Archiv für die Kategorie ‘z5) Gedanken zum Landschaftsschutz Februar 2014’

Gedanken zum Landschaftsschutz Februar/März/April 2014

Freitag, 07. Februar 2014

Der Kampf gegen die das Privateigentum an Immobilien vernichtenden Jakobiner in der Unteren Naturschutzbehörde der Stadt Frankfurt am Main erfordert  passiven Widerstand durch Wahlenthaltung!

Deshalb das Motto:

Passiver Widerstand gegen die Manipulation des Systems ist Wahlenthaltung! Stimmabgabe bedeutet Selbstbetrug durch Selbstbeeinflussung (Autosuggestion)! Der Sinn der Stimmabgabe ist, dass man denken soll, man habe etwas bewirkt, während man doch gar nichts dadurch bewirken kann! Die in ihrer Existenz abhängige, weil periodisch wiedergewählte, Legislative ist bei uns bedeutungslos gegenüber der unkündbaren und von allen Sozialabgaben befreiten höheren Beamtenschaft der Exekutive und Judikative! Deswegen ist jede Wahl der Legislative Quatsch!

Weiterlesen:  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

Info zur Verbrecherakte:  Schreiben an die Untere Naturschutzbehörde der StadtFrankfurt am Main

Rothenburger_20140310

#################

Vor kurzem  habe ich die wichtige Seite “Geheimgesellschaften gegen Nationstaaten”  ins Netz gestellt:
http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7551

Vgl. auch

Geheimlogen II

 http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7068

und Geheimlogen I

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1223

Wichtiger Hinweis zur Lösung der Geldprobleme:  das Lunageld:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7589

Neue Seite über die “Die Neue Weltordnung”

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7601

Neue Seite:  “Der Erste Weltkrieg als gutes Geschäft der Wall Street zulasten Deutschlands”

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7711

Neuer Seite:  “Ordnungswidrigkeit (Diabolos-Justiz in NWO-Landen)”.  Wie ein Strafrichter mittels Unwahrhaftigkeit, Sich-Dumm-Stellen und Rechtsbehelfsunterschlagung  seine rabulistischen Anschläge gegen unschuldige Bürger verübt:

http://www.grundeigentum.net/?page_id=804

29.04.2014

Große Koalition geschlossen für härtere Sanktionen gegen Russland

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/29/grosse-koalition-geschlossen-fuer-haertere-sanktionen-gegen-russland/comment-page-1/#comments

29. April 2014 um 02:35
Nichtwähler sagt:

Sinnigerweise nahm der EZB-Chef aus der Familie der Drachen (Draghi) an dem wirtschaftlichen Kriegsbeschluß der großen Koalition gegen Rußland teil. Die Herrschaften haben für sich persönlich sicher gut vorgesorgt, dass sie nicht unter den Gegenmaßnahmen Rußlands leiden müssen. Meine Legitimation haben sie nicht! Unsere Regierung steht wieder einmal unter exterritorialer Herrschaft.

Als die Westmächte sich im Ersten Weltkrieg gegen Deutschland verabredeten, konnten sie dies – wie heute – mittels Finanzindustrie auch mit Papiergeld finanzieren. Die Kosten sollten dann nach der Niederlage Deutschland durch Reparationen, d. h. Sachwerte, bezahlen. Die kreditierten Summen waren jedoch so hoch, dass selbst das Deutsche Reich sie nicht bezahlen konnte und infolge der wirtschaftlich-politischen Überforderung 1945 unterging.

Sollen jetzt auch die Russen die Kosten des Wirtschaftskriegs durch Papiergeld übernehmen? Wegen ihres Nuklearpotentials können sie aber nicht gezwungen werden!

Insgesamt zeigt sich wieder einmal, dass Staats-Schuldenkrisen früher oder später in Kriege einmünden. In Frankreich 1789 via Revolution und das überschuldete zaristische Rußland 1914 in den Ersten Weltkrieg.

28.04.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/04/27/der-krieg-hat-laengst-begonnen

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
28.04.2014

Ich frage mich, ob die Polen vielleicht wieder das Reich der Jagiellonen bis zum Schwarzen Meer errichten wollen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jagiellonen

“Sie strebten nach der Aufrechterhaltung eines Gleichgewichts mit dem römisch-deutschen Kaisertum, dem Osmanischen Reich und der Festigung des Besitzstandes an der Ostflanke auf dem Gebiet der ehemaligen Kiewer Rus gegen das Großfürstentum Moskau. … Die Nachkommen Jagiełłos, die den größten Staat im Mitteleuropa während des 14., 15. und 16. Jahrhunderts schufen, legten auch den Grund der jagiellonischen Idee, die noch im 20. Jahrhundert in der Vorstellung von ‘Polen von Meer zu Meer’, das heißt von der Ostsee bis zum Schwarzen Meer, weiterlebte. … Als „Jagiellonen“ bezeichneten sich auch die Anhänger des polnischen Politikers Józef Piłsudski, die nach der Wiederherstellung Polens 1918 unter Rückgriff auf die Geschichte im Osten den Anschluss Litauens sowie weiterer vor 1772 an Russland verlorener Gebiete anstrebten.”

Durch erfolgreiche Kriegsführung wurde auch Lemberg 1918 wieder polnisch.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lemberg

Obwohl ich viele Polen persönlich sehr schätze, verstehe ich doch nicht, dass sie sich vom “Westen” gerne mißbrauchen lassen.

Der spätere Bilderberger Hans Herwarth von Bittenfeld informierte als Attache des deutschen Botschafters Graf von der Schulenburg 1939 in Moskau die Amerikaner über den Hitler-Stalin-Pakt.

“Johnny risked his life to warn his British and American friends about Hitler’s intentions to go to war. He leaked a draft of the pact to the British.”

http://www.theguardian.com/news/1999/sep/16/guardianobituaries

Dieses Information wurde tatsächlich später in den Akten des Außenministeriums in Washington gefunden. Man muß konstatieren, dass die Briten und Amerikaner die Polen nicht vor der tödlichen deutsch-sowjetischen Umklammerung warnten, so daß der polnische Außenminister Josef Beck in der Korridorfrage nicht nachgab, und der Zweite Weltkrieg seinen Lauf nahm.

Später standen die Polen zum Westen, obwohl der Westen mit Stalin zusammenarbeitete, der ca. 12000 polnische Offiziere bei Katyn liquidieren ließ, und der Tod des diesbezüglich unangenehm bohrenden Ministerpräsidenten der polnischen Exilregierung, Władysław Sikorski, Churchill zugeschrieben wird.

http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugabsturz_bei_Gibraltar

28.04.14 @ 06:35

27.04.2014

Undercover: Die Süddeutsche besuchte die DWN – aber keiner hat sie gesehen

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/27/undercover-die-sueddeutsche-besuchte-die-dwn-aber-keiner-hat-sie-gesehen/comment-page-3/#comments

27. April 2014 um 07:46
Nichtwähler sagt:

Herzlichen Glückwunsch zum Lob der SZ, dem zu entnehmen ist, dass Sie dort gelesen werden und die SZ bei ihrer eigene Berichterstatung Rücksicht auf die Ihre nehmen muß.

“Selbstverständlich glaubt oder behauptet niemand bei den DWN, dass die Welt von einer geheimen Weltregierung systematisch gesteuert wird. Das ist blanker Unfug.”

Da mögen Sie recht haben. Da unsere Journalisten sich jedoch immerfort auf ein supranationales Abstraktum beziehen: den “Westen” oder die „westliche Wertgemeinschaft“, kann man wohl eine quasi-einheitliche “West-Regierung” des “westlichen” sakrosankten Finanzsektors vermuten. Dass diese West-Regierung eben nicht die Weltregierung ist, kann man derzeit gerade an der Widersetzlichkeit Rußlands beobachten.

26.04.2014

Lob für Kiew, Attacke gegen Moskau: G7-Erklärung im Wortlaut

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/26/lob-fuer-kiew-attacke-gegen-moskau-g7-erklaerung-im-wortlaut/comment-page-5/#comments

Nichtwähler sagt:

Die NWO, Synonym der Westen, will den “Preis für die Aktionen Russlands … erhöhen”. Die Zeche dafür wird jedoch zunächst der kleine Mann in der Ukraine bezahlen; denn die Gegenreaktionen Rußlands werden nicht auf sich warten lassen und sich zuerst in der Ukraine auswirken, später auch im Rest Europas.

Es wird also wieder ein geopolitisches Spiel getrieben, wobei das Völkerrecht nicht nur in Libyen vom Westen mit den Füßen getreten wurde, und auf die kleinen Leute vor Ort nimmt der Westen jetzt wieder gar keine Rücksicht.

24.04.2014

Sanktionen: Russland erinnert ausländische Firmen an bestehende Verträge

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/24/sanktionen-russland-erinnert-auslaendische-firmen-an-bestehende-vertraege/comment-page-2/#comment-507303

24. April 2014 um 14:25
Pacta sunt servanda sagt:

pflegte, wie Franz Schönhuber berichtet, der erstaunlich klassisch gebildete Franz Josef Strauß.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pacta_sunt_servanda

Da die USA ihre Satrapien jedoch zwingen werden, die Verträge zu brechen, ist ein weiterer Sargnagel für die Globalisierung eingeschlagen.

Dies wird zwar unseren Wohstand stark reduzieren, doch haben die Deutschen ohnehin keine höheren Werte deswegen angestrebt, geschweige denn errungen. Sie haben sich im goldenen Käfig ganz wohlgefühlt und gerne zu Sklaven domestizieren lassen.

Möglicherweise kommen wir uns jetzt auf den Boden der Tatsachen zurück und für die pure Unvernunft der Jakobiner hellhörig. Auf jeden Fall sollte man sich sauber halten und alle dem System Legitimation verleihende Handlungen vermeiden:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

########################

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/04/24/es-koennte-das-endgame-werden

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
24.04.2014Ich halte nichts von WILLKIE, Wendell
“ONE WORLD”, New York 1943.http://www.zvab.com/displayBookDetails.do?itemId=224231658&b=1Denn wenn die NWO, Synonym der Westen, den letzten Zipfel der Welt beherrscht, kann sie die menschliche Spezies ganz nach ihren Bedürfnissen züchten, so dass weltweit noch mehr als in Deutschland nach 1945 materialistische Fachidioten als Arbeitskräfte selektiert werden können.

Insofern sollten wir für die Standhaftigkeit Putins und der Russen beten, dass es ihnen gelingt die Variabilität der menschlichen Spezies in Zukunft zu erhalten.
In diesem Zusammenhang wäre es wünschenswert, wenn Putin jetzt die östlichen Teile der Ukraine schnell besetzt. Außer Krokodilstränen des Westens sind deswegen nicht zu erwarten.

Er kann sich dabei auf die Unterstützung des gewählten Präsidenten Janukowitsch verlassen, die Juden verlassen zum Teil schon Kiew wegen der von den dortigen Chauvinisten der Putschregierung zu erwartenden Pogrome, die Bevölkerung der Ost-Ukrainie ist überwiegend russisch und auf Gedeih und Verderb auf die Arbeitsteilung mit Rußland angewiesen, und der Westen im allgemeinen und die EU im besonderen sind recht eigentlich pleite und werden durch angezettelte Sanktionen im mindesten doppelten Ausmaß als Rußland geschädigt.

Die Schäden Rußlands sind zwar groß, aber im Verhätnis zu ihm sinkt der Westen dadurch überproportional ab, so dass sich die Kräftebilanz insgesamt zu Rußlands Gunsten verbessert.

Auf jeden Fall sollten wir uns persönlich sauber verhalten und alle dem System Legitimation verleihende Handlungen vermeiden:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

24.04.14 @ 22:37
#####################

Bilanz-Skandal: Gericht stellt Strafprozess gegen Ex-Vorstand der LBBW ein

Nichtwähler sagt:

Wieder so eine komische Beendung eines Gerichtsprozesses, wie damals bei Helmut Kohl gegen 6 Millionen Strafe, deren Spender er aus Gründen seiner Ehre nicht weitersagen durfte und wollte. Ein kleiner Mann hätte jedoch keine Ehrenfreunde gehabt und hängen müssen!

Die Kosten des obigen Prozesses muß der kleine Mann jedoch gleichwohl tragen; Die Spenden der Beklagten dürften noch nicht einmal 10 % der Personalkosten der Staatsanwälte und Richter betragen haben.

Im Endergebnis kann man sich bei uns gegen Geld, soweit man es hat, von der Justiz freikaufen. Traurig aber wahr!

Darum:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

##################

Sanktionen: Russland erinnert ausländische Firmen an bestehende Verträge

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/24/sanktionen-russland-erinnert-auslaendische-firmen-an-bestehende-vertraege/comment-page-2/#comment-507303

Pacta sunt servanda sagt:

pflegte der, wie Franz Schönhuber berichtet, erstaunlich klassisch gebildete Franz Josef Strauß.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pacta_sunt_servanda

Da die USA ihre Satrapien jedoch zwingen werden, die Verträge zu brechen, ist ein weiterer Sargnagel für die Globalisierung eingeschlagen.

Dies wird zwar unseren Wohstand stark reduzieren, doch haben die Deutschen ohnehin keine höheren Werte deswegen angestrebt, geschweige denn errungen. Sie haben sich im goldenen Käfig ganz wohlgefühlt und gerne zu Sklaven domestizieren lassen.

Möglicherweise kommen wir uns jetzt auf den Boden der Tatsachen zurück und für die pure Unvernunft der Jakobiner hellhörig.  Auf jeden Fall sollte man sich sauber halten und alle dem System Legitimation verleihende Handlungen vermeiden:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

#################

Finanzinvestor KKR befreit italienische Banken von schlechten Schuldnern

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/22/finanzinvestor-kkr-befreit-italienische-banken-von-schlechten-schuldnern/comment-page-1/#comment-504897

22. April 2014 um 21:54
Nichtwähler sagt:

Wer Zeit und Lust hat einige Stories zu lesen als KKR in mein Leben eintrat, kann sich mal durch meine Sammlung

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1729

quälen.

##############

US-Regierung will Putins Privatvermögen sperren

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/21/us-regierung-will-putins-privatvermoegen-sperren/comment-page-15/#comments

Nichtwähler sagt:

Macchiavelli: “Die Menschen verwinden rascher den Tod ihres Vaters als den Verlust des väterlichen Erbes.”

https://www.aphorismen.de/suche?f_autor=2469_Niccol%C3%B3+Machiavelli

Wenn der Westen tatsächlich Putin sein Vermögen raubt, wird er nicht erbaut sein, und wir sind der großen Katastrophe ganz nahe gekommen. Was würde denn der Bush-Clan sagen oder der Rockefeller-Clan, wenn man ihr Vermögen sequestriert.

Und wir sind in einer ganz ungemütlichen Lage, weil unsere Massenmedien von Ausländern geleitet wird.

################

EU will Gas-Rechnungen der Ukraine mit Steuergeldern bezahlen

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/19/eu-will-gas-rechnungen-der-ukraine-mit-steuergeldern-bezahlen/comment-page-2/#comments

Nichtwähler sagt:

“EU-Kommissar Oettinger will die offenen ukrainischen Gas-Rechnungen mit europäischen Steuergeldern bezahlen”, d. h. die kleinen Leute in Europa müssen jetzt die Zeche dafür bezahlen, weil der Westen, wer auch immer das auch sei, die Russen via Ukraine einkreisen wollten und dabei auf die Schnautze gefallen sind!

18.04.2014

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/17957-brics-knirschen

# 5 Nichtwähler 18. April 2014 – 10:36 0
Deutschland “belegt im weltweiten Vernetzungsranking den ersten Platz, gefolgt von den USA und Singapur”. Allerdings ist der Bumerang der Seite, dass wenn die internationale Arbeitsteilung kollabiert, die Deutschen besonders arm dran sind, viel schlimmer als jetzt die Griechen!Schuld daran ist, dass seit Jahrzehnten den Deutschen mit aller Gewalt die Einzäunung ihrer Liegenschaften zur Selbstversorgung unterbunden wird, damit sie in völliger Abhängigkeit vom Ausland und der sie beherrschenden Banken und Beamten sind:http://www.grundeigentum.net/wp-content/uploads/2014/03/Rothenburger_20140310.pdf

################

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/jan_kneist/index.php/2014/04/17/alles-vergeblich

Es ist zutreffend, dass sämtliche Verfehlungen des Westens und seiner Agenten immer wieder im öffentlichen Bewußtsein der Massen untergehen, soweit sie überhaupt zu seiner Kenntnis gelangen, weil der Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) einheitlich durch alle Sender und Massenmedien diese Verfehlungen vielleicht mal erwähnt, aber ansonsten unisono seine einheitliche und falsche Darstellung den Menschen fortwährend weiter einhämmert.

Dies ist für empfindliche Menschen besonders belastend bei Kriegen, wie dem Irak-Krieg 2003, als alle Meinungskanäle einheitlich in die Kriegstrompete bliesen und von dortigen Massenvernichtungswaffen ausgingen, die schon seit mehr als zehn Jahren von Dutzenden von Kommissionen nicht gefunden werden konnten.

Tausende von Patrioten haben vergeblich Bücher veröffentlicht, um Hitler zu entdämonisieren und die Geschichte des Zweiten Weltkriegs zurechtzurücken.  Auch Kaiser Wilhelm II. gab der Wall Street die Schuld am Eintritt Amerikas in den Ersten Weltkrieg 1917:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wilhelm_II_1922.pdf

Und John Kenneth Turner, Shall it be again?, (Wird es so seinen Krieg wiedergeben?), New York 1922, kommentiert “Sinngemäß gab die Wall Street einen Seufzer der Erleichterung ab”, als 1917 endlich der Krieg gegen Deutschland in Aussicht war.

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Turner-Shall-it-be-Again-warning-for-the-next-war-1922.pdf

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7711

Trotz alledem wandern Hitler und seine Mannen Tag für Tag von einem Fernsehsender zum nächsten mit angeblich immer neuen Erkenntnissen, wird immerfort am Leben erhalten als unser täglicher unterhaltsamer wahrhaftiger Teufel, während ein Kauf seiner Autobiographie  nach wie vor nicht möglich ist.

Wir müssen deswegen erkennen, dass wir von einer heimlichen Tyrannis beherrscht werden, die die wenigen mutigen Gegner nicht von der Polizei abholen läßt.  Die Frage ist jedoch, ob das so bleibt, wenn es ein Massenphänomen werden sollte.

Wir sollten aber uns aus Protest nicht an Wahlen beteiligen, weil die allermeisten herrschenden Kräfte damit sowieso nicht beseitigt werden können, wie die unkündbaren höheren Beamten oder die Journalisten des Diabolos-Rundfunks:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

Soweit zum heutigen Karfreitag als sich der Herr Jesus auch für eine damalige verkehrte Welt opferte.

 

15.04.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/04/14/wer-verletzt-die-rote-linie

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
*****
Die relativ gesunden Wirtschaftsverhältnisse Rußlands, insbesondere niedrige Schulden des Staates und der Bevölkerung, waren für Amerika gefährlich und mußte deswegen via Ukraine, analog zu den gesunden Wirtschaftsverhältnissen Libyens, beseitigt werden. Das hat aber nicht geklappt. Den Russen wurde die Schifffahrt durch das Schwarze Meer nicht abgeschnitten.Die ökonomische Unterwerfung Rußlands war aber zur Erhaltung der eigenen Hegemonie des Westens unabdingbar.Inzwischen zeichnet sich ab, dass der Bumerang den Westen selbst trifft und vermutlich stärker als man dort bisher gedacht hatte; denn der Westen steht tatsächlich auf tönernen Schulden-Füßen und wird jetzt vermutlich vor Rußland ökonomisch kollabieren.Putin wäre unklug, wenn er irgendeine rote Linie überschritte. Das vom Westen in der Ukraine verursachte und von ihm nicht finanzierbare Chaos, kann Putin ruhig aus der Ferne zusehen und als westliches Verbrechen brandmarken, vor allen Dingen weil der Westen wie bei der Zusammenarbeit in Libyen mit Al Kaida ähnlich problematische Bundesgenossen in Kiew hat.
14.04.14 @ 22:32

14.04.2014

Schäuble: Ukraine-Krise bedroht Weltwirtschaft

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/14/schaeuble-ukraine-krise-bedroht-weltwirtschaft/comment-page-3/#comments

14. April 2014 um 08:54
Nichtwähler sagt:

Der Kampf Wolfang Schäubles als Vertreter der obscurorum virorum mit dem Schicksal erinnert mich an den Faustkampf zwischen Odysseus und dem Bettler Iros:

http://www.gottwein.de/Grie/hom/od18de.php

Einer (der Freier) wendete sich zu seinem Nachbar, und sagte:
Iros, der arme Iros bereitet sich wahrlich ein Unglück!
75

Also sprachen die Freier; und Iros ward übel zu Mute.
Aber es gürteten ihn mit Gewalt die Diener, und führten
Ihn wie er zitterte fort, und sein Fleisch umbebte die Glieder,
Und Antinoos schalt ihn, und sprach mit drohender Stimme:
Wärst du doch tot, Großprahler, ja wärst du nimmer geboren,
80

Schäuble selbst hat höchstpersönlich diesen Konflikt vom Zaun getreten, wodurch die Globalisierung und das Wachstum der Weltwirtschaft beendet wurde. Jetzt jammert er und beweint das Ergebnis, das auf seinem Steinwurf aus unserem Glashaus beruhte.

Liebe Leute, zieht Euch warm an und bedankt Euch bei Schäuble und Konsorten für den jetzt sich erhebenden dies irae.

Bleibt sauber und geht nicht zur Wahl, weil sowieso alles im Hintergrund von den obscurorum virorum determiniert wird:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

######################

Wie im Bürgerkrieg: US-Bürger kämpfen mit Milizen um ihr Land

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/14/wie-im-buergerkrieg-us-buerger-kaempfen-mit-milizen-um-ihr-land/comment-page-1/#comment-495704

14. April 2014 um 02:40
Nichtwähler sagt:

“Wie im Bürgerkrieg: US-Bürger kämpfen mit Milizen um ihr Land”, und in Deutschland einige Grundeigentümer, weil nach der Wende 1990 in hunderten von neu geschaffenen Landschaftsschutzgebieten mittels Einzäunungsverbot als kalte Enteignung die Nutzung ihrer Liegenschaften unmöglich gemacht wurde.

http://www.grundeigentum.net/wp-content/uploads/2014/03/Rothenburger_20140310.pdf

13.04.2014

Erste Todesopfer bei Kämpfen in Ost-Ukraine

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/13/erste-todesopfer-bei-kaempfen-in-ost-ukraine/comment-page-2/#comment-495155

13. April 2014 um 14:53
Nichtwähler sagt:

Man muß ganz klar sehen, dass unsere Regierung auch dieses Blut an ihren Händen hat und niemand sich zurücklehnen kann wie bei Goethes Faust:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/3664/5

Andrer Bürger:

Nichts Bessers weiß ich mir an Sonn- und Feiertagen
Als ein Gespräch von Krieg und Kriegsgeschrei,
Wenn hinten, weit, in der Türkei,
Die Völker aufeinander schlagen.
Man steht am Fenster, trinkt sein Gläschen aus
Und sieht den Fluß hinab die bunten Schiffe gleiten;
Dann kehrt man abends froh nach Haus,
Und segnet Fried und Friedenszeiten.

