Osterpredigt 2013 von Freeman

 31.03.2013

 Freemans Osterpredigt 2013 ist in vielerlei Hinsicht wertvoll:  theologisch, philosophisch, ethisch, moralisch, politisch.  Jeder von uns sollte die Äußerungen der Politik und Medien auf den heimlichen Satanismus überprüfen.  Warum spreche ich immer vom Diabolos-Rundfunk?

 http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

 „Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich ‚der Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘; lateinisch diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

 Die einzige ungeklärte Stelle von Freeman ist sein Satz:  „GOTT hat uns wohl den freien Willen gegeben.“  Luther hingegen vertrat die „These vom „servum arbitrium“,dem Determinismus, indem der Mensch sich sein Gottesverhältnis nicht aus sich heraus erwirbt, sondern von Gott geschenkt bekommt.

 http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Freien_Willens

 Im folgenden aus:

 http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/03/der-wahre-grund-fur-sakularismus-ist.html

 

Der wahre Grund für Säkularismus ist Satanismus

Freitag, 29. März 2013 , von Freeman um 18:00

Ostern ist nicht nur das älteste und wichtigste Fest der Christenheit, es ist auch ein fröhliches Fest. Es geht um Lebensmut und Freude, denn der Glaube an die Auferstehung bringt die Hoffnung, die uns durch die Widrigkeiten und Ängste des Lebens trägt. Ostern läutet nicht nur den Frühling ein und die Ankunft der “schönen Jahreszeit”, sondern es geht um den Sieg des Guten gegen das Böse, denn “der Sohn GOTTES ist erschienen, um die Werke des Teufels zu zerstören” (1 Joh 3,8).

FruehlingGartenFreeman

Jesus sagt dazu: “Der Teufel war ein Mörder von Anfang an…, denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge” (Joh 8,44). Unser Welt ist eine riesige Lüge geworden und alles ist auf den Kopf gestellt. Krieg ist Frieden, das Schlechte ist das Gute, Perversion ist die neue Moral.

GOTT hat uns wohl den freien Willen gegeben, aber aus dem Missbrauch dieser Freiheit ist das Böse hervorgegangen, das immer mehr sichtbar wird.

Die Erlösung welche zu Ostern gefeiert wird heisst Loskauf der Menschen aus der Sklaverei Satans, Befreiung der Seelen von seiner Tyrannei und ihre Rettung für das ewige Leben. Sobald Satan von der Menschwerdung GOTTES Kenntnis bekommen hatte, plante er, das Erlösungswerk und seine Früchte zu zerstören. Seitdem führt er Krieg gegen die Menschheit, der mit dem Nahen vom “Ende der Zeit” immer heftiger wird (Offb 12,1-14,5).

Satans Macht ist zwar von Christus endgültig besiegt, aber dennoch sind wir ihr nicht automatisch entzogen. Erst wenn wir freiwillig uns zu GOTT bekennen, unter seiner Gnade Zuflucht nehmen und uns von ihr stärken und aufrichten lassen, sind wir vor den Angriffen des Widersachers geschützt.

Wichtig dabei ist überhaupt zu erkennen, wir befinden uns in einem Kampf zwischen Gut und Böse, das alles was an Tod, Leid und Elend auf der Welt passiert kein Zufall ist, sondern Satans Werk, welche seine Anhänger in seinem Namen durchführen.


Es sollte uns langsam klar werde, die globale Elite besteht grösstenteils aus Satanisten. Das mag für viele absurd klingen, aber nur so ist die Zerstörung und die Perversion die auf allen Ebenen der Gesellschaft durch sie stattfindet zu erklären. Es ist doch offensichtlich, wir leben in einer Welt wo …

das Gesundheitssystem die Gesundheit zerstört,
die Lebensmittelindustrie die Nahrung zerstört,
das Rechtssystem die Gerechtigkeit zerstört,
das Ausbildungssystem das Wissen zerstört,
der Staat die Freiheit zerstört,
die Medien die Information zerstört,
die Gewerkschaft die Arbeiterrechte zerstört,
die Finanzelite die Wirtschaft zerstört,
die Zentralbanken die Kaufkraft zerstört,
und die Religionen den Glauben zerstört.

