Geheimlogen II

08.09.2015

 

Unabhängig davon, ob Christoph de Margerie als Mitglied der ehrenwerten Gesellschaft ermordert wurde wie weiland Roberto Calvi:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/total-chef-christophe-de-margerie-verschwoerungstheorien-um-tod-a-998591.html

so ist doch beeindruckend, in welchen Zirkeln unser Leben konzipiert  wird:

“In tiefer Trauer um

Christoph de Margerie

6. August 1951 – 20. Oktob er 2014

Vorstandsvorsitzender und Verwaltungsratspräsident der Total S.A.

Verwaltungsratmitglied der BNP Paribas S.A.

Mitglied des International Advisory Board der Allianz SE

Mitglied des Global Advisory Board des Council on Foreign Relations, Inc.”

Margerie_20141020

13.01.2014

Erfahrungen im Umfeld von Banken und Freimaurern

Roberto Calvi war Bankchef und Mitglied einer denaturierten Freimaurer-Loge namens P2.  Er wurde am 18. Juni 1982 gehängt aufgefunden an der Blackfriars Bridge in London.

http://de.wikipedia.org/wiki/Roberto_Calvi

Danilo Gregoric erzählt auch seine Erfahrungen, „So endete Jugoslawien“, 1943, S. 75:

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

„Ich erinnerte mich des Falles, in dem ein Logenbruder, der ein Bankgeschäft hatte, sich vor dem Logengericht verteidigen mußte.  Die Bank mußte ihre Zahlungen einstellen, und man warf  es dem Inhaber vor, daß er vor Zahlungseinstellung nicht die Logenbrüder verständigt hatte, damit sie ihr Geld retten konnten, bevor die Bank die Schalter schloß.  Daß dadurch die vielen Kleinsparer um ihre sauer ersparten Pfennige gekommen wären, ging die Logenbrüder mit ihren großen Guthaben nichts an, und es ging sie auch nichts an, dass der Mann eine strafbare Handlung vollbracht hätte, würde er es ermöglicht haben, daß die Brüder das Geld zum Schaden der übrigen Einleger abhoben.  Aber aus persönlicher Freudschaft zum Bankier sprach ihn das Gericht seiner Loge frei.  Nun mischte sich auch die Großloge hinein und schloß der Bankier aus der Freimaurerschaft aus, sperrte aber auch gleichzeitig die Loge, die es gewagt hatte, den Mann freizusprechen.  Es war ein Fall, der vielleicht keine große Bedeutung hatte, jedoch für die Tätigkeit und die Zusammenarbeit der Freimaurer im Geschäftsleben äußerst bezeichnend war.

Noch mehr hätte man aber über den verheerenden politischen Einfluß der Logen schreiben können.  Blind ergeben dem Großorient von Paris, der Freimaurerzentrale, und hiermit der Diplomatie des Quai d’Orsay, führten die Freimaurer im eigenen Lande Aufgaben durch, zu denen sie den Auftrag aus dem Ausland erhalten hatten, wobei sie vielfach gar nicht wußten, woher der Auftrag gekommen war. Und als im September 1939 der große Krieg begonnen hatte, erhielten die Freimaurer den Auftrag, mit allen Mitteln darauf hinzuarbeiten, daß Jugoslawien in den Krieg eintrete und sein Schicksal an das Schicksal der westlichen Demokratien knüpfe.“

12.01.2014
Heute brachte Terra-X von ZDF einer weitere Sendung zu Geheimbünden, die diesmal hauptsächlich den Freimaurern gewidmet war,

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2064638/TV-Tipp-Terra-X—Geheimbuende#/beitrag/video/2064120/Geheimb%C3%BCnde:-Die-Erben-der-Templer

wobei ziemlich albern war, dass die Freimaurer auf den Tempelorden zurückgeführt wird, wobei wieder einmal die christlichen Gräueltaten bei der Eroberung Jerusalems 1099 vorgeführt wurden.

Es lohnt sich nicht den Unsinn über die Templer darstellen, wobei übrigens auch der Freimaurer Anders Behrens Breivik in seinem Manifest sich als Ritter des salomonischen Ordens (Templerorden) verstanden hat:

Pauperes commilitones Christi Templique Salomonici (Arme Ritter Christi und des Tempels von Salomon)

http://www.kevinislaughter.com/wp-content/uploads/2083+-+A+European+Declaration+of+Independence.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Templerorden

(Leider hat man inzwischen Breiviks 1500seitiges Manifest aus dem Internet gelöscht.)

