Archiv für die Kategorie ‘z2) Gedanken zum Landschaftsschutz Juni 2013’

Gedanken zum Landschaftsschutz Juni/Juli/August 2013

Dienstag, 25. Juni 2013

06.09.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/14769-wie-souveraen-ist-deutschland

# 48 6. September 2013 – 05:00 0
“Die EU und Deutschland sind auf dem Weg in eine faschistoide, überregulierte Nanny-Diktatur”, in der Immobilien zunehmend wertlos werden. In der DDR war ein ererbtes Haus wertlos, weil man eine Zuzugsgenehmigung benötigte, um darin zu wohnen, und die man normalerweise nicht bekam. Sofort nach der Wiedervereinigung wurde Deutschland flächendeckend mit Landschaftsschutzgebietsverordn­ungen zugepflastert, in denen Einzäunungen für Privatpersonen behördlich nicht mehr genehmigt wurden. Heuchlerisch war die Grundlage dafür der Naturschutz, während der massive Landverbrauch für Gewerbegebiete, Straßen, Windräder zeigt, dass der Politik der Naturschutz für das Wachstum scheißegal ist.Wir sind jetzt beim “Interventionismus” des Thorsten Polleit, Chefökonom von Degussa Goldhandel, gelandet:

 

http://www.dasinvestment.com/investments/maerkte/news/datum/2013/09/02/degussa-kommentar-die-interventionismus-falle/

 

31.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/14660-achtung-facebook-trojaner

# 22 31. August 2013 – 16:10 0
Die USA haben sich mit dem Eintritt in den Ersten Weltkrieg
entschlossen, den Erdball zu beherrschen. Da sie sich aus
verschiedenen Gruenden auch fuer auserwaehlt halten, ist ihre
andauernde Spionage gegen die autochthonen Voelker aus imperialen
Gruenden unverzichtbar.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/14654-cohn-bendit-bundeswehr

# 136 31. August 2013 – 15:51 + 4
31.08.2013

Der Verhaltens­forscher Konrad Lorenz hat in seinem berühmten Buch
“Die acht Todsünden der zivilisierten Menschheit”, Kapitel VII,
“Abreißen der Tradition” nicht grundlos von “dem gefährlichsten und
schwersten zu überwindenden aller Haßgefühle, dem Nationalhaß”
gesprochen. Diesbezüglich schreibt Konrad Lorenz weiter: “Selbst als
geübter Ethologe finde ich es schwer, auf die schöne blaue Bluse des
wohlsituierten Kommunisten Cohn-Bendit nicht mit Zorn zu reagieren,
und man braucht nur den Gesichtsausdruck solcher Leute zu beobachten,
um zu wissen, daß dieses Wirkung erwünscht ist. All dies verringert
die Aussichten auf eine Verständigung auf ein Minimum.”

Trotzdem wird Cohn-Bendit vom Diabolos-Rundfunk seit mehr als vierzig
Jahren hoffiert und eine Buehne zu Verfuegung gestellt!

 

30.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/14648-afd-regierung-verheimlicht-euro-desaster

#?28 aus Sardinien 30. August 2013 – 19:47 0
Auch wenn ich verstaendlicherweise mit der AfD sympathisiere, so hat
es doch keinen Zweck wegen ihr zur Wahl zu gehen. Das Totschweigen des
Mainstreams, insbesondere des Staats-Luegen-Rundfunks, wird es schon
verhindern. Im Uebrigen ist unser ganzes politisches System verdorben
und nicht besserungsfaehig. Man kann auf einen sterbenden Baum auch
nicht ein frisches Reis aufpfropfen oder in eine verrostete Kette ein
gutes Glied einbauen. Es spricht schon Baende, dass die Post jetzt
wirbt: “Jede Stimme zaehlt.” Gemeint ist naemlich: “Deine Stimme
zaehlt ueberhaupt nicht.”

 

27.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/14590-syrien-treibt-gold

# 28 27. August 2013 – 14:31 0
Der Kriegsgrund gegen Syrien erinnert mich verdammt noch mal an den Greer-Zwischenfall als Vorbereitung auf den Krieg gegen das Deutsche Reich, als die “neutralen” Amerikaner ohne Grund auf ein deutsches U-Boot schossen:http://de.wikipedia.org/wiki/USS_Greer_%28DD-145%29 

