Umerziehungs-Rundfunk, Diabolos-Rundfunk, exterritoriale Besatzungsmacht

Der Teufel (von griechisch Διάβολος diábolos, wörtlich „Durcheinanderwerfer“ im Sinne von „Verwirrer, Faktenverdreher, Verleumder“; lateinisch diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

 

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

 

28.02.2014

Die von Diabolos-Vertretern wie Jauch, Plasberg, Kleber, Slomka hingerichteten Kachelmann und Wulff melden sich zu Wort, nachdem die Staatsanwaltschaften ihrer Inquisitorenrolle nachkamen, aber sogar in unserem (Unrechts-)System verloren haben:

http://www.mmnews.de/index.php/etc/17236-kachelmann-von-ekelpresse-zensiert

“Kachelmann nutzt Wulff-Freispruch für deftige Medienschelte. Der Angeklagte sei in der Medienberichterstattung der “Ekelpresse” schon vorverurteilt worden. -  Doch Kachelmanns Interview mit der “Hannoverschen Allgemeinen” (HAZ) wurde kurzerhand nicht veröffentlicht. …

“Stimmt. Wir haben Kachelmann Fragen gestellt. Fanden die Antworten aber nicht weiterführend und haben sie daher nicht veröffentlicht”, kommentierte die HAZ das nicht publik gemachte Interview, welches der Wetterexperte stattdessen am Donnerstag via Twitter selbst verbreitete.

“Wenn die Fragen nur immer schon vorher sagen würden, wie man weiterführend antwortet, gäbe es weniger Frustration”, setzte er nach. Kachelmann war 2011 in einem aufsehenerregenden Prozess vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen worden, nachdem er zwischenzeitlich monatelang in U-Haft verbracht hatte. Seinen Job als ARD-Wettermoderator bekam er trotz des Freispruchs bis heute nicht wieder.”

http://www.mmnews.de/index.php/politik/17226-wulff-freispruch-

“Das Landgericht Hannover hat den früheren Bundespräsidenten Christian Wulff am Donnerstag freigesprochen und vom Vorwurf der Vorteilsannahme entlastet. Die Zweite Große Strafkammer sah es nicht als erwiesen an, dass Wulff als niedersächsischer Ministerpräsident illegale Zuwendungen eines Filmunternehmers angenommen hat.”

Die Häme des Diabolos-Rundfunks bestand darin, ihm vorzuwerfen, für eine vergleichsweise geringe Summe von 20000,- Euro die Strafe der Staatsanwaltschaft nicht akzeptiert zu haben, um den Prozeß hinauszuziehen, und genüßlich zu berichten, dass durch seine Aktivitäten seine zweite Ehe in die Brüche gegangen sei.

 

18.02.2014

Die Russen haben heute in RT.COM versucht, den Bürgerkrieg in der Ukraine in die USA zu transportieren.

Es gab bei “Breaking the Set” eine Abhandlung über die Sklavenfrage, in die schon die Gründerväter des amerikanischen Unabhängigkeitskriegs verwickelt waren.  Dabei kam ein Afroamerikaner zu Wort, der die Rolle der Schwarzen in den USA verglich mit denen der Palästinenser in Israel.

Anschließend kamen empörte Bürger aus acht US-Staaten zu Wort, die sich gegen die Entscheidung des amerikanischen Supreme Court wandten, dass reduzierte Sozialhilfe für verheiratete Homosexuelle eine staatliche Diskriminierung darstellt.

Die Entscheidung des Heiligen Paulus gegen die Homosexuelle steht hier im Widerspruch zu den Vorgaben der NWO und dürfte die USA  weiter einem Bürgerkrieg näher bringen.

Anschließend beschwerte sich RT.COM über das ZDF, weil es in seinem Kinderprogramm zur Sotchi-Olympiade die Kleinen hauptsächlich mit Wladimir Putin konfrontierte, der in Rußland die Menschenrechte verletzen würde.  Das ZDF betreibt mit einer erzwungenen Gebühr eine sehr gefährliche Politik, die mit Information rein gar nichts zu tun hat.

16.02.2014
Aus:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/16/edathy-skandal-ard-und-zdf-mauern-fuer-die-spd/
 16. Februar 2014 um 03:48
Jürgen Kremser sagt:Es spricht vieles dafür, dass unser öffentlich-rechtlicher Rundfunk von einer einheitlichen Stelle  orchestriert und gesteuert wird.  Fast unerträglich ist dies bei kriegerischen Auseinandersetzungen, wie z. B. beim Ersten und Zweiten Golfkrieg, als der Rundfunk plötzlich nur noch eine einzige Meinung kannte und unsachlich in die Kriegstrompete blies mit medialer Unterstützung von Bild-Zeitung  und Spiegel.  Auch im  Libyen-Krieg konnte sich der Rundfunk wochenlang in aggressiver Weise nicht beruhigen, dass die Bundesregierung sich in der UN-Abstimmung enthalten hatte.Und seit den Schröderschen “Reformen”, mit denen die SPD ihre eigene Basis recht eigentlich verriet, wird sie vom Rundfunk als anfänglicher Zombie durch ununterbrochene Erwähnung am Leben gehalten.

Der Rundfunk ist der SPD auch sehr verbunden;  denn die neue Rundfunkgebühr, durch die der Rundfunk vom deutschen Grundeigentum alimentiert wird, hat immer Kurt Beck  als Mitglied der Bund-Länder-Kommission standhaft verteidigt.

Unsere Politiker sind hinsichtlich ihrer Existenz durch Wahl und Wiederwahl vom öffentlichen Rundfunk abhängig, so daß sie dessen, dem eigentlichen Herren unseres Staates, Marionetten sind.

#####################
Jörg Kachelmann wird zu einer “Talkshow” der ARD eingeladen und sagt in Analogie zu Victoria Nuland:  “Fuck the ARD!”
Vgl. am 13.02.2014 in:

http://wetterkachelmann.wordpress.com/2014/02/13/hurra-eine-einladung-in-die-ard-und-doch-eine-absage/

http://www.mmnews.de/index.php/etc/17053-kachelmann-fuck-the-ard

 

Und in der Edathy-Affäre rudern ARD und ZDF überraschend zurück, als auch die SPD-Spitze in das Gerücht kommt Edathy einen Tipp zur Zerstörung seiner PCs gegeben zu haben.

Edathy-Skandal: ARD und ZDF mauern für die SPD

 

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/16/edathy-skandal-ard-und-zdf-mauern-fuer-die-spd/

 

“Den deutlichsten Akzent, wie die Verteidigungslinie der SPD aussehen sollte, lieferte die ARD-Kommentatorin Marion van Haaren: Sie sagte, dass sie sich frage, ob Deutschland keine wichtigeren Themen hätte und regte an, zur Tagesordnung zurückzukehren. Die Euro-Krise sei noch nicht überstanden. Diese Krise besteht nach Ansicht der ARD-Kommentatorin darin, dass die „Populisten“ bei der EU-Wahl auf dem Vormarsch seien. Gegen sie sei zu kämpfen, so konnte man zwischen den Zeilen hören, und nicht gegen einen eigentlich lapidaren Fall von möglicher und längst nicht bewiesener Kinderpornografie.”

08.01.2014
Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/16453-zdf-abschalten
# 21 8. Januar 2014 – 04:44 + 103
Gestern brachte ZDFInfo eine “Dokumentar”-sendung über Petersburg, Petrograd, Leningrad, Petersburg. In die vielen interessanten Zeitaufnahmen wurde dann ein kleines 12jähriges Mädchen eingeblendet, in dessen Tagebuch 1941/42 ein Familienmitglied nach dem anderen an Kriegsfolgen verstarb, wobei jedesmal – unbewiesen – zynische rücksichtlose Tagesbefehle der Wehrmacht kommentierend angegeben wurden.Unser Staatsrundfunk hetzt uns gegen unsere eigenen Gr0ßväter auf und zwar vermutlich mit ganz gemeinen Lügen! Krieg ist immer schlimm, vor allen Dingen für die kleinen Leute, aber warum werden nicht immerfort in unserem Staatsrundfunk kleine Mädchen aus Vietnam gezeigt, deren Eltern durch die Amerikaner verbrannten oder kleine Japanerinnen deren Familien in Hiroshima ausgelöscht wurden?Wir können doch nicht einen Staatsrundfunk finanzieren, dessen Aufgabe es offensichtlich ist, auch fast 70 Jahre nach Kriegsende immer weiter Schuldkomplexe bei uns zu züchten, um uns klein zu halten und politisch für die Interessen der USA gefügig zu machen!
Antwort
# 64 Sehr guter Kommentar!!! 8. Januar 2014 – 08:42 + 15
!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!­!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
# 117 Propaganda-Systematik 8. Januar 2014 – 10:39 + 3
Nach der Zwangs-Gebührenvollstreckung ist das gesamte Programm für die Tonne. Kein Mensch, nichtmal Kinder schauen mehr diese Idiotensender. 90% sämtlicher Sendungen bauen 70 Jahre nach dem Krieg stetig Schuldgefühle auf. Im Zweiten Weltkrieg sind auch hunderttausende Menschen durch das Stalin-Regime umgekommen. Millionen Zivilisten und Flüchtlinge durch die Alliierten. In Japan kamen Massenvernichtungswaffen, Atombomben zum Einsatz, und es interessiert heute niemand mehr. Im Gegenteil, es wird gefeiert.Allein die Art und Weise der Nachrichtengestaltung erinnert an eine Veranstaltung für Allzheimerkranke.Es ist tatsächlich zu einem Propaganda-Sprachrohr der Besatzer verkommen. Nicht schauen und trotzdem zahlen, wie paßt das zusammen? Eine Schein-Demokratie in allen Bereichen wird plötzlich sichtbar? Ob EU, Euro, GEZ, CO2-Klimawandel, Telefon-, Internetüberwachung, alles Tools der Alliierten-Hochfinanz und deren Polit-Büttel. So allmählich begreift jeder was hier abgeht und hat die Schnauze voll davon.

19.07.2013
Das Wesen des Diabolos-Rundfunks ist die Lüge und das besonders teuflische daran ist, dass er die Lüge auch sehr kunstvoll betreibt:  l’art pour l’art.  Sobald er merkt, dass er es mit seiner Politik und Lügen übertrieben hat, lullt er den Argwohn seiner Zuhörer wieder ein, indem er eine zeitlang wieder etwas objektiver zu sein scheint.  Die meisten Menschen beruhigen sich dann wieder, bis er von neuem wieder sie zu verwirren trachtet.  Deshalb kann es gar kein Pardon mit dem Diabolos-Rundfunk geben.  Er besteht nur aus nicht besserungsfähigen Betrügern und muß mit Stumpf und Stil beseitigt werden.

17.07.2013

Der Diabolos-Rundfunk hat heute im Interesse der Banken begonnen sich auf Olaf Henkel einzuschießen.  Da Henkel einerseits für die AfD wirbt, andererseits jetzt das Buch  “Die Euro-Lügner”  herausbringt, hat der Redakteur des Bayrischen Rundfunks Christian Faul

http://www.ard-hauptstadtstudio.de/korrespondenten/radio/br/christianfaul101.html

eine fürchterliche Diffamierungskampagne gegen ihn gestartet.

Henkel habe sich jetzt doch nicht den Freien Wählern angeschlossen, sei ein “Wanderarbeiter der Politik”, pingelig und rechthaberisch, ein Schwarzseher, der als Jugendlicher in 8 Schulen war und in drei Heimen und dem jetzt die Zuhörer fehlen, obwohl der Redakteur zugab, dass er nach wie vor großen Zulauf hat.

29.06.2013

Dass der Diabolos-Rundfunk weiterhin nur alliierte Kriegspropaganda gegen uns verbreitet, kann man daran erkennen, dass er ständig das Dritte Reich bringt und unisono dazu übergegangen ist nur im alliierten Jargon von den “Nazis” statt den Nationalsozialisten zu sprechen.  Bereits die Wortwahl impliziert, dass man nicht bereit ist über die Vergangenheit unvoreingenommen zu reden, sondern einindoktrinieren will!  Fazit:  Auch nach fast 70 Jahren alliierter Herrschaft kann man über die 6 Jahre Friedenszeit der Nationalsozialisten nicht neutral, sachlich, objektiv  und unparteiisch reden, weil ansonsten die gegenwärtige alliierte Herrschaft gefährdet werden könnte.

23.06.2013

Der Diabolos-Rundfunk hat sich heute folgendes Glanzstück an Volksverdummung geleistet:  In Köln fand eine riesige Demonstration von 40000 Leuten statt, die von den Alawiten organisiert wurde, angeblich nur gegen den undemokratischen Recep Tayyip Erdoğan.  Tatsächlich dürfte es sich aber  um eine Demonstration gegen den Sunniten Erdoğan gehandelt haben, weil die Sunniten die Alawiten in Syrien abschlachten:

http://www.pi-news.net/2013/05/video-syrien-hinrichtung-von-alawiten-zur-ehre-allahs-blutrausch-im-namen-des-islams/

Die insoweit selbstverständliche Unterstützung für den Alawiten Assad wurde jedoch in eine reine Demokratiedemonstration gegen Erdoğan umgemünzt und im nächsten Bericht des Diabolos-Rundfunks wurde wohlwollend von der “Konferenz der Freunde Syriens” in Doha berichtet, die Assad mit Waffen stürzen wollen und an der Westerwelle teilnahm und wieder den Unschuldsengel mimte.

22.06.2013

Der Diabolos-Rundfunk hat dieses Jahr wieder nicht über das wichtige Bilderberger-Treffen in Watford berichtet.
Der Diabolos-Rundfunk  spricht jetzt immer im Zusammenhang mit der europäischen Bankenunion von den “maroden” Banken, die gerettet werden müßten.  Er benutzt den Euphemismus “marode” für bankrott.

Während der Diabolos-Rundfunk  Christian Wulff in jeder Hinsicht lächerlich machte, hat er bisher nicht mitgeteilt, daß die Büroleiterin von Premierminister Nečas, d. h. seine Geliebte, gerade seine Ehefrau bespitzeln ließ:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/tschechische-republik-praesident-zeman-legt-ne-as-den-ruecktritt-nahe-12223659.html

„Der tschechische Ministerpräsident Petr Nečas hat sich für die illegale Überwachung seiner Ehefrau und zweier weiterer Personen durch den militärischen Geheimdienst entschuldigt, …

Jana Nagyová, die Büroleiterin des Ministerpräsidenten, sitzt wegen des Verdachtes des Amtsmissbrauchs und der Korruption in Untersuchungshaft. Frau Nagyová, die laut tschechischen Medien eine intime Beziehung zu Nečas unterhält, wird beschuldigt, die Überwachung angeordnet zu haben.“

Offensichtlich wollte er so eine außerordentliche Verquickung von Sex und Staatsmißbrauch nicht breitreten.

Im Fall Gustl Mollath spricht der Diabolos-Rundfunk jetzt immer von seiner Gewalttätigkeit gegenüber seiner Ex-Frau und seinen Schwarzgeldvorwürfen.  Dass sich diese auf die Hypovereinsbank bezogen, läßt er unter den Tisch fallen.

02.05.2013

Heute bemühte sich Claus Kleber abends bei ZDF heute uns mit aller Macht zu einem Krieg gegen Syriens Assad  zu überreden.  Nachdem er ein längeres Feature über den internationalen Strafgerichthof in Den Haag zeigen ließ, dem übrigens die USA und Israel nicht beigetreten sind, zeigte er, wie die Rekrutierung von Kindersoldaten im Kongo von Strafgerichtshof geahndet worden ist.  Dann erwähnte er wie notwendig es sei, dass  Umar Hasan Ahmad al-Baschir im Sudan wegen Darfur zur Verantwortung gezogen werden müßte und machte dann gleich den Schwenk zu  Baschar Hafiz al-Assad in Syrien, der dringend auch vor den Staatsgerichtshof gezogen werden müßte.  Da letzterer direkt gefährdet ist, stellen Klebers Ausführungen eine Unterstützung für die Al Kaida-Kämpfer in Syrien dar und eine Unterstützung der dort auch gegen die Christen antretenden Sunniten.

05.04.2013

Der Diabolos-Rundfunk berichtet normalerweise vergleichsweise unabhängig über die deutschen Parteipolitiker, wenn man von den Grünen absieht, die als Nationalhaßvertreter ihm kongenial sind.  Er nimmt allerdings im amerikanischen Auftrag eine übergeordnete Aufgabe wahr, bei der er leidenschaftlich Partei ergreift.  Und das ist:  Jede patriotische politische Aktivität in Europa zu diffamieren und im Keim zu ersticken, die seinem eigenen Melting-Pot-Ideal widersprechen könnte.  Die gegen Konservative eingesetzten Lügen und perspektivischen Verzerrungen sind genauso unwahrhaftig wie die von ihm bis 2008 verschwiegenen Finanzlügen.

Der Diabolos-Rundfunk hat kein Mitleid mit den Blockparteien:  FDP, CDU, SPD, über die er ungezügelt herfällt.  Was immer sich unten in der Parteienlandschaft tut, juckt ihn wenig.  Hauptsache er behauptet sein unverzichtbares Meinungsmonopol und verhindert eine irgendwie geartete nationale Gesinnungsbildung.

03.04.2013

Der Diabolos-Rundfunk kämpft zur Zeit interessanterweise sehr gegen den Alkoholmißbrauch mit dem berechtigten Grunde der Suchtgefahr und der hohen darauf zurückzuführenden Todesfälle.  Allerdings unterstützt er nach meinem Empfinden die Rückkehr der Schnaps-Produzenten nach Kuba, die den Kampf gegen Castro in den USA finanziell unterstützen.  Warum also plötzlich seine Unterstützung der Prohibition?  Da Mohamed seinen Anhängern den Alkohol verboten hat, könnte es durchaus so sein, dass er die Einwanderung der Moslems in unser Land fördern kann, wenn er die Divergenzen betreffend Alkohol zwischen Westlern und Moslem reduziert.

28.03.2013

Der Diabolos-Rundfunk befaßt sich nach wie vor intensiv mit dem neuen Papst Franziskus.  Nachdem er vor dem Konklave alle möglichen ihm genehmen Kardinäle aus Afrika und Asien anpries, und eine Liste herumreichte von nicht zu wählenden Kardinälen, weil sie angeblich zu lasch bei der Verfolgung von Straftaten gewesen waren, zeigte er sich einigermaßen überrascht über den neuen Papst Franziskus.  Der Diabolos-Rundfunk tut sich sehr schwer dessen ureigenstes christliches Missionswerk bei den Schwachen der Gesellschaft zu verstehen, einzuordnen und zu attackieren.  Heute befand der Redakteur des SWR2 um 8:10 Uhr im Gespräch mit Thomas Seiterich vom Publikforum

http://www.publik-forum.de/Autor/thomas-seiterich

der Papst würde “zur Höchstform auflaufen”.  Der Kommentar von Herrn Seiterich war relativ ausgewogen. Er fand es gut, dass der Papst gegen den “neoliberalen Kapitalismus” vorgeht.  Sich um die Schwachen zu kümmern, ist überhaupt die einzige Chance noch für das Christentum in Europa.  Fast jeder Mensch hat heimlich eine Schwäche:  Schizophrenie, Epilepsie, Spiel- oder Trunksucht usw.  in der Verwandtschaft.  Deswegen sieht sich jeder von sozialen Wohltaten angesprochen, mehr als von der zugrundeliegenden Predigt der Lehre.  Rudolf  Steiner hat das bei der Anthroposophie geschickt ausgenutzt:  Gerade sich um Schwache zu kümmern.  Die Zeugen Jehovas hingegen kommen auf keinen grünen Zweig, weil sie nur Hoffnung predigen und Dogmen, natürlich in erster Linie Hoffnung aufs ewige Leben für sich selbst.  Herr Seiterich geißelte teure Autos der deutschen Bischöfe, Prunkbauten in Limburg, München und Passau.  Der Redaktuer des SWR2 meinte wiederum, der Papst solle die “Frauen vorantreiben”, um mit ihnen das antinationale Prinzip in Europa zu stärken.  Er müsse sich jetzt von Tarcisio Bertone

http://de.wikipedia.org/wiki/Tarcisio_Bertone

trennen, weil er ein “Gefolgsmann Berlusconis” sei.  Gemeint war:  Weil letzterer den Euro und die Banken gefährde!

