Denglisch/Englisch: Verhunzung unserer Sprache durch den Diabolos-Rundfunk

27.12.2015

Die Verhunzung unserer Sprache durch den Diabolos-Rundfunk macht reißende Fortschritte:  Man versucht jetzt weniger die Grammatik zu ändern, statt dessen deutsche Substantive durch amerikaniscshe zu ersetzen.  Am 26.12.2015 der HR:  Die IG-Farben waren das Headquarter der US-Armee in Deutschland sowie CIA.  … Das war für mich ein Hightlight … Wir müssen uns darauf fokussieren … Und mit diesem Background  … sagt der Küchenchef der Gerbermühle.

Der Frankfurter Flughafen könnte genausogut in den USA stehen:  überall die Airlines statt Fluggesellschaften, Airport statt Flughafen, Check-In, Lounch.  ZDFInfo:  Hatte der Neandertaler Sex mit den Vorfahren des Homo sapiens, weil sich einige seiner Gene auch bei uns finden läßt?  Überall steht jetzt nur noch Sex für das frühere Geschlechtsverkehr.  Dabei war früher Sex eine lüsternes, wollüstiges Verhalten, während Geschlechtsverkehr neutral nur die biologische Handlung bezeichnete.  Das Wort Job macht weiter Fortschritte, weil es offensichtlich aus unerfindlichen Gründen zur political correctness gehört.  Diese Schlüsselworte beweisen uns wenigstens sofort, welche Sendungen vom Meinungsterror im Hintergrund beherrscht werden.

Statt Negerküssen heißt es jetzt Schaum- oder Köhlerküsse, die Niederländer überprüfen jetzt ihre Museen inwieweit sie gender mainstream bzw. political correctness entsprechen.

Das Beispielformular für  Jagdgenossenschaften in Baden-Württemberg beginnt jetzt mit “§ 2  Hinweis zur Verwendung weiblicher und männlicher Formulierungen”:

“Um die Lesbarkeit der Satzung zu vereinfachen, wird auf die zusätzliche Verwendung der weiblichen Form verzichtet.  Die ausschließliche Verwendung der männlichen Form soll deshalb explizit als geschlechtsneutral verstanden werden.”

In ähnlicher Weise beginnen die Hinweise des Strafgerichts in Frankfurt am Main.

“Aus  Gründen  der  besseren  Lesbarkeit  wird  darauf  verzichtet,  jeweils  die  weibliche  und  die männliche  Bezeichnung  zu  verwenden.  Soweit  neutrale  oder  männliche  Bezeichnungen
verwendet  werden,  sind  darunter  jeweils  weibliche  und  männliche  Personen  zu  verstehen.”

Dieser Hinweis zeigt wieder einma,l inwieweit die deutschen Gerichte der political correctness unterworfen sind, um die potentiellen Kriminellen pädagogisch sinnvoll zu erziehen.

RT.com will jetzt gegen political correctness vorgehen.  Nachdem in Italien der Bischof von Padua für Aufsehen erregte, ob man den jugendlichen Moslems in der Schule an Weihnachten christliche Symbole zumuten kann, stehen die Russen jetzt in den USA auf Seiten der Evangelikalen, die sich gegen die Verbannung christlicher Weihnachtssymbole aus der Öffentlichkeit wehren.

14.10.2013

Die Gründung eines supranationalen Europa-Staates erforderte eine einheitliche Sprache – und deswegen versucht der Diabolos-Rundfunk samt sämtlicher großer DAX-Unternehmen heimlich still und leise uns zu anglisieren, auch auf die Gefahr hin, dass niemand mehr was von dem Kauderwelsch versteht:

Qualifying von Sebastian Vettel, pole position, Custom play Meisterschaften,  20000 “User” haben per online ihre “Tickets” für die Bayreuther Festspiele bestellt.  Bitte aufrunden beim “Discounter” “Penny”.  Gefördert werden:  “Parents as Teachers”, das “Buddy”-Programm, “Welcome” für das Abenteuer Familie, “Hand In” mach’ was draus.  Und in Frankfurt am Main hat jetzt der große “Food Court” eröffnet, wo die Menschen den Sinn ihres Lebens noch besser in einem Konsumtempel  mit 160 Geschäften als Erfüllung finden können.

Auch unsere Bildung wurde zur Vereinheitlichung auf das amerikanische System angepaßt. Da in Amerika der High-School-Abschluß schon nach 12 Jahren erreicht wird, mußten auch wir das G8 übernehmen und die amerikanischen Universitätsdiplome einführen als Batchelor und Master. Europa hat sich mit den amerikanischen Universitätsdiplomen zu einer schlechten Kopie Amerikas entwickelt und hat noch nicht einmal seine eigenen mittelalterlichen Diplome Baccalaureus und Magister beibehalten.

So wird bei uns heimlich die Einheitssprache eingeführt, genauso wie die amerikanische Kulturhegemonie in unserem Bildungssystem geschaffen wurde.

24.08.2013

Die bayrische Verwaltung (Behördenwegweiser) beginnt ihre Erläuterung zur Grundsteuer mit “Description” und bringt auch ansonsten ihre Hinweise auf Deutsch und Englisch:

http://www.verwaltungsservice.bayern.de/dokumente/leistung/991647475413

 

23.08.2013

Heute HR “Sehnsuchtsland Italien” (2013).  Deutsche Touristen fahren mit alten Autos (Oldtimern) durch die Toskana.  Der Führer zeigt ihnen den Fahrplan auf einem “road book”.  Die Sendung, aus mehreren Schnitten zusammengewürfelt,  ist angeblich von 2013, bringt aber die Insel Giglio ohne die Costa Concordia!

18.08.2013

Airport statt Flughafen, Airline statt Fluglinie.  Bail-In-Klausel,  Bail-Out-Klausel.  HR Info:  Zum Downloaden … Sportredakteurin:  Da können Sie performen, …  Die Wanderfamily des Gregorio Camejo auf Teneriffa.  Diesen besonderen Touch …

Die Gekündigten werden jetzt zusätzlich verhöht:  Sie haben ja nur einen “Job” verloren.

05.07.2013

Die Bild-Zeitung hat heute berichtet, dass die Deutsche Bahn AG inzwischen eine Verordnung erlassen habe, dass in ihren Zügen die Anglisierung und das deutsch-englische Kauderwelsch in Zukunft zu unterlassen bleibe, weil es die Passagiere verwirre.    Man wünschte sich, dass der Diabolos-Rundfunk, der den deutschen Anlegern im Zusammenhang “Lehman Brothers” durch die Anglisierung der Berichtserstattung enormen Schaden zugefügt hat, in den Wirtschaftsartikeln in Zukunft etwas verständlicher bliebe. Shell ist vor einiger Zeit auch von seinen Phantasienamen für seine Kraftstoffe zu den früheren Bezeichungen wie “Super bleifrei” zurückgekehrt.

Max Keiser erzählt, dass es in der Wirtschaftskrise 2008  für die Japaner ein großer Vorteil war, dass sie die komplizierten Derivate der Amerikaner nicht verstanden und deswegen auch nicht kauften:  “Max Keiser and Stacy Herbert discuss the failure to understand English as savior of the Japanese banking system. While price signals, the language of the market, are so manipulated as to be indecipherable by even those who speak the language.”

http://rt.com/shows/keiser-report/episode-465-max-keiser-482/

Sabine Lisicki sprach jetzt von ihren Tennis-Erfolgen ständig von ihrem gewonnenen “match.”

