a6) Wahlenthaltung ist angebracht und vernünftig!

26.02.2014

Ich halte nichts von Wahlentscheidungen, weil Wahlen bei uns den Willen des Volkes nicht zur Geltung bringen!  Weder wollten die Deutschen die Islamisierung ihres Landes, noch in der supranationalen EU untergehen, nicht die DM durch den EURO ersetzen, den Jugoslawien- und Afghanistankrieg führen, die Einkreisung  Rußlands betreiben, die Türkei in die EU aufnehmen, die Homosexualität und die Tribadie gleichberechtigt zur Eheschließung anerkennen, die Verhunzung unserer Sprache mittels  Danglisierung durch den Diabolos-Rundfunk!

Hierzu ein Kommentar:

Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Zu:  http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/26/taeuschung-und-rufmord-geheimdienste-manipulieren-internet-foren/

Die einzige Möglichkeit sich in dieser Situation sauber zu halten und keinen Täuschungen aufzusitzen, ist sich der Wahl zu enthalten,  denn der Artikel beweist geradezu:  von Staats wegen ist selbständiges Denken nicht gewollt.  Übrigens:  Sobald man eine Partei wählt, ist man selbst Partei und kann nicht mehr unvoreingenommen über die politischen Verhältnisse urteilen.

Deshalb mein Motto:

“Passiver Widerstand gegen die Manipulation des Systems ist Wahlenthaltung! Stimmabgabe bedeutet Selbstbetrug durch Selbstbeeinflussung (Autosuggestion)!

Der Sinn der Stimmabgabe ist, dass man denken soll, man habe etwas bewirkt, während man doch gar nichts dadurch bewirken kann!

Die in ihrer Existenz  abhängige, weil periodisch wiedergewählte, Legislative ist bei uns bedeutungslos gegenüber der unkündbaren und von allen Sozialabgaben befreiten höheren Beamtenschaft der Exekutive und Judikative!  Deswegen ist jede Wahl der Legislative Quatsch!”

##################

01.03.2014

Wenn wir wählen dürfen sollen, warum überprüfen dann staatliche Organe, wie der Verfassungsschutz, ob wir richtig wählen und behalten sich das Recht vor, solche Parteien vom Verfassungsschutz zu unterwandern und gegebenfalls durch agents provocateur zu desavouieren.  Ein großer Teil der NPD ist bestimmt vom Verfassungsschutz unterwandert, aber auch Teile der Linken, nicht aber die grünen Jakobiner, die vom Diabolos-Rundfunk in jeder Hinsicht gehätschelt werden und überall zuerst zu einer Stellungnahme aufgefordert werden.  Wer von den Beamten entscheidet, dass die Jakobiner für den Staat ungefährlich sind, die Linken und NPD aber gefährlich?  Und wieso stehen die Beamten über der Wahlentscheidung der Bürger und dürfen sie als abgeblich undemokratisch bekämpfen?  Und wieso ist die AfD nicht auch vom Verfassungsschutz unterwandert?  Oder doch? Sie ist angeblich auch gefährlich und rechtsradikal.

##################

Unser Staat wird von den höheren Beamten gemanagt gemeinsam mit den Bediensteten des Diabolos-Rundfunks.  Beide sind aber durch Wahlen nicht austauschbar, so dass eine wesentliche Änderung durch Wahlen nicht bewirkt werden kann.

##################

Und warum sollen wir wählen gehen, wenn gleichzeitig der Diabolos-Rundfunk unsere Gedankenfreiheit durch Tabuzonen im Kopf namens “political correctness” blockiert, dergestalt dass wir nur gewisse vorgegebene Gedanken  äußern sollen, um nicht bestraft zu werden?  Warum ist eine Atombombe bei Israel ok, aber im Iran nicht?  Und warum durfte  gerade Israel eine Atombombe bauen, als gerade alle anderen den Atomwaffensperrvertrag unterschreiben mußten?