27.03.2013

Gestern brachte der Diabolos-Rundfunk ziemlich ausführlich den Haß der Zyprer gegen Angela Merkel.  Auf dem Umweg über der Außenpolitik wird die CDU auch im Inland von ihm geschädigt und somit Jürgen Trittin der Weg ins Finanzministerium geebnet.

26.03.2013

Am 22.03.2013 brachte 3SAT um 19:55 Uhr eine österreichische Sendung “Schicksalswahl in Italien”.  Diese war zutiefst unsachlich.  Beppo Grillo wurde als “eurofeindlicher Krawallmacher” diffamiert.  Bei den Interviews wurde das italienische Lavoro stets in das (Un)wort “Job” übersetzt.  Schon zuvor wurde Berlusconis Mediaset als das Mitttel diffamiert, durch das die Italiener verdummt und entpolitisert wurden.  Ich meine:  Schlimmer als unser Diabolos-Rundfunk kann Berlusconi gar nicht sein.   Berlusconi ist höchstens der Einäugige unter Blinden!   Die Linken sind immer Teil der antinationalen Diabolos-Mischpoke, so dass Bersani gut  wegkam und als seriös vorgestellt wurde.

17.03.2013

Der Diabolos-Rundfunk bringt jetzt ständig erzieherische Hinweise, die als Information getarnt werden.  Seit zwei Jahren bringt er jetzt die – bedauerliche – NSU-Geschichte und wärmt sie bei jeder nur denkbaren Möglichkeit auf.  Sei es dass Gauck sich mit Opfern treffen will, oder der Prozeß gegen Beate  Zschäpe beginnt, oder sie im Gefängnis verlegt wird, oder eine Straße nach einem Opfer benannt wird usw. usw.   Demnächst soll der Prozeß gegen Zschäpe beginnen und sich über zwei Jahre hinziehen, so dass der Diabolos-Rdunfunk uns weiter endlos martern kann.    Warum befaßt sich nicht einmal mit den Tätern? Diese waren ja immerhin durch sein Verhalten so frustriert, dass sie sich selbst umbrachten, was jedefalls für eine gewisse innere Kraft und Überzeugung spricht.  Die mehr als 1000 Opfer des Gaza-Kriegs waren sofort wieder vergessen, obwohl völkerrechtswidrig Napalm zum Einsatz kam.  Es ist eben alles nur eine Frage der Perspektive, und der Diabolos-Rundfunk ist so voller Haß gegen alles Deutsche erfüllt, daß er ständig uns unangenehmes aufwärmt.  Und die Demonstranten in Dresden nehmen alle an einem “Nazi-Aufmarsch” teil.

Barbara Hahlweg brachte gestern wieder einen Akt pädagogischer  Erziehung in der heute-”Information” unter.  Eine ganz nebensächliche “Internationale Woche gegen Rassisimus” wird mit dem Slogan “Wir stehen auf” unter Nachrichten einsortiert.  Dabei tritt ein ziemlich brutaler Typ, fast schlägerartig,  namens Menge auf  und wirbt gegen Rassismus.  Während sich zur selben Zeit in Zypern ein Bankrun sbspielt, wird den Zuhörern verheimlicht.

09.03.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/12347-usa-stehen-skorea-bei

# 7 9. März 2013 – 12:27 0
Gestern brachte ZDFInfo die Hintergründe des Korea-Kriegs, die aus amerikanischer Sicht vergleichsweise objektiv dargestellt wurden. Die Amerikaner haben in dieser Offensive ungezählte Koreaner mit ca. 70.000 Tonnen Napalm lebendig verbrannt. Dieses Unrecht hat – entgegen dem Hager Kriegsrecht, das die Zivilbevölkerung schützen wil – gewaltigen Haß in Korea hervorgerufen und kann sehr gut die jetzigen Abwehrmaßnahmen Nordkoreas erklären. Mir scheint überhaupt die Unterdrückung der Völker, sie letztendlich zu stärken. So war es bei Armin dem Cherusker, und so wird es vermutlich bei den Palästinensern sein. Inwieweit die Atombomben allerdings überhaupt noch eine menschliche Änderung bzw. Selektion ermöglichen, bleibt abzuwarten.Trotz der unübersehbaren Kritik an der Korea-Politik der Amerikaner, konnten doch die Verfasser ihren bodenlosen Haß gegen die Deutschen nicht verbergen. Mehrfach wurde pauschal immer nur von “Nazi-Deutschland” gesprochen, wobei der 17 Millionen Deutschen nicht gedacht wurde, die vertrieben wurden, wobei bestimmt nicht allesamt Hitleranhänger waren, ganz abgesehen von den Bombenopfern.Wie sind also nach wie vor ein Holocaustum (Brandopfer)de.wiktionary.org…in dem Tophet (Verbrennungsplatz des Moloch oder Baal),wo die Karhager ihre Säuglinge als Kriegsopfer verbrannten.

08.03.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/12339-usa-gut-geruestet-gegen-nordkorea-atomschlag

# 2 8. März 2013 – 05:50 32
Die Tatsache, dass der Diabolos-Rundfunk die Drohung des kleinen Nordkorea in alle Welt hinausschreit und unentwegt orchestriert, ist ein Hinweis dass er den USA den Grund für einen vernichtenden Gegenschlag geben will. Diese werden nämlich nie aktiv ohne sich zuvor als Angegriffene darstellen zu können. So auch gegen die Deutschen im Ersten und Zweiten Weltkrieg:Senator Vandenberg S. 18 zum 11. Dezember 1941 (Pearl Harbor) zur Kriegserklärung an das Deutsche Reich:gruenguertel.kremser.info…“The body of the Resolution was identical with that against Japan, and followed the precise language used in the Declaration of 1917 against Germany. It accepted “the state of war that has been thrust upon the United States.”und auf S. 20:“But I say that when, at long last, Germany turned upon us and declared war against her most aggressive enemy on earth, it is no contribution to “historical accuracy” (to put it mildly) for us to pretend to say that this war has been “thrust upon us”.Übersetzt: „Aber ich sage, daß wenn nach längerem zuletzt, Deutschland sich gegen uns wandte als seinem aggressivsten Feind auf der Erde, ist es für uns kein Beitrag zur „historischen Genauigkeit“ (um es vorsichtig auszudrücken) zu sagen, daß dieser Krieg uns „aufgezwungen worden sei.“Seine Biographie bei Wikipedia:en.wikipedia.org…

06.03.2013

MEX unter Claudia Schick zeigte heute zum Anfang zahlreiche ausgebrannte Autobusse, die zu Todesfällen geführt haben.  Ohne ein Wort zu sagen warum diese Warnmeldung, stand jedoch im Untertitel: “Diese Recherche finanziert durch ihren Beitragsservice.”  Der Diabolos-Rundfunk versucht also durch Horrormeldungen  die Bevölkerung subtil für die Zahlung des Beitagsservice gefügig zu machen.

01.03.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/12257-oekonomen-euro-turbulenzen

# 4 1. März 2013 – 14:53 0
Die Deutschen haben das unbestimmte Gefühl, dass ihnen ein Todfeind im Nacken sitzt, der unermüdlich an ihnen nagt, verwirrt und hetzt. Dies ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk, der heute wieder Gift ausspritzt: “Jesus – lebte er wirklich?”, “Mythos Kriegsmarine”. Allüberall nur seine Zersetzung!!! Am 25. Februar Plasberg: Darf man über Hitler lachen? Solange man in geistiger Abhängigkeit von seinem Todfeind ist, der sich in allernächster Nähe als Bruder tarnt, ist alle ökonomische Arbeit vergeblich, weil sie sowieso nur dem Parasiten zugutekommt.

27.02.2013

Der Diabolos-Rundfunk treibt ein durchaus perfides Spiel.  Er steht durch und durch auf der Seite der Banken.  Heute morgen hat ein Redakteur des HR ein Interview mit dem Außenminister Luxemburgs, Jean Asselborn, geführt und diesem wieder Gelegenheit gegeben für die Eurobonds zu werben.  Der Diabolos-Rundfunk unterstützt die Sparmaßnahmen der Regierungen zur Stärkung des Euro, die hauptsächlich die unteren Bevölkerungsschichten treffen.  Gleichzeitig gibt er aber parallel den Grünen breite Deckung bei jedweder Gelegenheit zu Interviews, um die CDU und FDP deswegen zu diffamieren und Trittin als zukünftigen Finanzminster zu stärken. Das ist wirklich üble und geschickte Heuchelei!

#######################

Gestern hat Florian Fischer-Fabian vom BR in der Rundschau

http://de.wikipedia.org/wiki/Florian_Fischer-Fabian

 

Silvio Berlusconi als “Politclown” bezeichnet.  Da die Italiener gegen die Deutschen schon seit Jahrzehnten aufgehetzt wurden, ist es verwerflich, uns unnötig in die innere Politik  Italiens einzumischen, da Belusconi immerhin 29,2 % der Stimmen erhalten hat.  Es handelt sich um ein wieder typisch deutsches taktloses Verhalten, das auch vor einiger Zeit Martin Schulz in Straßburg zeigte, so dass er von Berlusconi in etwa als Aufseher eines KZs bezeichnet wurde.

#######################

Der Diabolos-Rundfunk HR brachte heute als erste Schlagzeile, dass vier Soldaten der Marine vor der Küste Libanons ihren Vorgesetzten thailändischer Herkunft fesselten und mit Kohle auf den Rücken  “Hier wohnen die Mongos” schrieben.

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-02/bundeswehr-marine-misshandlung

 

Da der Diabolos-Rundfunk unbedingt das Abendland zerstören will, hat der diese persönliche Lappalie fürchterlich aufgebauscht, da er eifersüchtig darüber wacht, dass seine Multikulti-Entwicklung nicht gestört wird.

25.02.2013

Heute morgen hat ein Redakteur des HR versucht den Fraktionsvorsitzenden der CDU im Hessischen Landtag, Christian Wagner, wegen der Homoehe fertig zu machen.  Dieser ist nach wie vor nicht bereit, das Ehegattensplitting für Homosexuelle gemäß Artikel 6 GG einzuführen.  Mit zahlreichen Pseudo-Argumenten, wenn(s) und aber(s) versuchte der Redakteur im Sinne der eristischen Dialektik von Schopenhauer Herrn Wagner Widersprüche nachzuweisen, deren Absurdität jedoch an ihm abprallten.  Bleibt zu hoffen, dass die Kulturbemühungen des Diabolos-Rundfunks zur weiteren Schwächung der Ehe scheitern!

Als erste Schlagzeile brachte heute der Diabolos-Rundfunk HR die Kritik an dem Bio-Eier-Betrug in Niedersachsen mit einem Protest der grünen Renate Künast.  Immer dann, wenn die Bevölkerung über die Aufdeckung eines Skandals verständlicherweise verärgert ist, bringt er den Protest der Grünen, um ihre Wahlchancen zu stärken.  Seine Strategie für Trittin als Finanzminister ist nach wie vor, die Grünen mit seriösen Protesten in der Vordergrund zu bringen, aber alle anderen Parteien bei jedwedem Kabarett zu diffamieren.  Wenn die Leute nur wüßten, wie die wirklich denken, dass Trittin schon gesagt hat:  „Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig.”  Aber das läßt der Rundfunk eben nicht rauskommen.

Der Reakteur des SWR war heute sehr vorsichtig zur Befragung des Dr. Alexander Grasse, Gießen, Justus-Liebig-Universität,  zur italienischen Parlamentswahl.

http://www.uni-giessen.de/cms/fbz/fb03/institute/institut-fur-politikwissenschaft/Personen/grasse?language_sync=1

(Geschäftsführender Direktor des Instituts für Politikwissenschaft)

Seine Ausführungen enthielten vergleichsweise wenig Propaganda, so dass sich der Redaktuer des SWR zurückhielt.

 

 

21.02.2013

In “Kontrovers, die Story” des BR wurde das Lebenswerk des Papstes Benedikt XVI. gewürdigt.  Leider wurde dabei wieder ein breites Spektrum unzufriedener Kirchenmitglieder vorgeführt, etwa http://www.gemeindeinitiative.org/.  Dem Papst wurde wieder vorgeworfen, er habe die Pius-Brüder heim in den Schoß der Kirche geholt, wobei wieder der Bischof Williamson als antisemitisch markiert wurde.  Tenor war, der Papst sei zu dogmatisch und nicht modern.  Wieso sollte sich der Papst aus Modernismus gegen die Vorgaben des Heidenapostels Paulus bezüglich der Frauen wenden?  Und warum wird einer Regensburger Professorin soviel Raum gegeben, um für das Frauenordinariat Stimmung zu machen?  Und warum wendet sich der Bayrische Rundfunk nicht gegen die unmodernen Vorgaben anderer Religionen?  Ich finde die Beschneidung der Juden und Moslems auch unmodern, blutig und dubios.  Gegen diese Religionen hetzt der BR jedoch nicht, schon gar nicht gegen dessen Oberhäupter.  Es geht ihm nur darum das Christentum zu schädigen!!!

13.02.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/12065-die-feuerhoelle-von-dresden

# 39    Erbschuld der Deutschen???    13. Februar 2013 – 09:03    + 63

Eine der wesentlichen Gründe für die geringe Geburtenrate in Deutschland ist, dass die autochthonen Deutschen instinktiv den Eindruck haben in dem mächtigen öffentlich-rechtlichen Rundfunk einen Verräter zu haben, der immerzu und bei jeder sich bietenden Gelegenheit ihnen historische Schuld zuweist. In einem vom nationalen Verrat geprägten problematischen Land und schizophrener Lage will man natürlich keine Nachkommen zeugen. Man würde umgekehrt erwarten, dass die von uns im Rundfunk gemästete Clique unsere Schuld verteidigt, statt dessen schadet sie uns psychologisch!!!

Aus diesem Grunde haben sich die autochthonen Deutschen lieber den materiellen Genüssen ergeben, wie Reisen bzw. Kochen, und betätigen sich im vom Rundfunk angestachelten Fußball.

Die hier lebenden Ausländer sind von der dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk produzierten Erbschuld frei und vermehren sich deswegen wie geplant sehr erfolgreich.

Divide et impera ist das Motto des öffentlich-rechtlichen Rundfunks! Eine Verbesserung kann nur eintreten, wenn der öffentlich-rechtliche Rundfunk schnellstmögllich rigoros beseitigt wird.

 

07.02.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/11998-usa-jagt-banken

# 2    Frauen jagen Männer    7. Februar 2013 – 05:02    + 15

Zur Zerstörung des Nationalstaats hetzt der Diabolos-Rundfunk ständig die Frauen gegen die Männer auf, so daß die Männer im Geschlechterkampf  in eine inferiore Lage geraten sind.  Inzwischen stehen kriegslüsterne kinderlose Weiber an der Spitze des Staates.  Da die Männer im Diabolos-Rundfunk ständig einen heimlichen Widersacher bei ihren Intimpartnern haben, empfiehlt es sich vertragliche Abmachungen mit Frauen zu vermeiden;  denn dann müssen die Frauen selbst die Folgen ihres “arabischen Frühlings” gegen ihre Männer ausbaden.   Aus diesem Grund ist eine Eheschließung zwischen Mann und Frau als überholt zu bezeichnen:  Ehebruch = Vertragsbruch.  Die Ehe war zwar als eine außerordentlich wichtige Kulturerrichtung anzusehen, doch ist das Verständnis dafür  inzwischen verloren gegangen, was man an der vom Diabolos-Rundfunk inszenierten Homoehe erkennen kann.  Und in einer vom Diabolos-Rundfunk beherrschten Umwelt, kann es sowieso keine sakrosankte Kultur a la Ehe geben.

Die Aktivitäten des Diabolos-Rundfunks beschränken sich nicht auf Verschweigen von Informationen, Weitergabe von Fehlinformationen und Unterstützung für die Finanzindustrie sowie die Grünen durch Diffamierung aller anderer Parteien. Sehr viel gefährlicher ist die unterschwellig betriebene Kulturveränderung wie Forcierung des Geschlechterkampfs, Kampf für die Homoehe, Geschichtsfälschungen zur Verhinderung eines gesunden nationalen Empfindens usw.

 

28.01.2013

Lara Himmelreich vom Stern hat sich in üppigem Dekollté einem älteren Herrn, der ihr Vater sein könnte (Rainer Brüderle), genähert und ist dann moralisch entrüstet, dass ihre Fleischschau bei diesem einen Kommentar entlockte (anzüglichen “Sexismus”).  Ganz abgesehen davon, dass es unmoralisch ist die Männer zu reizen und mit weiblichen Tricks in Versuchung zu führen, so ist doch interessant, dass der Diabolos-Rundfunk gestern mit Günter Jauch diese Bagatelle zum Anlaß nahm, die FDP zu diffamieren.   Es zeichnet sich ab, dass der Diabolos-Rundfunk unentwegt die CDU/SPD/FDP/CSU in der Öffentlichkeit herabwürdigt, um durch bloße Nichterwähnung den Grünen einen Vorteil zu verschaffen, wie es sich schon bei der Landtagswahl in Niedersachsen gezeigt hat;  denn er hat schon seit längerem die Blockparteien madig gemacht und damit ihre Anhänger vergrault oder  zur Wahlenthaltung motiviert.  Sein Ziel ist offensichtlich entweder ein rot-grünes Bündnis bei der nächsten Bundetagswahl zu erreichen oder ein schwarz-grünes Bündnis mit Jürgen Trittin als Finanzminister der Bilderberger.