24.06.2013

In München finden jetzt die Ex Games statt, die Extremspiele.  Lifestyle.  Lounge wird immer mehr benutzt. Western Pfanne vom Aldi enthält country Kartoffeln.  Beim Hochwasser haben unlängst Helikopter big bags (Riesensäcke) zu Deichstabilisierung abgeworfen.  e- government-Gesetz, urban prayer, background singer, shopping mall, whistle blower.

25.04.2013

Der Diabolos-Rundfunk erwähnt häufig die “social netzworks”, da er diese vermutlich schon größtenteils durch bezahlte Desinformanten unterwandert hat.

23.04.2013

Arte brachte am 23.04.2013 einen Reisebericht über die Kanarischen Inseln, Teil 2.  Es wurde gezeigt, wie einige Treiber auf Fuerteventura versuchten ca. 5000 Ziegen aus dem unwirtlichen Land, dessen Pflanzen von ihnen hauptsächlich geschädigt worden sein dürften, einzufangen.  Das Vorhaben mußte wegen zu großer Hitze aufgegeben werden.  Dabei sagte der Anführer der Treiber Vincente wegen der großen Hitze:  “Wenn ich bei dieser Arbeit sterbe, ist es ok.”  Interessant dass der Diabolos-Rundfunk hier einmal von “Arbeit” spricht, während er sonst bei Übersetzungen aus dem Spanischen, Portugiesischen und Englischen “Job” uns aufzwingt.  Ich habe sogar schon erlebt, dass der Diabolos-Rundfunk bei einer Rede von Barack Obama das Wort “work” für uns als “Job” übersetzt hat.  Die kulturpolitische Änderung von Arbeit in Job scheint ihm von allergrößter Bedeutung zu sein.

21.04.2013

Immer öfter “Jury” für Preisrichter.  Oberliga “Play off”.  Bayrischer Rundfunk heute:  Auf unserem Talk (Gespräch) … In der Serie “Best of five”.  Der Rundfunk übt ständig gewaltigen Druck aus um eine weitere sprachliche Kulturänderung zu erzielen, wobei er eine Pigeon-Englisch anstrebt, wie es die Inder sprechen:

http://www.pigeonenglish.co.uk/

 

Vgl. auch Pidgin-Sprache

http://de.wikipedia.org/wiki/Pidgin-Sprachen

 

20.03.2013

Heute ist wieder einmal ein Verdi-Streik am Frankfurter Flughafen, und der Diabolos-Rundfunk berichtet immer von den Problemen der Airlines (statt Fluggesellschaften).  Als vor einigen Tagen das Bundesverfassungsgericht oder der Bundesgerichtshof die Möglichkeit bei strafgerichtlichen Vergleichen einschränkte, sprach der Diabolos-Rundfunk unentwegt von “Deals” statt “Vergleichen”.

07.03.2013

Der Diabolos-Rundfunk berichtet ständig über die lit Cologne

http://www.litcologne.de/startseite/

 

d. h. dem internationalen Literaturfest in Köln.  Seine Manie uns zu anglisieren geht soweit, dass er den Zuhörern noch nicht einmal auf Deutsch sagt, dass es sich um das “Literaturfest Köln” handelt.

23.02.2013

Aus:  http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article113848650/Europa-soll-Englisch-sprechen.html

Europa soll Englisch sprechen

“Joachim Gauck möchte, dass Europa eine gemeinsame europäische Verkehrssprache bekommt. Das soll Englisch sein. Es war die am weitesten reichende Überlegung in seiner ersten großen programmatischen Rede als Bundespräsident, knapp vier Wochen vor seinem ersten Amtsjubiläum.”

15.02.2013

Aus:  http://www.focus.de/kultur/kino_tv/esc-vorentscheid-cascada-vertritt-deutschland-in-malmoe_aid_920053.html

“Zwischenzeitlich Jurorin bei „DSDS“ (Deutschland sucht den Superstar) nun wieder Sängerin: Natalie Horler performt mit ihrem Dance-Projekt Cascada den Titel „Glorious“.”

Aus:  http://www.fr-online.de/panorama,1472782,21822512.html

“Hunderte von Frauen versammeln sich in Frankfurt an der Hauptwache und am Hauptbahnhof. Sie beteiligen sich an dem weltweiten FlashmobOne Billion Rising“. Die Aktion soll helfen, weltweit der Gewalt gegen Frauen ein Ende zu setzen.” (Hinweis:  Eine Milliarde Frauen sollen aufstehen;  denn die Amerikaner benutzen Billionen für unsere Milliarden!)

13.02.2013

HR “Brisant” bringt jetzt News 1, News 2 usw.

02.01.2013

Zunehmend:  Sport-Event statt Sportereignis, Sport-Highlight statt Sporthöhepunkt.

Down shifting statt ausruhen bzw. einen Gang zurückschalten bei burn out bzw. Erschöpfung von workoholics.

25.12.2012

Die Firma, d. h. Name, öffentlicher Unternehmen wird zunehmend englisch:

“Wirtschaftsförderung Frankfurt, Frankfurt Economic Development GmbH”, Hanauer Landstr. 126 – 128, 69314 Frankfurt

 

24.12.2012

Der Papst hat heute als Bischof von Rom die Weihnachtsansprache  italienisch vorgetragen, aber Teile der Liturgie auf Lateinisch.  Die frühere Abschaffung des Lateinischen im Gottesdienst dürfte darauf beruht haben, die Liturgie in der Volkssprache verständlicher  zu vermitteln.   Nachdem jedoch Englisch allüberall subtil und heimlich als Weltsprache eingesetzt wird, wird der Papst für sich kein Motiv mehr sehen, auf Lateinisch als Weltsprache der Kirche zu verzichten, da auch die weltliche Behörde, vertreten durch die Geheimgesellschaft, auf die Volkssprache keinen Wert legt.

23.12.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11625-gauck-weihnachtsansprache

# 1 Jürgen Kremser 24. Dezember 2012 – 10:21 + 5

Die Politik bemüht sich wie in der Subprime-Krise durch Anglisierung die Menschen zu verwirren, indem sie Anglizismen verwendet, deren Begriff den Deutschen nicht verständlich sind.

Aus:  http://goldseiten.de/artikel/158567–Truegerische-Ruhe-an-der-Finanzfront.html

Jörg Asmussen, Direktoriumsmitglied der Europäischen Zentralbank, vor dem Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten am 18. Dezember:

“Das Teilen von Souveränität wird eine Reihe weiterer Änderungen in der Governance des Euroraums mit sich bringen.”

Der Diabolos-Rundfunk bemüht sich verstärkt, die Europäer zu anglisieren, damit die Vorgabe Schäubles erfüllt werden kann:  Einen europäischen Präsidenten a la USA für englisch sprechende Europäer zu wählen:

http://www.mmnews.de/index.php/politik/11611-schaeuble-will-eu-diktatur-2

 

Arte geht jetzt dazu über die Titel seiner Sendungen auf englisch zu bringen:  American Collapse oder The Golden Bowl.  Die Sport-ReporterInnen sprechen jetzt von coach statt Trainer und ansonsten wird von dem Energie-Monitoring  des Umweltministers Altvater gesprochen.  Alle europäischen Worte für Arbeit wie: work, travaille, lavoro, trabajo werden bei Übersetzungen automatisch in “Job” übersetzt, um schon einmal einen amerikanischen Schlüsselbegriff in allen europäischen Sprachen zu verankern, von dem aus dann systematisch weitere englische  Sprachinseln hinzugefügt werden können.