Der Blutschuld unserer Regierung kann man an den eigenen Händen nur entgehen durch Wahlenthaltung. Deshalb Wahlenthaltung an der besonders nutzlosen Europa-Wahl:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

#####################

Crash-Gefahr: Chinas Staatsanleihen finden keine Abnehmer

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/13/crash-gefahr-chinas-staatsanleihen-finden-keine-abnehmer/comment-page-1/#comment-494750

13. April 2014 um 05:33
Nichtwähler sagt:

“Die gescheiterte Emission von Staatsanleihen ist ein herber Rückschlag für die Regierung in Peking”, wobei unklar ist, warum die Chinesen nicht einfach einen Teil ihrer US-Staatsanleihen verkaufen. Bekanntlich kauft diese dann Belgien und ermöglicht damit den Chnesen diese in Euro zu konvertieren, um die europäische Wirtschaft und europäische Immobilien zu kaufen. Oder sind die US-Staatsanleihen in Wirklichkeit gar nicht fungibel, weil niemand mehr sie will? Dann hat Uncle Sam erst recht ein Finanzproblem, wenn er jetzt einen Wirtschaftskrieg mit Rußland vom Zaun bricht!

########################

Die Eliten mauern: Aufstieg aus einer unteren Schicht kaum möglich

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/13/die-eliten-mauern-aufstieg-aus-einer-unteren-schicht-kaum-moeglich/comment-page-2/#comments

13. April 2014 um 05:15
Nichtwähler sagt:

“In den letzten Jahren kommt mit der Eurokrise und den real niedrigen Zinsraten der EZB gerade in der Mittelschicht eine erhebliche Sorge hinzu, die für diese besonders wichtigen Ersparnisse zu verlieren.”

Ein großer Teil der von Ihnen als Mittelschicht bezeichneten Menschen dürften die unkündbaren und von allen Sozialabgaben befreiten höheren Beamten sein. Trotz ihrer außerordentlich privilegierten Vermögenslage dürften sie kaum Renditeobjekte nötig haben und insbesondere als Jakobiner (= die Grünen) die kleineren Kapitalanleger mit ihren Verordnungen liebend gerne zwiebeln.

Die Nullzinspolitik der EZB trifft gerade diejenigen hart, die nicht wie die Beamten samt ihrer beamtenähnlichen politischen Bagage in der Legislative sich aus Steuermitteln mästen können:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

 

11.04.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/04/10/bis-zum-letzten-cent

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
11.04.2014
“Der Russland-Boykott trifft den Dollar ins Mark.” Interessanterweise hat sich seit der Krise in der Ukraine der Euro gegenüber dem Dollar um ca. 10 Cents aufgewertet. Obwohl also Europa als Glacis der amerikanischen Geopolitik das Opfer der russischen Gegen-Sanktionen hauptsächlich ertragen muß, sehen einflußreiche Devisenhändler offensichtlich jetzt schon den Dollar als Verlierer.Nachdem “unser” Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) seit Mitte Februar immer Janukowitsch als Mörder und Auftraggeber der Maidan-Heckenschützen bezeichnete, machte er gestern eine vorsichtige Kehrtwendung in Richtung auf die ukrainische Putschregierung, weil er befürchtet, dass die träge deutsche Masse aufwachen könnte und mit dem Denken anfängt, wenn die russischen Sanktionen ihr selbst weh tun. (Dann will der Diabolos-Rundfunk wieder nicht schuld gewesen sein!)Die Vorgänge über den Bürgerkrieg in der Ukraine zeigen wieder einmal, dass das Schlagwort von der Demokratie keinen Völkerfrieden herbeiführt, weil das Demokratieargument für die NWO, synonym der Westen, nur ein Mittel ihrer geopolitischen Kriegspropaganda ist.Mit Gorbatschow begann in Rußland – zum ersten Mal in seiner Geschichte – eine kurze Phase relativer Demokratie, die jetzt aber von der NWO vorsätzlich kaputtgemacht wird. Die NWO hat die Demokratie in Rußland zerstört, weil immer mehr ihrer Nachbarn mit wirtschaftlichen Versprechnungen in die Nato eingemeindet und in Rußland selbst Oppositionelle finanziert wurden. Die Demokratie hat Rußland geopolitisch nichts gebracht. Da die Demokratie vom Westen allgemein nicht ernst genommen wird und im Falle Rußlands nur als seine Schwäche angesehen wurde, können die Russen sie in dem jetzt mutwillig vom Zaun getretenen Wirtschaftskrieg sich nicht mehr leisten, vor allen Dingen weil Krieg immer Zwangsmaßnahmen gegen die Bevölkerung notwendig macht.Für uns Deutsche ist die beste politische Entscheidung gar nicht wählen zu gehen, vor allen Dingen nicht demnächst bei der besonders abartigen und nutzlosen Europawahl, die jetzt ansteht:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774Eine Stimmabgabe bei der Europawahl hat keinerlei Nutzen und dient nur der Legitimation der Autokratie in Brüssel.
11.04.14 @ 06:23

###############

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_prabel/index.php/2014/04/09/mit-schiffen-wird-weiter-geld-verbrannt

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
*****
Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Frachtverkehr in nächster Zeit noch zunehmen wird. Denn einerseits schwächelt der Kupferpreis und damit ein Schlüsselfaktor der Industrieproduktionhttp://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/07/preisverfall-ist-der-kupferpreis-der-schwarze-schwan-2/die sich anscheinend inzwischen weltweit auf China konzentriert, von dem der Frachtverkehr seinen Anfang nimmt. Andererseits wird es vermutlich zu Sanktionen gegen Rußland kommenhttp://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/10/eu-und-usa-planen-wirtschafts-krieg-gegen-russland/so dass der einzige in Europa noch verbliebene Wirtschaftsmotor, d. h. die bundesdeutsche Staatssimulation, schwer einknicken wird, auch weil es wegen der ausbleibenden russischen Gaslieferungen zu einem Chaos kommen könnte:http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/10/putin-droht-europa-mit-stopp-der-gaslieferungen/In diesem Zusammenhang wird sich die Berliner Marionettenregierung als solche vor aller Welt glänzend offenbaren, wenn die Verflechtungssmultiplikatoren wie in einer Input-Output-Tabelle dämpfend durch die Wirtschaftszweige wandern.
10.04.14 @ 19:28

08.04.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/04/07/wahlen-crash-und-kriegsgefahr

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
08.04.2014Es ist wieder sehr lehrreich, dass unsere derzeitige große Schuldenkrise, wie schon in früheren Zeiten, immer mit kriegerischen Auseinandersetzungen begleitet ist. So war das bei der Französischen Revolution, als ein Drittel des Staatshaushalts für Zinszahlungen benötigt wurde und beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs als Rußland vor dem Staatsbankrott stand:http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_9_1922.pdfAuch jetzt fordert Mammon seine blutigen Menschenopfer.Die Globalisierung konnte ab 1989 nur ihre einsamen Höhen erklimmen, nachdem auch Rußland mitspielte. Die Russen verstanden ihre Teilnahme an der Globalisierung jedoch nicht als Zombie-Schauspieler wie die Königin von England oder die bundesdeutsche Staatssimulation, deren Marionettenkomödie aus dem Hintergrund vorgegeben wird.Die Schulden-Tragödie muß jetzt weiter gehen: Die Russen liefern Rohstoffe nicht mehr gegen Dollar, die EU ärgert die Russen, indem sie russisches Gas an die Ukraine liefert, in Teilen der Ukraine brechen Bürgerkriege aus.Der von den Russen gegründete neue anti-amerikanische Zahlungsverkehr dürfte auch bei andern Staaten auf heimliches Wohlwollen stoßen, die von amerikanischen Erpressungen und Sanktionen die Nase voll haben.Damit ist die NWO, synonym der Westen, kurz vor der weltweiten Alleinherrschaft auf eine Untiefe gelaufen, die ihr Räderwerk durcheinanderbringt und vielen Menschen den Tod.
08.04.14 @ 03:38

23.03.2014

27.03.2014

Spanien: Kataloniens Abspaltung wäre Bruch der Verfassung

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/27/spanien-kataloniens-abspaltung-waere-bruch-der-verfassung/comment-page-1/#comment-474571

27. März 2014 um 03:18

Nichtwähler sagt:

Wieder wird ein politischer Prozeß mit einer Rechtsnorm abgewürgt, was dann der stärkeren Partei des politischen Prozesses die Möglichkeit gibt quasilegal mit Gewalt gegen die schwächere vorzugehen.

So verhinderte Lincoln das unbestreitbare Recht der Südstaaten aus der Union auszutreten, weil er die Bundesfestung Fort Sumter nicht räumte und solch eine angebliche Rechtsverletzung gab den Engländern die Möglichkeit den Burenstaaten den Krieg zu erklären.

Die Katalanen wollten schon häufig aus Spanien austreten, werden es jetzt jedoch auch nicht schaffen.

Hier ein Beispiel:

Aus: http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2271

Karl Friedrich Becker, Geschichte der neueren Zeit, Dritter Teil, Berlin 1844, S. 67
Aufstand in Katalonien:
“Über diese Vorstellung äußerte sich Olivarez in einem Brief an den Vicekönig jener Provinz (Katalonien) Santa Colonna in folgender Art: “Kein Fürst in Europa”, schreibt er, “hat Untertanen wie die Catalonier. Sie wollen zwar einen König haben, aber ihm nicht dienen, selbst wenn es auf ihre eigene Erhaltung ankommt. Besitzt ein Herrscher nicht die Gewalt, in seinem Land zu befehligen, was er will, oder darf er nicht einmal das tun, was für das Wohl seiner Untertanen nötig ist? Soll der König die Catalonier verteidigen, ohne daß sie daran Teil nehmen, soll die Kriegsmacht anderer Provinzen die Feinde aus Catalonien jagen und dann nicht einmal im Winter dort bleiben dürfen? Ein Recht solcher Art kann nicht vorhanden sein; das höchste und erste Gesetz eines Staates bleibt sein Wohlsein und seine Erhaltung.” Obgleich sich diesen Gründen mit Fug und Recht nichts entgegenstellen ließ, bemerkte Santa Colonna, daß die Armut in den Dörfern in der Tat auf eine solche Höhe gestiegen wäre, daß es den Bauern selbst nach den Berichten der Befehlshaber unmöglich sei, die Truppen zu ernähren.” … “und als die Rebellen (Katalonier) von den Königlichen (Spaniens) trotz des Hilfskorps (der Franzosen) zurückgedrängt und geschlagen wurden, erwählten die versammelten Stände (Kataloniens) den (französischen) König Ludwig XIII. zum Grafen von Barcelona am 23. Januar 1641. Von neuen Abteilungen französischer Truppen verstärkt, unternahmen die Rebellen hierauf die Belagerung der wichtigen Festung Taragona.”

Schäuble: „Kosten für Ukraine-Hilfen sind zweitrangig“
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/23/schaeuble-kosten-fuer-ukraine-hilfen-sind-zweitrangig-2/comment-page-1/#comment-470594
23. März 2014 um 21:23

Nichtwähler sagt:

“Die Kosten der Hilfe für die Ukraine in der Krim-Krise sind nach Darstellung von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble von nachgeordneter Bedeutung.” Denn wenn es der NWO (synonym: der Westen) nicht gelingt, Rußland sich zu unterwerfen und seine Bodenschätze zu annektieren, ist die NWO vor Rußland pleite, so dass jedweder finanzieller Einsatz für den Brückenkopf “Ukraine” aus Sicht der NWO gerechtfertigt ist.

#############################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/29/atom-lobby-oeffnet-die-schleusen-fukushima-bedroht-den-pazifik/comment-page-1/#comment-477312
29. März 2014 um 04:55

Erschüttert sagt:

Für die ganze Menschheit gilt eben auch, namentlich nach der ununterbrochenen Kriegshysterie wegen der Ukraine und unserer Verwicklung in einen Wirtschaftskrieg:

“Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht.”

Auf dem Weg in den 3. Weltkrieg?
Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/17688-ww3-weg

# 26    Nichtwähler    30. März 2014 – 05:22    0
Kriegshysterie der USA gegen Deutschland 1917:

“Sinngemäß gab die Wall Street einen Seufzer der Erleichterung ab”, als 1917 endlich der Krieg gegen Deutschland in Aussicht war.

John Kenneth Turner, Shall it be again?, (Wird es so seinen Krieg wiedergeben?), New York 1922

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Turner-Shall-it-be-Again-warning-for-the-next-war-1922.pdf

Ab S. 146:
OUR WAR AND BUSINESS
XXVII
PATRIOTISM OF THE PROFIT-MAKERS
To what extent was America’s war a war for business ? Did Woodrow Wilson lead America into war in order to serve the selfish interests of the few ?

The answer is determined by looking into the essential facts. In the first place, Wall Street wanted war.

Als Turner 1922 sein Buch schrieb: “Wird es so seinen Krieg wiedergeben?” dürfte er nicht geahnt haben, dass es solche amerikanische Kriege seit mehr als 90 Jahre weiter gibt!

Turner wird auch von Kaiser Wilhelm II. erwähnt:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wilhelm_II_1922.pdf

############################

Türkei plante False Flag um Syrien-Krieg zu provozieren
http://www.mmnews.de/index.php/politik/17660-tuerkei-false

##############################

22.03.2014

Sanktionen – der Schuss ins eigene Knie

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/03/21/sanktionen-der-schuss-ins-eigene-knie

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
Ich persönlich glaube, dass sich die NWO in der Ukraine ein großes Eigentor geschossen hat, das aber nicht in einen Weltkrieg III einmünden wird.Die NWO hat die Ablehnung des Assoziierungsabkommens durch Janukowitsch als Mittel zu seinem Sturz genutzt. Die Hoffnungen der Ukrainer auf europäische Wohltaten sind jedoch genauso trügerisch, wie weiland die der DDR-Bürger, die Begrüßungsgeld erhielten, das aber nach dem Fall der DDR recht schnell abgeschafft wurde. Inzwischen haben die Ex-DDR-Bürger nach wie vor eine hohe Arbeitslosigkeit. Die Europäische Union ist selbst pleite und schleppt sich – bildlich gesprochen – auf den Brustwarzen dahin.Rußland hat im Dezember noch einmal angeboten den Staatsbankrott der Ukraine zu verhindern, hat jedoch sein großzügiges Angebot verständlicherweise inzwischen zurückgenommen. Die Ukraine hat von der NWO Geld nur gegen ihr eigenes Gold bekommen:http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/18606-Ukraine-Amerikaner-schnappen-sich-das-Gold-der-Skythen.html während Obama sich bemüht die Saudis anzuzapfen:http://www.epochtimes.de/Ukraine-Krise-Washington-bittet-Saudi-Arabien-um-Finanzspritze-a1138371.htmlDie komplette Einkreisung Rußlands und Eroberung seiner Rohstoffe wäre ein weiterer Meilenstein der NWO gewesen, um den eigenen Bankrott zu vermeiden; denn dieser darf erst erfolgen, wenn die anderen vorher bankrott gegangen sind.Dies hat aber Putin mit der geschickten Eingliederung der Krim und des fast einstimmigen Votums seiner Bevölkerung verhindert.In der Ost-Ukraine braucht Putin gar nichts inszenieren. Die Zeit muß für ihn arbeiten. Denn die NWO hat nicht die Mittel für Wohltaten jedweder Art. Die Ukrainer werden jetzt schrecklich leiden müssen und zuletzt auf den Knien bettlend Rußland um Verzeihung bitten.China ist für Rußland durchaus undurchsichtig. China hat sich diesmal wie im Georgienkrieg der Stimme enthalten. Zwischen der kommunistischen Partei in China und der plutokratischen Tyrannis in den USA müssen heimliche vertragliche Abmachungen bestehen, ansonsten hätte die plutokratische Tyrannis nicht zugelassen, China als eigene verlängerte Werkbank und ihren Spartopf zu nutzen. Vielleicht hat sich China auch in der Abmachung mit der plutokratischen Tyrannis verpfllichtet, sich durch die Ein-Kind-Politik selbst zu kastrieren.China hat mit Rußland wegen der “ungleichen Verträge” in Sibirien noch eine Rechnung offen: http://de.wikipedia.org/wiki/Ungleiche_Vertr%C3%A4geund wie hartnäckig die Asiaten solche Gebietsverluste ansehen, kann man an der unnachgiebigen japanischen Haltung zu den – jetzt – russischen Kurilen sehen.Da die Ukraine für die NWO schon so gut wie verloren ist, wird sie jetzt versuchen China gegen Rußland aufzuhetzten, wie dies 1940 William Seeds die Sowjets gegen Hitler tat, so dass Gaslieferungen an China für Rußland nicht ungefährlich sind.Zum NWO-Komplex:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7601
22.03.14 @ 03:33
Kommentar from: Michael Liebe [Besucher]
Ich glaube nicht an einen dritten Weltkrieg. Wenn ich mir die Mühen eines Klaus Kleber und einer Angela Merkel anschaue, mit tränenumhangenen Augen Russland zu verteufeln, und wenn ich sehe, wie wenig Erfolg sie damit haben, dann denke ich, dass die Bevölkerung sehr wohl weiß, auf welchem Holzweg unsere Politiker und Medien sind. Das verhindert einen 3.WK.
22.03.14 @ 08:18
Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
Die Gedankenwelt der Russen ticken anders als bei uns. Während die Abneigung der Deutschen gegen Revolutionen tief im Innern vermutlich auf dem Dreißigjährigen Krieg beruht, als die Bevölkerung sich von ca. 18 Millionen auf 5 Millionen verringerte, schlummert im Innern der russischen Seele vermutlich die jahrhundertelange Knechtschaft unter den Tataren, d. h. deren Reich der Goldenen Horde.Es dürfte kaum jemals einen grausameren Tyrann auf Erden gegeben haben als Iwan den Schrecklichen, der vollkommen grundlos die Einwohner der blühenden Stadt Nowgorod töten ließ. Trotzdem wurde er bei seinem Ableben vom Volks beweint, so ähnlich wie Stalin 1953. Dazu schreibt der russische Historiker Karamsin zur Zeit Alexander I.:Zitat aus
http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2271„Die Geduld von Iwans Untertanen hatte keine Grenzen. Denn sie sahen ja die Herrschaft des Zars für die Herrschaft Gottes an und hielten jeglichen Widerstand für eine Übertretung des göttlichen Gesetzes. Sie zwar gingen dabei zugrunde, aber sie retteten für ihre Nachkommen die Macht Rußlands; denn in der Stärke des Volksgehorsams besteht die Kraft des Reiches.Obwohl Iwan der Schreckliche das schlimmste Scheusal war, das man sich denken kann, konnte er trotzdem seine Untertanen fürchterlich erschrecken, als er mit Roß und Reiter am 17. Dezember 1561 aus Moskau abzog, um sich in der Einöde der alexandrowschen Sslobode niederzulassen. Seine beiden Sendschreiben von dort versetzten die Bewohner Moskau in eine unbeschreibliche Angst. „Besnatschalie“, d. i. Regierungslosigkeit, schien allen, sagt Karamsin, ein noch furchtbareres Übel als Tyrannei.”Die NWO sollte daran denken, dass die Russen zu ihrer Verteidigung gegen Napoleon im September 1812 ihre blühende Hauptstadt Moskau selbst verbrannten, was einen nicht geringen Fanatismus bezeugt!Das zweite Trauma der Deutschen war der Zweite Weltkrieg und der Verlust großer Teile ihres Nationalstaats mit anschließender ununterbrochener Fortsetzung der psychologischen Kriegspropaganda durch den nicht abwählbaren Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel).Schon Lenin sagte, wer Berlin hat, hat Europa. So wurde über Deutschland ganz Europa in seine Knechtschaft und seinen Untergang geführt, in ähnlicher Weise wie die wilde Rentier- oder Karibu-Herde durch eine domestizierte Leitkuh eingefangen wird:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774
22.03.14 @ 12:07

20.03.2014

Über das Gold, das Gold!

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/jan_kneist/index.php/2014/03/20/ueber-das-gold-das-gold

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
Es ist eine Riesensauerei, dass das eigentlich überschuldete Belgien US-Staatsanleihen kauft, die per Saldo aus China kommen, um diese via EZB in Euro zu konvertieren und damit den Verkäufern der US-Staatsanleihen, d. h. den Chinesen, ermöglicht wird, die europäische Wirtschaft mit Euro aufzukaufen.Es erweist sich einmal mehr, dass die EU eine Schöpfung der Banken ist, um die Risiken in deren Portefeuilles, insbesondere Staatsanleihen, gleichmäßig in Europa zu verteilen und den Dollar dadurch zu stabilisieren.Die Sparer und einfachen Leute, soweit sie dies durchschauen, müssen dieses Treiben ohnmächtig zusehen, so dass sie wenigstens durch Stimmenthaltung zu erkennen geben sollten, dass sie die Sinnlosigkeit des Abstimmungsprozesses als einem Mittel des Selbstbetrugs durchschaut haben: http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774
20.03.14 @ 21:53

Russland und China stoßen weiter US-Staatsanleihen ab

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/20/russland-und-china-stossen-weiter-us-staatsanleihen-ab/comment-page-1/#comment-465935

20. März 2014 um 02:38
Nichtwähler sagt:
Ich weiß nicht, ob Ihre Mitteilung von dem belgischen “BIP von etwas über 100 Milliarden Dollar” stimmt;  denn in einer anderen Quelle wird dies als  375,9 Mrd. €  bezeichnet:

http://goldseiten.de/artikel/200559–Belgien-avanciert-zum-drittgroessten-Besitzer-von-US-Staatsanleihen.html
Wie dem auch sei.  Jedenfalls ist es eine Riesensauerei, dass das eigentlich überschuldete Belgien US-Staatsanleihen kauft, um diese in Euro zu konvertieren und damit den Verkäufern der US-Staatsanleihen ermöglicht wird, die europäische Wirtschaft aufzukaufen.

Es erweist sich einmal mehr, dass die EU eine Schöpfung der Banken ist, um die Risiken deren Portefeuilles, insbesondere Staatsanleihen, gleichmäßig in Europa zu verteilen.