17.01.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11791-sturm-gegen-rundfunkgebuehr

# 3 17. Januar 2013 – 15:23 + 78
Der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk bläut uns schon seit 1945 großflächig und breitgefächert Schuldgefühle ein mit Geschichtsfälschungen, um uns für seine und unsere Herren kirre zu machen. Da er unser Land Fremden zur Verfügung gestellt hat und auch zuletzt unsere Sprache verhunzt, um uns dumm zu halten, steht ihm keinerlei Geld zu.
# 14 Ist das alles so schwer …. 17. Januar 2013 – 15:50 + 64
…. zu Verstehen? ICH muss garnichts War noch NIE Mitglied in diesen Verein und werde es auch nicht.
Logisch besitze ich einen Fernseher, aber nur um Videos und Musik abzuspielen und nicht um diese Verblödungsmedien zu sehen – NEIN DANKE -
Internetanschluss bezahle ich monatlich weil ich es auch benutze – Punkt – Die ÖRA soll ihren Propagandaschund verschlüsseln ist das so schwer?
Antwort
# 18 17. Januar 2013 – 15:59 + 58
“Die ÖRA soll ihren Propagandaschund verschlüsseln ist das so schwer?” Das ist nicht das Poblem. Sie würde dann nicht ihren unverzichtbaren Propgandaauftrag erfüllen können, der uns zum Schein als “Information” verkauft wird. Das wäre meiner Meinung nach optimal und echte Freiheit, die auch den Idioten zuzugestehen ist.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11792-fdp-medienabgabe-von-finanzaemtern-einziehen

# 12 17. Januar 2013 – 18:48 + 54
Die größte Lüge in unserem Staat ist, dass der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine zu honoriende “Information” erbringt, wobei er doch nur plumpe Propaganda für von ihm selbst gezüchtete Idioten bietet. Im übrigen wäre die Medienabgabe nicht mit der Kirchensteuer vergleichbar, weil man aus dieser aussteigen kann. Wer Pornos beim Playboy-TV oder Beate Uhse-TV unbedingt sehen will, braucht auch einen Decoder. Warum nicht auch für den öffentlich-rechtlichen Schundfunk? Er ist prinzipiell auch nicht besser und die Bezahlung würde sich optimal mit einer Marktwirtschaft vertragen!!!
Antwort
# 23 Also, 17. Januar 2013 – 19:20 + 19
ich schau mir lieber einen Porno an,als die Sabbelshows von Jauch, Palawer, Will etc.Die ÖR sollen ihren Mist gefälligst verschlüsseln.
Und wer den Schmutz trotzdem sehen will, soll halt bezahlen.
# 39 17. Januar 2013 – 20:26 + 15
“FDP: Medienabgabe von” den Kunden der “Finanzämtern einziehen”. Und wer nicht zahlt, bekommt analog zur Arbeitsagentur den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gesperrt.
Antwort
# 65 Also doch eine 17. Januar 2013 – 23:28 + 1
kleiner Hoffnungsschimmer.

 

16.01.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11777-volksaufstand-gegen-ard-a-zdf

# 131 16. Januar 2013 – 08:49 0
“Das Ganze wurde im Zusammenspiel mit der Politik genau ausgetüftelt.” Und zwar vermutlich schon vor drei Jahren als die Politik eine Volkserhebung veranstaltete, die eigentlich nur Grundeigentümer betraf, die ihre Mieter weitermelden mussten. Also wieder pure Heuchelei: Vorgeblich um den Wohraum zu erheben, tatsächlich aber um den öffentlich-rechtlichen Rundfunk die Einwohner melden zu können. Federführend beim ÖRR-Beschluss war Kurt Beck, der jetzt wegen der Nürburgaffäre schwer belastet ist. Und der ÖRR hat uns wieder natürlich nicht mitgeteilt, dass die unbeliebte Totalerhebung des Wohnraums nur ihm dienen sollte.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11774-ard-sturm-gegen-zensur

# 40 15. Januar 2013 – 12:43 + 39
Dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk steht von Staats wegen kein Geld zu, weil er in fremdem Autrag bei uns tätig ist (Kanzlerakte), demzufolge unsere Sprache mit Gewalt anglisiert und unsere Geschichte (von ihm History genannt) systematisch fälscht. Vor einigen Tagen brachte ZDF-Info mit Guido Knopp eine Sendung zum Thema “Befreiung 1945″. Nachdem jetzt fast alle Zeitzeugen tot sind, bringt er vermehrt Geschichtsfälschungen. Ich frage mich, was die 17 Millionen Deutschen die nach dem Zweiten Weltkrieg vertrieben wurden, zu dieser “Befreiung” gesagt hätten.

 

12.01.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11747-tv-zwangsbeitrag-unter-beschuss

# 9 Nebenkriegsschauplätze 12. Januar 2013 – 09:06 + 2
Von dieser Einrichtung, die sich berufen fühlt für die Bürger zu sprechen, hat doch noch nie einer was gehört.
Und dann noch mit englischen Namen…
Und sie eröffnen damit nur einen Nebenkriegsschauplatz.
Wie die Gelder verwendet werden, interessiert doch keinen ernsthaft.
An eine sinnvolle Verwendung glaubt doch sowieso niemand.Die Gebühr muss ingesamt weg da sie eine diktatorische Zwangsmaßnahme ist, die die Menschen nicht wollen.
Sollen ARD, ZDF, Deutschlandradio sich doch mit Werbung finanzieren wie die anderen Sender auch.
Eigentlich dürfte im gebührenfinanzierten öffentlich Rechtlichen daher überhaupt keine Werbung laufen!Manche Politiker und Intendanten erblöden sich ja schon im schönsten Neusprech, dass es eine “Demokratieabgabe” wäre und die “Qualität der Demokratie ” zeigt.Das Gegenteil ist der Fall: Wäre die Abgabe demokratisch, könnte man wählen, ob man sie will oder nicht.
Antwort
# 11 12. Januar 2013 – 09:39 0
Für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk eine Gebühr zu bezahlen ist ausgesprochener Quatsch. Wenn überhaupt sollte der Rundfunk gemäß Kanzlerakte von den Alliierten bezahlt werden, weil er deren Politik seit 68 Jahren betreibt und unters Volk bringt.Der modere Staat kann sowieso überhaupt nicht existieren, ohne daß der große Bruder ständig mit seiner Gehirnwäsche die störrigen Schafe bzw. Staatsbürger an der Leine hält. Als vor einigen Jahren in Moskau der Sendeturm brannte, wurde die Reparatur im Eiltempo durchgeführt, weil jederzeit Unruhen ausbrechen können, wenn die Leute nicht permanent im Sinne des Systems, und zwar jedes Systems, gegängelt werden können.Schäuble, Trittin, Steinbrück und Konsoprten sind also auf den Rundfunk vollkommen angewiesen, so daß es Quatschj ist diesen getrennt von den Steuern noch durch eine Extra-Gebühr zu bezahlen.

 

11.01.2013

Das Wort “Bilderberger” kommt dem Diabolos-Rundfunk einfach nicht über den Mund und zeigt dadurch, daß er keine Informationen bringt und deswegen keinen Rundfunkbeitrag zusteht.  Über die Gruppe der 30 sowie der 300 sowie Goldman Sachs hat unlängst Pelzig in “Neues aus der Anstalt” einmal Infos ausgeplaudert. Aber die wichtigen Bilderberger kennt der Diabolos-Rundfunk einfach nicht!

Der HR brachte am 04.01.2013 eine Sendung über “Spaniens schönste Urlaubsziele”, doch fällt es dem Diabolos-Rundfunk nicht ein bei der Schilderung von Sitges zu erwähnen, daß sich dort im Juni 2010 die Bilderberger getroffen haben, obwohl er das Hotel ausführlich zeigt:

http://www.ardmediathek.de/hr-fernsehen/service-reisen/spaniens-schoenste-urlaubsziele-andalusien-und-katalonien?documentId=12960998

http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/571324/58-Bilderberg-Konferenz_Das-Geheimnis-von-Sitges

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2010/06/bilderberg-meeting-spanien-tag-1.html

 

 

10.01.2013

In Sachen NPD betreibt der Diabolos-Rundfunk zur Zeit absolut Propagandahetze.  Nachdem er mehr als ein Jahr ununterbrochen die angeblichen NSU-Morde aufgewärmt hat, auch bei jeder neuen Straßenbenennung von Opfern, hat gestern Marietta Slomka in ZDF-heute die Hafterleichterung der Beate Zschäpe dazu benutzt, über die NPD herzufallen und daran zu erinnern, daß die Ministerpräsidenten wieder ein Verbotsverfahren gegen die NPD auf den Weg gebracht haben.  Als Paradebeispiele gegen die NPD wurden zwei ehemalige NPD-Funktionäre vorgeführt, die vermutlich bei der NPD vom Verfassungsschutz eingeschleußt worden waren, früher eine riesen Klappe riskierten, jetzt aber vor der Kamera auspackten und die NPD diffamierten.  Zum Beleg wurde eine Mitgliederversammlung der NPD im Saarland vorgeführt, die von einem Kameramann mit Sicherheit unter falschen Voraussetzungen aufgenommen worden war:  entweder heimlich und gemein oder von einem Verfassungsschutz-Agent.  Solche Propaganda-Aktionen dienen nicht dem Glauben an die Demokratie, haben mit Information gar nichts zu tun und zeigen, daß der Diabolos-Rundfunk überhaupt kein Geld verdient hat.

Zur Information an mitlesende Maulwürfe:  Ich bin keine NPD-Mitglied und bin insofern unverdächtig, als ich nachweislich nicht zur Wahl gehe.

Den Anfang begann Slomka mit einer propagandistischen Diffamierung der katholischen Kirche, weil diese nicht 100prozentig auf NWO-Kurs ist.  Begründung war wieder unmoralisches Verhalten katholischer Geistlicher.    So bedauerlich dies auch ist, so stehen doch die ethischen Probleme fast unserer ganzen politischen Klasse dem fast in nichts nach.  Ich könnte mich auch über Friede Springer oder Liz Mohn moralisch entrüsten, hielte dies aber für Pharisäertum, was der Diabolos-Rundfunk ununterbrochen betreibt.  Ein kleiner Lichtblick war dann, daß die Telefonleitung zum Bischof Ackermann in Bethlehem nicht zustandekam.  Die Phasisäerin Marietta Slomka wollte ihn gerade genüßlich vorführen.  Es war dann ein wohltuender Anblick als die Vorsehung die Leitung nicht zustandekommen ließ, so daß sie ganz enttäuscht den Versuch abbrechen mußte.

09.01.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11717-ruhm-und-ehre-der-gez

# 57 Gehirnwäsche 9. Januar 2013 – 03:04 0
ist genau genommen die Tätigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, der gemäß Kanzlerakte bei uns wirkt.Seine Ausdünstungen haben nichts mit Information zu tun; denn letzteres bedeutet zweckdienliches Wissen. Vielmehr verpestet er die geistige Umwelt mit übelster Propaganda. Keine Information, die nicht zutiefst mit Meinungsmache durchtränkt wäre. Alles ethisch Schlechte wird von ihm hochgehalten, jede historische Wahrheit gefälscht, und sein Eigenlob stinkt durch und durch. Neuster Slogan gebetsmühlenartig: “HR Info: Wer’s hört, hat mehr zu sagen” als Verbreiter seiner unmoralischen Maximen.

05.01.2013

Seit Tagen bringt der Diabolos-Rundfunk die vergleichsweise unwichtige Mitteilung, daß mit Kreditkarten im Vatikan nicht mehr Briefmarken oder Museumsbesuche bezahlt werden können, weil die Banca d’Italia keine Gelder vom Vatikan mehr annimmt, weil dieser  Geldwäsche entweder mache oder seine Regeln nicht Geldwäsche verhindere.  Der Diabolos-Rundfunk will wieder nur mit der katholischen Kirche die christliche Religion diffamieren, um dem Islam in Deutschland weiteren Weg zu bahnen.

http://www.youtube.com/watch?v=BazosYBovFk&feature=player_embedded#!

 

04.01.2013

Zu:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2013/01/04/roesler-wird-bauernopfer-der-falle-aus-h

Die FDP dürfte Opfer der Strategie des Diabolos-Rundfunks sein, Trittin mit allen Mitteln zum Finanzminister der nächsten Bundestagswahl zu machen mit der SPD als Juniorpartner der Grünen.

Die tatsächliche politische Macht in unserem Staat ist gemäß Kanzlerakte als Informant und Meinungsmacher der öffentlich-rechtliche Rundfunk, durch dessen Filter den Wählern über die Parteien Mitteilungen vermittelt werden.

Es ist nun seit einiger Zeit zu beobachten, daß die alten Parteien verächtlich gemacht werden, die Grünen aber als Informant auftreten, ansonsten nicht kritisiert werden.

In dieser Hinsicht war aufschlußreich am 29.12.2012 “Tilt – Jahresrückblick” von Urban Priol:

http://www.youtube.com/watch?v=nY_p4cjTwfw

Vermutlich wurde diese Sendung von einer ganzen Reihe von Politologen konzipiert, deren politische Zielsetzungen klar erkennbar sind, und die ich in der obigen Seite geschildert habe.

Die Grünen wurden nicht erwähnt, während alle anderen Parteien fürchterlich abgekanzelt wurden, so daß die Grünen durch bloße Nichterwähnung einen medialen Vorteil einheimsen konnten.

Rösler wurde ziemlich gemein mit körperlichen Schwächen, seiner geringen Körperhöhe sowie Piepsstimme, den Lachern preisgegeben.

Bei dieser Strategie des Diabolos-Rundfunks:  Alle alten Blockparteien herabzuwürdigen und den Grünen durch bloße Nichterwähnug zu helfen, ist es verständlich, daß die FDP unter die 5-Prozent-Klippe fällt, ganz abgesehen von anderen Problemen.

03.01.2013

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11689-stopp-gez-schatten-melderegister

# 18 Jürgen Kremser 3. Januar 2013 – 15:14 + 22
“Ein großes Problem sehen die”-jenigen wenigen Bürger, die den öffentlich-rechtlichen Diabolos-Rundfunk für eine politische Partei halten, die vom Ausland gemäß Kanzlerakte gesteuert wird, die eigentliche politische Kraft in Deutschland darstellt und von den Bürgern bezahlt werden müssen, so ähnlich wie die Metzger von den von ihnen geschlachteten Tieren.

 

31.12.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11396-totales-abgezocke-2013

Die Wurzel:

Zurück zum Thema Fernsehen und GEZ-Gebühren. Die Regierung versucht unter allen Umständen, den Bürger zum Schauen von öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern zu bewegen, ohne jemals die Frage gestellt zu haben, wie schädlich das Fernsehen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sein kann. Fernsehen ist eine Art Sucht, der sich nur der kleinste Bevölkerungsteil entziehen kann. Und einzelne bewusst lebende Menschen und Familien haben es geschafft, darauf zu verzichten. Nun sollen sie für ihre Anstrengungauch noch Gebühren zahlen. Wieso lässt das Gesundheits- und Bildungs-/Erziehungsministerium so etwas zu, wenngleich jeder Erwachsene weiß, welchen schlechten Einfluss das Fernsehen auf die Erziehung der Kinder hat? Die Kinder werden unausgeglichen, bleiben lieber in stickigen Räumen vor der Glotze hängen, als sich draußen im Freien zu bewegen. Konzentrationsschwäche, Reizbarkeit und Zappelphillip-Syndrom sind die Folge, ganz zu schweigen von den Röntgen- und elektromagnetischen Strahlen und der Beeinträchtigung der Makula durch das Blaulicht des Fernsehers.

Die Wurzel:

Immer weniger Jugendliche und Kinder lesen Bücher, weil Bücherlesen immer mehr durch Bildschirmglotzen ersetzt wird. Damit steht die visuelle Reizüberflutung im Vordergrund und die eigene Fantasiebildung während des Bücherlesens verkümmert, bis Deutschland nur noch aus analytisch-denkenden Menschen ohne Einbildungskraft besteht, die nur an das glauben, was sie vor ihrem Auge sehen.

 

Damit wird dem materialistisch-wirtschaftlichen Denken immer mehr Tür und Tor geöffnet und die alternativen Heilweisen und spirituellen Disziplinen immer mehr zurückgedrängt.

29.12.2012

Heute brachte 3SAT Priol mit “Tilt! Der etwas andere Jahresrückblick 2012″.  Die Sendung war wirklich gut:  inhaltlich gut durchdacht, mit lustigen komischen Einlagen von Franz Joseph Strauß, Kohl, Gauck, Merkel, Pofalla usw.  Auf Wulff hat er weiter eingedroschen und seine Frau Bettina des Rotlichtmilieus verdächtigt.  Das Drehbuch kann unmöglich von ihm stammen.  Da muß eine ganze Reihe von Autoren für ihn als Schauspieler recherchiert und geschrieben haben.  Konsequenterweise las er das Manuskript ab.  Erbarmungslos haben die CDU/SPD/FDP ihr Fett abbekommen und wurden in Grund und Boden blamiert mit allen Mitteln der Kunst.  Allerdings hat er dann doch politische Aussagen weitertransportiert zu dem Schlächter Assad, dem er im Sinne der Westmächte allein die Schuld am Bürgerkrieg gab.  Auffällig war jedoch, daß er zu den Grünen kein Wort sagte;  dabei hätte der Bilderbergerbesuch von Trittin oder die Schlappe von Claudia Roth bei der Mitgliederbefragung einen Kommentar verdient.  Diesbezüglich hatte er ein offensichtliches Skotom.  Priol ist für den Diabolos-Rundfunk ein Instrument, um die Grünen bei der nächsten Bundestagswahl mit allen Mitteln an die Macht zu bringen, da gemäß Bilderberger Trittin angeblich der nächste Finanzminister werden soll.  Durch die Herabwürdigung der alten Blockparteien spielt er automatisch den Grünen als vergleichsweise unbelastet den Ball zu.

Im einzelnen sind bei seinem Schreiber folgende Aussagen interessant:

Am Bürgerkrieg in Syrien ist allein Assad schuld
Die Kampagne gegen Wulff ist berechtigt und wird durch Diffamierung seiner Frau Bettina als Eskortdame weiter aufrechterhalten.
Die Affäre Gustl Mollath wurde erwähnt, aber ohne dessen namentliche Erwähnung, so daß nur Eingeweihte den Hinweis verstehen konnten, um das juristische Systemversagen nicht weiter breit zu treten.
Rösler wurde wegen seiner geringen Körpergröße und Piepsstimme lächerlich gemacht.
Angela Merkel verdankt ihre Position nur Liz Mohn  (Elisabeth „Liz“ Mohn geb. Beckmann (* 21. Juni 1941 in Wiedenbrück) ist Aufsichtsratsmitglied der Bertelsmann SE & Co. KGa und Vorstandsmitglied der Bertelsmann Stiftung) sowie Friede Springer.  Letztere ist ihre Freundin.  Priol brachte ausgiebig zu Merkel “Die Patin” von Gertrud Höhler und mimte den Mafia-Boß aus dem gleichnamigen Film.
Friede Springer hat Mathias Döpfer (Mathias Oliver Christian Döpfner (* 15. Januar 1963 in Bonn) ist Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens Axel Springer AG.) ein Aktienpaket geschenkt das ca. 2500 mal mehr sei als das Honorar von Steinbrück bei den Bochumer Stadtwerken.
Wolfgang Schäuble hat die Schwarzgeld-Aktion mit der Schweiz so gut eingefädelt, weil er selbst in eine Schwarzgeldaffäre wegen 100.000,- DM schon einmal verstrickt war.
Günter Jauch mache Jogging mit seinem Nachbarn Döpfer und sei auch von RTL abhängig, wo wiederum die Bertelsmann-Stiftung beteiligt sei.

Insgesamt sei die Verflechtung der Politik mit Liz Mohn und Friede Springer enger als ein Pilzgeflecht, dessen Myzel in Symbiose mit einer Baumwurzel stünde.

