Archiv für die Kategorie ‘z0) Gedanken zum Landschaftsschutz August 2012’

z0) Gedanken zum Landschaftsschutz August/Sept./Okt./November 2012

Mittwoch, 01. August 2012

30.11.2012

Ist Deutschland souverän?

Wer oder was ist die BRD? Andreas Clauss (compact live November 2012)

http://www.youtube.com/watch?v=ILdqlI0YGu8

29.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11409-sinn-pigs-ausbuchen

# 9 Jürgen Kremser 29. November 2012 – 09:24 0
“Das sind bisher reine Zweckbehauptungen, um dafür zu sorgen, dass die Deutschen beruhigt sind und bereitwillig ihre Portemonnaies aufmachen“, sagte Sinn der „Welt“, womit er aussprechen wollte: Schäuble, Merkel, Steinbrück und Trittin sind recht eigentlich Betrüger, weil sie im Interesse ihrer Befehlshaber das Geld der Deutschen veruntreuen.Trittins Vater war laut Mitteilung der Nationalzeitung vom 23.11.2012 übrigens Obersturmführer der Waffen SS und bekam von der SS- Waffen- und Junkerschule “Braunschweig” am 21.06.1944 ein sehr gutes Zeugnis: “Er tritt gewandt und sicher auf … Er ist ein offener und ehrlicher Mensch und bei seinen Kameraden beliebt. … Er hat ein über dem Durchschnitt stehendes Allgemeinwissen.” Damit ist Jürgen Trittin ebenfalls einer von denen, die vom Diabolos-Rundfunk erfolgreich gegen ihre Väter aufgehetzt wurden, wie der Sohn des Hermann Frank, Gauleiters von Böhmen, dem Sohn des Werner Sombart oder Gudrun Enßlin, deren Vater ein rechter evangelischer Pfarrer war, und deren Bruder ich 1963 beim Schüleraustausch in Amerika kennenlernte.

In ähnlich teufllischer Weise hetzt jetzt der Diabolos-Rundfunk die Stasikinder gegen ihre Väter auf, interessanterweise nicht gegen ihre Mütter!!! Am 27.11.2012 in Phoenix: “Stasikinder – Mein Vater war beim MfS – Doku.”

Der Kampf gegen die Väter als Träger des nationalen Prinzips ist das Hauptanliegen des Diabolos-Rundfunks!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11408-schwarzes-loch-gefahr-fuer-gesamte-galaxie

# 12 Jürgen Kremser 29. November 2012 – 03:15 0
Das größte schwarze Loch für unseren Verstand ist, daß wir auch theoretisch über den Zusammenhang von Ursache und Wirkung, den Kausalnexus, in unserer Erkenntnis nie hinauskommen können, so daß wir nie an die erste Ursache unseres Denkens kommen. Über den Satz vom zureichenden Grund (lat. principium rationis sufficientis) de.wikipedia.org…hat übrigens Arthur Schopenhauer promoviert, dessen Pessimismus heute wieder mehr zur Geltung kommen sollte:

internetloge.de…
internetloge.de…
internetloge.de…

28.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11401-linke-buergerauspluenderer

# 8 Jürgen Kremser 28. November 2012 – 04:59 + 7
“Deutschland ist beispielsweise eine solche durch jahrzehntelang angezüchtete Neidkomplexe zerfressene Gesellschaft,” wobei man leider sagen muß, daß der Reichskanzler Chlodwig zu Hohenlohe-Schillingsfürst seinem Nachfolger Reichskanzler Berhard von Bülow sagte, daß Neid ein Erzübel der Deutschen sei!
Antwort

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11398-bundestag-gr-abnicken

# 14 Jürgen Kremser 28. November 2012 – 05:29 + 4
“Unter den deutschen Parteien herrscht Uneinigkeit darüber, wann im Bundestag über die neuen Griechenland-Hilfen abgestimmt werden soll.”Nach drei Stunden Freudengeheul des Diabolos-Rundfunks über die Griechenland-Einigung der europäischen Finanzminister, dann sofort wieder Katzenjammer wegen Klärungsbedarf. Alle Parteien wollen ihre Pflicht gegenüber dem allmächtigen Finanzssektor nachkommen, aber jeder will sich ein Hintertürchen offenhalten, daß er es nicht war, der den Verlust des deutschen Steuergeldes zu verantworten hat.
Antwort
# 17 28. November 2012 – 09:38 + 4
da hast du recht,aber SPDGRÜNE zieren sich nur ein bisschen,um für sich innenpolitisch was zu erreichen,kleine Machtspielchen unter Freunden,es geht mal wieder nicht um Menschen oder Schicksale,sondern nur um den eigenen Machterhalt in möglichst guter Position,echt traurig das ganze Kasperltheater…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11400-bundesbank-kauft-gr-bonds

# 4 Jürgen Kremser 28. November 2012 – 05:19 + 21
Unklar ist: “erwartete Gewinne aus griechischen Staatsanleihen in der Bilanz der Notenbank”. Wie kommt sie eigentlich dazu, Schuldscheindarlehen des griechischen Staates zu besitzen? Da wäre eine nähere Erläuterung zweckmäßig.

27.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11392-griechen-hilfe-wird-waehrungsreform-nicht-verhindernq

# 28 Jürgen Kremser 27. November 2012 – 14:36 + 4
Die Konkursverschleppung durch Schäuble ist ziemlich kriminell und zeigt wie unerhrlich unsere Politik ist. Bezogen auf die Zwangsversteigerung eines Privaten würde das bedeuten: Die Bank bietet dem Zahlungsunfähigen an, sein Haus weiter zu nutzen, indem sie die Zahlung der Zinsen auf  später verschiebt, weil sie den Verlust nicht in ihren Bilanzen ausweisen will. Da das dicke Ende aber auf jeden Fall kommen wird, wird der Staat uns schon einmal vorab per Finanzamt schröpfen, um eine weitere schwarze Kasse für Notfälle anlegen zu können.
Antwort
# 36 Jack Anderson 27. November 2012 – 14:41 + 4
Absolut Richtig! Sollte der Zahlungsunfähige allerdings gegen “Ende” sein Eigenheim dezent in die Luft jagen, guckt die Bank ziemlich blöd.

25.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11379-commerzbank-zeit-laeuft-ab

# 11 Jürgen Kremser 25. November 2012 – 20:12 0
“Und die Zeit läuft uns davon”, wobei bedauerlicherweise leider keine Zeit mehr besteht, weil die Probleme zur Zeit exponentiell anwachsen. Eigentlich müßte die Euro-Zone demnächst zerfallen, weil die Integration viel Diskussion erfordert, Interessengegensätze austariert werden müssen, das liebe Geld von den Deutschen nicht mehr zur Verfügung gestellt werden kann, und die nationalen Politiker ihre gut bezahlten Sinekuren allesamt nicht aufgeben wollen.In dieser Gemengelage wird die Lage immer undurchsichtiger, die Ergebnisse immer geringer; bald hören auch die Judasküsse von Frau Merkel auf, und am Schluß kommt das larmoyante Begräbnis, wobei Schäuble seinen Mitbürgern eine ungeheure Summe für den Leichenschmaus präsentieren wird.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11378-shiller-mehr-schulden

# 10 Jürgen Kremser 25. November 2012 – 19:24 0
„Es ist eher die Zeit, Konjunkturprogramme auf den Weg zu bringen.“ Aus meiner Sicht bei uns jedenfalls nicht. Die Angst der Deutschen vor der Inflation in Verbindung mit der Gelddruckorgie der EZB hat einen gigantischen Bauboom erzeugt, so daß kaum Handwerker zu bekommen sind, und die Städte fieberhaft versuchen Planungsgewinne im Wohnungsbau zinsgünstig zu realisieren.Hier in Frankfurt am Main macht die Stadt den privaten Vermietern durch unentwegte Bautmaßnahmen den Markt kaputt und besorgt sich vermutlich Geld zu 0,75% Sollzinsen mittels Schuldscheindarlehen, die die Hessische Landesbank bei der EZB einreicht.

Die sich abzeichnende Fehlallokation und die Verluste der privaten Immobilien-Darlehensnehmer, die treu und brav ihre vergleichsweisen hohen Zinsen zahlen müssen, ist auch die direkte Folge der von Schäubles Politik erzwungenen EZB-Gelddruckorgie.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11377-iran-warnt-vor-patriots

# 9 Jürgen Kremser 25. November 2012 – 14:36 + 21
“Die Türkei hat bei der Nato die Stationierung der Patriot-Systeme beantragt, die Flugzeuge und Raketen abwehren können”, aber für Syrien nicht benötiogt werden, möglicherweise aber falls die Nato oder einer ihrer Nahostverbündeten den Iran angreift. Dann müßte der Iran sich mit Raketen gegen die Türkei wehren und unser Diabolos-Rundfunk wird dann berichten, wie weise es doch war, daß unsere Regierung schon einmal vorab in der Türkei Patriot-Raketen stationiert hat für den “unerwarteten” casus belli.

24.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11369–autobahn-maut-bald

# 8 Jürgen Kremser 24. November 2012 – 10:31 0
“Nach einer Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach sprechen sich inzwischen 42 Prozent für eine Maut aus, wenn der Staat dafür im Gegenzug die Kfz-Steuer abschafft.”Es ist sehr gefährlich den deutschen Beamten einen kleinen Finger zu geben, weil sie dann bestimmt die ganze Hand nehmen werden, um sich ihre unersättlichen persönlichen Sinekuren zu verschaffen!

Die Ökosteuer auf Strom wurde auch ursprünglich zur Finanzierung der Rentenlücke propagiert, landete dann aber doch im allgemeinen Bundeshaushalt! Alle Steuererhöhungen beruhen mehr oder weniger auf  falschen Voraussetzungen bzw. Betrug. So wird es auch hier kommen. Erst stimmt die Allgemeinheit wegen der Abschaffung der KFZ-Steuer zu und hinterher blockiert dann irgendjemand die Abschaffung mit heheren Absichten wegen der Lenkungswirkung der KFZ-Steuer!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11368-bofi-euro-aus-denkbar

# 9 Jürgen Kremser 24. November 2012 – 10:15 0
„Ohne einen grundlegenden Strategiewechsel wird der Euro die nächsten Jahre weder ökonomisch noch politisch überleben“, “warnt” Bofinger und fordert deswegen “eine übergangsweise gemeinschaftliche Finanzierung der Schulden”, damit im Auftrag der Bilderberger noch mehr deutsches Geld verbrannt wird und dem guten Geld immer mehr schlechtes nachgeworfen wird.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11367-steinbrueck-gr-kostet-sind-in-haftungsunion

# 22 Jürgen Kremser 24. November 2012 – 06:22 0
Der einzige Regierungspolitiker, der gestern die Rückstellungen erwähnt hat, dürfte Brüderle gewesen sein mit seiner “Stunde X”. Brüderle hat bereits ein höheres Alter, so daß ihm nicht mehr viel passieren kann, aber immerhin. Bereits bei der Hochfinanz-Liaison des Bilderbergers Trittin hat er sich mutig bewiesen:alles-schallundrauch.blogspot.de…

“Es ist offenbar ein langer Weg vom kommunistischen Bund Westdeutschland zur Bilderberg-Konferenz der Hochfinanz.”

Der Diabolos-Rundfunk will ganz klar auch die FDP zerstören. Gestern wurde Brüderle in der “heute-show Comedy” lächerlich gemacht, indem ihm unverständliches Pfälzer Dialekt in den Mund gelegt wurde mit unverständlichem Pfälzer Dialekt als Untertitel!

Der Niedergang der FDP begann auch verstärkt als Rösler ganz leicht von der Möglichkeit eines Euro-Austritts Griechenland sprach, und der Sturm der Entrüstung durch den Diabolos-Rundfunk wallte. Gerade damals war Soros gegenteiliger Meinung!

# 23 Jürgen Kremser 24. November 2012 – 06:35 0
“Wir Deutsche müssen Opfer bringen …” Wenn ein Mensch wie Steinbrück, der ungeheure Summen für belaglose Vorträge kassiert, wie von den Stadtwerken Bochum 25000,- Euro, so ist dieser Gemeinschaftsappell unglaubwürdig. Selbst wenn er ehrlicherweise wider Erwarten auch was opfern würde, so würde ihn doch die Opferung seiner Hälfte viel weniger belasten als die meisten anderen. Im übrigen dürfte Steinbrück kein deutsches Nationalgefühl haben, so daß dieser Appell nur peinllich wirkt.

23.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11358-kissinger-euro-bricht

# 3 Jürgen Kremser 23. November 2012 – 09:43 + 73
„Ich bin bereit, dem Konzept von Angela Merkel zu folgen“, “betonte der Friedensnobelpreisträger” Henry Kissinger, schließlich habe ich als führendes Mitglied der Bilderberger den Euro auch geschaffen und sie damit beautragt!

########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11356-d-15-mio-fuer-gaza

# 6 Jürgen Kremser 23. November 2012 – 04:19

Wolfgang Schäuble ist gar nicht bei allen so knauserig:

http://www.sueddeutsche.de/politik/opfer-des-nationalsozialismus-deutschland-zahlt-weitere-entschaedigungen-1.1524115

“Etwa 80.000 weitere jüdische Opfer des Nationalsozialismus erhalten eine finanzielle Entschädigung von Deutschland. Dazu unterzeichneten Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) und der Vorsitzende der Jewish Claims Conference, Julius Berman, in Berlin ein Abkommen. Nach Angaben des Ministeriums werden damit bestehende Regelungen vereinheitlich und die Verfahren zur Bewilligung verkürzt.

Schäuble sagte, mit der Vereinbarung bekenne sich Deutschland erneut “zu seiner historischen Verantwortung gegenüber den jüdischen Opfern des Holocaust”. Etwa 80.000 weitere Juden, die den Holocaust in Osteuropa überlebten, erführen nun “erstmals eine materielle Anerkennung ihres Verfolgungsschicksals”. Außerdem würden weltweit für etwa 100.000 pflegebedürftige Überlebende “Leistungen der häuslichen Pflege bereitgestellt”.

Im RBB-Inforadio sagte Schäuble, wenn neue Anspruchsberechtigte identifiziert würden, müssten sie auch eine Entschädigung bekommen. “Man muss ja sehen, wir wissen bis heute nicht die Namen aller Ermordeten”, sagte der Minister. “Das Verbrechen des Holocaust war ja so unfasslich groß, dass man weder die Ermordeten noch die Anspruchsberechtigten alle kennt, und deswegen muss man das auch immer wieder anpassen.”

Nach Angaben des Bundesfinanzministeriums können die jüdischen Verfolgten, die bislang keine Entschädigung erhalten haben, eine einmalige Zahlung von 2556 Euro bekommen. Wer drei Monate in einem Konzentrationslager oder Getto inhaftiert war oder sechs Monate im Versteck oder in der Illegalität unter falscher Identität gelebt hat, erhält eine lebenslange monatliche Rente von 300 Euro.

Schäuble und Berman unterzeichneten die Vereinbarung am Rande eines Festakts zum 60-jährigen Bestehen des Luxemburger Abkommens. Mit der Übereinkunft von 1952 hatte die Bundesrepublik die Verantwortung für die Folgen des Völkermords an den europäischen Juden durch das nationalsozialistische Deutschland übernommen und finanzielle Zusagen gemacht.”

Die etwa 100.000 pflegebedürftigen Überlebenden, für die die “Leistungen der häuslichen Pflege bereitgestellt”.werden, erhalten dies aus der Pflegeversicherung. Dabei hat Schäuble den Zuschuß an die gesetzlichen Krankenkassen gerade mal um ca. 2 Milliarden Euro gekürzt, damit die autochthonen deutschen Wasserträger nicht aus der finanziellen Bredrouille kommen!

21.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11341-pkw-maut-kommt

# 18 Jürgen Kremser 21. November 2012 – 05:40 + 38
Aus: gruenguertel.kremser.info…Die Pkw-Maut soll für alle kommen, nachdem man zunächst nur die deutsche Verärgerung für die von uns im Ausland zu bezahlende Maut auf die hier durchfahrenden Ausländer geschoben hat. (Das ist ein echt europäisches CSU-Gemeinschaftsargumen a la Seehofer: Um aus uns mehr Geld zu erpressen, wird man uns zunächst gegen die “europäischen Ausländer” aufhetzen, die wir durch eine illegale Transferunion finanzieren!)

Im Ergebnis wird allen ärmeren Bürgern, zu der in Zukunft auch alle Renter gehören werden, im Unterschied zu den Beamten (!!!), die Bewegungsfreiheit eingeschränkt und damit das, was in der DDR früher wegen Gefahr der Republikflucht und Devisenmangel ergab, bei uns wegen Armut bestehen.

Fazit: Die frühere Armut der DDR besteht demnächst auch im Rest der Republik!

Antwort
# 23 Republikflucht 21. November 2012 – 07:46 + 15
Republikflucht ist heute schon wegen Geldmangel für die meisten Menschen überhaupt nicht finanzierbar. Die meisten Menschen, die ich kenne, halten den Gedanken auszuwandern für absurd. Das verrückte daran ist, dass keiner, auch meine engsten Freunde, zugibt, dass eine Republikflucht für die eigene Familie am mangelhaften Finanzpolster scheitert.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11344-schwarz-gruen-gut-

# 18 Jürgen Kremser 21. November 2012 – 10:39 + 21
21.11.2012Die nächste Regierung wird aller Wahrscheinlichkeit nach blaßrosa-hellgrün sein, weil bei uns die politische Partei “Diabolos-Rundfunk” tatsächlich entsprechend der Kanzlerakte das Geschick unserer Politik regiert.

Der von Schröder vorgenommene politische Selbstmord der SPD zum Zombie wurde vom Diabolos-Rundfunk durch konsequente Erwähnung wieder zum Leben erweckt, und die Grünen, Nationalhaßvertreter als Selbsthaß der Deutschen, sind dem Diabolos-Rundfunk ohnehin kongenial.

Fazit: In Deutschland lohnt sich bei dieser Konstellation Arbeit nicht mehr, wobei ohnehin Arbeit zum Job verkommen ist!

Ferner: gruenguertel.kremser.info…

21.11.2012

Wolfgang Schäuble will partout keinen Schuldenschnitt für Griechenland akzeptieren, weil dies das Bankrott-Gutachten seiner von Anfang an verfehlten Euro-Politik darstellen würde. Allerdings mag Christine Lagarde dieses fruchtlose Versteckspiel nicht weiter treiben. Derweil läßt Schäuble schon einmal die Finanzämter zum Eintreiben der fehlenden Summen heimlich ausschwärmen. Und die Opposition wittert den großen Gewinn darin, Schäubles Schwäche auszunutzen, und die Deutschen erst recht für den Euro via Transferunion bluten zu lassen.

20.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11337-moodys-frankreich-runter

# 7 Jürgen Kremser 20. November 2012 – 03:56 + 9
“Moody’s stuft Frankreich herunter. Ausblick negativ.” Das paßt gut zu der schon äußert komplizierten und sich immer mehr komplizierenden Weltlage, so daß man vermuten muß, die demnächst ausbrechende Katastrophe werde systematisch gesteuert zum Laufen gebracht.

19.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/11327-boersen-in-angst

# 41 Jürgen Kremser 19. November 2012 – 04:41 0
Wer zu niedrigem Zinssatz Kredite aufgenommen hat, um damit Aktien zu kaufen, bekommt jetzt eine Problem, wenn die Aktien fallen; denn die niedrigen Sollzinsen nützen nichts, wenn sich die Aktienkurse halbieren. Insgesamt spürt man allüberall große Nervosität und sorgt sich um eine weltweite Rettenreaktion.

18.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11329-bundeswehr-gegen-syrien

# 35 Jürgen Kremser 18. November 2012 – 22:21 + 9
“Einem Nato-Partner, der sich bedroht fühlt, den militärischen Schutz zu verweigern, treibt mir die Schamesröte ins Gesicht”, so der CDU-Politiker.Da sieht man mal, wie gut der Mißfelder schon in jumgen Jahren schauspielern kann!!!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/11328-commerzbank-wie-lange-noch

# 19 Jürgen Kremser 18. November 2012 – 22:17 + 1
18.11.2012Verstaatlichung ???

Die Sache ist verfahren. Die privaten Banken haben nicht richtig gewirtschaftet, vor allen Dingen weil sie in völliger Selbstüberschätzung der Risiken globale Geschäfte eingegangen sind, die ihre Intelligenz und Kenntnis der fremden Kultur überstieg. Aber der Staatssektor hat auch völlig versagt: WestLB, BayernLB, SahsenLB, und die KFW war so unfähig, daß sie sogar Lehman noch nach der Pleite 300 Millionen Euro überwies, weil die Mitarbeiter vor Absendung der Überweisung nicht früh genug auf der Arbeit erscheinen wollten.

