Manipulation

05.05.2013

Dr. Frank Kretzschmar

Der (Kunst-)Raubzug der Befreier, umgedeutet als Diebstahl der Bestohlenen

http://globalfire.tv/nj/13de/zeitgeschichte/raubzug_der_befreier.htm

Der Spiegel stellt die Deutschen als Kunsträuber im Zweiten Weltkrieg dar, waren jedoch selbst die größten Bestohlenen.

“Dümmer lief es für Captain Nash, Major WARSON und Colonel DURANT, die im Schloss Kronberg die hessischen Kronjuwelen im Wert von 250 Millionen Dollar mitgehen ließen und zum Zwecke des Verkaufs in Einzelteile zerlegten. Das Triumvirat wurde, ohne dass es diese hätte absitzen müssen, zu Freiheitsstrafen verurteilt. Die Rückgabe der Preziosen an die rechtmäßigen Eigentümer, Wolfgang und Margarete von HESSEN, wurde am 27. Februar 1950 durch die USA mit der Begründung abgelehnt, “dass der Prinz und die Gräfin als feindliche Ausländer keinen Prozess vor einem amerikanischen Gericht führen dürfen.”

06.04.2013

# 44 Bilder 6. April 2013 – 04:35 0
06.04.2013Die Manipulation der Massenmedien beruht auch auf Bildern, wenn jemand quasi-kriminell dargestellt werden soll:http://www.welt.de/politik/deutschland/article115053017/Europapolitiker-hinterfragen-Putins-Demokratiekonzept.html
“Europapolitiker hinterfragen Putins Demokratiekonzept. Mit seinem Versuch, das umstrittene Agentengesetz für ausländische Nichtregierungsorganisationen zu verteidigen, hat Russlands Präsident Putin zahlreiche Politiker noch stärker gegen sich aufgebracht.”

Dazu passend:

http://www.welt.de/img/deutschland/crop115053016/0249849655-ci3x2s-w300/Russian-President-Vladimir-Putin-takes-part-in-the-first-conferen.jpg

Oder bei Christian Wulff:

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/christian-wulff-lehnt-angebot-der-staatsanwaltschaft-ab-a-892838.html
“Christian Wulff bleibt stur.” Weil er sich für im Recht hält und ihm auch tatsächlich nur ein minimaler Verstoß vorgeworfen werden kann.

Dazu passend:

http://cdn3.spiegel.de/images/image-480986-galleryV9-nksd.jpg

 

05.04.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9839-grass-gedicht-krass

# 138 Künstler = Student ??? 5. April 2012 – 10:30 + 3
06.03.2012 – Israel bezahlt Studenten für zionistische Propaganda im Internet – Studenten werden rekrutiert und erhalten einen fürstlichen Lohn von 2000 $ im Monat für nur fünf Stunden Arbeit pro Woche. Als Dank erhalten die Studenten zusätzlich ein Stipendium. Insgesamt verpflichten sich die Studenten ein Jahr (240 Stunden) für NUIS zu arbeiten. Als Schnittstelle der Studenten wird das Open Source Programm Moodle genutzt.
students.digitalchange.co.il…Doch für den israelischen Cyberwar werden nicht nur die Studenten herangezogen.Schon 2008 sperrte Wikipedia eine Gruppe, die sich “hawkish pro-Israel watchdog Camera” nannte und versuchte, Wikipedia-Artikel im Sinne Israels umzuschreiben. Mittlerweile haben sich neue Gruppen gebildet, die rund 12000 Mitglieder umfassen und es gibt hunderte weitere Anmeldungen pro Monat. Derjenige, der die beste Propaganda im Sinne Israels verbreitet, wird mit einer Heißluftballonfahrt über Israel belohnt.Es ist nicht schwer auf Social Networks wie Facebook oder Twitter die Palästinenser als Verbrecher darzustellen und sich selbst in ein freundlicheres Licht zu rücken. Ein Herausforderung der anderen Art stellt da schon Wikipedia dar. Auf Wikipedia finden sich immer wieder Artikel, die dem israelischen Regime missfallen und nun wäre es fein, wenn man diese Artikel umschreiben könnte. Das dies nicht einfach ist, ist klar, schließlich hat Wikipedia Kontrolleure, die auch die Richtigkeit der jeweiligen Einträge begutachten. Werden offensichtliche Lügen verbreitet, wird der Beitrag wieder gelöscht.Zu diesem Zweck hat Israel eine Schule eingerichtet, wo Menschen instruiert werden, wie man diesbezüglich am geschicktesten vorgeht. Hier ein Youtube-Video dieser Schule mit Interviews:
www.youtube.com…