##################

Und was nutzte die Wahl von Christian Wulff, eines prinzipiellen Systemhöflings, zum Ministerpräsidenten oder Bundespräsident, wenn er wegen seiner Lindauer Rede aufgrund einer unbeweisbaren lächerlicher Summe unisono vom Diabolos-Rundfunk in Gemeinschaft mit der Staatsanwaltschaft hingerichtet wurde?  Keine Wählerstimme kann bewirken, dass mediale Verbrecher wie Jauch, Plasberg, Kleber, Slomka, die Wulff regelrecht niedergemetzelt, aber auch den Tod von Gaddafi und seinen Söhnen zu verantworten haben, zum Verstummen gebracht wird.

Christian Wulff – warum er wirklich weg mußte

https://www.youtube.com/watch?v=xtGputfPH-4

Und mit von der Partie des Trauerspiels ist erneut die Staatsanwaltschaft in Hannover, die ungeheure Kosten für die Wiederwahl des NWO-Vertreters Gauck zu verantworten hat und tatsächlich die Stirn hat nicht verlieren zu können und wegen der lächerlich geringen Geldsumme nach Freispruch in die Revision geht!

##################

Gegen die Stimmabgabe spricht auch, dass wir Deutsche seit 1945 nie souverän waren, unser Beamten uns immer nur hinters Licht geführt haben, indem sie uns einredeten, wir wären frei.  Unsere Beamten haben aber – wie bei der Rückholung unseres Goldes per Blessingbrief – den Siegern abgenommen, unsere mangelnde Souveränität uns gegenüber definitiv auszusprechen, indem sie selbst auf die Durchsetzung der Souveränität verzichteten, um die Erkenntnis mangelnder Souveränität zu verhindern.

##################

Unser Staatswesen wird ganz offensichtlich im Hintergrund von einer internationalistischen Geheimgesellschaft geleitet im Interesse der Finanzindustrie.  Diese kann auch bestens ohne unsere Stimmabgabe weiter regieren.  Der einzige Nachteil bei einer Stimmabgabe für die Geheimgesellschaft ist, dass dies ein Hinweis für sie ist, dass zu viele Menschen erkannt haben, dass diese heimliche Nomenklatura tatsächlich herrscht.

##################

Eine Wahlbeteiligung ist auch deswegen unvernünftig, weil man schon aus Gründen der Erkenntnistheorie gar nicht wissen kann, wen man da eigentlich wählt.  Voraussetzung wäre z. B. eine eidesstattliche Erklärung des Wahlkandidaten, dass er nicht im Auftrag einer Geheimgesellschaft handelt und aufgestellt wurde.  In der SPD sitzen angeblich zahlreiche Freimaurer, die auch gegen das Christentum sein sollen, insbesondere die katholische Kirche.

Bei der Wahlentscheidung steht man deswegen vor der Lähmung von Buridans Esel, der so mitten zwischen zwei Heuhaufen sitzt, so dass er sich nicht für einen Heuhaufen enscheiden kann und deswegen leider verhungern muß.

http://de.wikipedia.org/wiki/Buridans_Esel

 

##################

Gegen die Wahlbeteiligung spricht auch, dass die deutsche Staatsangehörigkeit im Interesse der NWO wahllos an Millionen Wirtschatsflüchtlinge verteilt wurde, so dass ich mich beleidigt fühle, mit denen in einen Topf geworfen zu werden und Meinungsfreiheit wegen politischer Korrektheit noch nicht einmal möglich ist,  man vgl.  Inquisition  bzw. Themenkomplex “Horst Mahler”.  Wenn man nicht zur Wahl geht, bekundet man wenigstens, dass man von oben als politischer Sklave angesehen wird und sich als solchen auch selbst versteht.  Mit zunehmender Informationsflut muß leider auch die zunehmende Lüge unserer Eliten korrelieren, damit sie weiterhin obenauf sitzen, so dass unser Politikbetrieb für wahrheitsliebende  Menschen immer unerträglicher wird.