Nachdem ca. die Hälfte der Zeit (24 Minuten) unsinnig über die Templer berichtet wird, kommt man endlich auf die free (stone) masons.  D. h. die freien  Steinmaurer, les franc-maçon (maçon = Maurer), Freimaurer.

Im Mittelalter haben die Architekten, Baumeister und Steinmetze wohl versucht ihre Kenntnisse des Bauwesens als Geheimkenntnisse aus Erwerbsgründen unter sich zu behalten, so ähnlich wie die Nürnberger die Rezepte ihrer Lebkuchen geheim hielten oder die Protugiesen den Kautschukbaum in Brasilien.

Daraus bildete sich die politisch einflußreiche geheime Gesellschaft, die auch hinter der Französischen Revolution stand.  Die Freimaurer machen sich vermutlich besonders wichtig, indem sie das Pentagramm auf dem Thron hinter ihrem Logenmeister stehen haben.  Das Pentagramm sieht dem David-Stern ziemlich ähnlich und verhinderte Mephistopheles Abgang in Faust I, so daß er eine Ratte herbeirufen muß, um das Pentagramm abzunagen.  Die Säulen Salomons hinter dem Thron des Logenmeisters dürften auf den Sohn der Bathseba, Salomon, hinweisen, der als sehr klug galt wegen seines Richterspruchs zwischen zwei Frauen, deren einer Sohn in der Nacht zuvor erstickt worden war. Ferner war Salomon ein großer Baumeister (des Tempels) und ein poetisch-einfühlsamer Liebhaber.  (Allerdings muß man den Tempelbau als eine Immobilienblase heutiger Art ansehen, so dass das Reich Davids unter seinem Enkel Rehabeam wegen tempelbauinduziertem Steuerdruck  in zwei Teilreiche zerfiel:  Israel und Juda.)

Vollkommener Quatsch ist, dass die Sendung wieder des längeren sich damit befaßt, dass der Grundriß Washingtons von dem Freimaurer George Washinton und seinem freimaurerischen französischen Stadtarchitekten konzipiert wurde, um ein Pentagramm abzubilden.

Lächerlich ist die Aussage der Sendung:  “Politische Gespräche seien angeblich bei den Freimaurern verpönt.“  Auch dass Himmler den Heiligen Gral bei den Freimaurern gesucht haben soll, zeigt, dass er wohl als viel beschränkter dargestellt wird, als er gewesen ist.

Fakten sind jedoch, dass Churchill Freimaurer war, und 14 der amerikanischen Präsidenten, wobei nicht erwähnt wurde, dass sogar Truman den höchsten Grad der Freimaurerei eingenommen haben soll, auch wurde die bis auf den heutigen Tag herausragende Bedeutung des Großorient in Paris nicht erwähnt.

Interessant wurde dann wieder die Verschleierungstaktik bei der Darststellung des Roberto Calvi, der am 17. Juni 1982 aufgehängt an der Blackfriars Bridge in London gefunden wurde:

http://de.wikipedia.org/wiki/Roberto_Calvi

„Am gleichen Tag, als Calvis Leiche gefunden wurde, stürzte seine Sekretärin Graziella Corrocher aus einem Fenster der Bank in Mailand in den Tod.“

Dazu traf sich der Journalist Marian Füssel mit dem Journalisten Mario Guarini in Rom.

Hier handelt es sich um (mindestens) einen Mord aus dem Umfeld der denaturierten Freimaurerloge P2.

„Sowohl Michele Sindona als auch Roberto Calvi gehörten zur Freimaurerloge P2 (auch bekannt als „Propaganda Due“ bzw. „Propaganda 2“). Im März des Jahres 1981, als Mailänder Untersuchungsrichter wegen Michele Sindonas vorgetäuschter Entführung ermittelten, entdeckten sie im Büro des Meisters vom Stuhl, Licio Gelli, eine Liste mit 962 Mitgliedern der P2, auf der sich neben Calvi und Sindona die gesamte Führung der Geheimdienste, 44 Parlamentsabgeordnete, leitende Geschäftsleute, hochrangige Militärs, Polizisten und Journalisten befanden. Bis heute ist allerdings ungeklärt, ob Calvis Tod mit der italienischen Mafia oder mit der Loge P2 in Zusammenhang steht.“

Die „Dokumentar“-Sendung versuchte natürlich die Morde der Mafia in die Schuhe zu schieben, und des Vatikan zu belasten, wobei unklar ist, wieso bei der sorgfältigen Auswahl der Mitglieder der Freimaurer einzelne oder gar mehrere Mafiosi sich in die Freimaurerloge einschleichen konnten.