Am 4. September 1941 war die USS Greer auf Versorgungsfahrt nach Island, als in ihrer Nähe, ein britisches Flugzeug das deutsche U-Boot U 652 an der Wasseroberfläche erspähte. Aufgrund des Flugzeuges tauchte U 652 sofort ab. Daraufhin warnte die Flugzeugbesatzung die USS Greer, dass in ihrer Nähe ein deutsches U-Boot getaucht sei. Danach warf das Flugzeug vier Wasserbomben an der Stelle ab, wo U 652 zuletzt gesichtet worden war. Auf der USS Greer begaben sich alle Mann auf Gefechtsstation und der Zerstörer lief mit 22 Knoten in Richtung des U-Bootes. Dort bekam er Sonarkontakt und manövrierte so, das das U-Boot nicht auftauchen konnte. In dieser Situation schoss U 652 zwei Torpedos auf die USS Greer, die aber beiden ausweichen konnte. Die USS Greer warf daraufhin jeweils Wasserbomben auf das U-Boot, die aber ebenfalls keinen Schaden anrichteten. Nach mehreren Stunden konnte U 652 entkommen und die USS Greer setzte ihre Fahrt fort.[1]Die USS Greer war das erste Schiff der US-Marine, das über drei Monate vor der Kriegserklärung des Deutschen Reiches an die Vereinigten Staaten im Atlantik von einem deutschen U-Boot angegriffen wurde. Als Reaktion auf diesen Zwischenfall gab Präsident Franklin D. Roosevelt den Schiffen der US Navy die Anweisung, nicht erst einen Angriff abzuwarten, sondern sofort zuzuschlagen, wenn sie ein Wasserfahrzeug der Achsenmächte sichteten („shoot on sight order“).In einem Bericht, der vom US-Senat anlässlich der Untersuchung des Zwischenfalls angefordert worden war, gab Admiral Harold R. Stark Stark an, dass die USS Greer einem britischen Flugzeug mehrmals den Standort von U 652 gemeldet hatte.

 

25.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14547-faz-waehrungsreform

# 17 25. August 2013 – 11:46 0
Zu einer Währungsänderung wird es erst kommen, wenn auch die kleinen betrogenen Arbeitssklaven nicht mehr bereit sind für wertloses Papier zu arbeiten, weil sie damit keine Ersparnisse mehr bilden können. Die Organisation arbeitet jedoch mit aller Gewalt daran, sie in die Verschuldung zu treiben, so dass sie keine werthaltigen Ersparnisse, etwa Edelmetallgeld, bilden können und deswegen daran auch kein Interesse haben

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/14544-saudis-lassen-sau-raus

# 7 25. August 2013 – 06:34 + 45
Daran kann man erkennen, dass Anstand kaum zu erwarten ist, wenn man unbestraft sündigen kann, wie ausländische Verbrecherbanden in Deutschland, die wir Verheugen verdanken.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/14542-kein-bock-auf-wahl

# 18 25. August 2013 – 06:13 17
Warum sollte man auch zur Wahl gehen? Die AfD wird vom Rundfunk seit einiger Zeit konsequemt ignoriert und erreicht deswegen nur die politisch Interessierten aus dem Internet. 5%-Hürde unwahrscheinlich. Die Links-Autonomen, werden vermutlich vom Großkapital indirekt finanziert und stören die AfD (“Messer-Attacke gegen Lucke”) sowie die Rechten. Vor einigen Jahren veranstalteten sie eine Schlägerei in Frankfurt am Main als die Freien Wähler einen Gedenktag wegen der Zerstörung Frankfurts durch alliierte Bombenangriffe abhielt, und die Polizei schaute weg!In Hessen sind jetzt großflächig riesen Plakate für die CDU aufgestellt worden. Die CDU existiert nur durch das große Geld, denn die Mitgliederanzahl ist gering und zahlt kaum Beiträge. Also auch hier nur: Geld regiert die Welt.Wir haben eine Parteiendemokratie, die auf Manipulation bzw. Ignorieren der Politik des Rundfunks beruht sowie Eindruck erweckende Plakate, die die Hochfinanz finanziert. Die Massenmedien sind von der Organisation unterwandert und die Politiker sind unehrlich und machen Versprechen, die sie nicht halten können. So Schröder und Lafontaine, die auch viel versprachen, aber dann anschließend sagten, sie müßten erst mal einen Kassensturz machen.Welchen Aussagewert haben da Wählerentscheidungen? Inwieweit binden uns lebenswichtige Entscheidungen wie ESM der jetzt vermutlich nur von einer Minderheit angekreuzten Wahlzettel. Gar nicht!!!

 

24.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/14519-hunde-die-bellen-beissen-nicht

# 43 24. August 2013 – 05:56 7
“Die SPD ist – wie die Grünen – in dieser Frage ein oppositioneller Totalausfall.” Wie auch in allen anderen wichtigen Lebensfragen unseres Volkes: Überfremdung, Islamisierung, Rentendeckelung und -alter, Landverbrauch, Bundeswehreinsatz, Einzäunungsverbot. Warum dann aber zur Wahl gehen, wenn offensichtlich alle Parteien von einer einheitlichen Organisation unterwandert sind, ihre Aussagen hauptsächlich zum Stimmenfang der Täuschung und Manipulation als Theaterdonner dienen? Sollen wir zu einer Wahl gehen, bei der es ganz wenige Ausnahmen von der Regel gibt wie Schäffler oder Willsch, die als Individualisten und Einzelkämpfer gerade nicht typisch für die Parteiendemokratie und deswegen machtlos sind?