Die Sparer und einfachen Leute, soweit sie dies durchschauen, müssen dieses Treiben ohnmächtig zusehen, so dass sie wenigstens durch Stimmenthaltung zu erkennen geben sollten, dass sie die Sinnlosigkeit des Abstimmungsprozesses als einem Mittel des Selbstbetrugs durchschaut haben:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

 

17.03.2014

EU-Außenminister bestrafen 21 Organisatoren des Krim-Referendums
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/17/eu-aussenminister-bestrafen-21-russen-fuer-krim-referendum/comment-page-1/#comment-46252817. März 2014 um 15:06
Nichtwähler sagt:Kindischer geht es wohl nicht. Die kleinen Handlanger auf russischer Seite werden kujoniert, und die Russen werden dies auch mit den kleinen Handlangern der NWO so machen.Zu den wichtigsten Fragen hat sich die EU-Elite jedoch nicht geäußert.a) Sind in der ukrainischen Regierung jetzt Leute, deren Heckenschützen Teilnehmer beider Seiten auf dem Maidan erschossen, um das Chaos zu provozieren.b) Arbeitet die NWO, die bereits in Libyen und Syrien mit ihrem Todfeind Al Kaida zusammenarbeitete, jetzt auch mit sog. Nazis, die sie im eigenen Land immer bekämpft.c) Warum ließ die NWO das ukrainische Gold abtransportieren, wo es sich doch angeblich nur um ein “barbarisches Relikt” handelt.http://www.goldseitenblog.com/markus_bechtel/index.php/2014/03/16/ukraine-amerikaner-schnappen-sich-das-go
#####################

Serbien: Nationalist Vucic gewinnt Parlaments-Wahlen

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/17/serbien-nationalist-vucic-gewinnt-parlaments-wahlen/comment-page-1/#comment-461966

17. März 2014 um 05:55
DonQuijote sagt:
Die serbische Politik dürfte seit vielen Jahrzehnten von einer Geheimgesellschaft geleitet werden, der auch Tito angehört haben soll. Insofern dürfte auch für die dortigen Partei-Namen gelten: Alles nur Schall und Rauch!

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

#################

Exponentielles Chaos

http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/03/16/exponentielles-chaos

 

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
*****
“Gemeinsam haften, gemeinsam untergehen”, und zwar weil “Große Koalition tritt erstmals geschlossen für Euro-Bonds ein”. Schiller: “Das eben ist der Fluch der bösen Tat, dass sie, fortzeugend, immer Böses muss gebären.”Die böse Tat war, dass Merkel und Schäuble gegen alle Vernunft im Auftrag der Bilderberger im Mai 2010 Griechenland zur weiteren Schuldenaufnahme zwang, anstatt Griechenland durch Staatsbankrott gesunden zu lassen. Jetzt müssen die Deutschen mittels Eurobonds für deren beide Mißgeburt bürgen und mituntergehen.Wenn es zu einem Wirtschaftskrieg mit Rußland kommen sollte, werden auch die Deutschen für ihre Nachbarn nichts mehr in der Spendierhose haben!Es spricht vieles dafür, dass die NWO das Finanzseil überspannt hat. Rußland war das letzte noch nicht von ihr vollständig eroberte Territorium. Man wird gespannt sein, ob die Hybris der NWO, synonym der Westen, hier eine Abfuhr erleidet.Hiob 38, 8 – 11 http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/hiob/38/#1“Wer hat das Meer mit Türen verschlossen, da es herausbrach wie aus Mutterleib, … und sprach: “Bis hierher sollst du kommen und nicht weiter; hier sollen sich legen deine stolzen Wellen!”Der “Westen” hat sich so ins Eigenlob verstrickt, dass tatsächlich im Herrn der Ringe Aragorn seine Mannen gegen das schlichtweg Böse des Sauron anspornt als “Männer des Westens (men of the west)”, dabei haben die Westmächte unsere Städte zerstört!Allerdings gefällt die Hybris der NWO nicht den Göttern. Die NWO hat mit der FED eine heimliche Weltherrschaft etabliert, die sich durch eine einheitliche Erziehung, Hirnwäsche-Denken und englische Sprache manifestieren soll. Dieser zweite Turmbau zu Babel wird vermutlich demnächst auch kollabieren:1. Mose 11http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_mose/11/#11 Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. 2 Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst. 3 Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns Ziegel streichen und brennen! und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk 4 und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder.
5 Da fuhr der HERR hernieder, daß er sähe die Stadt und den Turm, die die Menschenkinder bauten. (1. Mose 18.21) (Psalm 14.2) (Psalm 18.10) 6 Und der HERR sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und haben das angefangen zu tun; sie werden nicht ablassen von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun. 7 Wohlauf, laßt uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß keiner des andern Sprache verstehe!
8 Also zerstreute sie der HERR von dort alle Länder, daß sie mußten aufhören die Stadt zu bauen.
16.03.14 @ 23:21

15.03.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/heiko_schrang/index.php/Tagesgespraech-Schrang/fall-hoeness-wann-werden-die-steuerversc

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
*****
“Der Fall Hoeneß wird nur dazu genutzt, um von der eigenen Verschwendung zu Ungunsten des Volkes abzulenken.”Ich sehe das Problem in einer ungerechten Steuer, das der Gesetzgeber nicht hätte schaffen dürfen. Wer ehrlich am Aktienmarkt spekuliert, d. h. keine Insiderkenntnisse hat und wie Hoeneß offensichtlich süchtig ist, betätigt sich tatsächlich bei einem Glücksspiel, und bei Toto/Lotto muß man die Erträge auch nicht versteuern. Hoeneß hatte zufällig Glück, wie der Lotto-Spieler, wird jetzt aber von der Inquisition selbstgerecht verknackt, weil er Glück hatte. Nach dem Gesetz der großen Zahlen wären seine Spekulationen früher oder später sowieso mit plus minus Null aufgegangen. Für ihn wäre jetzt also besser gewesen, er hätte nach dem letzten rien ne va plus alles verloren, dann könnten sich die Neidhammel derzeit nicht so sehr das Maul zerreißen.Das sinnvollste wäre wohl, wenn Hoeneß seine Steuern zahlt, aber die Steuerstrafen mit oder ohne Bewährung abgeschafft werden. Die Schweiz als Paradies für deutsche Steuerumgeher hat die deutsche Politik selbst geschafffen bzw. nicht verboten, weil die deutsche Politiker-Haute-Volée (High Society) vermutlich größtenteils auch dort ihr Geld hat. Der Nachlaß von Will Brandt war nach meiner Erinnerung in der Schweiz, und Roland Koch, ständiger Dauergast bei den Bilderbergern, gemeinsam mit Henry Kravis von KKR, wußte, dass die hessische CDU ihr Vermögen als jüdische Vermächtnisse getarnt in der Schweiz hatte. Und hat es Koch geschadet, dass er als Ministerpräsident dem Hessischen Landtag vorsätzlich die Unwahrheit darüber sagte? Gar nichts! Und Helmut Kohl mußte auch nicht ins Gefängnis, weil in der Parteiaffäre 6 Millionen DM Strafe von “Ehrenleuten”, vermutlich einer bekannten deutschen Bank, für ihn bezahlt wurde. Und Wolfgang Schäuble macht sich jetzt für Steuergerechtigkeit stark, obwohl er selbst 100000,- DM Schwarzgeld von Schreiber angenommen hat: ein bis heute unaufgeklärter Vorgang.Hoeneß wird jetzt geopfert und vorgeführt, weil man mit einem relativ unpolitischen Mann, der nur durch private Wohltätigkeit bisher aufgefallen ist, dem sogenannten kleinen Mann, der sich mit ihm als Fußballspieler identifiziert, durch die Staatsanwaltschaft, Nachfolge der Inquisition, Angst einjagen will. Mit Hoeneß wird ein vergleichsweise ehrlicher und wohltätiger Deutscher vom Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) in Verbundung mit der Diabolos-Justiz exekutiert, ähnlich wie Jörg Kachelmann, Horst Arnold, Mollath, Christian Wulff, nicht zu sprechen horribile dictu von xyz.Und wenn Schäuble sagte, es werde keine Steuererhöhungen des Bundes geben, so wird der Bürger mal zur Abwechslung von den Ländern und Gemeinden in unerträglicher Weise geschröpft.Statt dessen wollte sich Schäuble auf Bundesebene um Steuerehrlichkeit bemühen.Unser Wirtschaftssystem ist jedoch bei ehrlicher Betrachtung ohne Steuerhinterziehung gar nicht mehr denkbar. Was wird denn aus den Baumärkten, ihren Zulieferungen und Produzenten, wenn nicht ein Heer von Schwarzarbeitern die Wirtschaft am Laufen hielten?
15.03.14 @ 11:19
##################
Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
Es besteht wieder ein unaufhebbarer Antagonismus wie am 28. Juni 1914 zu Beginn des Ersten Weltkriegs. Die NWO will Rußland weiter einkreisen, die Russen wollen sich das aber diesmal partout nicht gefallen lassen, nachdem sie schon die baltischen Staaten und den Rest des Ostblocks (Polen, Ungarn, Tschechei, Slovakei, Bulgarien, Rumänien) an die Nato verloren haben. Beide können und müssen jetzt nicht nachgeben, wobei die NWO schon wieder im Trüben fischt, indem sie einen Oligarchen als Unterstützer von Janukowitsch in Wien plötzlich verhaften ließ und die USA durch den Verkauf der strategischen Ölreserven den Russen ihr Energiegeschäft kaputtmachen will. Die Russen können schon mal beim Iran abgucken, wie man mit Sanktionen der NWO umgeht: Energieverkauf nur gegen Industriewaren bzw. Gold, Verstaatlichung der NWO-Aktiva in Rußland usw.Insgesamt muß sich jetzt die Globalisierung zurückentwickeln mit weitreichenden Folgen für die nicht zurückzahlbaren Staatsschulden der NWO-Staaten, die bisher nur äußerst mühsam ausbalanciert wurden, so dass demnächst ca. zwei Drittel der EU-Staaten Staatsbankrott verkünden müssen mit einer gewaltigen Arbeitslosigkeit in Europa.Und an der Spitze unseres Staates stehen zwei eiskalte -in jeder Hinsicht ihren biologischen Aufgaben diametral entgegegngesetzte – Weiber. Wie kann eine Mutter von sieben Kindern im Auftrage der NWO gerade das Kriegshandwerk übernehmen, das doch in jeder Hinsicht ihrer biologischen Rolle widerspricht? Perverser geht es kaum mehr!Und die kinderlose geschiedene Merkel, die den liebenswürdig-intelligenten ehrlichen Schmetterling Norbert Röttgen aus ihrem Machtkalkül absägte, erinnert mich an die Königin Athalja, die auch aus Machtgier ihre eigenen Nachkommen töten ließ:Nachdem Jehu die Könige Israels (Joram) und Judas (Ahasja) getöttet hatte (2. Könige, 21 – 27), tötete Athalja, die Mutter des Königs Ahasja gegen das vermutete weibliche Muttergefühl noch die restlichen eigenen Nachkommen, um zu herrschen:http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/2_koenige/11/“Athalja aber, Ahasjas Mutter, da sie sah, daß ihr Sohn tot war, machte sie sich auf und brachte um alle aus dem königlichen Geschlecht. 2Aber Joseba, die Tochter des Königs Joram, Ahasjas Schwester, nahm Joas, den Sohn Ahasjas, und stahl ihn aus des Königs Kinder, die getötet wurden, und tat ihn mit seiner Amme in die Bettkammer; und sie verbargen ihn vor Athalja, daß er nicht getötet ward. 3Und er war mit ihr versteckt im Hause des HERRN sechs Jahre. Athalja aber war Königin im Lande.”Als Anthalja dann gestürzt wurde, sah sie darin eine Revolution: “Athalja aber zerriß ihre Kleider und rief: Aufruhr, Aufruhr!”
15.03.14 @ 05:55

14.03.2014

Ost-Ukraine: Ein Toter bei Ausschreitungen in Donezk

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/14/ost-ukraine-ein-toter-bei-ausschreitungen-in-donezk/

14. März 2014 um 04:21
Nichtwähler sagt:

“Die Ukraine-Krise belastet zunehmend die internationalen Finanzmärkte. Mit Spannung wird das an diesem Freitag angesetzte Treffen von US-Außenminister John Kerry und seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow in London erwartet.”

Es besteht wieder ein unaufhebbarer Antagonismus wie am 28. Juni 1914. Die NWO will Rußland weiter einkreisen, die Russen wollen sich das aber diesmal partout nicht gefallen lassen, nachdem sie schon die baltischen Staaten und den Rest des Ostblocks (Polen, Ungarn, Tschechei, Slovakei, Bulgarien, Rumänien) an die Nato verloren haben. Beide können und müssen jetzt nicht nachgeben, wobei die NWO schon wieder im Trüben fischt, indem sie einen Oligarchen als Unterstützer von Janukowitsch in Wien plötzlich verhaften ließ und die USA durch den Verkauf der strategischen Ölreserven den Russen ihr Energiegeschäft kaputtmachen will. Die Russen können schon mal beim Iran abgucken, wie man mit Sanktionen der NWO umgeht: Energieverkauf nur gegen Industriewaren bzw.  Gold, Verstaatlichung der NWO-Aktiva in Rußland usw.

Insgesamt muß sich jetzt die Globalisierung zurückentwickeln mit weitreichenden Folgen für die nicht zurückzahlbaren Staatsschulden der NWO-Staaten, die bisher nur äußerst mühsam ausbalanciert wurden.

###########

Verteidigung geht in Revision: Hoeneß bleibt auf freiem Fuß
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/13/revision-des-urteils-hoeness-darf-auf-freiem-fuss-bleiben/


13. März 2014 um 20:42
Nichtwähler sagt:

Ich sehe das Problem in einer ungerechten Steuer, das der Gesetzgeber nicht hätte schaffen dürfen. Wer ehrlich am Aktienmarkt spekuliert, d. h. keine Insiderkenntnisse hat und wie Hoeneß offensichtlich süchtig ist, betätigt sich tatsächlich bei einem Glücksspiel, und bei Toto/Lotto muß man die Erträge auch nicht versteuern. Hoeneß hatte zufällig Glück, wie der Lotto-Spieler, wird jetzt aber von der Inquisition selbstgerecht verknackt, weil er Glück hatte. Nach dem Gesetz der großen Zahlen wären seine Spekulationen früher oder später sowieso mit plus minus Null aufgegangen. Für ihn wäre jetzt also besser gewesen, er hätte nach dem letzten rien ne va plus alles verloren, dann könnten sich die Neidhammel derzeit nicht so sehr das Maul zerreißen.

###################

14. März 2014 um 03:33
Nichtwähler sagt:

Das sinnvollste wäre wohl, wenn Hoeneß seine Steuern zahlt, aber die Steuerstrafen mit oder ohne Bewährung abgeschafft werden. Die Schweiz als Paradies für deutsche Steuerumgeher hat die deutsche Politik selbst geschafffen bzw. nicht verboten, weil die deutsche Politiker-Haute-Volée (High Society) vermutlich größtenteils auch dort ihr Geld hat. Der Nachlaß von Will Brandt war nach meiner Erinnerung in der Schweiz, und Roland Koch, ständiger Dauergast bei den Bilderbergern, gemeinsam mit Henry Kravis von KKR, wußte, dass die hessische CDU ihr Vermögen als jüdische Vermächtnisse getarnt in der Schweiz hatte. Und hat es Koch geschadet, dass er als Ministerpräsident dem Hessischen Landtag vorsätzlich die Unwahrheit darüber sagte? Gar nichts! Und Helmut Kohl mußte auch nicht ins Gefängnis, weil in der Parteiaffäre 6 Millionen DM Strafe von “Ehrenleuten”, vermutlich einer bekannten deutschen Bank, für ihn bezahlt wurde. Und Wolfgang Schäuble macht sich jetzt für Steuergerechtigkeit stark, obwohl er selbst 100000,- DM Schwarzgeld von Schreiber angenommen hat: ein bis heute unaufgeklärter Vorgang.

Hoeneß wird jetzt geopfert und vorgeführt, weil man mit einem relativ unpolitischen Mann, der nur durch private Wohltätigkeit bisher aufgefallen ist, dem sogenannten kleinen Mann, der sich mit ihm identifiziert, durch die Staatsanwaltschaft, Nachfolge der Inquisition, Angst einjagen will.

13.03.2014

Schlafwandler auf dem Kriegspfad

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/03/12/schlafwandler-auf-dem-kriegspfad

 

Kommentar from: DonQuijote [Besucher]
War es Übermut oder Dummheit oder mußte die NWO unbedingt Rußland als neues Aktiva sich einverleiben, um nicht selbst zu implodieren?Die letzten Wochen bezüglich Ukraine erinnern an “Das Glück von Edenhall” von Ludwig Uhland, wo der junge Lord aus Übermut den Glücks-Talisman seines Geschlechts mutwillig zerbricht:http://www.autoren-gedichte.de/uhland/das-glueck-von-edenhall.htm“Zum Horte nimmt ein kühn Geschlecht
Sich den zerbrechlichen Kristall;
Es dauert länger schon als recht,
Stoßt an, mit diesem kräft’gen Prall
Versuch’ ich das Glück von Edenhall.”Und als das Trinkglas gellend springt,
Springt das Gewölb’ mit jähem Knall,
Und aus dem Ritz die Flamme dringt;
Die Gäste sind zerstoben all’
Mir dem brechenden Glück von Edenhall.Einstürmt der Feind mit Brand und Mord,
Der in der Nacht erstieg den Wall,
Vom Schwerte fällt der junge Lord,
Hält in der Hand noch den Kristall,
Das zersprungene Glück von Edenhall.Das Ende des kalten Kriegs 1989 hat uns die Hoffnung auf Frieden und Wohlstand geschenkt, wobei die außerordentlich weltweit gesteigerte Arbeitsteilung durch Globalisierung gerade uns besonders viel Wohlstand brachte, weil wir dies zu nutzen verstanden.Jetzt allerdings wird die internationale Arbeitsteilung immer mehr von der Politik behindert und dadurch unser Wohlstand vermindert, wenn es nicht sogar zur regelrechten Katastrophe kommt.Da Deutschland nicht souverän ist und von einer internationalistischen Geheimgesellschaft regiert wird, konnte der einzelne leider nichts bewirken.
12.03.14 @ 22:03

###################

Ukraine-Kritik: EU-Parlament will Gerhard Schröder zum Schweigen bringen
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/13/ukraine-kritik-eu-parlament-will-gerhard-schroeder-zum-schweigen-bringen/comment-page-1/#comment-457712
13. März 2014 um 14:05
Nichtwähler sagt:

Der tatsächliche Skandal ist, dass Schröder mit der Hartzgesetzgebung sein eigenes Klientel verriet, sich selbst aber auf einen gut dotiereten Posten von Gazprom rettete.  Das hat die Führung der Grünen und Plutokraten, fäschlich Christen, bisher gar nicht gestört.  Wenn jetzt aber Schröder die Wahrheit im Hinblick auf die Ukraine sagt, versucht man ihn mit der Gazprom-Angelegenheit kalt zu stellen.

Es ist so ähnlich wie bei Christian Wulff, als der Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) in Gemeinschaft mit der Diabolos-Justiz (= Staatsanwaltschaft Hannover) wegen seiner Lindauer Rede entsorgte, und ein riesen Brimborium verbreitete, das jedoch haltlos zusammenfiel, als Wulff tatsächlich wider Erwarten für seine Ehre um Lappalien kämpfte.

 

12.03.2014

Verschwörung gegen Ukraine schon seit 1997?

Aus:   http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/17408-gegen-ukraine

# 4 Nichtwähler 12. März 2014 – 05:30 0
Die schöne Liste der Friedensaktivitäten des amerikanischen Verteidigungsministers von den Herren Schrang und von der Bach-Zelewski habe ich mir mal aufgehoben:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7845wobei ich mich freuen würde, wenn die Ukraine nicht dort demnächst auch noch als Friedensmission erscheint.

########################

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/heiko_schrang/index.php/Tagesgespraech-Schrang/wurde-bereits-1997-durch-die-usa-eine-ve

*****
Die Leute sollten immer, wenn sie vom öffentlich-rechtlichen Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) samt der von ihm abhängigen Politiker mit ethischen Erwägungen aufgehetzt werden mit Parolen wie Demokratie, Menschenrechte, Freiheit, an das lateinische “cui bono” denken, wem nützt es.Die Motive der Menschen sind naturgemäß meistenteils eigennützig, so dass das große Interesse der NWO-Medien bzw. Ukraine schon entlarvend ist. Ein Wirtschaftskrieg ist eben auch ein echter Krieg, zu dem Schopenhauer passend sagt:Aphorismen zu Lebensweisheit, 5. Kapitel (Paranäsen und Maximen), Abschnitt 29:„Im ganzen genommen, liegt, wie längst gesagt ist, die Welt im argen: Die Wilden fressen einander und die Zahmen betrügen einander, und das nennt man den Lauf der Welt.Was sind denn die Staaten, mit aller ihrer künstlichen, nach außen und nach innen gerichteter Maschinerie und ihren Gewaltmitteln anderes, als Vorkehrungen, der grenzenlosen Ungerechtigkeit der Menschen Schranken zu setzen? Sehen wir nicht, in der ganzen Geschichte, jeden König, sobald er feststeht, und sein Land einiger Prosperität genießt, diese benutzen, um mit seinem Heer, wie mit einer Räuberschar, über die Nachbarstaaten herzufallen? Sind nicht fast alle Kriege im Grunde Raubzüge? Im frühen Altertum, wie auch zum Teil im Mittelalter, wurden die Besiegten Sklaven der Sieger, d. h. im Grunde, sie mußten für diese arbeiten: dasselbe müssen aber die, welche Kriegskontributionen zahlen: sie geben nämlich den Ertrag früherer Arbeit hin. Dans toutes les guerres il ne s’agit que de voler, sagt Voltaire, (“In allen Kriegen geht es nichts anderes als ums Rauben”) und die Deutschen sollen es sich gesagt sein lassen.”
11.03.14 @ 22:04
####################
Einer Ihrer Leser hat dankenswerterweise noch an Panama 1989 erinnert, wobei mir noch gut in Erinnernung ist, wie die päpstliche Nuntiatur durch Rockmusik beschallt wurde, um Manuel Noriega zur Aufgabe zu bewegen.Insgesamt zeigt sich wieder einmal, dass dem Diabolos-Rundfunk in NWO-Landen die Diabolos-Justiz kongenial zur Seite steht.Zu Noriega:http://de.wikipedia.org/wiki/Manuel_Noriega“So verweigerte er die Verlängerung des Betriebs der School of the Americas.”Daraufhin fiel den Amerikanern auf, dass er in kriminelle Drogen-Machenschaften verwickelt war, Panama wurde besetzt und Noriega wandert seitdem in diversen NWO-Gefängnissen hin und her.Saddam Hussein wurde aus geostrategischen Gründen beseitigt, dann aber aus innenpolitischen Gründen seinen eigenen Landsleuten zu einem Prozeß überlassen, wobei die Bush-Regierung nach Bagdad verlauten ließ, sie wolle das Todesurteil sehen.Julian Assange ließ sich von zwei schwedischen Weibern verführen, die ihn dann der Vergewaltigung anklagten und sitzt seitdem immer mehr weißhaarig werdend in der Botschaft Ekuadors in London freiwillig in einer Art  Gefängnis.Und die NWO-Gewaltigen werden aus politischen Gründen die Forderung Sergei Lawrows nach einer Untersuchung der Maidan-Heckenschützen ablehnen:http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/09/moskau-fordert-untersuchung-der-todesschuesse-vom-maidan/Die Instumentalisierung der Justiz für politische Zwecke in NWO-Landen, wie sie auch bei uns gegen Christian Wulff wegen seiner Lindauer-Rede erfolgte, ist unübersehbar und wird weltweit immer mehr das Ende des Rechtsfriedens zur Folge haben.