Da die selektive Auswahl der Führungskräfte offensichtlich falsch gesteuert wird, genauso wie im Bundestag,ist guter Rat teuer.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11326-merkel-vertrauen-schwindet

# 41 Jürgen Kremser 18. November 2012 – 22:45 0
18.11.2012Merkels Sympathieträger:

Angie, Angie, when will those clouds all disappear?
Angie, Angie, where will it lead us from here?
With no loving in our souls and no money in our coats
You can’t say we’re satisfied!!!
http://www.youtube.com/watch?v=Iwy9f1LrTwo

# 9 Jürgen Kremser 18. November 2012 – 15:41 + 10
“Trotz leichter Verluste bewerten 67 Prozent der Befragten Merkels Arbeit als “eher gut”, weil sie mehr oder weniger immer nur um den heißen Brei redet, so daß sie sich als Gouvernante in einer Mädchenpension möglicherweise gut eignen könnte.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/reisen/11320-michael-mross-report-aus-arabien

# 18 Jürgen Kremser 18. November 2012 – 10:59 0
Wenn Herr Mross jetzt zum Islam konvertiert ist, so erklärt das zum einen, warum alle islamkritischen Kommentare aus seinem Blog gelöscht werden, und er zumindestens jetzt vorhautbeschnitten ist.

17.11.2012

Aus:  http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/weidmann-faellt-merkel-in-den-ruecken-bundesbank-chef-zweiter-schuldenschnitt-fuer-athen-unvermeidbar_aid_862363.html

“Bundesbank-Chef Jens Weidmann wird für die Regierung immer unangenehmer: Nicht nur, dass er auf die EZB-Krisenpolitik schimpft. Nun bringt er auch noch ins Spiel, was Merkel und Schäuble bislang kategorisch ablehnen: einen zweiten Griechen-Schuldenschnitt.”


Weidmann fällt Merkel in den Rücken: Bundesbank-Chef: Zweiter Schuldenschnitt für Athen unvermeidbar – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/weidmann-faellt-merkel-in-den-ruecken-bundesbank-chef-zweiter-schuldenschnitt-fuer-athen-unvermeidbar_aid_862363.html
#############################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11305-gr-rettung-durch-schenkung

# 17 Jürgen Kremser 15. November 2012 – 09:11 + 20
15.11.2012“Jetzt sei der Moment da, wo die Regierungen ihren Bürgern ehrlich sagen müssten, dass man einen Teil des Steuergelds, das für den Erhalt der Euro-Zone eingesetzt werde, wohl abschreiben müsse.”

(Trotz Reformen 32 Milliarden im Minus: Schenken statt leihen – Milliarden für Griechenland? – weiter lesen auf FOCUS Online: www.focus.de…

Soviel Ehrlichkeit hat allerdings Wolfgang Schäuble als Mitglied seiner Geheimloge bisher nicht aufgebracht. Ich tippe deswegen eher darauf, daß er die EZB vorschiebt, um seinen angeblich ausgeglichenen Haushalt zu retten und sich ansonsten die Hände in Unschuld wäscht!

Hierzu: gruenguertel.kremser.info…

13.11.2012

Ich bin mal gespannt, ob Griechenland tatsächlich die seit Monaten immer wieder verzögerte Unterstützungs-Tranche erhält. Wolfgang Schäuble ist ja nicht ganz doof und weiß genau, daß es sich bei Griechenland um eine Zahlung à fonds perdu handelt. Um selbst seine Hände in Unschuld zu waschen und ganz nebenbei auch den Deutschen die erforderliche Steuererhöhung zu ersparen, ferner seinen ausgeglichenen Haushalt vorzuweisen, dürfte er das schmutzige Geschäft Draghi überlassen und die EZB zwingen wertlose uneinbringliche griechische Staatsanleihen zu kaufen. Gegen diesen illegalen Trick können sich die deutschen Sparer nicht wehren, und Schäuble kann dann mit seiner angeblichen Dummheit argumentieren (Jedermann, Hugo von Hoffmannsthal):

“Ich wasch in Unschuld meine Händ’
Als einer, der diese Sach nit kennt.”

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11313-gr-schuldenerlass

# 18 Jürgen Kremser 16. November 2012 – 09:33 + 4
16.11.2012Heute vor 380 Jahren war die Schlacht von Lützen. Da wünschte ich mir, daß unsere Politiker (Merkel, Rösler, Trittin, Steinbrück), die unsere Jungens in ein gefährliches und sinnloses Abenteuer in Afghanistan lotsten, sich auch so tapfer zeigten und die Gefahren persönlich auf sich nähmen wie Gustav Adolf:

Heldentod des schwedischen Königs Gustav Adolf vor 380 Jahren in der Schlacht von Lützen (Brockhaus 1894): “Infolge des dichten Nebels griffen die Schweden erst gegen Mittag des 16. Novembers an. Die Kaiserlichen wurden aus den Gräben vertrieben, aber Piccolominis Kürassiere und das Feuer der großen Batterie bei Lützen warfen die Schweden zurück. Unterdes hatte der König die schweren Geschütze in eine Batterie zusammengezogen und war dann mit der Reiterei über den Graben gesetzt. Die kasiserliche Reiterei wurde hier geworfen. Auf dem linken Flügel hatte Herzog Berhard (von Sachsen-Weimar) zweimal vergeblich angegriffen. Auf die Nachricht vom Weichen seiner Infanterie eilte Gustav Adolf sogleich an der Spitze des Regiments Småland zu Hilfe, sprengte, nur von wenigen Reitern begleitet, im Nebel weit voraus und wurde hier durch mehrere Schüsse zum Tode verwundet.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/11316-was-nun-amerika

# 8 Jürgen Kremser 17. November 2012 – 05:39 + 8
“Als Impulsgeber für die Aktienmärkte sieht Zipfel vor dem Hintergrund zurückgehender Unternehmensgewinne die Fiskalpolitik der Bundesregierung als entscheidend an”, meint somit ein Strohfeuer a la Abwrackprämie sei noch einmal möglich. Allerdings bedeutet ein solches Strohfeuer die rücksichtslose Ausweitung der Staatsverschuldung, wie sie seit 2008 zu beobachten ist – und warum gerade für die Aktienmärkte?Fazit: Um die kurzfristige Lage zu verbessern, wird mittelfristig der Staatsbankrott mit seinen entsetzlichen sozialen Verwerfungen angesteuert. Allerdings sind wir in der globalisierten Welt sowieso nicht mehr Herr unserer Entscheidungen. Auch bei uns bricht alles zusammen, wenn die große Kettenreaktion losgetreten wird. Da ist es fast egal, wieviel Staatsschulden wir zu diesen Zeitpunkt haben.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11317-ftd-wird-eingestellt

# 4 Jürgen Kremser 17. November 2012 – 09:32 + 13
17.11.2012Die Schließung der „Financial Times Deutschland“ (FTD) ist wahrlich nicht zu bedauern. Bereits im Namen wird offensiv und plakativ mitgeteilt, daß die Reptilie keine deutschen Interessen vertritt. Auf die Anti-Gold-Kolumne von Münchau können wir gerne verzichten. Als Sprachrohr von George Soros kann der von seinem 25-Milliarden-Vermögen aufgrund der Rettung seines Vermögens durch den deutschen Steuerzahler gerne die “Soros-News” herausgeben. Zur kostenlosen Belustigung wird sie allerdings in Ferienfliegern fehlen.

Als möglicherweise etwas unabhängigeres Magazin hat sich in der letzten Zeit die Wirtschaftswoche herausgestellt.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11318-bundeswehr-an-syrischer-grenze

# 12 Jürgen Kremser 17. November 2012 – 09:41 + 7
17.11.2012″Bismarck hat mit Blick auf die deutschen Expansionspläne Richtung Osten einmal gesagt, ihm wäre “die ganze orientalische Frage” nicht “die gesunden Knochen eines einzigen pommerschen Musketiers werth”. Schade, dass der alte Griesgram von der Elbe heuer so wenig Beachtung findet.”

www.n-tv.de…

Und das gilt auch heute! Nur schade, daß die Laienschauspielerschar der Geheimgesellschaft in Berlin so dumm, uneinsichtig und abhängig von ihren Oberen ist!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11319-kommt-die-nachste-spekulationsblase-

# 2 Jürgen Kremser 17. November 2012 – 09:18 + 4
17.11.2012Helmut Reichel an einen Jornalisten wegen dem Magistrat der Stadt Hanau:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

“Die ganze Veranstaltung hat mir bis zum Verlassen des Saales gezeigt, dass es sich um einen über Jahrzehnte organisierten Raubzug zu Plünderung des Prvateigentums der Bürger handelt, der über den doppischen Haushalt und die damit verbundene Buchführung rechtlich abgesichert ist. Nur wer die Zahlenwerke und Gesetze richtig beherrscht, der ist in der Lage geschickt zu manipulieren und zu verstehen wie der Hase läuft. Die breite Masse der Stadtparlamentarier ist mit dieser Thematik absolut überfordert! Dies trifft mit Sicherheit auch auf einen großen Teil der Abgeordneten im Hessischen Landtag zu!

Die Aussage, dass die Baugesellschaft sozialen, bezahlbaren Wohnraum schaffen ist schlicht gelogen! Die sozial schwachen Menschen werden aus ihren Wohnungen in der Französischen Allee geschmissen, die Gebäude abgerissen und die Grundstücke an Investoren verschachert. Andere Gebäude gammeln langsam vor sich hin und warten auf das gleiche Schicksal! Man fühlt sich in die sechziger und siebziger Jahre der Hausbesetzerszene zurückversetzt, aber dieses Mal sind es nicht Grundstücksspekulanten, sondern die Stadt selbst!

Dann werden hochpreisige Mietwohnungen und Eigentumswohnungen geschaffen. Dies alles auch noch mit meinen Steuergeldern. Ich bin selbst Vermieter und erfahre über diesen Weg Konkurenz durch die Stadt.

Es geht um das schnelle Geld und darum die Bilanz zu schönen, so dass man dieses Spiel noch lange weiter treiben kann!

Dann noch Grundsteuererhöhung und und und…

Bodenrichtwert, tatsächlicher Verkaufserlös,… aber die Grunderwerbsteuer wird nach den Bodenrichtwerten berechnet. Das ist alles ein riesiger Betrug und bei diesen vielen Bauaktivitäten lässt die Immobilienblase von Amerika und Spanien grüßen, denn die wird unter Mitwirkung vom Gesetzgeber, Kommunaler Finnanzaufsicht und Rechnungshof geschürt und entgegen den Erkenntnissen der Vergangenheit lügt man sich und der Bevölkerung in die Tasche! Damit wird die Pleite nur hinausgezögert und die absehbare Pleite wird um so schlimmer. Wir werden diesen Wahnsinn alle bezahlen und am schlimsten betroffen werden die jungen Menschen sein!

Antwort
# 1 Jürgen Kremser 17. November 2012 – 09:05 + 3
17.11.2012Die Immobilienblase in Deutschland ist schon längst da!!! Die überschuldeten Städte wie Frankfurt am Main besorgen sich über ihre Sparkassen zu 0,75% Zinsen billiges Geld bei der EZB, machen den privaten Vermietern den Markt kaputt und sanieren sich durch Planungsgewinne. Die Geldvermögensbesitzer wiederum versuchen fieberhaft ihr Geld durch Immobilien zu retten und die Inflationsgewinnler bemühen sich mit langfristigen Darlehen zu niedrigen Zinsen an der Inflation zu bereichern. Insgesamt erfolgt eine fürchterliche Verschandelung der Landschaft und gigantische Fehlallokation ökonomischer Ressourcen.

Mithin verhält sich die Sache so wie kurz vor der großen Inflation:

Heinrich Brüning, Memoiren, S. 85, DVA, 1970:

“Die Inflation ermöglichte auch die Durchführung eines gewaltigen Programmes von öffentlichen Arbeiten und eine beispiellose Vollbeschäftigung.” …

“Die zweite Erfahrung, die sich mir damals einprägte, war, daß eine Arbeitslosigkeit unvermeidlich war, sobald die Inflation nur vorübergehend aufgehalten würde. Das nannte man schon eine Deflation, obwohl es nur ein vorübergehender Stillstand der Inflation war. Alles rief aus politischen und wirtschaftlichen Sorgen heraus sofort wieder nach einer weiteren Inflation, Kreditausweitung genannt. Es ist keine Frage, daß damals einige der Mächtigen in der Wirtschaft die Mark-Stützungsaktion der Reichsbank sabotiert haben, nicht allein wegen ihrer eigenen Finanzlage, sondern auch, weil sie die politischen Folgen einer wachsenden Arbeitslosigkeit befürchteten. ”

15.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11305-gr-rettung-durch-schenkung

# 17 Jürgen Kremser 15. November 2012 – 09:11 + 20
15.11.2012“Jetzt sei der Moment da, wo die Regierungen ihren Bürgern ehrlich sagen müssten, dass man einen Teil des Steuergelds, das für den Erhalt der Euro-Zone eingesetzt werde, wohl abschreiben müsse.”

(Trotz Reformen 32 Milliarden im Minus: Schenken statt leihen – Milliarden für Griechenland? – weiter lesen auf FOCUS Online: www.focus.de…

Soviel Ehrlichkeit hat allerdings Wolfgang Schäuble als Mitglied seiner Geheimloge bisher nicht aufgebracht. Ich tippe deswegen eher darauf, daß er die EZB vorschiebt, um seinen angeblich ausgeglichenen Haushalt zu retten und sich ansonsten die Hände in Unschuld wäscht!

Hierzu: gruenguertel.kremser.info…

13.11.2012

Ich bin mal gespannt, ob Griechenland tatsächlich die seit Monaten immer wieder verzögerte Unterstützungs-Tranche erhält. Wolfgang Schäuble ist ja nicht ganz doof und weiß genau, daß es sich bei Griechenland um eine Zahlung à fonds perdu handelt. Um selbst seine Hände in Unschuld zu waschen und ganz nebenbei auch den Deutschen die erforderliche Steuererhöhung zu ersparen, ferner seinen ausgeglichenen Haushalt vorzuweisen, dürfte er das schmutzige Geschäft Draghi überlassen und die EZB zwingen wertlose uneinbringliche griechische Staatsanleihen zu kaufen. Gegen diesen illegalen Trick können sich die deutschen Sparer nicht wehren, und Schäuble kann dann mit seiner angeblichen Dummheit argumentieren (Jedermann, Hugo von Hoffmannsthal):

“Ich wasch in Unschuld meine Händ’
Als einer, der diese Sach nit kennt.”

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11304-eu-plant-kinderbuecher-verbot

# 42 Jürgen Kremser 15. November 2012 – 04:44 0
“EU plant Kinderbücher-Verbot”, nachdem es für Erwachsene schon seit längerem durch Verlängerung des Copyright besteht. Sofern es sich nicht um eine Ente handeln sollte, ist es jedenfalls ein Indiz dafür, daß das System am Ende ist, weil es sich in der Endphase ganz klar übersteigert! Schopenhauer schreibt in seinen Paränesen und Maximen (Kapitel 30):

internetloge.de…

Naturam expelles furca, tamen usque recurret.

“Treib die Natur mit der Heugabel aus, sie kehrt doch wieder.

Versucht mal aus Männern Frauen zu machen und umgekehrt!

14.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11300-wegen-bankenkritik-einweisung-in-psychatrie

# 8 Jürgen Kremser 14. November 2012 – 16:26 + 15
Nachdem ich an einige Kommentatoren schreibe: “Hoffentlich werden wir nicht auch einmal von unseren Frauen für verrückt erklärt.” anworten diese wie folgt:1.) “In einer Welt der Geisterfahrer ist der Richtigfahrer der gefährliche Rechtsbrecher. Aber noch sind wir ja nicht ganz alleine.”

2.) “Grundsätzlich sollten Sie auch in Ihrem Streit mit der Stadt Frankfurt am Main vorsichtig sein – denn es ist nicht ausgeschlossen, daß man irgendwann versuchen wird, sich auch Ihrer auf diesem Wege zu entledigen.

Das Einleiten einer psychatrischen Untersuchung nach dem PsychKG ist für die konspirativen Klüngel in Justiz und Verwaltung kein allzu großes Problem – auch an dieser Stelle läßt sich “Rechtsstaatsidentität” mit den Methoden des Sowjet-Regimes oder der DDR-Machthaber zwecks Entsorgung unliebsamer Kritiker hinter die Mauern einer Irrenanstalt (vgl. Havemann für unzählige andere) feststellen.”

# 10 Jürgen Kremser 14. November 2012 – 16:31 + 12
Meine Petition an den Hessischen Landtag, so wahr sie auch ist, kann vom System notwenigerweise nur als Paranoia quittiert werden:www.grundeigentum.net…
# 23 Jürgen Kremser 14. November 2012 – 16:57 + 31
Nachdem ich mir im Früjahr 2007 im Krankenhaus Frankfiurt-Höchst eine MRSA-Infektion zugelegt hatte, wurde ich mit hohen Dosierungen von Melperon behandelt:de.wikipedia.org…

durch die ich aggressiv wurde und mein Essen wegwarf. Daraufhin kamen drei Herren, alle gelb vermummt, und haben mich entmündigt. Anschließend wurde ich für ca. vier Wochen ans Bett gefesselt. Nachdem ich mich bei der Visite beschwerte, wir wären eine Demokratie und keine Sklaven, kamen die Ärzte zeitweise nicht mehr.

In solch mißliche Lagen kommt man leicht, wenn man zu stark mit Psychopharmaka ruhig gestellt wird! Vielleicht ging es dem Mollath auch so!

# 38 Jürgen Kremser 14. November 2012 – 18:40 + 10
Schopenhauer über die Irrtümer in der Gesellschaft:Aphorismen zu Lebensweisheit, 5. Kapitel (Paranäsen und Maximen), Abschnitt 27:

internetloge.de…

“Bei jeder Verkehrtheit, die im Publiko, oder in der Gesellschaft, gesagt, oder in der Literatur geschrieben und wohlaufgenommen, wenigstens nicht widerlegt wird, soll man nicht verzweifeln und meinen, daß es nun dabei sein Bewenden haben werde; sondern wissen und sich getrösten, daß die Sache hinterher und allmählich ruminiert, beleuchtet, bedacht, erwogen, besprochen und meistens zuletzt richtig beurteilt wird; so daß, nach einer, der Schwierigkeit derselben angemessenen Frist, endlich fast alle begreifen, was der klare Kopf sogleich sah. Unterdessen freilich muß man sich gedulden. Denn ein Mann von richtiger Einsicht unter den Betörten gleicht dem, dessen Uhr richtig geht, in einer Stadt, deren Turmuhren alle falsch gestellt sind. Er allein weiß die wahre Zeit: aber was hilft es ihm? alle Welt richtet sich nach den falsch zeigenden Stadtuhren; sogar auch die, welche wissen, daß seine Uhr allein die wahre Zeit angibt.”

Hoffentlich gilt das auch mal für die Geschichtsfälschungen von Guido Knopp!

14.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11295-d-wirtschaftseinbruch

# 10 Jürgen Kremser 14. November 2012 – 05:50 0
Reichskanzler Heinrich Brüning, Memoiren, S. 85, DVA, 1970:“Die Inflation ermöglichte auch die Durchführung eines gewaltigen Programmes von öffentlichen Arbeiten und eine beispiellose Vollbeschäftigung.” …

Wir hatten bisher keine normale gesunde Konjunktur. Vielmehr wurde die Totalauslastung der Handwerker und Nachfrage nach Baustoffen von der fieberhaften Suche nach sicheren Geldanlagen beflügelt: Einerseits aus Angst vor der Inflation, andererseits um sich als Inflationsgewinnler durch einen langfristigen Kredit zinsgünstig zu bereichern.

Obwohl der Diabolos-Rundfunk die Immobilienblase anfeuert, siehe zuletzt Plasberg und seine einseitige Diskussion der Mietprobleme, dürfte bei den Immobilien demnächst Ernüchterung einkehren, und das Problem des wertlosen Papiergelds dringt immer mehr weltweit in die Überlegungen der Fleißigen ein, die unnötig sparen, d. h. einen Überschuß zu ihrem erforderlichen Konsum leisten. Die parasitären Beamte schießen sich ein riesen Eigentor, wenn sie glauben durch Steuerverschärfung und ähnliches ließen sich die Fleißigen berauben. Die parasitären Beamten greifen nur zu ihrem eigenen Schaden nachteilig in die Arbeitsteilung ein!

11.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11277-lebensversicherung-vertrauen-erschuettert

# 5 Jürgen Kremser 11. November 2012 – 04:29 0
“Das Vertrauen der Deutschen in die Lebensversicherung ist erschüttert”, wobei man sich wundern muß, daß sie überhaupt so naiv sein konnten, genauso wie die Kinderlosen auf die Rente eines wesentlich kinderlosen Staates vertrauten.Voll zuzustimmen ist:

“Die politisch gewollte Niedrigzinspolitik zur Sanierung von Banken und Staatshaushalten wird auf dem Rücken der Menschen ausgetragen, die sich selbstverantwortlich um ihre Altersvorsorge kümmern. Wenn die private Altersvorsorge ihren Beitrag zur finanziellen Absicherung der Rentner erfüllen soll, muss die expansive Geldpolitik mittelfristig ein Ende finden, damit die kalte Enteignung der Sparer, unabhängig davon mit welchen Produkten sie für ihre Rente vorsorgen, ein Ende findet.”