All diese erstaunlichen Offenlegungen des Geheimschreibers von Priol dürften darauf beruhen, daß beide Damen vermutlich die Grünen nicht mögen und deswegen diffamiert wurden und Priol den Grünen durch Verschweigen medial helfen wollte.

In Neues aus der Anstalt ließ er dann durch eine Puppe die Madonna verhohnepiepeln.  Es wurde suggeriert, Maria habe dem Joseph vorgemacht, sie habe vom heiligen Geist empfangen, weil sie ihn mit einem anderen Mann betrogen habe.  Dies steht dann wieder in der jüdischen Tradition, wie ich meine, Jesus sei von einem römischen Soldat mit Maria gezeugt worden.

#################

Gestern hat das Fernsehen in eigener Sache für sich eine Lanze gebrochen und warb für seinen Rundfunkbeitrag, der jetzt an die Immobilien als Bemessungsgrundlage gehängt wird.  Schon seit Wochen hat der HR-Diabolos-Rundfunk  seine Zuhörer in eigener Sache unverschämt belästigt gemäß seinem Grundsatz   “Eigenlob stinkt”:  Wie unerhört viel Propaganda er doch für einen täglichen Beitrag von nur 69 Cents leiste.  Dabei bekommt man für 79 Cents immerhin acht Sonntagsbrötchen zum Aufbacken, für 60 Cents einen Liter Milch 3,5 % und auch ein halbes Pfund Butter kosten nur 0,95 Euro.   Der Pfälzer Saumagen warb auch für den Rundfunkbeitrag.  Letzterer hat zwar lobenswerterweise über das Schlagennest in Berlin namens SPD  aufgeklärt, nachdem Matthias Platzeck leise weinend zuvor seinen Hut nahm, doch hat er sich durch Dummheit in der Nürburg-Affäre diskreditiert und ist deswegen als Propagandist des Diabolos-Rundfunks unglaubwürdig.  Dieser wiederum “informiert” in eigener Sache mit vermutlich gefälschten Statistiken: 90 % der Zuhörer seien nicht betroffen.  Dabei  hätte man nicht wegen 10% diese Umstellung gemacht.  In ähnlicher Weise wurde die Versteuerung der Renten 2005 beschwichtigend eingeführt:  Die Masse wäre nicht betroffen.  Statt dessen berichtet jetzt sogar das Neue Deutschland alias Blödzeitung auf seiner Schlagzeile auf Millionen Rentner käme jetzt ein Schock zu!

#####################

Der Diabolos-Rundfunk betreibt seit Jahren eine Apotheosierung des Bauches durch unentwegte Erziehung der Menschen zur Kochkunst, und zwar sowohl direkt durch eine Unzahl von Kochsendungen als auch diverse Einlagen in Reisesendungen etwa von Tamina Kallert oder Karen Markwart.  Er will damit die Menschen zu noch mehr Materialismus erziehen und von geistig-idealem weiter ablenken.  Dabei hat gerade der heilige Paulus davor gewarnt:

Sein Brief an die Philipper, 3, 18 ff.:

http://www.bibelwissenschaft.de/?id=752&tx_dbgbibelmodul_pi1[scripture]=Phil3,2-4,1&tx_dbgbibelmodul_pi1[btDisplayMode]=context&no_cache=1#iv

“Denn viele leben so, dass ich euch oft von ihnen gesagt habe, nun aber sage ich’s auch unter Tränen: Sie sind die Feinde des Kreuzes Christi. 19 Ihr Ende ist die Verdammnis, ihr Gott ist der Bauch und ihre Ehre ist in ihrer Schande; sie sind irdisch gesinnt. 20 Unser Bürgerrecht aber ist im Himmel; woher wir auch erwarten den Heiland, den Herrn Jesus Christus.”

####################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11663-ard-zdf-zensur

# 10 Jürgen Kremser 29. Dezember 2012 – 11:53 0
Nachdem der Diabolos-Rundfunk gegen Wulff eine Hetzserie sondersgleichen mit seinen Spießgesellen (Jauch, Plasberg, Kleber, Slomka usw.) durchgeführt hatte, hat er dann dessen YouTube zu Wulffs Lindau-Rede vor den Wirtschaftswissenschaftlern gleich wieder gelöscht, weil er sich unsicher war, ob sich Wulff beim ESM willfährig zeigen würde:www.youtube.com…Manipulation und anglisierte Sprachverhunzung in jeder Sendung, aber sich finanziell durch Staatsknete mästen noch auf noch. Ferner keine Sendung zur Kanzlerakte oder zu den Bilderbergern!!!gruenguertel.kremser.info…

28.12.2012

Es ist unverkennbar, daß der Diabolos-Rundfunk die Deutschen zu Massenmenschen erziehen will, was denen möglicherweise entgegen kommt – im Unterschied zu den eher individualistischen Italienern.  Ich als Individualist sehe mich jedenfalls geradezu bedrückt mit welcher Unmenge von Menschen der Diabolos-Rundfunk seine Talk-Shows garniert.  Heute bei Django Asül, sonst Günter Jauch (Gasometer), Grünwald Freitagcomedy, Priol (Neues aus der Anstalt), Anne Will, Plasberg, selbst Scobel:  Immer sind ungeheure anonyme rein konsumierende Massen im Hintergrund zu sehen, die willfährig und schicklich applaudieren bei der illustren kleinen Schwatzrunde.

05.12.2012

Die Aufgabe des Diabolos-Rundfunks als exterritorialer Besatzungsmacht ist es dafür zu sorgen, daß die Deutschen nicht mehr national empfinden und somit die durch die Fanzösische Revolution hervorgerufene nationale Gesinnung der europäischen Länder wieder rückgängig gemacht wird.  Daß der Diabolos-Rundfunk eine politische Partei ist, kann man sehr gut an der sog. NSU erkennen, die er seit mehr als einem Jahr ununterbrochen aufwärmt.  Sollten tatsächlich 10 Menschen umgebracht worden sein, so ist es zweifelsohne bedauernswert, aber was ist mit den 100mal mehr Toten im Gaza-Krieg, die auch auf Phosphorbomben zurückzuführen sind?  Die unentwegte NSU-Aufwärmung gipfelte heute in dem NPD-Verbot der Mininsterpräsidenten der Länder, den der Diabolos-Rundfunk deswegen fortwährend als Sensationsmeldung brachte.  Warum verstehen meine Mitmenschen nicht, daß die eigentlich politische Kraft in unserem Land der Diabolos-Rundfunk ist, der zu allen wichtigen Entscheidungen die Politiker wie die Bären im Zirkus antreibt?  Der Diabolos-Rundfunk ist es im Grunde genommen, der die Entscheidung gegen die NPD gefällt hat!!!

################

Seit Tagen bricht der Diabolos-Rundfunk eine Lanze nach der anderen für die Homo-Ehe wegen des gegenwärtigen CDU-Parteitags in Hannover.  Deswegen überschütteten die Journalisten des HR die CDU heute mit Spott und Kritik.  Stefan Überbach:  die CDU verstaubt und reaktionär, Bettina Freitag:  die CDU sei ein Partei der Beliebigkeit.

03.12.2012

Heute fand eine Talk-Show von Frank Plasberg statt zum Thema Gleichstellung von Homo-Ehe zur normalen Ehe.  Plasberg versuchte vermutlich Einfluß zu nehmen auf den morgigen CDU-Parteitag, wo der Landesverband Hessen (Fulda) sich gegen eine Gleichstellung hinsichtlich des Ehegatten-Splittings ausspricht.  Plasberg diffamierte einige CDU-Mitglieder, die sich gegen die Homo-Ehe aussprachen, indem er ihre Ausführungen anklagend bzw. entrüstet vortragen ließ.  Den Befürworter der normalen Ehe zwischen Mann und Frau in der Diskussion unterbrach er ständig und ließ ihn kaum aussprechen, weil er zur Vernichtung des Nationalstaats den allgemeinen Kulturverfall unbedingt befördern will.

28.11.2012

Der Diabolos-Rundfunk brachte in “Heute” soeben, daß Angela Merkel den Galiski-Preis der Jüdischen Gemeinde in Berlin erhalten hätte.

http://www.fr-online.de/newsticker/kanzlerin-merkel-mit-heinz-galinski-preis-ausgezeichnet,11005786,20990000,view,asTicker.html

“Bundeskanzlerin Angela Merkel ist von der Jüdischen Gemeinde Berlin mit dem Heinz-Galinski-Preis ausgezeichnet worden. Die Kanzlerin werde für ihre Verdienste bei der Verständigung zwischen der jüdischen Gemeinschaft und der Gesellschaft und für die Pflege der Beziehungen zu Israel geehrt, hieß bei der Verleihung. Die Laudatio hielt Jutta Limbach, die frühere Präsidentin des Bundesverfassungsgerichts. Das Preisgeld von 5000 Euro will Merkel an ein arabisch-jüdisches Musicalprojekt spenden. (dpa)”

Genauso wie bei der Ergebenheitsadresse an den Zentralrat der Juden am 26.11. verzichtete allerdings der Diabolos-Rundfunk auf die Wiedergabe ihrer Rede.  Möglicherweise wollte er ihr durch eine allzudeutlich philosemitische Rede nicht schaden.

#########################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11402-todesgloecklein-fuer-fdp

# 18 Jürgen Kremser 28. November 2012 – 13:51

Die FDPs kommen und gehen, aber die wichtigste deutsche politische Partei als Fels in der Brandung ist der öffentlich-rechtliche Diabolos-Rundfunk, dessen Aufgabe es gemäß Kanzlerakte ist, die deutsche Nation zu zerstören.  Genauso wie die Tiere im Schlachthof ihre Metzger bezahlen, so bezahlen die Deuschen mit dem Rundfunkbeitrag die weitere Zerstörung ihrer Nation.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11404-zinsfreie-familiendarlehen-tilgung-mit-babys

# 3 Jürgen Kremser 28. November 2012 – 14:03 0
Wie immer man auch diesen Vorschlag ethisch beurteilen mag, so wird allerdings der Diabolos-Rundfunk dagegen schrecklich anstinken, weil jede demographische Verbesserung der autochthonen Deutschen sofort mit Hitlers oder auch de Gaulles Mutterkreuz gebrandmarkt werden wird. Eva Hermann wurde vermutlich gerade deswegen vom Diabolos-Rundfunk rausgeschmissen, weil sie gewagt hatte das deutsche Volk zu vermehren und dafür zu werben.

26.11.2012

Gestern berichtete Maybritt Illner in “Heute” von einer Ergebenheitsadresse der Angela Merkel bei einem Besuch des Zentralrats der Juden und versicherte ihm ihre Unterstützung hinsichtlich ihres völkischen Erkennungsmerkmals “Vorhautbeschneidung”.  Dabei scheint sie sich auch über die Deutschen beklagt zu haben, so daß der Diabolos-Rundfunk auf die Wiedergabe ihrer Rede verzichtete.

Als Wolfgang Schäuble unlängst eine ziemlich diffuse Rede hielt bei der Zusage von weiteren 80000 Renten an die Juden, hat der HR Info dies nur eine einziges Mal kurz erwähnt, anschließend nicht mehr und das Fernsehen ließ dies unter den Tisch fallen:

http://www.sueddeutsche.de/politik/opfer-des-nationalsozialismus-deutschland-zahlt-weitere-entschaedigungen-1.1524115

22.11.2012

Es ist erst erstaunlich, daß der Diabolos-Rundfunk in den letzten Wochen an Niveau gewonnen hat.  Die Sendung des BR am 11.11.2012  in “Fernweh” über Teneriffa war niveauvoll, fast lyrisch und erhebend:

http://www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/programmkalender/sendung-40552.html

Der Diabolos-Rundfunk, der ansonsten entweder die Spaßgesellschaft befördert oder die Geschichtsfälschungen des Dritten Reichs, befaßt sich jetzt sogar mit einem ersthaften Problem, das man ihm gar nicht zugetraut hätte:  dem Tod, am 17. 11. in 3SAT Reisewege “Friedhöfe in Wien”, am 18.11. im SWR “Totenfest mit Pappmache und Zuckerguß” über Santa Anna Muerte in Mexiko, am 22.11. Krematorien im BR von LaVita.  Ständig erscheint Ex-Bischöfin Margot Käsmann und erinnert die Zuschauer an den Tod.

Da der Diabolos-Rundfunk nie einen Wert an sich vertritt, sondern immer nur mit politischer Absicht, fragt man sich, was beabsichtigt er jetzt damit?  Vermutlich geht es ihm um den Rundfunkbeitrag auf Wohneinheiten ab 1. Januar.  Um diese unpopuläre Geldzahlung zu erhalten, versucht er mal vorübergehend sich als ernsthafter Gesprächspartner von existenziellen schwierigen Problemen darzustellen, der deshalb auch den hohen Rundfunkbeitrag verdient hätte.

18.11.2012

Der Diabolos-Rundfunk konzentriert sich bei seiner Manipulation als Mittel des politischen Kampfs prinzipiell immer nur auf ein Thema.  Derzeit steht der Gaza-Konflikt mit den jüdischen Bombardierungen im Vordergrund, so daß der Bürgerkrieg in Syrien und damit das Ziel Assad zu vernichten stark abgeebbt ist.  In ähnlicher Weise brachte es seinerzeit Viktor Orban eine Entlastung, als der Diabolos-Rundfunk sich darauf konzentrierte Christian Wulff zu vernichten.

Eine Spezialmanipulation des Diabolos-Rundfunks besteht darin, zwischen israelisch und jüdisch zu unterscheiden.  Die Menschenrechtsverletzungen Israels sollen dadurch nicht den Juden angerechnet werden.  Das wäre genausogut, wie wenn man die Schwaben nicht als Deutsche bezeichnen würde, sondern als schwäbisch im Unterschied zu deutsch.  Die Verfehlungen in der deutschen Geschichte hat man allerdings immer nur allen Deutschen angehängt, nicht nur den Preußen usw.

10.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/11273-gez-noch-propaganda-abgabe-stoppen

# 13 Jürgen Kremser 10. November 2012 – 10:49 0
Der Diabolos-Rundfunk ist hauptsächlich schuld an unserem Untergang. Die zweijährige Desorientierung der Krise vor dem September 2008 als “Subprime”-Krise ist ein klarer Hinweis darauf, daß die Deutschen mit Gewalt anglisiert werden sollen, damit sie immer weniger Durchblick haben. Fazit: Der Rundfunk sagt etwas vorsätzlich in der Weise, daß der normale Bürger es nicht versteht und dann riesen Verluste wie bei Lehman einstecken muß.gruenguertel.kremser.info…Über Nacht wurde beim Diabolos-Rundfunk wie von Zauberhand das Wort “Arbeitsplatz” abgeschafft und durch “Job” ersetzt. Dies ist ein Beweis dafür, daß die Informationen von einer einheitllichen Anglisierungs-Stelle gesteuert werden!

02.11.2012

Worüber uns  der Diabolos-Rundfunk nicht informiert hat:

http://diepresse.com/home/wirtschaft/international/1307594/Sanktionen-wirken_Iran-verhaengt-GoldExportverbot?from=rss

“Aufmerksam verfolgt wurden Bewegungen der iranischen Marine. Am Mittwoch verließen ein Hubschrauberträger und ein Zerstörer den Sudan nach mehrtägigem Aufenthalt. Vergangene Woche hatte der Sudan Israel vorgeworfen, mit einem Luftangriff eine Waffenfabrik zerstört zu haben. Israel kommentierte die Vorwürfe nicht, warf aber seinerseits dem Sudan vor, die Waffenfabrik sei Umschlagsplatz für iranische Rüstungsgüter gewesen, die von dort aus in den Gaza-Streifen geschmuggelt worden seien.”

01.11.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/11200-das-kabinett-der-bilderberger

# 18 Jürgen Kremser 1. November 2012 – 05:54

Steinbrück Kanzler und Trittin Finanzminister! So wird es vermutlich kommen.  Der Diabolos-Rundfunk konzentriert sich derzeit darauf, die Grünen hoffähig zu machen.  Bei Mißständen jedweder Art werden dem Volk “vernünftige” Grüne als  Kommentatoren vorgestellt.  Die SPD kann mit Steinbrück wegen seiner Vortragseinnahmen ruhig demontiert werden.  Hauptsache die Grünen können daneben vom Diabolos-Rundfunk als Koalitionspartner hochgebracht werden.

Der Diabolos-Rundfunk ist gegen die offene Demokratie, sondern für deren Unterwanderung durch Geheimbünde.  Beweis:  Er hat noch nie das wichtige Treffen der Bilderberger oder der Trilateralen Kommission erwähnt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Trilaterale_Kommission

18.10.2012

Der Bayrische Rundfunk hat als exterritoriale Besatzungsmacht große Sorge die Deutschen könnten ihre domestizierte Stellung aufgeben und sich mit Waffen gegen ihn wehren.  Heute berichtete der BR von seiner privaten Recherche bei den Waffenbehörden in Bayern und teilte mit, daß sie nicht den Vorgaben des neuen Gesetzes erfüllen würden und bei den Waffeneigentümern nicht unangemeldet die Waffen überprüfen würden, um festzustellen daß sie gut abgesichert sind.  (Wie im Falle der NSU hat der Diabolos-Rundfunk Sorge die dortigen bezahlten Verräter vom Verfassungsschutz kämen nicht ihren Aufgaben nach und würden heimlich mit den zu überwachenden zusammenarbeiten.)  Triumpfierend teilte er dann mit, die SPD werde heute im Bundestag einen dementsprechenden Antrag stellen.

######################

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/11090-bundesbank-bargeldverbot

# 52 Zum Gedenken eines Mannes, 18. Oktober 2012 – 03:52 + 1
der am 14.10.12 versucht hat auf seine Lage und der von Deutschland aufmerksam zu machen und es mit den Leben bezahlte. Wo ist der Aufschrei der Empörung, was muss denn noch passieren damit die “Bürger” aufwachen?www.berliner-kurier.de…
# 55 Jürgen Kremser 18. Oktober 2012 – 04:25 0

Typisch für den Diabolos-Rundfunk ist, daß er uns die Probleme vor der eigenen Haustür vorenthält;  denn ich habe dies bisher nicht erfahren.

Wir müssen davon ausgehen, daß gerade die allerwichtigsten Informationen für uns als letztes uns notgedrungen mitgeteilt werden wird.

27.09.2012

Gestern hat sich der Diabolos-Vertreter Klaus Kleber im ZDF-heute um 21:45 Uhr nicht gescheut, eine unbewiesene Behauptung, Ralf Wohlleben sei ein V-Mann,

http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article109490622/War-Wohlleben-ein-V-Mann.html

ca. 5 Minuten lang breit zu treten, um der NPD ans Zeug flicken zu können.  Dabei wurde ständig sein Name genannt und V-Aufnahmen von ihm bei Demonstrationen gezeigt.

Den ganzen Tag brachte der Diabolos-Rundfunk von der Messerattacke in Neuss, vermied jedoch den Namen des Mörders, weil er ein Muselmane ist:  Ahmet. S.