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/heiko_schrang/index.php/Tagesgespraech-Schrang/wurde-bereits-1997-durch-die-usa-eine-ve
@ pingpong

In “Wahlenthaltung ist angebracht und vernünftig!”

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

habe ich dargelegt, warum schon aus theoretischen Gründen eine Wahlbeteiligung als Selbstbetrug reiner Quatsch ist; ein ähnlicher Betrug ist es wenn der amerikanische Kriegsminister als Verteidigungsminister figuriert.

Die Liste der “Friedensmissionen” der Amerikaner habe ich mir unter:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7845

aufgehoben.

Wer sie vervollständigen will, sollte mir eine Mail schicken.

#################

Aus:   http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/12/kopflose-sanktion-eu-will-konten-von-russischen-militaers-sperren/comment-page-1/#comment-456499
12. März 2014 um 14:37
Nichtwähler sagt:

“Tatsächlich ist diese Sanktion völlig sinnlos”, wird jedoch das langsame Ende der geradezu unheimlichen, heimlichen Globalisierung einläuten.

11.03.2014

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/17394-usa-truppen

# 5 Nichtwähler 11. März 2014 – 04:50 + 104
Die USA betreiben seit Jahren die Einschnürung und Einkreisung Rußlands, was sehr verwerflich ist, weil die Russen tatsächlich seit 1989 eine andere Politik beschritten haben. Mit dem Anschluß der Ukraine an €U$A soll der entscheidende Pflock gesetzt werden, um die Russen durch die dann dort aufgestellten Raketen schachmatt zu setzen. Putin ist jedoch nicht bereit sich für dumm verkaufen zu lassen durch westliche Raketen in Polen gegen Nordkorea!Merkt Ihr nicht, dass die hehren Ziel von Demokratie, Menschenrechte und Freiheit nur Heuchelei sind, sondern es nur um Macht und Wirtschaftsinteressen geht?Und im übrigen Euch durch das sog. Wahlrecht nur eine Scheinentscheidung vorgetäuscht werden soll, weil im Hintergrund eine Geheimgesellschaft die Strippen zieht!

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/17386-eu-ttip

# 4 Nichtwähler 10. März 2014 – 14:47 + 26
“Aus dem Bericht geht auch hervor, dass die EU unzufrieden ist, Verhandlungspapiere nicht ihren Mitgliedsstaaten zugänglich machen zu können, weil die USA ihr Veto einlegen.” Das glaube ich eher nicht. Die USA will an der EU das haben, was für Napoleon der Rheinbund war, dessen deutsche Soldaten er in Rußland verschliß.Um das unbeliebte supranationale Gebilde namens EU zu stärken, wollen die USA auch nur mit ihr Umgang pflegen und die EU-Bürokraten behaupten lügnerisch dazu gezwungen zu sein.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/17359-abspaltung-krim

# 5 DonQuijote 9. März 2014 – 06:36 + 21
Die Frage ist aktuell, ob das Kriegsschiff USS Truxtun im Schwarzen Meer, wo es nichts verloren hat, als Casus belli herhalten soll, wie die Arizona 1941 im Hafen von Pearl Harbor, nachdem die amerikanischen Flugzeugträger schon sicherheitshalber ausgelaufen waren, oder die Maine, die aus ungeklärten Gründen im Hafen von Havanna 1898 explodierte und den Krieg mit Spanien verursachte.

 

09.03.2014

Moskau fordert Untersuchung der Todesschüsse vom Maidan

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/09/moskau-fordert-untersuchung-der-todesschuesse-vom-maidan/

Die  Maidan-Todesschützen sind eindeutig als bezahlte Mörder anzusehen, die im Auftrag der EU und USA die Ukraine in Aufregung versetzen sollten, um deren Abspaltung von Rußland zu bewirken.

Bei der propagandistischen Stärke der NWO bin ich nicht sicher, ob es Rußland gelingen wird, auf der mächtigen Gegenseite deren mörderische Politik nachhaltig zu verbreiten.

Als die Deutschen Im Februar 1943 die ca. 10000 ermordeten polnischen Offiziere im Walde von Katyn fanden, gaben sie die Funde am 13. April 1943 bekannt, um die Anti-Hitler-Koalition zu schwächen.  Damals war kaum mehr ein neutrales Land, wie Schweiz oder Schweden, bereit die Untat zu bezeugen.  Stalin behauptete jedoch, es handele sich um Verbrechen der Deutschen, was auch die Westmächte jahrzehntelang hochhielten, weil sie aus politischen Gründen die Wahrheit ignorierten.

Wenn Rußland jetzt politische Hintergründe aufdecken will, wäre zu wünschen, dass bei diesem Aufwasch auch die Hintergründe des Zweiten Weltkriegs einer Revision unterworfen werden.  Diese Revision wäre vermutlich die einzige Möglichkeit, um die von der NWO um Rußland gelegten Ketten zu sprengen.

08.03.2014

Systemabbruch – ja oder nein?

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/03/08/systemabbruch-ja-oder-nein

 

*****
“Deshalb sind die ausführenden Organe der Globalisierer kräftig dabei, die Fundamente der (noch) eigenständigen Kulturen aufzubrechen.”Bei uns betreibt der Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) interessante Änderungsversuche unserer Kultur. Nicht nur dass von einem auf den anderen Tag seine Mitarbeiter wie von Zauberhand das Wort “Arbeit” durch “Job” ersetzten, so dass selbst dann, wenn Obama von “work” spricht, es bei uns in “Job” übersetzt wird. Auch ansonsten bemüht er sich in jeder Hinsicht unsere Sprache zu anglisieren und uns für den großen amorphen von der NWO erwünschten melting pot à la Amerika hinzubugsieren.Frau Schavan verdanken wir auch die Ausrichtung unserer Schulen und Universitäten nach den Gegebenheiten in Amerika, weil man dort schon nach 12 Schuljahren den High-School-Abschluß macht, den ich übrigens auch habe, und nach dem allgemeinen Studium generale als Bachelor erst mit dem Master die eigentlich wissenschaftliche Arbeit aufnimmt. Dabei hielt man es im Interesse der NWO nicht für nötig an unseren eigenen lateinischen Gelehrtenbezeichnungen anzuknüpfen: Baccalaureus und Magister.Offensichtlich wollen die Weltherrscher der NWO, dass in ihrem Herrschaftsbereich alle Untertanen nach gleicher englicher Sprache und erzieherischen Schablonen erzogen und gebildet werden, so dass deren Beurteilung für sie einheitlich erfolgen kann.Goebbels schreibt in seinem Buch “Zeit ohne Beispiel”https://archive.org/details/DieZeitOhneBeispielwie sehr sich das Dritte Reich bemühte, einen Krieg gegen die USA zu vermeiden.Ob das den Russen jetzt wegen der Ukraine gelingt bleibt zu hoffen. Sollten sie sich jedoch gegen die Einschnürung und Einkreisung militärisch wehren, wie das Deutsche Reich und Italien, nachdem ihr Bündnisgenosse Japan mit Pearl Harbor in einen Hinterhalt gelockt worden war, werden die USA wieder behaupten, der Krieg sei ihnen aufgezwungen worden, wie sie gleichlautend im Ersten und Zweiten Weltkrieg ihre Kriegserklärungen gegen uns begündeten:Der Senator Arthur H. Vandenberg schrieb in seinem Tagebuch 1941 zum Beginn der deutschen Kriegserklärung an die USA, siehe S. 20:http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Vandenberg_Dezember_1941.pdf“But I say that when, at long last, Germany turned upon us and declared war against her most aggressive enemy on earth, it is no contribution to “historical accuracy” (to put it mildly) for us to pretend to say that this war has been “thrust upon us”.Übersetzt: „Aber ich sage, daß wenn nach längerem zuletzt, Deutschland sich gegen uns wandte als seinem aggressivsten Feind auf der Erde, ist es für uns kein Beitrag zur „historischen Genauigkeit“ (um es vorsichtig auszudrücken) zu sagen, daß dieser Krieg uns „aufgezwungen worden sei.“
08.03.14 @ 19:22

#########################

 

 

Krim-Offensive: Russen übernehmen ukrainischen Militär-Stützpunkt

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/07/krim-offensive-russen-uebernehmen-ukrainischen-militaer-stuetzpunkt/

8. März 2014 um 05:31
Nichtwähler sagt:

“Möglicherweise verschärfen die Russen nun das Tempo der militärischen Offensive”, von den Amerikanern provoziert durch deren Entsendung des US-Zerstörers USS Truxtun ins Schwarze Meer, wo er wirklich nichts zu suchen hat.

##################

8. März 2014 um 06:34
Nichtwähler sagt:

“Sanctions against Russia will have ‘boomerang’ effect, Lavrov tells Kerry”

http://rt.com/news/sanctions-us-russia-boomerang-578/

The foreign minister Lavrov warned that any sanctions against Russia “would inevitably hit the United States like a boomerang.”

Was wird aus den Soldaten der Bundewehr in Afghanistan, wenn Rußland ihnen den Luft- und Landweg zur Rückkehr versperrt? Bei dem Abmarsch durch Pakistan dürfte es für sie ungemütlich werden. Man denke an das Gedicht von Theodor Fontane über Afghanistan.

http://www.balladen.de/web/sites/balladen_gedichte/autoren.php?b05=8&b16=709

“Vernichtet ist das ganze Heer,
Mit dreizehntausend der Zug begann,
Einer kam heim aus Afghanistan.”

###################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/07/schuldenkrise-in-daenemark-droht-die-staatspleite/comment-page-1/#comment-449935

7. März 2014 um 02:39
Nichtwähler sagt:

“Schuldenkrise: In Dänemark droht die Staatspleite”

Das würde dann auch erklären, warum Dänemark der Euro-Zone beitreten will.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/22/daenische-regierung-will-der-euro-zone-beitreten/

Da die Euro-Gemeinschaft recht eigentlich eine Pleitegemeinschaft ist, fühlt man sich dann nicht so einsam und kann die Enscheidung des eigenen Landes an anonyme Gremien abgeben und trotzdem weiter das gute persönliche Salär des eigenen Landes bekommen.

07.03.2014

Bald kein Freibier mehr für USA

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/03/06/bald-kein-freibier-mehr-fuer-usa

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
“Lässt sich das Rad noch einmal wenden?
Die Vorgänge in der Ukraine und die provozierte Krim-Krise könnten der Versuch dafür sein.”Jawohl!!!Die NWO kann leider das gefährliche Zündeln des Flächenbrands Ukraine nicht lassen, vermutlich weil sie selbst vor dem Untergang steht und deswegen meint zur eigenen Entlastung sich noch die Aktiva Rußlands einverleiben zu müssen.Den Russen ist es allerdings auch ernst und bereiten schon mal ihrerseits Sanktionen gegen die NWO vor:“Russia prepares bill on foreign asset freeze in reply to sanctions – senator”http://rt.com/politics/russia-asset-freeze-sanctions-897/Wenn Johann Wolfgang von Goethe nach der Kanonade von Valmy sagte:„Von hier und heute geht eine neue Epoche der Weltgeschichte aus, und ihr könnt sagen, ihr seid dabei gewesen.“http://de.wikipedia.org/wiki/Kanonade_von_Valmyso können wir dies am heutigen Tag auch sagen.Wir sind nämlich, sofern es nicht der NWO noch gelingt, die Russen zu unterjochen, jetzt Zeuge des immer stärkeren Abbaus der Globalisierung, das sich wiederbelebende Idol des Nationalstaats und das Ende der Weltherrschaft des Dollars aufgrund alternativer Zahlungsmittel – und damit auch das Ende des Freibiers für die USA.
07.03.14 @ 03:30

################

Wie tickt die Alternative für Deutschland ?

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_prabel/index.php/2014/03/06/wie-tickt-die-alternative-fuer-deutschla

Mit den Einstellungen der Mitglieder der Alternative könnte man durchaus sympathisieren; dies ist jedoch trotzdem kein Grund zur Wahl zu gehen.

Seit ca. 50 Jahren beobachte ich, dass  zahlreiche vernünftige Ansichten immer wieder versanden, so dass diese bei uns sich nicht realisieren, vermutlich weil wir keine Volksabstimmungen haben, wie Sie dies unlängst bei der Schweiz nachwiesen:

http://www.prabelsblog.de/2013/12/buerger-koennen-mit-geld-umgehen-nur-der-staat-kann-es-nicht/

Die Gründe, warum es hat keinen Zweck zur Wahl zu gehen, sind u. a. folgende:

1.) Die in ihrer Existenz  abhängige, weil periodisch wiedergewählte, Legislative ist bei uns bedeutungslos gegenüber der unkündbaren und von allen Sozialabgaben befreiten höheren Beamtenschaft der Exekutive und Judikative.

Hinzukommt dass die höhere Beamtenschaft normalerweise auch in den Wahlgremien sitzt, die die Wahllisten der Legislative aufstellen, so dass nur willfährige und finanziell abhängige Vertreter in die Legislative gewählt werden.  Wobei gilt keine Regel ohne Ausnahme: wie etwa Frank Schäffler oder bei der CDU Willich.  Die Unkündbarkeit der Beamten widerspricht jedoch einem demokratischen Wechsel.

2.) Unser Staat ist offensichtlich von einer Geheimgesellschaft durchsetzt, die eine gleichgerichtete Politik in unterschiedlichen Parteien befolgt und uns nur bei  untergeordneten Themen mit einem gewissen Parteiengezänk unterhalten.  Ich muß deswegen von jedem Politiker davon ausgehen, dass er Mitglied einer Geheimloge ist, solange er nicht eidenstattlich das Gegenteil versichert hat.

3.) “Unser” Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) vertritt unabhänig von uns und unseren Politikern NWO-Interessen, d. h. die Weltgeltung der USA und deren Finanzinteressen. Der Diabolos-Rundfunk  ist gar nicht abwählbar und betreibt unbekümmert vom Wahlausgang sein weiteres Unwesen.

Insofern nützen auch die lautersten Ansichten der AfD nichts!

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

 

06.03.2014

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/17323-der-krimkrise

# 5 Nichtwähler 6. März 2014 – 06:16 0
Aus: http://rt.com/news/ashton-maidan-snipers-estonia-946/Ein Gespräch zwischen dem Außenminister Lettlands, Urmas Paet, und der Außenbeauftragten der EU Catherine Margaret Ashton:Urmas Paet: “Es stellt sich immer mehr heraus hinter den Heckenschützen war nicht Janukowitsch, sondern jemand von der neuen Koalition.” (“There is now stronger and stronger understanding that behind the snipers, it was not Yanukovich, but it was somebody from the new coalition.”)Ashton: “Ich glaube, das müssen wir überprüfen. Ich meine, das habe ich nicht aufgeschnappt. Das ist interessant. Mein Gott!” (“I think we do want to investigate. I mean, I didn’t pick that up, that’s interesting. Gosh.”) Vielleicht auch: “Ich meine, das will ich nicht gehört haben.” (Im Sinne: Das will ich nicht wissen!)Das Gespräch wird auch von Urmas Paet bestätigt:http://rt.com/news/estonia-confirm-leaked-tape-970/

 

05.03.2014

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/17311-eu-grossreich

# 9 Nichtwähler 5. März 2014 – 06:41 + 2
Vermutlich erfordert die weltweite Überschuldung ständig die Eroberung weiterer unverschuldeter Vermögensmassen, um den Schuldenstand der NWO insgesamt einigermaßen auszubilanzieren. Deshalb passte so gut der Krieg gegen das unverschuldete Libyen, aber auch jetzt gegen Rußland, vermutlich auch gegen Syrien.Noch nicht einmal RT.com wagt sich an den Komplex “Bilderberger”! Da in der ganzen Welt die Politik von Geheimgesellschaften gemacht wird und uns niemand über deren Politik informiert, ist man immer wieder frappiert, dass nach Art des Höhlengleichnis von Platon die tatsächliche Welt nicht mit der uns mitgeteilten virtuellen übereinstimmt.
# 3 Yeah, yeah, yeah 4. März 2014 – 14:19 0
Zu den vom Westen angedrohten Sanktionen gegen Russland äußerte Putin: „Ich denke, dass die heutige Welt von gegenseitigen Abhängigkeiten geprägt ist. Wenn man jemandem Schaden zufügen will, so wird dies ein gegenseitiger Schaden sein, das muss man auch berücksichtigen.“ Dass die NWO dies nicht berücksichtigt, ist ein Hinweis, dass ihr unser aller Wohlergehen schei$$egal ist!
Antwort
# 5 Denke an die 4. März 2014 – 14:25 0
Iran -Sanktionen nach denen ein französischer Autokonzern “gerettet” werden musste….

#######################

Brzeziński: EU kann mit Sieg in der Ukraine Weltmacht werden
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/05/brzezinski-eu-kann-mit-sieg-in-der-ukraine-weltmacht-werden/comment-page-1/#comment-447348

5. März 2014 um 07:02
Nichtwähler sagt:
Die Kommissare der EU sind nur die Hilfstruppen (Auxiliaren) der NWO in Amerika. Ein Streit mit Rußland wäre nur ein Gefecht zu deren Gunsten, weil Europa durch das Erebnis des Zweiten Weltkriegs niemals mehr Weltmacht werden kann. Bei Zbigniew Brzeziński kommt vermutlich wieder der alte Haß der Polen gegen die Russen zum Vorschein, vielleicht auch wegen Katyn. Wir sollen nach ihm wegen einer erlogenen Chimäre von Weltmacht als Steigbügelhalter der NWO uns mit Rußland zerfleischen. Niemals!!!

######################

Ukraine: Österreichs Banken müssen mit massiven Verlusten rechnen
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/05/ukraine-oesterreichs-banken-muessen-mit-massiven-verlusten-rechnen/comment-page-1/#comment-447356
5. März 2014 um 07:14
Nichtwähler sagt:
Zu der Herabstufung europäischer Staatsanleihen, kommt jetzt auch die Verschlechterung des Ratings europäischer Großbanken! War das wirklich nötig? Bzw.: In wessen Interesse ist es erfolgt?

################

ARD-ZDF-Steuer Wucher

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/17291-tv-steuer-wucher

# 11 Nichtwähler 4. März 2014 – 09:58 + 23
“Erich Sixt, Vorstandsvorsitzender der Autovermietung Sixt SE, ist empört über die Reform der Rundfunkgebühren in Deutschland.”Ich auch. Der hochbezahlte Propgandist, der mehrfach einen Kübel Jauche über Christian Wulff wegen seiner Lindauer-Rede gekippt hat, durfte gestern im Auftrag der NWO wieder zur Ukraine moderieren! Kein Wunder dass es mit solch einer Propagandamaschine und solchen bezahlten Provokateueren immer weiter mit uns bergab geht!

04.03.2014

(Von DWN nicht veröffentlicht!)

Kapitalflucht: Schwarzer Montag an der Börse von Moskau
Aus:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/04/kapitalflucht-schwarzer-montag-an-der-boerse-von-moskau/
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/04/kapitalflucht-schwarzer-montag-an-der-boerse-von-moskau/comment-page-1/#comment-445991

4. März 2014 um 04:02
Nichtwähler sagt:
Es war doch von anfang an vollkommen klar, dass Rußland sich niemals von der NWO den Zugang zum Schwarzen Meer würde abriegeln lassen.  Dass die NWO es überhaupt versucht hat, zeigt einerseits dass sie ganz unnötig sich wirtschaftlich selbst schädigt, aber auch seine hörigsten Getreuen, insbesondere die Deuschen, rücksichtlos in die schwerste Bredouille bringt und opfert.

http://de.wikipedia.org/wiki/Friede_von_K%C3%BC%C3%A7%C3%BCk_Kaynarca

“Der Friede von Küçük Kaynarca (teilweise auch Küçük Kaynarci geschrieben), häufig auch Frieden von Kütschük Kainardschi genannt, besiegelte am 10. Julijul./ 21. Juli 1774greg. das Ende des Russisch-Türkischen Krieges 1768-1774. In dem in Kajnardscha (bulgarisch Кайнарджа; heutiges Nordost-Bulgarien) geschlossenen Vertrag erkannte das Osmanische Reich seine Niederlage an und trat die Gebiete nördlich des Kaukasus und die südliche Ukraine mit den Mündungen von Bug, Dnepr und Don an das Russische Kaiserreich ab. Das Krim-Khanat wurde unabhängig, jedoch 1783 von Russland annektiert.

Des Weiteren wurde Russland der freie Schiffsverkehr auf dem Schwarzen Meer und die Durchfahrt durch den Bosporus garantiert. Zudem wurden von nun an die christlich-orthodoxen Bürger im Osmanischen Reich durch Russland protegiert, was häufige innenpolitische Einmischungen zur Folge hatte. Dies betraf vor allem Griechen, Georgier und Armenier.”

Die NWO konnte sich denken, dass sie mit heuchlerischen Menschenrechten in der Ukraine oder einem Raketenschirm à la Abwehr Nordkoreas in Polen die Russen nicht hinters Licht führen könnte im Hinblick auf deren elementaren Lebensfragen, auch als Großmacht.  .

Jetzt hat die vorsätzlich unnötig über-globalisierte Welt vor allen Dingen ein riesen ökonomisches Problem und die ohnehin schon bekannte Erkenntnis des schwedischen Reichskanzlers Axel Oxenstierna:

An nescis, mi fili, quantilla prudentia mundus regatur?

(»Weißt du denn nicht, mein Sohn, mit wie wenig Verstand die Welt regiert wird?«)

##################

US-Ökonom prophezeite 2012: Am 4. März 2014 kommt der Crash
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/03/us-oekonom-prophezeite-2012-am-4-maerz-2014-kommt-der-crash/comment-page-2/#comment-445997

4. März 2014 um 04:41
Nichtwähler sagt:
“Weil der Dollar die Weltwährung sei, werde dieses Ereignis unvorstellbare Folgen für die ganze Welt haben.”
Das stimmt zwar, – man bedenke, dass durch den Dreißigjährigen Krieg die Bevölkerung Deutschlands sich von ca. 18 auf ca. 5 Millionen verringerte -, wird aber jetzt wegen der Ukraine noch nicht eintreten.
Man nehme als Beispiel die langjährige schmerzhafte Entwicklung bzw. Agonie Frankreichs im 18. Jahrhundert:
http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2271

Afghanischer Präsident: „Al Kaida ist ein Mythos, keine Realität”
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/04/afghanischer-praesident-al-kaida-ist-ein-mythos-keine-realitaet/comment-page-1/#comment-446002

4. März 2014 um 05:03
Nichtwähler sagt:
“Der afghanische Präsident Hamid Karzai zweifelt öffentlich an der Existenz der Terrororganisation Al Kaida.”