Oberste deutsche Staatsraison ist laut Mitteilung von Frau Merkel die Unterstützung Israels, so dass unsere Enscheidungen sowieso in der Levante gemacht werden.

Deutschland ist eine Beamtendemokratie deren Souverän die NWO  ist, was sogar für die Quasi-Beamteten der protestantischen Volkskirche gilt, deren Fürst als oberster Bischof 1918 abhanden gekommen ist.

##################

Ein Staat, der diejenigen mit Millionensummen bereichert, die  ihre Bank-Arbeitgeber schädigen, indem sie deren Bankkunden an Finanzbehörden mit CDs verraten, hat als Verbrecherstaat  jedwedes Rechtsbewußtsein verloren und kann nicht erwarten, dass anständige Menschen wie ich irgendwelche Anteilnahme oder Sympathie seinen politischen Entscheidungen entgegenbringt, geschhweige denn zur Wahl gehen.

##################

Ein Staat, der mich zwingt mit meinen Krankenkassenbeiträgen Abtreibungen zu finanzieren, obwohl ich dies für mich persönlich immer stets abgelehnt habe, kriminalisiert mich, indem ich gezwungenermaßen Mittäter seines verbrecherisch-mörderischen Handelns werde, so dass ich meinerseits zu seiner Strafe nicht zur Wahl gehe.

##################

Jeder, der zur Wahl geht, begeht vor dem Heiligen Gott und den Menschen eine große Sünde;  denn da unsere Parteiendemokratie heimlich von einer Geheimgesellschaft unterwandert ist, legitiminiert er deren Untaten, wie Kriege oder Kampf gegen das Christentum bzw. das eigene Volk.

##################

Unsere Politik wird von den höheren Bamten der Exekutive sowie der Judikative gemacht, ferner von den Redakteuren des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.  Alle drei Personengruppen sind unkündbar und deswegen nicht abwählbar.  Was wir wählen dürfen, sind häufig sehr schwache Menschen, die sich hauptsächlich wegen der beamtenähnlichen Abgeordnetenbezüge aufstellen lassen, und uns nicht vertreten können, weil sie wegen ihrer Wiederwahl von der Parteidisziplin abhängig sind.

Damit haben wir bei der Wahl nur ein ganz geringes Einflußfenster, auf das wir aus Protest verzichten sollten.

Außerdem informiert uns niemand über die Propaganda des öffentlich-rechtlichen Rundfunks.  Die meisten Menschen können seiner Dauerberieselung hinsichtlich Gehirmwäsche nicht standhalten und lassen sich von ihm aus natürlichem Opportunismus “einnorden”.  Es sind aber auf allen Sendern Europas immer dieselben falschen Vorstellungen bzw. Politik, Moral, Islam, Völkermischung und -einwanderung.  Es ist das gleiche Gedankengut bei ARD, ZDF, Arte, ZIB2 usw., so dass man von einer orchestrierten Gedankenmaipulation in ganz Europa ausgehen muß, gegen der einzelne durch sein Wahlverhalten rein gar nichts ändert.

##################

Fazit:  Wir sollen nur bestimmte Gedanken denken, und auch dementsprechen wählen, sonst werden wir bestraft.  Da ich aber weder nach Vorgaben denken, reden und wählen mag, ist es für mich persönlich besser, sich aus politischen Wahlen herauszuhalten!

##################

Wie tickt die Alternative für Deutschland ?

Kommentar zu:  http://www.goldseitenblog.com/wolfgang_prabel/index.php/2014/03/06/wie-tickt-die-alternative-fuer-deutschla

Mit den Einstellungen der Mitglieder der Alternative könnte man durchaus sympathisieren; dies ist jedoch trotzdem kein Grund zur Wahl zu gehen.