Israels Ziel ist es, die Menschen soweit zu indoktrinieren, dass jegliche Kritik und sei sie noch so wahr, als Hass auf Israel sowie als Antisemitismus ausgelegt wird. Quellen und Dokumente:
www.guardian.co.uk…
www.uruknet.info…
electronicintifada.net…
medien-luegen.blogspot.com…
derhonigmannsagt.wordpress.com…

09.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9204-bricht-der-euro-2012

# 21 Jürgen Kremser 9. Januar 2012 – 08:42 0
09.01.2012Die Geheimlogen dürften das Video gelöscht haben, in dem Wulff die Finanzindustrie kritisierte: www.youtube.com…Es dürfte vom Lügenrundfunk stammen; denn deren Journalistin gab den Kommentar dazu ab. Ohne deren Einverständnis hätte es nicht gesendet werden dürfen, da ansonsten ihre Persönlichkeitsrechte verletzt worden wären.Fazit: Relativ unauffällig verschwindet die Ursache aus den Medien wegen derer man Wulff attackiert hat, um endlich auf die 1,8 Mrd. Dollar-Klage zugunsten der Plutokratie vorbringen zu können, für die ja doch nur letztendlich der Steuerzahler aufkommen müßte:www.mmnews.de…

Der popelige Kredit hat jetzt vermutlich ausgedient, statt dessen kommt Wulffs Kriegserklärung gegen die Bildzeitung hoch. Warum darf denn dieser nicht der Blödzeitung den Krieg erklären? Das ist doch jedermanns gutes Recht, solange er den Krieg nicht ungesetzlich führt. Ich habe auch unter “Preisbeobachtung” am 2. Mai folgendes geschrieben:

gruenguertel.kremser.info…

“Die Blödzeitung, offizielles pornographisches Staatsorgan der Plutokratie zur deutschen Volksverarschung, hat den Preis von 0,60 auf 0,70 erhöht.”

Kriegserklärung bedeutet nichts anderes als das Schundblatt nicht kaufen!

Armes Deutschland! Wie sehr wirst Du belogen und manipuliert! Dabei wird Dir Deine Dummheit wenig nutzen, weil Du Dich für unschuldig hältst, wenn Dir die Rechnung der Geheimlogen präsentiert wird! Im Ersten Weltkrieg trugst Du auf dem Koppelschloß “Gott mit uns”, Gott ist aber nur mit den Tüchtigen und moralisch klar denkenden, nicht mit den indolenten.

25.07.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/8242-anders-behring-breivik-qunschuldigq

#26Jürgen Kremser25. Juli 2011 – 22:40

Zu Frage von : #8 Breivik-Manifest25. Juli 2011 – 18:39

Das Manifest des Anders Behring Breivik steht in:

http://www.kevinislaughter.com/wp-content/uploads/2083+-+A+European+Declaration+of+Independence.pdf

Ich empfehle, es sofort zu speichern, bevor es gelöscht wird bzw. das Lesen verboten wird.

Schuld an dieser wahrhaft fürchterlichen Tragödie ist weniger Breivik selbst, als die grenzenlose Heuchelei, Lüge, Manipulation und Unwahrheit in unseren Massenmedien, die bekannntlich gar keinen Anstand kennen, jeden Gedanken zerreden, die Gemüter verwirren und die Völker in Richtungen zwingen, die diese gar nicht wollen, sei es der Euro, sei es der Krieg (Afghanistan/Kossovo), sei es der Sozialismus, wie etwa durch die Entwertung von Immobilien durch Einzäunungsverbot, oder den Islam (Türkei in die EU).