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/jobcenter-neuss-familienvater-ersticht-seine-sachbearbeiterin-a-858111.html

Im Radio wurde sogar zur Ablenkung darüber spekuliert, es könne sich um ein Beziehungsdrama handeln!!!  Es ist deswegen ganz klar, daß es sich bei dem Diabolos-Rundfunk um eine exterritoriale Besatzungsmacht handelt, die alle deutsch-nationalen Vergehen übertreibt, aber die von ihm betriebene Ansiedlung von Muselmanen herunterspielt oder totschweigt.

Die wirklich wichtige Entwicklung des Tages über die Zuspitzung der Lage in Spanien wurde erst zuletzt ganz kurz gebracht, wobei die Abspaltungsversuche  Kataloniens gar nicht erwähnt wurden.

22.09.2012

Der Diabolos-Rundfunk hat die kritische Rede des Bundesbankpräsidenten Jens Weidmann an der EZB mit keines Silbe erwähnt!!!

http://www.mmnews.de/index.php/gold/10863-bundesbank-euro-papier

20.09.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/10873-neue-parteienfinanzierung

# 1 Jürgen Kremser 20. September 2012 – 10:33 0
Auch die GEZ-Gebühr ist recht eigentlich eine Parteifinanzierung, weil sich der Diabolos-Rundfunk als Partei exterritorialer Interessen versteht und sich als Oberrichter in Sachen Beurteilung anderer Parteien eine Aufsicht anmaßt, die mit Information im Sinne zweckdienlichen Wissens rein gar nichts zu tun hat!

27.08.2012

Aus der Rundfunkgebühr wird ab dem 1. Januar 2013 eine Steuer:

http://www.gebuehrenstop.de/

http://plebiszit.blogspot.com.es/2012/02/offentlich-rechtliche-rundfunkanstalten.html

25.08.2012

Einige Komödien Shakespeares werden vom Diabolos-Rundfunk noch nicht einmal entfremdet gezeigt, weil sie ihm zu gefährlich erscheinen.

Dies sind: “Der widerspenstigen Zähmung”, in der der vom Diabolos-Rundfunk unterstützte Feminismus lächerlich gemacht wird:

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Widerspenstigen_Zähmung

und “Dem Kaufmann von Venedig”, in dem der Jude Shylock unerbittlich die Erfüllung seines Vertrags fordert:

http://de.wikipedia.org/wiki/Der_Kaufmann_von_Venedig

21.08.2012

Heute berichteten sämtliche Sender des öffentlich-rechtlichen Diabolos-Rundfunk ununterbrochen über die bedauerlichen fremdenfeindlichen Ausschreitungen von zwanzig Jahren in Rostock-Lichtenhagen.  Dieses Ereignis wurde wieder im Sinne einer volkspädagogischen Erziehung ausgewalzt.  In derselben Weise wurde der Tod des ehemaligen Verteidigungsministers Georg Leber in der Tagesschau heute dazu benutzt, um ihn als Antirechten darzustellen, weil er einem verdienten General des Dritten Reichs nicht gestattet hatte eine Bundeswehr-Kaserne zu betreten.  Ich frage mich, warum die Unruhen in Los Angeles vor einigen Jahrzehnten mit ca. 52 Toten nicht auch einmal gedenkend erwähnt werden.  Der Diabolos-Rundfunk hat die Aufgabe, die amerikanischen bzw. exterritorialen Besatzungsinteressen zu vertreten, und deswegen muß jede nationale Gesinnung in Europa mit der Nazi-Keule verdächtigt, diffamiert und niedergeschlagen werden.

17.08.2012

Heute stärkte den ganzen Tag lang der Diabolos-Rundfunk BR5 den drei Weibern von der Moskauer Punkband Pussy Riot den Rücken, die in der dortigen Erlöserkirche getanzt und blasphemisch gebetet hatten.  Alles was Rußland zersetzt und Putin schadet findet hier große Aufmerksamkeit und starke Unterstützung.  Die Weltregierung bedient sich gerne der Weiber, um sie gegen die Männer aufzuhetzen und die Nationalstaaten als das männliche Prinzip zu zerstören.  Deswegen muß jetzt auch ganz hart gegen die verführten Weiber vorgegangen werden.  Die russischen waren sogar noch frech im Moskauer Gericht hinter ihren Gittern.  Wegen der Behandlung verräterischer Weiber verweise ich auf die Behandlung durch Telemachos:

Telemachos, Sohn des Odysseus, entschließt sich die Frauen, die mit den Freiern seiner Mutter gemeinsame Sache gemacht haben, aufzuhängen (Ode 22, Vers 462 ff.):

http://www.gottwein.de/Grie/hom/od22de.php

Trieben sie dort in die Enge, wo nirgends ein Weg zum Entfliehn war.
Und der verständige Jüngling Telemachos sprach zu den Hirten:
Wahrlich den reinen Tod des Schwertes sollen die Weiber
Mir nicht sterben, die mich und meine Mutter so lange
Schmäheten, und mit den Freiern so schändliche Greuel verübten!

Sprach’s; da band er ein Seil des blaugeschnäbelten Schiffes
An den ragenden Pfeiler, und knüpft es hoch am Gewölbe
Fest, dass die Hangenden nicht mit den Füßen die Erde berührten.
Und wie die fliegenden Vögel, die Drosseln oder die Tauben,
In die Schlingen geraten, die im Gebüsche gestellt sind;

Müde eilten sie heim, und finden ein trauriges Lager:
Also hingen sie dort mit den Häuptern nebeneinander,
Alle die Schling’ um den Hals, und starben des kläglichsten Todes,
Zappelten noch mit den Füßen ein wenig, aber nicht lange.

Nachtrag:

Die Kulturmarxisten im Diabolos-Rundfunk schäumen vor Wut, weil die drei unverschämten Weiber tatsächlich zu einem Straflager verurteilt worden sind.  Georg Restle vom WDR verstieg  sich sogar heute Abend soweit Putin zu drohen und ihn persönlich anzusprechen:  “Wenn Sie das nicht noch einmal bereuen werden”.  Als Kulturmarxist sieht er in Rußland den Widerspruch zwischen den orthodoxen Nationalisten und den modernen Rationalisten (letzeres Draghis Gelddruckorgie???) und gipfelt in der Feststellung:  “Putin wird es noch einmal leid tun, und das, mit Verlaub gesagt, geschieht ihm recht.”

Wie kommt ein aus öffentlichen Mitteln bezahlter Journalist dazu auswärtigen Staatsführern zu drohen?  Ist das Information? Und nicht glasklare Parteipolitik für die Weltregierung?  Mir jedenfalls würde es nicht leid tut, wenn Herr Restle mal rausgeschmissen wird.

Nachtrag:

Inzwischen kommt folgendes raus, was der Diabolos-Rundfunk verschwiegen hat:  Nadescha Tolokonnikova (23) ist ziemlich vulgär und trat schon einmal bei Gruppensex-Fotos auf:

http://www.bild.de/politik/ausland/pussy-riot/nadescha-tolokonnikova-ist-sie-das-boese-genie-hinter-der-maedchen-punk-band-25589034.bild.html

“Gemeinsam mit ihrem Ehemann Piotr Verzilov (25) schloss sie sich vor Jahren der Politischen Bewegung „Voina“ (dt. Krieg) an. Nackt (und damals hochschwanger) schockte sie mit einer Gruppensex-Simulation vor ausgestopften Tieren im Moskauer Naturkundemuseum.

2010 malten sie gemeinsam mit anderen Aktivisten einen 65 Meter langen Penis auf die Zugbrücke von St. Petersburg, der sich erst bei Brückenöffnung in voller Größe – ausgerechnet vor der Geheimdienstzentrale – zeigte.

Nadescha Tolokonnikova ließ sich nackt fotografieren während ihr dicke Käfer über den Körper krabbelten, sie zeigte sich in Protest-Videos, verfasste Schriften.”

Man überzeuge sich gemeinsam mit der Anklage des Spiegel gegen Putin:

http://www.zarubezhom.com/Images4/Tolokonnikova2.jpg

16.08.2012

Heute berichtete Klaus Kleber über die Gewährung von Asyl an Julian Assange durch Ecuador.  Allerdings konnte es Kleber nicht über sich bringen zu erläutern, wie lächerlich die Vergewaltigungsvorwürfe der schwedischen Staatsanwältin sind.  Assange hat sich mit zwei ziemlich unsittlichen Weibern eingelassen, die ihren Schoß schon vielen anderen geöffnet haben dürften, und im Nachhinein nun behaupten, Assange hätte sie vergewaltigt, weil er zum Geschlechtsverkehr keinen Kondom benutzt hätte.  So lächerlich dieses Sexualverbrechen ist, so bezeichnend ist, daß Kleber sich für Assange wegen seines Eintretens für die Meinungsfreiheit nicht einsetzte.

15.08.2012

Heute brachte der Diabolos-Rundfunk mehrfach ausführlich über die Rückkehr der deutschen Olympia-Teilnehmer an Bord der MS Deutschland in den Hamburger Hafen.  Allerdings erwähnte er nicht, daß er die 23jährigen Nadja Drygalla denunziert hat und ihre Teilnahme an Olympia und den heutigen Triumpfzug verhindert hat, nur weil sie einen dem Diabolos nicht passenden Mann liebt!

14.08.2012

Heute brachte den ganzen Tag der BR5 jede Viertelstunde als erste Schlagzeile:  Marion Kraske von der Amadeu Antonio-Stiftung

http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/start/

wirft den deutschen Behörden Verharmlosung rechter Gewalt vor.   Inzwischen hätten sich auch Kameradschaften im Westen gebildet!  Der Diabolos-Rundfunk hält es für notwendig so eine relativ unbedeutende Stiftung mit einer relativ unbedeutenden Sprecherin ununterbrochen dem Publikum zu servieren, um nationales deutsches Gedankengut im Auftrage seiner exterritorialen Auftraggeber zu bekämpfen.  Wie sich seit dem Zweiten Weltkrieg gezeigt hat:  Die national gesonnenen Kräfte konnten sich in unserem Volk nicht positiv entwickeln, weil das öffentlich-rechtliche Informationsmedium heimlich von einer exterritorialen Besatzungsmacht besetzt ist.

09.08.2012

Der Diabolos-Rundfunk spricht zur Zeit von der Olympiade in London unentwegt von high lights, statt Höhepunkte, weil er uns mit aller Gewalt anglisieren will.

08.08.2012

Eva Hermann ist eine relativ unpolitische Frau und Mutter.  Den Kulturmarxisten im Sinne Breiviks hat es allerdings nicht gefallen, daß sie ihre Kulturrevolution störten und haben sie deswegen brutal entsorgt unter dem Vorwurf der Nazi-Sympathie.  Daraus erkennt man, daß bei uns keine Freiheit besteht, weil nur der von den Kulturmarxisten vorgegebene genormte Lebensweg gestattet ist und andernfalls ganz unabhängig von politischen Anschauungen dann  immer die Nazikeule angewandt wird.

http://www.youtube.com/watch?v=88ksbNMxK64&feature=player_embedded

07.08.2012

Heute um 8:10 Uhr im SWR2-Journal Reinhard Hübsch:  “Warum Sendungen wie Dalli-Dalli usw. wieder ihren Weg in die “prime time” finden.”  Die Anglisierungskampagne des Diabolos-Rundfunks besteht darin immer mehr Schlüsselworte amerikanisch zu besetzen und dann später auch die Prädikate nachzuliefern:  standing ovations usw.

03.08.2012

Der Diabolos-Rundfunk hat heute jubiliert, daß es ihm gelungen ist, die Ruderin aus Mecklenburg Nadja Drygalle aus dem olympischen Dorf in London zu vertreiben.  Diese durchaus deutsch aussehende junge  Frau wurde vernichtet, weil sie einen Freund hat, der für die NPD sich hat aufstellen lassen.

http://www.morgenpost.de/sport/olympia-2012/article108474514/Ministerium-wusste-von-Neonazi-Kontakten-der-Ruderin.html

“Mecklenburg-Vorpommerns Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat Kontakte der Rostocker Ruderin und ehemaligen Polizeibeamtin Nadja Drygalla zu Rechtsextremisten bestätigt. Im vergangenen Jahr sei im Ministerium bekannt geworden, dass “auch Personen zum Bekanntenkreis von Nadja Drygalla gehören, die der offen agierenden rechtsextremistischen Szene zugehörig sind”, teilte der Unionspolitiker am Freitag in Schwerin mit.

“Intensive Personalgespräche” hätten dazu geführt, dass die Athletin zum 30. September 2011 einen Antrag auf Entlassung aus dem Polizeidienst gestellt habe. In der offiziellen Mannschaftsbroschüre des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) wurde der Beruf von Drygalla noch mit Polizistin angegeben. Die Ruderin hatte am Freitag das Olympische Dorf verlassen, nachdem der Vorwurf der Bekanntschaft mit Rechtsextremisten laut geworden war.

Dem Radiosender NDR 1 Radio MV zufolge soll Drygalla mit einem Mann liiert sein, der im vergangenen Jahr in Rostock als Direktkandidat der rechtsextremen NPD zur Landtagswahl angetreten war. Er schreibe regelmäßig für ein NPD-nahes Internetportal und sei führendes Mitglied der regionalen Kameradschaft “Nationale Sozialisten Rostock”, berichtete der Sender.”

Dies ist wieder ein Beweis dafür, daß der Diabolos-Rundfunk als eine eigenständige politische Partei anzusehen ist und sich anmaßt politische Aufgaben zu übernehmen, indem er im Auftrag exterritorialer Mächte national gesonnenene deutsche Menschen  diffamiert und beruflich schadet, um seine globalistischen Ziele durchzuführen.

31.07.2012

Heute wärmte um 8:20 Uhr Thomas Ihm im SWR2 wieder eine alte Geschichte auf:  “Die Wagners, eine braune Vergangenheit”.  Der Diabolos-Rundfunk kann es nicht lassen, Wagner zu beschmutzen!  Diesmal geht es vordergründig um den Nachlaß von Winifried Wagner, deren Korrespondenz in München unter Verschluß bleibt, obwohl sie 1975 sich positiv zu Hitler geäußert haben soll.  Hintergrund der permanenten Hetze gegen Wagner wird allerdings verschwiegen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Wagner

“Mit seiner Schrift Das Judenthum in der Musik gehört er geistesgeschichtlich zu den Verfechtern des Antisemitismus.”

30.07.2012

In Moskau wird heute drei – vermutlich obszönen – Weibern der Prozeß gemacht, weil sie die Erlöserkirche in Moskau blasphemisch mißbraucht haben.  Dem Diabolos-Rundfunk SWR2 paßt das heute gut in den Kram gegen Putin zu hetzten:

Aus: http://www.nzz.ch/aktuell/international/punkband-wird-der-prozess-gemacht-1.17392936

“Den drei Frauen der kremlkritischen Punkband Pussy Riot soll vom 30. Juli an der Prozess gemacht werden. Die Anhörung soll öffentlich sein und auf der Webseite des Moskauer Gerichts live übertragen werden.

Die Musikerinnen Nadeschda Tolokonnikowa, Jekaterina Samuzewitsch und Maria Alechina müssen sich wegen «Verletzung der Gefühle orthodoxer Christen» und «Beleidigung» vor Gericht verantworten. Sie sitzen bereits seit März in Untersuchungshaft.

Sie hatten am 21. Februar in einem «Punk-Gebet» in der wichtigsten Moskauer Kathedrale die Gottesmutter angefleht, Russland von Wladimir Putin zu erlösen.

Vor dem Gerichtsgebäude nahm die Polizei am Montag mindestens zwei Unterstützer der Musikerinnen fest, wie die Agentur Interfax meldete. Gleichzeitig demonstrierten etwa ein dutzend Russisch-Orthodoxe, die Schilder mit der Aufschrift «Für die Moral» trugen, für eine harte Bestrafung der Frauen.”

25.07.2012

Heute brachte 3SAT eine Aufführung des Don Giovanni von Mozart aus Stuttgart, Inszenierung Andrea Mose.  Es paßt ganz  gut zu unserer gewaltsam aufgezwungenen Multi-Kulti-Mischung, daß der Don Giovanni ein Japaner und die Bauersfrau Zerlina, die er verführen will, eine Negerin war!

01.07.2012

Heute berichtete der Diabolos-Rundfunk HR zum zweiten Mal über die 100 Tage Gauck im Amt.  Der Diabolos-Rundfunk stellt fest, daß Gauck sehr gut ankommt, herzlich und persönlich ist, ehrlich (bei der Verabschiedung des Umweltministers Röttgen)  und sehr nuancenreich argumentiert (bei der angeblichen Staatsraison Deutschlands als Anhängsel Israels durch Merkel und der Stellung der Muslime in Deutschland im Unterschied zu Wulff).  Der Diabolos-Rundfunk ist jedoch offensichtlich beunruhigt, daß Gauck sich zu einer moralischen Instanz entwickeln könnte, die seiner Politik gefährlich werden kann, z. B. hinsichtlich der Unterschrift ESM.  Deswegen baute heute schon einmal Andrea Löffler vor, um ihn notfalls auch diffamieren zu können.  Ihr Kommentar war:  Alles was Gauck  mache, sei seine persönliche Eitelkeit und nur auf sich, nicht aber auf Deutschland konzentriert, wie der angeblich so ruhig und bedächtige gut zuhörende Weizsäcker gewesen sei.

Fazit:  Wenn Gauck nicht wie gefordert bei der ESM-Unterschrift funktioniert, zu dessen Wahl  sich der Bundestag  tatsächlich am 29. Juni nicht scheute zu entblöden, wird der Diabolos-Rundfunk als Sachverwalter der Banken über ihn herfallen wegen seiner “Eitelkeit” und Daniela Schadt.

19.06.2012

Heute abend brachte Marietta Slomka einen Buchautor, der über die Moslem-Brüder in München ein Buch geschrieben hat.  Angeblich sind diese sehr gefährlich, wurden vom CIA gesponsert, wurden  bisher allerdings noch nie erwähnt und werden jetzt den staunenden autochthonen Deutschen vorgestellt.

Soll jetzt im diabolos-Rundfunk das divide et impera in Deutschland anfangen, indem man die Deutschen gegen die Mohammedaner aufhetzt?  Oder will man gegen den Moslem-Präsidenten in Ägypten vorgehen, indem man hier zunächst einmal den deutschen Ableger diffamiert?

17.06.2012

Marietta Slomka (ZDF) und Caren Miosga (ARD) sind zwar hübsche Frauen, wollen aber unbedingt Propaganda verbreiten und dürften rabenschwarze Seelen haben.   Sie erinnern mich an Star Trek VI, Das unentdeckte Land.  Als Captain Kirk auf den Eisplaneten verbannt wird wegen angeblichem Mord am Kanzler der Klingonen küßt er eine gleichfalls hübsche Frau, ein Chamäleonid, das dann zwischendurch mal wieder wie eine häßliche Mumie aussieht.  Caren Miosga hat heute so richtig innerlich befriedigt gestrahlt, als sie verkünden konnte, daß Hollande und damit die Linken die Mehrheit in der Nationalversammlung errungen haben.