Dem armen Karzai könnte es demnächst so gehen wie dem Ngô Đình Diệm, der den USA in Vietnam 1963 auch unangenehm wurde. Es müssen nur noch Karzais innenpolitische Gegner aktiv werden, eventuell von außen gesteuert, dann ist es aus mit ihm.

http://de.wikipedia.org/wiki/S%C3%BCdvietnam

“Während der Buddhistenkrise entsandten die USA mit Henry Cabot Lodge junior einen neuen Botschafter nach Saigon. Dieser signalisierte den ebenfalls unzufriedenen Generälen der ARVN, dass die Regierung der Vereinigten Staaten nichts gegen einen Machtwechsel in Südvietnam einzuwenden habe. Daraufhin wurde Diệm am 1. November 1963 in einem Militärputsch gestürzt. Diệm zeigte erst Bereitschaft zu Reformen, als sein Präsidentenpalast bereits von Soldaten umstellt und seine Garde entwaffnet worden war. Vergeblich ersuchte Diệm den US-Botschafter um Hilfe und floh dann mit seinem Bruder durch unterirdische Geheimgänge. Trotzdem wurden die beiden später von den Putschisten gefunden und ermordet.”

Die deutsche Bundesregierung hat ganz unnötig den Afghanen, ihren treusten Bundesgenossen, einen Tritt in den Allerwertesten gegeben, denn diese sind noch nach dem Waffenstillstand 1918 in eine Allianz mit uns getreten und haben den Engländern den Krieg erklärt, der durch den Friede von Rawalpindi 1919 beendete wurde.

03.02.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_prabel/index.php/2014/02/28/martin-schulz-fuer-auslandseinsaetze-ung

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]
*****
Leider imponiert bei unseren deutschen Mitmenschen häufig schneidiges Auftreten und kurz entschlossenes aus der Hüfte schießen seitens der Politiker, und zusätzlich mal was “auf gut Deutsch” sagen.Im Falle Steinbrück, hat er dann doch betreten ausgeschaut, als Giorgio Napoletano das Zusammentreffen mit ihm ablehnte.Typisch war auch dass Gr0ßschnautze Helmut Schmidt schon einmal in England 1975 einen Sturm der Engtrüstung provozierte, an den ich mich gut erinnere:http://www.zeit.de/1975/45/beim-kanzler-sitzt-der-liebe-gott-im-detail/seite-7“Die englische Sprache, die er perfekt und gerne spricht, macht es ihm leicht, noch deutlicher zu werden, als er schon auf deutsch ist. Er scheut sich nicht, die Dinge beim Namen zu nennen, auf die Fehler der britischen Gewerkschaften zu zeigen („narrow-minded insularity“) und auf die der Unternehmer („the sleepy nine-to-five management“); die Klassenstruktur der englischen Gesellschaft zu schelten und die Misere von allen Seiten bengalisch zu beleuchten. Wer Verhaltenheit im Einsatz der Mittel für eine Tugend hält, braucht sich da nicht zu wundern, daß Engländer sich hierdurch an Kaiser Wilhelm II. erinnert fühlten.”Und Wilhelm II. gefiel sich der ohnehin schon feindlichen und hinterhältigen englischen Presse ein weiteres Argument gegen ihn zu liefern:http://www.dhm.de/lemo/html/dokumente/telegraph/“Ihr Engländer”, sagte er, “seid toll, toll, toll wie Märzhasen. Was ist eigentlich über euch gekommen, daß ihr euch einem Argwohn überlassen habt, der einer großen Nation nicht würdig ist? Was kann ich mehr tun, als ich schon getan habe?
02.03.14 @ 19:21

#######################

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/02/27/schwarzer-schwan-nicht-mehr-noetig

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]
*****
Der Schwarze Schwan wird vermutlich die Ukraine nicht sein, so chaotisch auch die Vorgänge dort noch ablaufen mögen. Auch vor dem Ersten Weltkrieg gab es zahlreiche Probleme, wie die Algeciras-Konferenzen wegen Marokko, die Annexion Bosniens durch Österreich-Ungarn und die drei Balkan-Kriege 1912/13.Die NWO wird sich wohl damit abfinden müssen, dass sich die Russen von ihr nicht verarschen lassen. Allerdings wird die NWO jetzt für die Ukraine wohl eine hohe Wiedergutmachung als Entschädigung für ihre Einflußnahme zahlen müssen.Bei uns in Deutschland hat der Staatsbankrott auf Raten schon 2003 begonnen, als Schröder und Rürup die Renten deckelten und ca. 22 Millionen Rentner von der vorher versprochenen Einkommensentwicklung abgehängt haben.Vor der Französischen Revolution zog sich der Staatsbankrott mehr als 70 Jahre hin. Eigentlich wäre er schon beim Tode Ludwigs XIV, 1715, fällig gewesen, tatsächlich erfolgte er erst 1789.Aus: http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2271Der lange Weg des französischen Staatsbankrotts von 1715, dem Tod Ludwigs XIV., bis 1789, von Wilhelm Treue, Wirtschaftsgeschichte der Neuzeit, Stuttgart 1962„Besonders auffällig und schwer waren zu Beginn des neuen Jahrhunderts die Kriegskosten. Sie trugen wesentlich dazu bei, daß 1715 der Staat mit 2936 Millionen Livres, das heißt mit der Einnahme von 18 Jahren verschuldet war – einem Betrag, für dessen Verringerung die normale Steuererhebung nicht mehr genügte. Schon.seit 1701 griff man zur Ausgabe von Papiergeld, bald danach zu den Aushilfen der Anleihen, der Lotterien und Schatzanweisungen, die dem Staatsschatz in kurzer Zeit einen Scheingewinn von 146 Millionen Livres einbrachte und stand dennoch bei ständig steigenden Steuereinnahmen ständig knapp vor dem Staatsbankrott, da die Ausgaben noch schneller wuchsen. Der Siebenjährige Krieg vergrößerte die Finanzzerrüttung, und die Beteiligung am amerikanischen Unabhängigkeitskrieg endete zwar mit dem Erfolg der Amerikaner, aber mit einem Finanzfiasko für Frankreich.Das Steuersystem, das die finanzielle Grundlage des Ancien Régime bildete, zeichnete sich durch Ungleichheit der Umlage und Härte der Eintreibung sowie paradoxerweise durch geringe und sogar abnehmende Ergiebigkelt im Verhältnis zum Produktionspotential der Menschen und des Bodens aus. …“Es wurden zahlreiche neue Steuern geschaffen, die jedoch nur die unteren Volksschichten belasteten, da der Adel und Klerus Belastungen durch ihren Einfluß geschickt zu vermeiden verstanden.„Schließlich fand die Regierung sich aus dem Wirrwarr ständig steigender und immer weniger ausreichender Steuern nicht mehr heraus. … Dennoch wuchs der Fehlbetrag; es drohte 1769 der Staatsbankerott, der nur durch die Ernennung des Abbé Terray zum Finanzminister vermieden wurde – eines der besten Finanzreformers neben Turgot und Necker.“Schließlich hat sich die französische Regierung dem Glücksritter, Hochstapler und Finanzgenie John Law anvertraut.„Da Gold und Silber um 1715 auf keine Art zu beschaffen waren, wollte Law durch äußerste Anwendung des Papiergeldsystemss die Zahlungsmittel vermehren, die Kaufkraft heben und so die Unternehmertätigkeit fördern. Dieses System gründete er auf die Aktien einer Mississippi-Kompanie, die infoige der Erzfunde an einem Nebenfluß des Stromes sicher wie Edelmetall sein und gemeinsam mit dem Papiergeld das beste Zirkulationsmittel bilden sollten.“Diese Aktienspekulation ging allerdings gründlich schief und führte in Frankreich bis ins 19. Jahrhundert zu einer Abneigung gegen Aktienbanken und Papiergeld.
02.03.14 @ 23:06
Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]
Man muß klar sehen, dass in der Geschichte alle Überschuldungen stets zu größten sozialen Verwerfungen und insbesondere zu Kriegen führten.Das war schon so in der kleinen Reichsstadt Frankfurt am Main als sie 1614 bei einer einzigen Straße mit 9 Tonnen Gold verschuldet war, was etwa einer Gold-Jahresproduktion entsprach:http://de.wikipedia.org/wiki/Vinzenz_FettmilchAber auch in der Französischen Revolution als ein Drittel des Staatshaushalts für Zinsen draufging, aber auch 1914 als Rußland bei den Franzosen überschuldet war und konsequent auf den großen Krieg zusteuerte.Insofern kommen auf uns unausweichlich schwerste wirtschaftliche Erschütterungen zu, wobei jedoch die meisten Menschen die finanzpolitischen Hintergründe nicht erkennen und verstehen werden aufgrund der Fülle von sich immer wieder neu aufdrängenden Einzelheiten.Und der Fall Ukraine ist nur einer dieser damit verbundenen Einzelheiten!http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7601
03.03.14 @ 14:49

##################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/03/bbc-neo-nazis-an-der-spitze-von-aufstand-in-der-ukraine/comment-page-1/#comments

3. März 2014 um 05:59
Nichtwähler sagt:

Paradebeispiel der Heuchelei:

http://rt.com/news/kerry-russia-us-pretext-494/

The US Secretary of State spoke today of the unacceptability of invading a sovereign country on phony pretexts in order to assert one’s own interests in the 21st century. But no, he was not speaking about the United States, as one might have thought.

“You just don’t invade another country on phony pretext in order to assert your interests,”

Der Staatssekretär (John Kerry) sprach heute von der Unzumutbarkeit der Invasion im 21. Jahrhundert in ein souveränes Landes unter falschen Vorwänden zum Durchsetzen eigener Interessen. Aber nein, er sprach nicht von den Vereinigten Staaten, wie man meinen sollte:

“Man marschiert einfach nicht unter falschen Vorwänden in ein anderes Land ein, um die eigenen Interessen durchzusetzen.”

Dabei scheint Kerry unter Alzheimer zu leiden. Was waren denn die falschen Vorwände 2003 als sein Scull-and Bones-Kollege George W. Bush mit Tony Blair in den Irak einmarschieren ließ?

Und den anderen (fast) unendlich vielen Interventionen seit der Schweinebucht 1961 und zuvor!

http://de.wikipedia.org/wiki/Invasion_in_der_Schweinebucht

(Ergänzung bei MMNEWS:

Kommentar Nr. 12:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/17279-ukraine-ard

Die USA wollten damals keine Raketen in Kuba. Die Russen sollen sie aber jetzt in der Ukraine hinnehmen?

###################

# 17 Nichtwähler 3. März 2014 – 06:22 0
Ich bin dafür, dass der Gauck seinen Sessel räumt und endlich wieder Wulff das Amt zurückgibt; denn er wurde ja zu Unrecht aus dem Amt gemobbt.und hat mit der Lindauer-Rede nur die Wahrheit gesagt.

#############

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/02/russische-truppen-nehmen-radar-station-auf-krim-ein/comment-page-1/#comment-443539
2. März 2014 um 13:31
Nichtwähler sagt:
“Der Gouverneur der russischen Region Belgorod berichtet zudem von dem Versuch bewaffneter Gruppen, am Samstag die Verbindungsstraße zwischen Moskau und der Krim an der russisch-ukrainischen Grenze zu blockieren.”

Bürgerkriege sind eine Spezialität der NWO, weil man dabei ohne besonders großen Einsatz bei den erschöpften Kontrahenten am meisten abkassieren kann.

So war das bei Syrien, Libyen, Vietnam, Korea. Besonders aber auch im Ersten Weltkrieg als sich der Kaiser Wilhelm II. über die Teilnahme der Wall Street gegen das Deutsche Reich beschwerte:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wilhelm_II_1922.pdf

In seinem Buch “Shall it be again?” (Wird es so einen Krieg wiedergeben?”) schildert John Kenneth Turner ab S. 146 die Aktionen der Wall Street gegen Deutschland:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Turner-Shall-it-be-Again-warning-for-the-next-war-1922.pdf

und schreibt: “Sinngemäß gab die Wall Street einen Seufzer der Erleichterung ab”, als 1917 endlich der Krieg gegen Deutschland durch den Abbruch der diplomatischen Beziehungen in Aussicht war.
Going back to the breaking of diplomatic relations, within five minutes after the news reached the financial district, according to the Times: “Wall Street was bright with the Stars and Stripes floating from banks and brokerage offices. Figuratively, the street gave a concerted sigh of relief.”  On the Produce Exchange, 300 brokers sang “The Star Spangled Banner.”

##################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/02/ukraine-bitte-nato-um-beistand-gegen-russland/comment-page-1/#comment-443114
2. März 2014 um 06:59
DonQuijote sagt:
Der von Thukydides berichtete Peloponnesische Krieg begann auch mit einem Hilfsgesuch der Kerkyrer (Korfu) in Athen, Buch I, 35, um den sich dann zusätzlich eine Menge Geschichten rankten.

###################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/02/ukraine-bitte-nato-um-beistand-gegen-russland/comment-page-1/#comment-443091
2. März 2014 um 05:53
Nichtwähler sagt:
“US-Präsident Barack Obama hat seinem russischen Kollegen Wladimir Putin eine Verletzung der ukrainischen Souveränität und des Völkerrechts vorgeworfen.”

Das Völkerrecht scheint ohnehin nur noch für die UN-Vetomächte zu gelten. Wo war das Völkerrecht beim Libyen- oder Syrienkrieg? Ist das Unterdrucksetzen mit Boykotts und Embargos einzelner Völker nicht auch schon eine Verletzung des Völkerrechts, der Bombenterror gegen die Zivilbevölkerungen in Deutschland, Korea, Vietnam?

Das Völkerrecht wurde abgelöst durch die weltweite Durchsetzung der Menschenrechte, die allerdings gegen Vetomächte der UN, allesamt Atommächte, nicht gehandhabt werden kann.

####################

(Von DWN nicht veröffentlicht wegen der doppelten Staatsbürgerschaft!)

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/01/ukraine-versetzt-truppen-in-alarm-bereitschaft/
1. März 2014 um 12:29
Nichtwähler sagt:
Ich kann mit nicht vorstellen, dass die ca.  6.000 zusätzlichen Soldaten der Ukraine besonders motiviert sind zugunsten der NWO gegen die ethnischen Russen in der Ost-Ukraine vorzugehen.  Vielleicht sind das wieder nur Scharfmacher der NWO mit einer doppelten Staatsbürgerschaft.

Da Luxemburg tatsächlich hauptsächllich von der Finanzindustrie lebt, ist verständlich dass der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn höchst alarmiert ist.  “Periculum in mora” (Gefahr ist im Verzug)  telegraphierte Kriegsminister Albrecht von Roon als Codewort dem Otto von Bismarck, um ihn aus Paris nach Berlin zu holen.

Ansonsten gilt:

Das Säbelrassen erinnert ein bißchen an die Zeit nach dem 28. Juni 1914 als der Thronfolger-Erzherzog Franz Ferdinand und seine Ehefrau von dem Gavrilo Principe in Sarajevo ermodert wurde:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gavrilo_Princip

Man wird sehen müssen, ob die NWO auch diesmal ihre Aktion im entscheidenden Augenblick durch einen Mord krönt.

Eines ist dann jedenfalls sicher. Wenn es zu weiteren Verwicklungen kommt, wird es zu einem finanziellen Chaos am Montag kommen. Denn die Ukraine ist pleite, genauso wie Deutschland bzw. die EU und kann der NWO nicht aushelfen.

####################

Arbeitslosigkeit in Italien steigt auf Rekord-Hoch
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/28/arbeitslosigkeit-in-italien-steigt-auf-rekord-hoch/comment-page-2/#comment-441958

28. Februar 2014 um 21:39
Nichtwähler sagt:
Überall in Europa gibt es schwerste ökonomische Verwerfungen, gekennzeichnet durch steigende Arbeitslosigkeit: Griechenland, Zypern, Portugal, Irland, Spanien, Italien, sogar Frankreich; zusätzlich schwere Fehlallokationen in Immobilien und Aktien wegen Ängsten um den Verlust des Fiat-Geldes.

Gleichwohl hält es die NWO für angebracht, weiter Öl ins Feuer zu gießen, Rußland zu provozieren und die ukrainische Opposition mit milliardenschweren Dollarspenden zu alimentieren, um in Kiew ein Chaos hervorzurufen, nicht zuletzt auch unter den internationalen Großbanken.

Ist das nicht eine Wahnsinnspolitik von Frau Merkel, Herrn Steinmeier und Konsorten, ganz abgesehen davon, dass es heuchlerisch und unmoralisch ist? Das einzige, was sie entschuldigt ist, dass sie nur Marionetten ihrer Auftraggeber sind!

#####################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/27/europas-steuerzahler-sollen-ukraine-eine-milliarde-euro-ueberweisen/
28. Februar 2014 um 03:02
Nichtwähler sagt:

Ein Staatsbankrott der Ukraine ist in erster Linie ein Problem ihrer Gläubiger, der Finanzinstitute. Ich persönlich hätte mich nie in der Ukraine engagiert, warum soll ich jetzt als Steuerzahler für das Engagement internationaler Banken dort aufkommen?

Steinmeier selbst hat zu der Revolution beigetragen und zu verantworten, dass Rußland sich berechtigterweise finanziell zurückzieht. Das kann aber nicht bedeuten, dass die deutschen Steuerzahler für sein Fehlverhalten blechen und ihr Grundvermögen dafür belastet wird. Auch habe ich keine Werbespots der Banken in den letzten Wochen gesehen, die vor einer Eskalation in Kiew gewarnt hätten.

Es geht nicht an, aus geopolitischen Machtgründen, hier die Einkreisung Rußlands, anderswo Revolutionen anzuheizen und dann von deutschen Steuerzahler zu fordern, er müsse die Nibelungentreue gegenüber der NWO soweit treiben, dass sich die NWO nicht blamiert.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/17240-dschihad-ehe-mit-16jaehriger

# 20        28. Februar 2014 – 09:31    0
Weder der Dschihadist noch seine Frau sind Deutsche, können es auch nie werden. Sie und ihre Kinder müssen deswegen sofort aus unserem ohnehin überbevölkertem Land ausgewiesen werden. Da können diverse Verräter sagen, was sie wollen!!!

Überschuldung und Abwanderung ruinieren deutsche Städte
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/28/ueberschuldung-und-abwanderung-ruinieren-deutsche-staedte/comment-page-1/#comment-441945

28. Februar 2014 um 21:20
Nichtwähler sagt:
Liebe Gerlinde,

danke für Deinen einfühlsamen Kommentar! Allerdings halte ich angesichts der Übermacht von Geld und Medien die Situation für hoffnungslos. Auch rein theoretisch ist die Sache verfahren, vgl.

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

wegen der Schwäche der periodisch zu wählenden Legislative gegenüber der unkündbaren und von allen Sozialabgaben befreiten höheren Beamten der Exekutive und Judikative.

Da auf uns jetzt tatsächlich schwere Verwerfungen zukommen werden, ist es egal wie sich die kleinen Leute entscheiden. Was immer sie machen ist umsonst. Da können sie auch nichts tun, wie der Esel bei Buridan, den die Freiheit des Willens zwischen zwei Heuhaufen lähmt:

http://de.wikipedia.org/wiki/Buridans_Esel

25.02.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/heiko_schrang/index.php/Tagesgespraech-Schrang/unterstuetzt-der-deutsche-geheimdienst-b

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
*****
Die NWO hat sich mit der Einmischung in der Ukraine selbst einen Bärendient erwiesen; denn aufgrund des Chaos hatten die Russen einen guten Grund ihre Finanzhilfen zu streichen, was zu einer weiteren Destabilität der EU selbst beitragen kann.Durch das Aufhetzen der Bevölkerung in der Ukraine hat unsere Bundesregierung den dortigen Staatsbankrott verursacht und zu verantworten. Jetzt hat sie die Last diese im eigenen Interesse zu verhindern.Und die Russen halten sich raus und agieren nur wirtschaftlich, lassen die vergleichsweise wertlose West-Ukraine implodieren, weil ihre Schwarzmeer-Flotte sowieso nicht gefährdet ist. Sie führen jetzt die westlichen Diabolos-Regierungen (Diabolos = Verwirrer, d. h. Teufel) der ukrainischen Bevölkerungen vor.
25.02.14 @ 04:06
24.02.2014
# 51    Nichtwähler    24. Februar 2014 – 04:39    0
Die NWO hat sich mit der Einmischung in der Ukraine selbst einen Bärendient erwiesen; denn aufgrund des Chaos hatten die Russen einen guten Grund ihre Finanzhilfen zu streichen, was zu einer weiteren Destabilität der EU selbst beitragen kann und Frank Steinmeier hat es nicht geschafft, den Frieden von Kütschük–Kainartschi (1774) gegenstandslos zu machen. Vgl. auch Friede von Küçük Kaynarca. Die russische Schwarzmeerflotte ist und bleibt nicht gefährdet.

23.02.2014

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/22/steinmeier-warnt-vor-spaltung-der-ukraine/
23. Februar 2014 um 12:12
Nichtwähler sagt:
“Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Konfliktparteien in der Ukraine eindringlich vor einer Spaltung des Landes gewarnt”, weil der Sieg der NWO nicht vollständig ist, wenn ein Teil der Ukraine aus der Einkreisung Rußlands ausschert. Die Erhaltung einer Nation aus dem Munde Steinmeiers ist ziemlich unglaubwürdig, da die EU an der Abschaffung und Zerstörung der Nationalstaaten im Interesse der Banken intensivst arbeitet.

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/23/eu-will-finanzhilfen-fuer-die-ukraine-bereitstellen/

23. Februar 2014 um 12:41
Nichtwähler sagt:
Wirtschaftskommissar Olli Rehn hat am Sonntag am Rande des G20-Finanzministertreffens in Sydney der Ukraine finanzielle Zusagen gemacht, die jedoch an jetzt nicht erfüllbare – und auch auf längere Zeit nicht erfüllbare – Zusagen der wackligen neuen ukrainischen Regierung beruhen sollen. (Als Wohlfahrtsspender dürfte vermutlich wieder Deutschlands Steuerzahler mit einer zusätzlichen weiteren Verschuldung  ins Auge gefaßt worden sein!)  Fakt ist jedoch, dass Rußland zunächst keine ukrainischen Staatsanleihen mehr kauft, die vermutlich nur der Prolongierung der bisherigen dienen sollten.

Die ca. 43 Milliarden ukrainischer Staatsanleihen sind angesichts der Gelddruckorgie der FED, EZB und der Japaner zwar nur ein Klacks, trotzdem muß man morgen an den Märkten aufpassen, ob das Finanzloch Ukraine sich nicht als Falle entpuppt, in der die eine oder andere Großbank zappelt.