08.06.2011

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2011/06/02/der-lange-weg-zum-schmaehpreis-karlsprei

Zunächst ist Karl der Große keineswegs ein friedfertiger Einiger Europas gewesen;  denn in Verden an der Aller ließ er ca. 3000 Sachsen köpfen:

http://www.layline.de/geschichte/Karl_3.html

Vor der Kirche Notre Dame in Paris gibt es nach meiner Erinnerung ein ziemlich grobschlächtiges Standbild von ihm, was schon viel sagt.

Sein Großvater Karl Martell hat sich allerdings um die christliche Kultur Europas verdient gemacht, weil er die Mohammedaner in der Schlacht von Tours und Poitiers besiegte:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Tours_und_Poitiers

„Im Arabischen wird die Schlacht auch Schlacht an der balāṭ asch-schuhadā  (die Straße der Märtyrer für den Glauben) genannt. … Der Heerführer der Araber, Abd ar-Rahman, fiel während des Kampfes, und die Reste seines Heeres zogen sich nach Spanien zurück. … Der Rückzug der Muslime erfolgte nachts über den Weg der Märtyrer.“

Ich frage mich, welchen Sinn oder Unsinn solche Veranstaltungen wie der Karls-Preis haben.

In seinen „Aphorismen zu Lebensweisheit“ unterscheidet Schopenhauer bei den menschlichen Aktivitäten zwischen dem, was einer ist, was einer hat und dem, was einer vorstellt.  Eine Belobigung wie der Karls-Preis ist für den Träger nur das, was er in den Augen anderer vorstellt und das dürfte in den allermeisten Köpfen ziemlich wirr sein, also wertlos.  Ich glaube eher, daß man mit dem auch in Aachen verliehenen „Orden wider den tierischen Ernst“ etwas anfangen kann.  Er wurde dieses Jahr dem früheren Kriegsminister von und zu Guttenberg verliehen und von seinem Bruder in Empfang genommen, so daß es sich um eine echte Satire handelte.

Ich plädiere dafür solche Preise vollkommen abzuschaffen, da offensichtlich der Kulturuntergang sich darin manifestiert, daß die Verleiher kein Empfinden mehr für Belobigungen haben.

Der Friedensnobelpreis wurde Barack Obama vergeben.  Seine Bombardierung Libyens und seine Einmischung in den dortigen Bürgerkrieg zeigen doch klar, daß er keine friedliebende Gesinnung hat, die Preisverleiher sich also geirrt haben.  Genauso ist die gestern Frau Merkel verliehene  „Medal of freedom“ eine Fehlvergabe.  Die „Freiheit“ von Frau Merkel bestand bekanntlich darin, die Fehlspekulationen der Banken dem Steuerzahler in die Schuhe zu schieben, das Gesetz über das Verbot der Transferunion zu brechen und die Untersuchung darüber durch ihre Komplizen im Bundesverfassungsgericht auf die lange Bank zu schieben.

13.04.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/7652-elfenbeinkueste-wird-gerettet-eu-zahlt-180-millionen

#75 Jürgen Kremser 2011-04-13 08:59

Kommentar zu unserem verlogenen manipulierenden öffentlich-rechtlichen Rundfunk:

http://www.youtube.com/watch?v=t362ug0nMRQ&feature=player_embedded
So unverschämt gelogen wird auch in allen anderen politisch-historischen Darstellungen!! !

21.12.2010

Lügensender Phoenix

Am 9. Dezember brachte der Fernsehsender Phoenix wieder einmal eine verlogene Geschichtssendung.  Es ging um das Wettrennen um den Weltraum zwischen Wernher von Braun (1912 – 1977) in Amerika seinem sowjetischer Rivale Sergei Pawlowitsch Koroljow, dem Vater der sowjetischen Raumfahrt bzw dem „Sputnik“-Erbauer Michail Tichonrawow.