Die expanisve Geldpolitik wird jedoch nicht mehr bis zum unvermeidlichen Untergang erfolgen, wobei die derzeitige Diskussion der Politiker sämtlicher Parteien über das “überraschende” Ergebnis der Renten-Deckelung durch die Rurüp-”Reform” bloße Krokodilstränen sind.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11276-kommunen-in-zinsfalle

# 4 Jürgen Kremser 11. November 2012 – 04:42 0
„In den Kassenkrediten steckt ein enormer Sprengsatz, denn bei wieder steigenden Zinssätzen dürfte in vielen Kommunen die Haushaltsbelastung mit Zinszahlungen deutlich zunehmen.“Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Da die Saatsfinanzen aus dem letzten Loch pfeifen, können die Zinsen nie mehr erhöht werden bis kurz vor dem unvermeidlichen Ende, und da die Kämmerer dies wußten, konnten sie ungeniert und verantwortungslos quasi-zinslose Darlehen über ihre Sparkassen aufnehmen, um Planungsgewinne durch Wohnungsbauten zu generieren und dadurch im großen und ganzen den Wohnungsmarkt kaputtzumachen.

10.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11271-cia-chef-ruecktritt

# 4 Jürgen Kremser 10. November 2012 – 06:35 0
Man sieht wieder einmal wie gefährlich die Frauen für die Männer – verständlicherweise naturgemäß – sind: Clinton, Strauß-Kahn, Katzav, Petraeus, Boetticher:”Von Boetticher hatte zwar eine Lebensgefährtin, und er war auch Spitzenkandidat der CDU in Schlesweig Holstein, auch er stolpert über eine Liebesaffaire.
War es Liebe?

Was bewegt einen 40jährigen Mann, mit einem “fast noch Kind” eine Beziehung anzufangen? Wie geil muß man sein, um seine Karriere dafür aufs Spiel zu setzen?

Ich könnte vielleicht noch weitergehen. Es ist ein neuer Trend, die blutjungen Mädels auszuprobieren bei den Promis- Berlusconi hat‘s vorgemacht. Nicht nur er.”

www.youtube.com…

© Marie Sacher

Ferner:

Wilhelm Busch: Die kühne Müllerstochter

www.zeno.org…

So starben die drei ganz unverhofft!
O, Jüngling! da schau her!!!
So bringt ein einzig Mädchen oft
Drei Männer in’s Malheur!!!!

Vielleicht sollten wir uns doch ein bißchen an die strengen Sittenregeln der Muselmanen halten und das ganze Emanzenunwesen abschaffen:

Aus: gruenguertel.kremser.info…

S. 102: „Nicht nur des Propheten, sondern aller Gläubigen Weiber sollen beim Ausgehen einen dichten Schleier umwerfen und auch daheim sich vor fremdem Männern nicht unverhüllt sehen lassen. Ausgenommen sind: der Ehegatte, Eunuchen und uralte Greise (Sure 24, 31), ferner die Väter, Söhne, Brüder, Brüdersöhne und Schwestersöhne der Frauen sowie ihre Kammerfrauen, Sklaven und Sklavinnen (Sure 33, 59). – Das ist das erste Haremsgebot, das wir im Koran finden, hervorgegangen aus der Eifersucht des alternden Propheten.“ … „Auch die islamitische Sitte, daß die Frau nur auf dem Haupte Beharrung haben darf, ist altorientalisch und z. B. im Thalmud mehrfach bei den Jüdinnen erwähnt.“

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11268-buerger-bailout

# 12 Jürgen Kremser 10. November 2012 – 06:08 0
Es ist eine echte $chweinerei, daß die Politiker zulasten der Staatsbürger überhaupt Schulden machen! Dafür gibt es überhaupt keine Entschuldigung! Ich und meine Familie habe auch keinerlei Schulden, weil wir unsere Verhältnisse nach der Decke strecken. Aber die Politiker haben uns Schulden an die Backe gebunden, die die Größenordnung der Reparationszahlungen des Versailler Diktats entsprechen, und zwar unter Bruch des Maastricht-Vertrags! Das mindeste als Kompensation ist, daß alle Politiker und Beamten, die Mitglieder von Geheimbünden sind, mit ihrem Privatvermögen für die Schulden haften!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11270-lufthansa-drohnen

# 5 Jürgen Kremser 10. November 2012 – 05:55 0
Da tun sich echte Abgründe auf, die zeigen wie unvernünftig der Lufthansa-Vorstand ist, daß er sein Tagesgeschäft durch Tötungsmaschinen in Verruf bringt!

09.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11262-gb-raus-aus-eu

# 3 Jürgen Kremser 9. November 2012 – 05:41 0
“GB: Raus aus EU.” Dann laßt sie doch andersweitig ihr Glück suchen! Die Engländer hatten von Anfang an die Strategie maximalen Einfluß (Ashton) mit minimalem Aufwand (Britenrabatt de.wikipedia.org… zu verbinden und in ihrer ansonsten splendid isolation sich auf ihre underdog-Unterstützung der Amerikaner zu konzentrieren.Selbst so ein Anti-Europäer wie Nigel Farange verbindet dies mit erheblichen Animositäten gegen uns Deutsche, wie vermutlich die meisten seiner von den Massenmedien gegen uns permanent aufgehetzten Landsleute:

Nigel Farange hat gesagt, die Welt will nicht am deutschen Wesen genesen:

www.propagandafront.de…

“Wir leben jetzt in einem von Deutschland dominierten Europa. Etwas, das das europäische Projekt ja angeblich verhindert sollte, etwas, wofür jene, die vor uns lebten, in Wirklichkeit sogar einen schweren Blutzoll zahlten. Ich will nicht in einem von Deutschland dominierten Europa leben, und genausowenig wollen das die Bürger Europas.”

England ist unser heimlicher Hauptgegner, der ziemlich tückisch sein kann: Hoffentlich hat unsere Politik die Lehren aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg gezogen!

# 4 Jürgen Kremser 9. November 2012 – 06:07 0
Die Engländer waren schon immer für ihre geringe Neigung bekannt, für übergeordnete Belange Opfer zu bringen. Bis 1830 wurden die Staaten Nordafrikas als die Barbaresken (Barbarenstaaten) bezeichnet, weil die dortigen Muselmanen wesentlich von Piraterie lebten. Darunter litt vor allen Dingen das Königreich beider Sizilien (Siciliae utriusque), aber auch die kleineren Seefahrtnationen wie die Hamburger oder die Preußen. Die Muselmanen achteten jedoch die Flagge des seegewaltigen Albion. Die Engländer weigerten sich jedoch der Piraterie zu steuern, weil die Gefahren und Nachteile der anderen Nationen ihrem eigenen Handel zugutekam.Erst 1830 entschlossen sich die Franzosen die Piraterie zu beenden und eroberten Algier und Tunis.

08.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11257-lebensversicherungen-in-not

# 22 Jürgen Kremser 8. November 2012 – 15:05 0
Gestern wurde bei MEX von Claudia Schick (HR) gezeigt, mit welchen kleinen Summen die Rentner in Zukunft leben müssen, wobei immer vorausgestzt wurde, daß sie bis 67 durchhalten! Dabei wurde bei der Sozialrente eine jährliche Steigerung von 0,5% unterstellt und eine jährlichen Inflation von 2,5 %! Deshalb wurde zur persönlichen Vorsorge aufgerufen. Aber was soll das denn, wenn diese sich auch jedes Jahr verringert, und es keine Risikoprämie in Form von Habenzins mehr gibt? Relativ gut kam der Beamte des gehobenen Dienstes weg. Er konnte sogar im Ruhestand noch eine kleine Summe ansparen.

##################

Infos vom Kopp-Verlag “Klar text” und Eva Hermann:

http://www.youtube.com/watch?v=vtHnxbbmCh0&feature=endscreen&NR=1

07.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11244-usa-griechenlandisiert

# 5 Jürgen Kremser 7. November 2012 – 14:48 + 11
“Top-Ökonom: Obama muss „Griechenlandisierung“ Amerikas verhindern”, womit er verschweigen will, daß die Katastrophe bereits eingetreten ist. Die Strategie besteht jetzt darin, das Problem zu zerreden, und die Leute durch immer mehr Gehirnwäsche von der tatsächlichen Erkenntnis abzuhalten. Ich weiß nicht, ob ehrliche Informationen jetzt noch helfen könnten, nur wird die Fehlanleitung der Menschen es bestimmt auch nicht erreichen. Wie bei der Lawschen Krise werden diejenigen gekniffen sein, die zuletzt das Schneeballsystem vorangetrieben haben.

05.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11227-der-amerikanische-patient

# 29 Jürgen Kremser 5. November 2012 – 18:36 0
“Wahrscheinlicher ist ein Zusammenbrechen der Weltordnung, so wie wir sie kennen und an der Spitze wird sich eine neue Supermacht etablieren: China” jedoch vemutlich nicht. Denn die Chinesen haben allein schon durch ihre 1-Kind-Politik bewiesen, daß sie keine hegemonialen Ambitionen haben. Ich tippe eher auf ein Nahostvolk, deren Stammesgott ‏יהוה‎ ihnen die Weltherrschaft verheißen hat.
Antwort

04.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11221-gr-rettungstricks

# 11 Jürgen Kremser 4. November 2012 – 12:16 0
“Euro-Finanzminister wollen Griechenland mit einem Dutzend Notmaßnahmen retten”, wobei “retten” eines unrettbar verlorenen Schuldners schon einen ganz üblen Euphemismus darstellt.Die Geheimgesellschaften müssen Schäuble mit der “Rettung” Griechenlands beauftragen, da der tatsächliche Verlust unbedingt verschleiert werden muß. Schäuble wird also die Frechheit besitzen, demnächst einen ausgeglichenen Haushalt vorzuweisen, während tatsächlich die Summe der verlorenen Bürgschaften und uneinbringlichen Kredite enorm ist.

Der Fiskus weiß allerdings, daß die Lage nicht so rosig ist, wie sie dargestellt wird und geht deswegen jetzt schon heimlich still und leise den Bürgern an ihr Sparbuch und Immobilienvermögen.

02.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11207-142-mrd-euro-haftung

# 26 Jürgen Kremser 2. November 2012 – 09:23 0
Der Diabolos-Rundfunk triumphiert mit Schäuble, daß vielleicht schon 2014 ein ausgeglichener Haushalt erreicht wird. Dabei werden allerdings uneinbringliche Forderungen und Bürgschaften wie Target2 – vermutlich in Billionenhöhe – einfach nicht erwähnt!

31.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11196-ru-hochverratsgesetz

# 34 Jürgen Kremser 31. Oktober 2012 – 22:21 0
Verständlicherweise werden die Worte Verräter oder Hochverrat vom Diabolos-Rundfunk nie erwähnt; denn einem alten Sprichwort gemäß spricht man im Hause des Gehängten nicht vom Strick!!!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11188-euro-das-schweigen-der-chefredakteure

Von MMNEWS gelöscht!!!

# 70 Jürgen Kremser 31. Oktober 2012 – 04:53

“Das Schweigen der Chefredakteure” beruht auf dem Geheiß ihrer Eigentümer, und die haben sich nun mal als Mitglieder von Geheimgesellschaften zu dieser Wahnsinnsökonomie entschieden.  Das Rad wird in Europa erst zurückgedreht von ihren Marionetten  a la Merkel, wenn die oberste Loge dazu das ok gibt.  Die wartet aber noch darauf bis die Deutschen richtig in der Schei$$e stecken und an den zweiten Versailler Reparationszahlungen schwitzen!

Die Vorbereitungen für das Opferfest, vgl. Ait

http://de.wikipedia.org/wiki/Islamisches_Opferfest

sind schon ausgerichtet, nur die Deutschen blöken noch ruhig wie das Opferschafe auf der Wiese, weil sie noch nicht merken, daß ihr Wohlergehen geopfert werden soll.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11190-die-patin-1

# 16 Jürgen Kremser 31. Oktober 2012 – 05:14 + 41
“Die Patin … Angela Merkel betreibt den Ausstieg aus dem Rechtsstaat … Es gibt eine strukturelle Analogie des „Systems Merkel“ zu Geheimbünden. Es wird unideologisch agiert, es gilt ein Schweigegelübde, und der Bereich der Legalität wird von illegalen Aktivitäten durchsetzt!”Fazit: Die Omertà der Geheimgesellschaften steht im vollkommenen Widerspruch zur offenen Demokratie, die uns vom Diabolos-Rundfunk täglich als Kasperletheater in Berlin vorgeführt wird.

30.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11185-soros-droht-deutschland

# 20 Jürgen Kremser 30. Oktober 2012 – 07:17 86
George Soros ist die Inkarnation des Eigennutzes. Was immer er auch sagt, dient stets der Vermehrung seines persönlichen Reichtums. Wegen dieses Ich-Bezugs und egozentrischen Einstellung ist er gar nicht in der Lage das allgemeine Wohl zu empfinden und kann deswegen auch nicht beisteuern. Seine Gefahr besteht darin, daß er mit seinem ungeheuren Vermögen auch ein Heer von Ökonomen und sonstigen Akademikern in zahlreichen Organisationen finanziert, die seine Politik flächendeckend unters europäische Volk bringen. Deren Finanzierung sind allerdings nur Peanuts im Vergleich zu den durch die Politik eingestrichenen finanziellen Gewinnen.In Deutschland ist hauptsächlich die “Financial Times Deutschland” sein Sprachrohr.

29.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11180-us-boerse-geschlossen

# 12 Jürgen Kremser 29. Oktober 2012 – 05:43 0
“US Börse geschlossen.” Wenigstens das Gute bringt Hurrikan Sandy mit sich. Man überlege sich mal, wieviel Unglück von dieser Börse schon in die Welt hinausging und wie viele Vorteile es mit sich brächte neben einigen wenigen Nachteilen, wenn sie auch ohne Sandy für immer geschlossen bliebe.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11160-immobilienbesitzer-im-visier-

# 15 Jürgen Kremser 29. Oktober 2012 – 05:32 0
29.10.2012Ich habe große Bedenken Immobilien noch als sichere Geldanlage zu bezeichnen; denn der Wert beruht auf staatlicher Garantie des Eigentums und darum sieht es schlecht aus, weil die Beamten und die Verwaltungsrichter als gemeinsame Parteifreunde oder als Freimaurer oder Rotarier gegen den Einzelnen zusammenarbeiten.

Ich habe mal früher einiges zusammengetragen, was gegen Immobilien spricht:

gruenguertel.kremser.info…

Die Frankfurter Stadtverwaltung nimmt das Recht für sich in Anspruch, daß die Spaziergänger auf meinen Grundstücken herumlaufen und gleichzeitig ruiniert sie jeden Eigentümer, der wie ich seine Obstwiese einzäunt.

Aus: www.grundeigentum.net…

Die städtischen Bediensteten sind der Auffassung die Spaziergänger hätten das Recht auf den Privatgrundstücken herumzulaufen:

In dem Ablehnungsbescheid des Leiters der Unteren Naturschutzbehörde Fritz Küsters vom 21. Juli 2011 heißt es:

„Die Außenbereichslandschaft wird durch eine Einfriedung zerstückelt und ist der Erholung suchenden Bevölkerung zumindestens in diesem Teilbereich nicht mehr oder nur erschwert zugänglich.“

Wir haben eine von der Inflationsangst getriebene Konjunktur, die sofort zusammenbräche, wenn die Inflationsangst wegfiele, so daß sie unbedingt notwendig ist und erhalten werden wird. Der Staatsanzeiger für das Land Hessen bringt seit ca. 2 Jahren in seinem öffentlichen Anzeiger kaum noch Zwangsversteigerungen, weil wegen der Inflationsangst vermutlich alle derartigen Verkäufe unter der Hand weggehen.

28.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/11172-bbk-gold-kostenlose-lagerung-bei-fed

# 13 Jürgen Kremser 28. Oktober 2012 – 07:39 + 10
“Kontroverser Vorschlag: Der deutsche Ökonom Gustav Horn drängt die Bundesbank zum teilweisen Verkauf ihres Goldbestandes. Die Erlöse sollten genutzt werden, um die Wirtschaft zu stimulieren.”www.welt.de…

Fazit: Vermutlich folgt ein Freimaurer dem Befehl der höheren Loge zum angestrebten übergeordneten Weltinteresse.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11175-gr-wieder-schuldenschnitt

# 11 Jürgen Kremser 28. Oktober 2012 – 12:39 + 20
“Wie nicht anders zu erwarten gibt es für Griechenland offenbar einen erneuten Schuldenschnitt”, auf daß der Affenzirkus bis zu seinem bitteren Ende noch weiter gezeigt werden kann.

26.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/11155-cduspdgruene-gold-in-new-york-sicher

# 10 Jürgen Kremser 26. Oktober 2012 – 05:47 0
Systemischer Widerstand gegen “Holt unser Gold heim” von Peter Boehringerhttp://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/10/24/systemischer-widerstand-gegen-holt-unser

Dazu mein Kommentar:

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]

Alfred Manes, Staatsbankrotte, 1922, S. 243: „Was Deutschland betrifft, so beginnt dessen Papiergeldbankrott mit der Zerstörung der Goldwährung durch das Gesetz vom 4. August 1914, welches die Einlösungspflicht für Banknoten und Kassenscheine aufgehoben hat.“

Seit ca. 100 Jahren haben wir also kein werthaltiges Geld mehr gehabt, woraus sich zwingend ergibt, daß wir seitdem in einer totalitären, auf Ideologie basierenden Staatsform gelebt haben müssen, genauso wie die anderen Staaten. Weder im Absolutismus noch im Kaiserreich hätten es die Eliten gewagt, die Leistungen und Arbeiten der Staatsbürger, so wie bei uns, mit wertlosem Papier zu vergüten. In unserer Tyrannis allerdings schon, was einmal in vielfacher Hinsicht zur völligen ökonomischen Orientierungslosigkeit der Menschen führen kann. Man denke derzeit an die Fehlallokation in Immobilien aufgrund der Inflationsängste.

# 12 Jürgen Kremser 26. Oktober 2012 – 06:03 0
“Unsere” Parteien sind alle nur unterschiedliche Schöpfungen der einen Mammon-Clique, wobei die Grünen als Nationalhaßvertreter und Selbsthaß der Deutschen für uns besonders demütigend sind.Hierzu mein Aphorismus:

gruenguertel.kremser.info…

24.10.2012

Man muß sich mal in die Gedankenwelt der Bilderberger oder der Trilateralen Kommission

de.wikipedia.org…

hineinversetzen, so ähnlich wie der Verfasser des bekannten Verschwörungsromans. Die sagen sich doch folgendes: Wir beherrschen die Welt; denn wir geben den Menschen Arbeitsplätze, versorgen sie mit Konsumgütern, unsere Massenmedien mit Meinungen und unsere politischen Agenten gaukeln ihnen in den “demokratischen” Parlamenten Meinungsfreiheit und Selbstbestimmung vor. Zur Erhaltung der Abhängigkeit dürfen wir ihnen jedoch unter gar keinen Umständen echte Werte zugestehen, so daß sie nicht auf einer unabhängigen Basis stehen, von der aus sie mit uns rechten können. Als solche unabhängige Lebensbasen kommen nur Edelmetalle und Grundbesitz in Frage. Um diese Unabhängigkeit zu verhindern, müssen wir durch unsere politischen Agenten den Edelmetallverkauf und -eigentum jederzeit ausschalten können, aber auch den Landbesitz, der eine unabhängige Lebensweise gewährt. Bei den Bauern ist es uns durch die atomistische Konkurrenz ihrer Produkte gelungen in Verbindung mit der hohen Verschuldung, die die Bauern wegen der agroindustriellen Produktion auf sich nehmen müssen, aber auch durch die Kontrolle der Absatzwege, etwa der geringen Anzahl von Molkereien und Mühlen. Den privaten Grundbesitz haben wir durch das Einzäunungsverbot vernichtet und damit private Unabhängigkeit. Wir müssen auch autochthone Völker zerstören, weil die Menschenmischung in unserem amerikanischen melting pot zu einer amorphen Menschenmasse so gut geklappt hat, und wir in jedem Volk durch Einsprengsel fremder Religionen und Rassen jederzeit das Zünglein an der Waage darstellen können, indem wie die einen gegen die anderen aufhetzen.

# 33 Jürgen Kremser 26. Oktober 2012 – 08:59 0
Wir sollten das tun, was Wolfgang Münchau im Spiegel-online vorschlägt:www.spiegel.de…

“Wäre ich der Chef der US-Notenbank Federal Reserve, bei der ein Großteil des Goldes lagert, würde ich dieser deutschen Paranoia ein Ende setzen. Ich würde einfach das gesamte Gold zwecks Zählung an den Bundesrechnungshof (in Deutschland) schicken. Es wäre das Äquivalent (nur!!!) eines Atommülltransports.”