23.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14500-euro-handelsblatt-maerchen

# 23 23. August 2013 – 03:56 23
Der Schlachtruf des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs war “no taxation without representation”, d. h. keine Besteuerung durch das Parlament in London, das wir nicht wählen dürfen und das uns mithin auch nicht vertritt. de.wikipedia.org…In diesem Sinne wird die große Masse der Deutschen auch nicht von seinen “Volks”-vertretern repräsentiert. Denn die allermeisten Deutschen sind im Unterschied zu ihren hohen Beamten nicht von den Sozialabgaben befreit. Sobald die Deutschen jedoch ihre “Volks”-vertreter gewählt haben, gelangen diese automatisch in den Genuß des Beamtenstatuts hinsichtlich Beihilfe, Pension usw., gehören mithin gesellschaftlich betrachtet nicht mehr zu den Unterschicht, die sie gewählt hat und auch mangels Gemeinsamkeit nicht mehr vertritt.

23.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14500-euro-handelsblatt-maerchen

# 25 23. August 2013 – 04:31 + 43
Die Morgenkolumne des Herrn Steingart ist ein schlagender Beweis dafür, dass man selbst denken muss und man durch Fachmagazine, vielleicht außer WiWo, mehr verwirrt als erhellt wird. Wer sich sprachlich wichtig macht mit einem „Morning Briefing“ als Anglizismus, dürfte ansonsten auch nicht viel intellektuell zu bieten haben. Schopenhauer warnt geradezu durch viel Lesen sich bilden und klug werden zu wollen. Entscheidend ist selbständiges Denken über die Vorgänge. Denn man könnte eine ganze Bibliothek Steingartscher Ergüsse lesen, ohne sich für das Leben ein bißchen gewappnet zu haben.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14487-euro-druck-im-kessel-steigt

# 54 22. August 2013 – 03:14 + 66
22.08.2013In der Ausländer- und Asylantenpolitik plädiert der Rundfunk für noch immer mehr Überfremdung und zeigt auch ansonsten, dass er an der genetischen Zerstörung des deutschen Volks arbeitet. Er betreibt ganz klar eine antideutsche Rassenpolitik.

 

# 58 22. August 2013 – 03:23 + 17
Das ganze Politikgetriebe in der BRD ist undurchsichtig, und verlogen, so dass man aus Gründen der inneren Ehrlichkeit und Erkenntnistheorie nicht wählen gehen darf. Statt dessen muss jeder seinen persönlichen Weg kämpfend allein gehen.
# 70 Wer nicht wählt, wählt automatisch 22. August 2013 – 04:01 + 19
die etablierten Parteien.Jeder sollte eine Alternative haben. Wenn man seine Stimme nicht der AfD geben will, dann wählt halt die Tierschutzpartei oder eine andere kleine Partei.
Nicht wählen hilft nur den GROSSEN!Da es kein Quorum gibt, reicht es auch aus, wenn sich die Politiker selbst wählen und sonst kein einziger Mensch hingeht. Also – GEHT WÄHLEN!!!

 

12.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14328-wahlbetrug-griechenland-hammer-im-oktober

# 13 Jürgen Kremser 12. August 2013 – 06:39 0
Unser System ist außerordentlich brutal. Das kann man gut an der Härte erkennen, die das griechische Volk derzeit und das deutsche Volk demnächst erdulden muß.In dieser Situation können wir schwachen uns nur durch die Mahatma Gandhi-Methode, den passiven Widerstand, wehren. Dies bedeutet konsequent nicht zu Wahlen zu gehen, um der nur vorgetäuschten Scheindemokratie die Legalität zu entziehen und mit uns selbst im Reinen zu bleiben.

05.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14199-wer-hat-ein-interesse-an-einfuehrung-und-beibehalt-des-euro
# 57    Jürgen Kremser    5. August 2013 – 07:20    0
“Die Bundesbank und ihre Protagonisten verfolgen eigene institutionelle Interessen.”
Das kann man wohl zu recht sagern!!! Und zwar nur persönliche!

Die Bundesbankbeamten sind enorm privilegiert:  als Beamte sowieso, mit der Bundesbankzulage, Beihilfe, verzinsliches Gehaltskonto, mit dem sie nie zum Sanieren einer Geschäftsbank herangezogen werden können, usw.
Da sie nicht blöd sind, sehen die Bundesbankbeamten, dass alle ihre schönen unverdienten Privilegien durch den Euro flöten gehen werden und rebellieren.
Das hat aber rein gar nichts damit zu tun, dass sie an ihre Mitbürger denken oder sich gar für nationale Belange einsetzen würden. Die Bundesbank hat niemals in ihren Monatsberichten die ungerechte Rürup-Reform und Deckelung der Rentner kritisiert oder das Beamteninstitut gegeißelt.