# 4 Status Update: 24. Dezember 2012 – 10:29 + 6
Wie Weihnachten 2011 im Internet gezeigt hat, heißt Weihnachten nicht mehr Weihnachten, sondern X-mas, also muß der Weihnachtsmann entsprechend auch ab jetzt X-man heißen!Da X-mas 2012 quasi schon vor der Tür steht, ist es spätestens seit Oktober höchste Zeit, mit der Weihnachtsvorbereitung zu beginnen – Verzeihung – seit Oktober ist es höchste Zeit, mit dem Weihnachts-Roll-Out zu starten und die Christmas-Mailing-Aktion just-in-time vorzubereiten.Hinweis:Die Kick-Off-Veranstaltung (früher 1. Advent) für die diesjährige SANCROS (Santa Claus Road Show) findet bereits am 30. November 20 12 statt. Daher wurde das offizielle Come-together des Organizing Commitees unter Vorsitz des CIO (Christmas Illumination Officer) abgehalten.Erstmals haben wir ein Projekt-Status-Meeting vorgeschaltet, bei dem eine, in Workshops entwickelte To-do-Liste und einheitliche Job Descriptions erstellt wurden. Dadurch sollen klare Verantwortungsbereiche, eine powervolle Performance des Kundenevents und optimierte Geschenk-Allocations geschaffen werden, was wiederum das Service-Level erhöht und außerdem hilft, X-mas als Brandname global zu implementieren.Dieses Meeting diente zugleich dazu, mit dem Co-Head des Global Christmas Markets (formerly Knecht Ruprecht) die Ablauforganisation abzustimmen, die Geschenk-Distribution an die zuständigen Private-Schenking-Center sicherzustellen und die Zielgruppen klar zu definieren.
Erstmals sollen auch sog. Geschenk-Units über das Internet angeboten werden.Die Service Provider (Engel, Elfen und Rentiere) wurden bereits via Conference Call virtuell informiert und die Core Competence vergeben. Ein Bündel von Incentives und ein separates Team-Building-Event an geeigneter Location sollen den Motivationslevel erhöhen und gleichzeitig helfen, eine einheitliche Corporate Culture samt Identity zu entwickeln.Der Vorschlag, jedem Engel einen Coach zur Seite zu stellen, wurde aus Budgetgründen zunächst gecancelled.Stattdessen wurde auf einer zusätzlichen Client Management Conference beschlossen, in einem Test Market als Pilotprojekt eine Hotline für kurzfristige Weihnachtswünsche einzurichten, um den Added Value für die Beschenkten zu erhöhen.Durch ein ausgeklügeltes Management Information System (MIST) ist auch benchmark-orientiertes Controlling für jedes Private-Schenking-Center möglich.Nachdem ein neues Literaturkonzept und das Layout-Format von externen Consultants (Osterhasen Associates) definiert wurde, konnte auch schon das diesjährige Goldene Buch (Golden Book Release 2003.1) erstellt werden. Es erscheint als Flyer, ergänzt um ein Leaflet und einen Newsletter für das laufende updating. Hochauflagige lowcost Giveaways dienen zudem als Teaser und flankierende Marketingmaßnahmen.Ferner wurde durch intensives Brainstorming ein Konsens über das Mission Statement gefunden. Es lautet: “Let’s Keep the Candles Burning” und ersetzt das bisherige “Frohe Weihnachten”.X-man hatte zwar anfangs Bedenken angesichts
# 42 Jürgen Kremser 24. Dezember 2012 – 13:19 0
Besten Dank für die Aufstellung unserer sprachverhunzenden Kulturvergewaltigung durch den Diabolos-Rundfunk, die ich soeben auch ingruenguertel.kremser.info…aufgenommen habe.Da es noch Zeitgenossen gibt, die mit Witz ihre Umgebung lebhaft beobachten, freut dies mich gerade an Weihnachten, so daß ich heute nachmittag in aller Ruhe Santa Claus mit seinem überlangen Monstertruck, Marke Coca-Cola, beobachten und dabei chillen kann:de.wikipedia.org…

 

14.11.2012

Der HR Diabolos-Rundfunk berichtete unlängst von den MTV “Music Awards”.  Zu den “Highlights” gehört die Moderation durch die piepsige Stimme von Heidi Klum.  Die besten “Songs” waren xyz.  ZDF am 10.11.:  Jugendliche in Hamburg produzieren aus Abfall-Paletten Stühle und ähnliche Möbel  im Verein “Art helps”:  http://www.arthelps.de/.

SWR, Expedition in die Heimat, war in Frankfurt am Main.  Dort beobachtete sie “Planespotter” beim “Planespotting”:  http://www.neuespotter.de/planespotting-deutschland/frankfurt, was man auf Deutsch wohl als Flugzeug-Gaffer bezeichnen würde.

Guido Knopp trägt Geschichtsfälschungen vor in ZDF “History”.

07.11.2012

Der Diabolos-Rundfunk sprach in den letzten Tagen stets von den “swing states”, wie Ohio, Florida usw., die die Wahlentscheidung zwischen Barack Obama und Mitt Romney entscheiden würden.  Gemeint sind US-Staaten, die hin und her schwingen, weil sie Wechselwähler haben, die sich mal für die Demokraten und wieder mal für die GOP Republikaner entscheiden, also nicht von vorneherein festgelegt sind.

02.11.2011

Aus “TV pur”:  SWR “Expedition in die Heimat”.  Unterwegs im Allgäu – Karen Markwardt zeigt die Highlights der Allgäuer Berge.

29.10.2012

Beim BKA gab es heute eine Pressekonferenz zum Thema Geldwäsche.  Das BKA unterhält zu diesem Zweck eine Financial Intelligence Unit (FU).

27.10.2012

Die Tarife der Banken sind kaum noch zu verstehen.  So die Zürcher Kantonalbank (http://www.zkb.ch/) aus ihrem Prospekt “ZKB Private Banking” zertifiziert nach ISA 9001.2000 erbringt folgende Leistungen:

Private Banking Services:  nicht enthalten:  “Ticket Free”
Private Advisory
Private Asset Management:  ZKB Vermögensverwaltung variabel zum Performance-Pauschalpreis, ergänzend 15% der Bruttoperformance.
Private Fiduciary:  Callgeldanlagen, wir analysieren ihre Asset Allocation, sie werden zu Events eingeladen, im Pauschalpreis sind nicht inbegriffen Financial Planning.

20.10.2012

Aus:  http://nachrichten.rp-online.de/politik/berlusconi-vor-gericht-ich-werde-verleumdet-1.3037498

“Berlusconi ist angeklagt, 2010 mit der minderjährigen marokkanischen Tänzerin und Prostituierten Karima “Ruby” El Marough Sex gehabt zu haben.  … Berlusconi selbst hat mehrfach bestritten, Sex mit Ruby gehabt zu haben.”

Früher sagte man statt “Sex haben”:  Geschlechtsverkehr haben.