10.06.2012

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/jan_kneist/index.php/2012/06/07/syrien-es-reicht

Der “Geheime Staatsvertrag” vom 21.05.1949 dürfte so manches erklären:

Es steht außer Zweifel, daß der öffentlich-rechtliche Rundfunk eine fremde Besatzungmacht darstellt, die daran arbeitet unsere Kultur, Religion, Sitte, Ethik, Sprache und Gene zu zerstören.   Wenn ich vom Amerika hörigen Rundfunk schreibe, so meine ich genaugenommen nur die Clique, die sich die USA unterworfen hat.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk betreibt eine ganz unabhängige Politik, wie man an der Libyen-Enthaltung der Regierung sehr gut sehen konnte.  Die Vertreter der Besatzungsmacht “Rundfunk” griffen Westerwelle unablässig wegen der Enthaltung in der UNO an, wobei keine andere deutsche Partei, auch nicht SPD oder Grüne, ihn besonders kritisiert hätten.

Zur Zeit ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk wieder total fixiert auf das Dritte Reich.  Gestern Heydrich Lidice, heute  Massenexekutionen aus dem Baltikum, die man angeblich ganz neu gefunden hatte und so zur Unterhaltung mal servierte!

Diese  Dritte-Reich-Unterhaltung erscheint immer  zur Deprimierung und Kriminalisierung der Deutschen im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, wenn die Gefahr besteht, sie könnten eine Zumutung – wie jetzt den ESM – nicht schlucken und aufmucken. Damit wird suggeriert: Die Nachkommen von Kriminellen sind auch Kriminelle und haben keine Rechte, so daß sie weiterhin unter Aufpassung stehen und sich am besten nicht wehren.

Kommentar from: Claudius v.d.Bach-Zelewski [Besucher]
Der syrischen “Opposition” wurden offenbar chemische Waffen aus Libyen in die Hände gespielt, meldet heute der russische Sender “RT”:

http://www.rt.com/news/syria-chemical-weapons-plot-532/

Zu dem Beitrag des Herrn Kremser möchte ich erneut auf das Textzitat des Generalmajors a.D. Gerd-Helmut Komossa, ehemaliger Chef des militärischen Abschirmdienstes der BRD und auch Chef des Amtes für Sicherheit der Bundeswehr (ASBW), verweisen.

Komossa, Jahrgang 1924, der 1953 in einem privaten Brief an Nikolaj Bulganin, damals Mitglied des Interims-Führungskollektivs der SU, für eine Neudefinition der deutsch-sowjetischen Beziehungen nach Stalins Tod eintrat, kann nach seiner ganzen Nachkriegskarriere ohne Zweifel als “Atlantiker” gesehen werde.

Komossa, der schon durch seine Dienststellung Zugang zu klassifizierten Dokumenten und Informationen wie kaum jemand sonst in der BRD (Kanzler eingeschlossen) hatte, schreibt nun in seinem vielbeachteten Buch “Die deutsche Karte” zum Zustand der bundesrepublikanischen Medien (S21f. des Buches):

“Der `Geheime Staatsvertrag” vom 21.05.1949 [bereits dessen Existenz wird von den hiesigen Staatsmedien i.d.R. rundheraus geleugnet] wurde vom Bundesnachrichtendienst unter `Strengste Vertraulichkeit` eingestuft.
In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger bis zum Jahre 2099 (!!!) festgeschrieben, was heute wohl kaum jemanden bewußt sein dürfte.
Danach wurde einmal der “Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum Jahr 2099 fixiert [das 1949 trotz TV-Kabelnetz der Reichspost aus den 30er Jahren noch in den Kinderschuhen steckende TV ist in diesem Sinne als "Rundfunkmedium" zu verstehen].

Zum anderen wurde geregelt, daß jeder Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland auf Anordnung der Alliierten die sogenannte `Kanzlerakte` zu unterzeichnen hatte.
Darüberhinaus blieben die Goldreserven der Bundesrepublik durch die Allierten gepfändet.”

So weit Komossa.

Mir selbst ist nun durch ein im Jahr 2001 verstorbenes Familienmitglied, das im Kriege ab 1944 im OKH im sog. Bendlerblock unter Fromm/Stauffenberg tätig war (Amt Heeresrüstung) und nach dem Krieg für auf informeller Ebene in den späten 50er/frühen 60er Jahren (bis zum Mauerbau) im Auftrage der Adenauer-Regierung geführte Verhandlungen über den gegenseitigen Austausch von Kunstgegenständen mit der Ulbricht-DDR eine hohe Auszeichnung der BRD erhielt, bekannt, daß dieser von Komossa beschriebene, alliierte Vorbehalt auch für jenen Komplex galt, den man heute als “Migrationspolitik” bezeichnet.

Mein nach dem Krieg in Köln lebender Großonkel, der sehr gute Kontakte in das Bonner Milieu der Nachkriegsjahre hatte, berichtete hierüber schon in den frühen 70er Jahren gelegentlich eines Besuches bei meinen Eltern.

########################
Mit diesem Hintergrundwissen sollen Sie selber ein Buch schreiben! Die Existenz der von Komossa erwähnten Kanzlerakte hat SPD Egon Bahr vor einigen Monaten in einem Interview BESTÄTIGT!!! Es wird in den nächsten Jahren noch viel mehr ans Licht kommen und dem normalen Bürger wird dämmern, warum es lief wie es lief und daß das Deutsche Reich unter dem Versailler Diktat noch freier war als dieser BRD-Staat. Jan Kneist
10.06.12 @ 18:03

09.06.2012

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/jan_kneist/index.php/2012/06/07/syrien-es-reicht

Man kann den Massenmedien überhaupt nichts glauben.  In meiner Jugend galt der Mord an ca. 12000 polnischen Offizieren in Katyn in den Massenmedien als Werk der Deutschen und zwar nicht nur im Ostblock:

http://de.wikipedia.org/wiki/Massaker_von_Katyn

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk scheint mir wahrhaft teuflisch zu sein im Sinne des diabolos, als Faktenverdreher und Verleumder:

http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

“Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich ‚der Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘; lateinisch diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

Er spielt in der christlichen und der islamischen Theologie eine besondere Rolle als Personifizierung des Bösen.”

Damit sehen wir im Fernsehen und hören wir im Rundfunk tatsächlich die Vertreter des Leibhaftigen.

Seine Aufgabe besteht ganz offensichtlich darin, die Menschen permanent gegeneinander aufzuhetzen, um sie gemäß der Devise “Teile und herrsche” (divide et impera) selbst zu beherrschen.

Diese Dekomposition durchzieht alle Bereiche unserer Gesellschaft und wird uns auch physisch vernichten, wenn es uns nicht gelingt den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu eliminieren:

Die Frauen werden gegen die Männer aufgehetzt, die Kinder gegen die Eltern, die Linken gegen die Rechten, die Habenichtse gegen die besser Situierten, die Migranten gegen die Autochthonen usw.  Unentwegte Hetze findet statt gegen den Papst, Putin, Janukowitsch,  so daß man es gar nicht mehr hören mag.  Aber kein Wort oder Kommentar zum Bilderbergertreffen in Chantilly (Virginia)!

22.05.2012

Die stärkste und wichtigste politische Partei in unserem Staat ist der öffentlich-rechtliche diabolos-Rundfunk, der knallharte amerikanisch-globalistische  Interessenpolitik  betreibt.   Er wird aus Staatsmitteln bezahlt, ist unkündbar und sorgt seit fast 70 Jahren für die Stabilität hierzulande.  Alle anderen politischen Parteien müssen nach seiner Pfeife tanzen und werden von ihm nach Belieben entsorgt, man denke etwa an Sarrazin oder Wulff.

Die Existenz einer staatlich finanzierten, einheitlich politisch ausgerichteten Partei, nämlich des öffentlich-rechtlichen diabolos-Rundfunk, widerspricht dem Wesen des Demokratie, die von der Theorie her nicht auf eine unkündbare Tyrannis, sondern auf Pluralität ausgerichtet ist.

20.05.2012

Heute gab es bei Günter Jauch im Gasometer in Berlin eine Diskussion mit Thilo Sarrazin und Peer Steinbrück zum neuen Euro-Buch des ersteren.  Jauch begann die Sendung, indem er eine Reihe von Ablehnungen von Sarrazin zelebrierte.   Es wurden zunächst einige dubiose (bezahlte ???) Demonstranten vor dem Gasometer gezeigt, die Sarrazin Rassismus vorwarfen, ferner eine endlose Folge von Politikern, die die Teilnahme verweigert hatten, u. a. Renate Künast.   Damit wurde Sarrazin gleich zu Beginn unfair diskriminiert.

Steinbrück, der beim letztjährigen Bilderberger-Treffen   in der Schweiz teilgenommen hat, griff Sarrazin hart an.  Als Steinbrück wieder von der deutschen Verantwortung für 1945 und dem Holocaust sprach in Analogie zu einer Rede Helmut Schmidts, verwies Sarrazin darauf, daß dies mit der Währung rein gar nichts zu tun hat.

Sarrazin wurde wieder von beiden vorgeworfen, er habe Vorurteile gegen die Südländer gepflegt und benutze Klischees.  (Die kulturellen Unterschiede, die Necla Kelek so eindringlich zwischen den Türken und Deutschen
darstellt, wird von den Bilderbergern wieder nur ignoriert!)  Die Zuschauer waren alle so ausgewählt, daß sie ausschließlich zu den Kommentaren von Steinbrück klatschten, nie aber zu Sarrazin.

Heute morgen im HR-Gespräch wurde von einem Redakteur namens Volker S. der Sieg des Streitgesprächs Peer Steinbrück zuerkannt, obwohl Sarrazin ganz sachlich nur statistische Zahlen vorgetragen hatte, und   Steinbrück hochrot dasaß und vor Verlegenheit ständig mit den Beinen wackelte.

Unser nächster Bundeskanzler heißt vermutlich Steinbrück, denn dieser wurde von den Bilderbergern schon ausgewählt, ansonsten hätten sie ihn nicht im vergangenen Jahr nach St. Moritz einbestellt.

19.05.2012

“Sarrazin: Europa braucht den Euro nicht”

Soeben machten im ARD Caren Miosga und ihr Hintermann Sarrazin fertig:  Er sei ein “Super-Rechthaber” und habe “Lust auf Konfrontation”.  Man sieht daran wieder, daß der diabolos-Rundfunk (diabolos = Teufel & Faktenverdreher) fast gar keine Information bringt, sondern tatsächlich seine eigene Politik betreibt neben den Politikern und Parteien, und zwar aus staatlichen Mitteln!

08.05.2012

Aus:  https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/07/moralischer-dammbruch/

gruenguertel

Deutschland bräuchte einen neuen Luther. Als dieser seine drei Kampfschriften herausbrachte, kollabierte ein damaliges Lügensystem, und die Erkenntnis zwang sich allen seinen Zeitgenossen mit Gewalt auf.

Das Synonym für seine Kampfschrift “Von der babylonischen Gefangenschaft der Kirche”

http://www.bibeltoday.de/today/daten/Von_Der_Babylonischen_Gefangenschaft_Der_Kirche.html

müßte heute heißen “Von der babylonischen Gefangenschaft des deutschen Volks durch den ihm von den Siegermächten aufoktroyierten diabolos-Rundfunk”.

07.05.2012

Seit Wochen scheint in Nordrhein-Westfalen die kleine islamfeindliche Partei “Pro NRW” mit dem Ziel “Freiheit statt Islam” aktiv zu sein, ohne allerdings im öffentlich-rechtlichen diabolos-Rundfunk die mindeste Erwähnung gefunden zu haben.

http://www.domradio.de/aktuell/81602/pro-nrw-schafft-es-mit-islambeleidigung-ins-rampenlicht.html

Diese Entwicklung wollte der diabolos-Rundfunk totschweigen, um eventuelle Sympathisanten nicht für ein neues Sammelbecken gegen multi-kulti zu stärken.  Durch dieses Totschweigen ist der diabolos-Rundfunk der eigentlich Schuldige für das Fanal des Anders Behring Breivik.   (In ähnlicher Weise wurde vom diabolos-Rundfunk SWR2 die Demo gegen den ESM am 5. Mai in Stuttgart substituiert durch die gleichlaufende Demo des Hebammenverbands in Heidelberg!)

Gestern allerdings konnte oder wollte der diabolos-Rundfunk ARD nicht mehr weiter schweigen und berichtete in “Heute”, daß es zu seiner Straßenschlacht zwischen Anhängern “Pro NRW” und Salafisten gekommen sei, wobei “Pro NRW” als rechtsradiklal eingestuft wurde und voller Befriedigung mitgeteilt wurde, daß ein “Pro NRW”-Anhänger festgenommen wurde, um vermutlich der Inquisition vorgeführt werden zu können.

Der unlängst stattgefundene Straßenkampf in Köln wegen gelebter kultureller Bereicherer

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/04/gelebte-kulturelle-bereicherung-150-auslander-greifen-polizisten-mit-macheten-und-teleskopschlagstocken-an/

wurde natürlich im diabolos-Rundfunk nicht erwähnt.

Während die Politik nach  Deutschland Mohammedaner als Kolonisten beruft, wird den deutschen Frauen vom diabolos-Rundfunk die berufliche Karriere statt Kinderkriegen empfohlen und den einheimischen autochthonen Deutschen die Nutzung ihrer Scholle durch das Verbot der Einzäunung unmöglich gemacht, um sie ihrem eigenen Boden und damit ihrem Land zu entfremden!

http://www.grundeigentum.net/

Wurde diese Mitteilung bei MMNEWS gelöscht?

http://www.mmnews.de/index.php/boerse/10002-crasht-der-euro-und-europa

# 19 Jürgen Kremser 7. Mai 2012 – 09:22 0

20.04.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/component/content/article/9927-euro-deutschland-austritt-im-sommer

# 33 Jürgen Kremser 20. April 2012 – 13:08

Wir haben deswegen kein Demokratie, weil über dem Volk und seine Abgeordneten der diabolos-Rundfunk als eine Art von Sittenrichter fungiert, ein arbiter rerum politicarum.  Dabei ist er in keiner Weise beschränkt, wie man unlängst in der Wulff-Affäre deutlich erkennen konnte, wo er an Verleumdung nicht zu überbieten war.  Ein Neubeginn in Deutschland erfordert deswegen weniger eine neue Partei als vielmehr die Entthronung des diabolos-Rundfunks.

20.04.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9924-deutsche-bank-keine-kapitalerhoehung

# 1 Jürgen Kremser 20. April 2012 – 06:36 0
Die Entartung der Demokratie bei uns wird sinnfällig an Terroristen wie Klaus Kleber, Marietta Slomka, Günter Jauch, Frank Plaserg und Kai Diekmann. Wochenlang sind sie gegen Christian Wulff mit fürchterlichen Vorwürfen und Verdächtigungen zu Felde gezogen, zuletzt auch unterstützt von der Staatsanwaltschaft Hannover. Und was ist jetzt das Ergebnis dieser unmoralischen permanenten Hetze??? Gähnende Leere!!!

06.06.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9849-bundestag-verbietet-kritische-reden

# 160 Jürgen Kremser 6. April 2012 – 13:28 0
Heute ist Karfreitag, und der öffentlich-rechtliche diabolos-Rundfunk geht darauf mit keiner einzigen Sendung würdig ein. Es ist sehr schwierig für einen Nationalstaat seine Kultur und Religion zu erhalten, wenn sein diabolos-Rundfunk von Menschen beherrscht wird, die in Deutschland sich nur als in einer Diaspora befindlichen ansehen!

23.03.2012

Unsere Staatsmedien werden immer unverständlicher, fast wie im Mittelalter, wo man vielleicht deswegen Latein sprach, damit die Leute möglichst wenig verstehen.  Jetzt  werden wir mit Gewalt anglisiert bzw. unsere Sprache verhunzt als denglisch.  Heute ist “equal pay day”, gemeint ist aber nicht die finanzielle Gleichbehandlung zwischen den Beamten und dem Recht der sie ernährenden Bürger, wie man der heutigen Forderung von Siegmar Gabriel entnehmen sollte, sondern zwischen Männern und Frauen, mit welcher sich die Weltregierung schon seit längerem bei den Weibern einschleimt, ohne den Umstand tatsächlich  ändern zu wollen.  Wieder mal “great expectations”, wie Charles Dickens gesagt haben würde, ohne Ergebnis und Nutzen, wie ich seit Jahrzehnten beobachte.

22.03.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9761-commerzbank-euro-kann-scheitern

# 1 Jürgen Kremser 22. März 2012 – 13:34 0

Der jetzige Attentäter von Toulouse, Mohamed Merah,  ist wie Anders Behring Breivik ein weiteres bedauerliches Beispiel der Verwirrung, das von dem diabolos-Rundfunk hervorgerufen wird.  Der Diabolos ist bekanntlich der Teufel, (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich der ‚Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘):

http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

Da der diabolos-Rundfunk keine moralischen Grundsätze kennt, sondern  nur Sonderinteressen, hauptsächlich finanzieller Art, für die er Betrug, Verwirrung  und Verleumdung einsetzt, werden wir uns leider mit immer mehr dementsprechend erzogenen geistig Verwirrten herumschlagen müssen.

18.03.2012

Überlegungen zur Erkenntnis des öffentlich-rechtlichen Rundfunks:

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9732-gezahler-empoert-ueber-ardzdf-gagen

# 15 Eurokaputtnik 17. März 2012 – 14:23 + 18
Es gibt schlüssige Indizien dafür,daß das nicht-souveräne Besatzungsstaatskonstrukt BRD überhaupt keine ihm eigentümliche, hoheitliche Gewalt gegenüber der vorgeblich ÖR-Staatsmedienmafia auszuüben in der Lage ist.So schreibt der ehemalige Amtschef des MAD und hohe Bundeswehrgeneral,Komossa,in seinem Buch”Die deutsche Karte”auf S.21f.:”Der Geheime(!)Staatsvertrag vom 21.Mai 1949 wurde vom Bundesnachrichtendienst unter `Strenger Vertraulichkeit` eingestuft.In ihm wurden die grundlegenden Vorbehalte der Sieger bis zum Jahre 2099 festgeschrieben[mithin über einen Zeitraum, der den Erfolg der "Verdünnung" (Zitat Josef Fischer) und Umerziehung des Deutschen Volkes, für die die Medien von elementarer Bedeutung sind, als sicher erscheinen läßt], was heute kaum jemanden bewußt sein dürfte. Danach wurde einmal der`Medienvorbehalt der alliierten Mächte über deutsche Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum Jahr 2099 fixiert.Auch wurde geregelt, daß jeder`Bundeskanzler`auf Anordnung der Alliierten vor der Ablegung des Amtseides die`Kanzlerakte`zu unterzeichnen hatte.Darüber hinaus bleiben die Goldreserven der BRD durch die Alliierten gepfändet.”M.a.W.: Die “Staats-”-Medien sind ein Staat im Staate.Sie sind jeder Kontrolle der nach dem GG zur demokratischen Machtausübung berufenen Organe-damit auch jener des Staatsvolkes-entzogen.Die(ab 2013)rund 230Euro jährlicher Medienzwangsabgabe tragen,da sie auch Millionen von Mitbürgern treffen,die überhaupt keinen Bezug zum Staatsmediensyndikat haben,den Charakter einer Schattensteuer ohne auch nur förmliche, parlamentarische Haushaltskontrolle. Es handelt sich in der Sache um eine Feudalakzise eines totalitär herrschenden,medialen Amüsierpöbles mit durch die Besatzungsmächte garantierter Lizenz zur geistigen und charakterlichen Deformation und materiellen Ausplünderung nicht mehr nur der Deutschen,sondern aller Bürger dieses Landes.In der Sache offenbart der”Geheime Staatsvertrag”von 1949 den Charakter des GG als einer doppelbödigen Fassade, einer Scheinverfassung,die von vornherein auf die langfristige,psycholgische Täuschung der Deutschen zwecks totaler Umsetzung der Kriegsziele der hinter den sog. Siegermächten stehenden Gruppen zugeschnitten war.Und deren Maxime heißt bis heute:”Germaniam esse delendam”.Will man die Ursachen für diesen unbedingten Vernichtungswillen ergründen,wird man allerdings sehr weit in die Geschichte zurückgehen müssen.Ein frz. Philosoph sagte einmal,der eigentliche Fehler,den die Menschen heute (d.h. im frühen 20.Jahrhundert) machten,ist der zu glauben,das römische Imperium sei untergegagen. Tatsächlich ist es nie untergegangen.Stellt man den”Geheimen Staatsvertrag”von 1949 und andere Vorgänge der letzten 100 Jahre in den Kontext,so ergibt sich das Bild eines mit grenzenloser Perdifie konstruierten Vernichtungsfriedens gegen Deutschland,der wohl allein in den Bedingungen Roms ggü. Karthago einen antiken Vorläufer findet.