01.08.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/14154-westlb-briefkastenfirma-auf-jersey

# 5 1. August 2013 – 20:06 0
Malaysia: Gold als Währungwww.proaurum.de…Dr. Michael Grandt”Der malayische Bundesstaat Kelantan hat schon vor drei Jahren Goldmünzen als Währung eingeführt, um das „unislamische“ Papiergeld mehr und mehr zu verdrängen. Hintergründe und Bestandsaufnahme.
Deshalb entschied sich die Regierung des Bundesstaates im August 2010 für die Einführung einer neuen Währung mit standardisierten Gold- und Silbermünzen. Diese basierten auf dem traditionellen Dinar der einst im ganzen Osmanischen Reich verwendet wurde.
Kelantan ist der zweitärmste und sozial konservativste Bundesstaat Malaysias. Die streng islamistisch ausgerichtete PAS-Partei („Parti Islam Se-Malaysia“; Islamische Partei Malaysias) konnte die letzten vier Wahlen gewinnen und regiert seither in der Provinzhauptstadt Kota Bahru. Bei der letzten Wahl Ende Mai 2013 gewann sie sogar Stimmen hinzu.
Die PAS vertritt die Interessen der malayischen Muslime, die die größte Bevölkerungsgruppe bildet. Offenes Ziel der Partei ist es, eine strikte Interpretation der islamischen Gesetze in Kelantan durchzusetzen. Und das trägt auch schon Früchte.
Kein Wunder also, dass Viele Beifall klatschten, als State Chief Minister Nik Abdul Aziz, mit visionärem Ausblick die „Scharia-Währung“ einführte, die auf Edelmetallen basiert. Dadurch sollen vor allem die Armen gegen Wertverlust durch Inflation geschützt werden. Gemäß der alten traditionellen islamischen Lehre ist die Verwendung von Münzen mit Eigenwert als Tauschmittel dem Papiergeld sowieso vorzuziehen.Der Muamalah-Rat, eine Organisation, dessen Ziel die friedliche Einführung eines islamisch-sozialen und wirtschaftlichen Systems ist, hat die Einführung der neuen Währung als „wichtigstes islamisches Ereignis der letzten 100 Jahre“ begrüßt. Doch es ist unwahrscheinlich, dass die Menschen in Kelantan die bisherige nationale Währung Ringgit ganz aufgeben werden. Dennoch sind viele Menschen in Kelantan froh, „sichere“ Münzen als Zahlungsmittel zu haben und das „unislamische“ Papiergeld mehr und mehr los zu werden.Gold-Dinar und Silber-Dirham als eigenes edelemtallgedecktes Bundesstaats-Geldsystem existiert auch drei Jahre nach seiner Einführung als erfolgreiche „Schattenwährung“ neben dem nationalen Geld.”In der Moschee des Kurfuersten Karl Theodor in Schwetzingen gibt es zahlreiche Koranverse, in denen der Prophet Mohammed die Wertschaetzung des Goldes den Glaeubigen empfiehlt.Da frage ich mich, warum nicht auch die Priester der christlichen Religion aller Richtungen ihre Glaeubigen vor der zu erwartenden grossen Inflation warnen? Insbesondere muessten sie doch schon aus sozialen Gruenden an die Armen und ihren Lebensunterhalt im Alter denken und in der jetzigen Situation ihnen den Edelmetallkauf empfehlen.

 

19.07.2013
Das Wesen des Diabolos-Rundfunks ist die Lüge und das besonders teuflische daran ist, dass er die Lüge auch sehr kunstvoll betreibt:  l’art pour l’art.  Sobald er merkt, dass er es mit seiner Politik und Lügen übertrieben hat, lullt er den Argwohn seiner Zuhörer wieder ein, indem er eine zeitlang wieder etwas objektiver zu sein scheint.  Die meisten Menschen beruhigen sich dann wieder, bis er von neuem wieder sie zu verwirren trachtet.  Deshalb kann es gar kein Pardon mit dem Diabolos-Rundfunk geben.  Er besteht nur aus nicht besserungsfähigen Betrügern und muß mit Stumpf und Stil beseitigt werden.

18.07.2013

Die Apotheose der Demokratie ist eine genauso große Sünde wie die Dämonisierung Hitlers.  Denn die Menschen sind von Natur aus eigennützig und häufig geradezu schlecht, so dass auch die Demokratie nicht sündenlos sein kann.  Im 1. Mose 6, 5 ff. heißt es:  „Da aber der Herr sah, dass der Menschen Bosheit groß war auf Erden, und alles Dichten und Trachten ihres Herzens nur böse war immerdar, da reute es ihn, dass er die Menschen gemacht hatte auf Erden, und es bekümmerte ihn in seinem Herzen.“  Vor dem Ersten Weltkrieg wußten die Staatslenker, dass sie unter diesem Diktum standen und handelten ethisch viel verantwortungsvoller als heutzutage, wo die Staatslenker sich als sog. Demokraten für ethisch wertvoller halten als ihre Gegner, wenn sie Diktatoren (wie Hitler, Gaddafi, Assad), Fundamentalisten (wie die Taliban, Pius-Brüder) oder sog. Rechtsradikale sind.