13.10.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11056-der-turmbau-zu-babel

# 44 Jürgen Kremser 13. Oktober 2012 – 06:26 0
Der Diabolos-Rundfunk ist derzeit dabei unsere deutsche Sprache durch ein schlechtes Englisch zu ersetzen: gruenguertel.kremser.info…dabei erzählt die Geschichte vom Turmbau zu Babel als Gleichnis wie gefährlich es von Gott angesehen worden sei, daß die Menschen nur einerlei Sprache hätten und widerspricht damit der Hybris des Diabolos-Rundfunks.
bibel-online.net…Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. 2 Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst. 3 Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns Ziegel streichen und brennen! und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk 4 und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder.5 Da fuhr der HERR hernieder, daß er sähe die Stadt und den Turm, die die Menschenkinder bauten. (1. Mose 18.21) (Psalm 14.2) (Psalm 18.10) 6 Und der HERR sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und haben das angefangen zu tun; sie werden nicht ablassen von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun. 7 Wohlauf, laßt uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß keiner des andern Sprache verstehe!
8 Also zerstreute sie der HERR von dort alle Länder, daß sie mußten aufhören die Stadt zu bauen. (Lukas 1.51) 9 Daher heißt ihr Name Babel, daß der HERR daselbst verwirrt hatte aller Länder Sprache und sie zerstreut von dort in alle Länder.

11.12.2012

Statt “Abteilung Schlaganfall” heißt es jetzt “Stroke unit”.  Die Redakteurin des bayrischen Rundfunks sprach vom “warm up” der Fußballspieler.

30.09.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/10960-ausbildung-zum-systemsklaven

# 49 Jürgen Kremser 30. September 2012 – 06:17

“Die Einschulung erfolgt immer früher, das Gymnasium wird verkürzt, die Bachelor- und Master-Studenten werden im Eiltempo durch die Hochschulen gepeitscht.”

Die Weltregierung strebt die Uniformierung der Menschheit an, damit ihre Entscheidungen in Amerika sich als Präzedenzfälle  für den Rest der Welt eignen.

In ihrem Auftrag prägt der Diabolos-Rundfunk unentwegt neue englische Worte und Begriffe.  Man beobachte, wie eisern das Wort “Job” unisono durchgehalten wird im Diabolos-Rundfunk von sämtlichen Journalisten, selbst wenn Obama von “work” spricht!

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2818

Die Gymnasium mußten auf  12 Jahre reduziert werden, weil auch in Amerika der High-School-Abschluß  nach 12 Jahren erreicht wird.

Auch unsere Universitätsdiplome, die Europa zu wissenschaftlichen Erfolgen geführt hatten, wurden brutal nach amerikanischer Methode ummodelliert, wobei man die beabsichtige bzw. tatsächliche englische Einheits-Weltsprache mit Batchelor und Master einführte, während unsere eigenen früheren lateinischen Titel, also Baccalaureus und Magister, zum Zwecke der weltweiten Uniformierung verworfen wurden.

Unsere geringe Geburtenrate beruht auf dem Haß, der uns durch Geschichtsfälschungen gegen unsere eigenen Vorfahren eingebleut wurde, so daß viele keine  Verpflichtung mehr sehen, das ihnen übergebene Leben  als Auftrag fortzuführen.

Schuld daran ist wiederum der Diabolos-Rundfunk:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1905

Der Diabolos-Rundfunk (Arte, Phoenix, ZDFInfo) übernimmt jetzt das Geschichtsvakuum in den Schulen und verbreitet eine Welteinheitsmeinung zu historischen Begebenheiten.

Wir reproduziern uns aber auch nicht mehr wegen der bestehenden Fremdbestimmung.  Im Unterschied zu den Negern haben sich die Indianer in Kuba der Fortpflanzung verweigert, weil sie zu stolz waren ihre Kinder für ein Sklavendasein zu zeugen, so daß die Indianer 50 Jahre nach der Ankunft der Spanier völlig verschwunden waren.

Auch die Deutschen haben nach zwei verlorenen Kriegen und unermüdlichen Schuldzuweisungen durch Geschichtsfälschungen seitens der Fremdherrschaft  das Gefühl keine Mission mehr zu haben und wollen nur noch in Ruhe alt werden, und die Pension/Rente und ihr Bankkonto genießen.  Da sie dies jetzt demnächst auch nicht mehr können, sind sie dann wirklich dank Schäuble und Merkel  ganz arm dran!

26.09.2012

Der Diabolos-Rundfunk HR hat heute im “sound check” “songs” von Wolf Maahn besprochen:

http://www.songtext4free.de/Wolf-Maahn-songtexte-7775.html

22.09.2012

Die Aktion der Bundesregierung gegen Koma-Saufen der Jugendlichen heißt “Kenn’ Dein Limit” statt “Kenn’ Deine Grenze”.

August 2012

Shell und Aral haben ihre komischen englischen Benzinbezeichnungen wieder aufgegeben, wie ultimate 102, und sind zu den bisherigen üblichen Bezeichnungen zurückgekehrt, weil die Fahrer wegen E10 und den neuen englischen Namen zusätzlich verwirrt wurden.

25.07.2012

Der HR sprach heute im Zusammenhang von dem neuen Batman-Film, der in Amerika in Colorado zu einem Amoklauf geführt hat, von seiner “Preview” anstatt auf Deutsch “Vorausschau”.

25.05.2012

Der HR wirft derzeit nur so um sich mit Worten wie:  Africa business week, sound check, public viewing.

19.05.2012

Im Zusammenhang mit dem Röttgen-Rauswurfs durch Frau Merkel fordert der HR die Zuhörer zu einem “Call in” mit Telefonnummer auf, um eine Meinung abzugeben.

26.04.2012

Heute ist angeblich auch  “Girls’ day”.

Angeblich weiß sogar Angela Merkel was ein “Shitstorm”  sei, nämlich ein Scheißsturm moralischer Entrüstung, wenn die Internet-Gemeinde einen Politiker wegen seiner Verfehlungen verbal mit Scheiße bewirft.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,829312,00.html

24.04.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/gold/9943-gold-die-einzige-rettung

# 9 Immer mehr Rechtschreibfehler 24. April 2012 – 07:56 0
In den Artikeln und Kommentaren:
Ich behaupte: Das ist gut so.
Bis vor 100 Jahren hatte jeder in Deutschland seine eigene Rechtschreibung.
Man bediente sich nur der öffentlichen Rechtschreibung bei Briefen an die Behörden.
Die Jugend in Deutschland entwickelt auch in den Kurzmitteilungen, die sie sich zusenden, eine eigene Rechtschreibung.
Deswegen sind SMS so beliebt.Zwei Gründe warum das ein Vorteil ist:
1) Dadurch entwickelt sich die Sprache weiter und die Versuche der Obrigen uns eine orwellsche Sprache aufzudrängen laufen ins
Leere.
2) Da mittlerweile alles gespeichert wird in USA haben die Computer dann dort Probleme alles zu übersetzen und auszuwerten.
Deswegen gab es wahrscheinlich auch die Rechtschreibreform weil die Computer nicht klarkommen zum Beispiel mit zusammengesetzten Wörtern
wie Beinaheverkehrszusammenstoß.
Antwort
# 48 Jürgen Kremser 24. April 2012 – 08:47 0
Ich rufe alle meine Mitbürger auf zur alten Rechtschreibung zurückzukehren, wie ich dies auch konsequent vorlebe. Die Rechtschreibreform war ein weiterer Versuch, uns von unserer eigenen Kultur zu entfremden, wie dies bereits mit der Fraktur exerziert wurde, um der Jugend das Lesen der Bücher unserer Vorväter zu vergraulen. Während der diabolos-Rundfunk uns mit aller Gewalt anglisiert, gruenguertel.kremser.info…haben die Engländer seit Shakespeares Zeiten ihre Schriftsprache nur wenig verändert und haben insofern eine ungebrochene Tradition ihrer Schrift!!!Nehmt Euch das zum Vorbild!!!www.grundeigentum.net…

23.04.2012

3SAT bringt Tanzübungen von Kindern als “Country liner”.