Alle Institutionen machen genau das Gegenteil von dem was sie machen sollten. Warum? Weil sie gekapert, umgedreht und nur noch den Satanisten dienen.

Sie töten Millionen völlig ohne Skrupel und stellen es dann noch als ein gutes Werk hin. Sie sagen, bei ihren Kriegen geht es um den Schutz der Bevölkerung vor Tyrannen, dabei töten sie genau die Menschen die sie schützen wollen und setzen ihren Tyrannen ein.

Sie sagen, der Terrorismus muss bekämpft werden und produzieren ihn selber! Sie sagen, Atomwaffen müssen bekämpft werden und haben sie selber! Sie sagen, Diktaturen müssen bekämpft werden und sind selber eine! Sie sagen, Demokratie muss verbreitet werden und zerstören sie bei sich! Sie sagen, sie wollen Frieden und verbreiten aber Krieg! Sie sagen, sie kämpfen für Menschenrechte und foltern ohne Reue!


An ihren Taten sollt ihr sie erkennen! (1. Johannes 2,1-6).

Die endgültige Unterwanderung der Gesellschaft erfolgte mit der Einführung des Säkularismus, also mit der Trennung von Kirche und Staat. Dabei ist das auch eine Täuschung, denn in Wirklichkeit ging es den Satanisten um die Trennung von Spiritualität und Staat. Die Kirchen oder die Religionen sind weltliche Institutionen und haben wenig oder gar nichts mit Spiritualität zu tun.

Religionen sollte man deshalb aus dem Staat raushalten, aber nicht die wahre Spiritualität, also der Glaube an GOTT und damit verbundene Streben nach Liebe, Wahrheit, Gerechtigkeit, Friede und der Erkennung wie schön die Schöpfung ist.

Alles was wir tun und jedes Wort das wir aussprechen ist ein Ausdruck unserer Spiritualität. Unsere eigene “moralische Ordnung” oder “ethische Kultur” definiert grundsätzlich unser Handeln. Es steuert alles was wir tun. Das gleiche trifft auf den Staat zu, denn er ist die Manifestation unserer kollektiven Identitäten.

Wir sind konditioniert worden zu glauben, die Idee einer Trennung zwischen Kirche und Staat ist etwas gutes, aber der Staat und seine Spiritualität kann nicht getrennt werden, egal was wir denken. Das eine ist der Ausdruck des anderen.

Vor nur 50 Jahren oder weniger hätte die überwiegende Mehrheit der Europäer ihre Kultur als “christlich” beschrieben. Heute wird diese mit den Begriffen wie “Säkularismus”, Liberalismus”, “Pluralismus” oder “Humanismus” erklärt.

Es sieht aber so aus wenn man in die Geschichte zurückschaut, so weit wie ins Mittelalter und davor, und speziell was in den letzten 100 Jahren passiert ist, die Ideologie der Staaten kann am besten mit Satanismus beschrieben werden. Kriege die von der Elite ausgelöst und geführt wurden haben Millionen getötet und sind bis heute an der Tagesordnung.

Die Kirche damals und der “Humanismus” heute haben immer gerne den “moralischen” Scheingrund für die Abschlachtung der Unschuldigen geliefert. Somit hat alles was das Gegenteil von dem ist was wir auf natürliche Weise als die wahre Spiritualität erkennen die Menschheit geprägt.

Sehen wir doch tagtäglich in Syrien, wo der Westen die radikalsten Terroristen unterstützt und mit Waffen beliefert, um “Frieden” und “Demokratie” in Syrien einzuführen, welche die abscheulichsten Massaker an der Zivilbevölkerung damit begehen.

Die christlichen Kirchen haben diesen Satanismus des Staates unterstützt (und sie tun es weiter), obwohl das Evangelium und die Worte Jesus sie beschämen. “Die andere Wange hinhalten“, “die Überwindung des Bösen durch Gutes” und “liebe deine Feinde” ist eine ständige störende Verurteilung der kirchlichen Judasmetalität.