17.07.2013

Der Diabolos-Rundfunk hat heute im Interesse der Banken begonnen sich auf Olaf Henkel einzuschießen.  Da Henkel einerseits für die AfD wirbt, andererseits jetzt das Buch  “Die Euro-Lügner”  herausbringt, hat der Redakteur des Bayrischen Rundfunks Christian Faul

http://www.ard-hauptstadtstudio.de/korrespondenten/radio/br/christianfaul101.html

 

eine fürchterliche Diffamierungskampagne gegen ihn gestartet.

Henkel habe sich jetzt doch nicht den Freien Wählern angeschlossen, sei ein “Wanderarbeiter der Politik”, pingelig und rechthaberisch, ein Schwarzseher, der als Jugendlicher in 8 Schulen war und in drei Heimen und dem jetzt die Zuhörer fehlen, obwohl der Redakteur zugab, dass er nach wie vor großen Zulauf hat.

15.07.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13853-vertrauen-in-ezb-intakt

# 12 15. Juli 2013 – 11:20 0
Nachricht aus RT.com: Die Israelis haben Syrien angegriffen(Latakia). Ihre Flugzeuge starteten in der Türkei. Also heimliches Einverständnis zwischen den Türken und Juden seit Jahren, was erklären dürfte, warum Westerwelle die Türken in der EU haben will, und warum Europa seit Jahren mit Unterstützung des Diabolos-Rundfunks islamisiert wird.

Dazu habe ich einem Leser geschrieben:

Anbei mein heutiger Beitrag, der Ihre Syrien-Beiträge ergänzt.  Ich habe seit längerem den Verdacht, dass mit den Sunniten ein Geschäft verabredet ist:  Die Juden bekommen den 3. Tempel und dürfen den Felsendom abreißen und Europa wird zum Ausgleich islamisiert.    Der Angriff erfolgte auf Latakia, die unbekannten Angreifer kamen aus der Türkei.

14.07.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13835-d-schulden-300-mrd

# 6 14. Juli 2013 – 06:02 0
Der Zins sowie Zinseszins unseres Wirtschaftens muß periodisch zu einer Art von Resonanzkatastrophe sowie Immobilienblase gewaltigen Ausmaßes führen. Denn wer Zins schuldet, muß immer mehr zurückzahlen, als er ausgeliehen hat und damit stetiges Wirtschaftswachstum erzeugen. Das bedeutet jedoch auch immer neue Bauinvestitionen für Produktions- und Dienstleistungsbetriebe sowie Wohnraum für die benötigten Arbeitnehmer, Einkaufszentren, Straßen usw. Im Ergebnis sind somit Zins, Wirtschaftswachstum sowie Bauinvestitionen eng miteinander korreliert. In Deutschland findet zur Zeit ein gigantischer Bauboom statt, der die Landschaft unseres relativ kleinen Landes unwiderruflich zerstört. Schuld daran ist das erforderliche Wachstum, zu dessen Förderung und der daraus erhofften Gewerbesteuer die Kommunen sinnlos die Landschaft verschandeln sowie die Angst vor der Inflation. Alternativ und zur Ablenkung wird auf die Privaten eingeprügelt, weil sie durch die Einzäunung von Obstanlagen die Ästhetik des Landschaftsbildes stören würden! Das Ende des Wachstums werden wir daran erkennen können, dass die Immobilienblase geplatzt ist, überall die nicht benötigten Baukräne herumstehen, wie jetzt in Spanien und andernorts. Dann werden wir eine echte Depression haben, ökonomisch wie psychisch, Armut und Hoffnungslosigkeit mit wertlosem Papiergeld in einem völlig verbauten und zerstörten Land.

 

12.07.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13800-eu-bankenrettung-ohne-steuern


# 7    Jürgen Kremser    12. Juli 2013 – 10:54    5

EZB-Chefvolkswirt Praet: “Europas Banken können ohne weiteres Steuergeld gerettet werden”, und zwar aus den Einzahlungen der Sparer (= Privatsektor). Die Staaten sind ja auch de facto pleite, so dass endlich das Vermögen der kleinen Leute herangezogen werden muß. Der Zyniker Wolfgang Schäuble wird dann wieder – wie bei Zypern – sagen, dass die Leute für die Risikoprämie Zins auch das Risiko eines Totalausfalls tragen müssen, wobei die EZB seit Sommer 2009 allerdings die Habenzinsen quasi auf Null gesenkt hat.