24.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9555-vw-rekordgewinn-dividendenerhoehung

# 1 24. Februar 2012 – 06:15 + 4
Das Vorgehen der Staatsanwaltschaft Hannover gegen Wulff erinnert mich an den Anfangsverdacht der Staatsanwaltschaft gegen Walter Mixa. An beiden war nichts dran, doch die Massenmedien vollführten eine wahre Hexenjagd.www.focus.de…

“Mit beiden Behauptungen zieht Mixa den Leuten das Geld aus der Tasche. ”

Erstens stimmt es nicht, zweitens wird dies vom Staatssektor geradezu kultiviert und  drittens soll durch den Vergleich zwischen Mixa und Wulff  offensichtlich nur nachgewiesen werden, daß sich die Staatsanwaltschaft bestens gegen unschuldige Bürger instrumentalisieren läßt.  Denn unser Lügenrundfunk hatte seinerzeit verbreitet, Mixa  hätte sich an einem Abhängigen  vergangen, verwies auf die Staatsanwaltschaft und hat  dadurch rücksichtslos einen Menschen um seine Ehre gebracht und vorsätzlich ruiniert, genauso wie jetzt Wulff.  Fazit:  Der Lügenrundfunk ist nachweislich der Teufel im griechischen Sinne des diabolos; da dieser der Verleumder, Faktenverdreher und geistig Verwirrer ist.

http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

“Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich ‚der Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘; lateinisch diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.”

Ich vermisse bei den pastoralen Worten unserer Pfarrerstochter von gestern, daß sie einmal darüber nachdenkt und reflektiert, warum zwei Menschen Untaten verübt haben sollen und sich selbst umbrachten.  Warum geschehen solche Dinge wie bei Anders Behring Breivik?  Könnte nicht die Schuld auch bei dem Teufel liegen, der sich im öffentlich-rechtlichen Rundfunk manifestiert und eingenistet hat?  Jedenfalls erschien mir ein gewisser Journalist des ZDF, der mit allen Mitteln den Krieg gegen Libyen anfachte, ein wahrer Teufel zu sein.

Diese Erkenntnis hebe ich auf in:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165

23.02.2012

Nicole Abraham

http://www.hr-online.de/website/radio/hr1/moderatoren_popup.jsp?key=standard_document_38747695

“Im Jahr der Schleiereule…

…wurde ich geboren. Im schönsten Bundesland der Welt, in Hessen. Smokie mit “Living next door to Alice” war auf Platz 1 der Hitparade und die Dire Straits wurden gegründet. Alles in allem ein bewegtes Jahr, auch im hessischen Bad Soden…”

Bettina Freitag

http://www.hr-online.de/website/derhr/home/index.jsp?rubrik=3366

15.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9483-gr-pleite-bei-banken-eingepreist

# 5 Jürgen Kremser 15. Februar 2012 – 09:33 0
Schuld an der ganzen Misere sind die Statthalter Amerikas im öffentlich-rechtlichen Rundfunk, gestern weil sie wieder aufbrüllten und einen Vorschlag der Jungen in der CDU in Grund und Boden verdammten, der die Geburtenrate der autochthonen Deutschen vielleicht erhöht hätte. Wie fürchterlich! Der öffentlich-rechtliche Rundfunk unterschlägt schon seit dem Zweiten Weltkrieg die nun einmal nicht zu leugnenden kulturellen Unterschiede zwischen den Völkern. Denn Eigenschaften, die sich seit vielen Generationen gebildet haben, sind relativ konstant, auch wenn es dem Rundfunk nicht paßt. [Man lese mal meine Zitate bei Necla Kelec:gruenguertel.kremser.info…]Paradebeispiel dafür ist Griechenland, das ca. 500 Jahre lang unter türkischer Herrschaft stand, bis 1829 die europäischen Großmächte die türkische Flotte in der Schlacht von Navalino zerstörten: de.wikipedia.org…Eine solche lange Fremdherrschaft prägt natürlich ein Volk, so ähnlich wie die lange Fremdherrschaft der Deutschen nach dem Zeiten Weltkrieg. Auch in Süditalien und Sizilien hat sich kulturell bzgl. Maffia nichts wesentliches geändert, seitdem 1860 Garibaldi dieses Land eroberte:de.wikipedia.org…Geheimbünde mit “omerta” (Verschwiegenheit) zersetzen ein Land, das jahrhundertelang von Franzosen und Spaniern beherrscht wurde.Der kulturelle Unterschied zeigt sich sogar noch bei den Nachfolgestaaten Österreich-Ungarns, in denen die Tschechei, Slovakei, Slowenien, Ungarn ökonomisch wesentlich erfolgreicher sind als die ehemaligen Donaufürstentümer Serbien, Bulgarien, Rumänien bzw. Bosnien, Mazedonien die erst durch den Berliner Kongreß 1878 bzw. 1913 in die Unabhängigkeit vom OsmanischenReich entlassen wurden.de.wikipedia.org…Die Ignorierung der kulturellen Unterschiede durch die Statthalter Amerikas im öffentlich-rechltichen Rundfunk sind somit verantwortlich für die Fehleinschätzung der Politiker, Ökonomen und des breiten Publikums im Falle Griechenlands.

14.02.2012

Heute sprach sich Sabine Mischnat im HR gegen die Sonderbelastung von Kinderlosen aus, wie es von den jungen Abgeordneten der Union gefordert wird.  Sie selbst sei unverdächtig, weil sie ein Kind habe.  Die Frage ist allerdings, ob sie Deutsche ist;  denn Mischna ist ein Teil des Talmud.

09.02.2012

Aus:  http://www.goldseitenblog.com/peter_boehringer/index.php/2012/02/08/fbi-kriminalisiert-goldbugs-und-rational

Kommentar from: Jürgen Kremser [Besucher]
*****
Wir befinden uns erst in den Anfängen der Aufschuldungsperiode einer unerbittlich wachsenden weltweiten Zinseszinsschuld, die in der Geschichte immer zu fürchterlichen Verheerungen geführt hat. Man vergleiche die Französische Revolution oder der schon vor 1914 erwartete russische Staatsbankrott, der wesentlich zum Ersten Weltkrieg beigetragen haben dürfte.Bevor die Aggressionen auf den Siedepunkt steigen, werden schon vorher alle diejenigen, die vorgesorgt haben, von der amerikanischen 5. Kolonne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk als Staatsfeinde diffamiert werden.Wie gut das funktioniert, kann man derzeit sehr gut an Christian Wulff sehen. Eine vergleichsweise kleine Lappalie, die für Politiker gang und gäbe ist [*)], wird ununterbrochen konzertiert aufgebauscht: gestern in der Blödzeitung und in Phoenix, heute im SWR2 bei einem Gespräch mit einem Professor von Arnim.Hierbei wird die Moral politisch instrumentalisiert – trotz geringer Verfehlungen – um jemanden zu vernichten, wobei die eigentlichen Motive zu dieser Diffamierungskampagne offensichtlich nicht geeignet sind.Um wieviel unmoralischer wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk sein, um diejenigen mit Neid aufzuhetzen, die sich von ihm einlullen ließen und deswegen nicht vorgesorgt haben!******
*) => Ergänzung PB: Auch und besonders für EU-Politiker sind die “Lappalien” nicht nur gang und gäbe, sondern auch noch exorbitant groß. Besonders “tüchtige” EUrokraten genehmigen sich und ihren Ausschuss-Buddies schon mal eben 49.000 EUR Reisebudget ohne jeden Kostennachweis…
09.02.12 @ 09:14

08.02.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/9430-der-griechenland-nachrichten-generator

Soeben läuft in Phoenix ein geradezu unglaublicher Verriß von Christian Wulff.  Dieselben Leute, die die Tötung Gaddafis einleiteten, eine obere Dame hat sogar über die Tötung Ben Ladens gejubelt,  was ihr eine Strafanzeige einbrachte, erheben sich moralisch über Wulff. Natürlich hat Wulff kleinere Vorteilnahmen in Anspruch genommen, denn wer an der Krippe steht, frißt bekanntlich auch, aber das ist doch in diesen Kreisen gang und gäbe.  Es geht also um ganz andere Dinge; die kleinen moralischen Verfehlungen sind nur vorgeschoben, so daß heute die Blödzeitung wieder eine Schlagzeile über Wulff brachte, koordiniert mit der heutigen Phoenix-Sendung.  Wegen der Parlamentsmehrheit von Viktor Orban mußte die Diffamierungskampagne gegen  ihn abgeblasen werden, der hätte sonst aus Verärgerung die EU verlassen.

Die amerikanische fünfte Kolonne im öffentlich-rechtlichen Rundfunk findet offensichtlich nur ausreichend Befriedigung ihres Machtgefühls, wenn es ihr gelingt den Bundespräsidenten abzusägen als Mahnung für alle, die nicht kuschen.

03.02.2012

Die Diffamierungskampagne des von Amerika-inspirierten öffentlich-rechtlichen Staatsrundfunks gegen Christian Wulff wird immer skuriler.  Er will unbedingt seine rücksichtlose Macht nachweisen, daß er einen Politiker absägen kann, wann immer er will.  Heute morgen sendete der HR ein Interview zwischen Patrick Döring (FDP) und dem Hauptstadtkorrespondenten Jan Gabbert.  Um eine Brücke von der FDP zu Wulff zu schlagen, fragte Gabbert, ob ein Steuerpflichtiger auch seine Einkommensteuererklärung wahrheitsgemäß abgeben soll, weil doch Wulff auch nicht die Wahrheit gesagt habe.  Damit wollte er suggerieren, wieso sollten die Steuerpflichtigen ihre Erklärungen wahrheitsgemäß abgeben,   wenn Wulff auch nicht die Wahrheit gesagt hat.  Gegen diesen Zusammenhang verwahrte sich allerdings Döring, weil es sich bei Wulffs Verfehlungen – wenn überhaupt – höchstens um moralische, nicht jedoch rechtliche Verstöße handelt.

Anschließend fand sofort wieder im HR eine Diskussion mit dem Präsidenten von “LobbyControl” statt, in dem bei einer Diskussion über den Event-Manger Schmidt wieder versucht wurde Wulff ans Zeug zu flicken.

Fazit:  Wulff muß irgendetwas schreckliches gegen Amerika verbrochen haben, das sie uns nicht sagen, wobei interessant ist, wie abgestimmt die Diffamierungskampagne abläuft;  denn alle Sender wie BR, SWR, HR, Deutschlandfunk, ARD, ZDF usw. stoßen alle zur gleichen Zeit ins selbe Horn.

Der von Amerika geleitete öffentlich-rechtliche Staatsrundfunk unterstützt seit einiger Zeit die Grünen und läßt sie bevorzugt zur Rede kommen, weil er mit ihrer antinationalen Einstellung die größten Vorteile für Amerika erhofft.

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9386-luxuspensionen-fuer-eu-abgeordnete

# 45 Jürgen Kremser 3. Februar 2012 – 09:32 0
Die unglaubliche Verlogenheit der amerikanischen 5. Kolonne des öffentlich-rechtlichen Staatsrundfunks wird auch an folgendem sichbar: Soeben berichtete der HR mit viel innerer Befriedigung über die Umfragewerte von Wulff, die mittlerweile auf Platz 11 hinter Westerwelle rangieren, so daß dieser in Schloß Bellevue nicht mehr regiere, sondern nur noch residiere. Damit beweihräuchert der Lügenrundfunk tatsächlich seine eigene Diffamierungskampagne gegen Wulff, das sich als Ergebnis in der Bevölkerung niederschlägt und begründet damit seinen Abgang.Das Wort “5.Kolonne” paßt sehr gut zum von Amerika-inspirierten Staats- und Lügenrundfunk, paßt vermutlich auch gut zu Libyen und Syrien, und sollten wir immer verwenden:Aus Wikipedia:http://de.wikipedia.org/wiki/F%C3%BCnfte_Kolonne“Als Fünfte Kolonne werden heimliche, subversiv tätige oder der Subversion verdächtige Gruppierungen bezeichnet, deren Ziel der Umsturz einer bestehenden Ordnung im Interesse einer fremden aggressiven Macht ist.”

19.01.2012

Es tauchen immer mehr ausländische Namen und Gesichter im Rundfunk auf:  Im HR eine Selma Üsük.

13.01.2012

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/boerse/9233-ezb-keine-inflation

# 28 Jürgen Kremser 13. Januar 2012 – 08:37 0
Ich habe mal gelesen: Im Jahre 1920 glaubten viele Leute tatsächlich , sie würden immer reicher, weil sie zunehmend mehr Geld hatten, und das obwohl seit dem August 1914 der Goldumlauf ausgesetzt worden war, und die Reichsbank immer mehr gedruckt hatte. So kann man sich irren!!!Wir müssen beobachten, ob nicht durch die Unruhen und Kriege der Dollar als Parallel-Weltwährung eingesetzt werden soll. Wir haben praktisch eine Einheitspartei, und die ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk. Er ist stärker als alle anderen Parteien und attackiert Wulff ununterbrochen und wird ihn bestimmt zum Abschuß bringen. Der Rundfunk bemüht sich auch in der letzten Zeit immer mehr uns zu anglisieren und verunstaltet unsere Sprache immer mehr zu einem häßlichen denglisch. Ist denglisch die Vorbereitung des Dollar als Weltwährung???

Da der öffentlich-rechtliche Rundfunk tatsächlich eine politische Partei ist, stellt sich die Frage, ob die Parteienfinanzierung für ihn tatsächlich gerechtfertigt ist.

11.01.2012

Aus:  http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165

Das Kesseltreiben gegen Christian Wulff wegen einiger Lappalien geht unvermindert weiter.  Nach Jauch und  Plasberg wurde gestern auch im BR von Ursula Heller das Thema zum tausendsten Mal ohne jedwede neue Facette unverdrossen weiter breitgetreten.  Der Lügenrundfunk, der geradezu der Inbegriff der Immoralität par excellence ist, wirft heuchlerisch  Wulff  amoralisches Verhalten vor.  Wenn Wulff einen so günstigen Kredit bekommen hat, dann unter anderem auch deswegen weil die Beamten unkündbar sind und die mit ihnen gleichgestellten Politiker eine unverdiente gute Bonität bei Kreditanträgen haben.

Gestern wurde der 76jährige Ron Paul der zweite bei der Wahl der Republikaner in New Hampshire.  Heute wurde nach meiner Meinung zum ersten Mal nach langem Verschweigen sein Name im HR erwähnt, und er als eigenwillig apostrophiert.  Er ist gegen das Fluten der Welt mit der Weltwährung Dollar und will die Soldaten aus Europa zurückholen.  Letzteres dürfte denjenigen, die mit den amerikanischen Bajonetten bei uns regieren, besonders mißfallen.

Auf der HMS New Hampshire ging einst einer der Kriegstreiber des Ersten Weltkriegs, Herbert Kitchener, unter:

http://de.wikipedia.org/wiki/Herbert_Kitchener,_1._Earl_Kitchener_of_Khartoum

Es wäre schön gewesen, wenn Ron Paul sich in einem zweiten Beispiel in New Hampshire hätte durchsetzen können.  Statt dessen gewann ein kinderreicher Mormone.

26.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9137-manlell-eu-kollaps-keine-ueberraschung

# 1 Jürgen Kremser 26. Dezember 2011 – 10:52 + 12
“Gerade junge Leute glauben, dass Google Wissen und Wahrheit vermittelt. Eine Katastrophe ist das.”Wenn es dem so sein sollte, so hat es jedenfalls hauptsächlich zur Ursache den Umerziehungsrundfunk mit seiner geradezu unheimlichen diabolischen Manipulation und Heuchelei, derenzufolge sich die Menschen anderen Informationen einfach zuwenden müssen:gruenguertel.kremser.info…Im übrigen hat ein Krimi-Autor ganz offensichtlich die erforderliche Phantasie für das von Geheimlogen unterwanderte europäische Staatsleben.

24.12.2011

Als Jugendlicher fiel mir zum ersten Mal aus folgendem Grunde auf, daß der Rundfunk die Deutschen manipuliert:  Mein Großvater Martin Plank hörte gerne am 24. Dezember im HR die Sendung “Glocken läuten die Weihnacht ein”.  Mit einem gewissen Schauer hörten wir dann immer, wenn die Glocken der schon längst untergegangenen Dome von Breslau und Königsberg im Radio tönten.  Später läuteten dann nur noch westdeutsche Dome, so daß klar war, daß der Rundfunk längst vor der Zeit der Ostverträge sowohl die Ostgebiete als auch die DDR abgeschrieben hatte.

23.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/9121-rot-gruen-46-prozent

# 10 Jürgen Kremser 23. Dezember 2011 – 06:08 0
Ist mir egal. Ich gehe sowieso nicht mehr wählen.Die eigentliche Macht in unserem Staat ist der Umerziehungs- bzw. Meinungsmacherrundfunk, auch Lügenrundfunk genannt, und den kann man nicht abwählen:http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165Zur Wahl zu gehen, bedeutet durch Autosuggestion sich selbst zu täuschen in der Meinung, man könne etwas bewirken, was gar nicht möglich ist. Tatsächlich wird der Staat von Geheimlogen und ihren Handlangern im Rundfunk regiert, denen ich durch eine Scheinwahl nicht die unverdiente Legalität geben möchte. Ich kann die heimliche Tyrannis auch ohne Wahl hinnehmen, bin mit mir aber im Reinen.

17.12.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/9071-die-gutenhabenkrise

# 27 14. Dezember 2011 – 16:32 + 3

“Lüttich: Marokkanischer Attentäter war bekannter Schwerstkrimineller. Musste trotz 58 Monate verurteilt nicht in Haft, weil für Kulturbereicherer kein Platz mehr im Knast. Sind immun, wie die die sie rein holen gegen jeden Volkswillen. .”

Obwohl der Umerziehungsrundfunk den ganzen Tag von dieser traurigen Geschichte erzählte, erfuhr man nicht, daß der Täter eine Ausländer war!!!  Wehe, er wäre bei der NPD gewesen!