18.04.2012

Der HR macht Werbung für ein “Go east festival”.

05.04.2012

Ausbildungsinstitutionen werden immer mehr anglisiert:

Frankfurt School of Economics
Business school Potsdam

Scobel bringt immer mehr Anglizismen in 3SAT:  Untertitel zu einem Arthur Jacobs, Psychologe, language of emotions; dieser gibt allerdings zu, daß er zwar das Fach vertritt aber leider gar nichts weiß, was Gefühle und Emotionen sind.

Scobel spricht von Cluster-Untersuchungen in der Psychologie!

03.04.2012

HR-Info veranstaltet eine Umfrage, inwieweit die Pendlerpauschale wegen der hohen Benzinpreise erhöht werden sollte.  Dabei fordert HR-Info die Anrufer zum “Call in” auf.

23.03.2012

Aus:  http://www.tagesanzeiger.ch/leben/gesellschaft/Das-Buero-als-erotisches-Minenfeld/story/29364571

“Die Angst, die Corporate-Governance-Regeln (Unternehmenskultur) zu verletzen, ist bei den einen allgegenwärtig, auch wenn sich die anderen darum foutieren. …

Seit die Sekretärinnen als Berufsgruppe etwas ausser Mode geraten sind und Executive Assistents beiderlei Geschlechts übernehmen, hat sich die Lage verändert.”

21.03.2012

Heute hörte ich in einem Radiosender:

News, number one
News, number two
News, number three

Der Rest war dann deutsch.

10.03.2012

Heute berichtete der HR über die morgige Wahl des Oberbürgermeisters in Frankfurt am Main.   Der Kandidat der SPD Peter Manuel Feldmann bemühe sich intensiv um die Stimmen der Migranten.   Die Grünen hätten sich jedoch  entschlossen, nicht mehrsprachig auf Plakaten um die Communities zu werben.

07.03.2012

Griechenland-Haircut für Griechenlands Schuldenerlaß.

“Gottschalk live” statt “Gottschalk aktuell”

Bericht Streik der Vorfeldmitarbeiter:  “Live vom Airport, Bericht über die Airlines”.  Auf das “Timing” kommt es an!

Genehmigung der Giga-Liner durch Ramsauer,  d. h. der Giga-LKWs.

23.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9540-30-staaten-front-gegen-eu-klima-wahn

“Allein für russische Airlines bedeute die EU- Abgabe rund 20 bis 25 Millionen Euro Mehrkosten im Jahr.”

Das Wort “Airlines” wird jetzt immer häufiger im Rundfunk genannt und ersetzt “Fluggesellschaften”.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9543-g20-will-hoeheren-euro-rettungsfonds

In Deutschland hat besonders die Commerzbank ein hohes Exposure von entsprechenden Anleihen der Südschiene.

# 4 sogar auf dem land ……. 23. Februar 2012 – 06:25 + 17
…wird nur mehr scheiss gesprochen und geschrieben. ………………………….­..
MOST-EVENT ………… SALE……………BIKERWEG …………BABY-SCHOOL……
…………….FAIRTRADE-GEMEI­NDE und so weiter

21.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9525-banken-fuerchten-rating-zensur

# 22 Jürgen Kremser 21. Februar 2012 – 08:46 0
Bitte sei mal ein guter Deutscher und kehre zu unserer guten alten Orthographie zurück. Die neue wurde zu unserer weiteren Entfremdung vorsätzlich eingeführt. Also schreibe:”was für ein Scheißdreck, dann sollten wir uns alle gleich erschießen”

20.02.2012

Hier ein kleiner Brief von der Commerzbank:
Privat-, Geschäfts-, und Wealth-Management-Kunden.
Die Diversifikation wird über die Assetklassenaufteilung Renten, Aktien usw, vorgenommen.
Wenden Sie sich an das “Center of Competence Nachlass”, Commerzbank AG, 80791 München.
Rückfragen bei der Commerzbank AG, Group Audit, 60261 Frankfurt.

18.02.2012

“Dieser Think Tank nimmt die Aufgaben der Stiftung Ordnungspolitik auf der Ebene der europäischen Politik wahr.”  Denkfabrik aus http://de.wikipedia.org/wiki/Stiftung_Ordnungspolitik.

14.02.2012

Der HR ist besonders aktiv bei der Verhunzung unserer Sprache und wirbt dafür sogar mit dem “Slogan”:  Hohe Gebühren für schlechtes Programm!  Hahaha! Heute hat uns der HR darüber informiert, daß es eine Dance-Rock-Veranstaltung gäbe, ferner daß in Hessen die Strong-Men-Meisterschaften stattfänden.

10.02.2012

Der HR berichtete heute von der Andy Warhol-Ausstellung, die zur Zeit in Frankfurt am Main bis zum 13. Mai stattfindet, mit dem Thema “Headlines”

http://de.wikipedia.org/wiki/Andy_Warhol

Die Reporterin berichtete Andy Warhol sei ein “news junky” gewesen, ohne dieses Wort näher zu begründen.

Im  HR unterhielt sich ein Redakteur mit einem Reporter namens Baersch (?) über die Glienicker Brücke, auf der der U-2-Pilot Powers gegen Abel eingetauscht wurde.  Dabei sprach der Reporter von einer “cover story”.

09.02.2012

Unser täglicher Kalorienverbrauch wird angegeben in:  GDA = Guidelines Daily Amount.
Heute morgen im HR ein Gespräch über den “Preis des kostenlosen Internets”, woran eine Gruppe der Uni Darmstadt arbeitet.  Der HR-Redakteur sprach von Millionen “Usern”, die kostenlos im Internet “surfen”.

Heute morgen die Redakteurin (Ulla Zierau ?) in SWR2 über die Film-Berlinale:  Sie gab ein “Statement” ab über eine “Cutterin”.  Der SWR2-Kulturabend in Trier findet statt mit einem Gedichtwettbewerb: “Poetry dead or alive”.

Heute HR:  Gespräch warum Markenrechtsverletzungen bevorzugt in Deutschland rechtlich ausgefochten werden, jetzt Samsung gegen Apple in Düsseldorf.  Der Sachverständige gab ein Erläuterung zum Thema “Geschmacksmuster” ab.  Daraufhin fragte der HR-Redakteur, warum er nicht von “Design” spräche.

07.02.2012

Aus:  http://www.finanzlexikon-online.de/corporate-government.html

“Corporate Government oder Corporate Governance bezeichnet einen maßgeblich von den Inhabern eines Unternehmens festgelegten Ordnungsrahmen für die Leitung eines Unternehmens sowie für das Auftreten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Öffentlichkeit. Das Corporate Government soll identitätsstiftend sein und dabei helfen, ein konkretes Unternehmen von Mitbewerbern abzugrenzen.”