 

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/02/22/die-perversion-des-euro-gedankens

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
*****
23.02.2014Der Krise von 2008 und nachfolgend verdanken wir wenigstens die Erkenntnis, weswegen die EU und der Euro geschaffen wurden, nämlich zum Wohle des Finanzsektors. So mußten die internationalen Großbanken bisher keine Abschreibungen auf europäische Staatsanleihen vornehmen, weil der früher solvente Schuldner Deutschland gezwungen werden konnte, die Bürgschaft für die andern zu übernehmen und sich gegebenenfalls mit ihrer Wut und Unzufriedenheit herumschlagen muß.Und das überschuldete Belgien mußte amerikanische Staatsanleihen im Wert von 250 Milliarden Dollar kaufen, um den Asiaten die Möglichkeit zu geben diese gegen Euro zu tauschen und in Europa Sachwerte zu erwerben.Und die Banken wurden für ihr Fehlverhalten nicht bestraft, weder rechtlich noch ökonomisch, weil man den Staatschef nirgendwo bestraft.Deswegen ist zur Zeit jedwede ökonomische Tätigkeit problematisch, weil die Judikative und Exekutive für die Banken arbeiten, und die Legislative recht eigentlich bedeutungslos ist.
23.02.14 @ 05:22

22.02.2014

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/22/timoschenko-erwartet-aufstaende-auch-in-anderen-staaten/


22. Februar 2014 um 23:22
Nichtwähler sagt:

Die Russen haben unlängst in RT.COM ausgiebig die Belagerung von Leningrad im Zweiten Weltkrieg vorgeführt mit allerhand verständlichen Leiden der damaligen Bevölkerung, so dass es sehr gut dazu passen würde, den daraus bestehenden Propagandaschwung auch zu einem weiteren Krieg gegen die jetzigen “Nazis” in Kiew auszunutzen.

Die Russen wiesen schon unlängst darauf hin, dass Banderas Anhänger in Kiew tätig seien:

http://de.wikipedia.org/wiki/Stepan_Bandera

Nachdem die Sowjets Bandera  am 15. Oktober 1959 im Eingang seines Wohnhauses in der Kreittmayrstraße 7, München, mit einer pistolenähnlichen Waffe, die Blausäuregas versprühte, getötet hatten, ist nicht anzunehmen, dass sie seine Anhänger in Kiew jetzt tolerieren werden.

D. h. aus russischer Sicht dürfte eine potentielle Aktion ihrerseits in der Ukraine gegen ihre Todfeinde die “Nazis” gerichtet und gerechtfertigt sein.

Die Eingemeindung der Ukraine in Rußland wäre im deutschen Interesse, eine Ukraine in der Nato für Rußland eine tödliche Gefährdung und damit auch für uns.

Verwirrend war schon in Libyen und Syrien, dass die NWO sich mit ihren Todfeind  Al Kaida  verbündete, um ihre geopolitischen Ziele zu erreichen, in der Ukraine sich aber die NWO jetzt nationalistischer Gruppierungen bedient, vor denen jetzt ein jüdischer Rabbi in Kiew schon warnt, wobei Julia Timoschenko gerüchteweise einen israelischen Paß haben soll.

###################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/22/ukraine-polizei-wechselt-auf-seite-der-regierungs-gegner/
22. Februar 2014 um 13:55
Nichtwähler sagt:

“Per Twitter nannte Klitschko den 25. Mai als spätesten Termin. An diesem Tag wird auch ein neues Europaparlament gewählt”, für welches auch in Zukunft die Ukraine wählen wird, so dass auf das schon jetzt völlig überforderte Deutschland eine weitere Alimentationsforderung zukommt.

Wieso liefen die Dinge alle plötzlich so schnell und geräuschlos gegen den gewählten Präsidenten Janukowitsch?  War das so ähnlich wie bei dem Putsch in Belgrad am 27.03.1941?

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

Und was sagen die Russen, wenn das Schwarze Meer zur Nato gehört und sie ihre Basis in Syrien auch kaum mehr gebrauchen können?

Sollen sie in Zukunft ihre baltische Flotte losschicken wie 1905:

http://de.wikipedia.org/wiki/Seeschlacht_bei_Tsushima

“Der russische Verband bestand aus Einheiten der Baltischen Flotte, die von der Ostsee aus auf die achtmonatige und 18.000 Seemeilen lange Fahrt nach Fernost entsandt worden waren, um die Belagerung der im Russisch-Japanischen Krieg eingeschlossenen Festung Port Arthur am Gelben Meer aufzubrechen. Dort lagen, durch die japanische Belagerung blockiert, die Reste der durch einen Überraschungsangriff zu Beginn des Krieges angeschlagenen russischen Pazifikflotte.”

Für die Japaner dürfte es sich dann gelohnt haben wegen der Kurilen hart geblieben zu sein.

###########################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/21/freihandel-ermoeglicht-klon-fleisch-in-europa/
21. Februar 2014 um 05:33
Jürgen Kremser sagt:

Wie weit soll das Klonen eigentlich gehen? Werden wir irgendwann einmal zu Quasi-Kannibalen? Nachdem einem Schaf ein menschliches Genom eingepflanzt wurde, damit es eine der menschlichen Muttermilch vergleichbar Milch erzeugt, kommt man vielleicht demnächst auf die Idee, eine Chimäre des homerischen Epos Ilias zu schaffen, weil man eine Verbindung von Schwein und Mensch aus finanziellen Gründen als guten Fleischlieferanten ansieht.

Und die Bürger unseres Staates können sich leider nicht angewidert von solchen “Errungenschaften” abwenden, weil ihnen nach der Wende 1990 durch massenhafte Ausweisung von Landschaftschutzgebietsverordnungen die Einzäung ihrer Liegenschaften verboten wurde.

####################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/22/daenische-regierung-will-der-euro-zone-beitreten/

22. Februar 2014 um 06:07
Nichtwähler sagt:

Es ist doch ganz klar, dass sämtliche Regierungen in Europa von einer Geheimgesellschaft unterwandert sind, die hauptsächlich für Bankinteressen da sind, und zwar auch die Regierung der Schweiz, in der seinerzeit Regierung, Wirtschaftsverbände, Gewerkschaften, protestantische Kirche gemeinsam gegen das Volk an einem Strang zogen, aber verloren haben.

Wenn die dänische Ministerpräsidentin Helle Thorning-Schmidt jedoch tatsächlich auf das Ende der Eurokrise warten will, brauchen sich die Dänen wegen einer Euro-Einführung keine Sogen machen.

####################

Obama führt Vorstufe zu umfassender Zensur ein

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/22/obama-fuehrt-vorstufe-zu-umfassender-zensur-ein/
22. Februar 2014 um 09:33
Nichtwähler sagt:

“Die US-Regierung will die Medien des Landes stärker überwachen” und gibt damit das Startzeichen für alle westlichen NWO-Satrapien. Schon heute gibt es als einzige Medienalternative nur das – auch nicht uneigennützige – englischsprachige russische RT.COM.

Man kann an diesen Vorbereitungen erkennen, dass dann, wenn die Herrschaft der NWO nicht mehr mittels scheindemokratischer Wahlen erfolgen kann, die Herrschaft sich unverblümt als Tyrannis offenbart, wobei an der tatsächlichen Macht der heimlichen dunklen (Finanz-)Mächte gar nichts ändern wird. Vermutlich befinden wir uns in der Endphase einer einigermaßen offenen gegenseitigen Aussprache.

Die Bestrafung der noch wenigen selbständig denkenden und sich bekennenden Menschen wird nicht nach Art des KGB, der Gestapo oder Stasi sein durch Abführung ins Zuchthaus, sondern durch finanziellen Ruin mittels allerlei scheinrechtsstaatlichen rabulistischen Bescheiden der beamteten Staats-Clique.

 

21.02.2014

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/17128-us-eu-ukraine

 

# 94 Jürgen Kremser 21. Februar 2014 – 06:01 0
Als Turner sein Buch schriebJohn Kenneth Turner, Shall it be again?, (Wird es so seinen Krieg wiedergeben?), New York 1922http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Turner-Shall-it-be-Again-warning-for-the-next-war-1922.pdf
wußte man noch nicht, dass es solche Kriege wieder geben wird. Und ein solcher bahnt sich jetzt in der Ukraine an.Kaiser Wilhelm beschwerte sich über die Wall-Street inhttp://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wilhelm_II_1922.pdfund Turner weist ab S. 146 nach “Our War and Business”“Sinngemäß gab die Wall Street einen Seufzer der Erleichterung ab”, als 1917 endlich der Krieg gegen das kriegsmüde Deutschland in Aussicht war.Nachzulesen in:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7711

 

20.02.2014

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/19/ukraine-schickt-elite-soldaten-nach-kiew/

20. Februar 2014 um 08:18
Jürgen Kremser sagt:

“Polens Außenminister Radoslaw Sikorski reist bereits am Mittwoch in die Ukraine. Er werde im Auftrag der EU in die Ukraine fliegen, kündigte der Minister via Twitter an”, wobei unklar ist ob Janukowitsch so unklug ist ihm eine Landeerlaubnis zu geben.

Lemberg gehörte zum früheren Österreich-Ungarn wurde in einem Krieg von Pilsudski gegen die Sowjets behauptet, war es auch polnisch bis 1939  und soll jetzt vielleicht wieder als uniert orthodox-katholischer Landstrich  zu Polen kommen.

Hinweis zu Sikorski:

http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugabsturz_bei_Gibraltar

“Der Ministerpräsident der polnischen Exilregierung und Oberbefehlshaber der polnischen Streitkräfte Władysław Sikorski, wurde auf der Rückreise von einer Inspektion der polnischen Truppen im Nahen Osten durch einen Flugzeugabsturz getötet,” vermutlich weil er Churchill wegen seiner Rückfragen nach den bei Katyn ermorderten mehr als ca. 10000 ermordeten polnischen Offiziere auf den Wecker ging.

Vielleicht ist der Generaloberst Wolodimir Samana eine Freimaurergeneral wie der Dušan Simović

http://de.wikipedia.org/wiki/Du%C5%A1an_Simovi%C4%87

der die Regierung Cvetković-Maček am 27.03.1941 in Belgrad stürzte:

Vgl.

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

##########################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/20/china-stoesst-im-grossen-stil-us-staatsanleihen-ab/
20. Februar 2014 um 02:31
Jürgen Kremser sagt:

“Hauptgrund dafür ist, dass Belgien als Retter einsprang. Das kleine EU-Land kaufte im Dezember US-Anleihen im Umfang von 57 Milliarden Dollar. Belgien hält nun US-Anleihen im Umfang von mehr als einer Viertel Billion Dollar.”

Belgien selbst war zum 31.12.2012 zu fast 100 % des BIP verschuldet:

http://www.haushaltssteuerung.de/staatsverschuldung-belgien.html

aber bei Belgien die US-Regierung ihrerseits zu mehr als 250 Milliarden US-Dollar.
Dazu paßt ganz gut, dass sein früherer Premierminister Herman Achille Van Rompuy

http://de.wikipedia.org/wiki/Herman_Van_Rompuy

als ständiger Präsidenten des Europäischen Rates schon einmal die Vorreiterrolle eines europäischen Präsidenten à la US-Präsident übernahm und deshalb unlängst  die “Vereinigten Staaten von Europa” ausrief.

Man muß jetzt messerscharf schließen, dass das mehr oder weniger bankrotte Belgien, welches vor kurzem sogar 1 1/2 Jahre keine Regierung hatte, als Einfalltor der internationalen Hochfinanz in Europa fungiert, um dessen Wirtschaft mit wertlosen US-Staatspapieren aufzukaufen.

Denn wenn Belgien amerikanische Staatsanleihen kauft, zahlt Belgien mit Euro, der Währung des Euro-Blocks, so dass damit die Hochfinanz wieder auf Einkaufstour bei deutschen Mittelständlern gehen kann.

Der Fall Belgien zeigt erneut, dass die EU zum Vorteil der Finanzindustrie gegründet wurde:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7551

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7601

 

19.02.2014

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/19/kiew-demonstranten-wollen-maidan-zurueck-erobern/

19. Februar 2014 um 14:34
Jürgen Kremser sagt:
Meiner Meinung nach besteht der tieferliegende Grund zwischen der West- und der Ostukraine, dass die Westukraine sich der lateinischen Kirche in Rom unterstellt hat, also den Papst anerkennt, während die Ostukraine sich dem Patriarchen von Moskau und Konstantinopel unterstellt.  Warum erwähnt unser Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. Teufel) solche Unterschiede nicht, sondern verkürzt die ganze Debatte auf das relativ unwichtige schein-demokratische Prozedere ???

Aus:

http://de.wikipedia.org/wiki/Katholische_Ostkirchen

“Als katholische Ostkirchen (auch unierte Kirchen beziehungsweise mit Rom unierte Kirchen) werden jene Ostkirchen bezeichnet, die als Teilkirchen eigenen Rechts in der römisch-katholischen Kirche unter dem Papst (Bischof von Rom) uniert (geeint) sind und untereinander sowie mit der lateinischen Kirche in Glaubens-, Gebets- und Sakramentengemeinschaft stehen. Sie feiern den Gottesdienst nach verschiedenen östlichen Riten und stehen in ihrer Tradition und hierarchischen Verfasstheit den anderen Ostkirchen nahe, erkennen jedoch den Papst als Oberhaupt der Weltkirche an.”

“Die größte heute bestehende mit Rom unierte Kirche ist die Ukrainische griechisch-katholische Kirche in der Ukraine. Sie ging wie die unierten Gemeinschaften in Russland und Weißrussland aus der Kirchenunion von Brest im Jahr 1596 hervor. Zu dieser Union kam es, als weite Gebiete der genannten Staaten politisch zum katholischen Polen-Litauen gehörten.

Ihre Blütezeit hatte diese unierte Kirche auf dem Territorium des Russischen Reiches bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Seit 1859 wurden die in Weißrussland weit verbreiteten Unierten zum größten Teil mit der russisch-orthodoxen Kirche zwangsvereinigt.”

Die Ostukraine gehörte jedoch nicht zum Königreich Polen, sondern wurde von den Zaren den Tataren abgenommen.

Aus:   http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/18/lage-in-kiew-eskaliert-polizei-beginnt-mit-sturm-auf-maidan/

19. Februar 2014 um 03:52
DonQuijote sagt:

19.02.2014

Bei Peter Lavelle von “Crosstalk” fand vor einigen Tagen eine Diskussion über den Bürgerkrieg in Kiew statt:

http://rt.com/shows/crosstalk/radical-ukraine-violence-opposition-347/

wo unter anderem auch über den Leitartikel eines Geschichtsprofessors von Yale namens Schneider (?) diskutiert wurde. Dieser schrieb über “Putins Griff nach Kiew” nach dem Ende der Sotchi-Olympiade. Ein Russe, Dmitry Babich, aus Moskau zeigte sich empört darüber, dass Viktor Janukowitsch auf Putin zurückgreifen müsse, um den Aufstand niederzuschlagen. Dies könne die Regierung in Kiew selbst tun.

Nachdem gestern angeblich wieder zwei Busse der Ordnungskräfte verbrannt wurden, ist möglicherweise Janukowitsch der Geduldfaden gerissen. So ähnlich wie dem Direktorium, als es Napoleon befahl einen Aufstand am 5. Oktober 1795 mit konzentriertem Geschützfeuer zu beenden, was Napoleons Popularität später keinen Abbruch tat.

http://de.wikipedia.org/wiki/Napoleon_Bonaparte

Für Janukowitsch kommt es jetzt darauf an, den richtigen Zeitpunkt für die Beendung des Aufstands zu finden. Da habe ich gerade ein schönes Beispiel gefunden, wie dies beim Aufstand der Wiedertäufer 1534 in Münster versäumt wurde:

http://gutenberg.spiegel.de/buch/3550/5

Johannes Scherr über Jan Bockelson und den 7. Februar 1534 in Münster:

“Die Mehrzahl der Bewohnerschaft von Münster, den Rat inbegriffen, handelte an diesem Tage ebenso töricht, unschlüssig und feig, wie in unserer Zeit am 18. März 1871 die ungeheure Mehrheit der Bewohnerschaft von Paris gehandelt hat. Wie an diesem Märztage die Pariser Kommunisten mit Leichtigkeit hätten erdrückt werden können, gerade so an jenem Februartage die Münsterer Fanatiker. Hier wie dort war man dumm und lässig genug, das Feuer nicht auszutreten, und dort wie hier wurde dasselbe dann zu einer verheerenden Brunst.

Schon waren die gegen das wiedertäuferische Unwesen gestimmten Bürger in Wehr und Waffen getreten, schon war auf Anordnung des Rates der Marktplatz abgesperrt und mit Geschützen umstellt, schon hatte auch der Bischof von seinem Schlosse zu Telgte Botschaft hereingesandt, daß er mit seinen Reisigen der Bürgerschaft zur Hilfe zu kommen im Begriffe sei, kurz, alles war zu einem tüchtigen Schlage bereit, als einer jener zu aller Zeit vorkommenden Vermittler, welche einen unwiderstehlichen Kitzel fühlen, Weiß und Schwarz zu einem unersprießlichen Grau zusammenzumantschen, dazwischen trat. Diesmal war der Mantscher jener hessische Prädikant Fabricius, welcher, um sich im ganzen Glanze christlicher Liebe und Versöhnlichkeit sehen zu lassen, die Nichtwiedertäufer zu bestimmen suchte und wußte, Frieden zu halten. Daß er damit durchdrang, dürfte einen oder wohl den Hauptgrund darin gehabt haben, daß etliche Mitglieder des Rates der Wiedertäuferei schon heimlich zugeneigt waren und andere die Besorgnis hegten, der Ausbruch des Kampfes zwischen den Bürgern von Münster könnte dem Bischof Gelegenheit geben, der Stadt sich zu bemächtigen, was alle protestantisch Gesinnten verhindert sehen wollten. Genug, die Gunst des Tages und der Stunde wurde schmählich verpaßt, an die Stelle energischen Handelns trat schwächliches Verhandeln und dieses führte zu einem Kompromiß, kraft dessen die Glaubensfreiheit innerhalb der Stadt gewährleistet und bestimmt wurde, daß niemand in seinem Gewissen und in seinem Besitze gestört werden, und daß männiglich der Gewaltsamkeit entsagen und der Obrigkeit gehorchen solle. Der Fürstbischof hatte, vor dem Tore angelangt, dasselbe verschlossen gefunden und mit seinen Reitern wieder hingehen müssen, woher er gekommen.”

###################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/19/kiew-demonstranten-wollen-maidan-zurueck-erobern/

Jürgen Kremser sagt:

19.02.2014

Meiner Meinung nach besteht der tieferliegende Unterschied zwischen der West- und der Ostukraine, dass die Westukraine sich der lateinischen Kirche in Rom unterstellt hat, also den Papst anerkennt, während die Ostukraine sich dem Patriarchen von Moskau und Konstantinopel unterstellt. Warum erwähnt unser Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. Teufel) solche Unterschiede nicht, sondern verkürzt die ganze Debatte auf das relativ unwichtige schein-demokratische Prozedere ???

Aus:  http://de.wikipedia.org/wiki/Katholische_Ostkirchen

“Als katholische Ostkirchen (auch unierte Kirchen beziehungsweise mit Rom unierte Kirchen) werden jene Ostkirchen bezeichnet, die als Teilkirchen eigenen Rechts in der römisch-katholischen Kirche unter dem Papst (Bischof von Rom) uniert (geeint) sind und untereinander sowie mit der lateinischen Kirche in Glaubens-, Gebets- und Sakramentengemeinschaft stehen. Sie feiern den Gottesdienst nach verschiedenen östlichen Riten und stehen in ihrer Tradition und hierarchischen Verfasstheit den anderen Ostkirchen nahe, erkennen jedoch den Papst als Oberhaupt der Weltkirche an.”

“Die größte heute bestehende mit Rom unierte Kirche ist die Ukrainische griechisch-katholische Kirche in der Ukraine. Sie ging wie die unierten Gemeinschaften in Russland und Weißrussland aus der Kirchenunion von Brest im Jahr 1596 hervor. Zu dieser Union kam es, als weite Gebiete der genannten Staaten politisch zum katholischen Polen-Litauen gehörten.

Ihre Blütezeit hatte diese unierte Kirche auf dem Territorium des Russischen Reiches bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts. Seit 1859 wurden die in Weißrussland weit verbreiteten Unierten zum größten Teil mit der russisch-orthodoxen Kirche zwangsvereinigt.”

Die Ostukraine gehörte jedoch nicht zum Königreich Polen, sondern wurde von den Zaren den Tataren abgenommen.

####################

18.02.2014

Die Russen haben heute in RT.COM versucht, den Bürgerkrieg in der Ukraine in die USA zu transportieren.

Es gab bei “Breaking the Set” eine Abhandlung über die Sklavenfrage, in die schon die Gründerväter des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs verwickelt waren.  Dabei kam ein Afroamerikaner zu Wort, der die Rolle der Schwarzen in den USA verglich mit denen der Palästinenser in Israel.

Anschließend kamen empörte Bürger aus acht US-Staaten zu Wort, die sich gegen die Entscheidung des amerikanischen Supreme Court wandten, dass reduzierte Sozialhilfe für verheiratete Homosexuelle eine staatliche Diskriminierung darstellt.

Die Entscheidung des Heiligen Paulus gegen die Homosexuelle steht hier im Widerspruch zu den Vorgaben der NWO und dürfte die USA  weiter einem Bürgerkrieg näher bringen.

Anschließend beschwerte sich RT.COM über das ZDF, weil es in seinem Kinderprogramm zur Sotchi-Olympiade die Kleinen hauptsächlich mit Wladimir Putin konfrontierte, der in Rußland die Menschenrechte verletzen würde.  Das ZDF betreibt mit einer erzwungenen Gebühr eine sehr gefährliche Politik, die mit Information rein gar nichts zu tun hat.

#################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/19/ukraine-schickt-elite-soldaten-nach-kiew/

Jürgen Kremser sagt:

20.02.2014

“Polens Außenminister Radoslaw Sikorski reist bereits am Mittwoch in die Ukraine. Er werde im Auftrag der EU in die Ukraine fliegen, kündigte der Minister via Twitter an”, wobei unklar ist ob Janukowitsch so unklug ist ihm eine Landeerlaubnis zu geben.

Lemberg gehörte zum früheren Österreich-Ungarn wurde in einem Krieg von Pilsudski gegen die Sowjets behauptet, war es auch polnisch bis 1939 und soll jetzt vielleicht wieder als uniert orthodox-katholischer Landstrich zu Polen kommen.

Hinweis zur Familie Sikorski:

http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugabsturz_bei_Gibraltar

“Der Ministerpräsident der polnischen Exilregierung und Oberbefehlshaber der polnischen Streitkräfte Władysław Sikorski, wurde auf der Rückreise von einer Inspektion der polnischen Truppen im Nahen Osten durch einen Flugzeugabsturz getötet,” vermutlich weil er Churchill wegen seiner Rückfragen nach den bei Katyn ermorderten mehr als ca. 10000 ermordeten polnischen Offiziere auf den Wecker ging.