11.07.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13785-praktiker-pleite

# 14 11. Juli 2013 – 03:32 + 14
11.07.2013Die Schaffung des europäischen Superstaats in Brüssel (= EU) hatte vermutlich zwei Ziele:a) Zusammenfassung von kleinen Einzelstaaten zu einem mächtigen, um die USA bei ihren Weltregierungsambitionen zu unterstützen.b) Die Ausbeutung der europäischen Völker im Interesse der internationalen Plutokratie.Zu a: Die militärische Unterstützung der USA zeigte sich in Afghanistan, Libyen usw. und hat Ähnlichkeiten mit der Zusammenfassung von deutschen Einzelstaaten im Rheinbund durch den Illuminaten Napoleon.Zu b: Die Ausbeutung der Europäer begann mit der Privatisierung von Staatsunternehmen wie Bahn, Post, Telekom, Postbank und wird zur Privatisierung der Autobahnen, Wasserwerke usw. führen. Symptomatisch war auch das Auftreten des Bilderbergers Henry Kravis mit KKR 1999 in Europa und seine Unterstützung durch die SPD und Grünen durch die Steuerfreiheit der Veräußerungsgewinne des Betriebsvermögens der Kapitalgesellschaften.Die auch durch Luftwucher geschaffenen europäischen Staatsschulden werden jetzt als Begründung genommen werden, alle europäischen Aktiva an die internationale Plutokratie zu überstellen, und für die Deutschen ist dies besonders ungerecht, weil sie am unschuldigsten für die europäischen Staatsschulden sind und der Diabolos-Rundfunk sie mit Geschichtslügen unentwegt an den Pranger stellt.
# 12 Siehe da …. 11. Juli 2013 – 02:57 + 2
Es ist nicht die Gelddruckorgie, die zur großen Inflation führt, sondern die Arbeitslosigkeit, die sich als Begleitumstände des staatlichen Geldbetrugs ergeben. Letzterer erzwingt immer mehr Fehlallokationen, zur Zeit einen gigantischen Immobilienboom, die letztendlich die Arbeitslosigkeit hervorrufen werden.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13787-snowden-nach-d

# 8 Schnapsidee 11. Juli 2013 – 08:32 + 5
Schnapsidee wäre, wenn Snowden in die bundesdeusche Staatssimulation käme, wo die Geheimagenten aller Herren Länder, auch die Sakrosankten aus dem Nahen Osten, sich ein Stelldichein geben. Er wäre entweder ganz schnell umgelegt oder entführt, und das Lieschen Müller aus dem Kanzleramt wäre wieder ganz schockiert, was hier unter “Freunden” so alles abgeht.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13788-pruegel-polizisten

# 14 Things are not what they seem 11. Juli 2013 – 08:19 + 8
Die deutsche Polizei glaubt eben auch nicht an den mündigen Bürger, der nur deswegen wahlberechtigt ist, weil er angeblich vernünftig sein soll.Ich mache deswegen um deutsche Polizisten immer einen großen Bogen!
Antwort
# 19 Ich glaube auch nicht 11. Juli 2013 – 08:30 + 8
an eine mündige Polizei.

05.07.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13708-pigs-am-abrund-eurobonds-noch-2013

# 16 5. Juli 2013 – 06:23 + 40
„Ein großer Schuldenschnitt hat das Potenzial, die ganze Währungsunion in die Luft zu sprengen“, weil es bedeuten würde, dass endlich einmal die unerbittliche Wahrheit ausgesprochen wird, obwohl noch nicht alle Akteure, die Herr Bofinger vertritt, ihren Reibach gemacht haben. Dann müßten auch Schäuble, Merkel, Steinbrück, Trittin endlich zugeben, dass sie uns Schaden zugefügt haben, indem sie unser gutes Geld zum Fenster hinauswarfen!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13716-ungarn-orban-vergleicht-eu-mit-sowjetunion

# 13 5. Juli 2013 – 14:35 + 29
In einer Welt mit enger Verflechtung der Arbeitsteilung um den Globus, braucht man zur Herrschaft nicht mehr die Bajonette, sondern macht dies viel unauffälliger, aber wirkungsvoll mit Papiergeldverweigerung. Ob die stolzen Ungarn, an deren Stolz schon Maria Theresia appellierte und die sich am Uzoker-Paß 1914 opferten, um den Aufmarsch Hindenburgs in Ostpreußen zu ermöglichen, jetzt so hoffnungslos dekadent und verweichlicht wie die Deutschen sind, wird man sehen müssen.
Antwort
# 18 Reichsverweser miklos horthy 5. Juli 2013 – 15:03 + 25
nicht nur am Uzoker-Paß 1914. Auch 1944/1945 in der Schlacht um Budapest standen wir Seit’ an Seit’ als Bundesgenosse mit den Deutschen gegen die Verteidigung Europas gegen den Bolschewismus.