Obwohl die Sendung aus dem Jahre 2006 war, wurden die Russen vollkommen im Geiste der Sowjets dargestellt.  Brutale Militärs, Befehle an die Wissenschaftler, Drohungen, falls sie nicht erfolgreich sind oder die Termine nicht einhalten können usw.  Die Sendung war vollkommen gehalten im Sinne der US-amerikanischen Politikerin Madeleine Korbel Albright, geborene Marie Jana Korbelová (* 15. Mai 1937) in Prag, der es darum ging den Russen nach ihrem Zerfall entgültig den Garaus zu machen, weswegen die amerikanischen Massenmedien Wladimir Putin in jeder Hinsicht diffamierten.

Eine besondere Gemeinheit stellt meiner Meinung nach die Behandlung Wernher von Brauns dar:

Aus:  http://blogs.pm-magazin.de/openscience/stories/19572/

„Er ist als Vater des Mondflugs in die Geschichte eingegangen. Um seinen Lebenstraum zu erfüllen, ging er mit dem Teufel einen Pakt ein und verbündete sich mit Hitler – so eine kritische US-Pressestimme nach seinem Tod im Jahr 1977.

Von Brauns Mitschuld daran wurde erst in den 1980-er Jahren von der westlichen Presse thematisiert. Bis dahin wurde er in den USA als Nationalheld verehrt, die ihm das Nürnberger Kriegsverbrechertribunal erspart hatte und nach dem Kriegsende den Ingenieur und sein Team direkt nach Amerika ausflog. Bereits in den 1960-er Jahren hatte ihn die DDR Presse als NSDAP-Parteigenossen und SS-Hauptsturmführer entlarvt. Ohne den Deutschen, da waren sich viele Weltraumexperten zum 50. Jahrestags des Sputnikschocks am 4. Oktober 2007 einig, hätten möglicherweise die Russen den Wettlauf zum Mond gewonnen.

Auf das alles wirft eine neue Biografie Licht, verfasst von Michael J. Neufeld, Leiter für Weltraumgeschichte am amerikanischen Smithonian Institut. Ihr Titel: Von Braun. Dreamer of Space, Engineer of War. Das Werk schließt mit dem Satz: “He truly was a twentieth-century Faust.”“

„Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen,“ heißt es bei Schiller.  Nachdem die Amerikaner ihn uns seine Mannschaft in die USA brachten und sein Know-how ausplünderten, fiel ihnen dann plötzlich ein, daß dieser alte und unbrauchbare Mann ja in Peenemünde Zwangsarbeiter beschäftigt hatte und ließen ihn fallen wie eine heißte Kartoffel.  Ich finde das in jeder Hinsicht gemein und schäbig.  Warum haben die Amerikaner nicht von Anfang an auf ihn verzichtet, anstatt ihn erst einmal auszunehmen???

http://de.wikipedia.org/wiki/Wernher_von_Braun

Ich glaube nicht, daß die Phoenix-Sendung den Sachzusammnenhang richtig wiedergibt, daß man den Wernher von Braun von Anfang an ständig auf seine SS-Mitgliedschaft und die Zwangsarbeiter in Peenemünde aufmerksam gemacht hat.  Es ist ganz undenkbar, daß ein Techniker, der den Amerikaner bereitwillig alle Unterlagen sofort zur Verfügung stellte, innerlich ein überzeugter nationalsozialist gewesen wäre.  Ansonsten hätte er sich weder zur Verfügung gestellt, noch die Amerikaner unterstützt.

Dies ist wieder einmal ein ganz klarer Beweis dafür, daß die Geschichtssendungen von Phoenix, Arte und 3sat absolut keinen Versuch machen, objektiv zu sein, sondern die Tatsachen aus politisch-manipulativen Gründen falsch darstellen.

####################################

21.12.2010:   Heute gab es wieder bei Phoenix eine Fehldeutung des Überfalls der Japaner auf Pearl Harbor, die wieder einmal die Amerikaner als Unschuldlämmer darstellt.  Man muß davon ausgehen, daß die Amerikaner diesen Überfall bewußt provoziert haben und von ihm sogar wußten, so daß Roosevelt seine eigene Flotte nicht warnte, um für Amerika einen Kriegsgrund zu haben.  “It’s American policy to have Japan fire the first shot”, schrieb der amerikanische Kriegsminister Henry Stimson eine Woche vor Pearl Harbor in sein Tagebuch.