Vielleicht ist der Generaloberst Wolodimir Samana eine Freimaurergeneral wie der Dušan Simović

http://de.wikipedia.org/wiki/Du%C5%A1an_Simovi%C4%87

der die Regierung Cvetković-Maček am 27.03.1941 in Belgrad stürzte:

Vgl. auch:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

######################

Aus:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/20/china-stoesst-im-grossen-stil-us-staatsanleihen-ab/

20. Februar 2014 um 02:31
Jürgen Kremser sagt:

“Hauptgrund dafür ist, dass Belgien als Retter einsprang. Das kleine EU-Land kaufte im Dezember US-Anleihen im Umfang von 57 Milliarden Dollar. Belgien hält nun US-Anleihen im Umfang von mehr als einer Viertel Billion Dollar.”

Belgien selbst war zum 31.12.2012 zu fast 100 % des BIP verschuldet,

http://www.haushaltssteuerung.de/staatsverschuldung-belgien.html

aber bei Belgien die US-Regierung ihrerseits zu mehr als 250 Milliarden US-Dollar.

Dazu paßt ganz gut, dass sein früherer Premierminister Herman Achille Van Rompuy

http://de.wikipedia.org/wiki/Herman_Van_Rompuy

als ständiger Präsidenten des Europäischen Rates schon einmal die Vorreiterrolle eines europäischen Präsidenten à la US-Präsident übernahm und deshalb unlängst die “Vereinigten Staaten von Europa” ausrief.

Man muß jetzt messerscharf schließen, dass das mehr oder weniger bankrotte Belgien, welches vor kurzem sogar 1 1/2 Jahre keine Regierung hatte, als Einfalltor der internationalen Hochfinanz in Europa fungiert, um dessen Wirtschaft mit wertlosen US-Staatspapieren aufzukaufen.

Denn wenn Belgien amerikanische Staatsanleihen kauft, zahlt Belgien mit Euro, der Währung des Euro-Blocks, so dass damit die Hochfinanz wieder auf Einkaufstour z. B. bei deutschen Mittelständlern gehen kann.

Der Fall Belgien zeigt erneut, dass die EU zum Vorteil der Finanzindustrie gegründet wurde:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7551

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7601

17.02.2014

Italiens neuer Premier plant Serie an Reformen

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/17/italiens-neuer-premier-plant-serie-an-reformen/

17. Februar 2014 um 22:47

Jürgen Kremser sagt:

Wie kommt es eigentlich, dass plötzlich der Renzi wie der Phönix aus der Asche aufsteigt, der Letta sofort aufgiebt und keiner der Massenmedien sich besonders darüber wundert. Und plötzlich ist ein junger Mann da, der die ca. 132 % BIP Staatsverschuldung stemmen soll. Bei dieser Schuldenlast erfordert schon die Mathematik härteste Opfer der Bevölkerung. Da beißt die Maus keinen Faden ab. Warum wird von den Massenmedien nicht gesagt, dass in Italien gegen die Bevölkerung jetzt noch härter vorgegangen wird?

Offensichtlich wurde im Hintergrund eine Rochade organisiert, die von den Massenmedien uns als normal verkauft wird, weil es jetzt knallhart kommen soll. Dazu dürfte auch die 10 %-Steuer gehören bei Überweisungen aus dem Ausland, siehe

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/17/italien-erhebt-20-prozent-steuer-auf-bankueberweisungen/

Vielleicht ist das Gold deswegen in den letzten Tagen gestiegen, weil die Insider von dieser Steuer vorab wußten und deswegen mit einer partiellen Abkehr vom Fiat-Geld in Italien rechneten:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7551

###################

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/17/italien-erhebt-20-prozent-steuer-auf-bankueberweisungen/

17. Februar 2014 um 05:37
Jürgen Kremser sagt:

17.02.2014

Wir befinden uns jetzt am Anfang des Endes des Euro. Sobald die Hitze im Kessel soweit angestiegen ist, dass die Staatsbeamten nicht nur heimlich die Bürger berauben, wie bei uns durch ungerechtfertigte Grundsteuererhöhungen, sondern auch ganz offen zu Raubritterzügen greifen, wie jetzt in Italien, ist ein vernünftiges Wirtschaften am Ende und damit auch die Grundlage dieses Wirtschaftens: der Euro.

“Ernst ist der Anblick der Notwendigkeit”, wenn das Urteil der Geschichte sein unerbittliches Verdikt über die Völkermanipulation und die Euro-Hybris spricht.

16.02.2014

Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/16/edathy-skandal-ard-und-zdf-mauern-fuer-die-spd/

16. Februar 2014 um 03:48
Jürgen Kremser sagt:

16.02.2014

Es spricht vieles dafür, dass unser öffentlich-rechtlicher Rundfunk von einer einheitlichen Stelle orchestriert und gesteuert wird. Fast unerträglich ist dies bei kriegerischen Auseinandersetzungen, wie z. B. beim Ersten und Zweiten Golfkrieg, als der Rundfunk plötzlich nur noch eine einzige Meinung kannte und unsachlich in die Kriegstrompete blies mit medialer Unterstützung von Bild-Zeitung und Spiegel. Auch im Libyen-Krieg konnte sich der Rundfunk wochenlang in aggressiver Weise nicht beruhigen, dass die Bundesregierung sich in der UN-Abstimmung enthalten hatte.

Und seit den Schröderschen “Reformen”, mit denen die SPD ihre eigene Basis recht eigentlich verriet, wird sie vom Rundfunk als anfänglicher Zombie durch ununterbrochene Erwähnung am Leben gehalten.

Der Rundfunk ist der SPD auch sehr verbunden; denn die neue Rundfunkgebühr, durch die der Rundfunk vom deutschen Grundeigentum alimentiert wird, hat immer Kurt Beck als Mitglied der Bund-Länder-Kommission standhaft verteidigt.

Unsere Politiker sind hinsichtlich ihrer Existenz durch Wahl und Wiederwahl vom öffentlichen Rundfunk abhängig, so daß sie dessen, dem eigentlichen Herren unseres Staates, Marionetten sind:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165

15.02.2014

Heute interessante Wirtschaftsdiskussion
BOOM BU$T   Erin Ade mit Peter Schiff  aus Westport (Connecticut) am Valetinstag (Freitag)
http://www.youtube.com/watch?v=qU6d466bQPY

Minute 12:34 Schiff zu Bitcoin:  “Bitcoin does not represent a  legitimate alternative to  gold and silver, don’t think it’s a store of value. It’s not even an alternative to fiat money.   It’s a bubble.”  (Bitcoin stellt keine legitime Alternative zu Gold und Silber dar; denn ich glaube nicht, daß es einen Speicher für Wert darstellt.  Es ist noch nicht einmal eine Alternative zu Fiatgeld.  Es ist eine Spekulationsblase.)

Fazit:

Im Hinblick auf die Arbeitsteilung kann der Mensch als Herdentier leider schlecht als Eremit leben bzw. alleine wirtschaften, sondern braucht eine staatliche Ordnung.  Leider werden bekanntlich die staatlichen Dinge häufig – so wie auch bei uns derzeit – von mehr oder weniger kriminellen Herrschaften gehandhabt, bei uns sogar von einer Geheimgesellschaft.

In früheren Jahrhunderten war es selbstverständlich, dass man den Staatsbürgern unabhängig vom staatlichen Zugriff ein werthaltiges Geld für seine Arbeitsleistung zugestand.

Wir leben jetzt aber in einem totalen Staat, denn wir dürfen unserem Staat nicht das berechtigte Mißtrauen entgegenbringen, das er tatsächlich verdient.  Vielmehr zwingen uns seine Beamten für manipulierbares Papiergeld zu arbeiten, was als Voraussetzung impliziert, dass wir ihn (unberechtigterweise) für ehrlich und anständig halten sollen.

Mit Bitcoin kommen wir aus der Umarmung des totalen Staates leider nicht heraus.  Alles was Bitcoin anbietet und uns zu benutzen gestattet, ist wieder von staatlichen Hilfsmitteln abhängig:  Betriebssystem, PC, Software, Strom, Software-Updates, die wieder von bestochenen Programmieren fabriziert sein können usw.  Bitcoin ist wieder eingebettet in die staatliche Ordnung, die uns per definitionem keine Freiheit vom Staat und der ihn beherrschenden Elite zugestehen kann und höchstens zum Schein zugestehen wird.

Weitere Diskussionsergebnisse zwischen Ade und Schiff:

Ab  Minute 3:00:

Schiff glaubt nicht an das Tapering der FED, sondern meint die FED wird weiter Stimulus betreiben.

http://de.tradimo.com/tradipedia/tapering-beendet-quantative-easing_108274/

Der Aufschwung sei eine Illusion: “It’s a mirage.”  The problems in America are worse than in Europe.  In Europe there are only pockets of problems, collectively they are not in as bad a shape as the USA.  Er investiert in Skandinavien und in der Schweiz.  Im übrigen gibt es überhaupt bessere Investitionen als in den USA oder Europa.

Minute 9:59 Erin Ade:  How about Germany?  Will Germany survive the Euro crisis well? Will Germany faces crisis too?   Schiff:  Well a lot of it depends, how they react, and what’s about to happen.  (Da habe ich meine Zweifel angesichts unserer Politiker, ob sie wenigstens heimlich klug sind!  Jedenfalls konnte man das von dem Kaiser und Hitler nicht sagen.  Vielleicht ist die reichlich undurchsichtige Merkel in dieser Hinsicht besser?)
Minute 11:26 zum Gold.   Schiff:  People are slowly waking to reality. People are gradually moving  in gold.  Gold is going to get a lot higher.

#####################

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/02/14/wenn-vertrauen-schwindet

Mit der monetären Lockerung hat die FED gewaltige Mengen Zentralbankgeld unter die Erdenbürger gebracht

http://de.wikipedia.org/wiki/Quantitative_Lockerung

so dass in vielen Ländern der US-Dollar als zweite Landeswährung fungieren dürfte, getarnt als Welt-Reservewährung.

Während früher bei der Prägung werthaltiger Edelmetallmünzen ein Schlagschatz oder Seigniorage

http://de.wikipedia.org/wiki/Seigniorage

als Gewinn zwischen dem Nennwert der Münze und dem Wert des geprägten Edelmetalls vereinnahmt wurde, ist der Schlagschatz der FED bei dem wertlosen Papiergeld fast 100 Prozent.

Die US-Eliten haben jedoch ihre eigene Bevölkerung mit Hilfe der Massenmedien verdummt, so dass die Wirtschaftskraft, auch durch Umweltsünden, schon gesunken ist und weiter sinken muß.

Schwer auszudenken, was passiert, wenn die weltweiten Inhaber der Dollar-Noten einmal die Noten in  Amerika  präsentieren und dort reale Güter von den USA dafür haben wollen.  Große Frustration wird dann bei denen sein, die für reale Güter wertloses Papiergeld getauscht haben: also Mord und Totschlag.

Die Bilderberger bzw. NWO-ler haben die Welt mit der Dollarflutung den Weg of no return geschickt.

Ich plädiere deswegen für werthaltiges Geld aus Silber.  Damit wäre der derzeitige Staatsbetrug unserer gewissenlosen Beamten nicht möglich, und da kaum staatliche Silberbestände bestehen, hätten alle wieder beim Reset den gleichen fairen Anfangsstart.

Vgl.Lunageld:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7589

13.02.2014

RT Worlds Apart:  Oksana Boyko diskutiert mit Glenn Wilson, Psychologist Gresham College, Neuseeländer, über Geschlechtsrollen (gender role)
Valentine’s fray  (Valentins Gefecht)

http://www.youtube.com/watch?v=JFBA7RFoqH8

http://rt.com/shows/worlds-apart-oksana-boyko/feminist-conflict-biological-differences-135/
“Gender roles have traditionally been rigidly defined by most cultures, but the feminist and women’s rights movements have resulted in a convergence between the sexes. Can men and women be truly equal, or is the drive to impose equality fueling the battle of the sexes and bringing us into conflict with fundamental biological differences? Oksana is joined by psychologist Glenn Wilson to delve further.”
(Geschlechtsrollen waren traditionell fest vorgegeben in den meisten Kulturen, aber der Feminismus und die Frauenrechtsbewegung führten zu einer Konvergenz der Geschlechter.  Können Männer und Frauen wirklich gleich sein, oder heizt die Neigung,  Gleichheit durchzusetzen, den Geschlechterkampf an und führt somit zum Konflikt mit fundamentalen biologischen Unterschieden?  Oksana unterhält sich vertiefend mit dem Psychologen Glenn Wilson.)
Einige Ergebnisse:
“Women are better in multi tasking.”  Aber Feminismus hat sie überlastet mit Beruf und Familie.  Können Frauen besser umgehen mit der derzeitigen Wirtschaftskrise?  Zunehmendes Mißverständnis der Geschlechterrolle:  Frauen lassen sich nach wie vor gerne in den Mantel helfen, während Männer befürchten sie dadurch zu beleidigen.
Frauen können besser mit Kindern kommunizieren, für sie sorgen und sich um sie kümmern.  Sind aber auch inkonsequent:  Tennis-Spielerinnen fordern denselben Lohn wie Männer, spielen aber lieber gegen Frauen.
Die Geschlechtsrollen sind komplementär.
Gender equality should not be enforced.
Der Westen (= NMO) versucht die Rolle von Frauen und Männer neu zu definieren.
Single parenthood (single parent household) korreliert mit wirtschaftlichen Sorgen und psychologischen Problemen der Kinder.
Gibt es eine Gegenrevolution (counterrevolution) zur Gender-Politik des Westens? Ja, der Islam ist die Gegenkraft  (the islamic religion is the counterforce).
Die Unterdrückung der Homosexualität ist vergleichbar mit der früheren Unterdrückung der Linkshänder, führte bei ihnen häufig  zum Stottern oder Bettnässen.
Sehr wichtig ab Minute 23.38:
Länder, die gegen veränderte gender role sind, sind auch konservativer im Gegensatz zum westlichen Liberalismus (western liberalism). What gives them right to enforce their  liberalisms?
Fazit:  Die Neudefinition der Geschlechterrollen durch die NWO zielt darauf ab, konservative Grundhaltungen zu brechen und damit die Nationalstaaten zu zerstören unter dem Vorwand des Liberalismus.  Es handelt sich um einen analogen Vorgang wie die Zerstörung der geschlechtlichen Sittlichkeit vor ca. 45 Jahren, als man sagte, wer sich selbst geschlechtlich im Zaum hält, muß zu sich selbst autoritär sein. Das eigene Autoritätsdenken sei aber zu brechen, weil es eben eine nicht manipulierbare Kraft darstellt.
Als lachender Dritter des Geschlechterkampfs der NWO gegen die ehemals christlichen Staaten wird sich vermutlich  der Islam erweisen.  Schon jetzt haben seine Krieger das Kämpfen mit der Waffe gelernt und mit den 13 Frauen des Mohammed läßt sich gender equality schlecht vereinbaren.

12.02.2014

Heute nacht habe ich einen interessanten  Artikel von Erin Ade von BOOM BU$T gesehen. Erin Ade scheint mir eine der besten Wirtschaftsjournalistinnen zu sein, möglicherweise auch besser als Stacy Herbert, der Partnerin von Max Keiser.  Erin Ade denkt blitzschnell und kenntnisreich, verrät allerdings ziemlich viel nebenbei durch ihre Körpersprache.

Ihr Artikel war

“Paul Craig Roberts on US economy & paper v physical gold”

http://rt.com/shows/boom-bust/us-economy-gold-apple-656/

Von Paul Craig Roberts stammen mehrer Bücher, darunter

“Wirtschaft am Abgrund”, Dresdner Weltbuch Verlag, Aug 2012, ISBN 9783938706381

“Wirtschaft außer Kontrolle ist der prägnanteste Leitfaden zu Wirtschaft im 21. Jahrhundert, der verfügbar ist. Dr. Roberts zeichnet den Weg zum Zusammenbruch nach und legt Entscheidungen offen, die zu treffen sind. Mitten in der Krise ist dies der Ratgeber, auf den Sie gewartet haben.”
Er war mal Assistant Treasurer des amerikanischen Finanzministers unter Reagan und lebt jetzt vermutlich in einer Senioren-Stadt in Florida (Panama City) und sprach sehr aufschlußreich.

Zwei Themen in der Sendung waren  interessant:

Zum Dollar:

Mit dem Quantitative Easing (monetäre Geldlockerung) hat die FED jetzt die weitere Möglichkeit entweder die Banken weiter zu retten oder den Dollar als Weltreservewährung aufzugeben.  Letzteres wird für die USA auch dramatisch sein.  Dieses hat auch Dr. Helfferich 1922 dargestellt als die deutsche Mark immer mehr gegen den Dollar verlor und sich tatsächlich eine geheimnisvolle Geldkanpptheit in der Wirtschaft ergab, das die Reichsbank zwang immer mehr Papiergeld zu drucken.  Man vergleiche “Geldkanppheit” in:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Hefferich_Reichstagsreden_1922.pdf

 

Zum Gold:

Die Russen versuchen im Gegenzug zur inspirierten Revolution in der Ukraine und den Sotschi-Absagen die NWO ihrerseits in die Bredouille zu bringen, indem sie die deutsche Aktion “Holt unser Gold zurück” permanent erwähnen.  Nicht nur bei Max Keiser, sondern auch bei Boom BU$T.  Als Erin Ade den Roberts auf die 1500 Tonnen Bundesbankgold ansprach, lächelte er verschmitzt und meinte:  “Die Bundesbank weiß schon, daß es weg ist.”  Dabei verwies er darauf, wie schwer sich die USA getan hätten, um die ca. 140 Tonnen Gold an Venezuela zurückzugeben, nämlich vier Monate, und jetzt braucht die FED für 20% des deutschen Golds, d. h. 300 Tonnen, unglaubliche sieben Jahre!

Fazit:  Das deutsche Gold in Amerika ist aller Voraussicht nach schon veruntreut worden.  Die amerikanischen Agenten in unserer Politik spielen uns allerdings vor, dass es  noch da sei.  Die deutschen Beamten und Politiker täuschen uns vor, wir hätten noch einen uneinbringlichen Wert und wiegen uns deswegen betrügerisch in einer falschen Sicherheit!

11.02.2014

Dem Kampf  gegen die Nationalstaaten weltweit dient den Agenten der NWO hauptsächlich die ununterbrochene Darstellung und Verzerrung der zwölf  Jahre des Nationalsozialismus im damaligen  Deutschen Reich.   Es muß unbedingt verhindert werden, dass sich solch eine Meinungsbildung noch einmal festsetzt, die auch als “Populismus” gebrandmarkt wird, so dass die Geschichtsfälschungen im Diabolos-Rundfunk gigantische Ausmaße angenommen haben.  In dieser Hinsicht wird das Publikum hauptsächlich mit den Unbillen der Juden damals  konfrontiert, obwohl diese nur ein kleiner Aspekt des Nationalsozialismus waren.

Man muß zur Erläuterung sagen, dass Hitler zunächst nur die Juden vertreiben wollte und erst in seiner Rede auf dem Sportpalast am 30. Januar 1941 Amerika mit einer Revanche gegen die Juden drohte, wenn Amerika in einen allgemeinen  Weltkrieg eintreten würde:

“Und nicht vermeiden möchte ich auch den Hinweis noch darauf, den ich schon einmal, nämlich am 1. September 1939 im Deutschen Reichstag tat, daß nämlich, wenn wirklich die andere Welt  (d. h. Amerika) von dem Judentum in einen allgemeinen Krieg gestützt würde, das Judentum damit seine Rolle in Europa ausgespielt haben wird!”

Was dann tatsächlich im Kriege erfolgte, ist möglicherweise nicht so eindeutig nachvollziehbar, weil die Daten hauptsächlich von Stalin geliefert wurden und auch hier das Schillerwort gilt:

http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_friedrich_von_schiller_thema_geschichte_zitat_9709.html

Von der Parteien Gunst und Haß verwirrt,
schwankt sein Charakterbild in der Geschichte.

Prolog Wallenstein

10.02.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/02/10/crash-voraus

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher] · http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7551
*****
“Noch saugen die mächtigen Banken der Welt als Vampir-Kraken mit ihren Saug-Schlünden unerbittlich überall dort wo es nach Geld riecht.”Die Besonderheit der Aufschuldungsphase einer Überschuldung ist, dass der Druck anfangs zunächst langsam, dann sich aber immer schneller erhöht. So war es in der Französischen Revolution, die ausbrach als die Staatsschulden ein Drittel der Staatseinnahmen überstiegen, aber auch vor dem Ersten Weltkrieg, weil Rußland bei Frankreich überschuldet war und sich nur durch einen großen Krieg und den Sieg über das Deutsche Reich aus den Schulden hätte befreien können. Vgl. Alfred Manes, Staatsbankrotte, 9. Kapitel: Russischer Staatsbankrott, Berlin 1922:http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Manes_Staatsbankrotte_9_1922.pdfNachdem im September 2008 das kriminelle Gebahren zahlreicher Führer des Finanzgewerbes offenbar wurde, hätten die Führer der deutschen Politik, damals Merkel und Steinbrück, schon aus Verantwortung die Menschen von einer weiteren persönlichen Verschuldung abraten müssen. Kein einziger Verantwortlicher Politiker in Deutschland hat jedoch mahnend seine Stimme gegen eine weitere Verschuldung unseres Landes und seiner Bewohner erhoben. Daran kann man erkennen, daß der Gewinn der Banken und das persönliche Wohl der Politiker unwiderlegbar zusammenfällt. Selbst die Neuanschaffungen nach der damaligen Abwrackprämie wurden überwiegend mit Autokrediten finanziert.Derweil kommt die Aufschuldung immer höher auf Touren und wird vermutlich demnächst die Europäische Union sprengen. Dieses supranationale ungeliebte Gebilde der Eliten hatte von Anfang an mit Griechenland, Italien und Belgien drei überschuldete Staaten aufgenommen, um den amerikanisch-europäischen Bankensektor zu stabilisieren. Mit ziemlicher Brutalität hat die EU-Kommission ihre Prärogative gegen Österreich wegen Haider, Ungarn wegen Viktor Mihály Orbán und jetzt auch demnächst gegen die Eidgenossenschaft geltend gemacht.Jetzt werden auch in ganz Europa die Steuern so scharf eingetrieben werden, auch durch mancherlei Manipulationen der Vollstreckungsstellen, daß der Spaß am Wirtschaften in Europa endgültig den Todesstoß erhält.Das Endergebnis wird der Zerfall der EU sein wie einst des Vielvölkerstaates Österreich-Ungarn, aber auch beispielsweise wie im Altertum weil der König Salomon für seinen Tempelbau in Jerusalem das Volk durch Steuerdruck überforderte.Als Salomon starb, sah sich sein Sohn und Nachfolger Rehabeam gezwungen, den Steuerdruck weiter zu erhöhen, so dass das Gesamtreich deswegen in zwei Teilreiche: Juda und Israel zerfiel. Die Diskussion wird im 1. Buch der Könige Kapitel 12 (parallel dazu 2. Buch Chronik 10) berichtet, wobei der Finanzbeamte Rehabeams Adoram erschlagen wurde:http://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/1_koenige/12/“3 Und sie sandten hin und ließen ihn rufen. Und Jerobeam samt der ganzen Gemeinde Israel kamen und redeten mit Rehabeam und sprachen: 4 Dein Vater hat unser Joch zu hart gemacht; so mache du nun den harten Dienst und das schwere Joch leichter, das er uns aufgelegt hat, so wollen wir dir untertänig sein. …13 Und der König gab dem Volk eine harte Antwort und ließ außer acht den Rat, den ihm die Ältesten gegeben hatten, 14 und redete mit ihnen nach dem Rat der Jungen und sprach: Mein Vater hat euer Joch schwer gemacht; ich aber will des noch mehr über euch machen: Mein Vater hat euch mit Peitschen gezüchtigt; ich aber will euch mit Skorpionen züchtigen. 15 Also gehorchte der König dem Volk nicht; …16 Da aber das ganze Israel sah, daß der König nicht auf sie hören wollte, gab das Volk dem König eine Antwort und sprach: Was haben wir für Teil an David oder Erbe am Sohn Isais? Israel, hebe dich zu deinen Hütten! So, siehe nun du zu deinem Hause, David! Also ging Israel in seine Hütten. …17 daß Rehabeam regierte nur über die Kinder Israel, die in den Städten Juda’s wohnten.18 Und da der König Rehabeam hinsandte Adoram, den Rentmeister, warf ihn ganz Israel mit Steinen zu Tode.”
10.02.14 @ 16:47

##################
“Fick die EU”, sagte die Stellvertretende Staatssekretärin der USA Victoria Nuland angeblich in einem kürzlichen Telefongespräch mit dem amerikanischen Botschafter in der Ukraine  Geoffrey Pyatt während einer gemeinsamen Diskussion über einen Handel zur Beendigung der dortigen Krise. “  (Ihr Chef, der Staatssekretär (Secretary of State) John Kerry, ist auch gleichzeitig Außenminister, da die Gründerväter der USA im 18. Jahrhundert nicht glaubten, einen Außenminister benötigen zu müssen und ihn deswegen auch nicht vorgesehen haben.)