Bitte schön, macht das doch, wenn wir Euch unsere Paranoia so belästigt!!! Dann seid Ihr doch das Problem los!

# 37 Jürgen Kremser 26. Oktober 2012 – 09:09 0
26.10.2012Wolfgang Münchau hat im Auftrage der Weltregierung im Spiegel-online einen Artikel über deutsche Paranoia und Erbsenzählerei veröffentlicht:

www.spiegel.de…

Er dürfte aus einem Reptilienfonds bezahlt werden:

de.wikipedia.org…

“Ein Reptilienfonds ist im weiteren Sinn eine „schwarze Kasse“ aus anderweitig aus Haushaltsgeldern abgezweigten Mitteln oder aus vor der Steuer verstecktem Schwarzgeld, die in der Regel zur politischen Einflussnahme oder zur Zahlung von Schmiergeldern benutzt wird und über deren Verwendung keine öffentliche Rechenschaft abgelegt werden muss.”

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11156-eeg-planwirtschaft-pur

# 6 Jürgen Kremser 26. Oktober 2012 – 10:50 0
“Die „Energiewende“ ist ein planwirtschaftliches Monstrum mit allen Beigaben, welche die DDR in den Ruin trieben”, weil die Grünen aus ideologischen Gründen für die erneuerbaren Energien eine Subvention festsetzten, die den Marktgesetzen widersprach und noch nicht einmal aus Steuermitteln, sondern von den Stromgebühren eines Teils der Stromverbraucher finanziert wurden. Denselben Unsinn verzapfen jetzt die Grünen in der Euro-Krise, d. h. sie selbst als quasi-verbeamtete Politiker lassen ihre ideologischen Phantasmagorien von uns kleinen Wasserträgern ausbaden.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11157-schaeffler-gr-nein

# 42 Jürgen Kremser 26. Oktober 2012 – 15:57 0
‘”Ich werde einem dritten Griechenland-Paket nicht zustimmen”, erklärte Schäffler am Freitag im Deutschlandfunk.’ Was allerdings den ideologisierten Fanatiker Schäuble nicht die Bohne interessieren dürfte. Das Wort Ideologen war ein Wort Napoleons I., der dieses für seine Handlanger zwar gerne benutzte, aber gleichwohl verachtete.Dem Herrn Schäffler wird man nächstes Jahr einmal folgendes eröffnen: “Herr Schäffler, Sie haben zwar eine erstaunliche Allgemeinbildung, sind ein kluger und einsichtiger Mensch, aber leider nicht das, was wir brauchen: Sie funktionieren nicht wie wir wollen. Aus diesem Grunde müssen Sie Ihr Leben leider ab jetzt wie Millionen anderer mit sachlicher Arbeit im Schweiße ihres Angesichts erarbeiten und können wie Jenninger, Hohmann und Konsorten darüber philosophieren, was es bringt sich für die Deutschen einzusetzen gemäß dem Schillerwort aus dem Wallenstein:
„Dank vom Haus Östreich!“

25.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11146-auskunfts-pflicht-fuer-schliessfaecher

# 38 Jürgen Kremser 25. Oktober 2012 – 05:55 + 18
“Auskunfts-Pflicht für Schließfächer.” Das paßt zur bisherigen Staatspolitik gegen das rechtschaffen arbeitende Fußvolk. Erst lassen die Politiker samt ihrer sie dienenden Beamtenmischpoke inkl. Richter die Verbrecherbanden aus aller Herren Länder ins Land. Dadurch zwingen sie die autochthonen Deutschen sich immer mehr zu sichern, insbesondere auch mit Schließfächern. Anschließend wollen sie den Inhalt der Fächer unter fadenscheinigen Vorwänden von den Banken wissen – und dann werden die Eigentümer aus Gründen der Staatsraison enteignet.Das erinnert mich an meine Liegenschaften im Außenbereich, deren Einzäunung unter dem Vorwand der Ästhetik des Landschaftsbildes von den Beamten bekämpft wird, tatsächlich aber wegen Nutzungsverbot eine Enteignung darstellt!

22.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/11125-bundesbank-verweigert-gold-kontrolle

# 6 Jürgen Kremser 22. Oktober 2012 – 03:54
# 5 22. Oktober 2012 – 03:53 0
“Bundesbank verweigert CDU-Abgeordneten Einblick in Goldbestände im Ausland.” Fadenscheinige “Begründung: Die Zentralbanken in Paris und London verfügten nicht über geeignete Räume für Besuche. Große Teile der deutschen Goldreserven (insgesamt 3.400 Tonnen, Wert: mehr als 150 Milliarden Euro) lagern im Ausland.”Wie Schäuble vor kurzen sagte, wir waren nach dem Zweiten Weltkrieg zu keiner Zeit wirklich souverän. Der Krieg ging nämlich anschließend in Form psychologischer Kriegsführung des von den Alliierten eingesetzten öffentlich-rechtlichen Diabolos-Rundfunks weiter, und das ganze Trugbild diente dazu, allerdings bei erheblicher Wohlstandsgewährung, sich unserer Arbeitskraft zu bedienen. Deswegen muß man konsequenterweise uns das Gold unserer Vorväter mit aberwitzigen Begründungen vorzuenthalten.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11124-nato-schaden-durch-russen-agenten

# 1 Jürgen Kremser 22. Oktober 2012 – 03:42 16
“Generalbundesanwalt fürchtet schweren Schaden für die Nato durch russisches Agentenpaar.” Dies ist wieder ein typischer Fall von bundesdeutscsher Justiz-Politik! Nachdem es gestern noch bei MMNEWS hieß, die Russen hätten sich geweigert, einem Agenten-Austausch bzw. -Deal zuzustimmen, wird heute berichtet, daß der Generalbundesanwalt Range die ganze Sache im Gegenzug fürchterlich aufbauscht. Warum konnte er dann zuvor einen Agenten-Austausch befürworten?”Die Sicherheitsexperten kamen im August 2012 zum Ergebnis, dass das Bündnis einen Schaden erlitten hat”, was die Nato allerdings nicht daran hinderte, die Russen durch eine Raketenbasis in Polen aufs Ärgste zu provozieren, wobei die geradezu unglaubliche Verlogenheit als Begründung angegeben wurde, man wolle Europa vor Nord-Korea und dem Iran schützen!

Meinetwegen können die Russen alles wissen, was die Nato so treibt, denn je stärker die Nato ist, umso gefährlicher ist sie für uns!

# 3 Jürgen Kremser 22. Oktober 2012 – 09:00 + 2
Und wie gefährlich und räuberisch die Nato ist, hat sie beim Raubüberfall auf Libyen unter Anführung des Friedens-Nobelpreisträgers Obama eindeutig unter Beweis gestellt!

20.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11110-sinn-das-schlimmste-kommt-noch

“Ich kann mir gut vorstellen, dass wir vier Prozent mehr Inflation über fünf Jahre tolerieren.”

Dies sagt ein überbezahlter beamteter Professor, der sowieso mehr als das Doppelte von dem bekommt inkl. Beihilfe, was er braucht und was er verdient hat!

Das Problem unserer Politik ist der Beamtenstatus, den sich deshalb auch die Abgeordneten angeeignet haben.

Die Rentner haben seit der Rürup-”Reform” ca. 22 % an Kaufkraft verloren.  Die Reform wurde aber von einem Beamten (Rürup) konzipiert, vom Bundestag (Quasi-Beamten) entschieden und von beamteten Richtern abgesegnet.

Damit lebt die ganze politische Kaste soziologisch getrennt von den Arbeitstieren bzw. Wasserträgern, über die sie herrscht!

No taxation without representation („Keine Besteuerung ohne eigene Vertretung“) war die  Parole und der Kriegsgrund des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs.

http://de.wikipedia.org/wiki/No_taxation_without_representation

18.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/11095-mehr-steuern-auf-silbermuenzen

# 43 Jürgen Kremser 18. Oktober 2012 – 22:24

18.10.2012

Die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Silbemünzen müßte theoretisch dazu führen, daß die gewerblichen Verkäufer von Silbermünzen zunächst weniger für sich erlösen.

Nach meinen Beobachtungen entwickelt sich übrigens der Fiskus derzeit beinhart.  Nachdem er jahrelang technisch aufgerüstet hat mit ID-Nummer, Angabe der Einkommensteuernummer auf jeder Rechnung, Einkommensübermittlung vom Arbeitgeber sowie Rentenübermittlung vom Bund taucht er jetzt allüberall massiv wie die Urukais an Helms Klamm auf, verstärkt von den Vollstreckungsstellen bzw. -behörden.  Das wird noch ein ganz schönes Gemetzel werden, wenn der Diabolos-Rundfunk seine öffentlich-rechtliche Gebühr von der Verwaltungsgerichten und Vollstreckungstellen eintreiben läßt.  Denn die Verwaltungsgerichte sind ja auch nur nicht gewählte Politiker.

Und die Politiker erfinden immer pfiffigere Modelle.  In Hessen muß die Stadt Bad Soden/Allendorf unter den hessischen Rettungsschirm und will deshalb jetzt eine Pferdesteuer  (!!!) einführen!

Leider kann man Geld nur einmal ausgeben – und so müssen die in Griechenland vesenkten Milliarden wieder hier zu Hause ersetzt werden!

16.10.2012

Ein anonymer Kommentator in

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11081-schaeuble-will-eu-diktatur-1

# 46 16. Oktober 2012 – 12:49 + 30
Mit Hitler damals hat nicht geklappt, jetzt versucht man erneut die Diktatur in Europa “friedlich” zu installieren.Die deutsche Vereinigung, die EU, der EUro waren schon geplant, denn die westliche Politiker haben davon gewusst:
z.B: Carl Friedrich von Weizsäcker: “Der bedrohte Frieden – heute” (Buch von 1983)
“Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden”Globalisierung”,(o­bwohl es damals dieses Wort noch nicht gab), so wie er sie erwartete:

Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.
Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen.Rentenzahlungen­ zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
Circa 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus werden in Deutschland wieder Menschen verhungern. Einfach so.
Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
Um ihre Herrschaft zu sichern, werden diese Eliten frühzeitig den totalenÜberwachungsstaat schaffen, und eine weltweite Diktatur einführen.
Die ergebenen Handlanger dieses “Geld-Adels” sind korrupte Politiker.
Die Kapitalwelt fördert wie eh und je einen noch nie dagewesen Nationalismus(Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkendenKommunismus.
Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, daß die meistenMenschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wärendie Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus das skrupellosesteund menschenverachtendste System erleben, wie es die Menschheit noch niemals zuvorerlebt hat, ihr “Armageddon” (“Endkampf”).
Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt”unkontrollierter Kapitalismus“.

C. F. von Weizsäcker sagte 1983 (vor 25 Jahren), daß sein Buch, welches er als sein letztes “großes Werk” bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde, und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!

Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt:

absolut obrigkeitshörig
des Denkens entwöhnt
typischer Befehlsempfänger
ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage!
Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehrhat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwachtist, dann schlägt er in

# 50 Klingt ja aufregend…aber: 16. Oktober 2012 – 12:58 + 9
Ich hatte das Buch “Der Bedrohte Friede” von 1983 mir mal gekauft um zu prüfen ob diese obigen Aussagen wirklich drinstehen.Und ich konnte davon nichts finden!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11079-soros-d-raus-aus-euro

# 30 Jürgen Kremser 16. Oktober 2012 – 08:54 + 6

“Soros: Zur Krisenlösung könnte Deutschland den Euro aufgeben”, und die inzwischen seit Mai 2010 vermutlich auf Zusatz-Billionen angewachsenen deutschen Staatsschulden (Target2, EFSF, ESM usw.) abschreiben.

Ist es inzwischen soweit gekommen, daß man uns und unseren zukünftigen Generationen bisher soviel zugemutet hat, daß wir nicht mehr stemmen können, mit der Folge daß das Euro-Experiment jetzt aufgegeben werden kann???

# 33 Jürgen Kremser 16. Oktober 2012 – 09:00 + 3
16.10.2012Auch Ludwig Poullain schreibt, daß es Zeit ist für einen Schlußstrich bei der Eurorettung. Er hat ein sehr schönes Psychogramm der Angela Merkel entworfen, das man in ruhigen Stunden genüßlich lesen kann:

www.cicero.de…

15.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11075-schavanplag

# 7 Jürgen Kremser 15. Oktober 2012 – 10:51 0
Unsere Politiker sind häufig nachweislich Hochstapler: (ca. 20 Vornamen) von und zu Guttenberg, Silvana Koch-Mehrin, Jorgo Chatzimarkais, jetzt Annette Schavan. news.orf.at… www.spiegel.de… Die Frage ist, warum solche Menschen sich selbst mit beamtenähnlichen Sinekuren ausstatten, aber über die ehemaligen Leistungsträger, die Rentner, zu denen sie nicht gehören, bestimmen und sie bei Inflation durch Deckelung der Renten in die Armut stoßen dürfen.
# 10 Jürgen Kremser 15. Oktober 2012 – 11:07 0
Der Diabolos-Rundfunk setzt uns immer beamtete Professoren als Kommentatoren vor, weil ihre Titel uns Vertrauen einflößen sollen.Dazu schreibt Goethe in Faust 1:

Besonders lernt die Weiber führen, Es ist ihr ewig Weh und Ach So tausendfach Aus einem Punkte zu kuriren. Und wenn ihr halbweg ehrbar tut, Dann habt ihr sie all unterm Hut. Ein Titel muß sie erst vertraulich machen, Daß eure Kunst viel Künste übersteigt,
Zum Willkomm tappt ihr dann nach allen Siebensachen, Um die ein andrer viele Jahre streicht.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11074-eva-herman-pleite

15.10.2012

Eva Hermann ist ein typischer Beweis dafür, daß wir keine Demokratie haben, weil es keine Meinungsfreiheit bei uns gibt. Wer nicht-konformer Meinung ist landet entweder direkt im Gefängnis, wie Horst Mahler, oder verliert plötzlich seine Arbeit und ist dann ruiniert, wenn er zuvor mit Schuldenaufnahme Geschäfte machen wollte. Die bodenlose Heuchelei unseres auf Lüge aufgebauten und deswegen totgeweihten Systems war wieder gestern der Friedenspreis des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels.  In der Paulskirche applaudierte Joachim Gauck Liao Yiwu und ließ sich damit gegen China instrumentalisieren, wobei etwas mehr subtil auch bei uns keine Meinungsfreiheit besteht. Das Einzäunungsverbot der privaten Liegenschaften bei uns ist auch ein Beweis dafür, daß die Beamtenschaft im Interesse der Hochfinanz den Rentnern ihre Erträge und ihr Eigentum stehlen will, aber das Eigentum als Agens der wirtschaftlichen Aktivität zur Finanzierung ihrer Sinekuren aufrechterhalten möchte. #########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11069-nicht-mehr-zu-retten

“und in jedem Szenario Geld verdienen”

iese Maxime ist ziemlich problematisch und stellt insoweit das Vertrauen in die ansonsten vernünftige Ausführung des Verfassers in Frage. Bei den hier hauptsächlich bei MMNews angesprochenen kleinen Leuten geht es eher darum bei jedem Szenario “Geld nicht zu verlieren” statt “zu verdienen”!

13.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11061-trittin-finanzminister

# 11 Jürgen Kremser 13. Oktober 2012 – 15:37 + 13
Der Diabolos-Rundfunk bringt seit längerem ständig eine Anfrage oder Mitteilung der Grünen, die er dann auch mit einem persönlichen Gespräch garniert, so daß der Anschein politischer Vernunft der Grünen unters Volk gebracht werden soll. Der Diabolos-Rundfunk und die Grünen sind als Nationalhaßvertreter und Selbsthaß der Deutschen kongeniale Verbündete in ihrem Kampf zur Dekomposition der deutschen Nation.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11060-ww-volle-solidaritaet-mit-tuerkei

# 7 Jürgen Kremser 13. Oktober 2012 – 15:24 + 12
“Außenminister Guido Westerwelle (FDP) hat die Türkei in ihrem Konflikt mit Syrien der deutschen Solidarität versichert” und ermuntert dadurch solche illegalen Überfälle auch in Zukunft fortzuführen. Ich bezweifele nur, daß Rußland begeistert ist, wenn seine hochwertige Technik gekapert und der CIA zur Begutachtung übergeben wird. Was haben wir davon die Russen herauszufordern, von deren Gas wir im Winter abhängig sind und über deren Luft- und Landwege unsere irregeleitete Armee in Aghanistan versorgt wird? Die Pakistaner wollen die Nato nicht, die Afghanen wollen die Nato nicht, die Iraner wollen die Nato nicht und die Russen provozieren wir ständig. Was für eine dämliche Politik!!! In Deutschland kann kein Mensch begreifen, worum es bei dem Konflikt in Syrien eigentlich geht, da wir weder die Kultur noch Geschichte der Syrer kennen. Deshalb sollten wir mit unserem ideologischen Demokratiegebabbel aufhören. Al Kaida-Fanatiker schmeißen Postbeamte in Aleppo aus dem Fenster bzw. vom Dach: www.dailymotion.com…

12.10.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11055-farage-eu-nobelpreis-ist-eine-schande

# 63 Jürgen Kremser 12. Oktober 2012 – 22:56 + 13
Die politische Klasse applaudiert pflichtschuldigst der Friedens-Nobelpreisentscheidung­, wobei soeben die staunende Redakteurin in ZIB 2 den österreichischen Bundeskanzler Fischer um Erleuchtung bat. Er hörte sich bei der Deutung des Ereignisses genauso gezwungen wie Richard von Weizsäcker an: Wie wenn ein unbedarfter Museumsbesucher abstrakte Kunst interpretieren soll-
Antwort
# 64 Wollte eigentlich einen 12. Oktober 2012 – 23:07 + 14
Kommentar schreiben, Sie haben es aber auf den Punkt gebracht. Dieser Preis ist eine Schande, diese EU auch.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11052-friedensnobelpreis-fuer-eu

# 84 Jürgen Kremser 12. Oktober 2012 – 14:39 0
“EU: Friedensnobelpreis”! Da dürfte der tote Gaddafi heftig widersprechen; denn es waren hauptsächlich EU-Staaten die sich in seinen Bürgerkrieg einmischten, weil – wie beim europäischen Bürgerkrieg von 1939 – 1945 – etwas zu holen war.

11.10.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11040-lieferte-syrien-gaddafi-ans-messer

# 12 Jürgen Kremser 11. Oktober 2012 – 06:45 0
11.10.2012 Diejenigen Menschen wie ich, die den Libyenkrieg ablehnten, sind verständlicherweise auch gegen den Krieg in Syrien und anschließend gegen den Iran. Deswegen sollen die derzeitigen Anhänger Syriens jetzt erschüttert werden durch die Erzählung über den Verrat von Assad an Gaddafi. Das vorliegende ist vermutlich so eine Desinformation wie die psychologische Gegenstrategie bei Sarrazin, den man auch desavouieren bzw. Neid erregen wollte, weil er Millionen mit seinem Buch machen würde und bei der Bundesbank so eine hohe Abfindung erhalten hätte. Gaddafi konnte nur was erwarten von seinen unmittelbaren afrikanischen Nachbarn, die er auch finanziell unterstützt hat. Wie sollte ihm da Syrien helfen? Eher kommt Algerien in Frage, wo ein großer muslimischer Wahlerfolg mit französischer Hilfe verhindert wurde. Zur Desinformation gehört dann noch die Nachricht Gaddafi habe Sarkozys Wahl finanziert. Ziemlich unwahrscheinlich, daß sich die beiden Napoleons und Weiberhelden gegenseitig unterstützt haben.
# 21 Rolf Ehlers 11. Oktober 2012 – 10:05 + 6
Herr Kremser, Ihr Kommentar überzeugt. Die Story, dass Gaddhafi in Todesnot gerade den Kontakt mit den Syrern gehalten hätte, ist einfach zu entlegen. Auch der Hinweis auf die beiden konkurrierenden Weiberhelden ist stimmig. Nur hat das nichts damuit zu tun, dass Sarrazin kein Heiliger und kein Märtyrer ist. Die berechtigte Kritik an Sarrazin macht daran fest, dass er reichlich platt über Ausländer als solche urteilte und sie sogar genetisch abzukassifizieren suchte und sucht. Hätte er nur darauf hingewiesen, dass unser Nachtwächterstaat kein Konzept für Zuwanderung und Integration hatte, wäre er nicht gelesen worden. Denn das wusste eh jeder. Heute ist er auch auf der richtigen Seite in der Beurteilung des kaputten Euro und der klammheimlichen Weggabe der Finanzhoheit an ESM und EZB, bzw. Goldman Sachs. Als er noch im Amt war, hörte man da nichts von ihm, auch als die Glocken schon schrillten..
# 27 Jürgen Kremser 11. Oktober 2012 – 19:02 0
Wie man früher zu sagen pflegte: Man muß mit den Wölfen heulen. Deswegen nehme ich das dem Sarrazin auch nicht übel. Ich mußte mich auch mein Leben lang verstecken, sei es bei der CDU, sei es bei der Gewerkschaft, habe aber großes Verständnis für Sarrazin, daß er gegen Ende seines Lebens (nach einem Schlaganfall) es mal satt hat mit dem ewigen Versteckspiel, Opportunismus und Meinungsterror dieses Staates und seines Diabolos-Rundfunks, dem er mal intellektuell den Spiegel vorzeigen will. Beim Grass dürfte es ähnlich gewesen sein.