Seit ca. 50 Jahren beobachte ich, dass  zahlreiche vernünftige Ansichten immer wieder versanden, so dass diese bei uns sich nicht realisieren, vermutlich weil wir keine Volksabstimmungen haben, wie Sie dies unlängst bei der Schweiz nachwiesen:

http://www.prabelsblog.de/2013/12/buerger-koennen-mit-geld-umgehen-nur-der-staat-kann-es-nicht/

 

Die Gründe, warum es hat keinen Zweck zur Wahl zu gehen, sind u. a. folgende:

1.) Die in ihrer Existenz  abhängige, weil periodisch wiedergewählte, Legislative ist bei uns bedeutungslos gegenüber der unkündbaren und von allen Sozialabgaben befreiten höheren Beamtenschaft der Exekutive und Judikative.

Hinzukommt dass die höhere Beamtenschaft normalerweise auch in den Wahlgremien sitzt, die die Wahllisten der Legislative aufstellen, so dass nur willfährige und finanziell abhängige Vertreter in die Legislative gewählt werden.  Wobei gilt keine Regel ohne Ausnahme: wie etwa Frank Schäffler oder bei der CDU Willich.  Die Unkündbarkeit der Beamten widerspricht jedoch einem demokratischen Wechsel.

2.) Unser Staat ist offensichtlich von einer Geheimgesellschaft durchsetzt, die eine gleichgerichtete Politik in unterschiedlichen Parteien befolgt und uns nur bei  untergeordneten Themen mit einem gewissen Parteiengezänk unterhalten.  Ich muß deswegen von jedem Politiker davon ausgehen, dass er Mitglied einer Geheimloge ist, solange er nicht eidenstattlich das Gegenteil versichert hat.

3.) “Unser” Diabolos-Rundfunk (Diabolos = Verwirrer, d. h. der Teufel) vertritt unabhänig von uns und unseren Politikern NWO-Interessen, d. h. die Weltgeltung der USA und deren Finanzinteressen. Der Diabolos-Rundfunk  ist gar nicht abwählbar und betreibt unbekümmert vom Wahlausgang sein weiteres Unwesen.

Insofern nützen auch die lautersten Ansichten der AfD nichts!

http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=7774

 

