ac2) Vergangenheitsbewältigung

24.04.2016

Vergangenheitsbewältigung

Vergangenheitsbewältigung war Teil der Reeducation und bemühte sich unseren Nationalcharakter zu zerstören und aus uns eine indifferente amorphe Masse in der Mitte Europas zu schaffen, deren giftiger Faulschlamm auch die anderen europäischen Nationen infizieren sollte, wie es denn auch via EU geschah.

Insofern gibt es bei uns nur noch Straßennamen wie Lilien- oder Rosenstraße, während die deutschen Helden von den Straßennamen immer mehr verbannt werden.

Insofern ist es erquickend zu sehen, dass in anderen Ländern eine fortgesetzte geschichtliche Entwicklung möglich war, so dass keine seelischen Skotome wie bei uns vorsätzlich erzwungen wurden.

Hier einige Beispiele:

a) In Sadali auf Sardinien erinnert sich die Kleinstadt iher Vergangenheit durch zahlreiche an den Straßen angebrachte Bilder, die auch Mussolinis Schwarzhemden nicht verleugnen.

b) In Enna steht über dem Sitz der Provinzregierung (Palazzo del Governo):

Zuerst das Wappen der Savoyer, ferner:

Regnando Vittorio Emanuele III, Re d’Italia e d’Albania, Imperatore d’Etiopia

(Unter der Regierung des Viktor Emanuel III., König von Italien und Albanien, Kaiser von Äthiopien.)

Enna_Governo

c) In Syrakus bzw. der Insel Ortigia  steht an der Straße Via XX, Settembre eine Tafel zu Ehren des Francesco Cripi, der Italien zu kolonialen Abenteuern anregte, das Datum
XXI-X-MCMXXVII, d. h. 21. Oktober 1927

Anno V e. f. (era fascista), d. h. das Jahr 5 der faschistischen Ära.

Das Jahr 1 der faschistischen Ära begann am 28. Oktober 1922 und endete am 27. Oktober 1923 (“Anno I dell’Era Fascista” il periodo tra il 28 ottobre 1922 e il 27 ottobre 1923.”)  Diese faschistische Ära wurde am 25. April 1945 abgeschafft.

Francesco_Crispi

d) Obwohl die Italiener die Monarchie abschafften und die Savoyer des Landes verwiesen, ist doch interessant, dass ihnen die Bourbonen nach wie vor mehr verhaßt sind, obwohl diese derzeit einen König in Spanien stellen.

Hier eine Inschrift neben dem Dom von Syrakus, der einen griechischen Tempel beherbergt.

Adorno

„An dieser Stelle wurde am 18. August 1837 der Patriot und Märtyrer, der Advokat Mario Adorno, erschossen unter der bourbonischen Tyrannei.

Die Stadt erinnert an ihn, Symbol des Kampfes für die Freiheit, anläßlich der 150jährigen Einheit Italiens (2011).”

e) Die Staufer sind erstaunlich häufig in Italien zu finden, so etwa der Kaiser Friedrich II. als Friedrich von Schwaben, Kaiser und König von Sizilien:

Friedrich_II