10.10.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11032-iwf-warnt-vor-globalen-finanzkollaps

# 13 Jürgen Kremser 10. Oktober 2012 – 06:16 + 2
“Die Euro-Krise bleibt weiterhin die hauptsächliche Sorgenquelle.” Keine Sorgenquelle sind hingegen die Deutschen, weil sie so funktionieren, wie sie von den Geheimgesellschaften geleitet werden. Allerdings wurden sie völlig nutzlos geopfert, um für eine vergleichsweise kurze Zeit das System noch am Laufen zu halten. Überall greift der Fiskus jetzt auch bei den Deutschen brutal zu, nicht nur bei Hehlerware aus der Schweiz. Bei jedem von uns dürften sich die Fälle im Bekanntenkreis häufen. Dabei war allen einsichtigen klar, daß die Deutschen nicht die Schuldenorgie der ganzen Welt kompensieren konnten.

09.10.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11025-euro-rettungs-entscheidung-erst-nach-us-wahl-

# 14 Jürgen Kremser 9. Oktober 2012 – 10:14 0
Wenn die Griechen nicht die Vorgaben der Troika erfüllen wollen, dann handelt es sich vermutlich darum, daß sie ihr Tafelsilber wie See- und Flughäfen, Straßen und Fähren, Schürfrechte usw. nicht an das Finanzkapital veräußern wollen. Warum ist nicht die Rede davon, daß sie ihr Gold verkaufen müssen? Frau Merkel fährt heute also nach Griechenland auf unsere Kosten um vermutlich den Raubzug der Hochfinanz gegen Griechenland voranzutreiben und die griechischen Politiker dazu zu zwingen, den Nationstaat in eine Spielwiese des Großkapitals zu verwandeln. Und wir Deutsche bekommen den ganzen Haß der Griechen ab, weil unser Diabolos-Rundfunk uns nicht richtig informiert und uns über den Raubzug der Hochfinanz nicht aufklärt!

08.10.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11018-sinn-euro-zone-schrumpfen

# 5 Jürgen Kremser 8. Oktober 2012 – 10:18 0
“Dies würde die Krisenländer “schnell wettbewerbsfähig machen”, glaubt der Ökonom”, weil sie dann ihre eigene Währung – wie schon früher immer – abwerten könnten (Italien!!!) und dadurch wieder wettbewerbsfähig würden. Allerdings sind Merkel und Schäuble auf Geheiß der Geheimgesellschaften im Mai 2010 in die gegenteilige Richtung marschiert und haben uns dadurch auf die Verliererstraße des Lemingzugs geführt. Jetzt hängen wir auch in dem Schlamassel drin, kommen nicht mehr raus und werden mitleiden bei der zu erwartenden Implosion des Welt-Finanzsystems.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11021-sinn-gluecksfall-fuer-deutschland

# 7 Jürgen Kremser 8. Oktober 2012 – 16:27 0
Sinn ist tatsächlich „ein echter Glücksfall für Deutschland“, weil in zwei verlorenen Wletkriegen die opferbereiten zum großen Teil starben, und es leider gerade unter Deutschen sehr wenig Menschen gibt, die sich für die Gemeinschaft ofern. Im Bundestag nur eine Handvoll. Einer der opferbereiten ist zweifelsohne Horst Mahler, der sich wie Heß als Fanal opferte ohne anerkannt und verstanden worden zu sein. Ich befürchte bei einem Atomunfall wird es bei uns keine Kamikaze-Toten geben, die sich für die Gemeinschaft opfern werden.
# 16 Jürgen Kremser 8. Oktober 2012 – 16:53 0
In Deutschland ist es üblicherweise so, daß die Politiker sich nicht für ihre Politik opfern, sondern diese das Volk ausbaden lassen. Auch vor dem Blutzoll im Ersten Weltkrieg hat sich der Reichstag gedrückt, genauso wie jetzt die Bundestagsabgeordneten ihre Diäten unentwegt erhöhen, aber die Anwartschaften der Rentner mit Hilfe der Beamten entwerten. Aus: gruenguertel.kremser.info… Heinrich Brüning, Memoiren, S. 39, DVA, 1970: “Da begann die Verachtung des Parlaments zu wachsen. Die im militärpflichtigen Alter stehenden Abgeordneten wurden in Deutschland, im Gegensatz zu den alliierten Ländern, gleich reklamiert (Anm. d. h. freigestellt) oder nicht an der Front verwendet. Von 397 Mitgliedern des Reichstags fielen im Kriege zwei. Beide waren für den vorherrschenden Nationalliberalismus “reichsfeindlich”. Der eine war ein Welfe, der andere der kriegsfreiwillige, radikal sozialdemokratische, jüdische Frank.” Und unser nächster Finanzminister Jürgen Trittin hat jahrelang prozessiert, um nicht zur Bundeswehr gehen zu müssen, denkt sich aber gar nichts dabei, daß irgendwelche junge deutsche Rekruten in Aghanistan für nicht und wieder nichts ihr Leben riskieren.

03.10.2012 Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/10/02/selektive-korruption-vosskuhle-verzoeger Die beamtete Staatsmafia weiß sehr genau, daß das Kind (Euro) in den Brunnen (Bankrott) gefallen ist.  Da sie die Deutungshoheit dieses Vorgang hat, und die meisten Menschen nicht besonders selbständig denken, weigern sie sich den Bankrott offen auszusprechen und schieben ihn verständlicherweise hinaus, und ihr Sprachrohr, der Diabolos-Rundfunk, informiert nicht über die Kinder , die den Kaiser nackt sehen (d. h. die ESM-Demos). Ein ähnlicher Vorgang fand schon 2003 bei der Rente-”Reform” statt.  Dort wurde eine Deckelung eingeführt, die im Widerspruch zu den jahrzehntelangen Beitragssteigerungen stand, so daß sich die Rente bei längerer Inflation irgendwann einmal erledigt haben wird.  Diese Intrige hat ganz gut geklappt.  Jetzt wird das Problem von Frau von der Leyen wieder in der Nachbearbeitung öffentlich zerredet. Den Millionen von Einzahlern von Kapitallebensversicherungen und diversen Riester- und Rürup-Versicherten zu sagen:  Ihr habt unserem System für Euer Alter naiv vertraut, und wir haben dies durch unsere Euro-Politik verzockt, ist ein bißchen hart.  Also:  Mit Kunst muß man die Kunst betreiben, und zwar über die Zeitachse. Die Verschiebung der Feststellung des Bankrotts wird nur dazu führen, daß die Lügen in unserer Politik immer absurder werden, und die sozialen Probleme bei den ärmeren, dümmeren oder unvorsichtigeren Mitbürgern zunehmen. Mit dem Euro wurde uns eine politische Illusion verkauft, die der Wirklichkeit nicht standhält: “Eng ist die Welt, und das Gehirn ist weit. Leicht beieinander wohnen die Gedanken, doch hart im Raume stoßen sich die Sachen.” Friedrich von Schiller deutscher Schriftsteller (1759 – 1805) Quelle: Wallensteins Tod II, 2 http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_friedrich_von_schiller_thema_gedanke_zitat_8756.html 29.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10953-demographieruecklage

# 7 Jürgen Kremser 29. September 2012 – 10:50 0
“SPD-Rentenexperte fordert Demographierücklage ” und täuscht damit erneut das Publikum. Seit drei Jahren gibt es keine Habenzinsen mehr für die kleinen Sparer, statt dessen sollen sie weiter sparen für langlaufende Finanzprodukte, die jedes Jahr an Geld verlieren! Dieser Vorschlag wird allerdings nicht viel bringen; denn auf ihn dürften nur Dumme reinfallen und Dumme verdienen normalerweise nicht viel. Der öffentlich-rechtliche Diabolos-Rundfunk hat den Frauen vorgegaukelt, sie könnten auf die normale Familie und Kinder verzichten, um sich selbst statt dessen als Single eine Rentenanwartschaft zu erarbeiten. Parallel dazu betrieb er die Islamisierung Europas mit konservativen Muselmanen, und jetzt haben wir den Salat, und die Frauen werden zum Schluß nur die Grundsicherung erhalten, damit sie nicht verhungern!!!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10951-dax-wie-lange-noch

# 3 Jürgen Kremser 29. September 2012 – 05:48 0
Das neu gedruckte Geld dürfte als Spielgeld bei den Banken gelandet sein, die dafür zu quasi Null Prozent Zinsen die Rohstoffmärkte durcheinanderwirbeln, z. B, den Ölmarkt, Edelmetalle  oder Aktienmarkt. Eine Hyperinflation bei uns sehe ich noch nicht. Wenn die Preise steigen, dann ist es hauptsächlich der unersättliche öffentliche Sektor mit seinen unnützen Parteibuchstellen. Das bedeutet aber, daß andere weniger Kaufkraft haben und den Gürtel enger schnallen müssen. Die ca. 22 Millionen Rentner haben seit der Rürup-”Reform” ca. 20 % weniger Kaufkraft. Wie sollen sie da die Inflation befeuern? Und warum kämpft die Lufthansa so verbissen mit der UFO-Gewerkschaft, wenn das Geld bei ihr nicht knapp wäre? Nur die Banken haben Geld in Hülle und Fülle als Geschenk der EZB und warten auf Schuldner wie die Spinnen im Netz. Hier ist äußerste Vorsicht angebracht, periculum in mora, daß man nicht strauchelt!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10952-schroeder-lobt-steinbrueck

# 12 Jürgen Kremser 29. September 2012 – 05:11 0
“Schröder lobt Steinbrück.” Similis simili gaudet (Gleiches hat an Gleichem Freude). Fazit: Ein Arbeiterverräter lobt einen kongenialen anderen! Schröder hat sein lange verhätscheltes Klientel mit Hartz IV von einem Tag auf den anderen fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel, für sich selbst aber bei Gazprom gut vorgesorgt. Auch Peer Steinbrück fiel leicht als Aufsichtsrat beim Stahlkonzern ThyssenKrupp mit knapp 50.000 Euro für Nichtstun. Und Leute, die für Nichtstun mit Geld bestochen werden, treten für die Rente mit 67 der Dachdecker ein und werden vom Diabolos-Rundfunk permanent als Alternative künstlich am Leben gehalten und bekommen unentwegt mediale Bedeutung zugewiesen! Der Arbeiterführer (!!!) Steinbrück dürfte 1999 KKR ins Land gebracht haben mit dem Bilderberger-Dauergast Henry Kravis und hat somit den deutschen Arbeitern immense Schäden zugefügt, wobei er selbst riesige Nebeneinkünfte bezieht: http://de.wikipedia.org/wiki/Peer_Steinbr%C3%BCckIm April 2012 wurde bekannt, dass Steinbrück von allen Abgeordneten des Deutschen Bundestages die höchsten Nebeneinkünfte erhält. So kam er zwischen Oktober 2009 und Februar 2012 auf mehr als 75 Vorträge, bei denen er fast immer ein Honorar von mindestens 7000 Euro erhielt. Zusätzlich wurde er in seiner Funktion als Aufsichtsrat beim Stahlkonzern ThyssenKrupp im Geschäftsjahr 2009/2010 mit knapp 50.000 Euro vergütet. Insgesamt habe Steinbrück laut Medienberichten in der Zeit zwischen 2009 und 2012 mindestens 500.000 Euro an Nebeneinkünften verdient. Verschiedene Beobachter schätzen seine Nebeneinkünfte mit knapp 1.000.000 Euro noch höher ein.

27.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10950-bilderberger-begruessen-steinbrueck-kanzler

# 45 Jürgen Kremser 28. September 2012 – 15:45 0
Ich vermute Steinbrück war mit im Boot als 1999 zugunsten des Bilderberger-Dauermitglieds und vermutlichem Billionär Kravis, persönlichem Gesellschafter von KKR, die Steuerfreiheit der Veräußerungsgewinne der Kapitalgesellschaften von Schröder und Fischer in Deutschland eingeführt wurden. Seitdem werden auch bei uns die gesunden Unternehmen per Investment-Banking abgedeckt, die Immobilien verhökert und die Produktion in die Schwellenländer verfrachtet! Beispielhafte Erläuterung: gruenguertel.kremser.info…

26.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10927-deutsche-bank-beruhigung-in-euro-zone

# 11 Jürgen Kremser 26. September 2012 – 12:10 0
Wenn man eine “Beruhigung der Lage” erkennen will, obwohl Griechenland und Spanien von schwersten Erschütterungen durchwühlt wird, so kann man sich nur wundern, mit welcher Blindheit die führenden Leiter unseres Staates geschlagen sind. Da fällt mir wieder einmal die Blindheit der Freier in der Odyssee ein, die den voraussagenden Theoklymenes verlachten: www.gottwein.de… 20. Gesang , Vers 350 Und der göttliche Mann Theoklymenos sprach zur Versammlung: Ach, unglückliche Männer, welch Elend ist euch begegnet! Finstere Nacht umhüllt euch Haupt und Antlitz und Glieder! Und Wehklagen ertönt, und Tränen netzen die Wangen! Und von Blute triefen die Wänd’ und das schöne Getäfel! Flatternde Geister füllen die Flur, und füllen den Vorhof, Zu des Erebos Schatten hinuntereilend! Die Sonne Ist am Himmel erloschen, und rings herrscht schreckliches Dunkel! Also sprach er; und alle begannen herzlich zu lachen. Aber Polybos’ Sohn Eurymachos sprach zu den Freiern: Hört, wie der Fremdling rast, der neulich von ferne hierher kam! Hurtig, ihr Jünglinge, eilt, und leitet ihn aus dem Palaste Nach dem Versammlungsplatz! Hier kommt ihm alles wie Nacht vor! Vielleicht besteht noch ein letzte Chance das Übel zu vermeiden: Gesang 1 www.gottwein.de… Welche Klagen erheben die Sterblichen wider die Götter! Nur von uns, wie sie schrein, kommt alles Übel; und dennoch Schaffen die Toren sich selbst, dem Schicksal entgegen, ihr Elend.
# 7 Jürgen Kremser 26. September 2012 – 11:49 0
“Chefaufseher der Deutschen Bank sieht eine Beruhigung der Lage in der Euro-Zone”, und zwar zum x-ten Male!!!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10926-ezb-verspielt-vertrauen

# 8 Jürgen Kremser 26. September 2012 – 05:54 0
“Die Europäische Zentralbank (EZB) droht ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren”, soweit sie bei jemandem Glaubwürdigkeit hatte. Allerdings nicht bei mir, statt dessen muß ich stellvertretend leiden: Der Prediger Salomon: Aus: www.joyma.com… Kapitel 1,18 Denn wo viel Weisheit ist, ist viel Verdruß, und wer Erkenntnis mehrt, mehrt Kummer.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10922-der-euro-zerstoert-alles

# 125 Jürgen Kremser 26. September 2012 – 05:35 0
Aus: http://www.mmnews.de/index.php/politik/8316-ezb-kauft-italien-und-spanien # 52 8. August 2011 – 09:39 0 Von der Einziehung der Goldmünzen im August 1914 dauerte es 9 Jahre bis zum vollständigen Zusammenbruch der Reichsmark im Oktober 1923. So lange gelang es damals der Politikerkaste den Zusammenbruch zu verschleiern! Heute hat sie mit dem Umerziehungsrundfunk ein noch viel besseres Manipulationsintrument! Alfred Manes schrieb 1922 in Staatsbankrotte S. 71: “Es gibt wohl weder einen Theoretiker noch einen Praktiker des öffentlichen Kredits, der vor Kriegsausbruch es für möglich gehalten hätte, ähnlich hohe Summen in so verhältnismäßig leichter und glatter Form mehr als vier Jahre hindurch aufzubringen. Vielmehr haben die angesehensten Finanzleute aller Länder voller Überzeugung ein schnelles Kriegsende schon wegen der von ihnen durchaus zutreffend vermuteten Unmöglichkeit, einen langen Krieg zu bezahlen, vorausgesagt. Wenn sie sich hierin getäuscht haben, in ihren Ratschlägen also von unzutreffenden Voraussetzungen ausgegangen sind, so kann sie hierfür kein Tadel treffen. Denn sie durften und mußten annehmen, daß die verantwortlichen Staatsmänner den Krieg nicht ohne Rücksicht auf die Finanzen der Länder führen, daß sie ihn vielmehr in dem Zeitpunkt abbrechen würden, indem es klar wurde, daß der Weltkrieg nicht nur für die Besiegten, sondern auch für die Sieger oder wenigstens für viele von ihnen den Bankrott zur Folge haben mußte.” Diese Situation haben wir heute. Die EZB hat im Mai 2010 in verantwortungsloser Weise begonnen die Staatsanleihen Griechenlands zu kaufen. Wir gehen jetzt in quälender Agonie über mehrere Jahre dem entsetzlichen Ende entgegen, wobei man später sagen wird: “Soviel Verantwortungslosigkeit haben wir nicht für möglich gehalten!” Die bewußt dummgehaltene Bevölkerung war 1919 und 1920 sogar noch der Meinung, daß sie reicher würde, weil sie immer mehr Geld hatte!
Antwort
# 126 Jürgen Kremser 26. September 2012 – 05:41 0
Fazit: Die Abschaffung des guten Geldes durch die Papiergeldzeichen haben dazu geführt, daß de Eliten unter Ausnutzung der Naivität der Bevölkerung ideologisch motivierte Kriege nicht nur gegen das Ausland (Irak/Iran/Syrien), sondern auch gegen die eigene Bevölkerung (Euro!!!) führen können!

25.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10921-db-maerchenstunde

# 18 Jürgen Kremser 25. September 2012 – 22:14 0
Antwort an Thomas Meyer: Die psychologische Masche wirkt immer nur kurzfristig, und insofern paßt die vermutliche Oberflächlichkeit von Herrn Meyer ganz gut zur tatsächlichen Oberflächlichkeit des Diabolos-Rundfunks, verbunden mit seinen Fehlinformationen, Totschweigen und Verleumdungen. Hier die Meinung von (vermutlich) Lincoln: “You can fool some people all the time, you can fool all people some time, but you cannot fool all the people all the time.” Werner Sombart, Die deutsche Volkswirtschaft im 19. Jahrhundert, 1913, S. 227

################ Ein Artikel von Horst Mahler: Randbemerkungen zur Finanzkrise http://globalfire.tv/nj/12de/globalismus/horst_mahler_zur_finanzkrise.htm ################ Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10917-ezb-korrupt

# 4 Jürgen Kremser 25. September 2012 – 03:41 0
Um eine Missetat zu beschönigen, muß man sie erst einmal problematisieren, von einem anderen Gesichtspunkt aus betrachten, zu neuen Erkenntnissen gelangen, liegen lassen und dann Jurisiten zur rabulistisch-formaljuristischen­ Begutachtung übergeben. Das Ergebnis wertet dann eine Kommission aus und kommt zum Ergebnis, daß ein fait accompli (französisch: vollendete Tatsache) vorliegt und nicht mehr geändert werden kann. Ist der Draghi, aus der Familie der Dragos, der Drachen, stammend auch ein Psychopath? gruenguertel.kremser.info…

24.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10914-esm-korrupte-polit-volltrottel

# 23 Jürgen Kremser 24. September 2012 – 15:27 0
Aus: gruenguertel.kremser.info… 23.09.2012 Das Sprichwort besagt: Keine Regel ohne Ausnahme. Im Hinblick auf die Abgeordneten des deutschen Bundestags bedeutet dies: Sofern sie nicht zu den führenden Vertretern der Geheimgesellschaften, den Protagonisten der Tragödie, gehören, sind sie im großen und ganzen passiv, unfähig und feige. Die Ausnahmen sind ganz wenige, etwa Frank Schäffler, Peter Willisch oder Wolfgang Bosbach. Diese werden im nächsten Bundestag nicht mehr sitzen, um die Regel zu komplettieren. Im übrigen kann man bekanntlich einem nackten Mann nichts mehr aus der Tasche ziehen. D. h. wie immer hier gehebelt wird, so gehen doch die übernommenen Verpflichtungen weit über das hinaus, was die Deutschen leisten können. Denn letztlich geht es um die Staatsschulden von ganz Europa, und die können wir beim besten Willen nicht schultern, selbst wenn wir es wollten. Ultra posse nemo obligatur!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10912-ifo-runter

# 1 Jürgen Kremser 24. September 2012 – 11:16 0
“Kürzungen bei Staatsausgaben und Löhnen führen notwendigerweise zu einem Rückgang des Wachstums, da die Exporte wegen mangelnder Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Wirtschaft in vielen Euro-Staaten (gegenüber China) – wenn überhaupt – nur moderat steigen.” Deswegen ist es an der Zeit, die Globalisierung partiell zu beenden und unseren wertvollen Nationalstaat durch Erziehungszölle von der Außenwelt, insbesondere China, abzuschirmen!!!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10911-bankenrettungsschirm

# 3 Jürgen Kremser 24. September 2012 – 11:07 + 1
Ich befürchte, daß der Steinbrück-Vorstoß, d. h. Vorstoß eines Bilderbergers, für einen Bankenrettungsschirm, der von den Geldinstituten selbst finanziert werden soll, nur eines der üblichen Täuschungsmanöver ist. Fast alle Banken sind pleite wegen Fehlinvestitionen sowie gekaufter Staatsanleihen. Ergo können diese sich nicht aus dem eigenen Sumpf ziehen. Dann bleibt zum Schluß wieder nur der deutsche Steuerzahler übrig, der sich bekanntlich nicht wehren kann, weil er keine Lobby hat, und demnächst ausgenommen wird wie die chinesischen Apple/Foxconn-Sklaven.