Calvi verwaltete das Vermögen zahlreicher Logenbrüder.  Dem Buch von Danilo Gregoric, „So endete Jugoslawien“, 1943, S. 75, kann man entnehmen, was passiert, wenn ein Bankvorstand seinen Logenbrüdern nicht vor der Schließung der Bank eine Abhebung ermöglicht.

http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregoric_Danilo_1943.pdf

Der Journalist Marian Füssel kommt dann am Schluß zu dem Ergebnis:  „Wenn es eine Macht der Freimaurer gibt, so ist das nur ein Mythos und nicht im realen Handeln.“

Fazit:  Wer’s glaubt, wird selig!

05.01.2014

Terra-X von ZDF brachte heute eine Sendung über Geheimgesellschaften:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/aktuellste/330#/beitrag/video/2052536/Geheimb%C3%BCnde:-Der-Code-der-Illuminaten

 

Während der Diabolos-Rumdfunk über den studentischen Geheimbund der Scull and Bones der Yale-Universität  zeitnah berichtet,

http://en.wikipedia.org/wiki/Skull_and_Bones

 

läßt er offen, ob die Illuminaten heute noch existieren, dabei steht doch außer Zweifel, dass die – möglicherweise subjektiv ehrliche – Gründung der EU und des EUROs ohne eine Geheimgesllschaft völlig unmöglich gewesen wäre.

02.01.2014

In katholischen Kreisen war 1991 die Meinung verbreitet, dass fünf der sieben sozialistischen Außenminster der EU Mitglieder einer Geheimgesellschaft waren:

Freimaurer_FAZ_19910927

und Danilo Gregoric weist nach in , “So endete Jugoslawien”, 1943, dass die internationalistische Geheimloge, gleich  internationalistisch wie die Kommunisten und Kapitalisten, entschieden einem Ausgleich zwischen Jugoslawien und dem Deutschen Reich 1941 entgegenarbeitete:

Gregoric_Danilo_1943

12.03.2013

Einen natürlichen Geheimbund, der durch alle politischen Parteien zusammenarbeitet, sind die Gleichgeschlechtlichen;  denn ihre geschlechtlichen Neigungen dominieren ihre Existenzgrundlage und diese ist somit für sie verständlicherweise wichtiger als alle eventuellen politischen Meinungsverschiedenheiten.  Ihre heimliche Zusammenarbeit in unserem Staat ist sehr wirkungsvoll und dürfte einer gesunden Familienpolitik seit ca. 50 Jahren zuwiderlaufen.  Auch der öffentlich-rechtliche Rundfunk scheint heimlich von Homosexuellen unterwandert zu sein;  denn er wirbt ununterbrochenfür für die Homosexualität unter dem Deckmantel der Antidiskriminierung.

Gegen die katholische Kirche sind die Homosexuellen verständlicherweise aufgebracht, weil sie die Prinzipien des Paulus nicht aufgeben will, der sich gegen die Knabenschänder  ausspricht:  1. Korinther  6, 10, vgl. auch 1.  Timotheus 1, 10.

http://bibel-online.net/buch/luther_1912/1_korinther/6/#1

 

9 Wisset ihr nicht, daß die Ungerechten das Reich Gottes nicht ererben werden? Lasset euch nicht verführen! Weder die Hurer noch die Abgöttischen noch die Ehebrecher noch die Weichlinge noch die Knabenschänder (Galater 5.19-21) (1. Timotheus 1.9-11) 10 noch die Diebe noch die Geizigen noch die Trunkenbolde noch die Lästerer noch die Räuber werden das Reich Gottes ererben.

Hierzu ein weiterer Kommentar des Paulus, Römer 1, 26 ff.:

http://bibel-online.net/buch/luther_1912/roemer/1/

26 Darum hat sie auch Gott dahingegeben in schändliche Lüste: denn ihre Weiber haben verwandelt den natürlichen Brauch in den unnatürlichen; 27 desgleichen auch die Männer haben verlassen den natürlichen Brauch des Weibes und sind aneinander erhitzt in ihren Lüsten und haben Mann mit Mann Schande getrieben und den Lohn ihres Irrtums (wie es denn sein sollte) an sich selbst empfangen. (3. Mose 18.22) (3. Mose 20.13) (1. Korinther 6.9)