####################################

16.12.2010

Wir denken uns gar nichts dabei, daß es domestizierte Tiere gibt, etwa 20000 Schweine in einem großen Stall.  Aber könnte es sein, daß es mächtige Menschen gibt, die über uns normal Sterblichen stehen und uns genauso anschauen, wie wir die domestizierten Tiere?

Die Schweine denken bstimmt genauso wie wir, es geht uns gut, wir haben zu essen, die Menschen sorgen doch für uns.  Na ja, Meinungsfreiheit haben wir keine bzw. ohne Auswirkungen.  So sorgt auch das geheimnisvolle Bilderberger-Illuminaten-Imperium, das vielleicht mit dem Jüdischen Weltkongreß zusammenfällt,  für uns in der westlichen Welt; aber was haben sie für unsere Zukunft und unser Ende bestimmt?

Jedenfalls wird unsere Denken streng kontrolliert und ist definitiv strukturiert.  Unsere politischen Vorstellungen und Erkenntnisse können sich nur bilden anhand unserer gegenwärtigen und vergangenen Kenntnisse.  Beide werden jedoch vorsätzlich so an uns herangetragen, daß sie sich nicht den tatsächlichen Verhältnissen entsprechend entwickeln können.  Es ist interessant, wie sich das Vorstellungsvermögen der Menschen durch ständig einseitige Darstellungen verschieben.  Die Deutschen haben ca. ein Drittel ihres Landes verloren, 17 Millionen Flüchtlinge, Millionen von Vertreibungstoten, Verlust einer Weltgeltung, Abhängigkeit von den Atomwaffen der anderen.  Im öffentlichen Bewußtsein sind diese Verluste gar nicht mehr enthalten, einzig und allein das Leiden das jüdischen Volkes durch die Deutschen wird unentwegt zelebriert und führt zu einer ständigen unehrlichen Trauerarbeit und Vergangenheitsbewältigung.  Historische Tatsachen werdenn einseitig dargestellt, es fehlt die Einsicht des et audiatur altera pars, so daß ein großer Teil unseres Volkes und insbesondere der Politiker- und Beamtenklasse sich in einem psychopthischen Zustand befindet.

Paradebeispiel sind zum Beispiel die Zigeuner.  Die Massenmedien haben sie in Sinti und Roma umgewandelt, um das negative Image des „Zigeuners“ zu vermeiden.  Das Wort „Zigeuner“ fällt weder im Rundfunk noch im Fernsehen. Aber was hilft das.  Sie sind eben nun mal Zigeuner und haben auch jetzt als Sinti und Roma kein besseres Renommee bekommen, so sehr man Nicolas Sarkozy angiftet.  Der Ritter von Lang, Sohn des Pfarrers von Trochtelfingen, behauptet in seiner Biographie, daß seine Mutter eines ihrer Kinder von Zigeunern gestohlen worden sei.  Fazit:  Gegenüber Zigeunern gibt es historische Erfahrungen, und diese sollte man auch für die Zunkunft nicht einfach vergessen.

Wir müssen alle „Informationen“, die von den Massenmedien an uns herangetragen werden, als eine Erziehungsmaßnahme ansehen unser Denken so zu strukturieren, daß die politische Klasse und deren Vorgesetzte daraus ihre Vorteile ziehen können.

27.10.2010

Wenn man schon einmal eine Historikerkommission beauftragen will für zeitgeschichtliche Erkenntnisse, dann meine Meinung nach für die Hintergründe des Kriegseintritts der Vereinigten Staaten in den Ersten Weltkrieg, durch die das Ende Deutschlands und letztlich auch Europas begründet wurde.  Das könnte einen Erkenntnisgewinn bringen.  Man lese mal Helfferich auf S. 379:

Hefferich_Reichstagsreden_1922

Von dem Buch der Reden Helfferichs  fehlt mir leider das Deckblatt.  Es stammt vermutlich vom Oktober 1922.  Es ist übrigens interessant wie schlecht das Papier der Bücher wurde als das Deutsche Reich seinem wirtschaftlichen Kataklysmus 1923  entgegeneilte.