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/09/21/stilblueten-aus-der-vollpolitisierten-ez Zu Armageddon: “Der normale Wähler ist nicht an diesen Dingen intereressiert. Für ihn reichen die Blödmach-Sendungen die in den TV-Anstalten laufen und die Bundesliga um glücklich zu sein. … Den Glauben an die Vernunft der meisten Mitbürger kann man getrost aufgeben.” Ich finde solche Publikumsbeschimpfungen nicht nur zwecklos, sondern auch falsch.  Ein großer Teil der Michel, die betroffen sind, weil sie Geldvermögen haben, sind schon aktiv und versuchen sich in irgendeiner Weise abzusichern.  Ca. 50 % haben sowieso kein Geldvermögen! Reichskanzler Brüning schreibt in seinen Memoiren: Heinrich Brüning, Memoiren, S. 85, DVA, 1970: “Die Inflation ermöglichte auch die Durchführung eines gewaltigen Programmes von öffentlichen Arbeiten und eine beispiellose Vollbeschäftigung.” Und genau dieser Vorgang ist derzeit zu beobachten.  Baustellen an allen Orten und als Grund immer:  “Wir wollen unser Geld anlegen.”  Auch der Kauf von Edelmetallen hat stark zugenommen. Eine andere Frage ist, warum die Leute sich nicht politisch engagieren und sich ungern “outen”.  Sie wissen genau, daß es auf ihre Meinung nicht ankommt, wie es sich tatsächlich auch seit Mai 2010 immer wieder erwiesen hat. Der Diabolos-Rundfunk läßt zum Beispiel die Euro-Gegner Gauweiler, Schachtschneider, Hankel kaum zu Wort kommen, immer aber die Euro-Befürworter.  So durfte heute im SWR2-Journal sich ein Robert Menasse ausführlich über sein Buch “Der europäische Landbote” äußern, wobei es um die Überwindung des Nationalstaats ging, weil wir nur die Fiktion einer nationalen Identität hätten!!! Für die Protagonisten des Kampfs für das gute Geld gilt auch das Wort eines gefangenen Feldherrn, an dessen Namen ich mich leider nicht erinnern kann (Mardonios?):  Es gibt kein größeres Unglück, als die Einsicht zu haben, aber nicht die Macht, um sie durchzusetzen. Die kleinen Leute konnten schon immer nichts ändern, das galt sowohl schon im Dritten Reich als auch im Altertum. Hier ein Beispiel aus Herodot Buch 9, Kapitel 16, über die Schlacht bei Platäa (479 v. Chr. siegten die Griechen unter Pausanias über die Perser unter Mardonios): “16.  Das Weitere hat mir Thersandros aus Orchomenos, einer der vornehmsten Herren in Orchomenos erzählt.  Der sagte, Attaginos hätte auch ihn dazu eingeladen, und auch fünfzig Herren aus Theben wären geladen gewesen.  Sie hätten auch nicht jeder für sich, sondern je ein Perser und ein Thebaner zusammen auf einem Kissen gelegen.  Nach dem Tisch, beim Wein, hätte der Perser, der neben ihm gelegen, ihn auf griechisch gefragt, wo er her wäre, und er hätte erwidert, er wäre aus Orchomenos.  Darauf hätte der gesagt:  “Da du heute mein Tischnachbar und mein Genosse beim Becher gewesen bist, so will ich dir nun auch anvertrauen, was ich kommen sehe, damit du dich beizeiten vorsehen kannst.  Siehst du die Perser hier bei Tisch und das Heer, das wir dort am Flusse gelassen haben?  Von allen denen wirst du sehr bald wenige am Leben sehen.”  Bei diesen Worten hätte der Perser bitterlich geweint. Er selbst aber hätte sich darüber gewundert und gefragt:  “Müßte man das nicht auch Mardonios sagen und den Personen, die unter ihm in hohen Ehren stehen?”  Der aber hätte darauf erwidert:  “Freund, was Gottes Wille ist, kann kein Mensch abwenden.  Auch glaubt einem ja keiner, wenn man die Wahrheit sagt.  Viele Perser wissen das sehr gut, aber wir können nicht anders und müssen notgedrungen mitmachen.  Das Schmerzlichtse aber ist, daß man beim besten Willen nichts ausrichten kann.“  Das hat mir Thersandros von Orchomenos erzählt und hinzugefügt, er hätte das anderen Leuten auch gesagt, schon vor der Schlacht bei Platäa.” Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10888-rallye-oder-crash

# 11 Jürgen Kremser 24. September 2012 – 08:58 0
“Derzeit ist sowohl eine Rallye möglich wie sie die Welt bislang selten gesehen hat oder eben ein Crash, der sich gewaschen hat.” Vermutlich eher eine Hausse mit starken Einbrüchen zur Strafe durch die Plutokratie für diejenigen Spekulanten, die sich allzusehr auf die Inflation verlassen haben. Die derzeitige Hausse der Aktien ist nur das Pendant für den Vertrauensverlust in den Geldwert, hervorgerufen von verantwortungslosen Politikern und den ihnen treu dienenden Beamten!!! Übrigens: Die Eichelburgsche Hyperinflation kommt erst später, wenn die sozialen Probleme fürchterlich geworden sind!!! Erst muß erst noch die Deflation umschifft werden!!!

23.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10905-gr-noch-schlimmer

# 11 Jürgen Kremser 23. September 2012 – 12:39 0
“Samaras soll bereits mehrfach angefragt haben, ob die öffentlichen Gläubiger bereit wären, auf die Rückzahlung von Schulden zu verzichten,” und hat deswegen eine Parlamentskommission eingesetzt, um zu überprüfen, inwieweit gegen die Enkelkinder der in den 2. Weltkrieg verwickelten Deutschen noch Leistungsansprüche bestehen. “Bei seinen Gesprächen mit den Ministerkollegen wandte sich Schäuble dagegen, dass Spanien schon bald unter den europäischen Rettungsschirm schlüpft; ein solcher Schritt bedeute nur neue Unruhe”, wobei er wieder einmal seit Mai 2010 vergißt, daß das Leugnen von Tatsachen nichts bringt und allerhöchstens die von ihm für erforderlich gehaltene große Krise verstärkt.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10904-tuerkei-angriff-auf-syrien

# 9 Jürgen Kremser 23. September 2012 – 07:08 0
“Der türkische Ministerpräsident Tayyip Erdogan” ließ jetzt 200 Offiziere für viele Jahre ins Gefängnis stecken, woran man erkennen kann, daß die Unterstützung eines türkischen Islamisten ganz gut zur Al Kaida – Strategie des Westens gegen Libyen und Syrien passt. Und der Diabolos-Rundfunk hat diese kurze Mitteilung nicht näher kommentiert, genauso wie er die Rede von Jens Weidmann www.mmnews.de… mit keiner Silbe erwähnt hat!!!

Blog von Klaus Peter Krause über Freiheit, Wirtschaft und den Rechtsstaat http://kpkrause.de/2012/09/14/schlaraffenland-pur/#more-1973 22.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10896-usa-ch-auf-schwarzer-liste

# 19 Jürgen Kremser 22. September 2012 – 14:42 0
Die Schweiz hat noch ein bißchen direkte Demokratie, weswegen die Schweizer dem Euro-Beitritt gegen den erbitterten Widerstand ihres Establishments (Wirtschaft/Gewerkschaften/Kir­chen/Regierung/Parteien) nicht beitraten. Jetzt kommt die Retourkutsche der Geheimgesellschaften: Prozesse gegen die Schweizer Banken, CD-Hehlerei, Urheberrechtsbestrafungen.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10893-stoiber-will-grundsaetzliche-demokratie-veraenderung

# 9 Jürgen Kremser 22. September 2012 – 05:10 0
“Stoiber will grundsätzliche Demokratie-Veränderung”, obwohl er als Führer eines bayrischen Amigo-Netzes gilt: www.spd-landshut.de… “Im Juli 1999 wurden dreistellige Millionenverluste der staatsnahen Landeswohnungs- und Städtebaugesellschaft Bayern GmbH (LWS) bekannt, die diese bei dem Versuch aufgehäuft hatte, im Bauträgergeschäft das große Geld zu machen. Die Verluste betrugen 500 Millionen DM. Schnell war von der Staatskanzlei ein Schuldiger ausgemacht, der hierfür die alleinige Verantwortung tragen sollte: Justizminister Alfred Sauter, von 1993 bis 1998 Aufsichtsratsvorsitzender der LWS. Edmund Stoiber war es, der zu Beginn der neunziger Jahre als damaliger Innenminister und starker Mann im Kabinett Streibl den Einstieg der LWS in den Trägerbau forcierte und sich dabei über die massiven Bedenken seines Amtskollegen, Finanzminister Georg von Waldenfels, hinwegsetzte.” … “Der Ruf Stoibers als tadelloser Manager der Bayern AG war angekratzt. Doch statt seine Verantwortung und Fehlleistungen einzugestehen, erklärte er seinen Minister und vormaligen Duz-Freund Alfred Sauter zum Sündenbock und entließ ihn aus seinem Kabinett. Der jedoch widersetzte sich seinem Rauswurf. Die LWS-Affäre mutierte zu einer wahrhaften weißblauen Polit-Posse, die bundesweit von einer erstaunten Öffentlichkeit verfolgt wurde. Denn unvorstellbar schien es bis dahin, dass ausgerechnet ein Insider und Strippenzieher aus dem inneren Machtzirkel der CSU wie Sauter den Kronzeugen geben würde für die Kritik an Stoibers demokratisch nicht legitimiertem Küchenkabinett und dessen autoritärem Gebaren auch gegenüber Kabinettsmitgliedern.” Auch Franz Schönhuber, der Gründer der Republikaner, hat sich in seinem Buch “Freunde in der Not” sehr negativ über Stoiber ausgesprochen.

21.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10891-gr-troika-zensur-bericht-erst-nach-us-wahl

# 13 Jürgen Kremser 21. September 2012 – 22:44 0
“Die Staatschefs in Europa seien nicht an einem Sieg von Obamas Herausforderer Mitt Romney interessiert”, weil sie recht eigentlich alle links sind und an echter Unabhängigkeit und Eigenverantwortung der zu Abhängigkeit erzogenen Europäer nicht interessiert sind. Man denke an die Entwicklung von Barroso, die vermutlich sich nicht sehr von Joschka Fischer unterscheidet: www.youtube.com… Ob allerdings Deutschland bzw. Europa mit dem überzeugten Mormonen Romney besser fährt als mit Obama, ist ungewiß. Was ist von der Politik eines Menschen zu halten, dessen religiös-philosophischer Grundlage einer ziemlich skurrilen Weltanschauung ungebildeter amerikanischer Hinterwäldler entstammt, aus diesem Glauben heraus lebt, aber die Befehlsgewalt über Atombomben innehat und auch im Wahlkampf gerade von Netanjahu gegen Obama unterstützt wird.

20.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10878-gr-neuer-haircut

# 10 Jürgen Kremser 20. September 2012 – 22:45 0
“Griechenlands Geldgeber erwägen einen weiteren teilweisen Schuldenerlass”, weil sie Geld, das sie sowieso verloren haben, lieber unehrlicherweise als gutes Werk darstellen.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10875-buergerkrieg-wegen-euro

# 17 Jürgen Kremser 20. September 2012 – 12:20 0
Aus: gruenguertel.kremser.info… Staatskrise im Altertum: durch zu hohe Steuerforderungen fällt ein Staat auseinander Hintergrund: Salomon hatte vom Volk zuviele Steuern eingetrieben, um seinen Luxus zu befriedigen, insbesondere wegen seiner vielen Weiber und um den Tempel in Jerusalem zu bauen. Von seinem Sohn und Nachfolger Rehabeam forderte das Volk dann Steuererleichterungen. Wegen des Konflikts spaltete sich das Reich in zwei Teilstaaten, die sich infolgedessen bekämpften: Israel (10 Stämme) und das Reich Juda (Stamm Juda und Benjamin): 2. Chronik 10, 1 ff. www.zeno.org… „Und Jerobeam kam mit ganz Israel und sie redeten mit Rehabeam und sprachen: 4 Dein Vater hat unser Joch zu hart gemacht. So erleichtere nun du den harten Dienst deines Vaters und das schwere Joch, das er auf uns gelegt hat, so wollen wir dir untertan sein. 5 Er sprach zu ihnen: Kommt nach drei Tagen wieder zu mir! … Und der König Rehabeam ließ außer Acht den Rat der Ältesten 14 und redete mit ihnen nach dem Rat der Jüngeren und sprach: Hat mein Vater euer Joch schwer gemacht, so will ich’s noch schwerer machen. Mein Vater hat euch mit Peitschen gezüchtigt, ich aber will euch mit Skorpionen züchtigen. 15 So hörte der König nicht auf das Volk; … 16 Als aber ganz Israel sah, dass der König nicht auf es hörte, antwortete das Volk dem König und sprach: Was haben wir für Teil an David oder Erbe am Sohn Isais? Und als der König Rehabeam den Fronvogt Adoniram sandte, steinigten ihn die von Israel zu Tode. Aber der König Rehabeam stieg eilends auf seinen Wagen und floh nach Jerusalem.“
Antwort
# 15 Jürgen Kremser 20. September 2012 – 12:11 0
20.09.2012 Typisch für diese Aufschuldungsprobleme durch munteres Staatsschuldenmachen war im Jahre 1613 der Fettmilch-Aufstand in Frankfurt am Main: de.wikipedia.org… Die kleine freie Reichstadt (ca. 25.000 Einwohner) war tatsächlich mit 9 1/2 Tonnen Gold-Gulden bei der Judenschaft verschuldet, einer Summe die etwa damals der weltweiten Jahresproduktion an Gold entsprach. Das führte dann zu Steuererhöhungen und Aufständen: “Da der Rat aber weiterhin keine Belege für den Verbleib der 9½ Tonnen Goldgulden beibringen konnte, setzte sich unter den Zünften der radikale Flügel unter Vinzenz Fettmilch durch. Am 5. Mai 1614 ließ er die Stadttore von seinen Anhängern besetzen, den alten Rat für abgesetzt erklären und seine Mitglieder im Römer verhaften.” Im Endergebnis wurde der vergleichsweise unschuldige Fettmilch, der nur durch die unfähige Stadt-Regierung in dieses Probleme gebracht worden war, grausam gemartet und getötet, und sein Schädel hing als Mahnung noch zu Goethes Zeiten über der alten Brücke über den Main.

17.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10852-danistakratie

# 5 Jürgen Kremser 17. September 2012 – 14:33 0
“Danistakratie” könnte man auch als unsere “Krebswirtschaft” bezeichnen. Denn ein Tumor wuchert auch unersättlich, gegen die sonstigen Interessen des Organismus unorganisiert vorgehend und führt damit sowohl zum Untergang seiner Mitzellen und zuletzt seiner selbst. Damit ist er schlimmer als der Parasit, der genau weiß, daß sein allzugroßer Erfolg den Tod seiner Wirte und damit auch seiner selbst bedeutet.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10850-tagesschau-melodie-nsdap-witwe-kassiert-gema

# 22 Jürgen Kremser 17. September 2012 – 09:31

“Unglaublich aber wahr: Der Komponist der Tagesschau Melodie war ein NSDAP-Mitglied und rutschte nach dem Krieg nahtlos in den GEMA-Aufsichtsrat.” **Unglaublich ist diese nachträgliche Geschichtsfälschung!!!**  Millionen waren Mitglied in der NSDAP und erhielten nach dem Zweiten Weltkrieg einen Persilschein als Mitläufer so wie die Millionen SED-Mitglieder der DDR nach 1990.  Jetzt werden erstere nachträglich   zu Verbrechern abgestempelt, weil sie tot sind und sich nicht mehr wehren können. Genauso unerträglich heuchlerisch ist derzeit das Etepetete http://de.wikipedia.org/wiki/Etepetete der Opposition bezüglich der Meinungsfreiheit des Schmähvideos des Begründers des Islam.  Wenn es der SPD und den Grünen wirklich ernst ist mit der Meinungsfreiheit, dann sollten sie sich mal für die Begnadigung von Horst Mahler einsetzen: http://de.wikipedia.org/wiki/Horst_Mahler Da sie das aber nicht machen werden, ist ihre Ethik tatsächlich heuchlerisch und in Wirklichkeit nur Politik. Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10851-besser-ohne-eu

# 6 Jürgen Kremser 17. September 2012 – 10:48 0
“Jahrzehntelang galt Deutschland als Grundfeste der Europäischen Union”, doch da diese Grundfeste von den Geheimgesellschaften auf Sand bzw. Lügen aufgebaut wurde, endet das Euro-Experiment aller Wahrscheinlichkeit nach im Fiasko, unglaublichem Hader der Völker untereinander und – last not least – unter Zerstörung unseres Wohlstands!!!

16.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10842-deutsche-bank-englisch

# 5 Jürgen Kremser 16. September 2012 – 06:10 0
Deutsche-Bank-Chef Anshu Jain: “Er habe großen Respekt vor der deutschen Sprache”, im Unterschied zum öffentlich-rechtlichen Diabolos-Rundfunk, der aus Gebühren bezahlt wird und mit aller Macht daran arbeitet die deusche Sprache zu verhunzen und uns zu anglisieren, um die Begriffsbildungen und das Denkvermögen in unserem Kopf zu erschweren: gruenguertel.kremser.info… gruenguertel.kremser.info…

Wegen Löschung noch einmal als Nr. 25:

# 25 Jürgen Kremser 16. September 2012 – 22:21

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10839-youporn-deutsch

# 6 Jürgen Kremser 16. September 2012 – 06:02 0
“Mehr als 14000 Darstellerinnen und Darsteller sollen bei „My Dirty Hobby“ angemeldet sein, 6000 seien mehr oder weniger regelmäßig aktiv, sagen ehemalige Mitarbeiter”, so daß bedauerlicherweise der zweite Vers unserer Nationalhymne deswegen nicht mehr gesungen werden kann: www.rotofo.de… Deutsche Frauen, deutsche Treue, Deutscher Wein und deutscher Sang Sollen in der Welt behalten Ihren alten schönen Klang, Uns zu edler Tat begeistern Unser ganzes Leben lang – Deutsche Frauen, deutsche Treue, Deutscher Wein und deutscher Sang!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10838-mohammed-regisseur-von-polizei-abgeholt

# 1 15. September 2012 – 13:31 + 18
Die ganze Sache ist äußerst mysteriös. Erst war es ein Israeli, dann ein Kopte, wobei unklar ist, warum ein Kopte seine eigenen Leute in die allerschwerste Bredouille bringen sollte!!!