16.12.2011

Heute brachte der WDR eine Sendung “Meine Kindheit in der Weihnachtszeit”.  Teilnehmer waren u. a. der Enkel von Adenauer, Sven-Georg (?)  Adenauer, der Kabarettist Frank Goosen sowie die Türkin Nilgün Özel (Jahrgang 1959).  Der Sender war um eine kulturell-synkretistische Einstellung zu den Türken bzw. Moslems bemüht.  Frau Özel sah als Kind keinen Unterschied zwischen dem Ramadan und Weihnachten, weil der Ramadan sich an Mondzyklen orientiert und mit Weihnachten vorübergehend zusammenfiel.  Später fiel angeblich Weihnachten auch mit dem türkischen Zuckerfest zusammen.  Das Lichterfest der Juden Chanukka

http://de.wikipedia.org/wiki/Chanukka

wurde allerdings interessanterweise nicht mit Weihnachten vermengt.

15.12.2011

Heute unterhielten sich Christoph Süß und Christian Springer (Orientalist!) vom BR über die Rechten.  Der BR übernimmt die Aufgabe der Spionage um die Justiz über die Rechten zu infomormieren, hier über einen Herrn Wiese, und scheint dafür einige Detektive zu finanzieren.  Dabei sprachen beide – ohne eine Partei zu nennen – über die braunen Rattenfänger.  Diesen Ausdruck hat auch neulich Volker Pispers benutzt.  Unklar ist mir, wer die braunen sind:  die Fänger oder die Ratten.

08.12.2011

Der Rundfunk übernimmt immer mehr parteipolitische Aufgaben gegen die sogenannten Rechten, indem er seine Berufstätigkeit dazu benutzt im Leben diverser Politiker herumzuschnüffeln:

Das Doppelleben des Daniel Budzinski in Kassel wurde vom Hessischen Rundfunk veröffentlicht:

http://www.youtube.com/watch?v=sJjFFKynL5o

Am 17. oder 24. November wurde im BR von Christoph Süß ein Richter unter Druck gesetzt, weil Süß mit Videos belegte, daß ein NPD-Mitglied sich angeblich nicht an seine Bewährungsauflagen hält.  Ist es die Aufgabe des Rundfunks Staatsbürger zu denunzieren?

Thilo Sarrazin wurde von Plasberg regelrecht fertiggemacht, weil er das Buch „Deutschland schafft sich ab“ veröffentlicht hat.

04.10.2011

a)  Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) hat über den Vorsitzenden des Bundestags-Innenausschusses Wolfgang Bosbach (CDU), der dem Rettungsschirm ESFS seine Stimme verweigerte, gesagt:  “Ich kann Deine Fresse nicht mehr sehen.  Ich kann Deine Scheiße nicht mehr hören.”

Der Umerziehungsrundfunk hat schon gestern und heute den ganzen Tag nur gemeldet, Profalla habe sich für “wüste Beschimpfungen” entschuldigt.  Im Interesse von Frau Merkel und des Glaubens an die Politiker in der Bevölkerung hat man darauf verzichtet darzustellen, wie primitiv man in der CDU mit den Abweichlern umgeht.

b)  In Perugia wurden am 03.102011 Amanda Knox und Raffaele Sollecito vom Mord an Meredith Kercher freigesprochen.  Sie waren verurteilt worden, bei einem Sexspiel Frau Kercher die Kehle zweimal durchgestochen zu haben.

Über Amanda Knox habe ich heute erstmals etwas gehört:

http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article13438171/Mordfall-um-Amanda-Knox-wird-immer-bizarrer.html

“Knox, inzwischen 23, über die von Italien bis Amerika nie berichtet wird, ohne auch Details ihrer Garderobe zu verraten.”

und ist nur auf dem englischen Wikipedia zu finden:

http://en.wikipedia.org/wiki/Murder_of_Meredith_Kercher

Es könnte durchaus sein, daß der Umerziehungsrundfunk die Frauen besser wegkommen läßt als die Männer und deswegen Amanda Knox aus sämtlichen Sendungen wegließ, um den Feminismus politisch zu stärken.

c)  Seit dem 2. Oktober berichtet der Umerziehungsrundfunk erstmals von der “Occupy Wallstreet”-Bewegung in den USA.  Vorgestern wurde gezeigt wie ihre Demonstration auf der Brooklyn Bridge ausgelöst wurde.  Tatsächlich besteht der Protest seit drei Wochen, wurde aber vom Rundfunk unterdrückt, um den Glauben an den Kapitalismus möglichst wenig zu stören.

d)  Am 29.03.2011 habe ich die Islamkonferenz in Berlin durch Reinhard Baumgarten kommentiert.  Gestern hat er wieder einen zersetzenden Bericht über die Regierung des Iran gebracht, die er durch seine Wühlarbeit unterminieren will.

28.07.2011

Gestern brachte der ARD um 23:00 Uhr folgende Sendung:   “Verlorene Ehre – Der Irrweg der Familie Sürücü”.  Es wäre für die Deutschen einmal sehr interessant zu erfahren, wie ganz anders geartet das Sexualleben den Türken bzw. Muslime ist.  Zum Schein bringt der Rundfunk auch eine solche Sendung, aber dann so spät, daß 98% der fleißigen Deutschen schon im Bett liegen, um am nächsten Tag überwiegend für die Sozialhilfe anderer zu arbeiten oder die Diäten der Politiker und Beamten.  Necla Kelek hat dieser Hinsicht viel Aufklärung gegeben, etwa daß ein Abi (ältester Sohn) für die Ehre der türkischen Familie zuständig ist.  Die Vermittlung solcher Einsichten wartet man im Rundfunk vergeblich!

02.07.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/etc/8118-gr-schriftsteller-schuldenkrise-qdesasterq

#8 Kremser, Jürgen 2011-07-02 09:05

Die Griechen sind genauso wie wir Opfer anonymer Geheimlogen, so daß auch wir wie die Gefangenen in Platons Höhlengleichnis im Dunkeln hin und her tappen.

Zu:

“Das schmerzt, und das schmerzt besonders bei den Deutschen, weil die Griechen sich ihnen sehr verbunden fühlen.”

Das stimmt jedenfalls nicht; denn beim Ausbruch der Krise hat der griechische Finanzminister sofort behauptet, die Deutschen müßten das im Krieg gestohlene Gold zurückzahlen, eine glatte Lüge.

Die Griechen nutzen also auch die von unserem eigenen Umerziehungsrundfunk aufgebauten und systematisch kultivierten Geschichts- und Vergangenheitslügen.

12.06.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/7992-bbk-griechenland-insolvenz-moeglich

+14 #21 hallo 2011-06-12 05:32

Daß der öffentlich-rechtliche Lügen/Umerzieher/Meinungsmacher-Rundfunk die Leute nur dumm halten will, kann man zur Zeit sehr gut daran erkennen, daß ich bisher keine Mitteilung über das Bilderberger-Treffen in St. Moritz gehört habe. Trichet ist dort und erklärt das europäische Finanzministerium und die Griechenland-Kredite. Doch kein Wort davon im Rundfunk.

Statt dessen unglaubliche Vergewaltigungsvorwürfe gegenüber Gaddafis Truppen, die tonnenweise Viagra bestellt hätten. Das war der Stil von Reuters im Ersten und Zweiten Weltkrieg gegen unsere Väter!

09.06.2011

Aus:  http://www.mmnews.de/index.php/politik/7970-fuehrt-us-wahlkampf-zur-staatspleite

#8 Jürgen Kremser 2011-06-09 08:35

Dem Vorredner

#5 Der Deutsche 2011-06-09 07:25

habe ich nichts mehr hinzuzufügen.  Er hat alle wichtigen Punkte aufgeführt, und zwar hat er, wie man früher gesagt hätte, „auf gut Deutsch“ gesprochenen, also ehrlich aber unangenehm.

Ein Neubeginn erfordert vor allem, daß der Umerziehungs- und Lügen-Rundfunk

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=3165

brutal abgebaut wird.  Es geht nicht mehr darum, diesen zu verbessern, sondern dort befinden sich Leute, die ihre Schädlichkeit jahrzehntelang unter Beweis geführt haben, an allem schuld sind und deswegen vollkommen verschwinden müssen.  Ich schätze, daß eine kleine Gruppe von vielleicht nur 200 Journalisten sich gegenseitig stützen, Geschichte fälschen, Tatsachen fälschen oder unterdrücken und uns mit aller Macht ihre Meinung aufzwingen wollen.

06.06.2011

Heute berichtete der SWR2 um 8:05, daß heute Dominique Strauss-Kahn aller Voraussicht nach in New York auf nicht schuldig plädieren werde.

Er lebt jetzt mit einer elektronischen Fußfessel in einem vornehmen Appartement und darf dieses nur verlassen auf dem Weg zum Gericht, Arzt oder „Gottesdienst“.

Dies ist wieder einmal eine ziemlich subtile Manipulation des Umerziehungs-Rundfunks.  Die Juden in Amerika gehen entweder in ihren Tempel oder in ihre Synagoge, das Wort „Gottesdienst“ ist eigentlich nur für Christen üblich, so daß hier offensichtlich– wie in hunderten anderen Darstellungen – vorsätzlich eine falsche oder zweideutige Bezeichnung gewählt wurde, um die Erkenntnis des Sachverhalts zu erschweren.

Wegen dem Strauss-Kahn brauchen wir uns keine Sorgen  zu machen.  Er ist ein Kohanim,

http://de.wikipedia.org/wiki/Kohanim

genauso wie Cohn-Bendit, also ein Nachkomme des Aaron, des Bruders Moses, des ersten Hohepriesters Israels.  Daß er mit Leidenschaft verteidigt wird von Bernard Levy, Abkömmling des Priesterstamms der Leviten, zeigt meiner Meinung nach nur, daß zwei jüdische Priestergeschlechter pro domo zusammenhalten.

28.05.2011

Der deutsche Umerziehungs-Rundfunk ist ein öffentlich-rechtlicher Lügen-Rundfunk.

Seine Arbeit besteht darin die Deutschen zu verwirren, politische Vorgänge zu zerreden, die Schein-Legalität der Demokratie durch hohe Wahlbeteiligung zu sichern, historische Lügen zu verbreiten, das Christentum zu schwächen, den Deutschen Schuldgefühle einzuimpfen.

Die Aufgabe des Lügen-Rundfunks ist auch Zombie-Parteien wie die SPD und die FDP, die ihre Glaubwürdigkeit bei den Wählern restlos verloren haben, durch immer wieder erneute Erwähnung am unverdienten Leben zu erhalten, ferner die Grünen als Nationalhaßvertreter und Multikulti-Partei systematisch durch Erwähnung und Interviews Bedeutung beimessen und hoffähig machen.

Der öffentlich-rechtliche Lügen-Rundfunk ist eine Besatzungsmacht, dessen Aufgabe es ist die alliierte Kriegspropaganda des Zweiten Weltkriegs fortzuführen und den Deutschen Geschichtslügen zu verinnerlichen.

Er betreibt Tabus, indem er Denkverbote produziert, und unterstützt Strafverfahren gegen Deutsche wegen Diskriminierung (§ 86 StGB), vgl. auch:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2607

Zur Zeit arbeitet er mit allen Mitteln daran die deutsche Sprache zu verhunzen und zu anglisieren:

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2818

Dem öffentlich-rechtlichen Lügen-Rundfunk sind die Worte „Arbeit“ oder „Arbeitsstelle“ verhaßt;  denn Arbeit hat im Deutschen einen ethischen Hintergrund, insofern Luther Arbeit als Dienst am Nächsten sah und nicht Spekulationsgeshäfte oder Gelegenheitsarbeiten, d. h. „Job“, dem Inbegriff des Geldes, mit dessen materiellem Gehalt die Seelen der Menschen vom Rundfunk erfüllt werden sollen.

Der Lügen-Rundfunk hat die Menschen nicht ehrlich informiert, daß die Nato einen Sohn und drei Enkelkinder von Gaddafi getötet hat.  Solche Mitteilungen kamen immer vorsätzlich lügenhaft im Konjunktiv.  Auch daß bei dem Mord an Osama Bin Laden ein Helikopter der Seals abgestützt ist, wurde nicht mitgeteilt.  Die ganze Angelegenheit Osama wird damit immer rätselhafter.

Der öffentlich-rechtliche Lügen-Rundfunk bringt keine Nachrichten und Informationen zur Selbstversorgung.  Wenn das ganze Wirtschaftssystem einmal in ernsthafte Probleme geraten sollte, sind Millionen von Deutschen nicht überlebensfähig, weil sie falsch programmiert wurden.

Man müßte einmal überprüfen, inwieweit seine Journalisten doppelte Staatsbürgerschaften haben, z. B. von den USA oder Israel.  Inwieweit sie überhaupt Ausländer sind.  Zu klären wäre in dieser Hinsicht:

Sahir Ibrahim (Börse)
Riccardo Mastrocola (HR)
Sina Rosenkranz (Börse)
Esther Sahoub (Kairo)
Ludger Kazmierczak (Warschau)
Andrea Beer (zum Fall Demjanjuk am 12.05.2011)

Roman Warschauer (Wirtschaft)
Albrecht Ziegler, SWR-Hörfunkkorrespondent in Washington
http://www.presseportal.de/pm/7169/816535/swr_suedwestrundfunk

########################

Reinhard Spiegelhauer
http://www.ndr.de/info/wir_ueber_uns/korrespondenten/madrid104.html
ARD-Hörfunkstudio Madrid, seit 1. August 2009 ist er Hörfunkkorrespondent im ARD-Studio Madrid. Von dort berichtet er über Spanien, Portugal und Andorra.  Am 08.06.2011 brachte er einen ziemlich tendenziösen Artikel zum Tode von Jorge Semprun (http://www.dieterwunderlich.de/Jorge_Semprun.htm).

Am 17.08.2011 brachte er einen kritischen Betrag zum Besuch des Papstes in Madrid, weil es ich gegen Abtreibung ausgesprochen hätte.

#############################
Peter Heilbrunner, SWR-Hörfunkstudio Brüssel
Christoph  Süß vom BR, heute, 16.06.2011, warf er der Bundesregierung vor, sich nicht am Krieg in Libyen zu beteiligen und machte sich über Westerwelle und Niebel lustig, die Bengasi gerade besucht haben.  Vor einiger Zeit gab er ein vernichtendes Urteil über Erika Steinbach ab.  Heute kämpfte er gegen die Nutzung des Landschaftsschutzgebiet durch Herrn  Genz in der Gemeinde Berg am Starnberger See.Das paßt ganz gut zu dem Kampf gegen die Landeigentümer in den Protokollen der Schwarzen von El Kuds.

Cornelia Wegerhoff, ARD-Studio Kairo, bringt ständig irgendwelche Greuelgeschichten aus dem Libyenkrieg, die kaum glaubhaft sind.  Heute (20.06.2011) folgendes im SWR2:  Um davon abzulenken, daß die Nato gestern eine 5köpfige Familie als Kollateralschaden ermordert hat, berichtet sie, vor zwei Wochen habe ein Krankenhausbediensteter in Tripolis dem westlichen Reporter einen Zettel zugesteckt, ein ebenfalls  getötes Kind sei bei einem Autounfall gestorben.  Dies ist kaum glaubhaft. Wollte dieser Unterstützer des Westens damit die Fortführung der Bombardierung Tripolis’ erreichen?

Ulricht Leidholdt aus Amman

http://www.wdr.de/radio/korrespondenten/studios/amman/leidhold.phtml

Werner Bloch,  http://www.zeit.de/autoren/B/Werner_Bloch/index.xml, brachte heute im SWR2-Journal geradezu unglaubliche Geschichten über Gaddafi.  Angeblich würden auf den libyschen Zeitungen prinzipiell keine anderre Namen genannt außer “Gaddafi”.

Anouschka Horn:  Reagierte geradezu hysterisch in den BR-Nachrichten, weil Bischof Williamson die Tötung der Juden in  Gaskammern bezweifelte.

Ralf  Sina aus Washington

http://www.wdr.de/radio/korrespondenten/studios/washington/sina.phtml

Klaus Scherer, ARD-Korrespondent in Washington

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/weltbilder/ndrkorrespondenten101_p-8.html

Richard C. Schneider, BR – ARD in Jerusalem

http://www.tagesschau.de/ausland/videoblogjeruschalajim100.html

Tim Aßmann, BR – ARD-Hörfunkstudio Tel Aviv

http://www.tagesschau.de/ausland/palaestina132.html

Martin Polanski, berichtet aus Mexiko

http://www.rbb-online.de/unternehmen/programm/rbb_korrespondenten/martin_polansky_berichtet.html

Peter Merseburger

http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Merseburger

Stephan Merseburger

Peter Merseburger hat einen Sohn, Stephan Merseburger, der Korrespondent im ZDF-Studio Paris ist.

Ingo Lierheimer

http://www.br-online.de/bayern2/team/moderatoren-ingo-lierheimer-dossier-politik-ID1235057811011.xml

Stephan Hallmann vom ZDF berichtet aus Bengasi, möglicherweise nur Propagandaerfindungen und betrieb möglicherweise den Krieg in Libyen propagandistisch:

http://www.youtube.com/watch?v=zknA4NH62Uk

Ulf-Jensen Röller berichtet für das ZDF aus Washington

http://de.wikipedia.org/wiki/Ulf-Jensen_R%C3%B6ller

Bernhard Lichte vom ZDF

http://www.tagesschau.sf.tv/Nachrichten/Archiv/2010/08/03/International/Tote-bei-Feuergefecht-an-libanesisch-israelischer-Grenze

Dietmar Ossenberg berichtet aus Kairo:

http://auslandsjournal.zdf.de/ZDFde/inhalt/8/0,1872,2000424,00.html

Sebastian Hesse, MDR London

http://www.tagesschau.de/ausland/gewaltinlondon104.html

Herbert Spaich, Filmkritiker des SWR,  hat eine besonders unangenehme Stimme.  Er erinnert mich an einen Camembert, der über der Haltbarkeit liegt und anfängt zu stinken.  Heute berichtete er über einen russischen Film, der vier Tage vor der Kapitulation am 8. Mai 1945 handelte und ein gutes Einvernehmen zwischen Russen und Deutschen vorstellt.  Vermutlich gehört er zu den Leuten, die das Einvernehmen mit den Russen torpedieren wollen.

Peter Kochanski berichtet von der Börse:

http://boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_11101

Das Radio-Team unter Leitung von Eva Zaher:
Ulrich Barths
Michael Braun
Hendrik Buhrs
Mischa Ehrhardt
Ulla Herrmann
Dorothee Holz
Samir Ibrahim
Klaus-Rainer Jackisch
Peter Kochanski
Jan Plate
Konrad Pohl
Alexander Schmitt
Stefan Wolff
Claudia Wehrle

Katrin Eigendorf berichtete am 16.08.2011 aus Tel Aviw
http://www.3sat.de/page/?source=/specials/108238/index.html

Kai Rienäcker SWR-Hörfunk
http://www.online-dissertation.de/europaeische_union/problem/referenzebene.htm

04.06.2011

Interessanter Beitrag zum Thema!

http://www.radio-utopie.de/2011/05/16/die-welt-in-den-medien-zum-begriff-der-verschworungstheorie/