##################################

25.10.2010

Es ist absolut typisch für die öffentlich-rechtlichen Massenmedien, daß permanent unter die aktuellen Nachrichten pseudo-aktuelle historische Nachrichten aus dem 3. Reich gestreut werden mit dem Ziel die deutsche Schuld aufzuwärmen und die Deutschen mit einem Schuldkomplex zu belasten und kleinzuhalten.

Jetzt hat man wieder mal das Auswärtige Amt am Wickel, wozu Fischer, der uns mit allen Mitteln verdünnt hat, den Auftrag erteilte.  Darauf stürzen sich natürlich die öffentlich-rechtlichen, so heute morgen um 8:10 Uhr der SWR2, mit wahrer Inbrunst.

Ich erwarte, daß man mal erklärt, warum Reichsaußenminister Ribbentrop im Mai 1940 den Frieden zwischen der Sowjetunion und Japan vermittelte, so daß die Japaner im darauffolgenden Krieg ab 1941 sich neutral verhielten mit der Folge daß Stalin die sibirischen Divisionen zum Entsatz Moskaus heranholen konnte.

Was sagt unser Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker dazu, daß sein Vater Stellvertreter Ribbentrops war und es schaffte den schönen Botschaftsposten beim Vatikan zu bekommen?

#######################

01.11.2010

Gestern berichtete der SWR2 fortlaufend:  Wir hätten Reformationstag und Luther „soll“ am 31. Oktober 1517 die 95 Thesen an die Schloßkirche in Wittenberg angeheftet haben.  Warum wird das als Behauptung dargestellt?  Sollen wir immer weiter verunsichert werden hinsichtlich einer Tatsache?

Im Jahre 1817 wurde der Reformationstag mit großer Feierlichkeit in Deutschland begangen, verständlicherweise weniger 1917 zu Ende des Ersten Weltkriegs.  Inzwischen scheinen die Synoden der evangelischen Kirche völlig von den Geheimlogen und Globalisten übernommen worden zu sein, so daß bei denen niemand mehr auffällt, daß es bisher als sicher galt, daß Luther am 31. Oktober 1517 seine Thesen angebracht hat.

Der arme Luther würde sich im Grabe herumdrehen, daß die evangelische Kirche entgegen der strikten Vorgabe des Apostels Paulus Frauen als Geistliche ordiniert.  Die evangelische Kirche steht wegen ihrer amerikanischen Modernität voll im Widerspruch zu ihren heiligsten Schriften:  „Wenn das Wort nicht mehr soll gelten, warauf soll der Glaube ruhen?  Mir ist nicht um tausend Welten, aber um dein Wort zu tun.”

###################

Wie hieß der Geburtsname von Barack Obama?

Gemäß Wikipedia wurde er geboren als:

Barack Hussein Obama

http://de.wikipedia.org/wiki/Barack_Obama

Aber gemäß

http://www.dailymail.co.uk/news/worldnews/article-1258543/Meet-chubby-boy-curly-hair-New-photographs-Barack-Obamas-childhood-Indonesia-emerge.html

wurde er geboren als „Soetoro“.

#######################

24.11.2010

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/6845-fette-hre-pensionen

#13 Jürgen Kremser 2010-11-24 18:34

Zu # 3: Freiheit

Die Geschichte mit Bernd Knobloch und HRE habe ich eben auch bei Google gelesen und bin baß erstaunt, daß sich tatsächlich möglicherweise ein Skandal dahinter versteckt. Es ist wieder einmal sehr bezeichnend, wie sorgfältig die Nachrichten ausgewählt werden, um unsere Meinungsbildung zu gestalten.

Ich habe sowieso gewisse Bedenken Geschichtsbücher zu lesen, die nach 1933 gedruckt wurden.