Heute  ist angeblich “safer internet day”.  Diese Aneinanderfügung von englischen Substantiven kommt mir unenglisch vor.  Ständig wird von den Problemen des Datenschutzes der “social media” gesprochen, womit vor allen Dingen “Facebook”  gemeint ist.

06.02.2012

Eben hieß es in 3 Sat um 19:55 Uhr es gäbe auch einen “Aldi Art Award”.  Pro 7 bring “Desperate housewives”, eine Film quer durch Rußland ist “Transsiberian”.

05.02.2012

Heute führte eine Redakteurin des HR ein Gespräch zum Umweltschutz mit dem SPD-Vertreter Jo Leinen

http://www.joleinen.de/

Herr Leinen sprach beim Umweltschutz von einer “Win-win”-Situation, womit er meinte, daß die Investitionen in den Umweltschutz einerseits diesem selbst nutzen, aber auch zu Arbeisplätzen führen.  Früher hätte man bei uns gesagt, man würde “zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen”, was sich allerdings nicht nur auf den Rebbach bezieht.

Die Titelseiten der Fernsehproduktionen werden immer mehr englisch.  Am 03.02.2012 in SAT.1 eine “Castingshow”:  “The Voice of Germany”.  Selbst die Großschreibung der Substantive im Englischen ist korrekt geschrieben.  In RTL II:  “Demolition Man”.  Am 04.02.2012 in SAT.1:  “Monsters versus Aliens.” Vox:  “Rush Hour”. Super RTL:  “The Clone Wars”.  3 SAT:  “Alonzo King Lines Ballet”.  Mit dem Thema “Triangle of the Squinches”.  TV pur:  “Die Company des us-amerikanischen Choreografen Alonzo King gehört zu den bedeutendsten modernen Tanzensembles.”  SPORT 1:  “All Star Game in Leipzig”.

02.02.2012

Im Zusammenhang mit der Schlecker-Insolvenz führte eine Reakteurin des HR ein Gespräch mit der Vertreterin der Handelsplattform “planet retail”.

01.02.2012

Eine “Bad bank” ist ein illiquide oder bankrotte Bank, in die illiquide Wertpapiere eingebracht werden, die in der Gegenwart keine Käufer finden, in der Zukunft bestimmt auch nicht, so daß sie tatsächlich bankrott ist, zur Täuschung des Publikum jedoch mit einem englischen Adjektiv versehen wird, so daß ihre Eigentümer saubere Bank-Bilanzen vorweisen können.  Zu den “Bad banks” gehören auch die Deutsche Bundesbank wegen ihres hohen Target2-Saldos sowie die EZB wegen ihrer Staatsanleihekäufe.

31.01.2012

Heute brachte der HR in “Service:Reisen” eine nette Sendung über die Kanareninsel La Palma.  Man könne dort gut wandern und sprach von Wander-”Destinationen” statt von Wanderzielen.  Tamina Kallert ist bei ihren Wanderungen im WDR dazu übergegangen von einem “Guide” zu sprechen statt einem Wanderführer.

29.01.2012

Heute berichtet der HR die SPD wolle sich um die Wähler durch “town hall meetings” bemühen.

27.01.2012

Heute berichtete ein Redakteur des SWR namens Markus Maier im SWR-Journal um 8:25 Uhr über einen gewissen Bernard Cohen, einen Banjo-Spieler.  Maier sprach immer nur von dessen “Song”.  Es kam ihm nicht in den Sinn von einem “Lied” zu sprechen!

Der Name von Sportclubs wird zunehmend aglisiert:  Die Frankfurt Skyliners.

20.01.2012

Guido Knopp berichtet immer von seinem “history channel”.

30.12.2011

Der freigestellte Betriebsrat der Adam Opel AG, Franz, hat heute überraschend mitgeteilt, daß er zum Jahresende aus dem Unternehmen aussteigt.  Er habe dies nicht zuvor gesagt, da er ansonsten ein “lame duck” gewesen wäre, was bedeuten soll, daß ein bald ausscheidender Politiker bei seinen Kollegen keinen Einfluß bzw. Renommee mehr hat.

29.12.2011

Sport-Redakteur Axel Teichmann spricht heute von High-Lights bei  den Langläufern.

Ein HR-Redakteur übersetzt einen italienischen Jugendlichen, der in Deutschland arbeitet, sein “lavoro” mit “Job”.

24.12.2011

Bei den Programmzeitschriften des Fernsehens, gibt es Unterhaltungssendungen mit Bezeichnungen wie Sitcom, Slapstick-Komödie, Doku-Soap, Talk-Show, Ranking-Show, Casting-Show, Comedy-Show, Show, Sketch, Fantasy-Abenteuer, Comic-Action, Actionserie, Thriller, Sci-Fi-Thriller, Musikshow.  Am 24. 12. bringt 3sat “Christmas in Vienna 2010″, Galakonzert.  Warum nicht “Weihnachten in Wien 2010″?

18.12.2011

Als Name zur Beschreibung der Produktion eines Spielfilms taucht jetzt häufig auf das “Making of”.

17.12.2011

In der FDP gibt es eine “Boy group” bestehend unter anderen aus Philipp Rösler, Christian Lindner, Patrick Döring, Christoph Schnurr, Daniel Bahr usw.

16.12.2011

Heute fand bei SWR2 ein Gespräch statt mit Michael Lüders, dem Verfasser des Buches “Tage des Zorns.  Die arabische Revolution verändert die Welt”.  Lüders sagte, einer der Gründe für die Revolution seien wenige “Jobs”  gewesen.

15.12.2011

Heute berichtete Oliver Günter vom HR über ein “Charity event”, und zwar über die UNESCO “Charity Gala” in Düsseldorf.

11.12.2011

Heute berichtete ein Oliver Günter vom HR über “Charity”-Organisationen” und daß er über deren “Spendengeschäft” bzw. Spenden-Business berichten werde.

05.12.2011

Sowohl am 03.12.2011 in der Sendung von Arte „Von Garibaldi zu Berlusconi, 150 Jahre italienische Geschichte“ als auch am 05.12.2011 „Europas hoher Norden, Lofoten und Polarmeer“ ließ Arte immer im unpassendsten Augenblick die geschilderten Menschen nur von ihrem „Job“ statt Arbeit sprechen.  In Italien die Süditaliener, die in den fünfziger Jahren in die Lombardei kamen, in Norwegen eine Stewardess, die einen Passagierdampfer betreut.  Dies ist ein deutliches Zeichen, daß unsere Massenmedien allgemein allesamt gesteuert werden, wobei mir nicht so recht klar ist bzw. ich nur vermuten kann, warum das Wort „Job“ mit aller Gewalt in Umlauf gebracht wird.

In der Sendung am 05.12.2011 über Max von Oppenheim fiel das Wort “Job” nicht einmal.  So eine weite Rückdatierung wagte man offensichtlich nicht.  Die Interviews erfolgten zum großen Teil mit amerikanischen Juden auf englisch, die auf die Probleme der jüdischen Abkömmlinge in gemischten Ehen hinwiesen.  Zu diesen gehörte auch von Bittenfeld, der den Hitler-Stalin-Pakt an seinen amerikanischen Kollegen verriet.  Die Stellung der jüdischen Abkömmlinge ist anerkannt schwierig, weil sie vermutlich sowohl von den Juden als auch den Deutschen abgelehnt werden.  Darunter hatte insbesondere Theodor Kohn, Fürsterzbischof von Olmütz, zu leiden, der am 8. November 1892 inthronisiert wurde und ungerechtfertigt niemals das Stigma des Juden verlor.

