilderberger-Experiment befindet sich in einer schweren Sackgasse, weil ihre Architekten nach wie vor nicht einsehen wollen, daß es nicht nur unterschiedliche Nationalstaaten auf der Welt gibt, sondern auch kulturelle Unterschiede, die nicht in ein Prokrustes-Bett passen. Der verzweifelte Versuch auch Europa zu amerikanisieren und alle zu Konsumidioten

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/11/der-irrsinn-einer-verlorenen.html

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=eMrBnkE4NAE

umzufunktionieren hat nur partiell funktioniert, trotz denglisch:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2818

Die kulturellen sexuellen Unterschiede zwischen den autochthonen Deutschen und den Moslems sind enorm:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Koran_Frauen_Bischoff.pdf

und werden sich nicht einebnen lassen, so sehr auch die Nivellierer dies erhoffen.

Fazit: Wir kriegen zunächst einmal einen schweren Anleihecrash, weil die Zinsen steigen werden und die Anleihekurse deswegen fallen müssen und stellen dann fest, daß auch diese Hebelidee nicht funktioniert, weil der Hebel zu gering ist und die Retter selbst am Absaufen sind.

Es führt kein Weg daran vorbei, daß auch bei uns ein großer Teil der Beamten des höheren Dienstes entlassen wird und alle öffentlich Bedienstete der Grünen abgebaut werden, damit sie wieder arbeiten statt zu politisieren.

################################

Zu:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/8968-commerzbank-raus-aus-dem-dax

# 142 Jürgen Kremser 28. November 2011 – 18:59 + 1
Warum sollten nicht auch die Tage der Commerzbank geschlagen haben? Eine Bank ohne Eigenkapital hat keinen Sinn, und sie von Staats wegen zu retten geht auf unser aller Geld! Sinnvoller ist die Bank aufzulösen und die kleinen Sparer zu entschädigen.Beispiel: Darmstädter und Nationalbank, Vorläufer Dresdner BAnk

de.wikipedia.org…

“In den Inflationsjahren 1918 bis 1921 eröffnete die Darmstädter Bank unzählige neue Filialen in ganz Deutschland.” … “. 1931 war die Danat die zweitgrößte Bank Deutschlands, als sie nach anfänglichen Gerüchten vom 17. Juni am 13. Juli durch den Konkurs der Norddeutschen Wollkämmerei & Kammgarnspinnerei zahlungsunfähig wurde. Die Danat-Bank ist somit ein prominentes Opfer der Deflation in Deutschland im Umfeld der Weltwirtschaftskrise. Der Zusammenbruch der Danat erschütterte das Vertrauen in das gesamte deutsche Bankensystem und löste eine Abhebe-Welle auf Konten aller Kreditinstitute und die Deutsche Bankenkrise aus. Als Reaktion wurden von der Regierung Bankfeiertage ausgerufen. Auf Anordnung der Reichsregierung wurde die Darmstädter und Nationalbank anschließend mit der Dresdner Bank fusioniert.”

24.11.2011

Aus: gruenguertel.kremser.info…

Heute wird sich Angela Merkel mit Sarkozy und Barroso in Straßburg treffen wegen der Euro-Bonds und sich von diesen beiden einseifen lassen.  Während die Weiber in ihren prsönlichen Angelegenheiten unerbittlich sind, – so forderte Salome, die Tochter von Herodes’ Frau Herodias, den Kopf Johannes des Täufers als Belohnung für einen Tanz (Markus 6, 17 – 29) -, gilt für sie in politischen Dingen eher die Erkenntnis Shakespeares:

„Schwachheit, dein Name ist Weib.“ (Hamlet)“

Let me not think on’t—Frailty, thy name is woman!

http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_william_shakespeare_thema_schwaeche_zitat_18488.html

http://www.enotes.com/shakespeare-quotes/frailty-thy-name-woman

William Shakespeare

englischer Dichter und Dramatiker (1564 – 1616)
Quelle: Hamlet, Akt I, Szene 2, 142 – 146

#########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8930-europa-vor-zerfall-merkel-im-bunker

# 3 Jürgen Kremser 24. November 2011 – 06:52

“Die Auflösungserscheinungen in der Eurozone sind unübersehbar.”

Die tiefere Ursache dafür ist, daß die Arbeitsteilung zum Erliegen kommen muß, wenn die Unmoral überhand nimmt. Amerika ist die Ursache dafür, daß weltweit der Kredit kollabieren wird; denn ohne Vertrauen (“credere”) kein Kredit. So erstickt das Wirtschaften an der Lüge!

19.11.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/8902-der-euro-wird-scheitern

# 13 Jürgen Kremser 19. November 2011 – 11:25

“Der Euro wird scheitern.” Da bin ich mir als Diplom-Mathematiker und Diplom-Kaufmann relativ sicher, jedenfalls wird er scheitern in dem Sinne, daß er werthaltiges Geld fürs Sparen und Investieren darstellt.

Allerdings befürchte ich Probleme, wenn die Erkenntnis in breitere Massen dringt; denn vor der Währungsreform im Juni 1948 waren auch keine Güter da, hinterher aber plötzlich sehr viele! Für wertloses Geld wird weder gearbeitet, gepart noch investiert. Heute morgen habe ich diesen Gedanken auch im Goldseiten-Blog Ausdruck verliehen:

www.goldseitenblog.com…

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher] · gruenguertel.kremser.info

Ich sehe langfristig das unvermeidliche Problem beim Drucken ungedeckten Geldes, daß mit der Entwertung des Geldes die mitmenschliche Arbeitsteilung eingeschränkt bzw. in Frage gestellt wird.

Wenn wir uns aber alle mehr oder weniger in Richtung Selbstversorgung und Tauschhandel entwickeln, werden wir radikal ärmer und haben Schwierigkeiten Rohstoffe zu kaufen wie Rohöl usw., was dann suboptimal durch Barter-Geschäfte erfolgen müßte.
19.11.11 @ 05:41

######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/8901-papst-warnt-vor-geldsystem

# 8 Jürgen Kremser 19. November 2011 – 04:58

Was habt Ihr denn gegen der Papst?

Er hat schon mehrfach vor dem Materialimus gewarnt, zu dem sich unsere Gesellschaft immer mehr entwickelt hat. Damit hat er auch recht; denn der Materialismus macht uns e