04.07.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13696-usa-flucht-aus-kairo

# 1 4. Juli 2013 – 06:23 + 65
Der von Facebook und Konsorten poduzierte Arabische Frühling, selbst Seehofer organisierte für die Facebook-Aktie eine Party in der bayrischen Staatskanzlei (!!!), wendet sich jetzt gegen ihre amerikanischen Urheber in Ägypten und Libyen, wo ihr Boschafter umgebracht wurde.Es ist gefährlich, die blinden Massen durch Agitation aufzuhetzen, woran die Konrad-Adenauer-Stiftung auch nachweislich beteiligt ist. Die Agitatoren greifen aus politischem Interesse mit ihrer Vulgärideologie namens “Parteien-Demokratie” in jahrhundertelang gewachsene kulturelle Traditionen ein, und zwar mit verheerenden Folgen!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13694-oeko-mafia

# 10 4. Juli 2013 – 06:34 + 30
Die ittalienische Mafia profitiert von den mafiösen politischen Strukturen in Deutschland. Beide Mafias sind sich recht eigentlich kongenial und zeichnen sich durch ihre beiderseitige Omerta aus!
Antwort
# 18 Tobiwan – Abwrackprämie 4. Juli 2013 – 09:30 + 3
Die Fahrzeuge hätten nicht nur länger laufen können, sondern einige hatten noch einen höheren Restwert als die Abwrackprämie gebracht hat. Weiterhin hatte es den Markt für Kleinfahrzeuge über Jahre hinweg ausgedünnt, zum Nachteil der kapitalschwachen Käufer.

29.06.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13625-fitch-usa-negativ

# 2 Jürgen Kremser 29. Juni 2013 – 06:37 0
“Die Ratingagentur Fitch stuft die Bonität der USA weiterhin” aus politischen Gründen” mit der Bestnote “AAA” ein,” weil es in der derzeitigen Situation nur darauf ankommt, wer als letzter der unheilbaren Schuldner noch aufrecht steht, der dann auch das weltweite Reset bestimmen und durchführen kann.”Die Bestätigung der Top-Bonität spiegele die starken” militärischen “Fundamentaldaten sowie die Stärke der Währung wider”, da das US-Außenhandelsdefizit als gedruckte US-Dollar-Reservewährung global verbreitet werden kann.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/13627-mcdonaldisierung-droht

# 5 29. Juni 2013 – 06:21 0
“Die Fast-Food-Kette McDonald’s will die Zahl ihrer Gaststätten in Deutschland in den nächsten Jahren um fast ein Fünftel erhöhen,” um damit noch mehr Land zu zerstören, während die private Nutzung kleiner Parzellen durch heuchlerische Naturschutzgesetze unterbunden wird.In Deutschland besteht die Legislative überwiegend aus Opportunisten, die Exekutive aus Karrieristen, die Judikative aus Kriminellen und der Rundfunk ist der Vertreter Satans.

 

24.06.201

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/13555-indien-kein-goldverkauf

# 13 Jürgen Kremser 25. Juni 2013 – 16:24 0
Wir haben insofern weltweit eine totalitäre Regierung, als die Weltregierung dem einzelnen Menschen Mißtrauen ihr gegenüber nicht gestattet. Als solches Mißtrauen wäre eine Edelmetallwährung anzusehen, die es einem Menschen ermöglichen würde, dem Papiergeld der Weltregierung keinen Kredit, d. h. Vertrauen, zu schenken. Alle Bemühungen zu diesem Zustand vor dem Ersten Weltkrieg zurückzukehren wurden überall in geheimnisvoller Weise sobotiert und zunichte gemacht. Man denke an Gaddafi oder Mahathir bin Mohamad. Die Herrschaft der Weltregierung beruht auf dem Papiergeld und wird dies auch nie und nimmer aufgeben. Daneben könnte der Preissturz der Edelmetalle auch ein Hinweis darauf sein, dass die Weltwirtschaft in einer schweren Krise steckt, dass sogar die ängstlichen Menschen noch nicht einmal genügend Papiergeld haben ihre wirtschaftlichen Sorgen durch Edelmetalle zu kompensieren.

 

Aus:  http://www.wiwo.de/politik/harold-james-und-max-otte-europa-sollte-zurueck-in-die-zeit-vor-1648/8395732.html

Es wird Zeit für einen Schuldenerlaß!

Die kleine freie Reichsstadt Frankfurt am Main war vor dem Dreißigjährigen Krieg 1616 mit 9 1/2 Tonnen Gold bei der Frankfurter Judenschaft verschuldet, etwa soviel wie eine ganze Goldjahresproduktion der damaligen Zeit:

http://de.wikipedia.org/wiki/Fettmilch-Aufstand

“Bei dieser Prüfung stellte sich 1613 heraus, dass Frankfurt hoch verschuldet war und der Rat unter anderem Mittel verschwendet hatte, die der Armen- und Krankenfürsorge hätten dienen sollen. Strafgelder hatten die Steuereinnehmer zum eigenen Nutzen veruntreut.”