Max von Oppenfeld hat – im Gegensatz zu der Darstellung – tatsächlich keine große Rolle im Kaiserreich gehabt.  Ihn so bemitleidenswert darzustellen, finde ich doch übertrieben.  Da ging es anderen Menschen viel schlechter.  Z. B. meinem Urgroßvater Ludwig Gackstatter, der im Krieg von 1866 ein beschädigtes Knie davontrug und als Schäfer sein Leben fristen mußte.

15.11.2011

Es werden immer mehr Namensgebungen von Konferenzen anglisiert:  In Frankfurt fand jetzt die “European finance week” statt, auf der Bundesbankpräsident Jens Weidmann ausführte, wie sehr die Bundesbank sich für Geldwertstabilität einsetze.  Er vergaß allerdings mitzuteilen, daß Deutschland im 27köpfigen EZB-Rat nur 2 Stimmen hat, genausoviel wie Malta und Zypern, so daß unser Geld schon so gut wie verloren ist, was Axel Weber und Jürgen Stark bereits zum Auszug aus diesem Gremium bewogen hat und Horst Köhler zur Aufgabe seines Jobs.

Der Lügenrundfunk geht dazu über in Berichten zu sagen, daß jemand “not amused” sei, wenn er sich unangenehm berührt fühlt.

18.10.2011

Das Wort Kultur taucht im öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht mehr auf und wurde meistenteils durch Zivilisation ersetzt, so ähnlich wie das Wort Arbeit vor einigen Jahren durch Job.  Am 17.10.2011 brachte das ZDF eine Sendung über die Macht der Elemente, beginnend mit dem Wind.  Es wurde ausschließlich von zivilisatorischen Errungenschaftendurch den Wind  für die Zivilisation gesprochen, niemals von kulturellen oder Kultur!  Auch das Wort Zivilgesellschaft (civil society von Kennedy) wird immer mehr benutzt.  Man will uns bei der Denglisierung auf die amerikanische  Verwendung des Wortes Zivilisation einstimmen.  Im Brockhaus von 1894 gibt es nocht nicht einmal das Wort Zivilisation!

25.09.2011

Heute moderierte Günther Jauch in seiner “Talkshow”.  Anwesend war auch Angela Merkel, die sich für das derzeitige Euro-System stark machte.

24.09.2011

Aus:  http://www.handelsblatt.com/politik/international/eklat-bei-ahmadinedschad-rede-vor-der-uno/v_detail_tab_print,4651504.html

„Als Reaktion auf die Angriffe verließen zunächst die US-Diplomaten das Plenum. Kurz darauf folgten ihnen mehr als ein Dutzend Diplomaten anderer Staaten. Auch die deutsche Delegation verließ den Saal. Ein Sprecher des Außenministeriums begründete dies mit Ahmadinedschads „kruden Tiraden“ gegen die USA, Israel und den Westen insgesamt.“

31.08.2011

BMW wirbt auf Plakaten für die “BMW Group”.

Das Handelsblatt spricht jetzt von der Aktien-Rally statt von der Aktien-Hausse.

17.08.2011

Reinhard Hübsch vom SWR2 Journal heute ab 8:10 Uhr.  Sein englisch ist nicht verständlich:  ein trailor zum Festival, … das ist der plot, … performance

http://www.swr.de/swr2/programm/sendungen/journal/interviews/-/id=659252/1um3fhj/index.html

15.08.2011

Aral verkauft jetzt “ultimate 102″, also letztmögliche Oktanzahl,  statt Super Plus.

06.08.2011

SWR2 berichtete heute von der Bundesgartenschau in Koblenz dort würde auch eine “urban landscape” gezeigt, also ein städtisches Landschaftsbild.  Unklar ist, warum dies auf Englisch sein muß.

Die Wirtschaftswissenschaften in Frankfurt sind völlig anglisiert:  Statt Volkswirtschaftslehre wird dort Economics gelehrt, statt Buchhaltung Accounting.  Es gibt eine Frankfurt School of  Finance & Management, dessen Leiter Udo Steffens sich heute im ZDF zum “down-grading” der US-Staatsanleihen durch S & P auf AA+ äußerte.

SWR2 berichtete heute über ein weiteres “United World College”, das in Freiburg entstehen soll (http://www.uwc.de/).  Es wurden Schüler aus Maastricht dazu befragt.  Das Denkmal eines Schwarzwalddichters in Freiburg muß deswegen abgebaut werden, was bei einem grünen Oberbürgermeister bestimmt auf keinen Widerstand trifft.

Überhaupt wurden in der letzten Zeit viele geschichtliche Bezüge abgebaut, so jetzt die Ansbachische Mautstelle bei Gnodstadt.   Oder das Hindenburg-Denkmal zur Erinnerung an die Schlacht von Tannenberg im Solmspark in Rödelheim.

Man hat bei der Bologna-Reform englische Diplome übernehmen, wie Bachelor und Master, obwohl diese nur englische Übersetzungen des Lateinischen sind, wie baccalaureus artium bzw. magister artium.

28.07.2011

Der ZDF-Redakteur Kleber sprach bisher von Anders Behring Breivik als “Killer” von Norwegen, statt dem Mörder.  Andere Journalisten sagten, Breivik  habe krude Ansichten (von crude) .  Harry Wassmann heute morgen zum “Wort in den Tag”:  wenn er “ausgepowert” sei.  Im Fernsehen gab es eine Sendung zum “Burn out-Syndrom”.

24.07.2011

Heute brachte das “Fitness”-Magazin des BR 5  zahlreiche Denglisch-Ausdrücke:

Fitness news, fitness fun, guide, walking usw.

14.07.2011

An der Uni Frankurt:  poetry slam

Heute an der Uni Freiburg:  science slam, “Wissenschaft goes pop”, Ergebnis:  master of slam.

Wettlesen in Klagenfurt:  dort gibt es Juroren, d. h. jury members.

13.07.2011

Die sich im Teileigentum amerikanischer Finanzinvestoren befindende Telekom Deutschland GmbH, 53171 Bonn, betreibt mit ihren Vertragsbezeichnungen ziemlich brutal die Amerikanisierung:

“Kündigung Ihres Vertrages über Call Time/T-Net”
Hiermit bestelle ich: Call Basic/Call Comfort”‘
“Antwortfax an:  freecall 0800 33 01 365″

08.07.2011

Aus:  http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-22852/staroekonom-max-otte-die-rettungspakete-retten-die-superreichen_aid_643108.html

“FOCUS Online: Der Chef einer Frankfurter Privatbank erklärte einmal gegenüber FOCUS-MONEY, dass in der Historie Staatspleiten eher die Regel als die Ausnahme waren. Allein Kaiser Karl V. sei dreimal Konkurs gegangen. Sehen Sie das auch so?”

Das Wort “Historie” ersetzt jetzt “Geschichte”, Guido Knopp begann diesen Unsinn mit “ZDF History”.

#######################

Lieblingswort des Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz Beck heute bei der Finanzierung der Energiewende:  das sei nicht mehr zu “toppen”, gemeint ist, könnte nicht mehr gesteigert werden.