Kommentar from: Elke [Besucher]
*****
@NichtwählerIhre Argumentation verstehe ich, glaube jedoch, dass Sie einen Denkfehler begehen.
Bei unserem Wahlrecht in der BRD gibt es kein Quorum! D. h., dass, selbst wenn niemand wählen geht, sich die Politiker selbst wählen und das Ergebnis wäre gültig. Außerdem werden die Nichtwähler prozentual den Wählern zugerechnet. Wer nicht wählen geht, wählt also zwangsläufig die etablierten Parteien!Steckt man den Kopf in den Sand, ändert sich sowieso nichts. Man muss es wenigstens versuchen. Die Ansätze der AfD finde ich gut. Bin übrigens kein Parteimitglied.Man sieht doch schon bei den Talkshows und in der Berichterstattung der öffentlich rechtlichen TV-Sendern, dass seitens der Politik eine gewisse Angst vor dieser Partei herrscht. Allein das ist für mich bereits Grund genug, die Alternative für Deutschland zu wählen.Wer sich am Aschermittwoch die Rede von Seehofer angehört hat, weiß, dass darin bereits gewisse Ansätze aus der Politik der AfD zu hören waren. Wäre das auch geschehen, wenn die Politiker keine Bedenken hätten, dass die AfD ins Europa-Parlament einziehen könnte?Bitte geht alle wählen! Wer die AfD nicht wählen will, sollte halt die Tierschutzpartei oder sonstwas wählen. Nur so kann man den etablierten Parteien eines auswischen.Ich finde jedoch, dass man der AfD eine Chance einräumen sollte.
07.03.14 @ 16:24
################################
Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
@Elke”Bei unserem Wahlrecht in der BRD gibt es kein Quorum! D. h., dass, selbst wenn niemand wählen geht, sich die Politiker selbst wählen und das Ergebnis wäre gültig.”Selbstverständlich können sich die Politiker allein selbst wählen, wenn niemand mehr wählen geht. Dies ist aber egal, weil sie ohnehin nur so funktionieren werden, wie sie zuvor von oben konditioniert wurden.Wenn jedoch – wie ich – immer weniger Bürger zur Wahl gehen, entsteht doch die Frage nach der Legitimität unseres politischen Systems. Der Diabolos-Rundfunk ist in der letzten Zeit deswegen dazu übergegangen die Wahlbeteiligung kaum noch zu veröffentlichen.Wie wichtig dem Diabolos-Rundfunk diese Pseudo-Legitimität durch Wahlbeteiligung ist, konnte man vor der letzten Bundestagswahl erkennen, als er ununterbrochen trommelte zur Wahl zu gehen, wobei bei ihm immer der Nebengedanken mitschwang, dass das Ergebnis in seinen Augen im wesentlichen immer nur das gleiche sein würde.Die Deutsche Bank hat dann noch am Tag vor der Wahl durch Finanzierung der Bild-Zeitung einen Überraschungs-Coup gelandet durch Wahlaufruf an alle deutschen Haushalte. Dadurch gelang es die Wahlbeteilligung zu erhöhen und die AfD unter 5 % zu halten.Soll ich mich an allen diesen Manipulationen des Diabolos-Rundfunks und der Deutschen Bank beteiligen und mir selbst einreden, ich hätte durch Stimmabgabe was bewirkt, wo ich doch für andere nur dummes Stimmvieh bin?
08.03.14 @ 06:20

###########################

Kommentar from: Nichtwähler [Besucher]
@Siegfried Weigold”Wer nicht wählen geht,stiehlt sich aus der Verantwortung für unsere Gesellschaft.”Verantwortungslosigkeit meinerseits wenn ich keine Parteien wählen will, die sowieso nicht das machen werden, was sie vor der Wahl versprochen haben? Und wieso sollte das gerade bei der AfD anders sein?Und wieso konnte Berd Lucke ein halbes Jahr von seiner Arbeit pausieren? Und warum können das gerade wieder nur Beamte, die aufgrund ihrer außerordentlichen Privilegien gar kein Interesse an einer Änderung des Staates haben?In der AfD sitzen wieder überwiegend Abtrünnige des Systems, auf deren Zuverlässigkeit ich mich im Ernstfall nicht verlassen würde.Im Herbst 1979 habe ich mich als Konservativer bei dem Büroleiter von Walter Wallmann namens Alexander Gauland um eine Stelle beworben. Herr Gauland galt angeblich als konservativ als Schreiberling in der damaligen Zeitschrift Criticón. Er hat mich damals abgewimmelt, so dass ich ihm die konservative Gesinnung unmöglich abnehmen kann.Fazit: Also sind auch bei der AfD vermutlich wieder Wendehälse, wobei ich Beatrix von Storch allerdings ausnehmen will.
08.03.14 @ 13:14
#########################
Entscheidung: Winkt Karlsruhe heute den ESM durch?
Die Sachzwänge des Geldes wurden so installiert, dass sie an allen Ecken und Enden regieren und keine kleinste Änderung mehr zulassen, ohne das System zum Kollabieren zu bringen.  Am wenigsten wird man wohl eine Kehrtwendung dieser Politik von Juristen  erwarten können, worauf schon das englische Sprichwort von der Ähnlichkeit von liar und lawyer hinweist.Wir kleines Stimmvieh können uns getrost den Urnengang ersparen, weil es seine Aufgabe nur ist, uns an Selbstbetrug  durch Entscheidungsfreiheit glauben zu lassen, wobei doch alles schon durch Sachzwänge determiniert ist:
#########################