Beispiel: In Bismarcks „Gedanken und Erinnerungen“, Band 1, Kapitel 9, Abschnitt 5 kommt bei ihm ein Bankier Levinstein schlecht weg, da er ihn bestechen will, vgl.

r24215.ovh.net/…/…

In einer Ausgabe nach dem Zweiten Weltkrieg, gedruckt in Rumänien, die ich habe, ist dieser Abschnitt einfach weggelassen worden.

Unabhängig davon wie man zur damaligen Politik des Herrn Levinstein steht, er wollte vermutlich subjektiv zum Frieden beitragen, ist es trotzdem nicht in Ordnung, daß die Tatsache aus Bismarcks Erinnerungen einfach weggelassen wurde.

#######################

05.12.2010

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/6913-euro-kauder-blaest-zu-letzten-gefecht

#69 Jürgen Kremser 2010-12-05 10:43

05.12.2010

Wir sollten uns mal überlegen, inwieweit unser Denken schon von vorneherein in die Gedankengänge des Weltimperiums eingefädelt werden, so daß wir in diesen Gedankengängen nur zu den Ergebnissen kommen können, die unseren Machthabern günstig sind.

Zahlreiche Begriffe, die positiv besetzt sind, wie etwa das Wort „Reform“, werden aus assoziativen Gründen mit eindeutig ungerechten Verschlechterun gen besetzt, so z. B. das Wort Rente.

Paradebeispiel scheint mir das Wort „Verteidigungsm inister“ zu sein. Früher gabe es den gerechten und den ungerechten Krieg. Der Krieg an sich war neutral besetzt, so ähnlich hat einmal Franz Joseph Strauß gesagt, wenn er nach Macht strebe, sei das doch an sich nicht schlecht.

In Amerka wurde jedoch der Secretary of War wie Henry Stimson

en.wikipedia.org/…/…

ersetzt durch den Secretary of Defense (= Verteidigungsmi nister), um damit auszudrücken, daß Amerika nie der Angreifer ist, sondern immer nur derjenige ist, der sich gegen Angriffe wehrt: so in Vietnam, Grenada, Panama, Somalia, Irak, Afghanistan usw.

Ich finde das sehr problematisch, daß eine grenzenlose Verwirrung in den Köpfen der Menschen riskiert und hervorgerufen wird, indem die westliche Welt automatisch a priori die von ihr durchgeführten Gewalttaten positiv besetzt.

So eine Begriffsverwirr ung und das dadurch induzierte Denken ist eigentlich der Untergang aller Moral und Ethik weltweit.

Weitere Überlegungen zum Thema Manipulation unter:

gruenguertel.kremser.info/…/

#######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/7112-faber-notenzbanken-zerstoeren-kapitalismus

#32 RGreiler. 2011-01-13 08:25

ftd.de/…/…

Zitat:
Die jüngste Bondauktion Portugals lief besser als erwartet, der 750 Mrd. Euro große Rettungsschirm reicht, das kleine Land vor der Pleite zu bewahren.

Was für ein interessanter Artikel: VERY TRICKY aufgezogen.

Europa fährt in Portugal in Wahrheit derzeit NICHTS auf.
WENN man ihn liest, denkt man, Portugal sei unter den Rettungsschirm geschlüpft…..

Ist es aber nicht.
Die geschickte Satzverschmelzu
ng ist ein ausgezeichnetes Beispiel für bewußte Desinformation.

Googelt man ZB nach Portugal NEWS, stellt man fest, daß die Mediencontrolle r die Selbstrettungs-Info über Portugal de facto ZENSURIEREN.

Dass Portugal sich weigert den EU Rettungsschirm anzunehmen, steht bei 52 Treffern, also definitiv Zensur.
Daß Portugal die Anleihenausgabe ohne EU Hilfe geglückt ist, findet 395 Treffer, also unterste Informationsgre nzdichte.

Man möchte meinen, dass man allseits FROH wäre, wenn ein Land kreditwürdiger und stabiler ist, als man dachte.

Aber wie ich oft sage:
Die heutige PROPAGANDA dient nicht dem Zweck der objektiven Information, sondern dem ZWECK, CHAOS zu schaffen und die Nationen zu destabilisieren und die nationalen Regierungen zu schwächen.

#######################