02.07.2011

Am 21. Juni 2011 schrieb die “Financial Times” Deutschland auf S. 15:  “Die Deutsche Bank etwa will heuer einen Gewinn vor Steuern von rund 10 Mrd.  Euro erzielen, wobei sie im ersten Quartal einen annualisierten Personalaufwand von 168000 Euro je Vollzeitstelle ausgewiesen hat.

“annualisierten” bedeutet “jährlich”.

01.07.2011

Heute im SWR2-Journal:  Der “Whistle-Blower-Preis” wird vergeben.  Vorsitzender der “Jury” ist ein Richter des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig.

30.06.2011

Die Vergütung von Windkraftanlagen soll gesenkt werden.  Der HR sprach nur von “on shore-Windanlagen” und “off  shore-Windanlagen”.

Anschließend sprach die “Image-Beraterin” Sabine Schwind über das “Image” von Christian Wulff.  Dieser habe zu wenig “Image”, weil er zu ängstlich sei, sich pointiert darzustellen.

29.06.2011

Beim Air Berlin-Flug wurden wir heute unterhalten mit Air-Berlin-Entertainment, -Comedy und -Music. “Sketches” mit der Kennzeichnung “All you can laugh”.

22.06.2011

Die Strandbekleidung hier in Soller (“cassual”) traegt lauter unsinnige englische Aufforderungen.  Ich selbst habe auf meiner Hose einen Gürtel mit der Inschrift “nautical experience”.

21.06.2011

Mehr und mehr Vertragskonditionen sind  englische Bezeichnungen, z. B. Mainova Classic.

McDonald firmiert jetzt in Deutschland unter einem nach deutschen Gesellschaftsrecht nicht bekannten Namen, naemlich “McDonald Deutschland Inc.” (Incorporated), d. h. McDonald zwingt uns amerikanisches Gesellschaftsrecht auf!

02.06.2011

Eine besondere Gemeinheit der Umerziehung der Deutschen war nach dem Zweiten Weltkrieg, daß man die Frakturbuchstaben des Buchdrucks abschaffte.  Damit verhinderte man für den Durchschnittsdeutschen noch die alten Geschichtsbücher und Dokumente lesen zu können.  Eine  weitere Gemeinheit war die neue Rechtschreibung.  Während die Engländer noch immer Shakespeare fast unverändert im Original lesen können, sollte der Rückgriff auf die deutsche Vergangenheit durch Abschaffung des “ß” und durch viele andere zahlreiche Änderungen, dem später sicher auch die  Umlaute folgen werden, verhindert werden.

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof, Hort der Unmoral und der Sittenlosigkeit, hat eine Klage gegen die neue Rechtschreibung natürlich abgewiesen.

29.05.2011

Aldi Süd bringt zum 1. Juni 2011 auf seiner Reklame  S. 37 “Kinder Unterwäsche-Garnitur” .  “Set” bestehend aus Oberteil und Hose.  Diese Zusammenfassung von Gegenständen benutzt das Wort englische “Set” aus der Mengentheorie, d. h. die Zusammenfassung einer Menge, die ein Grundgesamtheit bilden.

28.05.2011

Der SWR2 brachte heute wieder einen Bericht über die Ethikkommission, die über die weitere Laufzeit der Kernkraftwerke befinden soll.  Dabei hieß es ständig, diese Kommission setze sich aus Mitgliedern der Zivilgesellschaft zusammen, womit ich nichts anfangen kann.   Was soll das bedeuten?  Kennedy hat den civil service gegründet, im Amerikanischen gibt es auch eine civil society im Gegensatz zum Militär.  Vertritt der Ethikrat keine Angehörigen der Bundeswehr?

27.05.2011

Der Hessische Rundfunk HR brachte heute eine Sendung “Trinidad – Heißes Pflaster in der Karibik”.  Interessant war, daß er völlig unnötig die Worte “Highlight” für Höhepunkt sowie “Guide” für Touristenführer verwandte.

08.05.2011

Gunter Sachs hat sich erschossen, weil er erkannt haben will, daß er an Alzheimer litt und seinen geistigen Untergang nicht miterleben wollte.  Interessant ist nur, daß der öffentlich-rechtliche Lügen-Rundfunk zunächst nur von dem Lebemann Gunter Sachs, nicht aber von dem Playboy Gunter Sachs sprach, obwohl er doch ansonsten immer die englischen Wortbezeichnungen uns aufzuzwingen sich bemüht.

09.04.2011

In der letzten Zeit bemüht sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk ziemlich brutal darum immer mehr englisch-amerikanische Begriffe in unserem Wortschatz unterzubringen.

Heute um 8:30 Uhr SWR2 „Wissen“:  Ein gewisser Dominique Drechsel hat mit 25 ein Studium der Wirtschaftswisenschaften beendet und versucht sich jetzt als Lehrer der Werner von Siemens-Schule.  Er sei ein high potential, fellow von teach first oder teach first fellow.  Die Schüler würden Zettel in ein Box (= Kiste) stellen.

Neulich:  Diskussion der Biologicals, ein Film sei ein Western remake, event news, Begriff der coolness, hight light, standing ovations.

Neulich Tamina Kallert:  Gregorio Camejo auf Teneriffa sei ein tour guide.

Das “Master”  Studium der Wirtschaftswissenschaften ist in der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main nur in Englisch möglich.  Bismarck:  Sprachkenntnisse seine nützlich für Oberkellner.  Was bringt Englisch als Erkenntnis für die Wirtschaftswissenschaften zusätzlich?

24.03.2011

“Public viewing”  und “standing ovations” statt Applaus.

Das Wort Arbeit oder Arbeitsstelle  ist verboten.  Man muß Job sagen.  Die ganze öffentliche Sektor (Rundfunk/Politik/Kultur) sprach vor ca. 3 Jahren schlagartig nur noch von Job und versuchte krampfhaft das Wort Arbeitsstelle zu vermeiden.  Vermutlich um die Deutschen von Arbeit als einer ethischen Augabe zu einer nur auf Geld bezogene Spekulation oder materiellen Trieb zu richten.

31.05.2011

Heute brachte “arte” eine Sendung über die Rentner in Europa.  In der Schweiz geht es ihnen sehr gut, in Deutschland schon ziemlich schlecht mit zukünfitg abnehmendem Wohlergehen, aber ganz schlecht in England, wo angeblich im vergangenen Winter 37000 Rentner an dessen Folgen  verstorben sind.  Großbritannien führt einen nicht erklärten teuren Krieg in Libyen, läßt aber statt dessen seine Rentner im Winter erfrieren!

Interessant war folgendes:  Es wurde eine Busfahrt von Rentnern gezeigt, die durch eine ausgesourctes Unternehmen von Ford (Visteon) um ihre Betriebsrente teilweise geschädigt wurden, nachdem Visteon pleite ging.  Die Arbeiter sprachen ständig von ihrer verlorenen Arbeit (“work”), die jedoch krankhaft bei der Übersetzung ins Deutsche  in “Job” umgewandelt wurde.  Die Deutschen sollen oberflächlicher und ihrer bisherigen Arbeitsethik beraubt werden, damit sie bei ihrer mangelnden Begabung für Spekulation in solche Geschäfte stapfen, bei denen sie tüchtig ausgeraubt werden können.

####################

FTD 04.05.2011:  “Gerade Silber erlebt seit dem vergangenen Jahr eine enorme Rally.”  Statt Anstieg.

Aldi Vodaphone:  UMTS-Stick statt UMTS-Stab.