Die Aufschuldung kann bei uns nur dazu führen, dass Revolutionen aufkommen und Blut fließt.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13542-sarrazin-tuerkei-hoffnungslos

# 24 24. Juni 2013 – 14:14 + 25
Durch die türkische Geschichte zieht sich immer wieder der Kampf zwschen den Laizisten und den korangläubigen Vertretern. Auf den weltlichen Atatürk folgte jetzt der Koranvertreter Erdogan. Im Juni 1826 stand der weltlich gesonnene Sultan Mahmud II. im Gegensatz zu den religiös-fanatischen Janitscharen, seiner Elitetruppe. “Da führte Hussein Pascha die Topschis (Kanoniere) gegen ihre Kasernen, während der Sultan von den Ulemas umgeben, die Fahne des Propheten aufpflanzte. Nach einem furchtbaren Kampf wurden die Janitscharen überwältigt. … Im September 1826 belief sich die Zahl der Hingerichteten auf 15.000. So groß war die Menge der in den Bosporus geworfenen Leichen, dass Schiffe, welche unter die stockenden Massen gerieten, wie auf Sandbänken sitzen blieben.” Beckers Weltgeschichte, 1838, 14. Band, S. 184, abgegeben von der Universitätsbibliothek Halle in den 70iger Jahren des vergangenen Jahrhunderts.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13377-syrien-rot-linie

# 56 14. Juni 2013 – 13:17 0
Die Unterstützung der Al Kaida-Sunniten war vermutllich das direkte Ergebnis der Bilderberger-Konferenz in Watford. Denn es war klar, dass nach der Sitzung schwerwiegende Ergebnisse bekanntgegeben werden.

 

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13486-wagenknecht-euro-scheitert

 

# 8 20. Juni 2013 – 15:20 0
“Wagenknecht: Euro scheitert ” Das ist mir auch schon seit dem Staatsbankrott Griechenlands im Mai 2010 klar. Die Frage, wann das Chaos auch bei uns ausbricht, ist allerdings nicht so einfach zu beantworten. Vermutlich erst, wenn die Nutznießer des Fiat-Geldes erst mal mit ihrem Schrott alle realen Werte weltweit gekauft haben, und die Staaten ihre Schulden mit ihren realen Werten getilgt hatten.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13443-commerzbank

# 7        18. Juni 2013 – 10:23    0
Schuld an dem Stellenabbau ist das gigantische Betrugsmöver in der Finanzindustrie der USA, der die Commerzbank bzw. Dresdner Bank zum Opfer gefallen ist. Und der Diabolos-Rundfunk, der die alliierte Position bei uns als psychologische Kriegsführung unentwegt weiter betreibt, zieht daraus verständlicherweise keinerlei Konsequenz bei seiner Meinungsmache und bemüht sich statt dessen uns durch Anglisierung zu verdummen!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/13447-aufstand-in-brasilien
# 31        18. Juni 2013 – 18:07    0
Max Keiser hält nichts von Demos, die von dubiosen Auftraggebern wie Soros gesponsert werden könnten. Statt dessen enpfiehlt er tatsächlich was reales zu vollbringen, d. h. Edelmetalle zu kaufen, wie es zehntausende von Chinesen in deren dragon boat festival geduldig in langer Schlange wartend tun:
http://rt.com/shows/keiser-report/episode-459-max-keiser-823/

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/13493-bank-of-china-pleite
# 14        21. Juni 2013 – 10:29    0
Kommentar dazu bei Max Keiser. Nach Fitch hat sich in China die größte Papiergeld-Blase der modernen Geschichte entwickelt: Der Interbankenmarkt ist dort zusammengebrochen, wie wir das 2007/2008 in den USA beobachten konnten. Ergebnis war dann Lehman-Bankrott
http://rt.com/shows/keiser-report/episode-460-max-keiser-937/
Die Globalisierung bringt es mit sich, dass jeder mit jedem zusammenhängt, so dass unsere Sparer möglicherweise ihre Ersparnis wegen China verlieren und im Alter hungern und erfrieren müssen!

# 18        21. Juni 2013 – 11:02    0
Unsere bisherige Maskerade von Demokratie kommt jetzt leider zum Ende; denn “Not kennt kein Gebot”, und die Eliten müssen jetzt ihre echte tatsächliche Tyrannis hervorkehren. Ich bezweifle auch, dass die ewige Herumreiterei auf Hitler und den “Nazis” als unaufhörlich fortgesetzte psychologische Kriegsführung mit dem Ziel die Menschen zu deprimieren und einzuschüchtern noch lange gutgeht. Vom Diabolos-Rundfunk wurde eine unechte virtuelle Welt erzeugt. Diese bekonmmt jedoch definitv einen Sprung, wenn der einzelne die Falschheit an sich selbst erlebt bei seiner Rente und seinen Finanzen usw.

Der Diabolos-Rundfunk hat noch immer nicht vom Bilderberger-Treffen in Watford berichtet!

 

 

########################