ab2) Der “Westen”

15.02.2015

Wer ist der “Westen”?

Der “Westen” ist ein erkenntnistheoretisch nicht definierbares Wort und hat somit keinen Begriff.  Es handelt sich also  beim “Westen” um ein typisches Wort, dem kein Begriff zuzuordnen ist.  Man sollte deswegen immer von dem sog. Westen sprechen oder im Apostroph als der “Westen”, um deutlich zu machen, dass es sich um ein nicht erklärbares Wort handelt.  Es ist davon auszugehen, dass es sich bei dem “Westen” um eine ziemlich kleine Machtgruppe handelt;  denn die Zusammenarbeit des “Westens” mit Saudi-Arabien, um Rußland durch Überschwemmung der Ölmärkte finanziell zu schädigen, beweist, dass auf die gegenteiligen finanziellen Interessen großer Marktteilnehmer in der Fracking-Industrie vom “Westen” nicht Rücksicht genommen werden muß.

Zur Erringung der Meinungsbildung der öffentlichen Meinung hat der “Westen” eine ganze Reihe von sog. wissenschaftlichen Instituten bzw. Stiftungen geschaffen, die jemals die Politikbereiche Ökonomie, Kultur, Politik bearbeiten, die Interessen des “Westens” vertreten und sich erforderlichenfalls sofort als Gesprächspartner bei auftretenden Problemen anbiedern.

Der Diabolos-Rundfunk bervorzugt “Die Stiftung für Wissenschaft und Politik” sowie die Bertelsmann-Stiftung als sog. neutrale Stellungnahme zu seinen Manipulationen:

http://www.swp-berlin.org/

http://www.stiftung-bildung-und-gesellschaft.de/home.html

 

Die weniger wichtigen Instituten haben englische Namen und werden vermutlich von George Soros finanziert und treten zu Sachgebieten in Erscheinung.

Einige davon hat Oksana Boyko in den letzten Tagen interviewt.  So

Ft. Jean-Marie Guehenno, President of the International Crisis Group

http://rt.com/shows/worlds-apart-oksana-boyko/232207-syria-ukraine-conflicts-us/

Ft. Thorsten Benner from the Global Public Policy Institute

http://rt.com/shows/worlds-apart-oksana-boyko/231563-ukraine-diplomacy-us-weapons/

Wir müssen ganz klar sehen, dass unter uns eine Menge sog. Wissenschaftler sind, die politisch nur bezahlt werden und uns in einen Krieg verwickeln wollen.