“‘F**k the EU,’ Assistant Secretary of State for Europe Victoria Nuland allegedly said in a recent phone call with US ambassador to Ukraine Geoffrey Pyatt, as the two were discussing a deal to end the crisis in Ukraine.”

Ab Minute 3 und 3 Sekunden des folgendes Videos:

http://www.youtube.com/watch?v=MSxaa-67yGM

http://rt.com/news/nuland-phone-chat-ukraine-927/

(Beim  Blick in die Augen der Frau Nuland kommt mir diese etwas schizophren vor.)

Unser Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) hat diese offen-schamlosen Worte nur euphemistisch übersetzt und heute begonnen uns gegen die gewählte Regierung der Ukraine aufzuhetzen, dergestalt dass wir durch Sanktionen einen Wirtschaftskrieg gegen diese beginnen sollen.

Man sieht wieder ganz klar, dass der Diabolos-Rundfunk im armerikanischen Sold steht.  Denn er versucht wieder ohne unsere Interessen hintansetzend die der USA mit Brachialgewalt durchzusetzen.

So war es schon im Libyenkrieg, als der Diabolos-Rundfunk die Bundesregierung wegen ihrer Enthaltung im Sicherheitsrat wochenlang wegen mangelnder Nibelungentreue und Solidarität gegenüber dem Westen, d. h. synonym NWO,  diffamierte.

Dass wir durch den Verzicht auf ein Drittel unseres Staatsgebiets nach dem Zweiten Weltkrieg endlich zu einem friedlichen Ausgleich mit den Russen gekommen sind, und von diesen auch wegen ihrer Energielieferungen abhängig sind, ist den Amis sowas von wie egal!

09.02.2014

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/16957-schroeder-sotschi

# 11 9. Februar 2014 – 11:55 + 32

Heute schmähte der Diabolos-Rundfunk (BR) den Wladimir Putin, weil er die Kirche in Rußland wieder stärke und aufrichte.  Er würde die dortige Kirche stärken, so daß sich schon wieder ca. 80 – 90 % der Bevölkerung zur orthodoxen Kirche bekenne.  So hätte er verkündet, er sei als Säugling auch heimlich getauft worden.  Rußland bekäme dadurch wieder ein nationales Gepräge, was dem von der NWO angestrebten internationalistischen menschlichen Einheitsbrei von Rassen und Religionen widerspricht.  (Da frage ich mich, warum der Diabolos-Runfunk die Staatsgründung im Nahen Osten nicht genauso eklatant verurteilt!)  Hart ging der Diabolos-Rundfunk mit der orthodoxen Kirche ins Gericht wegen ihrer Staatstreue und Verbindungen zum Geheimdienst, wobei ein abtrünniger orthodoxer Pope zur Sprache kam.  Es handelt sich hier um einen Sonderweg der christlichen Kirche, weil diese ohne die enge Anlehnung an das Zarentum nicht gegen die muslimischen Tartaren hätte behaupten können.  Deswegen so erstaunliche Figuren wie der Agent Stalin als Mitarbeiter der Ochrana sowie der Pope Georgy Gapon

http://en.wikipedia.org/wiki/Georgy_Gapon

Daß der orthodoxen Kirche diese Zusammenarbeit nicht leicht gefallen sein dürfte, kann man daran erkennen, daß sie trotz der Ermordung zahlreicher ihrer Bischöfe und Popen durch die Kommunisten  den “Großen Vaterländischen Krieg”  Stalins mitgetragen hat.

Putin versucht im Rundfunk gegenwärtig den Zusammenhalt in der Bevölkerung zu stärken, indem das Gedenken an den angeblichen Genozid der Deutschen an den Russen im Zweiten Weltkrieg ständig vorgeführt wird.  Solange die Russen mit den Amerikanern hinsichtlich der Fehl-Beurteilung des Zweiten Weltkriegs zusammenhalten, stecken sie trotz allem mit ihnen unter einer Decke!

########################

Auch das Recht ist nun in Mischverantwortung

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_prabel/index.php/2014/02/08/auch-das-recht-ist-nun-in-mischverantwor

Kommentar from: Nikodemus [Besucher]
*****

09.02.2014

“Das Recht wird nun auch endgültig zum ping-pong-Spiel zwischen immer mehr Gerichten,”  wobei man leider davon ausgehen muß, daß die Rechtszüge innerhalb der Gerichtshierarchie von einer gemeinsam agierenden Gruppe telefonisch abgestimmt wird.
Wenn man von einer übergeordneten Rechtsinstanz tatsächlich ein vernünftiges Urteil bekommen sollte, dürfte dies darauf beruhen, dass der Schein der Unterschiedlichkeit seitens der Gerichte gewahrt werden soll.
Die Verfassungs- und Verwaltungsrichter betreiben einen politischen Job, was ja sich auch daran zeigt, daß Politiker beim Verfassungsgericht anheuern, so wie unlängst der Verfassungsrichter Peter  Aloysius Müller, der auch schon mal Ministerpräsident war.
http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_M%C3%BCller_%28Ministerpr%C3%A4sident%29
Da es sich bei den Verwaltungs- und Verfassungsrichtern um eine eminent politische Aufgabe handelt, – so haben sie unter anderem durch ihre rabulistische Rechtsprechung ein  Gewohnheitsrecht zum Einzäunungsverbot geschaffen -, muß man fragen, ob das Beamtenstatut nicht im Widerspruch zur Demokratie steht.
Denn die Demokratie soll theoretisch einen politischen Wechsel ermöglichen, was jedoch bei der Unkündbarkeit der höheren Beamten der Judikative und Exekutive, deren Tätigkeit letztlich auch nur Verwaltung und Politik ist, nicht erfolgen kann.
Da es bei unseren Gerichtsurteilen höchstwahrscheinlich überwiegend um heimliche Gruppenentscheidungen handelt, kann man an einen Einzelrichter nicht persönlich appellieren, d. h. ein argumentum ad hominem vortragen.
Von einem derartigen berichtet Jesus in Lukas 18, 1- 5:
“Es war ein Richter in einer Stadt, der fürchtete sich nicht vor Gott und scheute sich vor keinem Menschen. 3 Es war aber eine Witwe in dieser Stadt, die kam zu ihm und sprach: Rette mich von meinem Widersacher! 4 Und er wollte lange nicht. Darnach aber dachte er bei sich selbst: Ob ich mich schon vor Gott nicht fürchte noch vor keinem Menschen scheue, 5 dieweil aber mir diese Witwe so viel Mühe macht, will ich sie retten, auf daß sie nicht zuletzt komme und betäube mich.”
http://bibel-online.net/buch/luther_1912/lukas/18/#1

08.02.2014

Nicht im Namen des Volkes (V), Verweis der Klage gegen die EZB durch das BVerfG an den EuGH

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2014/02/07/was-zu-beweisen-war-euliten-kaufen-zeit

Kommentar from: Nikodemus [Besucher]
*****
“Mit der Zulassung einer solchen Ultra-vires-Kontrolle …”Die von uns bezahlten Staatsorgane zeigen wieder einmal, dass sie ihre Untertanen nicht verstehen lassen wollen, wie sie diese hinters Licht führen. Vor der Lehman-Pleite war das die ominöse Subprime-Krise, jetzt mal mehr gelehrt lateinisch, um sich zu verweigern:Vis, vim, vi heißt Macht, Gewalt, d. h. die unverständliche Begründung heißt: keine Kontrolle jenseits ihrer Macht.Wer sich mit Verfassungs- oder Verwaltungsrichtern abgibt, wird feststellen, dass die Herrschaften die meisten Klagen nicht annehmen oder Sachverhalte rabulistisch ignorieren, was allerdings die wenigsten Menschen persönlich erfahren bzw. ausprobieren.Bei dieser allgemeinen Sachlage ist nur passiver Widerstand möglich, und das ist meiner Meinung nach nur Arbeitsverweigerung, solange wir kein werthaltiges Geld mehr haben.Politik und Wirtschaft haben den Tanz um das Goldene Kalb seitens der kleinen Leute angeheizt, um an deren Arbeitsleistung möglichst umfassend zu parasitieren. Die Masse der Bevölkerung muß jedoch aus deren Sicht ihre leibeigene Verfügung bleiben, so dass demnächst die Illusion des Reichtums für alle sich in Luft auflösen wird.Ziemlich offenbar für die Lebensversicherten, aber auch jetzt schon immer stärker für die Grundeigentümer durch ungerechtfertigte Erhöhung der Grundsteuer, strengere Anwendung der Schenkungs- und Erbschaftsteuer, Vermögensteuer, Belastung des Grundvermögens für Straßenreinigung, Müllabfuhr, Gebühr für den Regenwasserkanal, Straßenbeiträge zur Erneuerung der Straße, Rundfunkgebühr und zu guter letzt auch durch Eintragung einer Zwangshypothek. Die Deutschen werden jetzt ihre willkürlichen staatlichen Vollstreckungsstellen so richtig kennenlernen.
08.02.14 @ 09:39
#########################

Auch das Recht ist nun in Mischverantwortung

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_prabel/index.php/2014/02/08/auch-das-recht-ist-nun-in-mischverantwor

“Was uns als Demokratie vorgegaukelt wird ist ein Verwirrspiel.”

Nur mal ein kleines, vielleicht für viele ganz unwichtiges Beispiel:

Seit vier Jahren habe ich ca. 30 Klagen und Eilanträge wegen der Einzäunung meiner Obstbäume gestellt, die mir die Obere Naturschutzbehörde am 22.12.2000 im Rahmen meines (hesssischen) Normenkontrollantrags 4 N 3364/00 gegen die Grüngürtelverordnung auf S. 8 unzweifelhaft zugesagt hat:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/RP-Darmstadt_Eising.pdf

„In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass die Errichtung ortsüblicher Einfriedungen im Rahmen der ordnungsgemäßen Landwirtschaft gem. § 4 Abs. 1 Nr. 1 der Verordnung ebenfalls von der Genehmigungspflicht ausgenommen ist.“

Bisher hat keines der deutschen Gerichte bis einschließlich dem Bundesverfassungsgericht dazu Stellung genommen, statt dessen mich in jeder Hinsicht kriminalisiert.

Der Regierungspräsident als Vorgesetzter der Oberen Naturschutzbehörde hat sich auch schlicht verweigert:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Antwort_Baron.pdf

An diesem kleinen Problem kann man aber gut sehen, welche massenhafte Verweigerung der  vereinigten Judikative und Exekutive auf uns demnächst zukommt.

07.02.2014

Nicht im Namen des Volkes (V), Verweis der Klage gegen die EZB durch das BVerfG an den EuGH

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2014/02/07/was-zu-beweisen-war-euliten-kaufen-zeit

Kommentar from: Nikodemus [Besucher]
*****
Der Unterschied zwischen den wenigen Klugen und der Masse der weniger Klugen und Indolenten ist immer dasselbe: Für Sie war schon vor Jahren der weitere Ablauf des Rechtsstreits betreffend Ankauf von Staatsanleihen determiniert, während der großen Masse dies jetzt als überraschend indeterminiertes Ereignis verkauft wird.Die Verweigerung der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts ist ein weiterer Fall von Trauerspiel unserer arbeitsplatzgesicherten und in jeder Hinsicht finanziell sehr gut versorgten höheren Beamten der Exekutive und Judikative. Nachdem Axel Weber aus dem EZB-Direktorium ausschied, weil er es mit seinem Gewissen nicht vereinbaren konnte, ferner auch der EZB-Chefvolkswirt Stark das Unheil witternd, kneift jetzt auch Voßkuhle, mit der ihm üblichen rabulistischen Begründung. *)Dabei kann diesen unkündbaren Beamten des höheren Dienstes gar nichts passieren, wenn sie sich nur einmal für das allgemeine Wohl opfern und ein Fanal setzen. Den Bundestagsabgeordneten muß man zugute halten, dass sie nicht unkündbar sind und deswegen für ihre Sinekuren erpreßbar. Statt dessen überlassen die beamteten Herren die Entscheidungen in der EZB dem ausgewiesenen Versager Jörg Asmussen
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Asmussen“Als Mitglied im Aufsichtsrat, unter anderem bei der IKB Deutsche Industriebank, setzte er sich offen für den Kauf US-amerikanischer Hypothekendarlehen und einen Ausbau des Handels mit Asset Backed Securities (ABS) ein. Diese Formen des Börsenhandels führten die IKB in die Krise und gelten als Auslöser der Finanzkrise ab 2007.”Und der derzeitige Bundesbankpräsident Weidmann kokettiert in einem Vortrag über die Einsichten Goethes zu den Unsicherheiten des Papiergelds in Faust II und führt höchstwahrscheinlich die Deutschen betreffend ihres Goldschatzes in Amerika hinters Licht!*******
=> Ergänzung PB zu *): Ich sehe da schon noch einen Unterschied zwischen Weber und Stark einerseits und Voßkuhle andererseits: Die Erstgenannten traten zurück (wenn auch spät und leider die wahren Gründe nicht klar benennend – ebenso wie etwa Köhler und Wulff, die ja ebenfalls den ESM bzw. die PIFGS-Finanzierung durch die EZB nicht abzeichnen wollten). Ihre Macht, das daraus abgeleitete Prestige und zT auch ihre Einkünfte endeten mit diesem Moment. Ganz anders bei Voßkuhle. Oben habe ich bereits fünf kapitale Rechtsbeugungen dieses Herrn seit 2009 dokumentiert. Und er wird auch noch die sechste verbrechen (das dann endgültige ESM-Urteil). Und dann vermutlich noch immer nicht zurücktreten. Das hat schon noch eine andere Qualität – zumal er schon 2011/12 ganz genau wusste, dass er 2014 diese heutige Abdankung des BVerfG bzw. den Kotau D-EU-tschlands vor der EU / des BVerfG vor dem EuGH unterzeichnen würde. Er hätte also seit Jahren zurücktreten können, ja müssen, wenn er nicht (wie nun eben Tatsache) buchstäblich ALLES unterschreibt, was ihm und seiner Karriere und seinem Geldbeutel nutzt – egal wie sehr es dem Volk, in dessen Namen er perfiderweise immer noch urteilt, schadet. Warten Sie es ab – er wird zur Belohnung noch als Nachfolger von Gauck gehandelt werden – damit steigt er dann in der Hierarchie der selektiv korrupten Schleimer der wahren Macht nochmals eine Stufe hoch!
=> Mit Weber, Stark, Wulff, Köhler (so schlimm die zT auch waren) war der ultimative Putsch gegen das Volk nicht zu machen. Mit Voßkuhle nun schon. Jedes totalitäre System braucht solche Staatsschauspieler; solche 150%igen ohne jeden Skrupel.
07.02.14 @ 17:15

06.02.2014

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_arnold/index.php/2014/02/05/wahnsinn-pur

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]
*****
06.02.2014″Noch weniger Menschen verstehen sich als Rufer in der Wüste und werden kaum gehört.”So war es zu allen Zeiten. Der Verfasser kann sich dem Propheten Jeremia zur Seiten stellen, der zu seiner Zeit auch vergeblich zu einer vernünftigen Politik aufrief und zum Dank dafür fast in einer Kloake Jerusalems umgekommen wäre:http://bibel-online.net/buch/luther_1912/jeremia/38/#1“6 Da nahmen sie Jeremia und warfen ihn in die Grube Malchias, des Königssohnes, die am Vorhof des Gefängnisses war, da nicht Wasser, sondern Schlamm war, und Jeremia sank in den Schlamm.”Die Bedeutung des Jahres 1913 müßte in der Geschichte und vom Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) tatsächlich als Gründungsjahr der FED das zentrale Thema der letzten hundert Jahre zuerkannt werden, statt dessen dürfte es kaum einer unter 10000 unserer Mitmenschen bekannt sein.Die FED wurde gegründet, um in dem heraufziehenden Krieg in Europa als Finanzier gegen das Deutsche Reich zu dienen und als dann die zu erwartende Terrortat im Juni 1914 erfolgte, konnte sich das neutrale Amerika als verlängerte Werkbank der Feinde Deutschlands geschäftlich betätigen, so wie heute China. Und nachdem die Feinde Deutschlands all ihr Gold abgeliefert hatten, erhielten die Feinde Deuschlands die Munition und Waffen gegen Kredit, was ohne die FED definitiv nicht möglich gewesen wäre. Deswegen kamen die USA über die FED in den Krieg mit uns und bereiteten uns den Untergang!Vor dieser geheimen Macht mußte Deutschland kapitulieren, so dass der deutsche Kaiser Wilhelm II. 1922 schreiben konnte:”Ereignissse und Gestalten aus den Jahren 1878 – 1918″ http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Wilhelm_II_1922.pdfS. 63: “Professor Usher’s Mitteilungen bedeuten aber auch eine glatte Abfertigung für alle die Leute, die während des Krieges in einzelnen militärischen Handlungen seitens Deutschlands, wie z. B. dem Lusitania-Zwischenfall, der Verschärfung des U-Bootkriegs usw., den Grund für die Teilnahme der Vereinigten Staaten am Kriege suchen zu müssen glaubten. Nichts von alledem ist richtig. Das jüngst erschienene vortreffliche Buch von John Kenneth Turner “Shall it be again?” weist auf Grund überzeugenden Beweismaterials nach, daß Wilsons angebliche Kriegsgründe und -ziele nicht die wirklichen gewesen sind. Amerika – oder richtiger sein Präsident Wilson – war wohl von Anfang an, jedenfalls seit 1915, entschlossen, gegen Deutschland Stellung zu nehmen und zu fechten. Das letztere tat es unter dem Vorwand des U-Bootkriegs, in Wirklichkeit unter dem Einfluß mächtiger Finanzgruppen und auf das Drängen und Bitten seines Partners Frankreich, dessen Menschenmaterial sich mehr und mehr erschöpfte.”S. 270 – 271: “Es besteht kein Zweifel darüber, daß Amerikas Eintritt in den Krieg und vorher die gewaltigen Munitions- und Kriegsbedarfslieferungen Amerikas an die Entente die Chancen der Zentralmächte, den Krieg durch die Waffen erfolgreich zu beenden, wesentlich beinträchtigt haben. … Es muß aber doch erwähnt werden, daß John Kenneth Turner in seinem bereits erwähnten Buche “Shall it be again?” an der Hand umfangreichen Materials nachweist, daß alle Gründe Wilsons für Amerikas Eintritt in den Krieg Scheingründe waren, daß er vielmehr lediglich im Interesse der mächtigen Hochfinanz der Wallstreet handelte. Der große Gewinn, den Amerika aus dem Weltkriege gezogen hat, liegt darin, daß die Vereinigten Staaten nahezu 50% des Goldes der ganzen Welt an sich ziehen konnte, so daß jetzt der Dollar an Stelle des englischen Pfund den Wechselkurs in der Welt bestimmt.“
06.02.14 @ 04:15
05.02.2014
Kommentar from: Nikodemus [Besucher]
*****
Früher oder später haben wohl alle Eliten abgewirtschaftet. Bei der Edelmetallwährung aber seltener und beim Bankrott ehrlicher als bei uns. Deshalb zu Ihrer Sammlung noch Adam Smith:Adam Smith, Wealth of Nations (Reichtum der Nationen), 1776, 5. Buch, 3. Kapitel.„Wenn Staatsschulden einmal bis zu einem gewissen Grad angehäuft sind, so läßt sich, glaube ich, kaum ein einziges Beispiel für ihre richtige völlige Bezahlung anführen. Die Erleichterung der öffentlichen Einnahmen, wenn sie überhaupt jemals erreicht wurden, konnten immer nur durch einen Bankrott herbeigeführt werden, mehrfach durch einen offen erklärten, immer aber durch einen wirklichen, wenn auch häufig durch angebliche Zahlung.“Man irrt möglicherweise, wenn man meint, dass alle Menschen ihr Vermögen wirklich erhalten wollen. Wichtiger ist ihnen häufig nicht aus dem Zug der Lemminge auszuscheren und in ihren Lebenslügen nicht gestört zu werden. Dazu das Märchen des “Hans im Glück”: http://www.gluecksarchiv.de/inhalt/hans.htm Zur Erhaltung des Falschgeldsystems gehören leider auch Kriege, zu denen definitiv der Erste Weltkrieg gehörte. Aber auch jetzt nehmen die kriegerischen Auseinandersetzungen erstaunlich zu: Libyen, Syrien, Iran, Afrika usw.Heute meinte auch Peter Lavelle, die Russen könnten auch mal die Schnauze voll haben von den Störmanövern der NWO in Sotschi und der Ukraine:
http://rt.com/shows/crosstalk/cold-war-west-russia-667/Vielleicht braut sich da wieder ein perfektes blutiges Ablenkungsmanöver zur Erhaltung des Falschgeldsystems zusammen?******
=> Ergänzung PB: Danke Nikodemus. Ja, der Smith gehört da auch noch rein. Wird aufgenommen. Vielen Dank.
05.02.14 @ 17:56