Darum muss Jesus aus dem kollektiven Bewusstsein entfernt werden. Deshalb besteht der Religionsunterricht fast nur noch aus politisch korrekter weltlicher Indoktrination und hat mit der Botschaft Christi nichts zu tun. Und deshalb wird was Jesus vertritt in den Medien in den Dreck gezogen, vulgarisiert und ignoriert.

Lasst uns eines klarstellen, das GOTT Jesus und seine Botschaft der Menschheit offenbarte, war die göttliche Perfektion an Liebe und Wahrheit usw. Satan ist das Gegenteil davon … nämlich Lügen, Krieg, Ungerechtigkeit, Hässlichkeit und Gleichgültigkeit gegenüber dem Leiden anderer.

Satan will der “Prinz der Welt” werden und Säkularismus, Liberalismus, Humanismus, Pluralismus und Materialismus sind der Weg dazu.


Wir haben Humanismus weil wir endlose Kriege führen um diesen durchzusetzen.

Wir haben Pluralismus damit es keinen Zusammenhalt mehr gibt ausser bei den regierenden Satanisten.

Wir haben Säkularismus um die Botschaft Christi und überhaupt das es einen GOTT gibt aus unseren Gedanken zu verbannen.

Wir haben Liberalismus damit wir kein Gewissen haben und die Befehle Satans ohne Konsequenzen befolgen können.

Wir haben Materialismus damit wir alle animalischen Begierden damit erfüllen können und uns von der Beschäftigung mit unserer inneren Spiritualität ablenken.

Deshalb ist es klar, das Wort “Säkularismus”, das sich angeblich auf die Verweltlichung der Gesellschaft beschränkt und auf darüber hinausgehende Fragen verzichtet, ist Betrug und eine Lüge. Säkularismus ist Satanismus.

Es ist ein Konzept welches von cleveren Verführern entwickelt wurde um uns in die Irre zu leiten und vom wahren Sinn des Lebens zu entfernen. Es ist ein Instrument, um die fingierte moralische Autorität in die Hände von sehr kriminellen und gewissenlosen Menschen zu legen.

Ist die Christlich Demokratische Union (CDU) wirklich christlich und demokratisch? Ist es die Parteivorsitzende Angela Merkel? Sicher nicht, denn wer Kriege führt der Menschen tötet und einen Oberst der einen Massenmord befahl zum General befördert, kann kein Christ sein. Wer die Verschmelzung in die EUDSSR will, ohne das Volk zu fragen, kann kein Demokrat sein. Das widerspricht sich total! Diese Partei ist genau das Gegenteil von ihrem Namen.

Präsident George W. Bush hat von sich behauptet, er wäre ein Christ und GOTT hätte ihm befohlen den Irak anzugreifen. Das ist eine Lüge, denn GOTT würde nie so einen “Befehl” geben, um Millionen von Menschen zu töten. Wenn schon dann hat es Satan getan und es ist bekannt, die ganze Bush-Familie sind Satanisten.

George W. Bush hat zugegeben, ja er hat die ganze Welt angelogen was die Gründe für den Irakkrieg betrifft. Er wusste Saddam Hussein hatte keine Massenvernichtungswaffen. Durch diese Lüge sind aber 1,4 Mio Menschen getötet worden und der ganze Irak ist eine verseuchte Trümmerwüste. Das ist genau das Vorgehen dieser Teufelsanbeter, zerstören und töten wo immer sie können und dann noch frech dazu grinsen.

Satan ist die Lüge und in seinem Namen wird getäuscht und alles auf den Kopf gestellt. Ja, Krieg ist Frieden, die Lüge ist die Wahrheit und Perversion ist die neue Moral.

Als Nachfolger von Bush wurde Obama eingesetzt und mit massiver Propaganda der Welt als neuer “Messias” angekündigt. Er würde den Frieden bringen und man hat ihm sogar im Voraus ohne etwas zu leisten mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet.

Zu was hat er sich entpuppt? Er ist noch schlimmer, noch kriegerischer und noch mörderischer als Bush. Er ist genau das Gegenteil von dem was uns angekündigt wurde. “Satan wird in Engelsgestalt kommen” trifft auf ihn zu.