14.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10825-sudan-deutsche-botschaft-in-flammen

# 53 Jürgen Kremser 14. September 2012 – 15:34 0
“Deutsche Botschaft in Flammen.” Vielleicht wachen einige autochthone Deutsche jetzt mal auf und denken darüber nach, warum wir alle solche Probleme haben und was uns die “westliche Wertegemeinschaft” gebracht hat und durch den ESM auch noch bringen wird! Insofern ist der Brand in Khartoum nicht besonders schade, wenn die Deutschen daraus was lernen sollten. Interessant zu den Sudanesen ist auch Churchills frühes biographisches Werk (My early life) über die Sudanesen und die Schlacht von Omdurman am 2. September 1898: de.wikipedia.org…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/10826-qe3-pusht-gold

# 5 Jürgen Kremser 14. September 2012 – 15:57 0
“Die Preisrallye der Edelmetalle (und Aktien) dürfte sich weiter fortsetzen,” und dokumentiert dadurch den Wertverfall des Papiergelds. Unklar ist allerdings, ob man darüber jubeln soll, denn der Staatsbetrug an den Geldvermögensbesitzern hat nicht notwendigerweise ein positives Pendant bei den Edelmetallbesitzern. Was machen die, wenn Käufe unter 1000 Euro Bargeld verboten werden oder jeglicher Handel nur über Girokonten laufen muß? Dann bleibt nur noch der Schwarzhandel übrig!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10827-konjunktur-crash-bei-nahost-eskalation

# 17 Jürgen Kremser 14. September 2012 – 19:24 0
14.09.2011 Aus: www.mmnews.de… #13 Jürgen Kremser 2011-02-17 15:59 17.02.2011 Wenn man in den Videos hört wie die muslimischen Massen bis zum Siedepunkt gereizt sind, kann man sich gut vorstellen, was passiert wenn die Juden ihren Tempel in Jerusalem bauen und den Felsendom zerstören. Beim Lesen des Hasses des Kara Mustafa gegen die Giauren vor Wien, kann man sich da gut vorstellen, wie es in einem solchen Fall den Europäern ergehen wird: eine Sizilianische Vesper. de.wikipedia.org… Am 30. März 1282 kam es zur sog. Sizilianischen Vesper, weil ein Franzose ein Sizilianerin im Dom von Palermo unsittlich belästigte. Damals gab es keine Nackt-Scanner, so daß auch bei Frauen eine körperliche Leibesvisitation erforderlich war. Durch den aufgestauten Volkszorn wurden sofort alle Franzosen in ganz Sizilien getötet, weil sie das Kennwortwort „ciceri“ nicht aussprechen konnten. www.valsoia.it… In ähnlicher Weise wurden die Ephraimiten getötet, wenn sie das Wort Schibbolet nicht aussprechen konnten (Buch der Richter 12, 5): www.bibel-online.net… „Bist du ein Ephraimiter? Wenn er dann antwortete: Nein!, ließen sie ihn sprechen: Schibbolet. Sprach er aber: Sibbolet, weil er’s nicht richtig aussprechen konnte, dann ergriffen sie ihn und erschlugen ihn an den Furten des Jordans.“ Ich empfehle deswegen vor dem Besuch in die islamischen Länder schon einmal die Proble von: lâ ilâha illâ allâh wahiduddin.net… zu üben.
# 23 Jürgen Kremser 14. September 2012 – 22:17 0
14.09.2012 Ich verstehe nicht, warum Merkel und Gauck so unklug waren den Mohammed-Karikaturisten Kurt Westergaard mit dem M100-Medienpreis auszuzeichnen. Beide gaben sich dazu her, den Produzenten von Sakrilegen zu unterstützen. Diese Hilfe von Gauck und Merkel allein zeigt, daß beide unter gar keinen Umständen zur Staatsführung geeignet sind. www.tagesspiegel.de… “Westergaards Karikatur „Das Gesicht Mohammeds“, die den Propheten mit einer Bombe und brennender Zündschnur als Turban zeigt, löste in der islamischen Welt heftigen Protest aus.” … “Die Laudatio auf Westergaard hielt der ehemalige Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Joachim Gauck. Er hob hervor, dass der Zeichner sich nicht in Feigheit geflüchtet habe und sich nicht habe einschüchtern lassen.”

13.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10812-esm-die-haftungsbegrenzungs-luege

# 20 Jürgen Kremser 13. September 2012 – 05:32 0
“Der ESM ist der letzte Sargnagel des Euro-Experiments, welches mit dem Staatsbankrott Deutschlands endet.” Bis zum Eintreten werden aber vor allem auch alle deutschen Immobilieneigentümer noch von den Kommunen und ihren Vollstreckungsstellen gründlich ausgenommen werden, nachdem unendlich viel Ärger, Herzinfarkte und Schlaganfälle von letzteren produziert worden ist; denn es ist typisch von solchen Staatsschuldenproblemen, daß diejenigen, die noch was haben und vorsorgten, von den Beamten heimlich oder offen durch betrügerische Bescheide zur Ader gelassen werden.

10.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10790-bverfg-schwierige-lage

# 41 Jürgen Kremser 10. September 2012 – 19:00 0
“nimmt (das BVerfG) eine hohe Last der Verantwortung auf sich” Welch’ ein Mitleid für die hochbezahlten Richter des BVerfG, die entsprechend ihrer überbezahlten Tätigkeit auch mal an das Schicksal der deutschen Volkes denken könnten!!! Aber von Voßkuhle ist als elende Beamten-Mischpoke und SPD-Parteimann nicht zu erwarten, daß er sich wie Arnold von Winkelried in der Schlacht vom Sempach (9. Juli 1386) opfert: de.wikipedia.org… “Der Legende nach opferte sich der Unterwaldner Arnold von Winkelried, indem er sich in die Wand aus Speeren warf und so eine Schneise eindrückte, durch die die Eidgenossen eindringen konnten.” Wenn die Beamten-Mischpoke des BVerfG tatsächlich etwas bewirkt, dann nur weil sie an ihr eigenen fetten Ärsche und Sessel denkt, genauso wie die Bundesbankbeamten!!! Die Verfassungsbeschwerden kleiner Leute wie ich werden sowieso abgeschmettert, weil die Verteidigung des Diebstahls des Privateigentums durch einen Zaun für die überbezahlten Verfassungsrichter nebensächlich ist. Siehe gruenguertel.kremser.info… Solche unwichtigen Verfassungsbeschwerden nimmt die Beamten-Mischpoke gar nicht erst an.

09.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10786-soros-deutschland-raus-aus-euro

# 79 Jürgen Kremser 9. September 2012 – 22:33 + 6
“Würde sich Deutschland entscheiden, als “wohlwollender Hegemon” zu agieren”, wäre das für uns sehr gefährlich, weil die City uns eine hegemoniale Stellung nie gönnen würde, und nachdem unsere Nachbarn immerzu vor unserer Macht gewarnt wurden.
Antwort
# 81 Vergeßt die City! 9. September 2012 – 22:39 + 5
England und das Pfund ist doch schon Geschichte!
# 84 9. September 2012 – 22:50 + 7
Was exportiert England, außer Zertifikate und Papiermüll? Nichts! Und dafür ist auch die Inflation auf der Insel!
# 92 Kleindorf! 9. September 2012 – 23:19 + 4
Und was passiert wenn keine Zertifikate mehr verkauft werden? Stimmt – Die City wird zur Kleindorf!
# 93 Kleindorf “City”! 9. September 2012 – 23:24 + 3
Hatte Soros nicht mal auf das Pfund spekuliert und damit eine Bank gekillt?

06.09.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10764-sp-ezb-bondkaeufe-jetzt

# 11 Jürgen Kremser 6. September 2012 – 08:50 0
06.09.2012 Wenn die EZB schon system- und gesetzeswidrig Staatsanleihen (= Versprechen des Finanzministers auf Rückzahlung, also eines Mafia-Mitglieds a la Schäuble) kauft, dann doch nur gegen die Bedingung, daß die Banken wieder bei der Prolongierung neuer Staatsanleihen maximal 2 % nehmen! Systemwidrig und keinesfalls alternativlos ist, daß die kleinen Sparer schon seit drei Jahren keine Habenzinsen mehr bekommen, aber die Banken zu 0,75% von der EZB erhalten und zu horrenden Zinsen weiter verleihen dürfen.

28.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10702-commerzbank-gegen-ezb

# 15 Jürgen Kremser 28. August 2012 – 22:06 0
28.08.2012 Die EZB “habe im Kampf gegen die Euro-Schuldenkrise „wiederholt rote Linien überschritten“”; denn das Geld für Staatsanleihen kann und muß nur das Pendant von Arbeitsleistung sein, auf deren Konsum vorübergehend verzichtet wird. Wenn statt dessen Geld nur gedruckt wird, ohne daß eine vorherige Arbeitsleistung mit nachfolgendem Konsumverzicht dahinter stünde, so handelt es sich um einen Kunstgriff, der staatlichen Betrug darstellt, weil diejenigen, die dem Gemeinwesen dienen sollten, das Vertrauen der Staatsbürger zu ihrem finanziellen Nachteil mißbrauchen. Ludwig Erhard „Die Inflation kommt nicht über uns als ein Fluch oder als tragisches Geschick; sie wird immer durch eine leichtfertige oder sogar verbrecherische Politik hervorgerufen.“ www.faz.net…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10699-lufthansa-streik

# 11 Jürgen Kremser 28. August 2012 – 15:25 0
Solange noch die breite Masse wegen 5 % Gehaltserhöhung erbittert kämpft, ist die Hyperinflation noch nicht da. Denn letzteres bedeutet ja, daß auf breiter Ebene die Käufer mehr Geldzeichen hätten!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10698-arbeiten-bis-zum-tod

# 8 Jürgen Kremser 28. August 2012 – 04:44 0
Nachdem Rürup die Rente gedeckelt und damit in einer Papiergeldwirtschaft recht eigentlich kaputt gemacht hatte, reichten ihm selbst allerdings nicht seine 75 % Beamtenpension im Ruhegehalt und gründete die Maschmeyer-Rürup AG: www.mr-ag.com… Der Beamte Rürup will also außer Gas-Gerd noch einige andere Klienten mit Konzepten beglücken: “Die MaschmeyerRürup AG bietet Entscheidern aus der Finanzwirtschaft sowohl die fundierte internationale Beratungskompetenz als auch die erforderliche Unabhängigkeit, um nach objektiven Maßstäben erfolgversprechende Lösungen zu finden. Aus diesem Grunde vertreibt die MaschmeyerRürup AG keinerlei Finanzprodukte. Vielmehr nutzen wir unsere Unabhängigkeit, um unsere Klienten mit jeweils maßgeschneiderten Empfehlungen bei ihren Fragestellungen zu begleiten.”
Antwort
# 7 Jürgen Kremser 28. August 2012 – 04:35 0
“Vielmehr sei zu berücksichtigen, dass in den vergangenen Jahren andere Einkommensarten wie Mieten, Kapitaleinkünfte oder Betriebsrenten für die Rentner an Bedeutung gewonnen hätten.” Die Beamten, die mit den Rentner nicht in einem Boot sitzen, was absolut undemokratisch ist, versuchen ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen, indem sie sich und anderen einreden, die Rentner hätten ja andere Einkünfte, und sie selbst seien somit exkulpiert. Tatsache ist jedoch, daß obwohl Trichet sagte, die Zinssenkung sei nur kurzfristig, wurde es zu einer Dauererlösung, die sich bis zum unvermeidlichen finalen Ende nicht bessern wird, wenn die Geldvermögen abgeschrieben werden müssen, und die Kommunen bauen BRD-weit, insbesondere aber auch hier in Frankfurt am Main, wie verrückt und verderben damit den Wohnungsmarkt, indem sie einen Mietermarkt produzieren.
Antwort
# 6 Jürgen Kremser 28. August 2012 – 04:20 0
“In Deutschland wollen oder müssen !!! immer mehr Rentner arbeiten” und sind voller Dankbarkeit erfüllt gegenüber Gas-Gerd, Fischer und Maschmeyer- Rürup, weil sie die Rentenbesteuerung eingeführt haben und die jährlichen Renten-Steigerungen 2003 abschafften, während sie selbst an die Beamtengehälter angekoppelt sind und an deren jährlichen Gehaltssteigerungen beteiligt sind.

27.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10694-pulver-kurt-revision

# 31 Jürgen Kremser 27. August 2012 – 23:06 0
Das Gerichtsurteil von Pulver-Kurt zeigt, daß die Demokratie in den USA nicht dieselbe ist wie in der BRD, wobei in der BRD die “Demokratie” möglicherweise gar keine ist, sondern nur vorgetäuscht wird!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10697-syrien-frankreich-droht-mit-krieg

# 4 Jürgen Kremser 27. August 2012 – 23:34 + 2
27.08.2012 “Der französische Präsident François Hollande hat den syrischen Machthaber Baschar al-Assad eindringlich davor gewarnt, Chemiewaffen einzusetzen,” womit er ihm ein nicht erfolgtes Verbrechen unterstellt, um ihn von vorneherein als Verbrecher diffamieren zu können, gemäß dem politischen Grundsatz: Audacter calumniare, semper aliquid haeret. – Verleumde nur kühn, denn immer bleibt etwas hängen. www.sprichwoerter.net…
Antwort
# 5 Jürgen Kremser 27. August 2012 – 23:40 0
“Dies sei ein “legitimer Grund” für eine” sehnlich herbeigewünschte “ausländische Militär-Intervention, so Hollande,” wobei dann die Gräueltaten erst so richtig losgehen werden: Postmitarbeiter werden in Aleppo von westlichen Rebellen getötet und vom Dach heruntergeworfen: www.dailymotion.com…

26.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10684-griechische-komodie

# 3 Jürgen Kremser 26. August 2012 – 05:14 0
26.08.2012 Jede Kreditgewährung ermöglicht, wenn nicht sogar von Anfang an beabsichtigt, daß der Darlehensnehmer ausgeraubt wird. Im Falle Griechenlands hat es die Hochfinanz darauf abgesehen, sich das griechische Staatsvermögen unter die Nägel zu reißen, wobei das Risiko, falls nichts aus dem Raubzug wird, der deutsche Steuerzahler übernehmen muß. Da Merkel und Hollande nur Marionetten der Hochfinanz sind, mußten sie in deren Auftrag hart bleiben und konnten eine Unterstützung zur Verhinderung des Verkaufs der Häfen, Flughäfen uns sonstiger Immobilien Griechenlands nicht abgeben. Samaras: “Seiner Meinung nach braucht Griechenland dringend einen zeitlichen Aufschub bei den Reformen.” Um diesen Aufschub fleht jeder Schulder, der sich in den Fängen der Banken windet und mit seiner Familie nicht “sein” Haus verlassen will – normalerweise allerdings umsonst!

25.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10677-csu-grexit-2013

# 4 Jürgen Kremser 25. August 2012 – 04:34 0
Spätestens seit Mai 2010 ist allen einsichtigen Leuten klar, daß Griechenland als Wurmfortsatz des Balkan in einer gemeinsamen Währungsunion mit Nordeuropa überfordert ist. Aber die Geheimgesellschaften haben in den griechischen Politikern ihre engsten Vasallen und erzählen uns immer noch fortwährend weiter, wie schöne Kleider der nackte Kaiser habe.
# 13 Jürgen Kremser 25. August 2012 – 10:36 0
Aus: gruenguertel.kremser.info… 25.08.2012 Das prinzipielle Problem der Geheimgesellschaften und ihres Repräsentanten, des Diabolos-Rundfunks, ist, daß sie jahrhundertealte gewachsene kulturelle Unterschiede fortwährend ignorieren. So wollen sie gegen den Wunsch der europäischen Völker ihren Kontinent islamisieren, den Nationalstaaten eine einheitlich Währung, den Euro, aufzwingen und den Menschen ihre Freiheit nehmen durch das Einzäunungsverbot ihrer Liegenschaften. Die kulturellen Unterschiede bestehen aber absolut zwingend weiter, nicht nur bei den Juden (ihr gelobtes Land und Beschneidungsgebot gemäß 1. Mose 17, 9 ff.), www.bibel-online.net… Türken, Deutschen und Griechen. Und so wird die Welt aus Unvernunft in eine wahre Gewaltorgie gestürzt, siehe Syrien und Iran, und wird wieder ein dunkles Zeitalter wie im Mittelalter eingeläutet. Man siehe auch das Werk westlicher Wertegemeinschaft: Postmitarbeiter werden in Aleppo von westlichen Rebellen getötet und vom Dach heruntergeworfen: www.dailymotion.com…

22.08.2012 Prof. Dr. Eberhard Hamer “Der Weltgeldbetrug”: mit Hilfe der FED wurde mit nicht gedecktem Geld die ganze Welt aufgekauft: http://www.youtube.com/watch?v=v2DEP64Fc-o ############################## Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10654-syrien-krieg

# 8 Jürgen Kremser 21. August 2012 – 15:03 + 22
„Derartige Übergriffe auf die Zivilbevölkerung wären völlig inakzeptabel.“ Genausowenig wie der Bomberterror im Zweiten Weltkrieg gegen die deutsche Bevölkerung und der Abwurf von Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki?

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10655-beck-puff-auf-staatskosten

# 26 Jürgen Kremser 21. August 2012 – 15:09 + 24
21.08.2012 Als nächstes dürfte ergänzend rauskommen und niemanden wundern: “Bordellbesuche auf Staatskosten: Bundestagsabgeordnete sollen in Luxushotels übernachtet haben und mit Prostituierten versorgt worden sein – auf Staatskosten. Kühnast dementiert Besuch eines Bordells!”
# 36 Jürgen Kremser 21. August 2012 – 15:34 + 8
Die deutsche Bezeichnung Hure oder Metze, angelsächsisch whore, gefällt mir viel besser als das lateinische “Prostituierte”: “Prostitution (von lateinisch prostituere „nach vorn/ zur Schau stellen, preisgeben“) – früher Gewerbsunzucht – bezeichnet die Vornahme sexueller Handlungen gegen Entgelt.” de.wikipedia.org…
# 31 Jürgen Kremser 21. August 2012 – 15:21 + 4
Einem Besuch bei Huren waren auch die Stammväter Israels, so im folgenden Juda, nicht abgeneigt: 1. Mose 38 www.bibel-online.net…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10658-facebook

# 11 Jürgen Kremser 22. August 2012 – 04:57 + 15
Und waren nicht schon wieder Banken dabei , die den Ausgabewert so hoch angesetzt hatten, wobei dann plötzlich bei der Erstemission die Computer ausfielen? Man benutze seinen Verstand!!!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/10659-zentralbanken-gold

# 56 Jürgen Kremser 22. August 2012 – 03:56 + 27
Aus: www.grundeigentum.net… 18.08.2012 Wir befinden uns in einer Phase der Aufschuldung einer weltweiten Papiergeldkrise. Diese Situation ist gekennzeichnet durch Kriege (Libyen, Syrien, Iran), Arbeitslosigkeit (Siemens, Rostock-Werften, Solarmodulhersteller, Neckermann Versandhandel, Schlecker, Personalabbau Banken und Lufthansa), internationale Erpressung (Iran, Verkauf des Tafelsilbers von Griechenland), Ölembargo (Syrien, Iran), Konkurrenz der Großmächte (USA, Rußland, China), Papiergeldorgien der FED und EZB, weltweite Migration, Einbruchserien, Ausfall der Sozialsysteme, wie demnächst de facto Abschaffung der Rente entweder durch Erhöhung der Bezugszeit oder Inflation. Alle diese Vorkommnisse zeigen, daß sich die Globalisierung übernommen hat. In dieser Situation muß sowohl jeder Staat, der überleben will, als auch jeder Staatsbürger, der überleben möchte, sich wieder auf nationales Wirtschaften zurückbesinnen und verstärkt von der offenen Wirtschaft in eine mehr geschlossene zurückkehren. Daraus ergibt sich, daß das Einzäunungsverbot bei der privaten Nutzung von Liegenschaften in Deutschland für den einzelnen Staatsbürger absolut kontraproduktiv, wenn nicht sogar lebensgefährlich ist. Die Deutschen haben deshalb nur die Möglichkeit der Rückkehr zu einer mehr geschlossenen Wirtschaft, mit persönlicher Vorsorge, auch in der Urproduktion, wenn sie nicht in den immer stärker anwachsenden Stürmen der Globalisierung untergehen wollen!
Antwort
# 60 Und wie stellst Du 22. August 2012 – 04:18 + 6
Dir das mit dem ganzen Ballast vor (Verwaltung, Gutmenschenindustrie inkl. Hätschelkinder)? Glaubst Du dass Realwirtschsaft und parasitäre Ableger wieder in Ordnung kommen ? Schon mal einen Bürokrat erlebt der sich wegrationalisiert ? Nee, ich glaube die vermehren sich durch Zellteilung…
# 68 Jürgen Kremser 22. August 2012 – 05:06 + 17
Der öffentliche Dienst besteht überwiegend nur aus Parteibuchkarrieristen und muß radikal verkleinert werden, weil wir soviel Parasiten nicht mehr alimentieren können. Der Beamtenstatus muß fallen, weil die Beamten nach dem Zweiten Weltkrieg vollkommen versagt und uns sogar noch verraten haben. Wir haben tatsächlich eine Beamtenherrschaft ohne Souverän, weil es den Fürsten nicht mehr gibt und der schieren Masse gegenüber die Beamten sich nicht gebunden ansehen!

21.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10652-grexit-september

# 4 Jürgen Kremser 21. August 2012 – 05:42 0
“Vor allem bei den Privatisierungen, die ohne negative Konsequenzen für die Bevölkerung wären, bleibe Athen hinter den Erwartungen zurück, sagte Meister.” Die Finanzmafia beabsichtigte die Verschuldung der Griechen auszunutzen, um das griechische Tafelsilber an sich zu reißen. Die Griechen denken aber gar nicht daran ihren Nationalstaat zu kastrieren, ihre Wirtschaft Fremden zu überlassen und wie die Deutschen nur  Zuschauer im eigenen Haus zu sein.