Wie ich im Interview für Press TV gesagt habe, was wir erleben ist ein genereller Krieg gegen die Spiritualität. Nach dem die Satanisten mit ihrem Säkularismus das Christentum mehr oder weniger vernichtet haben, ist der Islam dran. Deshalb wird auch der Iran so massiv bedroht.

Der Krieg gegen den Islam wird auch mit Perversion geführt, das heisst, ihre eigenen nützlichen Idioten werden dafür als Krieger verwendet. Die sogenannten “Bewahrer des Glaubens” sind in Wirklichkeit die Zerstörer davon und der Spiritualität.

Sie gehen in den Krieg für den Frieden, machen Liebe mit Hass, töten um Leben zu retten, fühlen sich nicht sicher und umringen sich deshalb mit Gefahr. Wie kann man Leben schaffen basierend nur auf den Tod?

Es wird uns eingeredet, an GOTT zu glauben ist lächerlich, denn es gibt ihn gar nicht und Satan deshalb auch nicht. Wichtig ist der eigene Körper und der sinnliche Genuss wird zum höchsten Lebensziel erklärt. Unser Hirn mit Hilfe der Wissenschaft weiss alles und kann alles logisch und ohne eine geistige Dimension erklären. Ausserdem geht es um materielles: Reichtum, Geiz und Habgier ist erstrebenswert. Wer am meisten hat ist der Sieger und dafür muss man sein Gewissen und seine Seele verkaufen. Das soll der ganze Sinn des Lebens sein?

Die Ostertage sollten wir zur Besinnung nutzen, um zu erkennen um was es in der Welt wirklich geht und warum das passiert was passiert, warum wir verführt und falsch geführt werden. Es ist nicht Unfähigkeit die wir tagtäglich erleben, kein Versagen, kein Zufall und auch kein Unfall, sondern der Kampfe des Bösen gegen das Gute. Betrachten wir nur eine Blume die der Frühling jetzt hervorbringt und wir wissen da steckt mehr dahinter und wie schön diese Schöpfung ist.

 

 

31.03.2013

 

Freemans Osterpredigt 2013 ist in vielerlei Hinsicht wertvoll:  theologisch, philosophisch, ethisch, moralisch, politisch.  Jeder von uns sollte die Äußerungen der Politik und Medien auf den heimlichen Satanismus überprüfen.  Warum spreche ich immer vom Diabolos-Rundfunk?

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Teufel

 

„Der Teufel (von griechisch Διάβολος, Diábolos, wörtlich ‚der Durcheinanderwerfer‘ im Sinne von ‚Verwirrer‘, ‚Faktenverdreher‘, ‚Verleumder‘; lateinisch diabolus) wird in verschiedenen Religionen als eigenständiges, übernatürliches Wesen angesehen.

 

Die einzige ungeklärte Stelle von Freeman ist sein Satz:  „GOTT hat uns wohl den freien Willen gegeben.“  Luther hingegen vertrat die „These vom „servum arbitrium“,dem Determinismus, indem der Mensch sich sein Gottesverhältnis nicht aus sich heraus erwirbt, sondern von Gott geschenkt bekommt.

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_des_Freien_Willens

 

 

Im folgenden aus:

 

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/03/der-wahre-grund-fur-sakularismus-ist.html

 

Der wahre Grund für Säkularismus ist Satanismus

Freitag, 29. März 2013 , von Freeman um 18:00

Ostern ist nicht nur das älteste und wichtigste Fest der Christenheit, es ist auch ein fröhliches Fest. Es geht um Lebensmut und Freude, denn der Glaube an die Auferstehung bringt die Hoffnung, die uns durch die Widrigkeiten und Ängste des Lebens trägt. Ostern läutet nicht nur den Frühling ein und die Ankunft der “schönen Jahreszeit”, sondern es geht um den Sieg des Guten gegen das Böse, denn “der Sohn GOTTES ist erschienen, um die Werke des Teufels zu zerstören” (1 Joh 3,8).

Jesus sagt dazu: “Der Teufel war ein Mörder von Anfang an…, denn er ist ein Lügner und ist der Vater der Lüge” (Joh 8,44). Unser Welt ist eine riesige Lüge geworden und alles ist auf den Kopf gestellt. Krieg ist Frieden, das Schlechte ist das Gute, Perversion ist die neue Moral.