15.08.2012 Die Steuerflucht in die Schweiz ist ein Indiz für das Mißtrauen der Wohlhabenden gegen unseren Staat, und zwar ökonomisch wie politisch (Öko-Stalinisten, Schäuble, Merkel).  Da die Wohlhabenden sich hier nicht gegen die Unmoral gewehrt haben und vermeinten im sicheren Hafen Schweiz zu sein, hat sie die Unmoral jetzt wieder durch Verrat zu ihrem Nachteil eingeholt, und ihre Arbeitsleistung wird jetzt von Sozialisten konfisziert. Wenn sich in Amerika jetzt allerdings Romney und Ryan durchsetzen sollten, wird in Amerika eine Zeitenwende anbrechen, die auch bei uns die Sozialisten wegspülen wird.  Insbesondere wird sich die parasitäre Beamten-Mischpoke stark verkleinern und abspecken müssen. ################# Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10609-soros-likes-facebook-und-gold

# 11 Jürgen Kremser 15. August 2012 – 13:37 0
“Ebenso besitzt Chase Coleman’s Tiger Global Management zwei Millionen Aktien des “sozialen Netzwerks”.” Das ist aber jedenfalls kein Kauf-Argument. Da die Finanzindustrie Europas ca. eine Billionen Euros abschreiben muß, hat sie gigantische Summen fehlinvestiert und ist deswegen nicht besonders vertrauenwürdig!
Antwort
# 12 Jürgen Kremser 15. August 2012 – 13:50 0
Soros ist der Inbegriff des Eigennutzes und mit seinen zahlreichen politischen Organisationen einer der Totengräber Europas und dessen Islamisierung. Am besten liest man seine Empfehlungen und die seiner Blätter, wie der FTD ,nicht, da man sehr viel Aufwand hat bei seinen Aussagen wahr und falsch herauszudestillieren.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10612-eu-banken-ueber1-bio-faule-kredite

# 16 Jürgen Kremser 15. August 2012 – 16:32 0
“In den Bilanzen europäischer Banken schlummern faule Kredite im Rekordvolumen von mehr als einer Billion Euro.” Mit – im Ergebnis – unfähigen Geschäftspartnern kann man aber leider keine Geschäfte machen. Deswegen vermeide man prinzipiell jedes Geschäft mit einer Bank und vermeide Schulden. Denn die Banken können sich gar nicht anders sanieren, als indem sie so oder so ihre Kunden ausnehmen – und von den Gerichten hat man gar nichts zu erwarten; denn die Richter meinen die Banken seien systemrelevant im Unterschied zu der einzelnen Familie und lassen Euch hops gehen, so geschehen bei den Lehmann-Geschädigten gegenüber der Haspa in Hamburg usw. usw.

13.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10597-d-kapitalmarkt-pervers-gewinne-durch-schulden

# 7 Jürgen Kremser 13. August 2012 – 16:37 0
13.08.2012 Da es für Tagesgeld praktisch keine Zinsen mehr gibt, kann man Kurzläufer auch gerne zu Null oder sogar geringem Disagio an einen absolut sicheren Schuldner verleihen oder zu Hause als Geldzeichen bunkern. Hauptsache, man verliert nicht das Geld. Da es aber keinen absolut sicheren Schuldner gibt, und der Gläubiger ferner niemals mehr eine Risikoprämie (=Habenzins) bekommen wird, sieht man, daß das System schwer torkelt. Wie lange noch läßt sich das Luftgeld produzieren ohne Risikoprämie??? Das System nähert sich asymptotisch gegen Null bis – wie zum Beginn des Ersten Weltkriegs am 28. Juni 1914 in Sarajevo: de.wikipedia.org…Österreich-Este oder durch eine Naturkatastrophe wie am Andreas-Graben: de.wikipedia.org… die blank liegenden Nerven sich global entladen und die Menschheit einer Katharsis unterwerfen. Da wird sein “Heulen und Zähneklappern”, Matthäus 24, 50 www.die-bibel.de…

12.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10590-csu-volksabstimmung-ueber-euro-rettung-

# 5 Jürgen Kremser 12. August 2012 – 05:29 0
Am 8. August schrieb ich in gruenguertel.kremser.info… folgendes: “Wer gegen die Omertà der Geheimgesellschaften verstößt wird mit dem Tode bestraft. So ging es vermutlich Alfred Herrhausen, Detlev Rohwedder, Roberto Calvi, Uwe Barschel. In den oberen Kreisen herrschen andere Rechtsgrundsätze als in den unteren. Die Frage ist, ob demnächst wieder einmal einer der oberen bei uns in geheimnisvoller Weise sein Ende findet.” Unter diesem Gesichtspunkt wird man jetzt auch mal Horst Seehofer beobachten müssen, der vor einigen Tagen ganz überraschend seinen Adlatus Söder vorgeschoben hat, um Griechenland aus dem Euro auszustoßen. Das dürfte der Finanzmafia keinesfalls passen! Wie rücksichtslos und mit welchen Mitteln diese vorgeht, konnte man eindrucksvoll an der Hetzkampagne des öffentlich-rechtlichen Diabolos-Rundfunks gegen Christian Wulff nach seiner Lindau-Rede studieren, dessen YouTube der Diabolos-Rundfunk schnell verschwinden ließ. Seehofer wird man gegebenenfalls vermutlich nicht erst mit seinen bekannten sexuellen Problemen diffamieren wollen, sondern ihn gleich umlegen. www.grundeigentum.net…

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10588-bargeldverbot

# 37 Jürgen Kremser 12. August 2012 – 05:49 0
Schäuble wird es vermutlich mit der beabsichtigen Abschaffung des Bargelds so ähnlich wie dem Paulus gehen: Römer 7, 18 bibeltext.com… “Wollen habe ich wohl, aber vollbringen das Gute finde ich nicht.” “Finanzminister Schäuble will böse Kasinos schließen, weil dort angeblich Geld gewaschen wird.” Wie fürchterlich dämlich ist doch Wolfgang Schäuble, daß er Ideen propagiert, die sich gegen ein ca. 8000 Jahre lang bestehendes historisches Mittel der Arbeitsteilung aussprechen. Die Alternative zum Bargeld ist nämlich nur die Sklaverei, um die Menschen zu Arbeit zu zwingen.

08.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10565-milchquote-kommt

# 7 Jürgen Kremser 8. August 2012 – 05:18 0
08.08.2012 Es ist eine Schande, daß Milchbäuerinnen, die das für uns unerläßliche und wertvolle Lebensmittel “Milch” erzeugen, vor dem Kanzleramt in einen Hungerstreik treten müssen und dann von Frau Merkel – so ähnlich wie Röttgen – ziemlich kalt behandelt werden. Die Absurdität unseres Wirtschaftssystems besteht darin, die wirklich arbeitenden in eine atomistische Konkurrenz zu treiben und häufig zu ruinieren, aber die Politiker und Beamten unverdient hoch zu bezahlen, und den Finanzsektor in jeder Hinsicht bei Verfehlungen vor Strafe zu bewahren. Dieses gesellschaftliche Fehlverhalten wird sich bestimmt einmal rächen, weil es unnatürlich falsche Anreize setzt!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/10555-gold-ausbruch-bald

# 265 Jürgen Kremser 8. August 2012 – 09:10 0
08.08.2012 Die Verräter-Psychologie der Deutschen, bemerkenswertes Essay von Michael Winkler, leider Copyright geschützt, sonst hätte ich es in meiner Verräter-Sammlung gruenguertel.kremser.info… aufgenommen: www.michaelwinkler.de… Die Tatsache, daß Verrat und Hochverrat als Begriff bei uns im Diabolos-Rundfunk nicht mehr erwähnt wird, ist ein deutlicher Beweis, daß der Diabolos-Rundfunk nur aus Verrätern besteht und auch nur diese propagiert!
# 284 Jürgen Kremser 8. August 2012 – 09:27 0
“Die geistige Befreiung ist das Gebot der Stunde.” Und zwar das allerwichtigste. Alles was Luther über die Christenheit schrieb, gilt heute für die Deutschen: “Von der Freiheit eines Christenmenschen”, “Von der Babylonischen Gefangenschaft der Kirche” müßte umgeschrieben werden in: “Von der Freiheit eines Deutschen” und “Von der Babylonischen Gefangenschaft der Deutschen”.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/mmnewstv/10562-eva-herrman-und-die-presse

# 5 Jürgen Kremser 7. August 2012 – 17:46 + 52
Eva Hermann ist eine Perle unter den deutschen Frauen, eine der wenigen, die sich gesunden weiblichen Instinkt erhalten hat und ihn auch mutig vertritt. Von solchen Frauen bräuchten wir mehr, damit wir wenigstens wie Xerxes ersatzweise sagen könnten (Herodot, Buch 8, Kapitel 88): “Meine Männer sind Weiber geworden, die Weiber aber Männer.”

06.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10550-gabriel-fuer-totale-transferunion

# 57 Jürgen Kremser 6. August 2012 – 09:19 0
Gabriel: Er plädiert nun für eine offene gemeinschaftliche Haftung für die Schulden aller Euro-Staaten bei gleichzeitiger strenger gemeinsamer Haushaltskontrolle. Typisch für die SPD: Der erste Halbsatz wird zum Schaden des deutschen Volkes verwirklicht, und von dem zweiten Halbsatz weiß man heute schon, daß nichts draus wird. Die SPD beweist damit wieder einmal, daß sie vollkommen in Abhängigkeit der Bilderberger existiert: voriges Jahr Steinbrück, zuvor Scholz, dieses Jahr ihr Wurmfortsatz Trittin. Als in 2003 auf Betreiben eines beamteten (!!!) Staatsanwalts die Besteuerung der Renten durch Schröder/Fischer/Rürup eingeführt wurde, hieß es als nächstes würde auch die Angleichung der Beamtenbesoldung erfolgen. Darauf warte ich schon seit 9 Jahren vergeblich!!! Wieder wurde eine “Reform” mit einer zweiten kompensierenden Maßnahme begründet, die man dann einfach vergaß, weil sie den finanziellen Interessen der Machthaber widersprach. Und der öffentlich-rechtliche Diabolos-Rundfunk verkäuft uns das dann als Demokratie!!! Der einzige halbwegs akzeptable Vorschlag der Zinszahlungen Spaniens, Italiens wäre, daß man eine Deckelung der Zinszahlungen bei mehr als 5% vornimmt. Was darüber hinausgeht, wird von allen Staaten gemeinschaftlich verbürgt. Dadurch stiegen unsere Staatsschuldden um ca. 2 %; wir ziehen uns aber dadurch nicht den Haß unserer Nachbarn zu. Und bei uns könnte man das mit einem radikalen Abbau des öffentlichen Dienstes, gerade auch der Beamten!!!, locker finanzieren!
# 58 RGreiler..,. 6. August 2012 – 09:20 + 2
Die sichtbare Politik ist nur die Spitze des Eisberges. Die politischen Entscheidungen werden mE ua in den Freimaurerclubs etc getroffen. Und hier sieht man, wie die Leute bei der Stange gehalten werden, denn sie unterliegen einer Struktur der Verschwiegenheitspflicht, die sie schwören mußten. Wahr ist mE: Ihre Oberen benutzen die Geheimhaltungspflichten dazu, um jede echte Opposition zu ersticken und das durchzuziehen was sie wollen. Sie, die Ultrareichen und Chefs wollen. Kleine Mitläufer und Karrieristen, die sich nichts dabei gedacht haben, in diesen Clubs mitzumachen, sind heute mundtot gemacht und können erpresst werden. Und die Oberelitisten, die diese Clubs gehijakt und unterlaufen haben, die unter dem Deckmantel der “Humanität” mE in Wahrheit ein totalitäres Kontroll-System aufgebaut haben, wo keiner der Unteren weiss, in welchem Rang oben wer ist, und die die unteren Reihen jetzt unsichtbar von oben regieren und steuern können, die machen, was sie wollen. Kurz: DAS ÄRGSTE ist also, daß der komplette Mittelbau heute erpressbar ist und nicht wagt, den Mund aufzumachen. D A S ist das Ü B E L. Die Stinkangst der Leute, die sich verkauft haben, ist das Übel. Denn es kann mir keiner weismachen, daß es nicht übergenug Leute gibt, die die Krake kapiert haben und hassen. Und die wissen, daß es nur am privaten Luftgeld- Geldsystem liegt und an sonst gar nichts, daß wir heute diese irren Verhältnisse haben. A L L E mit Herz und Hirn hassen die private Luftgeld- Krake und die Zinsen für GeldausNIX Abpumperei. Aber sie sind erpreßbar und das ist der nackte Wahnsinn. ES WIRD ZEIT FÜR MUT!!!!!!! Der Zauberer von OZ war nur ein verhutzeltes Männchen, das ein Lügner war. Es wird Zeit, daß die moderne Alice im Wunderland die Maske von diesem Luftgeld- Zauberern reisst und die Völker befreit.
Antwort
# 62 Jürgen Kremser 6. August 2012 – 09:36 0
Sehr gut. Ich empfehle jedem einmal darüber nachzudenken, welche Rangordnung in der Geheimgesellschaft unseren pointierten Politikern zukommt. Adam Weishaupt strukturierte die Illuminaten anhand des Jesuitenordens, so daß strenger Gehorsam in der Hierarchie der Gesellschaft innerhalb der Omertà gegeben ist: http://de.wikipedia.org/wiki/Omert%C3%A0 Sicher sind Atlantiker wie Polenz und Guttenberg in dem Verein, vor allem aber auch Schäuble, dem bisher noch nie seine Verfehlungen geschadet haben. In der Geheimgesellschaft nimmt Schäuble zweifelsohne einen höheren Rang ein als Merkel

04.08.2012 Heute wäre mein Vater Eberhard Kremser 102 Jahre alt geworden. Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10538-wann-crasht-die-schweiz

# 15 Jürgen Kremser 4. August 2012 – 09:09 0
Die Schweiz hatte nur die Wahl zwischen Shilla und Charybdis. Entweder ihre Exportindustrie inkl. Tourismus vor die Hunde gehen zu lassen oder den Euro in unbeschränkten Mengen aufzukaufen. Sie hat sich für die wertlosen Euros entschieden, weil sich auf diese Weise business as usual noch etwas fortsetzen ließ. Man sieht daran, daß die Schweiz in dem großen Geleitzug vollkommen mitschwimmt und auch in diesem von den internationalen Jägern torpediert werden wird, schon weil ihre beiden Großbanken, viel zu groß für die kleine Schweiz, demnächst das Schicksal Islands und Irlands erwischen wird. Die Stunde rückt näher, wo man wieder nach einer nationalen Wirtschaft rufen wird. Da die Deutschen jedoch besonders international verflochten sind, wird ihr down fall besonders stark sein. Wie Flavius Josephus zum Untergang Jerusalems meinte, die Stadt habe für ihre sämtliches Glück auf einmal im Untergang bezahlen müssen. Deswegen bemüht Euch um Autarkie und kämpft gegen die Kastrierung durch die deutschen Beamten: www.grundeigentum.net…

02.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10528-ron-paul-rebellion-gegen-fed

# 1 Jürgen Kremser 2. August 2012 – 10:58 0
“Bei seinem – letztlich gescheiterten – Versuch, Präsidentschaftskandidat der Republikaner zu werden, hat er Millionen vor allem junger Amerikaner hinter sich gebracht”, was uns allerdings der öffentlich-rechtliche Diabolos-Rundfunk konsequent verheimlicht hat. Der öffentlich-rechtliche Diabolos-Rundfunk verheimlicht uns auch schon seit Wochen, daß die “Freiheitskämpfer” in Syrien sich bei jedem Sieg überschwenglich bei Allah bedanken, und es sich insoweit um religiöse Fanatiker handelt! Im 12. Jahrhundert ging eine Mordwelle von der syrischen Sekte der Assassinen aus, deren Niederschlag sich als assassino, assassin (=Mörder) in den europäischen Sprachen erhalten hat. Für diese zukünftige Pandora-Büchse dürfen wir uns also auch beim öffentlich-rechtliche Diabolos-Rundfunk bedanken!

Aus:  http://www.grundeigentum.net/?page_id=86#comment-5 02.08.2012 Zu meinem Kommentar vom 05.05.2012: Die USA und Europa driften immer mehr auseinander. Hierzu aus: http://www.propagandafront.de/1124470/die-parasitare-staatsmafia-im-wurgegriff-der-zentralplaner.html “Die westlichen Wirtschaften befinden sich bereits seit vielen Jahrzehnten fest im Würgegriff von Anhängern der Kommandowirtschaft. Erstaunlicherweise handelt es sich bei ihnen praktisch ausnahmslos um Akademiker, die nie in ihrem Leben irgendeiner produktiven Tätigkeit nachgegangen sind, den Menschen aber mit geschwollenen Worten einreden wollen, dass die einzige Lösung darin bestünde, die Wirtschaft nach den Vorstellungen des Staats zu gestalten.” David Galland, Casey Research, 27.07.2012 (in Auszügen) Fazit:  Die USA befinden sind in einer Krise, weil auch dort die Akademiker und die mit ihnen sympathisierenden parasitären Politiker eine kommunistische Ideologie vertreten und das Land ruiniert haben. http://www.mmnews.de/index.php/politik/10525-usa-kollaps-unausweichlich Die Amerikaner wollen aber keinen Kommunismus, noch nicht mal für die Krankenkasse ihrer Mitbürger wollen sie zahlen.  Diese sollen für ihre Krankenkasse gefälligst selbst arbeiten!!! Bei der Wahl zwischen Mitt Romney und Barack Obama geht es deswegen den Amerikanern zwischen dem Kommunismus der Großbanken Obamas und den althergebrachten amerikanischen Werten, wie ich sie in meinem Austauschjahr 1963/64 noch kennengelernt habe.  Die Frage ist, wie wird diese Entscheidungsschlacht ausgehen?  Und welche Auswirkungen hat diese Wahl auf die kommunistische Enteignung der Immobilien durch unsere Beamten in Deutschland? Für uns könnte ein Sieg Mitt Romneys sehr wohl die Wahl zwischen Shilla und Charybdis werden.  Romney ist ein geistiger Nachkomme des Mormonengründern Joseph Smith, der vom Mobb gelyncht wurde: http://de.wikipedia.org/wiki/Joseph_Smith “Am 27. Juni 1844 wurde Smith als Untersuchungshäftling in einem Gefängnis in Carthage, Illinois, von einer aufgebrachten Menschenmenge getötet. Beim Versuch aus dem Fenster zu springen, wurde er von mehreren Kugeln tödlich getroffen. Kurz zuvor hatte er ein freimaurerisches Notsignal benutzt, um Mitglieder der Freimaurer, die sich in der Menschenmenge befanden, dazu zu bewegen, ihm Hilfe zu leisten.[9] Damit war er der erste US-amerikanische Präsidentschaftskandidat, der während des Wahlkampfs ermordet wurde.” Mitt Romney hat zwei Jahre lang – vermutlich vergeblich – in Frankreich für die Mormonen missioniert: http://de.wikipedia.org/wiki/Mitt_Romney “Mitt Romney ist in der fünften Generation Mitglied der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage („Mormonen“ engl.: „The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints“ bzw. „LDS“), deren frühe Führungsperson sowie Gründungsmitglied des Kollegium der Zwölf Apostel sein Ur-Ur-Großvater Parley P. Pratt war.[1] Zunächst war Mitt Romney als junger Erwachsener ab 1966 zwei Jahre für eine Mission in Frankreich tätig.” Es ist nicht davon ausgehen, daß er an Europa gute Erinnerungen hat! Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/10530-sap-deutschland-aaa

# 16 Jürgen Kremser 2. August 2012 – 16:50 0
Die Bewertungsagenturen betreiben nur amerikanische Interessenpolitik! Da ist es sehr komisch, daß die Deutschen bei der Kreditwürdigkeit “AAA” von S & P bleiben, obwohl auch wir größte Probleme haben, namentlich seit Mai 2010 mit Target2, EFSF und ESM. Da wir in dem großen Euro-Geleitzug mitschwimmen und auch im Alleingang ohne Blessuren nicht aus dem abartigen Euro-Experiment herauskommen könnten, ist unsere Begünstigung durch S & P schon sehr eigenartig! Vermutlich handelt es sich um einen Versuch, durch unsere Begünstigung uns bei unseren Nachbarn verhaßt zu machen, was einige unserer forschen Politiker a la Wilhelm II. vermutlich tatsächlich schaffen!!!

01.08.2012 Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10521-scheitert-europa-am-euro

# 39 Jürgen Kremser 1. August 2012 – 13:40 0
“Könnte die EU am Ende gar am Euro scheitern?” Ja, so ist es. Weil die Geheimgesellschaften im Sinne des Napoleonischen Rheinbundes alles wollten, werden sie zum Schluß gar nichts mehr in der Hand halten!!! So geht es, wenn man fremdbestimmt ein großes Ziel anvisiert, dann aber gar nichts erreicht! Früher als der Diabolos-Rundfunk noch nicht mit Gewalt uns anglisieren wollte, hätte man gesagt: “Ein Spatz in der Hand ist besser als eine Taube auf dem Dach!”